Geschichte Podcasts

21cm Morser L/12 (M1910)

21cm Morser L/12 (M1910)

21cm Morser L/12 (M1910)

Der 21-cm-Morser L/12 war zu Beginn des Ersten Weltkriegs der Standard-Schwermörser der deutschen Armee.

Der erste moderne schwere Mörser, der in der deutschen Armee in Dienst gestellt wurde, war der 21-cm-Morser M1899, aber dies war eine einfache Waffe ohne Laufrückstoß. Krupp und Rheinmetall produzierten beide Prototypen eines 21-cm-Mörser mit Laufrückstoß, den 21-cm-Versuchs Morser L/10 (Krupp) und den 21-cm-Versuchs Morser L/12 (Rheinmetall), aber als diese fertig waren, fehlte ihnen die von der Deutschen geforderte Reichweite Heer.

Im Jahr 1907 veröffentlichte die Artillery Testing Commission Spezifikationen für einen 21-cm-Mörser mit einer Reichweite von über 9.000 m. Rheinmetall produzierte den 21cm Versuchs Morser L/15, während Krupp den kürzeren 21cm Morser L/12 produzierte. Dies war eine ziemlich ungewöhnlich aussehende Waffe, bei der der Lauf fast vom Rückstoßmechanismus und einem kleinen Splitterschild umgeben war, vermutlich um die Besatzung vor den Auswirkungen des eigenen Feuers des Mörsers zu schützen. Ansonsten hatte er für die damalige Zeit ein ziemlich normales Chassis mit schweren Speichenrädern und einem Boxtrail.

Der Krupp-Mörser gewann den Wettbewerb und wurde im Februar 1910 von der Armee akzeptiert. Er wurde schnell an alle Batterien der schweren und Belagerungsartillerie ausgegeben. Dies war ein ziemlich großes Unterfangen - jeder Mörser musste in drei Ladungen transportiert werden, wobei jede sechs schwere Pferde erforderte, und jedes Mörserbataillon hatte vier Mörser, also insgesamt 72 Pferde nur für die Mörser. Bis Juli 1914 wurden 256 Mörser L/12 ausgegeben, von denen 224 bei der mobilen schweren Artillerie und Reserve-Fußartillerie im Einsatz waren und 32 in Befestigungen stationiert waren.

Im weiteren Verlauf des Krieges wurde die Anzahl der Mörser in einem Bataillon auf zwei Batterien zu je zwei Mörsern geändert, und noch im Oktober 1918 waren noch 219 mit 73 Bataillonen im Einsatz. Zu diesem Zeitpunkt war er jedoch durch den langläufigen 21-cm-Mörser L/14,6 abgelöst worden, von dem doppelt so viele im Einsatz waren.

Name

21cm Mörser L/12

Kaliber

211 mm

Lauflänge

2.530 mm (L/11,9)

Gewicht für den Transport

11.865kg

Gewicht in Aktion

7.380kg

Elevation

0 bis 42 Grad

Traverse

4 Grad

Schalengewicht

120kg

Mündungsgeschwindigkeit

367 m/s

Maximale Reichweite

9.400 m²

Feuerrate

Eine Runde pro Minute

Bücher zum Ersten Weltkrieg |Themenverzeichnis: Erster Weltkrieg


21 cm Mörser 10

Die 21 cm Mörser 10 (21 cm Mrs 10) war eine schwere Haubitze, die von Deutschland im Ersten Weltkrieg eingesetzt wurde (obwohl vom deutschen Militär als Mörser (Mörser) eingestuft). Es ersetzte die veraltete 21 cm Mörser 99, der ein Rückstoßsystem fehlte. Für den Transport wurde es in zwei Ladungen zerlegt. Einige Haubitzen wurden während des Krieges mit einem Geschützschild ausgestattet. Da es auch für Belagerungszwecke gedacht war, wurde auch eine betondurchdringende Granate verwendet. Ungewöhnlicherweise hatte er zwei Spaten: einen zusammenklappbaren auf halber Strecke und einen festen am Ende des Weges.

Bevor der 21-cm-Mörser 10 zur Serienreife gebracht wurde, wurde eine kleine Versuchsserie des 21-cm-Versuchsmörser 06 ("Testmörser") an die Bundeswehr übergeben. Acht Stück bestückten zwei Batterien, aber ihre Reichweite von nur 7 km wurde als unzureichend befunden, so dass die Reichweite für die Serienversion erhöht wurde. Die Seriennummer 3 dieser seltenen Stücke ist jetzt in Red Cliffs, Victoria, ausgestellt. [1]

216 waren zu Kriegsbeginn im Einsatz. [2] Sie wurde durch die 21 cm Mörser 16 ersetzt, die auch als die längere 21 cm Mörser bekannt war, da sie lediglich eine leichtere 21 cm Mrs 10 mit einem längeren Lauf für zusätzliche Reichweite und andere Verfeinerungen war.

Die von verschiedenen Quellen für diese Waffe bereitgestellten Spezifikationen sind widersprüchlich und können daher nicht als maßgebend angesehen werden.


Landschiffe II

Danke an alle für die Hilfe. Das Stück wird nicht verkauft. Der geschätzte Wert war für interne Stadtaufzeichnungen. Wenn jemand möchte, kann ich Bilder und einen Hintergrund über das Stück liefern. Die kurze Geschichte: Das Haubitzenstück wurde von der Bundesregierung von der örtlichen Legionsgruppe empfangen. Das Stück war größer, als sie erwartet hatten, und im Gegenzug schenkten sie es der Stadt.

Ich interessiere mich für einen Schätzwert an einer Krupp 21 cm M rser 10.

Ich arbeite derzeit für eine Gemeinde, die eine in einem Stadtpark ausstellt. Ich bin verantwortlich für die Erstellung eines Berichts über den Status aller Parkdenkmäler und eines geschätzten Wertes für Versicherungszwecke. Wenn jemand weiß, dass eines dieser Stücke in den letzten 10 Jahren verkauft wurde, wäre das sehr hilfreich. Ich weiß, das hängt alles vom Zustand des Stücks ab, aber im Moment versuche ich nur, eine vage Zahl zu bestimmen.

Jede Information wäre toll.

Unbezahlbar würde ich sagen! Diese Waffen sind ziemlich selten, ich kenne zwei in Großbritannien, aber andererseits haben wir die meisten unserer "Trophäenwaffen" verschrottet. Ein guter Kontakt wäre Ralph Lovett, seine Kontaktdaten finden Sie auf seiner Website hier

In Australien wurde 2010 ein 21cm verkauft, wo der Preis 30.000 AUD betrug. Allerdings war der Morser unrestauriert, aber wahrscheinlich

restaurierbar, es war von einem privaten Sammler von einer örtlichen Stadtverwaltung erworben worden, weil sie es sich nicht leisten wollten / es sich leisten konnten, es sicher zu machen

fortgesetzte öffentliche Anzeige. Der Morser wurde an die Jackson Collection in Neuseeland verkauft. Ich würde denken, ein Morser in gutem Zustand wäre

Obwohl die 21cm MRS 1910 L/12 ganz oben auf meiner Fahndungsliste steht, würde ich sagen, dass sie auf dem US-Markt nur begrenzt attraktiv ist. Der Wert würde auch von seinem Zustand, Restaurierungsgrad oder fehlender Restaurierung und ganz wichtig von seiner Registrierung beeinflusst werden (oder ob es durch ATF-Bestimmungen entmilitarisiert wurde). In den USA würde ich den Wert einer 21cm MRS L/12 deutlich unter 20.000 USD erwarten, vorausgesetzt, sie ist unrestauriert und nicht registriert. Der Preis für ein Stück und was sie wirklich verkaufen, können sehr unterschiedlich sein.

Ich hatte zuvor in einer privaten E-Mail auf diese Frage geantwortet, wollte die Antwort jedoch der Gruppe zur Verfügung stellen.

Wenn sich das Artilleriegeschütz in den USA befindet, sollte man natürlich prüfen, ob es sich um ein an die Stadt geliehenes Eigentum der Bundesregierung handelt, bevor man einen Verkauf in Betracht zieht. Der Ort, um nach seinem Wert zu fragen, auch wenn sich das Stück auf die USA bezieht, kann das US-Armeezentrum für Militärgeschichte sein, das die Sammlung des erbeuteten feindlichen Kriegsmaterials der Armee verwaltet.


Beschreibung [ bearbeiten | Quelle bearbeiten]

Der Lauf der M1910/30 war länger als der Originallauf und wurde mit einer geschlitzten Mündungsbremse (die den Rückstoß um 25% reduzierte) ausgestattet, um den Lauf auszugleichen, wurde am gegenüberliegenden Ende des Rohres ein spezielles Gewicht angebracht. Der Verschluss war vom Typ mit unterbrochener Schraube. Das Rückstoßsystem, bestehend aus einem hydraulischen Rückstoßpuffer und einem hydropneumatischen Rekuperator, befand sich in einem Schlitten unterhalb des Laufs. Der Box-Trail-Wagen war fast identisch mit dem des M1910. Es hatte entweder ungefederte Holzräder oder Metallräder mit Vollgummireifen. Mit Holzrädern war die Transportgeschwindigkeit auf etwa 6 km/h begrenzt. Ein Gespann von acht Pferden wurde benötigt, um die Waffe zu ziehen, weitere sechs schleppten eine Munitionskiste mit 42 Schuss. Ώ]


Inhalt

Im Jahr 1885 wurde William C. Endicott, der Kriegsminister von Präsident Grover Cleveland, mit der Schaffung des Board of Fortifications beauftragt, um die Verteidigung der Küste zu überprüfen. Die Ergebnisse des Gremiums zeigten in seinem Bericht von 1886 ein düsteres Bild der bestehenden Verteidigungsanlagen und empfahl ein massives 127-Millionen-Dollar-Bauprogramm von Hinterladergeschützen, Mörsern, schwimmenden Batterien und U-Boot-Minenfeldern (Unterwasser) für etwa 29 Orte an der US-Küste. Die meisten Empfehlungen des Boards wurden umgesetzt. Die zwischen 1885 und 1905 errichteten Küstenartilleriebefestigungen werden oft als Festungen aus der Endicott-Zeit bezeichnet.

Nach dem Spanisch-Amerikanischen Krieg wollte die Regierung die amerikanischen Seehäfen im Kriegsfall schützen und auch neu gewonnene Gebiete wie die Philippinen und Kuba vor feindlichen Angriffen schützen. Ein neues Board of Fortifications unter Präsident Theodore Roosevelts Kriegsminister William Taft wurde 1905 einberufen. Taft empfahl technische Änderungen, wie mehr Scheinwerfer, Elektrifizierung und in einigen Fällen weniger Geschütze in bestimmten Befestigungen. Die Küstenforts wurden unter dem Spooner Act von 1902 finanziert und der Bau begann innerhalb weniger Jahre und dauerte bis in die 1920er Jahre. Die Verteidigungsanlagen der Philippinen auf Inseln in der Bucht von Manila wurden im Rahmen dieses Programms gebaut. Η] 14-Zoll-Geschütze wurden in der Hafenverteidigung von Los Angeles, dem Panamakanal, Honolulu, Hawaii und Manila Bay, Philippinen, aufgestellt, die alle im Rahmen des Taft-Programms gebaut wurden. Mit Ausnahme von Fort Drum befanden sich die Geschütze auf verschwindenden Wagen, als die Waffe abgefeuert wurde. ⎖]

14-Zoll-Pistole M1907 und M1907MI [ Bearbeiten | Quelle bearbeiten]

Die M1907 war eine 34 Kaliber lange Drahtgewehrkanone. Die M1907MI war eine aufgebaute Waffe (die übliche US-Praxis) der gleichen Länge. Alle diese wurden auf verschwindenden Kutschen untergebracht. ⎗]

14-Zoll-Pistole M1909 [ bearbeiten | Quelle bearbeiten]

Fort Drum in der Bucht von Manila, das „Beton-Schlachtschiff“ genannt, war ein einzigartiges Fort mit vier 14-Zoll-Geschützen in zwei Zwillingstürmen.

Ein 14-Zoll-Doppelturm für Fort Drum, der auf dem Sandy Hook Proving Ground getestet wird.

Fort Drum 1983 mit USS New Jersey (BB-62) hinter dem Fort.

Die M1909 war eine 40-Kaliber-Drahtgeschütz, die speziell für die Türme von Fort Drum auf der Insel El Fraile in der Manila-Bucht auf den Philippinen entwickelt wurde. Die Türme wurden von Newport News Shipbuilding hergestellt. Fort Drum wurde gebaut, indem man die kleine Insel bis zum Wasser dem Erdboden gleichmachte und darauf eine massive Betonfestung baute. Das Fort hatte vier 14-Zoll-M1909-Geschütze in zwei M1909-Zwillingstürmen mit vier 6-Zoll-Geschützen in Kasematten an den Seiten. Trotz der Abwehr japanischer Bombardements wurde das Fort nach der Zerstörung der Geschütze zusammen mit Corregidor am 6. Mai 1942 kapituliert. Es wurde im April 1945 von US Army Rangers auf einem modifizierten Navy-Landungsschiff zurückerobert.

14-Zoll-Pistole M1910 [ bearbeiten | Quelle bearbeiten]

Die M1910 war eine 40 Kaliber lange Drahtgewehrkanone. Alle wurden auf verschwindenden Kutschen untergebracht. Zu den Standorten gehörten Fort Frank und Fort Hughes in der Manila Bay sowie Fort MacArthur, San Pedro, Los Angeles, CA. ⎘]

Zweiter Weltkrieg [ Bearbeiten | Quelle bearbeiten]

Zusammen mit anderen Küstenartilleriewaffen wurden die 14-Zoll-Geschütze auf den Philippinen bei der japanischen Invasion im Zweiten Weltkrieg eingesetzt. Da sie gegen einen Seeangriff positioniert waren, waren sie schlecht aufgestellt, um die Japaner anzugreifen, und die offenen Halterungen waren anfällig für Luft- und Artillerieangriffe mit hohem Winkel, ihr einziger Schutz waren Tarnnetze. Vor der Kapitulation der US-Streitkräfte am 6. Mai 1942 wurden an allen Geschützen Zerstörungsverfahren durchgeführt.

In den Jahren 1940-44 wurden 16-Zoll-Geschützbatterien an den meisten Hafenverteidigungen gebaut, und alle 14-Zoll-Geschütze außerhalb der Philippinen wurden 1943-44 verschrottet.


Krupp entwickelt diese Waffe ab 1915 für die Belagerungsartillerie als Modifizierung des 21-cm-Mörser (auch als „21-cm-Mörser 10“ bekannt), Dessen Schussweite unter den Bedingungen des Stellungskriegs als unzureichend empfunden wurde. Daher wurde Wert darauf gelegt, dass. neben der üblichen Munition auch betonbrechende Geschosse verwendet Werden konnten. Der Hauptunterschied zum Vorgänger war ein verlängertes Geschützrohr, welches eine um einen Kilometer gesteigerte Reichweite aufwies. Auffällig ist die enorme Größe des Geschützes: Sie wiederholt zum großen Teil aus der Forderung in hohen Winkelgruppen zu schießen – was eine entsprechende Rohrerhöhung der Lafette erfordert – und der bauartbedingten Form der einteiligen Kastenlafette. Ein plötzlicher Stellungswechsel war so nicht möglich. Dies kompensierte die Waffe durch Eine für einen Mörser großen Reichweite. Der Transport entstand in drei Teillasten auf einem Rohrwagen, einem Lafettenwagen und einem Gürtelwagen, da die Waffe sonst für den Pferdezug zu schwer gewesen wäre. Als endlich geeignete motorisierte Zugmaschinen zur Verfügung standen, wurde die Waffe so modifiziert, dass nur noch der Schutzschild abgenommen werden musste.

1942 waren noch einige Geschütze im Dienst, wurden aber danach durch den 21-cm-Mörser 18 ersetzt.

Die Lafette ruhte bei bespannter Artillerie auf Stahlspeichenrädern. Nach der Umstellung auf motorisierte Schlepper wurden gummibereifte Räder verwendet.

Wegen des enormen Rückstoßes war der Rohrrücklaufmechanismus schnell kompliziert. Das Rohr lagerte mittig und die Rücklaufbremse war unkonventioneller Weise über dem Rohr angebracht. Während des Rücklaufs des Rohres grub sich zum Abbremsen der Lafettenholm zusätzlich in die Erde.


Deutsche Artillerie thor

Deutsche Panzerabwehrkanonen wuchsen von der leichten 37 mm PaK 36 zur nützlichen 50 mm PaK 38 und schließlich zur hervorragenden 75 mm PaK 40. Flugabwehreinheiten wurden mit 20 mm, 37 mm leichten Flakkanonen und schwereren 88 mm Geschützen ausgegeben. Der 88mm erwies sich als sehr effektiver Panzerkiller und wurde sogar als Artillerie eingesetzt Die englische Stadt Dover befand sich zwischen 1940 und 1944 mitten in der 'Hellfire Corner', als ihre Bewohner neben Luftangriffen zum Inhalt.. Teufelshöhle 1944 mit deutscher Artillerie.jpg 3.252 × 2.612 1.92 MB Tobrouk 02.jpg 800 × 600 88 KB Warschauer Aufstand - Kosaken & Kanonen (1944).jpg 1.251 × 1.858 586 K

Deutsche Artillerie - THOR - WW2 in Colo

  • Precision Model Art (PMA) 1/72 Deutscher Karl-Gerat Super Heavy Self-Propelled 60cm Mortar Thor - Heavy Artillery Battalion - Russia, Winter 1942 P0328 49,95 € 6 in stoc
  • g Meemies.'
  • Das Video zeigt die ultrastarke deutsche Panzerhaubitze 2000 selbstfahrende Artillerie im Einsatz während des PzH 2000 der Bundeswehr in Deutschland. T..
  • Die Deutschen traten früh in das Feld der SP-Artillerie ein, wenn auch eher halbherzig. Im März 1940 baute Alkett 38 PzKw IB-Chassis auf die Artilleriefunktion um, indem er den Turm entfernte und einen riesigen Aufbau baute, in den das 15-cm-SLG-Infanteriegeschütz eingebaut wurde. Das Fahrzeug könnte verwendet werden i
  • Holen Sie sich die besten Angebote für Deutsches Schwert, wenn Sie die größte Online-Auswahl bei eBay.com kaufen. Kostenloser Versand für viele Artikel | Durchsuchen Sie Ihre Lieblingsmarken | bezahlbare Preise

Deutsche Artillerie aus dem 2. und 2. Weltkrieg zum Verkauf bei International Military Antiques. Warenkorb (0 ) Warenkorb anzeigen Warenkorb schließen Konto. 0 KOSTENLOSER VERSAND BEI BESTELLUNGEN $200+ NATION. BRITISCHE MILITARIA. Britische antike Waffen. ALLE britischen antiken Waffen EINKAUFEN. Britische Maschinengewehre. ALLES EINKAUFEN Briten. Dieses Artilleriesystem ist nach dem germanischen heidnischen Donnergott benannt. Sein bekannterer skandinavischer Name ist Thor. Dieses Artilleriesystem wurde als schnelleres, leichteres, leistungsfähigeres und effizienteres Artilleriesystem als das PzH 2000 SPH konzipiert. Der Donar ist eine Weiterentwicklung des Artillery Gun Module (AGM)

Power of Thor 60 Gramm Artillerie - YouTub

Deutsche Panzer des Zweiten Weltkriegs genießen weiterhin große Aufmerksamkeit, da ständig Bücher erscheinen, während das Geplapper auf der Website endlos scheint. Erst diesen Sommer habe ich zum ersten Mal einen Panther laufen sehen und ich kann euch sagen, es war ein besonderer Moment Nazi-Deutschland Santa Cruz Kriegsmarine Thor (HSK 4) war ein Hilfskreuzer der Nazi-Deutschlands Kriegsmarine im Zweiten Weltkrieg, beabsichtigt für den Dienst als Handelsräuber. Der Kriegsmarine auch als Schiff 10 der Royal Navy bekannt, war sie Raider E. Sie wurde nach der germanischen Gottheit Thor . benannt

Thor – Wikipedia

  1. Deutsches 19. Jh. bis 1. Weltkrieg Artillerie-Regiment Officer's Est. $900 Nov. 07 LIVEAUCTIONEERS.COM BIETER, BITTE SEHEN SIE VIELE DETAILLIERTE FOTOS IN HÖHERER AUFLÖSUNG AUF UNSERER WEBSIT AN
  2. Thor, die allen frühen germanischen Völkern gemeinsame Gottheit, ein großer Krieger, der als rotbärtiger Mann mittleren Alters von enormer Stärke dargestellt wird, ein unerbittlicher Feind der schädlichen Riesenrasse, aber wohlwollend gegenüber der Menschheit. Seine Figur war im Allgemeinen zweitrangig gegenüber der des Gottes Odin, der in manchen Überlieferungen sein Vater war, aber in Island, und vielleicht bei allen nördlichen Völkern außer den königlichen Familien.
  3. 05.12.2016 - Zwei modernisierte 540mm Kaliber Gerat 041 Karl Morser Mörser Nr. III Thor und V Loki und zwei modernisierte Munitionsschlepper PzKpfw IV Ausf F für Gerat 041 Karl Morser
  4. Thor Engøy. Projektmanager . Jan Ivar Botnan Direktor. FFI-Bericht 2009/00179 3 Deutsch Zusammenfassung Dieser Bericht enthält einen allgemeinen Überblick über den aktuellen Stand der Raketenartillerie. Sein Ziel ist es, ein vollständiges Bild von Technologie, Kapazität und Verbreitung dieser Waffentypen zu vermitteln
  5. Die deutsche Artillerie lieferte während des Ersten Weltkriegs dringend benötigtes indirektes Feuer gegen feindliche Elemente aus der Ferne. Es gibt insgesamt [ 8 ] Einträge der deutschen Artillerie aus dem Ersten Weltkrieg (1914-1918) in der Militärfabrik. Die Einträge sind unten in alphanumerischer Reihenfolge (1-bis-Z) aufgeführt.
  6. Bausatz enthält 12 Keramikteile. Nettbutikk/Webshop Kjøpsvilkår/Kaufinfo. Kontakt oss/Kontakt Galle

Deutscher Hilfskreuzer Thor – Wikipedi

  1. Dieser Bausatz enthält 63 Teile. Box enthält Modell von fünf Figuren
  2. Deutsche Artillerie im Krieg 1939-45 Vol.2 - Concord (Armor at War Series No.7063) - Frank De Sisto - 9789623611442 Deutsche schwere Feldartillerie - Schiffer - Joachim Engelmann - 9780887407598 Polen 1939 - Osprey (Campaign Series No.107) - Steven Zaloga - 978184176408
  3. Ausrüstung für die deutsche Fuß- und Feldartillerie (unterschiedliche Meinungen über den Betrieb dieser Instrumente sind willkommen) Zielerfassung: Geschütz. Transport: 1908 Fernglas. 1911 Goertz Fernglas. Fußartillerie-Kompass. Feld- und Fußartillerie-Kompass (0-6400).
  4. Thor (in Altnordisch Þórr) ist der allmächtige Gott des Donners in der nordischen Mythologie, er ist der Sohn von Odin und Riesin Fjörgyn. Thor wird mit dem Tag Donnerstag in Verbindung gebracht, der von dem Wort Torsdag in den skandinavischen Ländern und in den germanischen Ländern Donnerstag heißt, was Donnertag bedeutet und vom Wort Donar stammt, das in den germanischen Ländern der Name von Thor war
  5. Suchen Sie nach authentischer deutscher Militaria aus dem 2. Weltkrieg? Unsere Sammlung deutscher Militaria aus dem Zweiten Weltkrieg umfasst die hochwertigsten Original- und Reproduktionsstücke. Mit einer großen Auswahl an Gegenständen, darunter deutsche Feldausrüstung, Waffen und militärische Sammlerstücke
  6. Thor ist ein globaler Hersteller und Lieferant von Spezialbioziden, die unter dem internationalen Warenzeichen ACTICIDE, AFLAMMIT Flammschutzmittel und Microcare Körperpflege-Inhaltsstoffe vermarktet werden – alles unterstützt durch Thors konkurrenzlose technische Unterstützung
  7. DWM 1917 ARTILLERIE - C31125. 9mm Luger 90% blau, 40% Stroh, guter Lauf, gute Griffe, 8'' Lauf, Original Finish mit mäßigem Verschleiß und leichter Korrosion. Übereinstimmende Nummern mit Ausnahme der Fangstange (12) und des Verschlussblocks/Ausziehers sind um 6 Nummern (63) verschoben. Karierte Walnussgriffe haben..

Precision Model Art (PMA) 1/72 Deutscher Karl-Gerat Superschwerer selbstfahrender 60cm Mörser Thor - Schweres Artilleriebataillon - Russland, Winter 1942 P0328 49,95 €. Voraussichtliches Erscheinungsdatum 31. Oktober 2020. 9 verfügbar für Vorbestellung in Deutsche Artillerie des Zweiten Weltkriegs enthält auch Details zur allgemeinen Organisation der deutschen Artillerie, zusammen mit der Entwicklungsgeschichte der Waffen und ihrer Munition. Darüber hinaus enthält das Buch eine Reihe umfassender Datentabellen und Anhänge einschließlich eines Glossars mit Fachbegriffen Deutsche Artillerie im Krieg 1939-45 Vol.2 - Concord (Armor at War Series No.7063) - Frank De Sisto - 9789623611442 The German Army 1939-45 (4) - Osprey (Men-at-Arms Series No.330) - Nigel Thomas - 978185532796 Mär 6, 2020 - Entdecken Sie johannesvanhaas' Board WW2 German Artillery auf Pinterest. Weitere Ideen zu Artillerie, Militärkunst, Ww2 World War 2 Fotos > Deutsche Artillerie > karl. karl. Beschreibung. Laden der letzten Kommentare . Karl war eine Familie von sechs superschweren Belagerungsmörsern. Ihre Namen waren Adam, Eva (1. Batterie), Thor, Odin (2. Batterie) und die Namen der fünften und sechsten Mörser waren Loki und Zui. Die Kaliber waren entweder 600 mm. oder 540 mm

WW2 Deutsche Artillerie (1939-1945) - Militärfaktor

  • Holen Sie sich die besten Angebote für Artillery Sword, wenn Sie die größte Online-Auswahl bei eBay.com kaufen. Kostenloser Versand für viele Artikel | Durchsuchen Sie Ihre Lieblingsmarken | bezahlbare Preise
  • Die deutsche Bezeichnung war „FeldArtillerie“, die französische „Artillerie de Campagne“. Sein Arsenal könnte Geschütze und Haubitzen verschiedener Kaliber umfassen, deren beweglichste Geschütze und Haubitzen je nach Nationen die Leichte Feldartillerie (in Deutschland Leicht FeldArtillerie und in Frankreich Artillerie Légère de Campagne) ausrüsteten.
  • Deutsches Heer . Lebenslange Originalitätsgarantie auf alle Artikel, über 30 Jahre im Geschäft! h055583 oberst's kragenlaschen und schulterklappen des generalstabs. h054583 Schulterklappen des Artillerieobersten. h054783 bergtruppe/jÄger oberst's schulterbretter..

Die deutsche 105-mm-Haubitze war der amerikanischen 105-mm-Haubitze ausreichend ähnlich, und es gab insgesamt genügend Ähnlichkeiten zwischen den Geschützen jeder Armee, um es der US-Armee zu ermöglichen, zwei ihrer Feldartillerie-Bataillone mit erbeuteten deutschen Geschützen auszurüsten, um die in Frankreich erbeuteten feindlichen Munitionsvorräte zu nutzen Thor 4: Love And Thunder ein Film von Taika Waititi mit Tessa Thompson, Natalie Portman. Inhaltsangabe: Vierter Film über Thor (Chris Hemsworth), in dem der Titelheld am Ende wohl den Staffelstab. Englische Wörter für Tor sind Tor, Tor, Tür, Tor, Hafen, Narr, Portal und Reifen. Finden Sie mehr deutsche Wörter auf wordhippo.com Finden Sie Artikel wie German Artillery in Combat: Hitler's War Machine und lesen Sie 2 Rezensionen mit einer 5/5-Sterne-Bewertung bei Daedalus Books. In den ersten beiden Jahren des Zweiten Weltkriegs scheinbar unaufhaltsam, war die deutsche Wehrmacht hoch organisiert und mit hervorragender Artillerie ausgestattet. Diese faszinierende Sammlung von Primärquellendokumenten, die aus alliierten und deutschen Quellen stammt, konzentriert sich auf diese Waffen. Deutsche Artillerie im Krieg 1939-45 Vol.1 - Concord (Armor at War Series No.7059) - Frank De Sisto - 9789623611435 Deutsche leichte Feldartillerie 1935-45 - Schiffer - Joachim Engelmann - 9780887407604 The Encyclopedia of Weapons of World War II - Bernstein - Chris Bishop - 978190570446

Liste der deutschen Militärausrüstung des Zweiten Weltkriegs – Wikipedi

  • Das Deutsche für Artillerie ist Artillerie. Weitere deutsche Wörter finden Sie auf wordhippo.com
  • Terry Duncan schrieb: 1914 gab es keine Armee mit all ihren Waffen, die einer anderen weit überlegen war, die Deutschen hatten möglicherweise die beste Artillerie insgesamt, aber ihre leichteren Geschütze waren den französischen 75 unterlegen, während die deutschen mittelschweren (155-210) Teile unterlegen waren waren weit besser. Die Skoda 305 waren mit ziemlicher Sicherheit die besten der superschweren Geschütze. 1914 hatten die Deutschen in der Tat viele sehr alte Menschen.
  • Während des Zweiten Weltkriegs bestätigte die deutsche Artillerie den Ruhm als beste der Welt, erobert in den Schlachten von 1870 und 1914-1918
  • Das Paris-Geschütz (deutsch: Paris-Geschütz / Pariser Kanone) war die Bezeichnung für eine Art deutsches Langstrecken-Belagerungsgeschütz, von denen mehrere im Ersten Weltkrieg zur Bombardierung von Paris eingesetzt wurden. Sie waren von März bis August 1918 im Einsatz Als die Geschütze zum ersten Mal eingesetzt wurden, glaubten die Pariser, sie seien von einem hoch gelegenen Zeppelin bombardiert worden, da weder Flugzeuge noch Gewehre zu hören waren
  • Beschreibung []. Das Thumper Artillery Piece ist das kleinste konventionelle Artilleriegeschütz mit einer effektiven Reichweite von 10,5 Kilometern. Obwohl der Thumper eine effektive Feldartillerie-Waffe ist, ist er vielleicht am besten für seine Verwendung als Hauptgeschütz auf dem Thor-Artilleriefahrzeug des SLDF sowie für den Abschlag des Thors, den Thumper, bekannt. Er wird später auf dem Danai-Unterstützungsfahrzeug und einer Variante montiert des.
  • Thor [deutscher Donnergott] Donar myth.relig. thor-Garnelen [Thor amboinensis, syn.: T. discosomatis, Hippolyte amboinensis] Hohlkreuzgarnele zool. Thorsbart [Sempervivum tectorum] Dach-Hauswurz bot. Echte Hauswurz bot. Alpen-Hauswurz bot. Gewöhnliche Hauswurz bot. Thors Fritillary [Boloria thore, syn.: Clossiana thore.

Kategorie:Artillerie des Zweiten Weltkriegs Deutschlands – Wikipedi

  1. Deutsches 17cm Geschütz auf Schienenmontage. Der Rückstoß würde den Wagen 100 Fuß das Abstellgleis hinunter treiben. Riesige Mörser an der amerikanischen Heimatfront. Atlantikküstenartillerie bei Fort DuPont, in der Nähe von Delaware City. Eine deutsche 21-cm-Haubitze und Besatzung in Rumänien, in der Nähe von Sereth. Eine weitere Aufnahme einer deutschen 21cm Haubitze. Dieser wird von seiner Crew in Position gezerrt
  2. Englische Übersetzung von Tor | Das offizielle Collins Deutsch-Englisch Wörterbuch online. Über 100.000 englische Übersetzungen deutscher Wörter und Sätze
  3. Thor (Altnordisch: Þórr) ist der nordische Gott des Donners, des Himmels und der Landwirtschaft. Er ist der Sohn von Odin, dem Oberhaupt der Götter, und Odins Gemahlin Jord (Erde) und Ehemann der Fruchtbarkeitsgöttin Sif, die die Mutter seines Sohnes Modi und Tochter Thrud, sein anderer Sohn, Magni, könnte der Nachkomme einer Verbindung mit der Riesin Jarnsaxa sein. Thor war der Verteidiger von Asgard, dem Reich der Götter, und Midgard.

Thor (Kampffahrzeug) – BattleTechWik

  • Wir sind das Tor-Projekt, ein 501(c)3 US-Nonprofit. Wir fördern die Menschenrechte und schützen deine Privatsphäre online durch kostenlose Software und offene Netzwerke. Lerne unser Team kennen. Tor-Browser herunterladen. Lade Tor Browser herunter, um echtes privates Surfen ohne Verfolgung, Überwachung oder Zensur zu erleben
  • Artilleriefeuer ist nicht sehr genau und führt daher selten zu direktem Schaden. Aber Artillerie ist als Unterstützungseinheit äußerst nützlich, sowohl in der Offensive als auch in der Verteidigung. 1 Panzerkorps 2 Panzerkorps 2 3 Listen 3.1 Panzerkorps 3.2 Panzerkorps 2 In der Offensive können Artillerieeinheiten aus sicherer Entfernung auf den Feind feuern, was zu starker Unterdrückung führt und den Feind zu einem leichten Ziel für Angriffstruppen macht. Auf.
  • XNXX.COM 'tor' Suche, kostenlose Sexvideos. Die Aktualisierungen dieses Menüs basieren auf Ihrer Aktivität. Die Daten werden nur lokal (auf Ihrem Computer) gespeichert und niemals an uns übertragen
  • Durchsuchen Sie die Informationen der Welt, einschließlich Webseiten, Bilder, Videos und mehr. Google bietet viele spezielle Funktionen, mit denen Sie genau das finden, wonach Sie suchen

Die 30 besten Bilder von Panzerabwehr und Artillerie Artillerie, Deutsch

  • Artillerie - Octopus - Curt Johnson - 978070640411 Deutsche Artillerie des Ersten Weltkriegs - Crowood - Herbert Jäger - 9781861264039 Deutsche Maschinengewehre des Ersten Weltkriegs - Osprey (Waffenserie Nr.47) - Stephen Bull - 9781472815163 Deutscher Soldat an der Westfront 1914- 1918 - Concord (Warrior Series No.6529) - Robert Kirchubel - 978962361166
  • World of Tanks Best Artillerie: Bestbewertete Selbstfahrlafetten, Tipps, Tricks und mehr Unterstütze dein Teamkollege und lasse deine Gegner mit diesen Top-Picks für diese tödliche Panzerklasse niedergehen. Sprung T
  • Der Forschungsbaum der Artillerie-Technologie wird verwendet, um verschiedene Arten von Artillerie freizuschalten und zu verbessern. Es gibt vier Zweige im Baum: den Artilleriezweig, den Luftabwehrzweig, den Panzerabwehrzweig und den Raketenartilleriezweig. Jeder erforschte neue Artillerietyp schaltet ein Kampfbataillon und eine entsprechende Unterstützungskompanie frei, mit denen im Divisionsdesigner Vorlagen erstellt werden können
  • Vis Profiler af Personer, der Hedder German Thor. Bliv medlem auf Facebook, og få kontakt med German Thor und andre, du måske kender. Facebook-Geber Leute..
  • Deutsche Artillerieparade Satteldecke. Deutsches Modell 1889 Soldatensattel. Deutsches Modell 1889 Soldatensattelvariante, gekennzeichnet zu einem Dragonerregiment. Preußisch/Deutsches Modell 1864 und 1873 Feldartillerie-Sattel und -Geschirr. Bayerischer/deutscher Artillerie-Sattel . Deutscher schwerer Kavallerie-Sattel
  • Deutsche Übersetzung von tor | Das offizielle Collins Englisch-Deutsch-Wörterbuch online. Über 100.000 deutsche Übersetzungen von englischen Wörtern und Sätzen

Artillerie-Definition, montierte Projektil-feuernde Geschütze oder Raketenwerfer, mobil oder stationär, leicht oder schwer, im Unterschied zu Handfeuerwaffen. Sehen Sie mehr Deutsches Artilleriegeschütz Set WW2 mit US POW Soldier Minifigur - USA. 14,99 $ + 8,90 $ Versand. Deutsche Wehrmacht Offizier und Wache WW2 Armee Minifigur. 14,99 $ Avengers Marvel DC Comic Superheld Spider-Man Hulk Thor Kinder Bausteine ​​Spielzeug. 5,48 $. Kostenloser Versand. Beliebt . Lego 71028 Harry Potter Serie 2 Minifiguren Sammlerstück Lily James. . Teile sind mit LEGO kompatibel. Internationale Käufer - Bitte beachten Sie: Einfuhrzölle, Steuern und Gebühren sind nicht im Artikelpreis oder den Versandkosten enthalten. Diese Gebühren liegen in der Verantwortung des Käufers

BRITISCHE VERÖFFENTLICHUNG VON 1918 ZUM THEMA DEUTSCHER MUSCHELZÜNDER DER ZEIT DES WW 1. 216 SEITEN MIT ABBILDUNGEN UND IDENTIFIKATIONEN VON ARTILLERIE GRÖSSE ZÜNDER. UNGEFÄHR 15 % DER SEITEN WURDEN FÜR NOTIZEN UND SPÄTERE ERGÄNZUNGEN VON ZÜNDERN, WIE SIE ERFASST UND IDENTIFIZIERT WURDEN, LEER GELASSEN. ANZEIGENTEXT COPYRIGHT CSA 2016. COPYRIGHT HINWEIS: DER GESAMTE INHALT DIESES ANGEBOTS BESITZT DAS CRITTENDEN SCHMITT ARCHIVE UND WIRD HIER VON CSA DBA CSAEOD . ANGEBOTEN

Führen Sie die deutsche Artillerie des Zweiten Weltkriegs als Sie wie. Durch die Suche nach Titel, Herausgeber oder Autoren des Handbuchs, das Sie tatsächlich möchten, können Sie diese schnell finden. Im Haus, am Arbeitsplatz oder vielleicht in Ihrer Methode können alle Netzverbindungen am besten sein. Wenn Sie beabsichtigen, die deutsche Artillerie des Zweiten Weltkriegs herunterzuladen und zu installieren, ist es. .Baujahr 1938, 3862 BRZ, Höchstgeschwindigkeit 17 Knoten. Thor begann ihre Angriffe im Juni 1940, zunächst als Kapitän von Otto Kähler, später von Günther Gumprich, der ab 1943 auch die Michel befehligte, die am 17. Oktober 1943 vom amerikanischen U-Boot Tarpon versenkt wurde. Inc. beachtet alle bundesstaatlichen, staatlichen und lokalen Gesetze. Alles, was auf ima-usa.com zum Verkauf steht, ist völlig legal für Besitz, Handel, Transport und Verkauf innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika. Deutsche 88, vielseitige 88-Millimeter-(3,46-Zoll-)Mehrzweckartillerie, ab 1917 von Deutschland entwickelt. Es wurde im Spanischen Bürgerkrieg getestet und von den Deutschen im Zweiten Weltkrieg ausgiebig als Feldartillerie und als Flugabwehr- und Panzerabwehrkanone eingesetzt. Es war tatsächlich die effektivste Panzerabwehrkanone, die von jeder Seite in diesem Konflikt eingesetzt wurde. Viele Versionen der deutschen 88 wurden entwickelt Thors Schlacht mit den Riesen von Mårten Eskil Winge (1872) Thor (Altnordisch Þórr, Altenglisch Đunor, Althochdeutsch Donar, Proto-germanisch *Þunraz, Donner [1]) prominentesten Persönlichkeiten in der nordischen Mythologie. Er war ein bedeutender Gott aller Zweige der germanischen Völker vor ihrer Bekehrung zum Christentum, obwohl er den Höhepunkt seiner Popularität unter den erreichte.

Thor 5/6/7 & Intelsat 10-02 | Thor 7 | Thor 5 | Thor 6 | Intelsat 10-02 Dieser Satellit befindet sich unter dem Horizont in Redmond, USA Die EIRP-Werte gelten für Olympia, Washington, USA Deutsche WWII Helme und Hüte sind schwer zu finden, jetzt können Sie sie bei IMA finden. Hochwertige deutsche Helme aus dem 2. die Pockennarben des Artilleriefeuers, und Bauern graben beim Pflügen von Feldern regelmäßig Granaten aus

Artillerie: Erster Weltkrieg. Das Wort Artillerie wurde verwendet, um großkalibrige montierte Feuerwaffen zu beschreiben. Das Kaliber ist der Durchmesser seiner Laufbohrung. Im 19. Jahrhundert wurde die Artillerie in leichte und schwere Artillerie unterteilt, je nach Gewicht des abgefeuerten festen Schrots. I Was a German (1933 . Die Einträge sind unten in alphanumerischer Reihenfolge aufgeführt. Flaggenbilder, die auf das Herkunftsland hinweisen und nicht unbedingt den primären Betreiber haben Die 42 cm kurze Marinekanone 14 L/12 (kurze Marinekanone) oder Minenwerfer-Gerät (M-Gerät) ), im Volksmund bekannt unter dem Spitznamen Big Bertha, war eine deutsche Belagerungshaubitze, die von der Krupp AG in Essen, Deutschland, gebaut und von 1914 bis 1918 von der kaiserlichen deutschen Armee im Einsatz war. Das M-Gerät hatte einen Kaliber von 42 Zentimetern (17 Zoll). , was es zu einem der größten Artilleriegeschütze aller Zeiten macht

German artillery photos in World War 2. WW2inColor is made up of a large WW2 photograph collection of over 45 thousand images which have been viewed over 110 million times over the last few years .jpg 5,703 × 4,116 2.54 MB German Artillery near Verdun LCCN2014698439.jpg 5,673 × 4,128 2.42 MB German battery in action LOC 24573643462.jpg 1,024 × 741 113 K Artillery is a squad call-in, called by the squad's NCO using Q-right click. Depending on the squad, it can take different forms. The rifle squad has different artillery, from the Assault, Defence, and Marine squads. Scout squads do not have artillery. Rather, they have a scout plane, which, past a level 60 squad level, can drop a single airplane bomb with reasonable accuracy

The German Army (German: Deutsches Heer) is the land component of the armed forces of Germany.The present-day German Army was founded in 1955 as part of the newly formed West German Bundeswehr together with the Marine (German Navy) and the Luftwaffe (German Air Force). As of April 2020, the German Army had a strength of 64,036 soldiers Aufbau und Technik. Donar besteht aus zwei Hauptkomponenten: Dem Artillerie-Geschütz-Modul (Artillery Gun Module, AGM) von Krauss-Maffei Wegmann und einem gepanzerten Fahrwerk, das von einem leicht gepanzerten Fahrzeug beziehungsweise von einem Schützenpanzer abgeleitet wird. Das System zählt mit einem Kettenfahrgestell zur Panzerartillerie Thor ist eine US-amerikanische Science-Fiction- und Actionfilmreihe der Marvel Studios.Sie wurden als Teil des Marvel Cinematic Universe produziert und basieren auf der gleichnamigen Figur der Marvel Comics. Die Reihe umfasst drei Filme mit den Titeln Thor (2011), Thor - The Dark Kingdom (2013) und Thor: Tag der Entscheidung (2017). Die Filme erschienen als der vierte Film der ersten Phase. Thor translated between German and English including synonyms, definitions, and related words Better picture of the Thor Thumper Artillery Vehicles: Posted by Losferwords at 7:57 AM. Senden Sie diese E-Mail an BlogThis! Share to Twitter Share to Facebook Share to Pinterest. Labels: 149th ACR, Battletech, Battletech Reader, Catapult, Force Organization, Miniatures, Raven, Raven-3L, Striker LRM, Technical Readout, Thumper Artillery, TRO

German Artillery From WW2 - Quartermaster Sectio

Thor subtitles. AKA: The Mighty Thor, Thor, God of Thunder. Two worlds. One hero.. Against his father Odin's will, The Mighty Thor -a powerful but arrogant warrior god -recklessly reignites an ancient war. Thor is cast down to Earth and forced to live among humans as punishment. Once here, Thor learns what it takes to be a true hero when the most dangerous villain of his world sends the. Media in category World War I artillery of Germany The following 14 files are in this category, out of 14 total. 17th Reserve Artillery 1916.jpg 3,273 × 2,173 1.33 M As in wars prior, artillery in World War 1 (The Great War) was a prerequisite for battlefield success. Artillery proved the number one threat to infantry and tanks alike and came in several light, medium and heavy forms. Additionally, field guns served in the direct line-of-sight role while mortars and howitzers allowed for indirect fire support

Big Gun Duel - German Artillery Targets England - YouTub

Tor translation in German - English Reverso dictionary, see also 'Tort',Torf',Törn',Tour', examples, definition, conjugatio Original Item: Only One Available. This is a nice example of the sword bayonet for use with the 10.4 mm. M1871 Vetterli and M1871/87 Vetterli-Vitali rifles. This is a very early example, with the long spring for the bayonet catch, and without the cut out lower muzzle ring that was introduced in 1875 indicated by Antho Artillery - Artillery - Mortars: The mortar declined in importance during the 19th century but was restored by World War I, when short-range, high-trajectory weapons were developed to drop bombs into enemy trenches. Early designs in that conflict ranged from the 170-millimetre German Minenwerfer (mine thrower), which was almost a scaled-down howitzer, to primitive muzzle-loading devices.

Category:World War II artillery of Germany - Wikimedi

Self-propelled artillery (also called locomotive artillery) is artillery equipped with its own propulsion system to move towards its target. Within the terminology are the self-propelled gun, self-propelled howitzer, self-propelled mortar, and rocket artillery.They are high mobility vehicles, usually based on continuous tracks carrying either a large field gun, howitzer, mortar, or some form. There are a total of [ 180 ] Artillery entries in the Military Factory. Entries are listed below in alphanumeric order (1-to-Z). Flag images indicative of country of origin and not necessarily primary operator 33 items in this bundle All the guns still function including mortars A few random guns too Vintage Britains Deetail 1971 Ww2 British+ German Soldiers. Artillery .Mortar. Condition is Used. Dispatched with Royal Mail 1st Class Letter German 42 centimeter artillery shell from World War I.png 266 × 833 290 KB German 7,7 cm shrapnel shell and bullets, Science Museum.jpg 1,944 × 2,592 2.17 MB Geschosse für die schwere Artillerie.jpg 5,683 × 3,808 3.59 M

Dragon figure in scale 1:35, 6201 is a NEW tool released in 2003 | Contents, Previews, Reviews, History + Marketplace | German soldiers (WW2 Thor is 6 at the end of December, he is desexed and up to date with all vaccinations. He is roughly 32kgs, he is a purebred German Shepherd. Thor is a beautiful dog in the backyard and would be a loving companion for a couple. He loves playing and is very active. He absolutely loves hugs and just wants to be around whoever is in the backyard Tor translate: fool, goal, goal, gate, door, gate, goal, door, wicket. Learn more in the Cambridge German-English Dictionary U.S.-based recreational vehicle maker Thor Industries <THO.N> has agreed to buy German family-owned caravan maker Erwin Hymer Group in a deal valuing the company at 2.1 billion euros ($2.45. In military usage, a barrage is massed sustained artillery fire aimed at a series of points along a line. As well as attacking any enemy in that line, a barrage intends to suppress enemy movement and actions through that line. The points along the line may be 20-30 yards (meters) apart, with the total line length anything from a few hundred to several thousand yards (meters) long

Precision Model Art (PMA) 1/72 German Karl-Gerat Super

Translations in context of Tor vorbei in German-English from Reverso Context: am Tor vorbei, schießt am Tor vorbe FORT SILL, Okla. -- A rare World War II vintage artillery piece is in the final stages of restoration by the Army Field Artillery Museum at Fort Sill.The German 150mm howitzer, known as the Hummel. WW2 German Army Artillery Officer Tunic. Summer weight Summer Tunic. Named and date tag in pocket, however, very faded and cannot make out the information on the tag. Wire silver bullion officer tunic eagle above one front pocket which is very worn and damaged condition From Old French artillerie ( collection of military engins, crossbows, lances etc. ), from artillier ( to equip, provide with contraptions ), alteration of atiller ( to arrange, adjust, put on clothes or, especially, pieces of armour ) (influenced by art), itself from a Vulgar Latin *apticlāre < *apticulāre, from Latin aptāre ( to make capable )

Artillerie translate: artillery, artillery, artillery, artillery. Learn more in the Cambridge German-English Dictionary Thor: Tag der Entscheidung (Originaltitel: Thor: Ragnarok) ist ein US-amerikanischer Superheldenfilm, der am 31. Oktober 2017 in den deutschsprachigen Kinos seine Premiere feierte. Der Film ist Teil des Marvel Cinematic Universe und nach Thor - The Dark Kingdom die zweite Fortsetzung zu Thor aus dem Jahr 2011. Wie seine Vorgängerfilme, basiert Thor: Tag der Entscheidung auf den Thor-Comics.

Learn the translation for 'Tor' in LEO's English ⇔ German dictionary. With noun/verb tables for the different cases and tenses links to audio pronunciation and relevant forum discussions free vocabulary traine (TM E9-325A German 105-mm Howitzer Material) I have also scanned in a photocopy of a German WW2 Era Artillery Protractor. (Artilleristen-Fibel fur Artillerie-1936) I believe, earlier in the WW1 Era, the compass and the straight edge on its side were used in place of a protractor for both Foot and Field Artillery Tor-Browser in deiner Sprache herunterladen Wir möchten, dass jeder Tor Browser in seiner eigenen Sprache nutzen kann. Tor Browser ist jetzt in 32 verschiedenen Sprachen verfügbar, und wir arbeiten daran, weitere hinzuzufügen See more of THOR (German Shepherd) on Facebook. Log In. Forgot account? oder. Create New Account. Not Now. About. Suggest Edits. PAGE INFO. Born on September 28, 2009. INTERESTS. Personal Interests. FETCH! I love fetch, anytime, any place

Abandoned German artillery shell close to the French town of Senlis, September 20th 1914 Obtenha fotos jornalísticas preminum de alta resolução em Getty Image The Battle of Krasny Bor in 1943 was part of the Soviet Red Army's efforts to lift the blockade of Leningrad, one of the longest and most destructive in history. Previous works on the Battle of Krasny Bor have focused primarily on the infantry involved, especially when using veteran testimonies, and the use of artillery has been conspicuously absent


Inhaltsverzeichnis

Krupp entwickelte diese Waffe ab 1915 für die Belagerungsartillerie als Modifizierung des 21-cm-Mörsers (auch als „21-cm-Mörser 10“ bekannt), dessen Schussweite unter den Bedingungen des Stellungskriegs als unzureichend empfunden wurde. Daher wurde Wert darauf gelegt, dass neben der üblichen Munition auch betonbrechende Geschosse verwendet werden konnten. Der Hauptunterschied zum Vorgänger war ein verlängertes Geschützrohr, welches eine um einen Kilometer gesteigerte Reichweite aufwies. Auffällig ist die enorme Größe des Geschützes: Sie resultierte zum großen Teil aus der Forderung in hohen Winkelgruppen zu schießen – was eine entsprechende Rohrerhöhung der Lafette erforderte – und der bauartbedingten Form der einteiligen Kastenlafette. Ein plötzlicher Stellungswechsel war so nicht möglich. Dies kompensierte die Waffe durch eine für einen Mörser große Reichweite. Der Transport erfolgte in drei Teillasten auf einem Rohrwagen, einem Lafettenwagen und einem Gürtelwagen, da die Waffe sonst für den Pferdezug zu schwer gewesen wäre. Als schließlich geeignete motorisierte Zugmaschinen zur Verfügung standen, wurde die Waffe so modifiziert, dass nur noch der Schutzschild abgenommen werden musste.

1942 waren noch einige Geschütze im Dienst, wurden aber danach durch den 21-cm-Mörser 18 ersetzt.


Russia’s Guns of World War II: 8 Firearms That Beat Hitler

Many of Russia’s guns of World War II are legends and were mass-produced the world over, but they did not get built or designed overnight.

When the Soviet Union faced invasion from Nazi Germany in 1941 its army was still utilizing the same basic bolt action rifle that had been carried a generation earlier during the First World War and the subsequent Russian Revolution and Civil War.

However, the Red Army was already looking to develop new small arms, and by the end of the Great Patriotic War – as the Second World War was labeled to the Russian people – millions of soldiers would be equipped with these weapons. It would also serve to jumpstart the Soviet arms industry, which would, in turn, see the development of some of the most infamous firearms ever created.

Soviet small arms have always been known for being somewhat crude yet reliable. The firearms were not always the most innovative or even the most advanced, but they worked well and in conditions where other guns would fail. So reliable were some of these small arms that their German adversaries often preferred captured weapons over their own issued weapons – this was especially true of the PPSh-41 submachine gun.

While development had begun before the actual invasion, much of the production was done in wartime. Whereas German small arms needed to be produced in factories that could make weapons to very stringent tolerances, the Soviet firearms were produced in small shops and in some cases even under siege and isolation. Clearly, Russia’s guns of World War II made a major impact in Hitler’s eventual defeat and downfall. Here is a list of the best of what Moscow created:

Mosin Nagent Model 1891 Rifle

Arguably one of the most widely produced firearms ever (with the possible exception of the much later AK-47), some 37,000,000 were made between 1891 and 1965. The rifle has an interesting history in that it incorporated two designs and features from two different designers including Sergei Ivanovich Mosin, a captain in the Imperial Russian Army, and Belgian gun designer Leon Nagant. Each submitted rifles for testing, and while Mosin’s rifle was selected, the modified version featured key details of the Nagant design including the fixed box magazine and the magazine spring. This rifle entered service officially as the Model 1891, and production began in 1892. The gun fired the 7.62x54mmR cartridge.

Interestingly, not only did it feature design aspects from a Belgian maker, but the first 500,000 rifles were produced by the French arms factory, Manufacture Nationale d’Armes de Châtellerault. The rifle had its baptism of fire during the Russo-Japanese War (1904-05), and by this time some 3.8 million rifles were in service. The results were mixed, but gun historians say a larger part of this is that the infantrymen were not properly trained with this rifle.

Millions more were made during the First World War, and in another unique twist, the Russian demand far outpaced the supply, so much so that 1.5 million rifles were ordered by the Russian government and produced by Remington Arms in the United States. An additional 1.8 were further produced by New England Westinghouse. Many of these rifles didn’t make it to Russia before the Revolution and Treaty of Brest-Litovsk and thus were never delivered to the Russian government. Some were supplied to American and British expeditionary forces sent to Russia in 1918 and 1919, but many were later used by U.S. National Guard and ROTC units. These rifles, as expected, are widely sought after by collectors.

With the establishment of the Soviet Union, production of the Mosin Nagant increased and the gun underwent a few changes. The basic M1891/30 saw the barrel shortened by about 3.5inches to the length of the “Dragoon variation.” This would be the standard issue weapon of Soviet troops when the nation was invaded by the Germans in 1941. Millions of rifles were produced during the war, and it remained the main small arm of the largest mobilized army in history with some 17.4 million being produced from 1941 to 1945. Numerous variations were produced notably a sniper version, and a carbine version that was introduced in 1944.

The Pistolet-Pulemyot Shpagina was in development when war broke out in June of 1941, and the gun was a follow-up to Russian gun designer Georgi Shpagin’s PPD-40, which interestingly enough had been first designed in 1934 but didn’t see widespread production until the Winter War with Finland. This gun proved to be reliable enough, but an easier to produce variation was needed – this would be the PPSh-41. Some six million PPSh-41s were produced during the war, as compared to around 19,000 of the PPD. Thus, the PPSh-41 was the most widely produced submachine gun of WWII (as compared to one million MP-40s that Germany produced) and near the top of any Russia’s guns of World War II list.

The PPSh-41, as with the PPD, fired the 7.62x25mm pistol cartridge that was developed for the TT-33 Tokarev pistol. It was originally fitted with a 71 round drum magazine, which gave the gun its distinctive silhouette, and later a 35-round curved box magazine was made available. In an interesting twist, the drum magazine was a copy of the Finnish M31 Suomi magazine, which also held 71 rounds. The PPSh-41 was durable yet crude, but looks could be deceiving, as the weapon could fire 900 rounds per minute. Because of its reliability, it was often used by German soldiers, especially in the latter part of the war.

The PPS (Pistolet-pulemjot Sudaeva) or PPS-43 was developed by Alexei Sudayev as an even more low-cost submachine gun. It was developed for use with reconnaissance units, vehicle crews and support personnel. Unlike the PPSh-41, the PPS was completely made of stamped sheet-steel and could be machined in less than half of the time of the former. It entered service in small numbers during the Siege of Leningrad, and full production began in 1943. This model firearm also utilized the 7.62x25mm pistol round from a curved box magazine, which interestingly was not interchangeable with the PPSh-41 curved magazine and the PPS could not use the drum magazine.

The Samozaryadnaya Vintovka Tokarea (Tokarev Self-loading Rifle, Model 1940) or SVT-40 has often been mislabeled as the “Soviet’s take on the M1 Garand.” This isn’t exactly accurate, in part because gun designer Fedor Tokarev had been working on his design essentially at the same as the M1 was being developed. Suffice it to say that military planners around the world were working to develop a semi-automatic rifle for the infantry.

The resulting gun that Tokarev designed first entered service in 1938 as the SVT-38, using the same 7.62x54mmR cartridge as the Mosin Nagant, and it was first used in combat in the Winter War with Finland (1939-40). The results were not good, and the reaction from the troops was quite negative. Soldiers found the gun too long and cumbersome, difficult to maintain and worst of all, it had a removable box magazine that fell out at inopportune times. Production ceased on the SVT-38 (some 150,000 examples in total were reportedly made and issued), and the gun was redesigned and designated the SVT-40. It was lighter, and more importantly, simpler to produce.

The Soviet Union had planned to replace the Mosin Nagant with the SVT-40, and on paper one-third of all rifles would be this model. However, a not so funny event occurred – namely a German invasion. This saw hundreds of thousands of rifles captured, and the Mosin Nagant, which had been taken out of service, was reintroduced. This is also why so many SVT-40s flooded the market in the 1980s seemingly unissued! While production of the SVT-40 reached five and a half million by the war’s end, it is worth noting that more were produced earlier in the war than later, as the weapon just didn’t live up to the demands of the Red Army. Basically, the problem was that the Soviets needed an easy to produce and reliable gun, and the SVT-40 proved to be neither.

DP-28 Light Machine Gun

The Pulemyot Degtyaryova Pekhotny (Degtyaryov’s infantry machine gun) earned the nickname “the record player” due to its large drum magazine on top. Likely inspired by the Lewis Gun, this light machine gun (and by light it was meant that a single individual could carry it, because it really can’t be fired from the hip as you see in video games) was introduced in 1928. It utilized a simple design with very few parts compared to other machine guns. As with other Soviet small arms, it was also highly rugged and could be buried in dirt and still work. It also used the 7.62x54mmR cartridge (thus a light machine gun as it fired a rifle round rather than a heavier round) and fired from the drum magazine rather than from a belt.

The magazine proved to be a major detraction, however, as it took longer to change magazines, which were also difficult to reload. With just 47 rounds in each magazine the guns had a limited amount of ammunition available to the shooter, but in fairness, this was still greater than the 20 round magazine of the American Browning Automatic Rifle or 30 round magazine of the British Bren Gun. Unlike with the Bren, the DP-28 did not feature a changeable barrel, so the firearm’s lower rate of fire and magazine changing time helped reduce the risk of the barrel overheating.

Maxim M1910

The Maxim was actually the first practical “machinegun,” and the Imperial Russian Army had been one of Hiram Maxim’s first (and arguably most loyal) customers. The Russian versions of the Maxim, designated the M1910 were chambered to fire the 7.62x54mmR round. These were mounted on the Sokolov mount (sometimes with gun shield), which made moving the heavy machine gun easier, but it was still fairly cumbersome. The M1910 was used throughout the First World War, the Russian Revolution and Civil War, through World War II and in the Cold War in China, Korea and even Vietnam. There seems to be no exact number of how many were actually produced.

One unique variation of the M1910 was the Maxim-Tokarev, which was a light machine version. It discarded the water jacket, and shortened the barrel and mounted it on a bipod. Only about 2,500 of these variants were produced.

SG-43 Goryunov

The Soviets looked to replace the M1910 Maxim with the SG-43, which was also chambered for the 7.62x54mmR cartridge. While a wheeled mount version, much like the M1910, was produced the gun was also fitted for tripods and vehicles, including tanks. It proved to be a reliable weapon, but as it was more of a defensive than offensive weapon it was overshadowed to some extent by the other Soviet small arms.

Egyptian marines aim a Soviet-made SG43 medium machine gun during an amphibious assault in support of the multinational joint service Exercise Bright Star 󈨙.

SKS and RPD

Two final firearms worth noting are the SKS (Samozaryadniy Karabin Sistemi Simonova) and RPD (Ruchnoy Pulemyot Degtyaryova). While technically not a true World War II firearm, the SKS semi-automatic carbine was developed at the tail end of the war by Sergi Gavrilovich Simonov while Vasily Degtyaryov worked on the RPD. These are both notable as they were among the first small arms to be chambered for the 7.62x39mm M43 round, which the Soviets developed in response to the German’s 7.92x33mm Kurz ammo that was used for the StG44/MP44 (Sturmgewehr). Soviet arms designers saw the benefits of this intermediate cartridge and looked to create their own version. This would be the 7.62x39mm.


Canteen Carrier Markings

Most military canteens have markings on the canteen and on the cover. Through WWII, covers typically have "U.S." on the front in black plus year and manufacturer identification on the bottom, back, or under a flap. Marine Corps issue were marked with "USMC" or "U.S." By the 1950s, markings expanded and were more standardized, including nomenclature and stock number (eg, Covers, Canteen, Dismounted M1910 74-C-300) along with the manufacturer. Starting with the M1956 carrier, the full nomenclature, FSN, and other information (eg, Cover, Water, Canteen, M-1956 / FSN 8465-577-4926 / Contract No. / Date) were uniformly stenciled on the lower back, under the webbing patch. This practice was continued with the later nylon canteen carriers, adding more extensive information such as contract number, NSN and more.

It was very common for soldiers to mark their name or service number on equipment, to stencil unit information, or other identification.

Material on this page adapted from "Survey of U.S. Army Uniforms, Weapons and Accoutrements," by David Cole (November 2007 and updates), a classroom reference for the Army Museum System's Basic Curatorial Methods Training Courses, as well as other published sources.


Schau das Video: 21 cm Mörser 18 (Dezember 2021).