Geschichte Podcasts

General E. T. Collins AP-147 - Geschichte

General E. T. Collins AP-147 - Geschichte

General E. Collins AP-147

General E. Collins

Edgar Thomas Collins, geboren am 7. März 1873 in Williamsport, Pennsylvania, absolvierte 1897 die Militärakademie. Im Spanisch-Amerikanischen Krieg kämpfte er mit der 1. Brigade in den Schlachten von El Caney und San Juan Hill und während der Belagerung von Santiago . In den folgenden Jahren arbeitete Collins auf verschiedenen amerikanischen und ausländischen Posten, oft als Ausbilder. Er ging 1917 als Beobachter an der britischen und französischen Front nach Frankreich und kehrte 1918 als Stabschef der 85. Division zurück. Später stieg Collins zum Stabschef des 6. Korps auf. und wurde mit der Distinguished Service Medal ausgezeichnet. Nach dem Krieg führten Einsätze von Stabs- und Infanterieausbildern dazu, dass er 1926 die Infanterieschule Fort Benning, Gal, kommandierte. Am 31. Mai 1932 als stellvertretender Stabschef im Ruhestand, starb Generalmajor Collins am 10. Februar 1933 in Washington, D.C.

(AP-147: dp. 9.950 (It.); 1. 522'10"; T. 71'6"; dr. 24':
S. 16 k.; kpl. 356; trp. 2.173 ein. 45", 81,1", 1620 mm.;
kl. General C. 0 Squier; T. C4-S-A1)

General E. Collins (Ap-147) wurde am 22. Januar 1944 im Auftrag der Maritime Commission von Kaiser Co., Inc., Yard 3, Richmond, Kalifornien, vom Stapel gelassen; gesponsert von Frau Allison J. Garnet; von der Marine erworben und am 20. Juli 1944 in Dienst gestellt, Comdr. E. J. Milner im Kommando.

Nach einem Shakedown-Training von San Diego aus reiste De General E. Collins am 14. August 1944 mit über 3.000 Soldaten für die Kämpfe im Pazifik ab, als Amerikas Inselkampagne an Schwung gewann. Das Schiff schiffte Truppen in Pearl Harbor, Eniwetok, Saipan, Guam und Kwajalein aus, bevor es am 15. Oktober 1944 nach San Francisco zurückkehrte. Nach einer Rundreise nach Pearl Harbor mit zusätzlichen Truppen segelte General E. Collins am 22. Inseln von Mikronesien. Sie transportierte Truppen nach Eniwetok, Saipan und Guam, um amphibische Operationen im Pazifik zu unterstützen, bevor sie im Februar 1945 nach Seattle zurückkehrte.

General E. Collins kehrte im April in den Westpazifik zurück und operierte für den Rest des Krieges von Fremantle, Australien aus, um Truppen zu den pazifischen Inseln und nach Indien zu transportieren. Nach der japanischen Kapitulation erreichte das Schiff mit zurückkehrenden Veteranen am 22. September San Pedro und schloss sich der "Magic-Carpet" -Flotte bei der riesigen Aufgabe an, sie zu bringen. Heimat der tausenden Soldaten von den pazifischen Inseln. Sie unternahm in den kommenden Monaten vier solcher Reisen mit Halt in Yokohama und Manila und kam nach der letzten Überfahrt am 14. Mai 1946 in San Francisco an. General E. Collins wurde dort am 17. Juni 1946 außer Dienst gestellt und der Maritime Commission zur Verlegung in die Transportdienst der Armee.

Der Veteranentransport wurde von der Marine am 1. März 1950 für den Einsatz durch die MSTS mit einer Zivildienstbesatzung zurückerworben. Bei Ausbruch des Krieges in Korea begann das Schiff, amerikanische Truppen in dieses heimgesuchte Land zu transportieren, um die kommunistische Aggression zu vereiteln. Sie war am 12. Dezember 1950 in Pusan, als der Befehl kam, nach Hungnam zu segeln, um die berühmte Evakuierung der UN-Truppen aus diesem Hafen durchzuführen. Collins traf am 14. Dezember ein und nahm unter dem Schirm von Marinegeschützfeuer, das von Missouri und anderen Schiffen bereitgestellt wurde, mehr als 6.000 erschöpfte Soldaten auf, das Dreifache ihrer Truppentransportkapazität. Nachdem diese Kämpfer in ganz Pusan ​​sicher von Bord gegangen waren, kehrte das Schiff am Heiligabend nach Hungnam zurück, um eine weitere Ladung Truppen nach Pusan ​​zu bringen.

Nach dieser gefährlichen, aber erfolgreichen Operation nahm der Transport seine wichtigen Truppentransportaufgaben zwischen den Vereinigten Staaten und dem Fernen Osten wieder auf. Sie blieb in diesem Dienst bis Ende 1952; als sie im Oktober und November Teil der Support Task Unit für Operation Ivy war, die Atomtests in Eniwetok.

Nach dem koreanischen Waffenstillstand setzte General E. Collins seine Truppenbewegungen in Korea und Japan fort, um die starke amerikanische Präsenz im kritischen Fernen Osten aufrechtzuerhalten. Sie kam nach ihrer letzten Passage am 6. Oktober 1954 in San Francisco an und wurde inaktiviert. Collins wurde am 30. Juni 1960 an die Maritime Administration zurückgegeben und in die National Defense Reserve Fleet, Suisun Bay, Kalifornien, eingesetzt, wo sie bleibt.

General E. Collins erhielt fünf Kampfsterne für den Koreakrieg.


Custers falsche Aussprache seines zweiten Vornamens, als er zum ersten Mal zu sprechen begann, wurde von seiner Familie als Spitzname angenommen. Der Spitzname blieb ihm sein ganzes Leben lang treu und wurde von seiner Frau Libbie als Zärtlichkeitsbegriff verwendet.

Custer war bei seinen Kadettenkollegen an der US-Militärakademie als der �re-devil of the class” bekannt, der seinen Streichen mehr Energie widmete als seinem akademischen Studium. Custers umfangreiche Bilanz an Fehlern brachte ihm an den meisten Samstagen zusätzlichen Wachdienst ein, aber er schaffte es 1861 in West Point zu graduieren, wenn auch als rangniedrigster Kadett, heute bekannt als 𠇍ie Ziege.”


Inhalt

Powell wurde am 5. April 1937 [7] in Harlem, einem Stadtteil im New Yorker Stadtteil Manhattan, als Sohn der jamaikanischen Einwanderer Maud Arial (geb. McKoy) und Luther Theophilus Powell geboren. Seine Eltern waren beide gemischter afrikanischer und schottischer Abstammung. [8] [9] Luther arbeitete als Schiffskaufmann und Maud als Näherin. [10] Powell wuchs in der South Bronx auf und besuchte die inzwischen geschlossene Morris High School, die er 1954 abschloss.

Während seiner Schulzeit arbeitete Powell in einem örtlichen Babymöbelgeschäft, wo er Jiddisch von den osteuropäischen jüdischen Ladenbesitzern und einigen Kunden abholte. (Er sprach einmal mit einem jüdischen Reporter auf Jiddisch, sehr zur Überraschung des Mannes.) [11] Er diente auch als Schabbat-Goi und half orthodoxen Familien bei den notwendigen Aufgaben am Sabbat. [12] Er erhielt 1958 einen Bachelor of Science in Geologie vom City College of New York [13] [14] und sagte, er sei ein "C-durchschnittlicher" Student. [15] Später erwarb er einen MBA-Abschluss von der George Washington University im Jahr 1971, [13] nach seiner zweiten Tournee in Vietnam.

Trotz der Aussprache seiner Eltern als / ˈ k ɒ l ɪ n / , hat Powell seinen Namen / ˈ k oʊ l ɪ n / seit seiner Kindheit ausgesprochen, nach dem Zweiten Weltkrieg Flyer Colin P. Kelly Jr. [16] Public Beamte und Radio- und Fernsehreporter haben Powells bevorzugte Aussprache verwendet.

Powell war 35 Jahre lang Berufssoldat, hatte verschiedene Kommando- und Stabspositionen inne und stieg bis zum General auf. [17]

Ausbildung

Während seines Besuchs am City College of New York trat Powell dem Reserve Officers' Training Corps (ROTC) bei. [18] Er beschrieb die Erfahrung als eine der glücklichsten Erfahrungen seines Lebens. Laut Powell:

Erst als ich auf dem College war, ungefähr sechs Monate nach dem College, fand ich etwas, das mir gefiel, und das war ROTC, Reserve Officer Training Corps im Militär. Und es hat mir nicht nur gefallen, ich war auch ziemlich gut darin. Das ist es, wonach man im Leben wirklich suchen muss, etwas, das man mag und das man für ziemlich gut hält. Und wenn Sie diese beiden Dinge zusammenbringen können, dann sind Sie auf dem richtigen Weg und fahren einfach weiter. [19]

Kadett Powell trat den Pershing Rifles bei, der brüderlichen ROTC-Organisation und dem von General John Pershing gegründeten Bohrteam. Auch nachdem er General geworden war, hatte Powell auf seinem Schreibtisch ein Stiftset, das er für einen Drill-Team-Wettbewerb gewonnen hatte.

Nach seinem Abschluss erhielt er eine Kommission als Leutnant der Armee. [20] Nach dem Besuch der Grundausbildung in Fort Benning wurde Powell der 48. Infanterie in Westdeutschland als Zugführer zugeteilt. [21]

Vietnamkrieg

In seiner Autobiografie sagte Powell, dass er vom Alptraum des Vietnamkrieges heimgesucht werde und dass die Führung sehr ineffektiv sei.

Captain Powell diente von 1962 bis 1963 als Berater der Südvietnamesischen Armee (ARVN) auf einer Tour durch Vietnam. Während einer Patrouille in einem von Vietcong kontrollierten Gebiet wurde er durch den Schritt auf einen Punji-Pfahl verwundet. [22] Die große Infektion erschwerte ihm das Gehen und ließ seinen Fuß für kurze Zeit anschwellen, was seine erste Tour verkürzte.

Powell kehrte 1968 als Major nach Vietnam zurück und diente als stellvertretender Stabschef der 23. (Amerikanischen) Infanteriedivision. Während der zweiten Tour in Vietnam wurde er mit der Soldatenmedaille für Tapferkeit ausgezeichnet, nachdem er einen Hubschrauberabsturz überlebte und drei weitere Personen, darunter Divisionskommandeur Generalmajor Charles M. Gettys, im Alleingang aus den brennenden Trümmern rettete. [21] [23]

Powell wurde angeklagt, einen ausführlichen Brief des Soldaten der 11. Er schrieb: "In direkter Widerlegung dieser Darstellung steht die Tatsache, dass die Beziehungen zwischen amerikanischen Soldaten und dem vietnamesischen Volk ausgezeichnet sind." Später würde Powells Einschätzung als Schönfärberei der Nachrichten über das Massaker beschrieben werden, und Fragen würden der Öffentlichkeit weiterhin verborgen bleiben. Im Mai 2004 sagte Powell zu Fernseh- und Radiomoderator Larry King: „Ich war in einer Einheit, die für My Lai verantwortlich war. Ich kam dorthin, nachdem My Lai passiert war , aber sie sind immer noch zu beklagen." [24]

Nach dem Vietnamkrieg

Powell diente von 1972 bis 1973 als Stipendiat des Weißen Hauses unter Präsident Richard Nixon. Von 1975 bis 1976 besuchte er das National War College in Washington, D.C. [25]

In seiner Autobiographie, Meine amerikanische Reise, benannte Powell mehrere Offiziere, unter denen er gedient hatte und die ihn inspirierten und betreuten. Als Oberstleutnant in Südkorea stand Powell General Henry "Gunfighter" Emerson sehr nahe. Powell sagte, er halte Emerson für einen der fürsorglichsten Beamten, die er je getroffen habe. Emerson bestand darauf, dass seine Truppen nachts trainieren, um einen möglichen nordkoreanischen Angriff zu bekämpfen, und ließ sie wiederholt den Fernsehfilm ansehen Brians Lied Rassenharmonie zu fördern. Powell erklärte immer, was Emerson auszeichnete, war seine große Liebe zu seinen Soldaten und seine Sorge um ihr Wohlergehen. Nach einem Rassenaufstand, bei dem afroamerikanische Soldaten fast einen weißen Offizier töteten, wurde Powell von Emerson beauftragt, gegen schwarze Militante vorzugehen. Powells Bemühungen führten zur Entlassung eines Soldaten und andere Bemühungen, rassistische Spannungen abzubauen. [21] Von 1976 bis 1977 kommandierte er die 2. Brigade der 101. Airborne Division. [10]

Ein "politischer General"

In den frühen 1980er Jahren diente Powell in Fort Carson, Colorado. Nachdem er Fort Carson verlassen hatte, wurde Powell leitender Militärassistent von Verteidigungsminister Caspar Weinberger, den er 1983 bei der Invasion Grenadas und dem Luftangriff auf Libyen 1986 unterstützte.

1986 übernahm Powell das Kommando des V Corps in Frankfurt von Robert Lewis "Sam" Wetzel. Im nächsten Jahr war er unter Frank Carlucci stellvertretender Nationaler Sicherheitsberater der Vereinigten Staaten. [26]

Nach dem Iran-Contra-Skandal wurde Powell im Alter von 49 Jahren Nationaler Sicherheitsberater von Ronald Reagan und diente von 1987 bis 1989, während er seine Armeekommission als Generalleutnant behielt.

Im April 1989, nach seiner Amtszeit beim Nationalen Sicherheitsrat, wurde Powell unter Präsident George HW Bush zum Vier-Sterne-General befördert und diente kurzzeitig als Oberbefehlshaber des Forces Command (FORSCOM) mit Hauptsitz in Fort McPherson, Georgia, der die Aufsicht über alle Armee-, Reserve- und Nationalgarde-Einheiten in den kontinentalen USA, Alaska, Hawaii und Puerto Rico. Er wurde der dritte General seit dem Zweiten Weltkrieg, der den Vier-Sterne-Rang erreichte, ohne jemals als Divisionskommandeur zu dienen, und schloss sich Dwight D. Eisenhower und Alexander Haig an.

Später in diesem Jahr wählte ihn Präsident George H. W. Bush zum Vorsitzenden der Joint Chiefs of Staff. [27]

Vorsitzender der Generalstabschefs

Powells letzte militärische Aufgabe vom 1. Oktober 1989 bis zum 30. September 1993 war die des 12. Vorsitzenden der Joint Chiefs of Staff, der höchsten militärischen Position im Verteidigungsministerium. Im Alter von 52 Jahren wurde er der jüngste Offizier und der erste afro-karibische Amerikaner, der in dieser Position diente. Powell war auch der erste JCS-Lehrstuhl, der seinen Auftrag über ROTC erhielt. [28]

Während dieser Zeit beaufsichtigte er Reaktionen auf 28 Krisen, darunter die Invasion Panamas 1989, um General Manuel Noriega von der Macht zu entfernen, und die Operation Desert Storm im Persischen Golfkrieg 1991. Während dieser Ereignisse erhielt Powell seinen Spitznamen "der widerstrebende Krieger". Er befürwortete selten eine militärische Intervention als erste Lösung einer internationalen Krise, sondern verordnete normalerweise Diplomatie und Eindämmung.

Als Militärstratege plädierte Powell für eine Herangehensweise an militärische Konflikte, die das Erfolgspotenzial maximiert und die Verluste minimiert. Eine Komponente dieses Ansatzes ist der Einsatz überwältigender Gewalt, den er 1991 bei der Operation Desert Storm anwendete. Sein Ansatz wurde als "Powell-Doktrin" bezeichnet. Powell war weiterhin Vorsitzender der JCS in der Präsidentschaft Clintons, aber als engagierter "Realist" hielt er sich für schlecht geeignet für eine Regierung, die hauptsächlich aus liberalen Internationalisten besteht. [29] Er kollidierte mit dem damaligen US-amerikanischen Botschafter bei den Vereinten Nationen Madeleine Albright über die Bosnienkrise, da er sich gegen jegliche Militärinterventionen aussprach, die keine US-Interessen beinhalteten. [30]

Colin kollidierte auch regelmäßig mit Verteidigungsministerin Leslie Aspin, die Colin selbst zögerte, als Präsident Clinton ihn von Anfang an zum Verteidigungsminister ernannte. [31] Irgendwann während eines Mittagessens zwischen General Powell und Aspin zur Vorbereitung der Operation Gothic Serpent, während Powell vorstellte, was für die Operationen erforderlich war, konzentrierte sich Aspin mehr darauf, seinen Salat zu verschlingen, als zuzuhören und achtete auf Powell. [31] Der Vorfall ließ Powell ärgerlicher gegenüber dem Verteidigungsminister werden und führte zu seinem vorzeitigen Rücktritt am 30. September 1993 und wurde vorübergehend vom stellvertretenden Vorsitzenden der Joint Chiefs of Staff Admiral David E. Jeremiah abgelöst, der die Position als Acting übernahm Vorsitzender der Joint Chiefs of Staff. Tatsächlich wurde etwa wenige Tage nach dem Rücktritt Powels am 3.–4. Oktober 1993 die Schlacht von Mogadischu als Teil der Operation Gothic Serpent eingeleitet, die darauf abzielte, den somalischen Kriegsherrn Mohammad Farrah Aidid gefangen zu nehmen und endete in einer totalen Katastrophe, die zum Tod von 19 . führte Amerikanische Soldaten und der Abschuss, der zum Absturz zweier Black Hawk-Hubschrauber der US-Armee und der Gefangennahme eines Piloten durch somalische Milizen führte. Viele glaubten, dass das Fiasko der Schlacht von Mogadischu vom Verteidigungsminister Les Aspin und der Clinton-Administration verursacht wurde, weil sie die Forderung von Powell nach einer zusätzlichen Erhöhung der Panzer, gepanzerten Fahrzeuge und AC-130 Spectre-Kampfhubschrauber zur Unterstützung der Operation Gothic Serpent nicht ernst genommen hatten schließlich könnte später in der Schlacht von Mogadischu den US-Truppen mehr Schutz und Unterstützung bieten. Das Ereignis, das 2001 im Film Black Hawk Down gezeigt wurde, war ein großer Rückschlag für die Clinton-Administration und einer der Gründe, warum Aspin 1994 als Verteidigungsminister zurücktrat. Powell stimmte auch der Clinton-Administration nicht zu 't Tell"-Politik, die es Homosexuellen erlaubt, im Militär zu dienen. [31]

General Colin Powell trat am 30. September 1993 vorzeitig von seiner Amtszeit als Vorsitzender der Joint Chiefs of Staff zurück. Während seines Vorsitzes des JCS wurde diskutiert, Powell einen fünften Stern zu verleihen, der ihm den Rang eines Generals der Armee verleiht . Aber selbst nach dem Druck der Öffentlichkeit und des Kongresses [32] [33] entschieden sich die Mitarbeiter des Übergangsteams des Präsidenten von Clinton-Gore dagegen. [34] [35] [36]

General Powell nimmt an der Sunset Ceremony für Pearl Harbor-Überlebende in der U.S.S. Besucherzentrum des Arizona Memorial.

General Colin Powell mit Präsident George H.W. Bush und First Lady Barbara Bush in Pearl Harbor während der Zeremonie zum Gedenken an den Angriff auf Pearl Harbor.

Vorsitzender der Joint Chiefs Of Staff General Colin Powell mit Stabschef der Hellenic Republic Army General Ioannis Veryvakis während einer Zeremonie im Pentagon.

General Powell mit dem ehemaligen Führer der polnischen Widerstandsbewegung Jan Karski.

General Colin Powell mit Präsident George H.W. Bush und die anderen Mitglieder des Nationalen Sicherheitsrats diskutieren am 15. Januar 1991 im Oval Office des Weißen Hauses über die Situation im Persischen Golf.

Vorsitzender der Joint Chiefs of Staff General Colin Powell mit dem Kommandeur des Central Command General Norman Schwartzkopf und dem Unterstaatssekretär für Politik Paul Wolfowitz in Saudi-Arabien, Februar 1991.

General Colin Powell inspiziert US-Truppen, die im Rahmen der Operation Desert Storm in Saudi-Arabien stationiert sind.

General Colin Powell und General Norman Schwatzkopf.

General Colin Powell mit Verteidigungsminister Dick Cheney und dem Unterstaatssekretär für Politik Paul Wolfowitz und den anderen Mitgliedern des US-Militärs in Saudi-Arabien während des Persischen Golfkriegs im Jahr 1991.

General Colin Powell und General Norman Schwatzkopf während der Welcome-Home-Parade zu Ehren der Männer und Frauen, die am 10. Juni 1991 in Desert Storm in Washington, D.C. gedient haben.

Rangdaten

Werbeaktionen
Rang Datum
Allgemein 4. April 1989
Generalleutnant 26. März 1986
Generalmajor 1. August 1983
Brigadegeneral 1. Juni 1979
Oberst 1. Februar 1976
Oberstleutnant 9. Juli 1970
Haupt 24. Mai 1966
Kapitän 2. Juni 1962
Oberleutnant 30. Dezember 1959
Zweiter Leutnant 9. Juni 1958

Auszeichnungen und Dekorationen

Abzeichen

Medaillen und Bänder

Ausländische Dekorationen

Ehrenkommandant des Ordens des Bades (KCB) (Großbritannien)
Ehrenlegion, Großkreuz (Frankreich)
Meritorious Service Cross (M.S.C.) (Kanada)
Skanderbegs Orden (Albanien)
Orden von Stara Planina im Ersten Orden (Bulgarien) [39] [40]
Republik Vietnam Galanterie Cross Unit Citation
Medaille der Kampagne der Republik Vietnam

13 Führungsregeln

Erstmals gedruckt in der 13. August 1989, Ausgabe von Parade Magazin, [41] sind dies die 13 Führungsregeln von Colin Powell. [42] [43]

  1. Es ist nicht so schlimm wie du denkst.
  2. Werde sauer, dann komm drüber hinweg.
  3. Vermeiden Sie es, Ihr Ego so nah an Ihrer Position zu haben, dass Ihr Ego mitgeht, wenn Ihre Position fällt.
  4. Es kann getan werden.
  5. Seien Sie vorsichtig, was Sie wählen. Sie können es bekommen.
  6. Lassen Sie nicht zu, dass ungünstige Fakten einer guten Entscheidung im Wege stehen.
  7. Sie können nicht die Entscheidungen anderer treffen.
  8. Überprüfen Sie kleine Dinge.
  9. Guthaben teilen.
  10. Bleiben Sie ruhig. Freundlich sein.
  11. Habe eine Vision.
  12. Lassen Sie sich nicht von Ihren Ängsten oder Neinsagern beraten.
  13. Ständiger Optimismus ist ein Kraftmultiplikator.

Powells Erfahrung in militärischen Angelegenheiten machte ihn zu einer sehr beliebten Figur bei beiden amerikanischen politischen Parteien. Viele Demokraten bewunderten seine gemäßigte Haltung in militärischen Angelegenheiten, während viele Republikaner in ihm einen großen Gewinn sahen, der mit den Erfolgen vergangener republikanischer Regierungen verbunden war. Als potenzieller demokratischer Vizepräsidentschaftskandidat bei den US-Präsidentschaftswahlen 1992 [44] oder sogar möglicherweise Vizepräsident Dan Quayle als republikanischer Vizepräsidentschaftskandidat [45] ersetzt, erklärte sich Powell schließlich zum Republikaner und begann, für republikanische Kandidaten in zu werben 1995. [46] [47] Er wurde bei den US-Präsidentschaftswahlen 1996 als möglicher Gegner von Bill Clinton angepriesen, möglicherweise profitierte er von einer gespaltenen konservativen Abstimmung in Iowa [48] und führte sogar in New Hampshire Umfragen für die GOP-Nominierung [49] ] aber Powell lehnte ab, da er einen Mangel an Leidenschaft für die Politik anführte.[50] Powell besiegte Clinton 50-38 in einem hypothetischen Match-up, das den Wählern in den am Wahltag durchgeführten Wahlumfragen vorgeschlagen wurde. [51] Obwohl Powell nicht im Rennen stand, gewann er die republikanische Vizepräsidentschaftswahl in New Hampshire nach den Stimmen. [52]

1997 gründete Powell America's Promise mit dem Ziel, Kindern aus allen sozioökonomischen Bereichen zu helfen. Im selben Jahr wurde das Colin L. Powell Center for Leadership and Service gegründet. Die Mission des Zentrums besteht darin, "neue Generationen von öffentlich engagierten Führungskräften aus Bevölkerungsgruppen vorzubereiten, die zuvor im öffentlichen Dienst und in politischen Kreisen unterrepräsentiert waren, eine starke Kultur des bürgerschaftlichen Engagements am City College aufzubauen und Campus-Ressourcen zu mobilisieren, um dringende Bedürfnisse der Gemeinschaft zu erfüllen und zu dienen". das Gemeinwohl." [53]

Powell wurde bei den US-Präsidentschaftswahlen 2000 als potenzieller Kandidat erwähnt, entschied sich jedoch erneut gegen eine Kandidatur. [54] Nachdem der Gouverneur von Texas, George W. Bush, die republikanische Nominierung gesichert hatte, unterstützte Powell ihn als Präsident und sprach auf der Republican National Convention im Jahr 2000. Bush gewann die Parlamentswahlen und ernannte Powell zum Außenminister.

Bei der Stimmenzählung des Wahlkollegiums im Jahr 2016 erhielt Powell drei Stimmen für den Präsidenten von treulosen Wählern aus Washington.

Als Außenminister der Bush-Administration galt Powell als gemäßigt. Powell wurde vom US-Senat einstimmig bestätigt. Im Laufe seiner Amtszeit reiste er weniger als jeder andere US-Außenminister seit 30 Jahren. [55]

Am 11. September 2001 war Powell in Lima, Peru, traf sich mit Präsident Alejandro Toledo und US-Botschafter John Hamilton und nahm an der Sondersitzung der OAS-Generalversammlung teil, die anschließend die Interamerikanische Demokratische Charta verabschiedete. Nach den Anschlägen vom 11. September wurde Powells Job von entscheidender Bedeutung bei der Verwaltung der Beziehungen Amerikas mit dem Ausland, um eine stabile Koalition im Krieg gegen den Terrorismus zu sichern.

Powell geriet wegen seiner Rolle bei der Vorbereitung des Falles für die Invasion des Irak 2003 unter Beschuss. In einer Presseerklärung vom 24. Februar 2001 hatte er erklärt, die Sanktionen gegen den Irak hätten die Entwicklung jeglicher Massenvernichtungswaffen durch Saddam Hussein verhindert. Wie in den Tagen vor dem Golfkrieg war Powell zunächst gegen einen gewaltsamen Sturz Saddams und zog es vor, eine Eindämmungspolitik fortzusetzen. Powell stimmte jedoch schließlich zu, sich der Entschlossenheit der Bush-Regierung anzuschließen, Saddam zu entfernen. Er war oft mit anderen in der Regierung zusammengestoßen, die Berichten zufolge noch vor den Anschlägen vom 11. September eine Irak-Invasion planten, eine Erkenntnis, die durch die Aussagen des ehemaligen Terrorismuszaren Richard Clarke vor der 9/11-Kommission gestützt wird. Das wichtigste Zugeständnis, das Powell wollte, bevor er seine volle Unterstützung für den Irakkrieg anbieten würde, war die Beteiligung der internationalen Gemeinschaft an der Invasion, im Gegensatz zu einem einseitigen Ansatz. Es gelang ihm auch, Bush davon zu überzeugen, den Fall Irak vor die Vereinten Nationen zu bringen, und andere Initiativen zu moderieren. Powell wurde an die Spitze dieser diplomatischen Kampagne gestellt.

Powells Hauptaufgabe bestand darin, internationale Unterstützung für eine multinationale Koalition zu gewinnen, um die Invasion zu starten. Zu diesem Zweck sprach Powell am 5. Februar 2003 vor einer Plenarsitzung des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen, um für militärische Aktionen zu plädieren. Unter Berufung auf zahlreiche anonyme irakische Überläufer behauptete Powell, dass "es keinen Zweifel daran geben kann, dass Saddam Hussein über biologische Waffen und die Fähigkeit verfügt, schnell mehr, viel mehr zu produzieren." Powell erklärte auch, es gebe "keinen Zweifel", dass Saddam daran arbeite, Schlüsselkomponenten für die Herstellung von Atomwaffen zu beschaffen. [57]

Die meisten Beobachter lobten Powells rednerische Fähigkeiten. Allerdings ist Großbritanniens Kanal 4 Nachrichten berichtete kurz darauf, dass ein Dossier des britischen Geheimdienstes, das Powell während seiner Präsentation als "feines Papier" bezeichnet hatte, auf altem Material beruhte und einen Aufsatz des amerikanischen Doktoranden Ibrahim al-Marashi plagiierte. [58] [59] Ein Bericht der Iraq Survey Group aus dem Jahr 2004 kam zu dem Schluss, dass die Beweise, die Powell anbot, um die Behauptung zu untermauern, dass die irakische Regierung Massenvernichtungswaffen besitze, ungenau waren.

In einem Interview mit Charlie Rose behauptete Powell, dass er vor seiner UN-Präsentation nur vier Tage Zeit hatte, die Daten über Massenvernichtungswaffen im Irak zu überprüfen. [60]

Ein Senatsbericht über Geheimdienstversagen würde später die intensive Debatte, die hinter den Kulissen geführt wurde, darüber detailliert beschreiben, was in Powells Rede aufgenommen werden sollte. Analysten des Außenministeriums hatten Dutzende von sachlichen Problemen in den Entwürfen der Rede gefunden. Einige der Ansprüche wurden herausgenommen, andere jedoch belassen, wie beispielsweise Ansprüche, die auf der Fälschung von Yellowcake basieren. [61] Die Regierung geriet unter Beschuss, weil sie auf fehlerhafte Informationen reagiert hatte, insbesondere auf die Informationen, die dem Informanten Curveball aus einer Hand zur Verfügung standen. Powell erzählte später, wie Vizepräsident Dick Cheney vor seiner Rede mit ihm scherzte und ihm sagte: "Sie haben hohe Umfragewerte, bei denen Sie es sich leisten können, ein paar Punkte zu verlieren." Powells langjähriger Adjutant und Stabschef von 1989 bis 2003, Colonel Lawrence Wilkerson, charakterisierte später Cheneys Ansicht von Powells Mission als "hinaufgehen und sie verkaufen, und wir sind ein oder zwei Punkte nach vorne gekommen." auf dein verdammtes Schwert und bring dich um, und ich werde auch glücklich sein." [62]

Im September 2005 wurde Powell während eines Interviews mit Barbara Walters nach der Rede gefragt und antwortete, dass es sich um einen "Klecks" in seiner Akte handelte. Er fuhr fort: "Es wird immer ein Teil meiner Aufzeichnungen sein. Es war schmerzhaft. Es ist jetzt schmerzhaft." [63]

Wilkerson sagte, er habe versehentlich an einem Scherz über das amerikanische Volk teilgenommen, als er Powells irrtümliche Aussage vor dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen vorbereitete. [64]

Da Powell als gemäßigter angesehen wurde als die meisten Vertreter der Regierung, blieben ihm viele der Angriffe erspart, die gegen umstrittenere Befürworter der Invasion wie Donald Rumsfeld und Paul Wolfowitz gerichtet waren. Manchmal hatten Streitigkeiten zwischen dem von Powell geführten Außenministerium, dem von Rumsfeld geführten Verteidigungsministerium und Cheneys Büro eine Polarisierung der Regierung in entscheidenden Fragen zur Folge, wie etwa den Maßnahmen, die in Bezug auf den Iran und Nordkorea zu ergreifen sind.

Nachdem Saddam Hussein abgesetzt worden war, bestand Powells neue Rolle darin, wieder eine funktionierende internationale Koalition zu bilden, diesmal um beim Wiederaufbau des Nachkriegs-Irak zu helfen. Am 13. September 2004 sagte Powell vor dem Ausschuss für Regierungsangelegenheiten des Senats [65] aus und räumte ein, dass die Quellen, die viele der Informationen in seiner UN-Präsentation vom Februar 2003 lieferten, „falsch“ waren und dass es „unwahrscheinlich“ sei, dass Massenvernichtungswaffenbestände gefunden würde. Powell behauptete, er wisse nicht, dass einige Geheimdienstbeamte die Informationen vor seiner Präsentation in Frage gestellt hätten, und drängte auf Reformen in der Geheimdienstgemeinschaft, einschließlich der Schaffung eines nationalen Geheimdienstdirektors, der versichern würde, dass "was eine Person wusste, alle anderen wussten".

Darüber hinaus hat Powell in der Vergangenheit andere Aspekte der US-Außenpolitik kritisiert, wie beispielsweise ihre Unterstützung des chilenischen Staatsstreichs von 1973. Aus zwei separaten Interviews im Jahr 2003 sagte Powell in einem über das Ereignis von 1973: „Ich kann die damals getroffenen Handlungen und Entscheidungen nicht rechtfertigen oder erklären. Es war eine andere Zeit Dieser Teil der Welt. Der Kommunismus war eine Bedrohung für die Demokratien in diesem Teil der Welt. Er war eine Bedrohung für die Vereinigten Staaten." [66] In einem anderen Interview stellte er jedoch auch einfach fest: "In Bezug auf Ihren früheren Kommentar zu Chile in den 1970er Jahren und was mit Herrn Allende passiert ist, ist es kein Teil der amerikanischen Geschichte, auf den wir stolz sind." [67]

Im September 2004 bezeichnete Powell den Völkermord in Darfur als „Völkermord“ und war damit das erste Kabinettsmitglied, das den Begriff „Völkermord“ auf Ereignisse in einem anhaltenden Konflikt anwandte. [68]

Im November habe der Präsident "Powell zum Rücktritt gezwungen", sagt Walter LaFeber. [69] Powell kündigte am 15. November 2004 seinen Rücktritt als Außenminister an. Kurz nach Bushs Wiederwahl. Er war vom Stabschef des Präsidenten, Andrew Card, zum Rücktritt aufgefordert worden. [62] Powell kündigte an, dass er bis zum Ende von Bushs erster Amtszeit oder bis zur Bestätigung seines Nachfolgers durch den Kongress bleiben würde. Am nächsten Tag nominierte Bush die Nationale Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice als Powells Nachfolgerin. Die Nachricht von Powells Ausschluss löste bei Politikern auf der ganzen Welt gemischte Reaktionen aus – einige waren verärgert über den Verlust eines Staatsmanns, der als mäßigender Faktor in der Bush-Regierung galt, andere hofften, dass Powells Nachfolger mehr Einfluss im Kabinett ausüben könnte.

Mitte November erklärte Powell, er habe neue Beweise dafür gesehen, dass der Iran Raketen für ein nukleares Trägersystem umbaue. [70] Die Anklage erfolgte gleichzeitig mit der Beilegung eines Abkommens zwischen dem Iran, der IAEA und der Europäischen Union.

Am 31. Dezember 2004 läutete Powell das neue Jahr ein, indem er auf dem Times Square mit dem New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg einen Knopf drückte, um den Ball Drop und den 60-Sekunden-Countdown einzuleiten, was das Jahr 2005 einleitete. Er trat in den Sendern auf, die sendeten Silvester-Specials und sprach über diese Ehre sowie als gebürtiger New Yorker. [71]

Obwohl der Biograf Jeffrey J. Matthews sehr kritisch sieht, wie Powell den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in Bezug auf Massenvernichtungswaffen im Irak in die Irre geführt hat, schreibt er Powell eine Reihe von Errungenschaften im Außenministerium zu. Dazu gehören die Wiederherstellung der Moral eines psychologisch demoralisierten Berufsdiplomaten, die Führung der internationalen HIV/Aids-Initiative, die Lösung einer Krise mit China und die Blockade der Bemühungen, Saddam Hussein mit den Anschlägen vom 11. September 2001 in Verbindung zu bringen. [72]

Nach seinem Ausscheiden aus dem Amt des Außenministers kehrte Powell ins Privatleben zurück. Im April 2005 wurde er von den republikanischen Senatoren Lincoln Chafee und Chuck Hagel privat angerufen, [73] zu dieser Zeit äußerte Powell Vorbehalte und gemischte Kritiken über die Ernennung von John R. Bolton als Botschafter bei den Vereinten Nationen, unterließ es jedoch, die Senatoren zu beraten gegen Bolton (Powell war während Bushs erster Amtszeit mit Bolton zusammengestoßen). [74] Die Entscheidung wurde als potenziell erheblicher Schaden für Boltons Bestätigungschancen angesehen. Bolton wurde wegen des starken Widerstands im Senat über eine Pausenbestellung in die Position versetzt.

Am 28. April 2005 wurde ein Meinungsbeitrag in Der Wächter von Sidney Blumenthal (ein ehemaliger Spitzenberater von Präsident Bill Clinton) behauptete, dass Powell aufgrund der erbitterten Kämpfe, die sie während ihrer Zusammenarbeit geführt hatten, tatsächlich "eine Kampagne" gegen Bolton durchführte, die unter anderem dazu geführt hatte, dass Powell Bolton aus dem Gespräche mit dem Iran und Libyen nach Beschwerden über Boltons Beteiligung seitens der Briten. Blumenthal fügte hinzu: „Der Ausschuss für auswärtige Beziehungen hat herausgefunden, dass Bolton eine höchst ungewöhnliche Anfrage gestellt und Zugang zu 10 Abfangen durch die National Security Agency erhalten hat. Mitarbeiter des Ausschusses glauben, dass Bolton wahrscheinlich Powell, seine leitenden Berater und andere Beamte ausspioniert hat, die berichteten.“ zu ihm über diplomatische Initiativen, die Bolton ablehnte." [75]

Im Juli 2005 trat Powell mit dem Titel "Strategic Limited Partner" in Kleiner Perkins ein, eine bekannte Risikokapitalgesellschaft im Silicon Valley.

Im September 2005 kritisierte Powell die Reaktion auf den Hurrikan Katrina. [76] Powell sagte, dass Tausende von Menschen nicht richtig geschützt seien, sondern weil sie arm seien und nicht, weil sie schwarz seien.

Am 5. Januar 2006 nahm er an einem Treffen ehemaliger Verteidigungs- und Außenminister im Weißen Haus teil, um mit Vertretern der Bush-Regierung über die Außenpolitik der Vereinigten Staaten zu diskutieren. Im September 2006 unterstützte Powell auf der Seite der gemäßigteren Republikaner im Senat mehr Rechte für Häftlinge und lehnte das Terrorismusgesetz von Präsident Bush ab. Er unterstützte die Senatoren John Warner, John McCain und Lindsey Graham in ihrer Aussage, dass US-Militär- und Geheimdienstpersonal in zukünftigen Kriegen für Missbräuche der USA im Namen der Terrorismusbekämpfung im Jahr 2006 leiden werden. Powell erklärte: "Die Welt beginnt, an der moralischen Grundlage des Kampfes gegen den Terrorismus in Amerika zu zweifeln." [77]

Ebenfalls im Jahr 2006 trat Powell als Redner bei einer Reihe von Motivationsveranstaltungen namens . auf Motiviert werden, zusammen mit dem ehemaligen New Yorker Bürgermeister Rudy Giuliani. In seinen Reden für die Tour kritisierte er die Bush-Administration in einer Reihe von Themen offen. Powell wurde für seine Rolle mit mild kritisiert Motiviert werden die als "schnell reich werden ohne viel Aufwand, Wohlfühlschema" bezeichnet wurde. [78]

2007 trat er in den Vorstand von Steve Cases neuem Unternehmen Revolution Health ein. Powell ist auch Mitglied des Board of Directors des Council on Foreign Relations. [79]

Powell ließ zu Ehren des Martin Luther King Day am 21. Januar 2008 den zeremoniellen ersten Puck bei einem Eishockeyspiel der New York Islanders im Nassau Coliseum fallen. Am 11. November 2008 ließ Powell den Puck erneut in Anerkennung des Military Appreciation Day fallen und Veteranen-Tag. [80] [81]

Im Jahr 2008 ermutigte Powell junge Menschen, auch in Zukunft neue Technologien zu ihrem Vorteil zu nutzen. In einer Rede vor dem Center for Strategic and International Studies vor einem Raum junger Berufstätiger sagte er: „Das ist Ihre Generation die Welt. Eine Generation, die Sie repräsentieren, und Sie kommen zusammen, um zu diskutieren, um zu beschließen, sich miteinander zu verbinden." [82] Bei dieser Veranstaltung ermutigte er die nächste Generation, sich politisch für das kommende Next America Project zu engagieren, das Online-Debatten nutzt, um politische Empfehlungen für die kommende Regierung zu geben.

Im Jahr 2008 diente Powell als Sprecher des National Mentoring Month, einer Kampagne, die jedes Jahr im Januar stattfindet, um freiwillige Mentoren für gefährdete Jugendliche zu rekrutieren. [83]

Schon kurz nach der Wahl von Barack Obama im Jahr 2008 wurde Powell als mögliches Kabinettsmitglied erwähnt. [84] Er wurde nicht nominiert.

Im September 2009 riet Powell Präsident Obama davon ab, US-Streitkräfte in Afghanistan aufzustocken. [85] Der Präsident kündigte den Anstieg im folgenden Dezember an.

Am 14. März 2014 gab Salesforce.com bekannt, dass Powell seinem Vorstand beigetreten ist. [86]

Powell war von 1995 bis 2021 ein gemäßigter Republikaner, als er nach der Erstürmung des US-Kapitols unabhängig wurde. [87] Er hat Unterstützung für liberale oder zentristische Anliegen gezeigt. [88] Er ist Befürworter der Abtreibung und befürwortet eine "vernünftige" Waffenkontrolle. [88] [ Klärung nötig ] Er erklärte in seiner Autobiographie, dass er Affirmative Action unterstützt, die die Wettbewerbsbedingungen ausgleicht, ohne aufgrund von Rassenproblemen unwürdigen Personen ein Bein zu lassen. Powell war auch maßgeblich an der Umsetzung der Politik des Militärs im Jahr 1993 beteiligt, [88] obwohl er später ihre Aufhebung unterstützte, wie sie von Robert Gates und Admiral Mike Mullen im Januar 2010 vorgeschlagen wurde, und sagte, „die Umstände hätten sich geändert. " [89]

Der Vietnamkrieg hatte einen tiefgreifenden Einfluss auf Powells Ansichten über den richtigen Einsatz militärischer Gewalt. Diese Ansichten werden in der Autobiographie ausführlich beschrieben Meine amerikanische Reise. Die Powell-Doktrin, wie die Ansichten bekannt wurden, war ein zentraler Bestandteil der US-Politik im Persischen Golfkrieg (dem ersten US-Krieg im Irak) und der US-Invasion in Afghanistan (dem Sturz des Taliban-Regimes in Afghanistan nach den Anschlägen vom 11. . Das Kennzeichen beider Operationen war eine starke internationale Zusammenarbeit und der Einsatz überwältigender militärischer Gewalt.

Aufsehen erregte Powell 2004, als er in einem Gespräch mit dem britischen Außenminister Jack Straw angeblich Neokonservative innerhalb der Bush-Administration als "verdammte Verrückte" bezeichnete. [90] Das Zitat wurde nicht nur in der Presse veröffentlicht (obwohl der Kraftausdruck in der US-Presse allgemein zensiert wurde), das Zitat wurde auch vom britischen Journalisten James Naughtie in seinem Buch verwendet, Der zufällige Amerikaner: Tony Blair und die Präsidentschaft, und vom ehemaligen Hongkonger Gouverneur Chris Patten in seinem Buch, Cousins ​​und Fremde: Amerika, Großbritannien und Europa in einem neuen Jahrhundert.

In einem Brief vom September 2006 an Senator John McCain äußerte General Powell seinen Widerstand gegen Präsident Bushs Forderung nach Militärtribunalen gegen diejenigen, die früher und heute als feindliche Kombattanten eingestuft wurden. Insbesondere wandte er sich gegen die Bemühungen des Kongresses, "den gemeinsamen Artikel 3 der Genfer Konvention neu zu definieren". Er behauptete auch: "Die Welt beginnt, an der moralischen Grundlage unseres Kampfes gegen den Terrorismus zu zweifeln." [91]

Rechtfertigung des Irak-Krieges

Während Powell einer militärischen Lösung skeptisch gegenüberstand, unterstützte er die Entscheidung, in den Irak einzumarschieren, nachdem die Bush-Administration zu dem Schluss gekommen war, dass diplomatische Bemühungen gescheitert waren. Nach seinem Ausscheiden aus dem Außenministerium betonte Powell wiederholt seine anhaltende Unterstützung für die amerikanische Beteiligung am Irakkrieg.

Auf dem Aspen Ideas Festival 2007 in Colorado [92] enthüllte Powell, dass er zweieinhalb Stunden damit verbracht hatte, Präsident Bush zu erklären, „die Konsequenzen, in ein arabisches Land zu gehen und dort Besatzer zu werden“. Während dieser Diskussion bestand er darauf, dass die USA zuerst an die Vereinten Nationen appellieren, aber wenn die Diplomatie scheiterte, würde er die Invasion unterstützen: "Ich musste ihm auch sagen, dass Sie der Präsident sind, Sie müssen das endgültige Urteil fällen, Und wenn das Urteil lautet, dass dies nicht funktioniert und wir nicht glauben, dass es das Problem lösen wird, dann bin ich bei Ihnen, wenn eine Militäraktion unternommen wird, ich unterstütze Sie." [93]

In einem Interview auf CNN aus dem Jahr 2008 bekräftigte Powell seine Unterstützung für die Entscheidung von 2003, in den Irak einzumarschieren, im Zusammenhang mit seiner Unterstützung von Barack Obama, und erklärte: „Meine Rolle war sehr, sehr geradlinig. Ich wollte einen Krieg vermeiden. Der Präsident [ Bush] stimmte mir zu. Wir haben versucht, das zu tun. Wir haben es nicht durch die UN bekommen und als der Präsident die Entscheidung getroffen hat, habe ich diese Entscheidung unterstützt. Und ich habe nie davor zurückgeschreckt. Ich habe nie gesagt, dass ich es getan habe Sie unterstützen keine Entscheidung, in den Krieg zu ziehen." [94]

Powells Position zur Truppenaufstockung im Irakkrieg von 2007 war weniger konsequent. Im Dezember 2006 äußerte er Skepsis, dass die Strategie funktionieren würde und ob das US-Militär über genügend Truppen verfüge, um sie erfolgreich umzusetzen. Er erklärte: "Ich bin nicht davon überzeugt, dass ein weiterer Truppenansturm nach Bagdad zum Zwecke der Unterdrückung dieser gemeinschaftlichen Gewalt, dieses Bürgerkriegs, funktionieren wird." [95] Nach seiner Billigung von Barack Obama im Oktober 2008 lobte Powell jedoch General David Petraeus und die US-Truppen sowie die irakische Regierung und kam zu dem Schluss, dass "es beginnt, sich zu wenden". [94] Mitte 2009 hatte er festgestellt, dass ein Aufmarsch der US-Streitkräfte im Irak früher hätte kommen sollen, vielleicht Ende 2003.[96] Während dieser Zeit argumentierte Powell immer wieder, dass der politische Fortschritt des Irak von wesentlicher Bedeutung sei, nicht nur militärische Gewalt.

Rolle bei der Präsidentschaftswahl 2008

Powell spendete den maximal zulässigen Betrag für John McCains Kampagne im Sommer 2007 [97] und Anfang 2008 wurde sein Name als möglicher Vizekandidat für die Bewerbung des republikanischen Kandidaten McCain während der US-Präsidentschaftswahl 2008 aufgeführt. [98]

McCain gewann die republikanische Präsidentschaftskandidatur, aber die Demokraten nominierten den ersten schwarzen Kandidaten, Senator Barack Obama aus Illinois. Am 19. Oktober 2008 kündigte Powell seine Unterstützung von Obama während eines Triff die Presse Interview und zitierte "seine Fähigkeit zu inspirieren, wegen des integrativen Charakters seiner Kampagne, weil er ganz Amerika erreicht, wegen seiner Persönlichkeit und seiner rhetorischen Fähigkeiten", zusätzlich zu seinem "Stil und seiner Substanz". Er bezeichnete Obama zudem als "Transformationsfigur". [99] [100] Powell stellte McCains Urteil bei der Ernennung von Sarah Palin zur Vizepräsidentschaftskandidatin weiter in Frage und erklärte, dass sie trotz der Tatsache, dass sie bewundert wird, "jetzt, da wir die Gelegenheit hatten, sie seit etwa sieben Wochen zu beobachten, ich nicht Ich glaube nicht, dass sie bereit ist, Präsidentin der Vereinigten Staaten zu werden, was die Aufgabe des Vizepräsidenten ist." Er sagte, dass Obamas Wahl zum Vizepräsidenten, Joe Biden, bereit sei, Präsident zu werden. Er fügte hinzu, er sei "beunruhigt" über die "falschen Andeutungen, Obama sei Muslim". Powell sagte: „[Obama] ist ein Christ – er war schon immer ein Christ. Aber die wirklich richtige Antwort ist, was ist, wenn er es ist? Stimmt etwas nicht daran, ein Muslim in diesem Land zu sein? Powell erwähnte dann Kareem Rashad Sultan Khan, einen muslimischen amerikanischen Soldaten in der US-Armee, der im Irak-Krieg diente und starb. Später erklärte er: „In den letzten sieben Wochen ist der Ansatz der Republikanischen Partei immer enger geworden. [99] [100] Powell schloss seine Talkshow-Kommentare am Sonntagmorgen: "Es ist nicht leicht für mich, Senator McCain so zu enttäuschen, wie ich es heute Morgen getan habe, und ich bedaure, dass [.] Ich denke, wir brauchen eine Transformation Ich denke, wir brauchen einen Präsidenten, der einen Generationswechsel darstellt, und deshalb unterstütze ich Barack Obama, nicht aus Mangel an Respekt oder Bewunderung für Senator John McCain." [101] Später in einem CNN-Interview mit Fareed Zakaria am 12. Dezember 2008 bekräftigte Powell seine Überzeugung, dass Palin in den letzten Monaten der Kampagne die republikanische Partei weiter nach rechts gedrängt und einen polarisierenden Einfluss auf sie hatte. [102]

Auf die Frage, warum er immer noch Republikaner ist, auf Triff die Presse er sagte: „Ich bin immer noch Republikaner. Und ich denke, die Republikanische Partei braucht mich mehr als die Demokratische Partei etwas gegen einige der sozialen Probleme zu unternehmen, die in unserer Gesellschaft und unserem Land existieren. Ich glaube nicht, dass da etwas im Widerspruch steht." [103]

Ansichten über die Obama-Administration

In einem CNN-Interview mit John King im Juli 2009 drückte Powell seine Besorgnis darüber aus, dass Präsident Obama die Größe der Bundesregierung und das Haushaltsdefizit des Bundes vergrößert. [104] Im September 2010 kritisierte er die Obama-Regierung dafür, dass sie sich nicht "wie eine Rasierklinge" auf die Wirtschaft und die Schaffung von Arbeitsplätzen konzentrierte. Powell bekräftigte, dass Obama eine „Transformationsfigur“ sei. [105] In einem Video, das im November 2011 auf CNN.com ausgestrahlt wurde, sagte Colin Powell in Bezug auf Barack Obama: „Viele seiner Entscheidungen waren recht solide. Das Finanzsystem wurde wieder auf eine stabile Basis gestellt.“ [106]

Am 25. Oktober 2012, 12 Tage vor den Präsidentschaftswahlen, hat er Präsident Obama in einer Sendung von CBS heute Morgen. Er zitierte Erfolge und Fortschritte in der Außen- und Innenpolitik unter der Obama-Regierung. Als zusätzlichen Grund für seine Zustimmung nannte Powell die sich ändernden Positionen und den wahrgenommenen Mangel an Nachdenklichkeit von Mitt Romney in Bezug auf auswärtige Angelegenheiten sowie die Besorgnis über die Gültigkeit von Romneys Wirtschaftsplänen. [107]

In einem Interview mit ABCs Diane Sawyer und George Stephanopoulos während der ABC-Berichterstattung über die zweite Amtseinführung von Präsident Obama kritisierte Powell Mitglieder der Republikanischen Partei, die "den Präsidenten dämonisieren". Er forderte die GOP-Führer auf, solche Gespräche öffentlich anzuprangern. [108]

Präsidentschaftswahl 2016

Powell hat sich sehr lautstark zum Zustand der Republikanischen Partei geäußert. In einer Rede auf einem Washingtoner Ideenforum Anfang Oktober 2015 warnte er das Publikum, dass die Republikanische Partei einen Schritt nach rechts begonnen habe, was die Chancen auf ein republikanisches Weißes Haus in der Zukunft schmälere. Er äußerte sich auch zu den Aussagen des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump zu Einwanderern und stellte fest, dass viele Einwanderer in Trump-Hotels arbeiteten. [109]

Im März 2016 verurteilte Powell die "Böse" der Vorwahlen der Republikaner 2016 während eines Interviews auf CBS Heute Morgen. Er verglich das Rennen mit dem Reality-TV und erklärte, die Kampagne sei "in den Schlamm geraten". [110]

Im August 2016 beschuldigte Powell die Kampagne von Hillary Clinton, versucht zu haben, ihre E-Mail-Kontroverse an ihn zu hängen. Sprechen mit Personen Zeitschrift Powell sagte: "Die Wahrheit ist, dass sie [den privaten E-Mail-Server] ein Jahr lang benutzt hat, bevor ich ihr ein Memo geschickt habe, in dem ich ihr sagte, was ich getan habe." [111]

Am 13. September 2016 wurden E-Mails erhalten, die Powells private Mitteilungen über Donald Trump und Hillary Clinton enthüllten. Powell wiederholte privat seine Kommentare zu Clintons E-Mail-Skandal und schrieb: "Ich habe Hillarys Schergen wiederholt gesagt, dass sie einen Fehler machen, wenn sie versuchen, mich hineinzuziehen, aber sie versuchen es immer noch" und beschwerten sich, dass "Hillarys Mafia immer wieder versucht, mich hineinzuziehen". “ in einer anderen E-Mail. [112] In einer anderen E-Mail über Clintons Kontroverse sagte Powell, sie hätte allen erzählen sollen, was sie "vor zwei Jahren" getan habe, und sagte, dass sie sich nicht "mit Ruhm bekleckert" habe. Powell schrieb zur damaligen US-Botschafterin Susan Rice über die Kontroverse des Bengasi-Angriffs im Jahr 2012 um Clinton: "Benghazi ist eine dumme Hexenjagd." In einem allgemeinen Kommentar zu Clinton überlegte Powell, dass "Alles, was [Clinton] berührt, sie irgendwie mit Hybris vermasselt", und in einer anderen E-Mail sagte: "Ich würde lieber nicht für sie stimmen müssen, obwohl sie eine Freundin ist, die ich respektiere. " [113]

Powell bezeichnete Donald Trump als "nationale Schande", ohne "kein Schamgefühl". Er schrieb über Trumps Rolle in der Geburtenbewegung, die er als "rassistisch" bezeichnete. Powell schlug vor, dass die Medien Trump ignorieren sollten, und sagte: "Weiterzumachen und ihn einen Idioten zu nennen, ermutigt ihn nur." Die E-Mails wurden von den Medien als Ergebnis eines Hacks erhalten. [114]

Powell befürwortete Clinton am 25. Oktober 2016 und erklärte, es sei "weil ich denke, dass sie qualifiziert ist und der andere Gentleman nicht qualifiziert ist". [115]

Obwohl Powell nicht an den Wahlen teilnahm, erhielt er drei Wahlstimmen für den Präsidenten von treulosen Wählern in Washington, die versprochen hatten, für Clinton zu stimmen, und belegte damit den dritten Gesamtrang. [116] Nach Barack Obama war Powell erst der zweite Schwarze, der bei einer Präsidentschaftswahl Wahlstimmen erhielt.

Ansichten über die Trump-Administration

In einem Interview im Oktober 2019 warnte Powell, dass die GOP „in den Griff bekommen“ und das Land vor ihre Partei stellen müsse, um sich gegen Präsident Trump zu stellen, anstatt sich über politische Folgen Sorgen zu machen Ich muss etwas dazu sagen, weil unsere Außenpolitik nach meinem bescheidenen Urteil derzeit in Trümmern liegt und ich sehe, dass Dinge passieren, die schwer zu verstehen sind", sagte Powell. [117] Am 7. Juni 2020 kündigte Powell an, dass er Abstimmung für den ehemaligen Vizepräsidenten Joe Biden bei den Präsidentschaftswahlen 2020. [118] Im August hielt Powell eine Rede zur Unterstützung von Bidens Kandidatur beim Democratic National Convention 2020. [119]

Im Januar 2021, nachdem das Kapitol von Trump-Anhängern gestürmt wurde, sagte Powell, er habe die Republikanische Partei verlassen. [120]

Powell heiratete Alma Johnson am 25. August 1962. Ihr Sohn Michael Powell war von 2001 bis 2005 Vorsitzender der Federal Communications Commission (FCC). Seine Töchter sind die Schauspielerin Linda Powell und Annemarie Powell. Als Hobby restauriert Powell alte Volvo- und Saab-Autos. [121] [122] Im Jahr 2013 sah er sich mit Fragen zu einer Beziehung zu einem rumänischen Diplomaten konfrontiert, nachdem ein gehackter AOL-E-Mail-Account öffentlich gemacht worden war. Er räumte eine "sehr persönliche" E-Mail-Beziehung ein, bestritt jedoch eine weitere Beteiligung. [123]

Colin Powell
KammDer Kopf eines amerikanischen Weißkopfseeadlers wurde von Proper gelöscht.
WappenAzurblau, zwei Schwerter in Saltire zeigen nach unten zwischen vier Meeräschen Argent, auf einem Häuptling des Zweiten ein Löwe passant Gules. [124]
MottoDem öffentlichen Dienst verpflichtet
Das Wappen von Colin Powell wurde am 4. Februar 2004 vom Lord Lyon in Edinburgh verliehen. Technisch gesehen sollte die Bewilligung an Powells Vater (ein britischer Untertan) durch Abstammung weitergegeben werden. Der schottische König der Waffen ist traditionell dafür verantwortlich, Bürgern des Commonwealth schottischer Abstammung Waffen zu gewähren. Die Schwerter und Sterne verweisen auf die Karriere des ehemaligen Generals, ebenso wie das Wappen, das das Abzeichen der 101. Airborne ist (der er Mitte der 1970er Jahre als Brigadekommandeur diente). Der Löwe kann eine Anspielung auf Schottland sein. Der Schild kann umgeben von den Insignien eines Ehrenritterkommandanten des Most Honourable Order of the Bath (KCB) gezeigt werden, eine Auszeichnung, die der General nach dem ersten Golfkrieg erhielt.

Zu den zivilen Auszeichnungen von Powell gehören zwei Presidential Medals of Freedom (die zweite mit Auszeichnung), die President's Citizens Medal, die Congressional Gold Medal, die Secretary of State Distinguished Service Medal, die Secretary of Energy Distinguished Service Medal und der Ronald Reagan Freedom Award. Mehrere Schulen und andere Institutionen wurden ihm zu Ehren benannt und er hält Ehrendoktorwürde von Universitäten und Colleges im ganzen Land.


General E. T. Collins AP-147 - Geschichte

Virtuelle Öffnungszeiten der Bibliothek: HINWEIS: Von Mittwoch, 23. Dezember bis Sonntag, 3. Januar, finden keine virtuellen Stunden statt. -->
Sonntag: 12 bis 17 Uhr | Montag-Donnerstag: 9 bis 19 Uhr | Freitag: 9 bis 18 Uhr | Samstag: Geschlossen

Bau im 3. Stock (2/24 - 4/3). Erwarten Sie etwas Lärm.

Neue Bücher und andere Materialien: August 2009

Mehr neue Bücher

Suchen Sie ein Buch auf dieser Liste nach Library of Congress-Klassifizierung:

  • A - Allgemeine Werkphilosophie. Psychologie. Religion Hilfswissenschaften der Geschichte Geschichte (allgemein) und Geschichte Europas Geschichte: Amerika Geschichte: Amerika Geographie. Anthropologie. Freizeit Sozialwissenschaften Politikwissenschaft Rechtspädagogik
  • M - Musik und Bücher über Musik Bildende Kunst Sprach- und Literaturwissenschaft & Mathematik Medizin
  • S - Landtechnik
  • U - Militärwissenschaft
  • V - Bibliographie der Marinewissenschaften. Bibliothek Wissenschaft. Informationsressourcen (allgemein)
  • Zeitschriften
  • Web-Links

B945.S444 S46 2006
Das selbstkorrigierende Unternehmen: Essays über Wilfrid Sellars / herausgegeben von Michael P. Wolf und Mark Norris Lance
Amsterdam New York, NY: Rodopi, 2006
3. Stock

B1294 .U95 2007
Lockes Essay über das menschliche Verständnis : ein Leserleitfaden / William Uzgalis
London New York: Kontinuum, ©2007
3. Stock

B1484 .B35 2005
Humes Untersuchung zum menschlichen Verständnis : Leserleitfaden / Alan Bailey und Daniel O'Brien
London New York: Kontinuum, ©2006
3. Stock

B1493.D523 P95 2006
Humes Dialoge über die Naturreligion : ein Leserleitfaden / Andrew Pyle
London New York: Kontinuum, ©2006
3. Stock

B2430.B344 A313 2006
Tagebuch eines Philosophiestudenten / Simone de Beauvoir herausgegeben von Barbara Klaw, Sylvie Le Bon de Beauvoir und Margaret A. Simons, mit Marybeth Timmermann Vorwort von Sylvie Le Bon de Beauvoir Übersetzungen, Anmerkungen und Anmerkungen von Barbara Klaw transkribiert von Barbara Klaw und Sylvie Le Bon de Beauvoir
Urbana: University of Illinois Press, & Kopie 2006-
3. Stock

B2766.Z7 G89 2007
Kants Grundlagen der Moralmetaphysik : ein Leitfaden für den Leser / Paul Guyer
London New York: Kontinuum, ©2007
3. Stock

B2779 .L83 2007
Kants Kritik der reinen Vernunft : ein Leitfaden für den Leser / James Luchte
London New York: Kontinuum, ©2007
3. Stock

B3279.H48 B575 2006
Heideggers Sein und Zeit : ein Leitfaden für den Leser / William Blattner
London New York: Kontinuum, ©2006
3. Stock

B5099.A75 T38
XIX dari hay p'ilisop'ayakan mtk'i patmut'yunits': menagrut'yunneri ev hodvatsneri zhoghovatsu / [Klopfen. khmbagirner G.H. Grigorjan, Al. M. T'evosyan]
Erevan: Haykakan SSH GA Hratarakch'ut'yun, 1969
Armenisches Forschungszentrum

BC6 .E88 2006
Aufsätze in Logik und Ontologie / herausgegeben von Jacek Malinowski und Andrzej Pietruszczak
Amsterdam New York, NY: Rodopi, 2006
3. Stock

BF241 .P953 2007
Dinge und Orte: Wie sich der Geist mit der Welt verbindet / Zenon W. Pylyshyn
Cambridge, Massachusetts: MIT Press, ©2007
3. Stock

BF463.U5 U53 2007
Unsicherheit und Risiko: mentale, formale, experimentelle Darstellungen / Mohammed Abdellaoui. [et al.], Herausgeber
Berlin London : Springer, ©2007
3. Stock

BF575.P9 H69 2004
Wie voreingenommen bist du? Discovery Channel
Princeton, NJ: Filme für Geisteswissenschaften und Wissenschaften [Bethesda, Md.]: Discovery Communications, Inc., Inc., 2004, ©2001
Videos/1. Stock/Gang 2

BJ45 .M66 2007
Moralpsychologie / herausgegeben von Sergio Tenenbaum
Amsterdam New York, NY: Rodopi, 2007
3. Stock

BJ1012 .F638 2007
Grundlagen der Ethik : eine Anthologie / herausgegeben von Russ Shafer-Landau und Terence Cuneo
Malden, MA: Blackwell Pub., ©2007
3. Stock

BL51 .M375
Hamashkharhayin kr¯onk'neru materialistakan himunk'nere / Lewon Martirosean
P¯eyrut': Tparan T¯onikean, 1960
Armenisches Forschungszentrum

BM532 .B78 1995
Die Legende vom Baal-Schem / Martin Buber übersetzt aus dem Deutschen von Maurice Friedman
Princeton, N.J.: Princeton University Press, ©1995
3. Stock

BM690 .K57 1996
Jüdische Tage : ein Buch über jüdisches Leben und jüdische Kultur rund ums Jahr / Francine Klagsbrun illustriert von Mark Podwal
1. Aufl
New York: Farrar, Straus, Giroux, ©1996
3. Stock

BM700 .L88 1986
Das Buch der jüdischen Bräuche / Harvey Lutske
Northvale, N.J.: J. Aronson, ©1986
3. Stock

BP109 .K42 2005
Koran : das letzte Testament : autorisierte englische Version, mit dem arabischen Text / übersetzt aus dem Original von Rashad Khalifa
Rev.-Hrsg. 4
Capistrano Beach, CA: Islamische Produktionen, ©2005
3. Stock

BP193.2 .S52 2000
Imaam Ali bn Abi-Taalibs Predigten, Briefe und Sprüche, zusammengestellt von Sayyid Shareef ar-Razi in Nahjol-Balaagha, Gipfel der Beredsamkeit / übersetzt von Sayyid Ali Reza enthält einführende Anmerkungen von Sayyid Mohammad Askari Jafery
2. Aufl
Qum [Iran] : Ansariyan-Publikationen, 2000
3. Stock

BP223.Z8 F3846 1996
Prophet der Wut : ein Leben von Louis Farrakhan und seiner Nation / Arthur J. Magida
1. Aufl
New York: BasicBooks, ©1996
3. Stock

BP605.S2 I68 2006
Eine Einführung in Scientology produziert von Golden Era Productions
Los Angeles: Golden Era Productions, ©2006
Videos/1. Stock/Gang 2

BR1100 .A76
Studium der armenischen Kirche: Ursprünge, Lehre, Anbetung / Zaven Arzoumanian
1. Aufl
[Burbank, Kalifornien] : Westliche Diözese der Armenischen Kirche, 2007
Armenisches Forschungszentrum

BV3192 .B71
Missionarstochter : Zeugin des Endes des Osmanischen Reiches / von Dorothea Chambers Blaisdell
Rev. ed
Vereinigte Staaten : 1st Books, ©2002
Armenisches Forschungszentrum

CC100 .M33
Astvatsner, Dambaranner, Gitnakanner: vep hnagitut'yan / K. Keram
Erevan: "Hayastan" Hratarakch'ut'yun, 1966
Armenisches Forschungszentrum

D13.5.G7 E93 2009
Kosmopolitische Inselbewohner: Britische Historiker und der europäische Kontinent / Richard J. Evans
Cambridge New York : Cambridge University Press, ©2009
3. Stock

D201.4 .R47 1998
Die letzte Apokalypse : Europa im Jahr 1000 n. Chr. / James Reston, Jr
1st Anchor Books trade pbk. ed
New York: Ankerbücher, 1999, &Kopie1998
3. Stock

D762.P3 L34 2000
Brennt Paris? : Adolf Hitler, 25. August 1944. / Larry Collins und Dominique Lapierre
Edison, NJ: Castle Books, 2000, & Kopie 1965
3. Stock

D764.7.C3 G75
Hay zhoghovrdi masnakts'ut'yune Kovkasi pashtpanut'yane: (1942 t'. Hulis-1943 t'. Hoktember) / K'narik Grigoryan
Erevan: Haykakan SSH Gitut'yunneri Akademiayi Hratarakch'ut'yun, 1971
Armenisches Forschungszentrum

D804.196.T53 A67 2009
Annäherung an einen Auschwitz-Überlebenden: Holocaust-Zeugnisse und ihre Transformationen / herausgegeben von Jürgen Matthäus Vorwort von Mark Roseman
Oxford New York: Oxford University Press, 2009
3. Stock

D804.3 .N37 1996
Benjamin und Vladka Meed-Verzeichnis jüdischer Holocaust-Überlebender
Washington, D.C.: American Gathering of Jewish Holocaust Survivors in Kooperation mit dem American Gathering of Jewish Holocaust Survivors, 1996
Sprach-/Vision-Archive

D804.3 .N37 2000
Benjamin und Vladka Meed Register jüdischer Holocaust-Überlebender 2000
[Washington, D.C.] : United States Holocaust Memorial Museum in Kooperation mit dem American Gathering of Jewish Holocaust Survivors, 2000
Sprach-/Vision-Archive

D804.3 .R64 1988
Rauch und Asche: Die Geschichte des Holocaust / Barbara Rogasky
1. Aufl
New York : Ferienhaus, ©1988
3. Stock

D804.3 .R827 1982
Sigmund Rubin
[Dearborn, Michigan: University of Michigan--Dearborn], ©1982
Web, Leihschalter/4 Stunden Reserve und Audios/1. Stock/Gang 4

D804.3 .W570 1990
Zeugen des Holocaust: eine mündliche Überlieferung / herausgegeben von Rhoda G. Lewin
Boston: Twayne Publishers, ©1990
3. Stock

D805.5.C47 K72 2009
Chelmno : ein kleines Dorf in Europa : das erste Nazi-Massenvernichtungslager / Shmuel Krakowski [übersetzt aus dem Hebräischen von Ralph Mandel]
Jerusalem: Yad Vashem, 2009
3. Stock

DC203 .M27 1975
Napoleon Bonapart / A.Z. Manfred [Ruserenits' t'argmanets' Sergey Gasparyane]
Erewan: "Hayastan", 1975
Armenisches Forschungszentrum

DD220 .S798 1999
Das deutsche Jahrhundert / Michael Stürmer Bildrecherche von Sarah Jackson und Franziska Payer
London: Endeavour Group UK, ©1999
3. Stock

DK264.2.A7 M71
Hayastane rusakan arajin revolyuts'iayi tarinerin: 1905-1907 / D. A. Muradyan
Erevan: HSSR GA Hratarakch'ut'yun, 1964
Armenisches Forschungszentrum

DK934 .I45
Türkistan ve Çin yollarinda unutulmayan hatiralar / yazan A. Kemal Ilkul
Istanbul, Zarif ist Matbaasi, 1955
Armenisches Forschungszentrum

DR438 .S94
Sicill-i Osmaniˆ, Yahud, Tezkire-i mesaˆhir-i Osmaˆniyye / Mehmed Sureyyaˆ yayina hazirlayanlar, Ali Aktan. [et al.].
Cagaloglu, Istanbul: Sebil Yayinevi, 1995
Armenisches Forschungszentrum

DR438 .S94 1996
Sicill-i Osmanî / Mehmed Süreyya Yayina Hazirlayan Nuri Akbayar Eski Yazidan Akraran Seyit Ali Kahraman
Besiktas, Istanbul : Kültür Bakanligi ile Türkiye Ekonomik ve Toplumsal Tarih Vakfi'nin ortak yayinidir, 1996
Armenisches Forschungszentrum

DR438.5 .I35
Osmanli Devrinde Sohn Sadriazamlar / ibnülemin Mahmud Kemal Inal
4. basilis
Istanbul: Millˆi Egitim Basimevi, 1969
Armenisches Forschungszentrum

DR438.5 .M5
Meshur valiler / hazirlayan ve sunanlar Hayri Orhun . [et al.]
1. Baski
Ankara, Içisleri Bakanligi, 1969
Armenisches Forschungszentrum

DR438.8 .U77
Quellen zur Geschichte des Osmanischen Reiches und ihrer Interpretation / Michael Ursinus
Istanbul: Isis Verlag, 1994
Armenisches Forschungszentrum

DR438.9.B388 K48
Tuncer Baykara : hayati, eserleri, sahsiyeti und fikirlerine dair bir arastirma / Nilüfer Keskin
Afyon [Türkei] : Medrese Kitabevi, 1997
Armenisches Forschungszentrum

DR438.94 .I65
"Inkilap tarihi dersleri" nasil okutulmali / [yöneten, Burhan Senatalar konusmacilar, Bülent Tanör . [et al.]]
1. basim
Cagaloglu, Istanbul: Üniversite Ögretim Üyeleri Dernegi, 1997 (Istanbul: Sarmal Yayinevi)
Armenisches Forschungszentrum

DR440 .G87
Das Imperium der Sultane : eine Geschichte des Osmanischen Reichs / Wolfgang Gust
München : C. Hanser, 1995
Armenisches Forschungszentrum

DR440 .Y48
Baslangiçtan Atatürk'e Türk halk eylemleri ve devrimler / etin Yetkin
Gözden geçirilmis ve genisletilmis 4. baski
Ankara: Ümit Yayincilik, 1996
Armenisches Forschungszentrum

DR448.K63 O86
Osmanli ihtilâllerinda yabanci parmagi / Süleyman Kocabas
1. Baski
Kayseri: Vatan Yayinlari, 1993
Armenisches Forschungszentrum

DR451 .B928
Osmanli Deniz Harfe Tarihi ve Cumhuriyet Donanmasi / Afif Büyüktugrul
Istanbul: T.C. Deniz Basimevi, 1982-1984
Armenisches Forschungszentrum

DR477 .B39
XX.yüzyilda Türklügün tarih ve acun siyasasi üzerindeki etkileri / Hikmet Bayur
2. Baski
Ankara: Türk Tarih Kurumu Basimevi, 1989
Armenisches Forschungszentrum

DR479.C39 G63
Kafkasya ve Osmanli Imparatorlugunun Kafkasya siyaseti : doktora tezi / Cemal Gökçe
Istanbul: Samil Egitim ve Kültür Vakfi, 1979
Armenisches Forschungszentrum

DR479.G8 A78
Arsiv Belgelerine gore Balkanlar'da ve Anadolu'da Yunan mezâlimi / [proje yöneticisi, Ismet Binark proje sorumlulari, Necati Aktas, Necati Gültepe yayina hazirlayanlar, Haci Osman Yildirim . et al.]
Ankara: T. C. Basbakanlik, Devlet Arsivleri Genel Müdürlügü, 1995-1996
Armenisches Forschungszentrum

DR479.R9 K55
Türk-Sowjet iliskilerinin dogusu : Brest-Litowsk barisi ve müzakereleri, 22 Aralik 1917-3 März 1918 / Selami Kiliç
1. Baski
emberlitas, Istanbul: Dergâh Yayinlari, 1998
Armenisches Forschungszentrum

DR479.R9 K63
Tarihte Türk-Rus mücadelesi : Kuzey'den gelen tehdit / Süleyman Kocabas
Istanbul : S. Kocabas Kayseri [Türkei] : Kitap isteme adresi, Vatan Yayinlari, 1989
Armenisches Forschungszentrum

DR486 .M37
Das Osmanische Reich : Grundlinien seiner Geschichte / Josef Matuz
4. Aufl
Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 2006
Armenisches Forschungszentrum

DR486 .M48
Osmanlinin kanli tarihi / Ismail Metin
1. basim
Taksim, Istanbul: Ant Yayinlari, 1996
Armenisches Forschungszentrum

DR486 .O74 1999
Osmanisch / editör, Güler Eren bilim editörleri, Kemal Çiçek, Cem Oguz [yayin kurulu baskani, Halil Inalcik]
Ankara: Yeni Türkiye Yayinlari, 1999
Armenisches Forschungszentrum

DR486 .O74 2000
Die große osmanisch-türkische Zivilisation / [Chefredakteur, Kemal Çiçek Mitherausgeber, Ercüment Kuran . et al.]
Ankara: Yeni Türkiye, 2000
Armenisches Forschungszentrum

DR486 .O76
Osmanli Imparatorlugu'nda iktisadˆi ve sosyal degisim / Ilber Ortayli
1. Basis
Ankara: Turhan Kitabevi, 2000-
Armenisches Forschungszentrum

DR572.5 .K37
Ittihat ve Terakki Cemiyeti, 1896-1909 / Kâzim Karabekir
Cagaloglu, Istanbul: Emre Yayinlari, 1993
Armenisches Forschungszentrum

DR573.8.R44 I64
Rumeli'den Anadolu'ya Türk göçleri, 1877-1890 / Nedim Ipek
Ankara: Türk Tarih Kurumu Basimevi, 1994
Armenisches Forschungszentrum

DR576 .H36
Osmanli'dan Cumhuriyet'e zihniyet, siyaset ve tarih / M. Sükrü Hanioglu
1. basim
Cagaloglu, Istanbul: Baglam, 2006
Armenisches Forschungszentrum

DR576 .O85
Atatürk'ten günümüze cumhurbaskani seçimleri / Hikmet Özdemir
1. basim
Etiler, Istanbul: Remzi Kitabevi, 2007
Armenisches Forschungszentrum

DR577 .S564
Sehit Diplomatlarimiz, 1973-1994 / Bilâl N. Simsir
1. basim
Yenisehir, Ankara: Bilgi Yayinevi, 2000
Armenisches Forschungszentrum

DR577 .U36
Der erlöschende Halbmond türkische Enthüllungen, von Alexander Ular und Enrico Insabato
Frankfurt a.M., Literarische Anstalt, Rütten & Loening, 1909
Armenisches Forschungszentrum

DR589 .B79
Erzurum'dan Lozan'a ve Mustafa Kemal Pasa
Ankara: Türkiye Kemalist Yazarlar ve Sanatçilar Dernegi, (1980er?)
Armenisches Forschungszentrum

DR589 .E675
Milli Mücadelenin sosyal tarihi / Dogu Ergil
1ci Baski
Ankara: Turhan Kitabevi, 1981
Armenisches Forschungszentrum

DR589 .K663
Kamâl Atatürks Land die Entwicklung der modernen Türkei, bis August, ritter von Kral. Übersetzt von Kenneth Benton
Wien, Leipzig, W. Braumüller, 1938
Armenisches Forschungszentrum

DR605.D56 S46
Dink cinayeti ve istihbarat yalanlari/ Nedim Sener
1. basim
Istanbul: Güncel Yayincilik, 2009
Armenisches Forschungszentrum

DS47 .S55 1997
Ughegrut'yun / Simeon Lehats'i t'argmanut'yun, Arajabane, ev tsanot'agrut'yunnere Arshak Madoyani
Erevan: "Nairi", 1997
Armenisches Forschungszentrum

DS51.A65 P73
Patmut'iwn Hayots' Arabkiri = Geschichte der Armenier von Arabkir / kazmets' ew erkasirets' Andranik L. P'olatean
Niw Eork': Hratarakut'iwn Amerikayi Arabkiri Miut'ean, 1969
Armenisches Forschungszentrum

DS51.C37 E73
Patmut'iwn Ch'arsanchagi Hayots' / G. S. Erewanean
P¯eyrut': Tp. K. T¯onikean, 1956
Armenisches Forschungszentrum

DS51.C58 G3413 1930
Ch'¯omakhlu / gr¯ets' Aris T.K. Galfäisch
Niw Eork': Koch'nak Tparan, 1930
Armenisches Forschungszentrum

DS51.E8 D3713
Erzurum (Garin), seine armenische Geschichte und Traditionen / Hratch A. Tarbassian übersetzt aus dem Armenischen von Nigol Schahgaldian
[New York?]: Garin Compatriotic Union of the United States, 1975
Armenisches Forschungszentrum

DS51.I9 S534
Smyrn¯e : h¯e pol¯e t¯es Smyrn¯es prin apo t¯en katastroph¯e / [Metaphrase, Ath¯ena Papaeustratiou epimeleia, Tonia Chourchoul¯e]
Athena: Nea Synora, ©1991
Armenisches Forschungszentrum

DS51.K53 S66
K'ghi: (Teghagrakan ew azgagrakan) / Lewon Srapean
2. tp
Antiilias: Tp. Kat'oghikosut'ean Hayots' Mets'i Tann Kilikioy, 1960
Armenisches Forschungszentrum

DS63.18 .G37 2009
Letzte Chance : Der Nahe Osten im Gleichgewicht / David Gartner
London New York: I. B. Tauris, ©2009
3. Stock

DS71 .R14
Die Geschichte von Assyrien: vom Aufstieg des Reiches bis zum Fall von Ninive (Fortsetzung von "Die Geschichte von Chaldäa") / von Zénaïde A. Ragosin
New York: G. P. Putnams Söhne: Knickerbocker Press London: T.F. Unwin, 1894, c1887
Armenisches Forschungszentrum

DS109.9 .K6 1968b
Jerusalem, heilige Stadt der Menschheit: eine Geschichte von vierzig Jahrhunderten / Teddy Kollek und Moshe Pearlman
Jerusalem : Steimatzkys Agentur, ©1968
3. Stock

DS115 .L96 1996
Jüdische Helden & Heldinnen: ihre einzigartigen Errungenschaften / Darryl Lyman
Middle Village, NY: Jonathan David, ©1996
3. Stock

DS119.7 .B2845 2007
Den Himmel schmecken: eine palästinensische Kindheit / Ibtisam Barakat
1. Aufl
New York: Farrar, Straus und Giroux, ©2007
3. Stock

DS125 .G54 2001
Die Juden im zwanzigsten Jahrhundert / Martin Gilbert Bildrecherche von Sarah Jackson und Franziska Payer Crockett
1. Aufl
New York : Schocken Books, ©2001
3. Stock

DS126.5 .F54 1975
Israel / von Erwin Fieger [Text: Hermann Lewy Übersetzung: Susan Salms-Moss, Jerry Marchand]
Düsseldorf : Accidentia Druck- und Verlags-GmbH, ©1975
3. Stock

DS126.5 .Y47 1997
Israel 50 / Chefredakteure Yehuda Shiff, Danny Dor Redakteure Ben Caspit, Ilan Kfir Fotoredakteur Moseh Milner [Übersetzer Paloma Reichbart . et al.]
[Israel]: Alfa Kommunikation, ©1997
3. Stock

DS126.6 .A17 1998
Testament : bei der Gründung des Staates Israel / [zusammengestellt und mit Fotos von] Aaron Levin Einführung von Shimon Peres
New York: Artisan, ©1998
3. Stock

DS135.B43 M43 1997
Keine Angst : ein Jude im Maquis / von Bernard Mednicki mit Ken Wachsberger
Madison, Wis.: Mica Press, ©1997
3. Stock

DS135.E8 R66 1994
Die Juden und Europa : 2000 Jahre Geschichte / Elena Romero Castelló, Uriel Macías Kapón
1. amerikanische Ausgabe
Edison, N.J.: Chartwell Books, ©1994
3. Stock

DS135.F85 P28 1989
Hakenkreuz über Paris / Jeremy Josephs mit einem Vorwort von Serge Klarsfeld
1. US-Ausgabe
New York: Arcade Pub., ©1989
3. Stock

DS155 .M8
Der Webstuhl der Geschichte / Herbert J. Müller
New York: Oxford University Press, 1966, &Kopie 1958
Armenisches Forschungszentrum

DS173 .N81
Armenien, Armenier / Alexander Nazarian
Canoga Park, CA: A. Nazarian, [1977]
Armenisches Forschungszentrum

DS195.5 .A79
Les Arméniens, 1917-1939 : la quête d'un Zuflucht / sous la Direction de Raymond Kévorkian, Lévon Nordiguian, Vahé Tachjian
Beyrouth : Presses de l'Université Saint-Joseph, ©2006
Armenisches Forschungszentrum

DT72.A75 Z39 2004
Hayut'ean nerdrume vagh mijnadarean ew ardi Egiptosi patmut'ean m¯ej / Sona Z¯eyt'lean
Québec, Kanada: Mont'r¯eali Egiptahayeru Enkerakts'ut'iwn, 2004
Armenisches Forschungszentrum

DT72.A75 Z39 2006
Armenier in Ägypten: Beiträge der Armenier zum mittelalterlichen und modernen Ägypten / Sona Zeitlian
Los Angeles, Kalifornien: Hraztan Sarkis Zeitlian, 2006
Armenisches Forschungszentrum

DU105.2 .S55 1999
Australien : Reise durch ein zeitloses Land / von Roff Smith Fotografien von Sam Abell
Washington, D.C.: National Geographic, ©1999
3. Stock

E169 .S3
Ahawasik Amerikan (tpaworut'iwnner u khoher) Aram Sahakean
Peyrut', A. Sahagian, 1952
Armenisches Forschungszentrum

E178 .Z75 2005
Eine Volksgeschichte der Vereinigten Staaten, 1492-heute / Howard Zinn
New York: HarperPerennial, 2005
3. Stock

E180.5 .N98 2000
Geschichte in der Nähe: Erkunden Sie die Vergangenheit um Sie herum / David E. Kyvig und Myron A. Marty
2. Aufl
Lanham, MD. : AltaMira Press, ©2000
3. Stock

E184.A75 L44 2009
Übergang zum wahren Selbst: die Entwicklung der Selbstintegration für asiatisch-amerikanische Frauen / Gasthaus Sook Lee
Lanham, Md.: University Press of America, ©2009
3. Stock

E184.J5 .B426 1978
Siehe ein großartiges Bild : die zeitgenössische jüdische Erfahrung in Fotografien / herausgegeben von Sharon Strassfeld und Arthur Kurzweil Einleitung von Arthur A. Cohn gestaltet von Adrianne Onderdonk Dudden
1. ed
Philadelphia: Jewish Publication Society of America, ©1978
3. Stock

E184.36.P64 J49 2001
Juden in der amerikanischen Politik / General Editor, L. Sandy Maisel Projektleiter und Editor, Ira N. Forman Associate Editors, Donald Altschiller, Charles W. Bassett
Lanham, Md.: Rowman & Littlefield Publishers, ©2001
3. Stock

E185.61 .W142 2009
Der Geist von Jim Crow: Wie die gemäßigten Südstaaten Brown gegen Board of Education nutzten, um die Bürgerrechte zu blockieren / Anders Walker
Oxford New York: Oxford University Press, 2009
3. Stock

E185.615 .W43 2001
Rasse zählt / Cornel West
2. Jahrgang Bücher ed
New York: Vintage-Bücher, 2001
3. Stock

E835 .B4 1963
Die radikale Rechte. Das neue amerikanische Recht wurde erweitert und aktualisiert. Herausgegeben von Daniel Bell
Garden City, N.Y., Doubleday, 1964, &Kopie1963
3. Stock

E876 .F64
Chronologie der Außenpolitik, 1978-1989 / [William G. Hyland, Herausgeber]
New York: Auswärtige Angelegenheiten, ©1990
Armenisches Forschungszentrum

F128.9.J5 B43954 2002
Displaced Persons : Aufwachsen als Amerikaner nach dem Holocaust / Joseph Berger
New York: Washington Square Press, ©2002
3. Stock

F2651.F55 G72 2009
Fordlandia: Aufstieg und Fall von Henry Fords vergessener Dschungelstadt / Greg Grandin
1. Aufl
New York: Metropolitan Books, &Kopie2009
3. Stock

G530.T6 B49 1987
Die Entdeckung der Titanic / von Robert D. Ballard, mit Rick Archbold Einführung von Walter Lord Illustrationen der Titanic von Ken Marschall
New York, N.Y.: Warner Books, ©1987
3. Stock

G700 .N5
Fridtjof Nansen : ein Buch für die Jugend / von Jacob B. Bull übersetzt von Mordaunt R. Barnard
Boston: DC Heath & Co., 1903, c1898
Armenisches Forschungszentrum

GB1627.G8 C6 2004
Große Seen brauchen große Wasserscheiden : Zusammenfassungen / International Association for Great Lakes Research 47. Jahreskonferenz, 24.–28. Mai 2004, University of Waterloo, Waterloo, Ontario
Ann Arbor, Mich. : International Association for Great Lakes Research, 2004
3. Stock

GE56.B76 M66 2004
Monumentaler Kampf von David Brower für das wilde Amerika / Loteria Films unter der Regie und Produktion von Kelly Duane
[Vereinigte Staaten] : First Run Features, 2004
Videos/1. Stock/Gang 2

GN492.2 .S64
Die politische Landschaft: Autoritätskonstellationen in frühen komplexen Gemeinwesen / Adam T. Smith
Berkeley: University of California Press, ©2003
Armenisches Forschungszentrum

GN630.K8 B5
Doguda degisim ve yapisal sorunlar : göçebe Alikan asireti
[Ankara]: Dogan Yayinevi, 1969
Armenisches Forschungszentrum

GR246.G25 A78
Gaziantep-Folklore / derliyen ve yazan Ferruh Arsunar
Istanbul: Millî Egitim Basimevi, 1962
Armenisches Forschungszentrum

GR271.A75 L35
Erker : Hing Hatorov / Ervand Lalayan [Pataskhanatu Khmbagir, D.S. Vardumyan]
Erevan: Haykakan SSH GA Hratarakch'ut'yun, 1983-
Armenisches Forschungszentrum

GR280 .J55
Hay ev k'urd zhoghovurdneri barekamut'yan artats'olume banahyusut'yan mej / Hajie Jndi
Erevan: Haykakan SSR GA Hratarakchut'yun, 1965
Armenisches Forschungszentrum

GR281.D59 Y38
Diyarbakir efsaneleri : derleme-arastirma-inceleme / Muhsine Helimoglu Yavuz
2. Aufl
Ankara: Doruk Yayinlari, 1993
Armenisches Forschungszentrum

GR281.2.A75 S83
Polsahayots' banahiwsut'iwne / Verzhin¯e Svazlean
Erewan: HH GAA "Gitut'iwn" Hratarakch'ut'iwn, 2000
Armenisches Forschungszentrum

GR282 .G83
Elâzig masallari : inceleme / Umay Günay
Erzurum: Atatürk Üniversitesi Basimevi, 1975
Armenisches Forschungszentrum

GR295.A75 M34
Arakner, Avandut'yunner, Anekdotner: Akhalts'khayi barbarov / gri arav St. Malkhasyants'
Erevan: Haykakan SSR GA Hratarakch'ut'yun, 1958
Armenisches Forschungszentrum

GR2032.A75 H38
Hatentir Heu zhoghovrdakan banahyusut'yan / [kazmets', Gr. Grigorjan]
Erevan: Haypethrat, 1956
Armenisches Forschungszentrum

GT1057 .H39
Haykakan tarazner dareru ent'ats'k'in = Armenische Trachten im Laufe der Jahrhunderte = Les Costumes arméniens à travers les siècles
Fresno, Kalifornien: Armenische Frauenhilfsvereinigung, Western Region, U.S.A., Inc., Sophia Chapter, Fresno, Kalifornien, [1985?]
Armenisches Forschungszentrum

GV204.A753 B35
Hushamateaner : 1918-1958 / Ners¯es Bakhtikean
P¯eyrut': Hratarakut'iwn H.M. E. M-i Surioy, Libanani und Hordanani Shrjanayin Varch'ut'ean, 1958
Armenisches Forschungszentrum

HB95 .S67 2009
Ökonomie lügt nicht: Verteidigung des freien Marktes in Krisenzeiten / Guy Sorman übersetzt von Alexis Cornel
1. amerikanische Ausgabe
New York: Begegnungsbücher, ©2009
3. Stock

HB144 .P48 2008
Spieltheorie : ein mehrstufiger Ansatz / Hans Peters
Berlin : Springer, ©2008
3. Stock

HB3632.7 .A3
les et Populations en méditerranée orientale / Emile Kolodny
Istanbul: Les ditions Isis, ©2004
Armenisches Forschungszentrum

HB3722 .G76 2009
Dummes Geld : Wie unsere größten Finanzköpfe die Nation bankrott gemacht haben / Daniel Gross
Kostenlose Presse pbk. ed
New York: Freie Presse, ©2009
3. Stock

HC85 .H36 2007
Handbuch Operations Research in natürlichen Ressourcen / herausgegeben von Andres Weintraub. [et al.] in Zusammenarbeit mit Jaime Miranda
New York : Springer Science+Business Media, ©2007
3. Stock

HC407.T9 K18
Gesellschaftlicher Wandel und Politik in der Türkei: eine strukturgeschichtliche Analyse / von Kemal H. Karpat und Mitwirkenden, mit 52 Tabellen
Leiden, Niederlande: Brill, 1973
Armenisches Forschungszentrum

HC412 .B28
Der Nahe Osten: Alte Probleme und neue Hoffnungen / Haig Babian
[S.l.] : Curriculum Resources, Inc. Chicago : Scott, Foresman and Co., ©1963
Armenisches Forschungszentrum

HC412 .B315
Brot aus Steinen: 50 Jahre technische Hilfeleistung / herausgegeben von John S. Badeau, Georgiana G. Stevens
Englewood Cliffs, N.J.: Prentice-Hall, ©1966
Armenisches Forschungszentrum

HC415.17.A1 C68
Länderbericht.
Houston, TX: Kommerzielle Daten International,
Armenisches Forschungszentrum

HC475 .I737
Iran – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft: Aspen Institute/Persepolis Symposium / herausgegeben von Jane W. Jacqz
New York: Aspen Institute for Humanistic Studies, ©1976
Armenisches Forschungszentrum

HC492 .B355
Peuple et production : pour une interprétation des sources ottomanes / Evangelia Balta
Istanbul: Les ditions Isis, 1999
Armenisches Forschungszentrum

HC495.C3 T87
Die Türkei im kapitalistischen Weltsystem: eine Studie über Industrialisierung, Macht und Klasse / herausgegeben von Huseyin Ramazanoglu
Aldershots, Hants, England Brookfield, Vt., USA: Gower, ©1985
Armenisches Forschungszentrum

HC830.Z7 C2 2009
Globale Träume : Klasse, Gender und öffentlicher Raum im kosmopolitischen Kairo / Anouk de Koning
Kairo New York: American University in Cairo Press, ©2009
3. Stock

HD31 .G7645 2008
Erreichen von Business Excellence der Klasse A : die Perspektive einer Führungskraft / Dennis Groves, Kevin Herbert, Jim Correll
Hoboken, N.J.: John Wiley & Sons, ©2008
3. Stock

HD38.24 .O88 2008
Die Wahrheit über das mittlere Management: Wer sie sind, wie sie arbeiten, warum sie wichtig sind / Paul Ostermann
Boston, Massachusetts: Harvard Business Press, ©2008
3. Stock

HD38.5 .S87 2008
Lieferkettenrisiko: ein Handbuch zur Bewertung, Verwaltung und Leistung / herausgegeben von George A. Zsidisin, Bob Ritchie
New York: Springer, ©2008
3. Stock

HD1265.T9 B26
Eine Einführung in religiöse Grundlagen im Osmanischen Reich / von John Robert Barnes
2. Eindruck
Leiden, Niederlande New York: E.J. Brill, 1987, ©1986
Armenisches Forschungszentrum

HD1331.T9 M87
Agrarbeziehungen im Osmanischen Reich im 15. und 16. Jahrhundert / Vera P. Moutafchieva
Boulder: Osteuropäische Monographien New York: Vertrieben von Columbia University Press, 1988
Armenisches Forschungszentrum

HD1536.R9 E5413
Aleksandr Nikolaevich Engelgardts Briefe aus dem Land, 1872-1887 / übersetzt und herausgegeben von Cathy A. Frierson
New York: Oxford University Press, 1993
Armenisches Forschungszentrum

HD1537.J4 S56
Palästinensische Bauern und osmanische Beamte : ländliche Verwaltung um das Jerusalem des 16. Jahrhunderts / Amy Sänger
Cambridge New York: Cambridge University Press, ©1994
Armenisches Forschungszentrum

HD1992 .M385
Sowjetische Landwirtschaft / Zhores A. Medvedev
New York: Norton, ©1987
Armenisches Forschungszentrum

HD2056.62 .L47
Private Landwirtschaft in Armenien / Zvi Lerman und Astghik Mirzakhanian
Lanham, Md.: Lexington Books, ©2001
Armenisches Forschungszentrum

HD2341 .I46
Einwanderung und Unternehmertum: Kultur, Kapital und ethnische Netzwerke / herausgegeben von Ivan Light, Parminder Bhachu
New Brunswick, N.J., U.S.A.: Transaction Publishers, ©1993
Armenisches Forschungszentrum

HD5395 .K64
Streiks und Revolution in Russland, 1917 / Diane P. Koenker, William G. Rosenberg
Princeton, N.J.: Princeton University Press, ©1989
Armenisches Forschungszentrum

HD5839.A6 E39 2009
Der ägyptische Arbeitsmarkt neu interpretiert / herausgegeben von Ragui Assaad
Kairo New York: American University in Cairo Press, ©2009
3. Stock

HD6182 .B974
Arbeiterinnen des Orients / von Margaret E. Burton
West Medford, Massachusetts: Zentralkomitee für das Vereinigte Studium der Auslandsvertretungen, ©1918
Armenisches Forschungszentrum

HD7287.82.U6 R38 2009
Bürgervermögen : Gewinn der Kampagne zur Rettung berufstätiger Familien / Wade Rathke
1. Aufl
San Francisco: Berrett-Koehler Publishers, ©2009
3. Stock

HD7332.9.A3 E27
Wirtschaftliche Umstrukturierung des ehemaligen Sowjetblocks : der Fall des Wohnungsbaus / Raymond J. Struyk, Herausgeber
Washington, D.C.: Urban Institute Press Lanham, MD: Vertrieben von University Press of America, ©1996
Armenisches Forschungszentrum

HD8526 .D5
Arbeitspolitik in der UdSSR, 1917-1928 / von Margaret Dewar
New York: Octagon Books, 1979
Armenisches Forschungszentrum

HD8537.N783 L33
Die Wurzeln der Solidarität: eine politische Soziologie der Demokratisierung der Arbeiterklasse in Polen / Roman Laba
Princeton, N.J.: Princeton University Press, ©1991
Armenisches Forschungszentrum

HD8656.5 .Q82
Arbeiter, Bauern und wirtschaftlicher Wandel im Osmanischen Reich, 1730-1914 / Donald Quataert
Beylerbeyi, Istanbul: Isis Press, 1993
Armenisches Forschungszentrum

HD8656.5 .W67
Arbeiter und Arbeiterklasse im Osmanischen Reich und in der Türkischen Republik, 1839-1950 / herausgegeben von Donald Quataert und Erik Jan Zürcher
London New York : Tauris Academic Studies in Zusammenarbeit mit dem International Institute of Social History, Amsterdam, ©1995
Armenisches Forschungszentrum

HD9502.A752 S27
Von der Krise zur Stabilität im armenischen Energiesektor: Lehren aus den Erfahrungen Armeniens mit der Energiereform / Gevorg Sargsyan, Ani Balabanyan, Denzel Hankinson
Washington, D.C.: Weltbank, ©2006
Armenisches Forschungszentrum

HD9696.8.A2 K57 2009
Internet und Medien / von Amanda Kirk
New York, NY : Bücher mit Häkchen, ©2009
Karriere/1. Stock/Gang 1

HD9736.T92 M36
Herstellung im Osmanischen Reich und in der Türkei, 1500-1950 / herausgegeben von Donald Quataert
Albany, NY: State University of New York Press, ©1994
Armenisches Forschungszentrum

HD9743.S672 A44
Rote Schmiede: Sowjetische Militärindustrie seit 1965 / Peter Almquist
New York: Columbia University Press, ©1990
Armenisches Forschungszentrum

HD9743.S672 C66
Die sowjetische Rüstungsindustrie: Konversion und Wirtschaftsreform / Julian Cooper
New York: Council on Foreign Relations Press, ©1991
Armenisches Forschungszentrum

HE618 .A65
Die philatelistische Geschichte Armeniens / [Zareh Hovanesianer]
Old Tappan, N.J.: Z. Hovanesian, ©2000
Armenisches Forschungszentrum

HE9050.T455 R63 2008
Unternehmenskoevolution: eine politische Perspektive / Suzana B. Rodrigues und John Child
Chichester, England Hoboken, NJ: John Wiley & Sons, ©2008
3. Stock

HF352 .C87
Interkultureller Handel in der Weltgeschichte / Philip D. Curtin
Cambridge, Großbritannien New York: Cambridge University Press, ©1984
Armenisches Forschungszentrum

HF479 .D53
Unternehmernetzwerke in der Diaspora: vier Jahrhunderte Geschichte / herausgegeben von Ina Baghdiantz McCabe, Gelina Harlaftis und Ioanna Pepelasis Minoglou
Oxford New York: Berg, 2005
Armenisches Forschungszentrum

HF847 .C53
Zweimal fremd : Wie Massenvertreibung das moderne Griechenland und die Türkei schmiedete / Bruce Clark
London: Granta Books, ©2006
Armenisches Forschungszentrum

HF1558.15.D44 G73
Gorbatschows Wirtschaftsstrategie in der Dritten Welt / Giovanni Graziani Vorwort von Ernest H. Preeg
New York: Praeger, ©1990
Armenisches Forschungszentrum

HF3114 .G66
Amerikanische Beziehungen zur Türkei, 1830-1930: eine wirtschaftliche Interpretation / von Leland James Gordon
Philadelphia: University of Pennsylvania Press London: H. Milford, Oxford University Press, 1932
Armenisches Forschungszentrum

HF5382.5.U5 K52 2009
Outdoor-Karrieren / von Amanda Kirk
New York : Bücher mit Häkchen, ©2009
Karriere/1. Stock/Gang 1

HF5387 .B63 2008
Ethik im Finanzwesen / John R. Boatright
2. Aufl
Malden, MA: Blackwell, ©2008
3. Stock

HF5415.32 .P548 2009
Die politische Ökonomie des Konsumverhaltens : Konsumanfechtung / Bruce Pietrykowski
London New York: Routledge, ©2009
Fakultätsautoren/1. Stock

HF5429 .B45 2010
Einzelhandelsmanagement: ein strategischer Ansatz / Barry Berman, Joel R. Evans
11. Ausgabe
Boston: Prentice Hall, c2010
Leihstelle/2 Stunden Reserve

HF5429 .L4828 2009
Einzelhandelsmanagement / Michael Levy, Barton A. Weitz
7. Auflage
Boston: McGraw-Hill Irwin, ©2009
Leihstelle/2 Stunden Reserve

HF5429 .N4132 2007
Vermarktung Ihres Ladengeschäfts im Internetzeitalter / Bob und Susan Negen
Hoboken, NJ: J. Wiley & Sons, ©2007
Leihstelle/2 Stunden Reserve

HF5548.32 .Y36 2007
Internethandel: Preis-, Produkt- und Informationsstrategien / Ruiliang Yan
Saarbrücken, [Deutschland] : VDM Verlag Dr. Müller, ©2007
Leihschalter/2 Stunden Reserve

HF5630 .A7 1996
Ein Rahmen für die Förderung eines effektiven Unterrichts: [Bericht des] Ausschusses zur Förderung und Bewertung von effektivem Unterricht, Lehr- und Lehrplanabteilung, American Accounting Association / Thomas G. Calderon, Alexander L. Gabbin, Brian Patrick Green
[Harrisonburg, Virginia: Center for Research in Accounting Education, James Madison University, 1996]
3. Stock

HF5718 .T36 1995
9 bis 5 Frauen und Männer am Arbeitsplatz sprechen / Deborah Tannen
Burnsville, MN: Charthouse International Learning Corp., ©1995
Ausleihtheke/2 Tage Reserve und Videos/1. Stock/Gang 1

HG1710 .M68 2009
Geld bewegen : die Zukunft der Verbraucherzahlungen / Robert E. Litan, Martin Neil Baily, Herausgeber
Washington, D.C.: Brookings Institution Press, ©2009
3. Stock

HG2051.T9 S47
Das landwirtschaftliche Kreditwesen in der Türkei / von Jusuf Saim
[S.l.]: J. Saim, [1934]. (Berlin: M. Nickol)
Armenisches Forschungszentrum

HG4538 .C68 2008
Länderrisikobewertung : [Methoden und Anwendungen] / herausgegeben von Kyriaki Kosmidou, Michael Doumpos, Constantin Zopounidis
New York, NY: Springer, ©2008
3. Stock

HG4910 .M665 2009
Drei Bedrohungen: ein analytischer Rahmen für den CFIUS-Prozess / Theodore H. Moran
Washington, DC: Peterson Institute for International Economics, 2009
3. Stock

HG5835 .R32 2009
Libyen investieren : Belohnung und Reformen / Bob A. Rabboh
Dearborn, MI: International C. Advisors, ©2009
3. Stock

HJ9816 .H36 2009
Handbuch der staatlichen Rechnungslegung / [herausgegeben von] Frederic B. Bogui
Boca Raton: CRC Press, ©2009
3. Stock

HM495 .A445 2009
Herausfordernde institutionelle Analyse und Entwicklung : die Bloomington School / Paul Dragos Aligica und Peter J. Boettke
London New York: Routledge, ©2009
3. Stock

HM742 .O74 2009
Das Twitter-Buch / von Tim O'Reilly und Sarah Milstein
1. Aufl
Peking: Sebastopol, CA: O'Reilly, ©2009
3. Stock

HN90.P8 O6
Meinungsarchiv
Waltham, Ma. : Meinungsarchiv
Netz

HN656.5.A8 O52
Önde gelen STK'lar / proje yöneticisi, Aydin Gönel proje asistani, Hasan Acilar
Besiktas, Istanbul: Türkiye Ekonomik ve Toplumsal Tarih Vakfi, 1998
Armenisches Forschungszentrum

HQ751 .G52 2006
Zukünftige menschliche Evolution: Eugenik im 21. Jahrhundert / John Froh
Schuylkill Haven, PA: Hermitage Publishers, 2006
3. Stock

HQ1460.5 .F4596 2007
Feministische Philosophie in Lateinamerika und Spanien / herausgegeben von María Luisa Femenías und Amy A. Oliver
Amsterdam New York, NY: Rodopi, 2007
3. Stock

HQ1781.A72 D85
Hayuhiin vr¯ezhe : (patmuatsk'ner, husher, ayl grut'iwnner) / Hrach' Darpasean
P¯eyrut': Kedronateghi Librairie Hamaskaïne, 1974
Armenisches Forschungszentrum

HS81.T9 I87Y83
Tanzimattan günümüze Istanbul'da sivil toplum kuruluslari / Ahmet N. Yücekök, Ilter Turan, Mehmet Ö. Alkan
Besiktas, Istanbul: Türkiye Ekonomik ve Toplumsal Tarih Vakfi, 1998
Armenisches Forschungszentrum

HV544.5.A63 N65
Die armenische Allgemeine Wohltätigkeitsunion: ihre Geschichte und ihr Zweck / von Bedros Norehad
[New York] : Armenischer General Benevolent Union, 1966
Armenisches Forschungszentrum

HV544.5.H64 T63
H.B.E. Miut'iwne : hayut'ean tsnund tsarayut'ean m¯ej amboghj hayut'ean / T'oros T'oranean
Hal¯ep : [s.n.], 1984 (Beirut: Tpagrut'iwn T'ek'nop'res)
Armenisches Forschungszentrum

HV6322.7 .G85
Genocidio, estigma de la humanidad : actas del 1. encuentro, Buenos Aires / Nélida Boulgourdjian-Toufeksian, Juan Carlos Toufeksian, Carlos Alemian (Hrsg.)
Buenos Aires: Ediciones Precursora, 2001
Armenisches Forschungszentrum

HV6322.7 .H36
Völkermord verhindern: Praktische Schritte zur Früherkennung und wirksamen Maßnahmen / David A. Hamburg Vorwort von Elie Wiesel
Boulder, Colorado: Paradigm Publishers, ©2008
Armenisches Forschungszentrum

JC181.K4 K37 2003
Transkription zu Kant und Marx / Kojin Karatani übersetzt von Sabu Kohso
Cambridge, Massachusetts: MIT Press, ©2003
3. Stock

JC585.M75 S33 2007
Mill's On Liberty : ein Leserleitfaden / Geoffrey Scarre
London New York: Kontinuum, ©2007
3. Stock

JK276 .B37 2009b
Erhaltung der Republik: Macht und Staatsbürgerschaft in der amerikanischen Politik, das Wesentliche / Christine Barbour, Gerald C. Wright
4. Aufl. [gekürzt]
Washington, D.C.: CQ Press, ©2009
Leihschalter/4 Stunden Reserve

JK521 .K36 2009
Primärpolitik: Wie Präsidentschaftskandidaten das moderne Nominierungssystem geprägt haben / Elaine C. Kamarck
Washington, D.C.: Brookings Institution Press, ©2009
3. Stock

JN6598.H68 M16
Komunistakan-Partei heu zhoghovrdi azataran ¯e / A. N. Mnats'akanyan
Erevan: "Hayastan" Hratarakch'ut'yun, 1964
Armenisches Forschungszentrum

JQ1759.3.A979 K48
Sp'yurk'ahay kusakts'ut'yunnere zhmanakakits' etapum / L.A. Khurshudyan
Erevan: Haykakan SSR GA Hratarakch'ut'yun, 1964
Armenisches Forschungszentrum

JZ1480.A57 I72 2009
Welcher Weg nach Persien? : Optionen für eine neue amerikanische Strategie gegenüber dem Iran / Kenneth M. Pollack. [et al.]
Washington, D.C.: Brookings Institution Press, ©2009
3. Stock

KF2212 .A33 1999
Bundessicherheitsnormen und -vorschriften für Kraftfahrzeuge
Rev. März 1999
[Washington, DC]: U.S. Dept. of Transportation, National Highway Traffic Safety Administration, 1999
E-Buch

KF3569 .A85
Homepage des Americans with Disabilities Act ADA US-Justizministerium
[Washington, D.C.]: Justizministerium, [199-?]-
Netz

LA205 .U73 2009
Amerikanische Bildung: eine Geschichte / Wayne J. Urban, Jennings L. Waggoner, Jr
4. Aufl
New York: Routledge, ©2009
Leihschalter/2 Stunden Reserve

LB1025.3 .P36 1995
Warum muss ich das lernen? : lehren, wie Kinder am besten lernen / Dale Parnell
Waco, TX: CORD-Kommunikation, ©1995
4. Stock

LB1028.5 .R68 2005
Computergestützten Unterricht auf die Probe stellen : eine randomisierte Evaluation eines "wissenschaftlich fundierten" Leseprogramms / Cecilia E. Rouse und Alan B. Krueger
Princeton, N.J.: Abteilung für Arbeitsbeziehungen, Dept. of Economics, Princeton University, [2005]
4. Stock

LB1140.25.J3 T63 2009
Vorschule in drei Kulturen neu besucht: China, Japan und die Vereinigten Staaten / Joseph Tobin, Yeh Hsueh und Mayumi Karasawa
Chicago: University of Chicago Press, ©2009
4. Stock

LB1584 .D87 2008
Vermittlung elementarer Sozialkunde : Strategien, Standards und Internetressourcen / James A. Duplas
2. Aufl
Boston: Houghton Mifflin Co., ©2008
Leihschalter/7 Tage Reserve und 4. Etage

LB2367.6 .S745 2009
Barrons MAT: Miller-Analogien-Test / Robert J. Sternberg, Karin Sternberg
10. Ausgabe
Hauppage, N.Y.: Barrons Educational Series Inc., ©2009
College/1. Stock/Gang 1

LB3209 .M38 2009
Mit neuen Schuldesigns skalieren : High School neu erfinden / Joseph P. McDonald, Emily J. Klein, Meg Riordan
New York: Teachers College Press, ©2009
4. Stock

LC2781.7 .R68 2000
Die göttlichen Neun: die Geschichte der afroamerikanischen Bruderschaften und Schwesternschaften / Lawrence C. Ross, Jr
New York: Kensington-Pub. Corp., 2001, ©2000
4. Stock

LD571.B743 1977 F8 1993
Eine Vernissage : Amerikanische Gemälde aus der Manoogian Collection / herausgegeben von Barbara Wells Folsom
New Haven [Conn.] : Yale University Art Gallery [Detroit] : Detroit Institute of Arts, ©1993
4. Stock

LD2940.L42 A1
Spezifikationen für das American Armenian International College, University of La Verne / erstellt von Langdon, Wilson, Mumper Architects
Los Angeles: Langdon, Wilson, Mumper Architects, [1986]
Armenisches Forschungszentrum

N2161.A63 M87 1989
Das Museum der Schönen Künste, Rouen / François Bergot [Übers. ins Englische: Elsie Callander & Margaret Curran]
Paris : Musées et monuments de France : A. Michel [Rouen] : Ville de Rouen, ©1989
4. Stock

N5300 .G252 2010
Gardners Kunst im Wandel der Zeit: die westliche Perspektive / Fred S. Kleiner
13. Aufl., Studentenausgabe
[Boston, Massachusetts]: Wadsworth Cengage Learning, c2010
Leihstelle/2 Stunden Reserve

N6415.B3 H4 1972
Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts : Barockmalerei, Skulptur, Architektur / Julius S. Held, Donald Posner
Englewood Cliffs, N. J.: Prentice-Hall New York: H. N. Abrams, [1972?]
4. Stock

N6512 .H78 1972
Amerikanische Kunst des 20. Jahrhunderts / Sam Hunter
New York: H. N. Abrams, [1972]
4. Stock

N6757 .H3 1972
Malerei und Bildhauerei in Europa, 1880-1940 / George hörte Hamilton
[Rev. und korrigiert]
Baltimore, Maryland: Penguin Books, ©1972
4. Stock

N6953.R4 A87 2008
Der „jüdische“ Rembrandt: Der Mythos entwirrt / Mirjam Alexander-Knotter, Jasper Hillegers, Edward van Voolen mit einem Nachwort von Gary Schwartz
Zwolle : Waanders Publishers Amsterdam : Jüdisches Historisches Museum, ©2008
Leihschalter/2 Stunden Reserve

N6953.R4 C74 2006
Rembrandts Bankrott : der Künstler, seine Mäzene und der Kunstmarkt in den Niederlanden des 17. Jahrhunderts / Paul Crenshaw
Cambridge [England] New York, NY : Cambridge University Press, ©2006
Leihstelle/2 Stunden Reserve

N7740 .B87 2009
Grundlagen der orientalischen Kunst & Symbolik / Titus Burckhardt Vorwort von Brian Keeble herausgegeben von Michael Oren Fitzgerald
Bloomington, Ind.: Weltweisheit, ©2009
4. Stock

NA680 .S287 1996
Weniger ist mehr : minimalisme en arquitectura i d'altres arts = Minimalismus in der Architektur und den anderen Künsten / Vittorio E. Savi & Josep M. Montaner
Barcelona : Col·legi d'Arquitectes de Catalunya : ACTAR, 1996
4. Stock

NA2710 .C68 1982
Perspektivisches Zeichnen Schritt für Schritt: für Architekten, Zeichner und Designer / Claudius Coulin übersetzt von John H. Yarbrough
New York: Van Nostrand Reinhold, 1971 (1982 [Druck])
4. Stock

NB237.C28 A4 2004
Calder/Miró / herausgegeben von Elizabeth Hutton Turner und Oliver Wick
Washington, DC : Philip Wilson Publishers in Zusammenarbeit mit der Philipps Collection und Fondation Beyeler, ©2004
4. Stock

NB553.R7 A77 1952
Rodin : Skulpturen / Préface de Marcel Aubert, [übersetzt von R. Shedlin] Fotografien de Sougez et de Marc Foucault
[Paris]: Ausgaben Tel, 1952
4. Stock

NB1080 F289 1969
Afrikanische Skulptur / [Katalog] von William Fagg
[Washington: International Exhibitions Foundation], 1970, ©1969
4. Stock

NC263.R4 A4 2007
Rembrandt: Zeichnungen aus dem Berliner Kupferstichkabinett / Holm Bevers
Berlin : Hatje Cantz New York : [Distributed by] D.A.P., Distributed Art Publishers, ©2007
Leihstelle/2 Stunden Reserve

NC1428 .N425 1955
Das New Yorker 1950-1955-Album / [Design und Layout von Carmin Peppe vom New Yorker Staff]
New York: Harper, ©1955
4. Stock

ND212.5.A25 A22 1987
Abstrakter Expressionismus : die kritischen Entwicklungen / organisiert von Michael Auping mit Essays von Michael Auping . [et al.] und ein Interview mit Lawrence Alloway
New York: H.N. Abrams in Zusammenarbeit mit der Albright-Knox Art Gallery, 1987
4. Stock

ND547.5.I4 D39 1974
Impressionismus : eine hundertjährige Ausstellung, Metropolitan Museum of Art, 12. Dezember 1974 - 10. Februar 1975 / Katalog von Anne Dayez, Michel Hoog [und] Charles S. Moffett Vorwort von Jean Chatelain [und] Thomas Hoving Vorwort von Hélène Adhémar [und] Anthony M. Clark Einführung von René Huyghe
[New York: Metropolitan Museum of Art, 1974]
4. Stock

NE2054.5.R4 A4 2008
Rembrandt-Radierungen aus der Sammlung Frits Lugt / von Erik Hinterding
Bussum, Niederlande : Thoth Paris : Fondation Custodia, 2008
Leihschalter/7 Tage Reserve und 4. Etage

NK3770 .C46 1976
Das Glossar für Keramik-, Möbel- und Silbersammler / von Edwin Atlee Barber, Luke Vincent Lockwood und Hollis French
New York: Da Capo Press, 1976
4. Stock

NK4165 .C48 1984
Ch¯ugoku t¯oy¯o kein bi / [Wang Renbo. [et al.] Herausgeber, Lu Shaochen, Lei Congyun]
[Tokio]: Asahi Shimbun, 1984
4. Stock

NK4390 .G85 2009
Französisches Porzellan für englische Paläste : Sèvres aus der Royal Collection / Joanna Gwilt
London : Veröffentlichungen der Royal Collection, ©2009
4. Stock

NK4621.N48 A52 1986
Antike Vasen aus Magna Graecia
New York (41 E. 57th St., N.Y. 10022): André Emmerich Gallery, ©1986
4. Stock

NK5112 .F45 1998
Glas aus Leidenschaft : die Studioglaskollektion von Aviva und Jack A. Robinson / Bonita Fike
Detroit, Michigan: Detroit Institute of Arts, ©1998
4. Stock

NX684.A4 J48 1992
Die Juden : eine Schatzkammer für Kunst und Literatur / herausgegeben von Sharon R. Keller
[S.l.] : Beaux Arts Editions, ©1992
4. Stock

P95.82.C723 E85 2009
Augen der Demokratie: Medien und Wahlen / Manoah Esipisu und Isaac E. Khaguli
London: Commonwealth-Sekretariat, ©2009
4. Stock

PG7161.E52 A23 1990
Fehlende Stücke : Geschichten / von Stanislaw Benski übersetzt von Walter Arndt
1. Aufl
San Diego: Harcourt Brace Jovanovich, ©1990
4. Stock

PJ5129.R2 Z63 1948
Melech Grafsteins Sholom Aleichem Panorama
[London, Ontario]: Jüdischer Beobachter, ©1948
4. Stock

PJ5191.E8 S5 1979
Das Schtetl / übersetzt und herausgegeben von Joachim Neugroschel
New York: Richard Marek Publishers, ©1979
4. Stock

PK8516 .R69 2009
Eine Geschichte der armenischen Frauenschrift, 1880-1922 / Victoria Rowe
[2. Aufl.]
London : Taderon Press nach besonderer Vereinbarung mit dem Gomidas Institute : Weltweit vertrieben von Garod Books Ltd., ©2009
Armenisches Forschungszentrum

PK8548.S1385 H39
Hayrenabaghdz Sargise : irakan keank¯e arnuats v¯ep / Aram Sahakean
P¯eyrut': Tparan ¯Olimp'ik', 1954
Armenisches Forschungszentrum

PN75.J36 B83 2006
Fredric Jameson: Live-Theorie / Ian Buchanan
London New York: Kontinuum, ©2006
4. Stock

PN681.5 .H49 2009
Begehrenswerte Körper : Ovidische Romantik und Formkult / Gregory Heyworth
Notre Dame, Ind.: University of Notre Dame Press, ©2009
4. Stock

PN686.G7 G7488 2008
Der Gral, die Suche und die Welt von Arthur / herausgegeben von Norris J. Lacy
Woodbridge, Suffolk Rochester, NY: D.S. Brewer, ©2008
4. Stock

PN1997 .F522 2003
F¯i baytin¯a rajul int¯aj, Afl¯am Barak¯at qissat, Ihs¯an 'abd al-Qadd¯us s¯in¯ariy¯u, Y¯usuf '¯Isá, Barak¯at hiw¯ar, Y¯usuf '¯Isá ikhr¯aj, Barak¯at
[Seattle, Washington]: Arabischer Filmverleih, [2003]
Videos/1. Stock/Gang 2

PN2287.G514 A3 2009
Präriegeschichte: eine Erinnerung / Melissa Gilbert
1. Simon Spotlight Entertainment Hardcover-Ausgabe
New York: Simon Spotlight Entertainment, ©2009
4. Stock

PN6109.97 .W68 1997
Ich würde dir nicht für einen Valentinstag danken: Gedichte für junge Feministinnen / herausgegeben von Carol Ann Duffy illustriert von Trisha Rafferty
1. amerikanischer Pbk. ed
New York: H. Holt, 1997
Surfen/1. Stock

PQ6657.R37 D4 1994
Madrid al cielo / Ismael Grasa
Barcelona: Editorial Anagrama, ©1994
4. Stock

PQ6663.A32 M3 1996
Matando-Dinosaurier mit Tirachinas / Pedro Maestre
1. ed
Barcelona: Ediciones Destino, 1996
4. Stock

PR255 .C34 2009
Der Cambridge-Begleiter zur mittelalterlichen englischen Literatur, 1100-1500 / herausgegeben von Larry Scanlon
Cambridge, Großbritannien New York: Cambridge University Press, 2009
4. Stock

PR428.S48 G65 2009
Die Saat der Dinge: Theoretisierung von Sexualität und Materialität in Renaissance-Darstellungen / Jonathan Goldberg
1. Aufl
New York: Fordham University Press, 2009
4. Stock

PR448.I536 N37 2009
Indianer und angloamerikanische Kultur, 1750-1850: der indische Atlantik / herausgegeben von Tim Fulford und Kevin Hutchings
Cambridge, Großbritannien New York: Cambridge University Press, ©2009
4. Stock

PR468.M596 O75 2008
Andere Mütter : jenseits des mütterlichen Ideals / herausgegeben von Ellen Bayuk Rosenman und Claudia C. Klaver
Columbus: Ohio State University Press, ©2008
4. Stock

PR545.L7 E24 2009
Manuskriptversensammler und die Politik der antihöfischen Liebesdichtung / Joshua Eckhardt
Oxford New York: Oxford University Press, 2009
4. Stock

PR1810 .G86 2008
Ancrene wisse : von der pastoralen Literatur zur einheimischen Spiritualität / Cate Gunn
Cardiff: University of Wales Press, 2008
4. Stock

PR2976 .B394 2008
Shakespeare in Theorie und Praxis / Catherine Belsey
Edinburgh: Edinburgh University Press, ©2008
4. Stock

PR5571.A3 B6 2002
Tennysons Die Prinzessin: ein Medley / bearbeitet für den Schulgebrauch von Mary Bowen
Honolulu, Hawaii: University Press of the Pacific, ©2002
4. Stock

PR6037.M38 I2 2003
Ich erobere das Schloss / von Dodie Smith
New York: St. Martins Griffin, [2003?], ©1976
4. Stock

PR9275.A583 K563 1989
Annie, Gwen, Lilly, Pam und Tulip / Jamaika Kincaid und Eric Fischl
1. Handelsausgabe
New York: A. A. Knopf, in Zusammenarbeit mit dem Whitney Museum of American Art, 1989
4. Stock

PR9369.3.H4 Z74 2008
Bessie Head : der Weg des Seelenfriedens : eine kritische Wertschätzung / Joyce Johnson
Newark: University of Delware Press Cranbury, NJ: Associated University Presss, ©2008
4. Stock

PS88 .L522 1963
Literaturgeschichte der Vereinigten Staaten / Herausgeber: Robert E. Spiller . [et al.]
3d ed., rev
New York: Macmillan, ©1963
4. Stock

PS571.N3 L57 2008
Literarisches Nevada : Schriften aus dem Silver State / herausgegeben von Cheryll Glotfelty
Reno: University of Nevada Press, ©2008
4. Stock

PS3604.E123 H4312 2008
al-N¯ur al-sh¯af¯i: thal¯ath¯un ris¯alat hubb wa-amal wa-shaj¯a'ah / Al¯iks¯andr¯a F¯il¯ard D¯u B¯urshghr¯af tarjamat Mundhir Mahm¯ud Muhammad taqd¯im N¯atw¯ar S¯ingh kalimah ¯ulá Butrus Butrus Gh¯al¯i
al-Ṭab'ah 1
New York, N.Y.: Glitterati [Riad: King Faisal Center for Research and Islamic Studies], [2008]
4. Stock

Q162 .H36 1997
Das handliche Wissenschafts-Antwortbuch / zusammengestellt von der Wissenschafts- und Technologieabteilung der Carnegie Library of Pittsburgh
2. Aufl., überarbeitet und erweitert
Kanton, MI. : Sichtbare Tintenpresse, ©1997
4. Stock

Q175 .P5123 2007
Wissenschaftsphilosophie : eine Anthologie / herausgegeben von Marc Lange
Malden, MA: Blackwell Pub., ©2007
4. Stock

Q175 .S425
Skopus
[New York]: Elsevier, 2004-
Netz

Q342 .R88 2008
Computational Intelligence : Methoden und Techniken / Leszek Rutkowski
Englische Ausgabe
Berlin : Springer, ©2008
4. Stock

QA76.15 .C654 2004
Kompaktes Lexikon der Informatik / Herausgeber, Edwin D. Reilly
Chichester, West Sussex, England Hoboken, NJ: Wiley, ©2004
4. Stock

QA76.623 .R68 2006
Darstellungen für genetische und evolutionäre Algorithmen / Franz Rothlauf
2. Aufl
Berlin New York : Springer, ©2006
4. Stock

QA76.73.J38 O23 2009
Doppelte Klassenauflösung nach Nähe / von Olumayokun J. Obembe
2009
4. Stock

QA76.9.C63 G39 2008
Zeitabhängige Planung / Stanislaw Gawiejnowicz
Berlin New York : Springer, ©2008
4. Stock

QA76.9.V5 L37 2009
Windows Server 2008 Hyper-V-Ressourcenkit / Robert Larson und Janique Carbone mit dem Windows Virtualization Team bei Microsoft
Redmond, Washington : Microsoft Press, ©2009
4. Stock und Ausleihe/Software

QA274 .S655 2008
Stochastische Prozesse, Schätzung und Kontrolle / Jason L. Speyer, Walter H. Chung
1. Aufl
Philadelphia : Gesellschaft für industrielle und angewandte Mathematik, ©2008
4. Stock

QA274.8 .A78 2008
Retrial-Warteschlangensysteme: ein rechnerischer Ansatz / von Jesús R. Artalejo, Antonio Gómez-Corral
Berlin : Springer, ©2008
4. Stock

QA278.2 R43 2008
Jüngste Fortschritte bei linearen Modellen und verwandten Gebieten: Aufsätze zu Ehren von Helge Toutenburg / Shalabh, Christian Heumann [Redaktion]
Heidelberg : Physica London : Springer [Vertrieb], ©2008
4. Stock

QA295 .A47 2009
Wenn weniger mehr ist: Visualisierung grundlegender Ungleichheiten / Claudi Alsina, Roger B. Nelsen
[Washington, D.C.] : Mathematical Association of America, ©2009
4. Stock

QA402 .M474 2007
Metaheuristik: Fortschritte bei der Optimierung komplexer Systeme / herausgegeben von Karl F. Dörner . [et al.]
New York: Springer, ©2007
4. Stock

QA402.5 .B37 2008
Nichtlineare Optimierung mit Engineering-Anwendungen / von Michael Bartholomew-Biggs
New York: Springer, ©2008
4. Stock

QA402.5 .B38 2008
Reaktive Suche und intelligente Optimierung / Roberto Battiti, Mauro Brunato, Franco Mascia
New York: Springer, ©2008
4. Stock

QA402.5 .E53 2008
Adaptive Skalarisierungsmethoden in der Mehrzieloptimierung / Gabriele Eichfelder
Berlin : Springer, ©2008
4. Stock

QA402.5 .M4147 2006
Metaheuristiken zur harten Optimierung: Methoden und Fallstudien / J. Dréo . [et al.]
Berlin New York : Springer, ©2006
4. Stock

QC680 .F65 2008
Quantenfeldtheorie : ein Reiseführer für Mathematiker / Gerald B. Folland
Providence, R.I.: American Mathematical Society, ©2008
4. Stock

QC903 .C545 2009
Klimawandel und globale Armut: Eine Milliarde Leben auf der Waage? / Lael Brainard, Abigail Jones, Nigel Purvis, Herausgeber
Washington, D.C.: Brookings Institution Press, ©2009
4. Stock

QD151 .G52
Gmelin Handbuch der anorganischen Chemie
8. völlig neu bearbeitete Aufl
Berlin : Springer-Verlag, 1924-
Referenz/1. Stock

QL684.M5 C72 2007
Die Vögel von Dearborn : eine kommentierte Checkliste / von Julie A. Craves
Dearborn, MI. : Rouge River Bird Observatory, 2007
Fakultätsautoren/1. Stock

QP90.5 .W344 2004
Wand-Fluid-Wechselwirkungen in physiologischen Strömungen / Herausgeber, M. W. Collins, G. Pontrelli & M. A. Atherton
Southampton Boston: WIT Press, ©2004
4. Stock

QR13 .S27 2009
Die neuen Grundlagen der Evolution : am Baum des Lebens / Jan Sapp
New York: Oxford University Press, 2009
4. Stock

R724 .E822 2009
Ethik und das Geschäft der Biomedizin / herausgegeben von Denis G. Arnold
Cambridge, Großbritannien New York: Cambridge University Press, ©2009
4. Stock

R856 .R465 2008
Reparatur und Neugestaltung physiologischer Systeme / herausgegeben von M. A. Atherton, M. W. Collins und M. J. Dayer
Southampton: WIT, ©2008
4. Stock

RA395.A3 D426 2009
Howard Deans Rezept für eine echte Gesundheitsreform: Wie wir für jeden Amerikaner eine erschwingliche medizinische Versorgung erreichen und unsere Arbeitsplätze sicherer machen können / Howard Dean mit Igor Volsky und Faiz Shakir
White River Junction, Vt.: Chelsea Green Pub. Co., &Kopie2009
4. Stock

RA410.53 .L96 2008
Abstimmung von Anreizen, Informationen und Wahlmöglichkeiten: wie man die Leistung von Gesundheit und Humankapital optimieren kann / Wendy D. Lynch und Harold H. Gardner
Cheyenne, Wyo.: Stiftung Gesundheit als Humankapital, ©2008
4. Stock

RC262 .L35 2002
Mit Krebs klarkommen: ein Glossar mit krebsbezogenen Begriffen / Edward H. Laughlin
Atlanta, Georgia: Amerikanische Krebsgesellschaft, ©2002
4. Stock

RC265.5 .W48 2009
Was mir geholfen hat : Krebsüberlebende teilen Weisheit und Hoffnung / herausgegeben von Julie K. Silver
Atlanta, GA: American Cancer Society/Health Promotions, ©2009
4. Stock

T12 .T6
ThomasNet
New York: Thomas Industrial Network
Netz

T14.5 .K32 2008
Der Weg zur Revolution / Theodore J. Kaczynski mit Nachworten von Patrick Barriot und David Skrbina
Vevey, Schweiz : Xenia, ©2008
Fakultätsautoren/1. Stock

T57.6 .W37 1992
Der Eskapismus des Operations Research / Niels Warrer
Aarhus C, Dänemark : Aarhus University Press, ©1992
4. Stock

T57.74 .E683 2007
Lineare Programmierung und ihre Anwendungen / H.A. Eiselt, C.-L. Sandblom
Berlin New York : Springer, ©2007
4. Stock

T57.9 .T49 2006
Urlaubswarteschlangenmodelle : Theorie und Anwendungen / Naishou Tian, ​​Zhe George Zhang
New York: Springer, ©2006
4. Stock

TA169 .S25 2007
Systemsignaturen und ihre Anwendungen in der technischen Zuverlässigkeit / Francisco J. Samaniego
New York: Springer, ©2007
4. Stock

TA418.9.S62 S44 2009
Selbstheilende Materialien: Grundlagen, Designstrategien und Anwendungen / herausgegeben von Swapan Kumar Ghosh
Weinheim : Wiley-VCH [Chichester : John Wiley, Distributor], ©2009
4. Stock

TD425 M36 1999
Rouge-Reparaturset: ein Bürgerhandbuch zur Wiederherstellung und zum Schutz des Rouge-Flusses / [vorbereitet von Amy Mangus]
[Michigan]: Rouge River National Wet Weather Demonstration Project, [2001]
4. Stock

TK2931 .F72 2009
Modellierung der Brennstoffzelle unter instationären Bedingungen / von Deepak Joy Frank
2009
4. Stock

TK7871.15.M48 R36 2009
Physik und Anwendungen von Materialien mit negativem Brechungsindex / S. Anantha Ramakrishna, Tomasz M. Grzegorczyk
Bellingham, Washington : SPIE Press Boca Raton : CRC Press, ©2009
4. Stock

TK7872.D48 M36 2008
Design des drahtlosen Sensor-Mote-Prozessors / von Aiyapa Mandepanda
2008
4. Stock

TK7872.F5 M62 2008
UWB-Tracking mit adaptivem Alpha-Beta-Filter / von Nabhan A. Modalla
2008
4. Stock

TK7872.M25 K37 2008
Ultrabreitband-Leistungsanalyse für ein Tracking-System / von Vartan Y. Kasheshian
2008
4. Stock

TL165 .D96 2007
Dynamisches Flottenmanagement: Konzepte, Systeme, Algorithmen & Fallstudien / herausgegeben von Vasileios Zeimpekis. [et al.]
New York: Springer, ©2007
4. Stock

TL214.R3 M46 2002
Motorkühlmittel / von C. A. Mesa
5. Auflage
Livonia, Mich. : Technology Transfer Systems, Inc. ©2002
4. Stock

TL272.58 .R65 2008
Fahrzeuginterne drahtlose Netzwerksteuerungssysteme / von John Pierre Romain
2008
4. Stock

TL540.L5 A27 1992
Autobiographie der Werte / Charles A. Lindbergh
1. Ernte/HBJ ed
San Diego: Harcourt Brace Jovanovich, ©1992
4. Stock

TP1180.P67 T35 2008
Maßgeschneiderte Polymere: durch Immobilisierung von Alpha-Olefin-Polymerisationskatalysatoren / herausgegeben von John R. Severn und John C. Chadwick
Weinheim : Wiley-VCH, ©2008
4. Stock

TR113.I75 I87 1998
Israel: 50 Jahre aus der Sicht von Magnum-Fotografen
New York: Blende, ©1998
4. Stock

TR220 .H37 2000
Optik für Fotografen / Johannes Harting
[Charleston, SC.]: Bibliolife, [2000?]
4. Stock

TR220 T39 2005
Die Optik der Fotografie und Fotoobjektive / John Traill Taylor
[Boston]: Adamant Media Corporation, ©2005
4. Stock

TR660 .H69 1994
Roni Horn: Innere Geographie
[Baltimore]: Baltimore Museum of Art, ©1994
4. Stock

TR790 .V47 1997
National Geographic im Auftrag USA / [von Priit Vesilind]
Washington, D.C.: National Geographic Society, ©1997
4. Stock

TS156.8 .D45 2007
Prozessoptimierung: ein statistischer Ansatz / Enrique del Castillo
New York: Springer, ©2007
4. Stock

TS157 .S27 2007
Flow-Shop-Lotstreaming / Subhash C. Sarin, Puneet Jaiprakash
New York: Springer, ©2007
4. Stock

TS157.5 .T58 2006
Multikriterielles Scheduling: Theorie, Modelle und Algorithmen / Vincent T'Kindt, Jean-Charles Billaut, übersetzt aus dem Französischen von Henry Scott
2. Aufl
Berlin New York : Springer, ©2006
4. Stock

TX737 .B38 1998
Im Kennedy-Stil : magische Abende im Kennedy White House / von Letitia Baldrige Menüs und Rezepte von Küchenchef des Weißen Hauses René Verdon
New York: Doubleday, ©1998
4. Stock

Z305 .C543 2009
In Druck : Die Produktion weiblicher Autorschaft im frühneuzeitlichen Frankreich / Leah L. Chang
Newark: University of Delaware Press, ©2009
4. Stock

jD8.Rubi5C2 2006
Die Katze mit dem gelben Stern : Erwachsenwerden in Theresienstadt / von Susan Goldman Rubin mit Ela Weissberger
1. Aufl
New York: Ferienhaus, ©2006
Jugendlicher/1. Stock


Unsere Geschichte

2011 – Gekaufte Edna Valley Vineyards an der Central Coast.

2012 – Kaufte die Columbia Winery in Washington und markierte damit Gallos erste Expansion in den Staat.
Gekauftes Snows Lake Vineyard in Lake County.
CEO Joseph E. Gallo wurde von Wine Enthusiast zur „Wine Person of the Year“ gekürt.

2014 – Erwerb der Weinberge Ledgewood Creek und Winterhawk in Solano County.
Gallos neue Luxury Wine Group (LUX Wines) wird gegründet.

2015 – Kaufte J Vineyards & Winery im Russian River Valley im Sonoma County.
Kaufte die Cypress Ranch und einen Teil des Palisades Vineyard im Napa Valley.
Kaufte das historische Asti Winery and Vineyards in Sonoma County.
Kaufte Talbott Vineyards, einen angesehenen Hersteller von Gutsweinen an der Central Coast.
Kaufte The Ranch Winery, eine luxuriöse Produktionsstätte im Napa Valley.
New Amsterdam von Wine Enthusiast zur „Spirit Brand of the Year“ gekürt.

2016 – Kaufte Orin Swift Cellars, eine Marke, die für ihre exzellenten Weine und ihre kühnen Bilder bekannt ist.

2017 – Gekaufter Stagecoach Vineyard, ein begehrter Weinberg im Napa Valley, der für sein dramatisches Gelände, sanfte Hügel und außergewöhnliche Weintrauben bekannt ist.
Gekaufter Luxus-California Brandy, Germain-Robin.
Ausgewählt von Glassdoor als einer der „Best Places to Work“ des Landes.

2018 – Gallo wurde auf Platz 14 von 100 „Best Places to Work“ in der Nation gewählt.

2019 – Kaufte die Pahlmeyer Winery und Jayson im Napa Valley von Pahlmeyer.


Willkommen im Baptistischen Gesundheitssystem

Wenn Sie 40 oder älter sind, rufen Sie uns an, um Ihre jährliche Mammographie zu vereinbaren. Wir haben sechs Baptist Health Screening-Standorte zur Auswahl.

Baptistisches Gesundheitsradio

Wir freuen uns, unseren offiziellen Podcast mit den neuesten Nachrichten und Gesprächen zu Gesundheitsthemen ankündigen zu können - in 10 Minuten oder weniger!

Bewegung für die psychische Gesundheit junger Menschen

Wolfson Children's bringt On Our Sleeves nach Nordost-Florida und bietet Erwachsenen die Materialien, um Gespräche mit Kindern und Jugendlichen zu beginnen, Stigmatisierungen zu überwinden und psychische Krisen zu verhindern.

Mehr Geschichten

Virtuelle Pflegeoptionen

Holen Sie sich jetzt On-Demand-Pflege oder wenden Sie sich über Ihr Mobilgerät oder Ihren Computer an Ihren Hausarzt oder Facharzt von Baptist.

Gerade A' zur Sicherheit

Alle vier Erwachsenenkrankenhäuser von Baptist Health erhalten im Frühjahr 2021 die höchste Bewertung für die Patientensicherheit im Leapfrog Hospital Safety Grades.

Zögern Sie im Notfall nicht!

Lassen Sie sich von der Angst nicht davon abhalten, die Pflege zu bekommen, die Sie brauchen. Mit strengen Sicherheitsprotokollen, einschließlich der Entfernung von Patienten mit Atemwegserkrankungen, sind unsere Notaufnahmen für alle Patienten sicher.

Brauchen Sie Pflege? Ruf uns an

Wenn Sie einen Arzt aufsuchen möchten, sich aber nicht sicher sind, wen Sie anrufen sollen, lassen Sie sich von unseren hilfsbereiten Pflegekoordinatoren einen Termin mit dem richtigen Arzt für Sie besorgen. Rufen Sie einfach 202-4YOU (4968) an oder füllen Sie unser kurzes Terminanfrageformular aus.


Präsident Roosevelt an MacArthur: Raus aus den Philippinen

Präsident Franklin D. Roosevelt befiehlt General Douglas MacArthur, die Philippinen zu verlassen, da die amerikanische Verteidigung der Inseln zusammenbricht.

Die Philippinen waren Teil des amerikanischen Commonwealth, seit es am Ende des Spanisch-Amerikanischen Krieges von Spanien abgetreten wurde. Als die Japaner 1937 in China einmarschierten und 1940 mit den faschistischen Nationen Deutschland und Italien den Dreierpakt unterzeichneten, reagierten die Vereinigten Staaten unter anderem mit einer verstärkten Verteidigung der Philippinen. General MacArthur wurde aus dem Ruhestand berufen, um 10.000 Truppen der amerikanischen Armee, 12.000 philippinische Soldaten, die als Teil der US-Armee kämpften, und 100.000 philippinische Armeesoldaten zu befehligen, die schlecht ausgebildet und schlecht vorbereitet waren. MacArthur überschätzte die Stärke seiner Truppen radikal und unterschätzte die Entschlossenheit Japans. Der Rainbow War Plan, eine Verteidigungsstrategie für US-Interessen im Pazifik, die Ende der 1930er Jahre entwickelt und später vom Kriegsministerium verfeinert wurde, verlangte, dass MacArthur seine Truppen in die Berge der Bataan-Halbinsel zurückzieht und auf besser ausgebildete und - ausgerüstete amerikanische Verstärkungen. Stattdessen beschloss MacArthur, den Japaner zu bekämpfen und er erholte sich nie.

Am Tag des Bombenangriffs auf Pearl Harbor zerstörten die Japaner fast die Hälfte der auf den Philippinen stationierten amerikanischen Flugzeuge. Es folgten amphibische Landungen japanischer Truppen entlang der Küste von Luzon. Bis Ende Dezember musste MacArthur seine Truppen defensiv auf die Bataan-Halbinsel zurückziehen – die ursprüngliche Strategie, die verspätet verfolgt wurde. Am 2. Januar 1942 fiel die philippinische Hauptstadt Manila an die Japaner. Präsident Roosevelt musste sich selbst eingestehen (wenn nicht dem amerikanischen Volk, das glaubte, die Amerikaner würden den Kampf gegen die Japaner auf den Philippinen gewinnen), dass die Aussichten für die amerikanischen Streitkräfte nicht gut waren und dass er es sich nicht leisten konnte, General MacArthur fällt in Gefangenschaft der Japaner. Am 20. Februar traf in Corregidor eine Nachricht ein, die MacArthur befahl, sofort nach Mindanao aufzubrechen, dann weiter nach Melbourne, Australien, wo “Sie das Kommando über alle US-Truppen übernehmen werden notfalls an der Seite seiner Männer bis zum Tod. Im März befolgte MacArthur schließlich die Anordnung des Präsidenten.


Die grünen Nichtschwefelbakterien: Eine tiefe Verzweigung in der eubakteriellen Abstammungslinie

Ribosomale RNA-Sequenzvergleiche definieren eine phylogenetische Gruppierung, die grünen Nicht-Schwefel-Bakterien und Verwandten (GNS), von denen bekannt ist, dass sie die Gattungen enthalten Chloroflexus, Herpetosipbon und Thermomikrobium — Organismen mit geringer phänotypischer Ähnlichkeit. Die Einheit ist phylogenetisch tief, aber völlig verschieden von jeder anderen eubakteriellen Abteilung (Stamm). Es ist auch relativ alt – es verzweigt sich früher als jede andere bisher berichtete Gruppe von Eubakterien vom gemeinsamen eubakteriellen Stamm. Der Gruppen-Phentotyp ist überwiegend thermophil, und insbesondere seine thermophilen Mitglieder Thermomikrobium, entwickeln sich langsamer als Herpetosiphon, ein Mesophiler. Die GNS-Einheit scheint deutlich älter als die grünen Schwefelbakterien oder die Cyanobakterien zu sein – was es wahrscheinlich macht, dass Organismen wie Chloroflexus und nicht die Cyanobakterien die ältesten Stromatolithen erzeugten, die sich vor über drei Milliarden Jahren bildeten.


General E. T. Collins AP-147 - Geschichte

Perspektive verändert alles

Nachhaltigkeit bei Collins Aerospace

Bildrechte Michelle Stoddard / Offset.com

Raytheon Technologies rüstet Sauerstoff-Lkw von Collins Aerospace nach, um die COVID-19-Hilfsmaßnahmen in Indien zu unterstützen

Raytheon Technologies rüstet mobile OxyTruck-Sauerstofftankstellen – hergestellt von Collins Aerospace in Lübeck, Deutschland – nach, um bei der COVID-19-Krise in Indien zu helfen. - mehr

Stärkung des Overmatch im Future Vertical Lift-Programm der US-Armee

Das Live-Webinar von Collins Aerospace zeigt die Bereitschaft, die Militärhubschrauber von morgen auszurüsten. - mehr

29.03.2021 | Flugreisen neu definieren

Nach einem Jahr stornierter Reisepläne sehen Flughäfen und Fluggesellschaften in den USA immer mehr Passagiere, die maskiert und flugbereit sind. - mehr

25.03.2021 | Militär und Verteidigung

Die richtigen Gondeln und Streben, um die Leistung der B-52 zu erweitern

Collins Aerospace ist perfekt positioniert, um die Stratofortress jahrzehntelang fliegen zu lassen. - mehr

Wenn aus der Sternenbeobachtung bahnbrechend wird

Inspiriert von Fliegern und Astronauten verwandelte Rhonda Walthall ihre frühe Liebe zu Flugzeugen in eine erfolgreiche Karriere als Ingenieurin (und Collins Technical Fellow). Das hat sie als Frau in der Luft- und Raumfahrt gelernt. - mehr

03.09.2021 | Militär und Verteidigung

Die Wissenschaft des militärischen Sitzens: Übertreffende Sicherheits- und Ergonomiestandards sind ein Muss für den Krieger

Wenn es etwas über einen Sitz in einem Militärflugzeug zu wissen gibt, weiß es der Konstrukteur Shawn Day. Er und sein Team in Colorado Springs arbeiten an jedem Aspekt des Lebenszyklus des Militärflugzeugsitzes. - mehr

Unsere Augen [schweben] auf dem Mars

Seit 2003 verlässt sich jeder Mars-Rover auf Collins-Ausrüstung, um sicher und zuverlässig zu funktionieren. - mehr

26.02.2021 | Militär und Verteidigung

Upgrade des Antriebssystems der B-52 kommt nach fast 70 Jahren

Collins Aerospace verfügt über die tiefgreifenden Fertigungskapazitäten, um die nächste Erfolgsära für die Stratofortress zu definieren - mehr

20 Jahre Einführung eines Mädchens in die Technik

Mädchen der Mittelschule und Collins-Freiwillige von Standorten auf der ganzen Welt schließen sich am 25. Februar (diesmal virtuell!) zusammen, um sich eine Zukunft mit mehr Ingenieurinnen vorzustellen. - mehr


Finden Sie heraus, was wir vorhaben

Jahr der UNA-Frau

Heute eröffnen wir das Jahr der UNA-Frau, eine Feier der Aufnahme von Frauen in die Institution seit 150 Jahren! Begleiten Sie uns auf dieser historischen Reise und erfahren Sie mehr unter dem folgenden Link.

Grammy-Gewinner John Paul White tritt der Fakultät der UNA als Visiting Artist of Practice bei

FLORENCE, AL – John Paul White, Grammy-Gewinner und Mitbegründer von Single Lock Records, wird für das Herbstsemester 2021 als Visiting Artist of Practice an der Fakultät für Unterhaltungsindustrie teilnehmen. Im Rahmen seiner Seminare lernen die Studenten die Musikindustrie von einem Insider kennen, der als Solokünstler um die Welt gereist ist und gleichzeitig Absolvent der University of North Alabama ist.


Schau das Video: Possessed By Mask SCP-035 u0026 SCP-173, SCP-1048, SCP-049, SCP-1498 (Januar 2022).