Geschichte Podcasts

Kathleen Garman

Kathleen Garman

Kathleen Garman, die Tochter von Walter Garman, dem Amtsarzt von Wednesbury, wurde 1901 geboren. Ihre Mutter, Margaret Magill, die fast zwanzig Jahre jünger war als ihr Mann, hatte acht weitere Kinder: Mary (1898), Sylvia (1899) , Douglas (1903), Rosalind (1904), Helen (1906), Mavin (1907), Ruth (1909) und Lorna (1911). Die Familie lebte in Oakeswell Hall, Wednesbury.

Kathleen schrieb später über das Leben in Oakeswell Hall: „Es war... überlaufen von Kindern und Pferden und Ponys und Hunden und Katzen und Kaninchen und Meerschweinchen und Hähnen und Hühnern – ein alter Hof, umgeben vom Haus selbst und rund um die Ställe , das Schulzimmer, die Wäscherei, eine alte Mälzerei, die wir das Bogey Hole nannten, wo wir drei unsichere Stockwerke mit schmutzigen und staubigen alten Gebäuden zum Verstecken und Spielen hatten."

Laut Cressida Connolly, der Autorin von The Rare and the Beautiful: The Lives of the Garmans (2004) stand Kathleen ihrem Vater sehr nahe: „Kathleen amüsierte und bezauberte ihn das Klavier. Als Partystück lud er einheimische Freunde zum Schachspielen ein, setzte jeden Mann mit einem Brett und Figuren vor sich an einen Tisch. Dann kam Kathleen, von ihrem Vater trainiert und jetzt unter seinem stolzen Blick, in den Raum und gehe von Tisch zu Tisch und gewinne jedes Spiel."

Kathleen besuchte Musikunterricht am Birmingham and Midland Institute. Mit ihrer Schwester Mary besuchte sie auch Kunstkurse in Birmingham. Sie kauften auch Bücher, und als Walter Garman sie beim Lesen von Madame Bovary erwischte, rief er alle Kinder zu sich und verbrannte sie im Feuer vor ihnen.

1919 rebellierten die beiden Schwestern und flohen nach London. Kathleen nahm einen Job an, der bei den Pferden half, die Kutschen für Harrods zogen, und arbeitete auch als Künstlermodell, während Mary einen Lieferwagen für Lyons Corner Houses fuhr. Dr. Garman war von diesem Verhalten zutiefst schockiert und beschloss schließlich, seinen beiden Töchtern eine Zulage zu gewähren, die es ihnen ermöglichte, ihre Jobs aufzugeben und sich an einer privaten Kunstschule namens Heatherley einzuschreiben. Dieses Geld ermöglichte es ihnen auch, ein Haus am Regent Square zu mieten.

Kathleen und Mary fanden sich als Teil des künstlerischen Sets wieder, das sich im Café Royal versammelt hatte. Dazu gehörten Percy Wyndham Lewis, D. H. Lawrence, Maurice Baring, Jacob Epstein, Augustus John, Virginia Woolf, E. M. Forster, John Maynard Keynes, Lytton Strachey, Roger Fry, Aleister Crowley und Nina Hamnett.

Im August 1921 aßen Kathleen und Mary im Harlequin zu Abend, als sie einen fremden Mann bemerkten, der sie von der anderen Seite des Raumes aus immer wieder anstarrte. Cressida Connolly, die Autorin von The Rare and the Beautiful: The Lives of the Garmans (2004), behauptet: "Er war ungepflegt, mit wildem Haar, aber die Intensität, mit der er sie betrachtete, die Konzentration in seinen blauen Augen, machten sie (Kathleen) kann nicht wegsehen. Dann brachte ein Kellner einen Zettel: Würden die Frauen an den Tisch des Fremden treten? Kathleen war amüsiert über das Interesse, aber sie und Mary gingen, ohne die Einladung anzunehmen."

Ein paar Tage später war Kathleen wieder im Harlequin. Dieses Mal war sie allein und stimmte zu, sich zu dem Mann zu setzen. Jacob Epstein sagte ihr, er sei Bildhauer und bat sie, sich für ihn zu setzen. Er war vierzig Jahre alt und hatte sich in den letzten Jahren zu einem erfolgreichen, aber umstrittenen Künstler entwickelt. In seiner ersten Ausstellung hatte er Bronzen im Wert von £ 1.600 verkauft. Die nackten Figuren, die er für das Gebäude der British Medical Association in The Strand anfertigte, hatten jedoch einen öffentlichen Aufschrei ausgelöst, da sie von vielen als unanständig angesehen wurden. Auch der auferstandene Christus, entstanden aus seinen Erfahrungen im Ersten Weltkrieg, sorgte bei seiner Ausstellung im Jahr 1920 für Probleme. Epstein wertete die Figur als Antikriegs-Statement und erklärte, er wünsche sich idealerweise eine Umgestaltung und machte Hunderte von Fuß hoch als "mächtige symbolische Warnung an alle Länder". John Galsworthy bemerkte nach dem Besuch der Ausstellung: "Ich kann Herrn Epstein seine Darstellung unseres Herrn niemals vergeben."

Kathleen wird nicht nur Epsteins Model, sondern auch seine Geliebte. Wie Cressida Connolly betonte: „Frau Epstein war immer tolerant gegenüber den Angelegenheiten ihres Mannes, ermutigte seine Models und Geliebten, zu ihnen zu kommen und bei ihnen zu leben, und zog es vor, ihre Feinde in der Nähe zu halten … Aber Kathleen, fast dreißig Jahre jünger als sie, war anders. Sie war nie nur eine weitere von Epsteins Verliebtheiten, die Frau Epstein abwischen konnte, nachdem er sie fertig modelliert hatte. Sie war nicht fügsam. Sie war mehr als eine Geliebte, sie war eine Parallelfrau. Von Anfang an mochte Frau Epstein sie nicht. intensiv, richtig ahnend, dass sie ihre größte Rivalin sein sollte."

Zwei Monate später stimmten Mary und Kathleen einem Freund, Stuart Gray, zu, im Keller ihres Hauses in London zu wohnen, das sie gemietet hatten. Einer seiner Freunde, der ihn besuchte, war der Dichter Roy Campbell. Später erinnerte er sich: "Als ich sie (Mary) sah, erlebte ich eines der wenigen Male in meinem Leben den elektrischen Nervenkitzel, sich auf den ersten Blick zu verlieben."

Cressida Connolly hat darauf hingewiesen: "Innerhalb von drei Tagen war er in das Atelierzimmer der Mädchen eingezogen. Groß und dünn, mit verblüffend blauen Augen, schrieb er schon Gedichte, lebte von Bier und vergaß zu essen - oder aß nur Radieschen, ihre Blätter." und alles, gekauft an einem Marktstand. Die Mädchen beschlossen, ihn zu mästen, und die drei lagen Arm in Arm vor dem Feuer, während er ihnen Fragmente aus den Gedichten vorlas, die sein erstes Buch werden sollten."

Im Dezember 1921 wurde Roy Campbell nach Oakeswell Hall gebracht, um ihren Vater Walter Garman zu treffen. Kathleen stellte ihn vor: "Vater, das ist Roy, der Mary heiraten wird." Garman war wütend, da er seinen zukünftigen Schwiegersohn nicht billigte. Er war nicht nur arbeitslos, es war auch klar, dass er ein ernsthaftes Alkoholproblem hatte.

Kathleen und Mary führten Campbell ins Café Royal und stellten ihn ihren Freunden wie Percy Wyndham Lewis, Jacob Epstein und Augustus John vor. Campbell schrieb in seiner Autobiografie Broken Record (1934): "Keine andere zeitgenössische Frau hat jemals so viel Poesie, gute, schlechte und gleichgültige, über sie geschrieben oder so viele Porträts und Büsten daraus gemacht."

Mary und Roy Campbell heirateten 1922. Die Braut trug ein langes schwarzes Kleid mit goldenem Schleier, während er seinen alten Anzug anzog. Ein Gast bemerkte, dass er, als er vor dem Altar kniete, Löcher in den Schuhsohlen hatte, die mit Zeitungspapier ausgepolstert waren. Percy Wyndham Lewis war einer der Gäste bei der Hochzeit: "Das Hochzeitsfest war eine vornehme Versammlung, wenn man bereit ist, den Bohemien Ehre zu machen, denn es war fast zigeunerhaft in seiner Freiheit von den herkömmlichen Zwängen."

Die Ehe führte dazu, dass Kathleen und Mary auseinanderdriften. Der Hauptgrund dafür waren Campbells rechte politische Ansichten. Dies führte zu einem wachsenden Konflikt zwischen ihm und Jacob Epstein. Campbell hatte starke antisemitische Ansichten und schrieb in seiner Autobiographie, dass die jüdische Rasse „intellektuell subversiv war …

Walter Garman erlitt im Mai 1923 in Oakeswell Hall einen Herzinfarkt. Kathleen war an seiner Seite, als er wenige Tage später starb. Die Familie glaubte, er sei durch Überarbeitung getötet worden, denn er war erst zweiundsechzig Jahre alt. Garman missbilligte auch Kathleens Beziehung zu Jacob Epstein und ihr wurde kein Geld in seinem Testament hinterlassen.

Im Sommer 1923 lud Margaret Epstein Kathleen zu sich nach Hause in die Guildford Street ein, als ihr Mann abwesend war. Laut Cressida Connolly: „Mrs Epstein führte Kathleen in einen Raum und schloss die Tür ab, bevor sie eine Pistole mit Perlengriff unter ihren geräumigen Röcken hervorholte … und auf sie schoss. Die Kugel traf Kathleen direkt rechts neben ihrem linken Schulterblatt. woraufhin Mrs. Epstein in Panik geriet und aus dem Zimmer lief und die blutige Kathleen allein auf die Straße stolpern ließ."

Jacob Epstein besuchte Kathleen im Krankenhaus und bezahlte ihre Arztrechnungen. Ihre Schulter war stark vernarbt und sie konnte danach nie mehr ärmellose Kleider tragen. Sie stimmte zu, keine Anklage gegen seine Frau zu erheben, da Epstein befürchtete, dass ein Skandal seinem Ruf schaden könnte.

1924 brachte Kathleen Theodore (Theo) zur Welt. In den nächsten fünf Jahren hatte sie zwei weitere Kinder von Epstein: Kathleen (geb. 1926) und Esther (geb. 1929). In den 1920er Jahren kam Epstein zwei- oder dreimal die Woche zu Kathleen. Trotzdem schrieb er damals in einem Brief an Kathleen: „Wie ich wünschte, wir wären zusammen, du und ich in unserem kleinen Haus.

Als der Spanische Bürgerkrieg 1936 ausbrach, wollte Garman der Internationalen Brigade beitreten. Peggy Guggenheim erklärte jedoch in ihrer Autobiografie Out of the Century (1979): „Es war während der Zeit des Spanischen Krieges und er war sehr aufgeregt. Ich hatte Angst, dass er der Internationalen Brigade beitreten würde, aber seine Gesundheit würde es nicht zulassen."

Jacob Epstein versuchte auch zu gehen, aber ihm wurde ein Visum verweigert. Lornas Freund, Laurie Lee, ging im Dezember 1937, aber nachdem er einen Monat im Trainingszentrum von Tarazona verbracht hatte, kam ein Bericht zu dem Schluss: "Es scheint klar zu sein, dass er, im Allgemeinen körperlich schwach, an der Front nicht von Nutzen sein wird." . Er stimmt zu, dass die zusätzliche Aufregung zu viel für ihn wäre." Lee kommentierte später: "Ich habe eine Ausbildung zum Soldaten gemacht, aber ich wurde während der Belagerung hauptsächlich im Hauptquartier der Internationalen Brigade in Madrid eingesetzt, um Kurzwellensendungen nach Großbritannien und Amerika zu senden".

Im März 1947 stürzte Jacobs Frau Margaret auf die Stufen ihres Hauses und brach sich den Schädel. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht, wo sie an einer Gehirnblutung starb. Kathleen lehnte Jacobs Vorschlag ab, mit ihm im Hyde Park Gate zu leben. Ihr Sohn Theo war ebenfalls Künstler, starb jedoch im Januar 1954 an einem Herzinfarkt. Ihre Tochter Esther beging neun Monate später Selbstmord.

Kathleen heiratete Jacob Epstein im Juni 1955 in einer kleinen privaten Zeremonie im Standesamt von Fulham. Epstein schrieb an einen Freund: „Kathleen und ich haben gestern geheiratet zu einer List zu greifen, die alle Journalisten und Fotografen völlig vernichtete und die Veranstaltung ruhig und ohne die geringste Aufregung verlief."

Jacob Epstein starb am 19. August 1959 an einem Herzinfarkt. Kathleens Freundin Rosie Price argumentierte: "Sie widmete ihr Leben ... diesem Mann und seiner Arbeit. Alles, was Epstein tun wollte, war arbeiten. Ihr Leben war fast ein Opfer ihm, seiner Kunst."

1960 freundete sich Kathleen mit dem jungen amerikanischen Dichter Samuel Menashe an. Später erinnerte er sich: "Sie war groß und trug ihr Haar glatt wie ein junges Mädchen und sie hatte eine schlanke Figur. Es war ein seltsamer Kontrast. Sie war damals neunundfünfzig, mit dem Gesicht dieser alten Frau, aber von hinten... war wie eine Ballerina, zwei Meter groß. Sie war sehr gastfreundlich und sie liebte Partys. Sie liebte elegantes Leben. Sie hatte schöne Hände. Wenn sie einen Apfel schälte... alles geschah mit einem ästhetischen Sinn. Nichts war dreist."

1968 vermachte die amerikanische Bildhauerin Sally Ryan Kathleen Epstein all ihre Kunstwerke und 50.000 Dollar in bar. Daraus entstand die Garman Ryan Collection und 1972 wurde sie in der Walsall Library ausgestellt.

Roland Joffe behauptete: "Kathleen war nicht nur Charme. Menschen, die nur Charme haben, bleiben nicht im Gedächtnis. Aber diesen Charme mit einem gewissen Element von Stahl kombinieren: das funktioniert wirklich. So war sie."

Kathleen Garman starb im August 1979.

Er (Douglas Garman) wurde 1903 als Sohn eines wohlhabenden Arztes und seiner Frau (sie soll eine halbe Zigeunerin gewesen sein) geboren und wuchs in einem elisabethanischen Herrenhaus namens Oakeswell Hall in Wednesbury in der Nähe von Birmingham in Staffordshire auf. Garman hatte einen Bruder, Mavin, einen Farmer in Hampshire, und sieben bemerkenswerte Schwestern, von denen einige in Zukunft in Peggys Leben eine Rolle spielen würden. Die schönen Garman-Mädchen führten einen schwindelerregenden, jahrzehntelangen Reigen von Ehen und Affären mit prominenten Männern, die Alma Mahler neidisch gemacht hätten. Darunter Mary, die den faschistischen südafrikanischen Dichter Roy Campbell heiratete und eine Affäre mit Vita Sackville-West hatte; Sylvia, die angeblich eine Affäre mit dem schwer fassbaren T. E. Lawrence hatte; Kathleen, die Muse und Geliebte des Bildhauers Sir Jacob Epstein, der erst nach der Geburt von drei Kindern seine Frau wurde; Rosalind, die nüchtern einen Garagenbesitzer heiratete und zwei Kinder hatte; Helen, die in Frankreich einen halbnorwegischen Fischer heiratete und eine Tochter, Kathy, hatte, die die beliebte Dichterin und Memoirenschreiberin Laurie Lee heiratete (deren Apfelwein mit Rosie 1959 veröffentlicht wurde); Ruth, die in Herefordshire lebte und mehrere Kinder von verschiedenen Männern hatte; und Lorna, die vielleicht schönste von allen, die Ernest Wishart heiratete, den Verleger, der Douglas Garman beschäftigte, und ihm mit siebzehn ein Kind gebar, später eine uneheliche Tochter mit Laurie Lee (später der Ehemann ihrer Nichte Kathy) hatte und später immer noch hatte eine Affäre mit dem Maler Lucian Freud (der wiederum später heiratete und ein Kind mit Kitty Epstein bekam, einer anderen von Lornas Nichten, der Tochter von Kathleen). Peggy sollte all diese Garmans als eine Art Ehrenfamilie betrachten.

Garman war der Sohn eines Hausarztes, der eine große Praxis außerhalb von Birmingham hatte. Dort hatte er mit seinem einen Bruder und seinen sieben Schwestern in einem großen Haus mit Garten gelebt, ganz von der Welt entfernt. Sein Vater starb, als Garman noch in Cambridge war, und Garman spürte seinen Verlust und seine frühe Verantwortung, das Familienoberhaupt zu sein, sehr. Seine Mutter war eine sanfte Engländerin, die im Ruhestand und in großer Bescheidenheit lebte. Sie sollte die uneheliche Tochter von Earl Grey sein, und tatsächlich sah sie aristokratisch aus. Sie war so weiblich und so damenhaft, dass sie immer genau das getan hatte, was ihr Mann wollte, und jetzt, obwohl sie Garman selten sah, betete sie ihn an und behandelte ihn genauso. Er hatte ihr gerade ein kleines Haus in Sussex in der Nähe der Downs gekauft und beabsichtigte, am Wochenende dorthin zu gehen...

Garman fuhr mich nach Sussex, um mir das Haus zu zeigen, das er für seine Mutter gekauft hatte. Es war in einem kleinen englischen Dorf namens South Harting, direkt unter den Hügeln. Das Dorf war absolut tot, wie alle diese Orte in England, aber es lag inmitten des schönsten Landes. Natürlich hatte es eine feine Kneipe. Garman nahm mich auch mit zu seiner Schwester Lorna und seinem Schwager, dem Verleger Ernest Wishart, den er Wish nannte. Sie hatten ein schönes Zuhause. Garman und Wish schienen die besten Freunde zu sein, da sie zusammen in Cambridge waren. Wishs Frau Lorna war das schönste Geschöpf, das ich je gesehen hatte. Sie hatte riesige blaue Augen, lange Wimpern und kastanienbraunes Haar. Sie war sehr jung, noch Anfang zwanzig, mit sechzehn verheiratet. Von sieben Schwestern war sie Garmans Liebling. Sie waren alle außergewöhnliche Mädchen. Einer von ihnen war in Martigues mit einem Fischer verheiratet, ein anderer hatte drei Kinder von einem weltberühmten Bildhauer. Eine andere lebte mit ihrem unehelichen Kind in Herefordshire, während eine vierte das halbe Jahr als Dienstmädchen verbrachte, um die anderen sechs Monate in Ruhe in einem Häuschen leben zu können, das sie auf Thomas Hardys Lieblingsheide gekauft hatte. Später adoptierte sie einen kleinen Jungen und soll eine Liebesbeziehung mit Lawrence von Arabien gehabt haben, den sie auf der Heide kennengelernt hatte, aber als ich sie kannte, war sie sehr jungfräulich. Ein anderer war mit dem berühmten südafrikanischen Dichter Roy Campbell verheiratet. Sie waren katholisch und wurden später faschistisch und lebten in Spanien. Ein ganz normaler heiratete einen Garagenbesitzer und führte ein glückliches Leben mit zwei Kindern. Garman muss in seiner Jugend von so vielen Frauen überwältigt gewesen sein und zog es vor, die meisten von ihnen nicht mehr zu sehen. Ich war jedoch fasziniert von ihnen und habe es schließlich geschafft, sie alle zu treffen. Garman hatte einen jüngeren Bruder, den er mochte. Er war aus Brasilien zurückgekehrt und arbeitete jetzt in Hampshire.


Tag: Garman Schwestern

Vor ein paar Tagen habe ich meine beiden Kinder in London besucht und ein paar Galerien besucht. Ich hatte es geschafft, Tickets für meine Tochter und mich für die David Hockney Exhibition in der Royal Academy zu ergattern, was wirklich eine großartige Erfahrung war und die jeder versuchen sollte. Ich werde Ende dieser Woche ein Gemälde aus der Ausstellung zeigen. Die andere Ausstellung, die ich sehen wollte und die gerade eröffnet wurde, war eine Ausstellung von Lucian Freuds Porträts, die in der National Portrait Gallery stattfand. Leider konnte ich für die Tage, an denen ich in der Hauptstadt war, kein Ticket bekommen, also habe ich für nächsten Monat gebucht. Heute schaue ich mir eines meiner Lieblingsgemälde von ihm mit dem Titel an Mädchen mit einem weißen Hund, die er 1951 fertigstellte. Lassen Sie mich zunächst ein wenig über Lucians frühes Leben und das der Porträtierten für dieses Gemälde, seiner ersten Frau Kathleen Garman, erzählen und auf die berühmten, oder vielleicht sollte ich sagen, berüchtigten Garman-Schwestern zurückblicken.

Lucian Freud, der Enkel von Sigmund Freud, dem Pionier der Psychoanalyse, wurde 1922 in Berlin geboren. Sein Vater Ernst Freud, ein österreichischer Jude, war Architekt und seine Mutter Lucie (geb. Brach) war die Tochter eines Getreides Händler. Als Adolf Hitler 1933 in Deutschland an die Macht kam, zogen Lucian und seine Eltern nach Großbritannien und lebten in einem Haus in St. John’s Wood, London. Während seiner Schulzeit besuchte er die Dartington Hall Boarding School in Totnes Devon. Dies war zu dieser Zeit ein ungewöhnlicher Bildungsort. Es war eine sehr fortschrittliche Einrichtung, in der es ein Minimum an formeller Unterrichtsaktivität gab und die Kinder durch die Beteiligung an den Aktivitäten des Anwesens lernten. Von dort besuchte er die Bryanston Independent School in Dorset.

1939 wurde er britischer Staatsbürger und in diesem Jahr schrieb er sich an der Central School of Art and Design ein, die fünfzig Jahre später mit der St Martins School of Art fusionierte und zum heutigen Central Saint Martins College of Arts wurde und Design, das weithin als eine der führenden Kunst- und Designinstitutionen der Welt gilt. Sein Aufenthalt am College war nur kurz, als er an die East Anglican School of Painting and Drawing von Cedric Morris in Dedham wechselte. Dies war ein weitaus radikaleres Establishment, das seinen Studenten freien Lauf ließ. Die Schule wurde durch einen Brand zerstört und ein neuer Standort für die Schule wurde in Benton End am Stadtrand von Hadleigh in der Grafschaft Sussex errichtet.

Lucian Freud diente 1941 als Handelsseemann in einem Atlantikkonvoi, bevor er 1942 außer Dienst gestellt wurde. Von 1942 bis 1943 besuchte er die Goldsmiths, University of London, eine auf Kunst, Geistes- und Sozialwissenschaften spezialisierte Einrichtung. Im Alter von 24 Jahren begann Freud seine Europareisen und malte in Frankreich und Griechenland. Einige seiner frühen Arbeiten waren bereits im Horizont Kunstzeitschrift und 1944 die Alex Reid & Lefevre Galerie in London die erste Einzelausstellung seiner Bilder.

1948 heiratete Lucian Kitty Garman, das Thema der heutigen Malerei. Kitty war das zweite uneheliche Kind des angesehenen britischen Bildhauers Jacob Epstein’s und seiner Geliebten Kathleen Garman. Jacob Epstein und seine Frau Margaret (geb. Dunlop) hatten keine eigenen Kinder, aber sie kümmerten sich um ein junges Mädchen, Peggy Jean, das Produkt von Jacob Epsteins früherer Affäre mit Dorothy (Meum) Lindsell Stewart. Margaret Epstein und das junge Mädchen lebten mit Jacob in ganz London, während Kathleen Garman mit ihrer jüngeren Schwester Helen in einem unbeheizten Studio in Bloomsbury und ihrem und Jacobs kleinem Sohn Theo lebte. Margaret Epstein war sich der Affäre ihres Mannes mit Kathleen Garman bewusst und trotz der zahlreichen früheren Affären ihres Mannes mit Frauen, die nie andauerten, fühlte sie sich von Kathleen bedroht. Sie erkannte, dass Kathleen mehr als eine Geliebte war, sie war fast eine Parallelfrau. Von Anfang an mochte Frau Epstein sie sehr nicht, da sie erkannte, dass sie ihre größte Rivalin sein würde. Es spitzte sich 1923 zu, als Cressida Connolly in ihrem Buch Das Seltene und das Schöne: Das Leben der Garmans:

“…Mrs Epstein führte Kathleen in ein Zimmer und schloss die Tür ab, bevor sie eine Pistole mit Perlengriff unter ihren geräumigen Röcken hervorholte und sie erschoss. Die Kugel traf Kathleen direkt rechts von ihrem linken Schulterblatt, woraufhin Mrs. Epstein in Panik geriet und aus dem Zimmer rannte, so dass die blutige Kathleen allein auf die Straße stolperte

Jacob Epstein besuchte Kathleen im Krankenhaus und bezahlte ihre Arztrechnungen. Die Schusswunde an ihrer Schulter hinterließ eine große Narbe und Kathleen Garman konnte danach nie mehr ärmellose Kleider tragen. Um den Ruf von Jacob Epstein zu schützen, weigerte sich Kathleen Garman, Anklage gegen seine Frau zu erheben.

Trotz dieses Vorfalls und der Bitten seiner Frau weigerte sich Epstein, Kathleen aufzugeben, die als Epsteins Geliebte in ihrem Einzimmer-Studio in London blieb und ihm drei uneheliche Kinder gebar, einen Sohn Theo im Jahr 1924 und zwei Töchter, Kitty 1926 und Esther 1929. Epstein hatte eine weitere Affäre mit einer seiner Schülerin, Isabel Nicholas, die 1934 zur Geburt eines Sohnes Jackie führte. Isabel überließ ihren Sohn den Epsteins und er wurde auch von Margaret Epstein betreut . Kathleen Garman erfuhr erst einige Jahre später von Epsteins paralleler Affäre mit Isabel oder dem Jungen Jackie.

Die beengten Bedingungen des Studios, in dem Kathleen Garman lebte, erwiesen sich als ungeeignet für die Erziehung kleiner Kinder und Kitty wurde zu ihrer Großmutter mütterlicherseits, Margaret (geborene Magill), in Herefordshire geschickt. Esther, die jüngste Tochter, wurde später zu einem Freund der Familie geschickt. Kitty Garman blieb bei ihrer Großmutter Margaret, als der Haushalt nach South Harting, Sussex, zog, und kehrte erst zurück, um bei ihrer Mutter in London zu leben, als sie in ihren späten Teenagerjahren war. Anschließend schrieb sie sich an der Central School of Arts and Crafts ein, um bei Bernard Meninsky Malerei zu studieren. Laut Kitty stand ihre Mutter ihren künstlerischen Bemühungen ständig kritisch gegenüber. Kitty erinnerte sich an die Haltung ihrer Mutter:

„…Ich glaube, sie wollte, dass ihre Töchter sich hervortun, aber sie wollte nicht, dass wir erfolgreich sind, weil sie die Königin sein musste. Ich hatte Angst vor ihr wegen ihres Temperaments und sie sagte sengend sarkastische Dinge …”

1949 brach sich Epsteins Frau Margaret bei einem Sturz auf den Stufen ihres Hauses den Schädel und starb. Dadurch konnte Kathleen Garman in Epsteins Haus im Hyde Park Gate einziehen.

In den frühen 1950er Jahren geriet Kitty Garmans Ehe mit Lucian in Schwierigkeiten und endete abrupt, nachdem die Affäre des Künstlers mit dem Gesellschaftsmädchen und Schriftstellerin Lady Caroline Blackwood aufgedeckt wurde. Kitty Garmans Ehe mit Lucian Freud wurde 1952 geschieden und Lady Caroline Blackwood wurde 1957 seine zweite Frau. Kurz nach dem Ende ihrer Ehe mit Lucian war Kitty auf einer Party, auf der sie Wynne Godley und Ökonomin traf, die sie in heiratete 1955.

Lucian Michael Freud starb am 20. Juli 2011 im Alter von 89 Jahren. Seine erste Frau und Dargestellte für die heutige Malerei, Kathleen (Kitty) Eleonara Wishart (geb. Godley, geb. Freud) starb am 11. Januar 2011 im Alter von 74 Jahren.

Kitty Garman, eine Brünette, war allem Anschein nach eindringlich schön und das Thema vieler Gemälde. Mein heutiges Gemälde im Daily Art Display trägt den Titel Mädchen mit einem weißen Hund die Lucian Freud 1950 begann und 1951 fertigstellte. Wenn dieses Kunstwerk nicht für externe Ausstellungen verliehen wird, befindet sich dieses Kunstwerk in der Tate Britain Gallery, London. Dies ist das letzte der Porträtserie seiner ersten Frau Kitty, die Freud Ende der 1940er Jahre begonnen hatte. Kitty hatte Lucian und ihr erstes Kind Annie 1948 zur Welt gebracht und ihr zweites Kind Annabel wurde 1952 geboren, dem Jahr, in dem das Gemälde von der Tate gekauft wurde.

Man kann nur staunen, wie Freud mit dem Kontrast der Stoffe und Texturen umgegangen ist. Auf der einen Seite haben wir die glatten weißen Haare des Hundes und auf der anderen Seite haben wir die vollere Textur des gelben Morgenmantels, die auch mit der Geschmeidigkeit der gestreiften Seidenbettdecke, auf der sie sitzt, kontrastiert. Auf dem Gemälde sehen wir Kitty Garman, die zusammengerollt auf einem niedrigen Sofa sitzt, gekleidet in einen Morgenmantel mit seiner langen geflochtenen und mit Quasten verzierten Krawatte. Neben ihr liegt mit dem Kopf im Schoß einer von zwei weißen Bullterriern, die das Paar zur Hochzeit geschenkt bekommen hat. Schauen Sie sich die wunderbaren Details an, die Freud in seine Darstellung des Hundes gesteckt hat. Er verwendete oft Tiere in seinen Kompositionen und oft enthielten sie sowohl Haustier als auch Besitzer.

Kittys linke Hand hängt herunter und ihre Finger ruhen auf dem Sofa und an einem der Finger können wir ihren Ehering sehen. Ihre rechte Hand wird gegen den Bademantel gedrückt und umfasst ihre linke Brust. Ihr rechter Arm ist strategisch unter ihrer rechten Brust platziert, ihr Handgelenk trägt zu ihrer Erhebung und Fülle bei. Ihr Gesichtsausdruck ist schwer zu übersetzen. Sie scheint etwas verängstigt und besorgt über etwas zu sein. Ihre Augen sind groß und starren. In gewisser Weise fühlen wir uns ein wenig unwohl, wenn wir sie ansehen. Ihre Stirn ist schmal, was ihr ängstliches und trauriges Aussehen verstärkt. Es könnte gut sein, dass Freuds Liaison mit Caroline Blackwood zum Zeitpunkt dieses Gemäldes Kitty belastet hat. Ist ihr Blick ruhig oder trostlos? Ich lasse dich entscheiden.


Podcast: Der Zustand der Lieferkette und Logistik im Jahr 2021: Fragen und Antworten mit Kathleen Sullivan Garman

In einem kürzlich erschienenen Small Business Edge-Podcast habe ich Kathleen Sullivan Garman, die Gründerin und CEO von Sully Garman & Associates, interviewt. Kathleen ist eine Top-Expertin für Lieferkette und Logistik und jemand, der Geschäftsinhabern helfen kann, intelligentere Unternehmen zu führen. Wir haben den Zustand der Lieferkette im Jahr 2021 besprochen und was Geschäftsinhaber dieses Jahr mit den Lehren aus dem letzten Jahr tun können/sollten. Um den gesamten Podcast anzuhören, sehen Sie sich den Player oben an.

Brian: Wie würden Sie beschreiben, was im Jahr 2020 mit der globalen Lieferkette passiert ist?

Kathleen: Es war in vielerlei Hinsicht ein chaotisches Jahr, insbesondere für den E-Commerce. Es gab einen massiven Anstieg des Online-Shoppings, was zu einem Anstieg der Nachfrage nach Produkten führte, der zu einem Anstieg der Produktion (insbesondere im Ausland) und einem Anstieg der Spedition führte.

Die Pandemie führte zu beispiellosen Unterbrechungen der Schifffahrtsrouten, da Containerschiffe von geschlossenen Häfen umgeleitet wurden, Hersteller aufgrund von COVID-19-Stillständen schließen mussten und sich Produkte aller Art verzögerten. Darüber hinaus schränkten einige Marktplätze wie Amazon die Produkte ein, die sie versenden wollten (die von Amazon geliefert wurden), und dies führte zu einem Welleneffekt für Verkäufer, die neue Lager finden mussten, um ihre Bestellungen zu versenden.

Brian: Hat die Pandemie die Schwächen unseres Landes oder seine Abhängigkeit von anderen Ländern bei kritischen Geräten, Produkten und Dienstleistungen offengelegt?

Kathleen: Für unsere Produkte waren wir schon immer von anderen Ländern abhängig. Ein kleiner Prozentsatz der Produkte wird in den USA hergestellt. Selbst Unternehmen wie Coca Cola und Ford verlassen sich bei Komponenten und Materialien auf ausländische Lieferketten. Die Pandemie enthüllte unsere Abhängigkeit, aber auch unser politisches Klima. Das Etikett „Buy American“ ist eine falsche Bezeichnung, wenn man bedenkt, wie viele unserer Rohstoffe aus anderen Ländern stammen. Wir sind eine weltweite Wirtschaft und es ist wichtig, dies zu verstehen und zu respektieren, anstatt Reibungen dagegen zu verursachen.

Die Konsumgüterindustrie erholte sich so weit wie möglich. US-Hersteller versuchten, als wesentliche Geschäfte offen zu bleiben, Container begannen wieder, sich zu bewegen, aber die gesamte Kette war unglaublich gestört. Containerschiffe waren umgeleitet worden und befanden sich nicht auf ihren üblichen Schifffahrtsrouten, Häfen zum Entladen und Versenden waren entweder Fest oder Hungersnot. Die Megaschiffe passen nur in bestimmte Häfen und hatten einen bestimmten Zeitplan, der schließlich die gesamte Schifffahrtsroutenkarte veränderte. Schiffe blieben länger in jedem Hafen zum Entladen, und oft war es billiger, ganze Schiffe mit leeren Containern zurückzuschicken, anstatt darauf zu warten, sie wieder aufzufüllen.

Obwohl kleine lokale Unternehmen mit der Schließung zu kämpfen hatten, florierten Online-Händler, standen jedoch vor der Herausforderung, Produkte auf effiziente Weise an die Kunden zu bringen. Das schiere unerwartete Sendungsvolumen für E-Commerce-Bestellungen hat unsere Lieferdienste überfordert.

Brian: Was sagen Sie Unternehmen zu ihren Lieferketten für 2021? Was würden Sie unseren Zuhörern – meist Inhabern kleiner und mittelständischer Unternehmen – sagen?

Kathleen: Geduld ist das Wichtigste im Moment und Budgetierung. Erfahren Sie, wie Sie langfristige Pläne sowohl finanziell als auch praktisch betrachten. Aufgrund des Anstiegs des Versands und der Unterbrechung in der Kette sind die Preise derzeit höher. Im Jahr 2019 konnte ich eine Sendung auf dem Ozean in die USA zu einem durchschnittlichen Preis von etwa 1 US-Dollar pro kg bekommen. Im Jahr 2020 lag er in einigen Fällen zwischen 1,50 und 3 US-Dollar pro kg. Es dauert länger, bis Ihre Sendungen mit den günstigsten Optionen ankommen, und warten möglicherweise in einem Hafen darauf, dass Platz be- oder entladen wird. Langfristige Planung ist daher entscheidend. Ebenso wie die Diversifizierung. Wenn Sie Ihr Produkt aus zwei verschiedenen Ländern beziehen können, sollten Sie immer eine Backup-Produktionsquelle haben.


Das Seltene und das Schöne: Das Leben der Garmans

Melden Sie sich bei LibraryThing an, um herauszufinden, ob Ihnen dieses Buch gefällt.

Keine aktuellen Talk-Gespräche zu diesem Buch.

Die Geschwister Garman waren schön, schneidig, sinnlich und rücksichtslos in ihrem Streben nach Genie, Kunst und Liebhabern. Cressida Connollys Biografie ist aufschlussreich, schockierend und fesselnd. Es gab sieben Schwestern und zwei Brüder, aber einige dominierten mehr als andere.

Da war Kathleen, Epsteins Geliebte und Muse. Mary war die Frau des Dichters Roy Campbell und wurde von Vita Sackville-West verführt. Virginia Woolf war so eifersüchtig, dass sie als Antwort an Orlando schrieb. Lorna war zuerst die Geliebte von Laurie Lee und dann die Geliebte von Lucian Freud. Douglas, der kommunistische Bruder und fast so schön wie Ivor Novello, war Peggy Guggenheims Geliebter. Dann war da noch Sylvia, die wie George Sand aussah und weinte, „weil sie nie jemand eingeladen hatte“. Die Familienlegende sagte, sie habe T.E. Lawrence, aber „nur einmal“.

Die Echos des Bloomsbury-Kreises sind offensichtlich – Liebesbeziehungen, gleichgültig gezeugte Kinder, komplizierte Familien und viel Kunst. Allerdings haben die Garmans einen Vorteil gegenüber dem Bloomsbury-Set. Als die große, verwitwete Lady Epstein (endlich) schenkte Kathleen ihre Familienkunstsammlung der Walsall Library in Birmingham, wo sie alle ihr Leben begonnen hatten. Eine öffentliche Bibliothek. Die Garmans hatten auch bessere Parfums. Kathleen verwendete Patous Adieu Sagesse und später Arpège. Lorna glitt zwischen Chanel No. 5, Carons Fluers de Rocaille und Carons Incre hin und her. Helen favorisierte unterdessen auch Chanel Nr. 5 und Soir de Paris. Wirklich viel besser als das Bloomsbury-Set, das nach Terpentin und Tinte roch.


Community-Bewertungen

3.5
Die 7 Garman-Schwestern haben vielleicht keine Namen, die alle mit einem K beginnen, aber wenn sie 100 Jahre später geboren wurden, waren sie sicherlich in der ganzen Celebrity Press. Strikingly beautiful and with a wild, unconventional streak, they mixed with all the artistic movers and shakers of the 1920&aposs and 30&aposs.

This book explores the lives of just 3 of them (Mary, Kathleen and Lorna), but in many ways each in their turn deserves a book to themselves so it often felt a bit rushed.

During a period when the 3.5
The 7 Garman sisters might not have names that all begin with a K but certainly if they had been born 100 years later they'd have been all over the Celebrity Press. Strikingly beautiful and with a wild, unconventional streak, they mixed with all the artistic movers and shakers of the 1920's and 30's.

This book explores the lives of just 3 of them (Mary, Kathleen and Lorna), but in many ways each in their turn deserves a book to themselves so it often felt a bit rushed.

During a period when the fashion was for bobbed hair and calf length flapper dresses, the Garman girls floated around in a hippyish manner with long flowing locks, floor length skirts and flowers in their hair.

I could never quite work out if they deliberately set out to shock or if they were just 'doing their own thing' and didn't care what people thought of them.

There was definitely some seriously bad parenting going on, with the various children often parked with relatives, educated in a haphazard manner (f at all) and often left to roam free across the countryside when barely out of nappies.

Enjoyed the book but have definitely had enough of the Garmans! . mehr

It&aposs a very interesting book, but I do find myself wondering how anyone can have the time or the energy to sleep with so many people

And indeed, why anyone would marry someone who had had an affair with their aunt It's a very interesting book, but I do find myself wondering how anyone can have the time or the energy to sleep with so many people

And indeed, why anyone would marry someone who had had an affair with their aunt . mehr

"They had lived at the center of European literary and political life between the two world wars, numbering some of the greatest artists and writers among their husbands, friends, and lovers. They were very exotic, dark and tall and graceful, with huge, limpid eyes. They had been dazzling company, brilliant mimics who set out to enchant everyone they met, and generally succeeded. The Garmans had an intoxicating quality, and people felt their lives had been transformed by knowing them. Almost eve "They had lived at the center of European literary and political life between the two world wars, numbering some of the greatest artists and writers among their husbands, friends, and lovers. They were very exotic, dark and tall and graceful, with huge, limpid eyes. They had been dazzling company, brilliant mimics who set out to enchant everyone they met, and generally succeeded. The Garmans had an intoxicating quality, and people felt their lives had been transformed by knowing them. Almost everybody who knew them called them 'just magical.'" (xiii).

The biography focuses on the lives of four of the nine Garman siblings - Mary, Kathleen, Douglas, and Lorna. Born between 1901 and 1911, the nine Garman siblings were the children of Dr. Walter and Marjorie Garman and seem to have an idyllic childhood in Wednesbury, England, where their father was a well known and well respected physician and devoted husband. The children seem to have been artistic and intellectual and not at all compelled to follow social standards, as several had children out of wedlock and were known for wearing their hair long and loose at a time when it was standard to have it neatly pinned up. Mary and Kathleen, two of the oldest sisters, ran off to London as teenagers and began living in a studio apartment and seem to have instantly had dozens of admirers: "No other contemporary women ever had so much poetry, good, bad and indifferent, written about them, or had so many portraits and busts made of them" (22). The Garman counted numerous well known figures among their friends and lovers including Vita Sackville-West, Lucian Freud, Ferruccio Busoni, Jacob Epstein, and Laurie Lee.

All of the Garmans seem to have had a charisma and charm that instantly enchanted those around them. The biography is littered with nearly fantastical descriptions of the whimsical behavior of the sisters such as this description of the youngest Garman, Lorna who "set out to create magic. She gathered glowworms from the side of a stream and put them in wine glasses lined with leaves to make natural lanterns, which she'd place all along the mantelpiece. She loved spontaneity and surprises. She went riding on her horse at night, through the steep streets of Arundel, where people were sleeping, a small tame goat following behind. […] She loved swimming and would do so anywhere, at any time of year, and long into her old age. She'd strip to her knickers and plunge into thirty-foot waves in Cornwall in the winter or into remote lakes or fast-flowing, icy rivers" (168-169). The sisters all seem to have been fond of elaborate picnics, at any time of the year and in any weather, principally because they hated housework and a picnic allowed them to avoid the inevitable clean up afterwards.

The family is reminiscent of tales of the famed Mitford family, but less aristocratic and more eccentric. In many ways, given their notoriety at the time and their social set, it's surprising that this is the first book every written about them, but them seem to have been wholly uninterested in having their lives recorded in print and indeed many of them destroyed all of their correspondence, making biographies difficult. I found this biography fascinating but also tantalizing since this book only begins to scratch the surface of the Garman family. I would love to read a comprehensive biography of the whole family but am so glad that Connolly has written this biography capturing in print some of the magic of the Garmans. . mehr


GARMAN Genealogy

WikiTree ist eine Gemeinschaft von Genealogen, die einen immer genaueren kollaborativen Stammbaum entwickeln, der für alle für immer 100% kostenlos ist. Bitte tritt uns bei.

Please join us in collaborating on GARMAN family trees. Wir brauchen die Hilfe guter Genealogen, um zu wachsen komplett frei gemeinsamen Stammbaum, um uns alle zu verbinden.

WICHTIGER DATENSCHUTZHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS: SIE SIND VERANTWORTLICH, BEI DER VERTEILUNG PRIVATER INFORMATIONEN VORSICHTIG ZU GEBEN. WIKITREE SCHÜTZT DIE EMPFINDLICHSTEN INFORMATIONEN, ABER NUR IN DEM IN DER NUTZUNGSBEDINGUNGEN UND DATENSCHUTZ-BESTIMMUNGEN.


Cosy Books

A few weeks ago, an adventure in sofa shopping coincided with a book sale at the Oakville Public Library. A better way to prime the mind for looking at fabric swatches I can't imagine. The books at the sale are sold for $1.50 per pound, which keeps you guessing as to how much the total will be once your stack hits the scale bit it's usually less than expected. On this visit, I came away with only five books, but one that will be a favourite of the year.

Raised in a passionately religious family near Birminham, the Garmans had an unusually laid-back approach towards discipline for the turn of the nineteenth century. Walter Garman was the local doctor as well as being involved in the church. Their mother, Marjorie, loved Beethoven, reading and the natural world. All of the Garman's nine children were strikingly exotic looking, with a few of the girls being compared to Cleopatra, down to their prominent cheekbones and almond-shaped eyes.

The biographies of Kathleen's siblings are equally fascinating and have gone a long way to pique my interest in this Bohemian circle of family and their counterparts. I was also fascinated by the Garman's determination to live their lives as they pleased despite what anyone thought. Which is not to say there weren't recriminations. Lorna had her first child at seventeen, then, while still married, had a long-term relationship with Laurie Lee (he lived in a trailer near Lorna's home). In fact, the lovers had a daughter, Yasmin, who was graciously raised by Lorna's husband as his own. Lorna's much-revered blue-eyed gaze was eventually turned by the artist Lucien Freud, leading Laurie Lee to the brink of suicide.

There were times when I wondered where the money to survive was coming from, but perhaps such details were politely overlooked in letters and other communications. Writing articles or producing art on lazy days in sunny gardens would scarcely pay the bills that came about through moving house, feeding and clothing children or setting off to join the Civil War in Spain. But through their many adventures, the Garmans always seemed to scrape by. Financial matters and household responsibilities lagged far behind artistic pursuits, reading, letter writing, or political conversation. Mary, Kathleen and Lorna didn't seem to be weighed down by the portrayal of an ideal wife or mother during the 1920s or 30s.


The Rare and the Beautiful
is a must read for anyone interested in the social history of women during the interwar period and beyond. As much as I find the nuances in domestic fiction to be endearing and educational, I was enthralled with these young women who grabbed life with both hands. The Garman sisters ventured forth despite risk, indulged their curious minds, toyed with convention, and apologies were rare. Fabulous right to the very end.


As Cressida Connolly describes the end of each Garman's life, I couldn't help but think of all they had seen and done. Weaving through the lives of well-known members of London's cultural, artistic and political landscape, I find it hard to believe their story is not more widely known.

As I wrote earlier, this book will rate as one of my favourites of the year!


Condolences to the Family

Dear Jason and Crista, I was so sorry to see this in the paper. Our hearts and prayers go out to you and your families. We can only imagine the grief you all must be experiencing. May you feel God’s love, comfort, and strength as you go through this valley. Sheila and Tony Carroll.

Dear Jason, & Chista,
We are so sorry for your loss. Been praying, & we love you both!

Visitation Thursday, January 08, 2015 5:00 PM - 6:00 PM Charles F. Snyder Funeral Home & Crematory 3110 Lititz Pike Lititz, PA 17543 Map and Directions
Get Maps and Directions > Services Thursday, January 08, 2015 6:00 PM Charles F. Snyder Funeral Home & Crematory 3110 Lititz Pike Lititz, PA 17543 Map and Directions
Get Maps and Directions >

Age: 40 Estimated birth year: abt 1861 Relation to Head: Head Gender: Male Spouse: Margaret F Garman Birth Place: Wednesbury, Staffordshire, England Civil Parish: Wednesbury Search Photos: Search for 'Wednesbury' in the UK City, Town and Village Photos collection Ecclesiastical parish: St Paul County/Island: Staffordshire Country: England Street address:

View image Registration district: West Bromwich Sub-registration district: Wednesbury ED, institution, or vessel: 12 Neighbors: View others on page Piece: 2728 Folio: 20 Page Number: 31 Household schedule number: 173 Household Members: Name Age Walter C Garman 40 Margaret F Garman 25 Mary M Garman 3 Silvia C Garman 1 Mary E Garman 29 Mabel Garman 26


Walter Chancellor Garman Gender: M (Male) Birth Date: 22 Oct 1860 Death Date: May 1923 Cemetery: Saint Bartholomew's Cemetery Burial or Cremation Place: Wednesbury, Metropolitan Borough of Sandwell, West Midlands, England


Sympathie Blumen

Jae was born on June 8, 1952 and passed away on Saturday, December 23, 2017.

Jae was a resident of Pottsboro, Texas at the time of passing.

Beileid senden
SUCHE ANDERE QUELLEN

The beautiful and interactive Eternal Tribute tells Jae's life story the way it deserves to be told in Wörter, Bilder und Video.

Erstellen Sie ein Online-Denkmal, um diese Geschichte für kommende Generationen zu erzählen, und schaffen Sie einen dauerhaften Ort für Familie und Freunde, um die Erinnerung an Ihre Lieben zu ehren.

Wählen Sie ein Online-Gedenkprodukt aus:

Share that special photograph of your loved one with everyone. Document family connections, service information, special times and priceless moments for all to remember and cherish forever with support for unlimited copy.


Schau das Video: Mavis Garman (Oktober 2021).