Geschichte-Podcasts

25. Oktober 2009 - Keine offizielle Untersuchung - Unruhen in Jerusalem - Geschichte

25. Oktober 2009 - Keine offizielle Untersuchung - Unruhen in Jerusalem - Geschichte

Eine tägliche Analyse
Von Marc Schulman

8. November 2009 - Mofaz stellt Friedensplan vor - Obama stimmt widerstrebend zu, Netanyahu . zu treffen

Okay, jetzt bin ich offiziell deprimiert über den aktuellen Stand der Dinge. Meine Depression setzte ein, nachdem ich den Goldstone-Bericht gelesen hatte (naja, nicht alle über 600 Seiten, aber gut 400 Seiten) und den Zustand der amerikanisch-israelischen Beziehungen beobachtete, als sich die iranischen Zentrifugen weiter knapp über dem Horizont drehen.

Heute Abend fand endlich das Treffen zwischen Premierminister Netanjahu und Präsident Obama statt. Aus unklaren Gründen bestand Netanjahu auf dem Treffen mit Präsident Obama. Obwohl Obama nicht bereit war, Netanjahu eine Audienz zu verweigern, wartete er bis zur letzten Minute und legte das Treffen zu einer beispiellosen Abendzeit an. Diese Geste machte deutlich, dass Obama nicht daran interessiert ist, Netanjahu zu treffen, um neue Ausreden zu hören. Die Obama-Regierung macht Netanjahu eindeutig die Schuld für das Scheitern ihres M.E.-Programms. Zu Recht oder nicht, sie erwarteten, dass die israelische Regierung ihrem vorgeschlagenen Siedlungsstopp zustimmen würde. Natürlich zeigt es, wie wenig die Obama-Administration die israelische Politik versteht.

Diejenigen, die Netanjahu nahestehen, beklagen die Kindlichkeit der Obama-Regierung. Sie kommentieren, dass Israel Freunde über Obama hinaus hat: „Die wahren USA beginnen 80 Kilometer westlich des Hudson und enden östlich von Kalifornien“ sind albern. Sind diese Leute Narren? Glauben sie, dass ihre abfälligen Kommentare Obama nicht zurückbringen werden? Sie mögen Obama nicht respektieren, aber er ist der Präsident der USA und wird es höchstwahrscheinlich noch 7 Jahre bleiben.

Die israelischen Medien diskutierten eine Kolumne aus der gestrigen New York Times von Thomas Friedman mit dem Titel „Das Weiße Haus anrufen, nach Barack fragen“. Friedman postulierte, dass Netanjahu Verhandlungen ohne Frieden will und die Palästinenser Frieden ohne Verhandlungen wollen. Das israelische Fernsehen berichtete heute Abend, dass die Ansichten von Thomas Friedman die Ansichten der Obama-Regierung widerspiegeln. Kein Wunder, denn Friedman ist ein häufiger Golfpartner von Präsident Obama. Ob Friedmans Ansichten die der Verwaltung oder seine eigenen sind, sie wirken sich eindeutig auf die Verwaltung aus und sollten ernst genommen werden.

All diese "Diplomatie" oder der Mangel daran wäre vielleicht nicht so schlimm, wenn nicht die iranische Zeitbombe wegklickte. Die heutige New York Times berichtet, dass Obama verzweifelt versucht, seinen Outreach-Plan für den Iran zu retten. Es ist ein Plan, der Doch Obama ist bereit, den Iranern bis Ende des Jahres Zeit zu geben, auf einen Vorschlag zu reagieren, der nur einen bescheidenen Einfluss darauf haben wird, die Iraner zu stoppen – selbst für den Fall, dass der Plan angenommen wird dieses Jahr endet ein Jahr der Amtszeit von Präsident Obama, das zufällig ein weiteres Jahr ist, in dem die Iraner am Bau ihrer Bombe arbeiten.

Schließlich zum Goldstone-Bericht. Ich beabsichtige, dieser Diskussion ein umfassendes Update zu widmen, da der Bericht wirklich viel schlimmer ist als berichtet. Erstens beschränkte sich der Bericht nicht auf den Gaza-Krieg. Der Bericht griff den Zaun, Israels Inhaftierung politischer Gefangener und fast jeden anderen Aspekt israelischer Aktionen in den letzten Jahren an. Darüber hinaus war mir bei der Diskussion des Berichts und meiner Kenntnis der Kriegsgesetze oft nicht klar, wie sie behaupteten, eine Reihe israelischer Handlungen zu kriminalisieren. Zu meiner großen Überraschung stellte ich fest, dass die Goldstone-Kommission ihren Auftrag, israelische Verbrechen zu untersuchen, ziemlich weit gefasst hatte. In der Tat betrachtete Goldstone alle Formen des Völkerrechts und wendete in einer Reihe von Fällen den breitesten Pinsel auf das Vorgehen Israels an. So nutzten sie beispielsweise das „Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau“, das die Vertragsstaaten verpflichtet, Frauen „angemessene Ernährung während der Schwangerschaft und Stillzeit“ zu garantieren, als Grundlage, um Israel Verbrechen anzuklagen. In vielen Fällen verwendete die Kommission die Begriffe, die sie die Aussagen der Palästinenser, die verschiedene Aktionen Israels bezeugten, als glaubwürdig ansah und auf der Grundlage dieser Aussagen behauptete, Verbrechen seien begangen worden.

Nachdem ich den Bericht gelesen habe, habe ich keinen Zweifel daran, dass in einigen der Behauptungen ein Kern der Wahrheit steckt. Ich habe Wissen aus erster Hand aus meiner militärischen Erfahrung in Gaza vor 30 Jahren. Damals, als keine Verbrechen stattfanden, waren die Aktionen abstoßend genug, dass ich immer an den Plan Sharons des einseitigen Rückzugs glaubte. Diese Handlungen sind jedoch weit entfernt von vielen der Verbrechen, die einzelnen israelischen Soldaten vorgeworfen werden, und rechtfertigen sicherlich nicht die fast beiläufige Kritik an der Hamas und den seitenlangen Anschuldigungen, die Goldstone gegen Israel erhoben hat und von denen viele eindeutig verleumderisch sind .


Die Pattsituation zum Jerusalemer Schrein endet

Die israelische Bereitschaftspolizei lieferte sich am Sonntag mehrere Stunden lang eine angespannte Pattsituation mit palästinensischen Demonstranten am heiligsten Schrein Jerusalems.

Die Pattsituation endete schließlich, als sich die Demonstranten – hauptsächlich junge Männer – vor Einbruch der Dunkelheit zerstreuten.

Früher am Tag feuerte die israelische Bereitschaftspolizei Blendgranaten ab, um Hunderte von Steine ​​werfenden Palästinensern zu zerstreuen. Mehrere Menschen wurden festgenommen und die Situation war eine Zeitlang "flüchtig", berichtete die CBC-Mitarbeiterin Irris Makler.

Die Polizei hinter Plexiglasschildern hatte die Menge umzingelt und viele Demonstranten in Deckung in die Al-Aqsa-Moschee mit schwarzer Kuppel geschickt.

Während sie drinnen blieben, öffneten die Demonstranten gelegentlich Türen, um Gegenstände auf die Polizei zu werfen.

Einige Verletzungen wurden gemeldet. Darunter Makler, der nach einer Anzeige von einem Stein ins Gesicht getroffen und verletzt wurde. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht und ihre Verletzungen wurden versorgt.

Die Moschee ist ein Teil des Geländes, das Juden als Tempelberg und Muslime als Noble Sanctuary bekannt sind.

Die jüngsten Zusammenstöße waren die intensivsten im letzten Monat der Unruhen rund um das Gelände.

In den letzten Wochen sind die Spannungen hauptsächlich auf Gerüchte über israelische Pläne zurückzuführen, Juden zu erlauben, auf dem Gelände zu beten oder unter dem Gelände zu graben und die muslimischen Gebäude dort zu beschädigen.

Israel hat zahlreiche archäologische Ausgrabungen in nahe gelegenen Gebieten durchgeführt, sagt aber, dass die Arbeiten das Gelände nicht bedrohen. Der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat vor zwei Wochen die Rede als "grundlos" abgetan, Israel wolle muslimische heilige Stätten sabotieren.


NOTFALL-PETITION AN PRÄSIDENT OBAMA

Mehrere Medienberichte besagen, dass der Mehrheitsführer im Senat, Harry Reid, kurz davor steht, die für eine Option der öffentlichen Krankenversicherung erforderlichen Stimmen zusammenzufassen, aber “das Weiße Haus drängt gegen die Idee,”, um die Unterstützung von Senator Olympia zu erhalten Snowe (R-ME).

Sagen Sie dem Weißen Haus, dass die Unterstützung eines Republikaners keine schlechte Rechnung wert ist.

“Jeden Tag verweigern Versicherungsgesellschaften die Pflege und lassen Menschen sterben. Die Stimme eines republikanischen Senators zu bekommen, ist es nicht wert, die Reform hinauszuzögern – zu viele wirkliche Leben stehen auf dem Spiel. Wir brauchen dich zum Kämpfen und stellen Sie klar, dass alles andere als eine starke öffentliche Option keine Veränderung ist, an die wir glauben können.”

Die Washington Post bestätigt, dass das Weiße Haus „Snowe auf dem Gesetzentwurf will“ und erwägt ernsthaft Snowes vorgeschlagenen „Auslöser“ ”, der die öffentliche Option verzögern und effektiv töten würde.

Wie Rep. Alan Grayson (D-FL) kürzlich sagte, “Olympia Snowe wurde letztes Jahr nicht zum Präsidenten gewählt.” Sogar ihre eigenen Wähler in Maine unterstützen eine öffentliche Option 2 zu 1 und lehnen einen Auslöser mit überwältigender Mehrheit ab! Nur die Versicherungsbranche unterstützt Snowes Vorschlag.

Wir werden diese Petition dem Weißen Haus übergeben und die Medien darüber informieren. Je mehr Leute bis Montag unterschreiben, desto wirkungsvoller ist die Botschaft, die wir senden. Bitte unterschreiben Sie heute — gemeinsam, wir können etwas bewirken.

Danke, dass Sie ein mutiger Progressiver sind.

–Aaron Swartz, Stephanie Taylor, Adam Green, Michael Snook, Natasha Patel und das PCCC-Team

PS Diese Petition folgt auf erstaunliche Fortschritte. Tage nachdem PCCC-Mitglieder eine TV-Werbung ausgestrahlt haben, in der sie gefragt haben, ob Harry Reid stark und effektiv genug ist, um eine öffentliche Option in Kraft zu setzen, ” Reid arbeitet jetzt “ wütend mit den Telefonen” zur Unterstützung eines öffentliche Option, so die Huffington Post.

Die New York Times zitiert einen Reid-Berater, der sagt: “Es wächst das Gefühl, dass wir in dieser Angelegenheit führend sein müssen…Die Idee ist, dass es besser ist, etwas Kampf zu zeigen.” Genau! Herzlichen Glückwunsch, alle — unser Aktivismus hat einen Unterschied gemacht.

* “Quellen: Das Weiße Haus drängt gegen den Kompromiss der öffentlichen Wahlmöglichkeit des Senats,” Talking Points Memo, 23. September 2009

“White House to Reid: Wir hoffen, Sie wissen, was Sie tun,” Washington Post, 23. September 2009


Zeitleiste der jüdischen Geschichte: Modernes Israel und die Diaspora

Leben Die Liste der 100 wichtigsten Amerikaner des 20. Jahrhunderts umfasste 15 Juden: Irving Berlin, Leonard Bernstein, Bob Dylan, Albert Einstein, Abraham Flexner, Betty Friedan, Milton Friedman, Edwin Land, William Levitt, Louis B. Mayer, J. Robert Oppenheimer, William Paley, Jonas Salk, Alfred Stiegitz und Walter Winchell.

Das Hebrew Union College-Jewish Institute of Religion (HUC-JIR), die rabbinischen Schulen der Reformbewegung, beseitigt Hindernisse für die Ordination schwuler und lesbischer Rabbiner.

Israel und die USA unterzeichnen ein Kooperationsabkommen im Bereich Medizin.

Außenminister Arens besucht Portugal, der erste derartige Besuch eines israelischen Ministers.

Bei einem Angriff auf einen Touristenbus in Ägypten sind neun Israelis getötet und 16 verletzt worden.

Außenminister Arens unterzeichnet in Prag ein Protokoll zur Erneuerung der diplomatischen Beziehungen zwischen Israel und der Tschechoslowakei.

Die Tschechoslowakei stellt die diplomatischen Beziehungen zu Israel wieder her.

Polen nimmt diplomatische Beziehungen zu Israel wieder auf.

Auflösung der Regierung der nationalen Einheit nach einem Misstrauensvotum in der Knesset. Der Friedensprozess ist praktisch in der Schwebe.

Der US-Senat verabschiedet eine Resolution zur Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels.

Israel und Bulgarien unterzeichnen ein Protokoll zur Wiederherstellung der diplomatischen Beziehungen.

Das US-Repräsentantenhaus verabschiedet eine Resolution zur Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels.

Israel und Bulgarien stellen volle diplomatische Beziehungen wieder her.

Ami Popper ermordet sieben arabische Arbeiter bei Vradim Junction in Rishon Lezion.

Griechenland gewährt Israel eine de jure Anerkennung und nimmt volle diplomatische Beziehungen zu Israel auf.

Zwei von PLO-Terroristen bemannte Motorboote landen in Zentralisrael. IDF wehrt die Angreifer ab. Die Palästinensische Befreiungsfront übernimmt die Verantwortung für den Überfall.

Die USA legen im Sicherheitsrat ihr Veto gegen einen Resolutionsentwurf ein, um einen Beobachter in die Gebiete zu entsenden.

Yitzhak Shamir stellt der Knesset seine Regierung vor. David Levy wird Außenminister und Moshe Arens Verteidigungsminister.

Die USA setzen ihren Dialog mit der PLO aus, weil sie die Angriffe auf Israel vom 30. Mai nicht verurteilt haben.

Der Sicherheitsrat verhängt Wirtschaftssanktionen gegen den Irak.

Die USA beginnen, Truppen in den Persischen Golf zu entsenden.

Saddam Hussein sagt, dass eine Militäraktion gegen den Irak mit einem Schlag gegen Israel beantwortet wird.

Der irakische Außenminister Tariq Aziz sagt, der Irak werde Chemiewaffen einsetzen, wenn Israel Atomwaffen einsetzt.

Außenminister Levy besucht Washington, trifft sich mit Außenminister Baker. Es besteht Einigkeit darüber, dass es keine Verbindung zwischen der Lösung der Golfkrise und dem arabisch-israelischen Konflikt gibt. Über die Gewährung von US-Kreditgarantien in Höhe von 400 Millionen Dollar wird Einigung erzielt.

Saudi-Arabien und die UdSSR unterzeichnen in Moskau ein Abkommen zur Wiederherstellung der diplomatischen Beziehungen nach 52-jähriger Unterbrechung.

Bei Unruhen auf dem Tempelberg in Jerusalem sind 21 Araber ums Leben gekommen.

Saddam Hussein droht Israel mit neuen Raketen, „wenn die Zeit gekommen ist“.

Der Sicherheitsrat nimmt eine Resolution an, in der er Israel verurteilt und eine Erkundungsmission nach Jerusalem entsendet.

Der Sicherheitsrat bedauert einstimmig die Weigerung Israels, eine Erkundungsmission zuzulassen.

Rabbi Meir Kahane, Gründer der Jewish Defense League und der Kach Party, wurde in New York City ermordet.

Der Sicherheitsrat genehmigt den Einsatz aller notwendigen Mittel gegen den Irak, es sei denn, er zieht sich bis zum 15. Januar 1991 zurück.

Nach einem Treffen mit Präsident Bush im Weißen Haus sagte Premierminister Shamir, ihm sei versprochen worden, dass es keine Deals auf Kosten Israels geben werde.

Der Sicherheitsrat billigt eine Resolution, die Israels Vertreibungspolitik verurteilt und die 1967 von Israel besetzten Gebiete einschließlich Jerusalems, Palästinensergebiete, aufruft.

Saddam Hussein sagte dem spanischen Fernsehen, dass Tel Aviv das erste Ziel des Irak sein wird, falls ein Krieg ausbricht.

Bei einem Angriff auf Israel droht Premierminister Shamir mit Vergeltung.

Israelische Jets greifen PLO-Stützpunkte im Libanon an.

Die ersten Patriot-Boden-Luft-Raketenbatterien treffen in Israel ein.

Zivilschutzbehörden weisen Israelis an, mit der Vorbereitung versiegelter Räume zu beginnen.

Der zweitrangige PLO-Beamte Abu Iyad (Salah Khalaf) wird in Tunis ermordet.

Beginn des Golfkrieges. Israel geht in Alarmbereitschaft, als der Krieg ausbricht.

Israel wurde während des Golfkriegs von acht irakischen Scud-Raketen angegriffen. Zwei Raketen trafen Tel Aviv, eine dritte landete in der Nähe von Haifa und verursachte großen Schaden in Wohngebieten.

Vier irakische Scuds starteten auf Israel.

Eine Scud-Rakete wird über Haifa abgefangen, als sie Fenster in der Gegend von Haifa zerschmettert.

Acht Scuds werden auf Israel abgefeuert. In Ramat Gan kommt eine Person ums Leben, 45 werden verletzt, 144 Wohnungen werden schwer beschädigt, 400 weitere Wohnungen werden leicht beschädigt.

Eine Scud-Rakete landet in Galiläa und verursacht keine Schäden oder Verletzungen.

Ein Scud landet im Westjordanland und verursacht keine Verletzungen oder Schäden.

Eine Scud-Rakete landet in Israel und verursacht keine Verletzungen oder Schäden.

Eine Scud-Rakete landet in Israel und verursacht keine Verletzungen oder Schäden.

Ein Scud landet im Zentrum Israels. 25 Zivilisten werden verletzt, 400 Wohnungen werden beschädigt.

Ein Schud landet im Zentrum Israels und verursacht keine Verletzungen oder Schäden.

Eine Scud-Rakete landet in der Nähe von Tel Aviv und verletzt 6 Einwohner und beschädigt Dutzende von Häusern.

2 Scuds werden auf Israel abgefeuert. Einer landet im Negev, der andere in Galiläa. Beides verursacht keine Verletzungen oder Schäden.

Die USA geben eine Darlehensbürgschaft in Höhe von 400 Millionen US-Dollar an Israel für die Unterbringung sowjetisch-jüdischer Einwanderer frei.

Ein Scud landet im Zentrum Israels und verursacht ein Feuer, es werden jedoch keine Verletzungen oder Schäden gemeldet.

Zwei Scuds landen in der Negev-Wüste und verursachen keine Verletzungen oder Schäden.

Israel gratuliert Präsident Bush zum Ende des Golfkriegs. Israel fordert die Abschaffung der irakischen Massenvernichtungswaffen.

Ehud Barak wurde zum zwölften Generalstabschef der IDF ernannt.

Nahost-Friedenskonferenz in Madrid.

Die Operation Solomon bringt Juden aus Äthiopien nach Israel. Etwa 14.500 äthiopische Juden werden gerettet und innerhalb von 24 Stunden nach Israel geflogen, nur wenige Stunden vor dem Zusammenbruch des Mengistu-Regimes.

Der Kongo stellt die diplomatischen Beziehungen zu Israel wieder her.

Albaniens Außenminister besucht Israel. Diplomatische Beziehungen werden hergestellt.

Israel erkennt die Unabhängigkeit Lettlands, Litauens und Estlands an.

US-Präsident George Bush kritisiert Israels Freunde in den USA und fordert Israel auf, seine Forderung nach Kreditgarantien in Höhe von 10 Milliarden Dollar aufzuschieben.

Die Sowjetunion stellt die vollen diplomatischen Beziehungen zu Israel wieder her.

Die israelische Botschaft in Moskau wird neu eingeweiht.

In Madrid finden bilaterale Gespräche zwischen Israel und Syrien, dem Libanon und einer palästinensisch-jordanischen Delegation statt.

Israel ratifiziert die UN-Kinderrechtskonvention.

Die letzten 11 Juden Albaniens kommen in Israel an.

In Crown Heights, NY, kommt es zu Unruhen, nachdem ein siebenjähriger schwarzer Junge von einem Auto getötet wurde, das von chassidischen Juden gefahren wurde.

In Washington beginnt die zweite Runde der bilateralen Gespräche im Nahen Osten.

Der sowjetische Botschafter Alexander Bovin überreicht Präsident Herzog sein Beglaubigungsschreiben.

Der konservative Synagogenarm, United Synagogue of America, ändert seinen Namen in United Synagogue of Conservative Judaism.

Nach der Ermordung eines israelischen Siedlers im Gazastreifen beschließt Israel, 12 Palästinenser auszuweisen.

Der Sicherheitsrat verurteilt Israel wegen der Vertreibung der Palästinenser.

In Washington findet eine weitere Runde von Friedensgesprächen statt.

Israel und die Volksrepublik China nehmen diplomatische Beziehungen auf.

In Moskau finden die multilateralen Nahost-Friedensgespräche statt.

Diplomatische Beziehungen zu Indien aufgebaut.

Hisbollah-Chef Abbas Musawi ist bei einem israelischen Luftangriff im Südlibanon getötet worden.


Mittwoch, 28. Oktober 2009

73 Jahre nachdem der berühmte Wächter Alexander Zaid auf der Suche nach einer verirrten Ziege war und über alte Grabhöhlen stolperte, hielt der Beit Shearim Nationalpark gestern eine Zeremonie für zwei neu eröffnete Höhlen in der antiken Nekropole ab, deren Grabgewölbe ungefähr aus der Mischnaischen Zeit stammen die ersten zwei Jahrhunderte n. Chr

Zaid, berühmt als Gründer der Selbstverteidigungsgruppen Bar Giora und Shomer, die vor der Staatsgründung aktiv waren, war gerade ein Hirte im Jahr 1936, als er die in den Fels gehauenen Höhlen fand. Vor vier Jahren begannen dort die Konservierungsarbeiten und die beiden neuen Höhlen wurden entdeckt. Sie enthalten ein Relief einer siebenarmigen Menora, und so wird die neu eröffnete Stätte "die Menora-Höhlen" genannt.

(IsraelNN.com) Knesset-Sprecher Reuven Rivlin enthüllte am Dienstag in Beit Shearim in Galiläa ein riesiges antikes Relief, das eine sieben verzweigte Menora darstellt. Die Menora, die 1,90 m lang ist. (75”) hoch, ist eine der wichtigsten Touristenattraktionen an der renovierten alten Grabhöhle.

Die Grabhöhlen wurden vor Jahrzehnten entdeckt, aber ihre kürzliche Renovierung erfolgte hauptsächlich dank Rivlins Initiative. Im Jahr 2004, während seiner ersten Amtszeit als Knesset-Sprecher, besuchte Rivlin die Stätte und war beeindruckt von den zahlreichen Darstellungen der Menora, die auch das Symbol des modernen Staates Israel ist.

Hardcover, 9" x 12", 270 Seiten
ISBN: 9780827608979

Der zweite Band der gefeierten englischen Ausgabe von Miqra’ot Gedolot

Die biblischen Kommentare, bekannt als Miqra’ot Gedolot, wurden erstmals vor 500 Jahren als “rabbinische Bibel” veröffentlicht und haben Generationen von hebräischen Lesern inspiriert und ausgebildet. Mit dieser Ausgabe werden die Stimmen von Raschi, Ibn Ezra, Nahmanides, Rashbam und anderen mittelalterlichen Bibelkommentatoren wieder lebendig, die in einer zeitgenössischen englischen Übersetzung kommentiert und für Laien erklärt werden.

Jede Seite dieses zweiten Bandes der Bibelreihe The Commentators’ enthält mehrere Verse aus dem Buch Levitikus, umgeben von den JPS-Übersetzungen von 1917 und 1985 sowie von neuen zeitgenössischen englischen Übersetzungen der wichtigsten Kommentatoren. Das Buch enthält außerdem eine Einführung, ein Glossar mit Begriffen, eine Liste der im Text verwendeten Namen, Hinweise zu Quelltexten, eine Liste spezieller Themen und Ressourcen für weitere Studien.

Dieser großformatige Band ist schön gestaltet, um eine einfache Navigation zwischen den vielen Elementen auf jeder Seite zu ermöglichen, einschließlich erläuternder Anmerkungen und ausgewählter zusätzlicher Kommentare aus den Werken von Bekhor Shor, Hizkuni, Abarbanel, Sforno, Gersonides und anderen.

Die Sammlung vermittelt Ihnen ein hervorragendes Gefühl dafür, wie das Leben zu dieser Zeit war, und setzt die Szene, bevor Sie die Schriftrollen überhaupt erblicken. Videos bieten Hintergrundinformationen und stellen einige der Geheimnisse rund um die Dokumente vor. Eines der größten Rätsel ist, wie sie in den Höhlen von Qumran gelandet sind. In der Präsentation präsentieren drei Wissenschaftler überzeugend ihre Theorien, warum sie an diesem Ort gefunden wurden.

“Die Jury steht noch aus,” Rahimi sagt auf die Frage nach seiner Meinung zu dieser Debatte. Er sagt, er würde lieber die Informationen präsentieren und die Leute ihre eigenen Schlussfolgerungen ziehen lassen.

Beim Durchstöbern der Exponate baut sich Spannung auf. Die Vorfreude steigt, wenn Sie endlich den schwach beleuchteten Raum betreten, in dem sich die Schriftrollen selbst befinden. Die Majestät der Schriften in Kombination mit der Beleuchtung und Musik schaffen eine düstere und kontemplative Atmosphäre, die das Gewicht dieser Seiten auf die Geschichte widerspiegelt.

Jedes der acht Fragmente hat seinen eigenen Fall mit einer Übersetzung und einem Kommentar, der das Material in einen Kontext stellt. Einige sind biblisch, einschließlich Texte aus Genesis, Psalmen und Daniel, während andere weltlich sind, wie einer auf Papyrus einer Eigentumsurkunde. Die Signatur ist deutlich zu erkennen.

“Es ist wie ein Autogramm von Leuten, die man aus der Vergangenheit kennt,”, sagt Rahimi.

(IsraelNN.com) Eine Forscherin der Universität Haifa sagt, dass es eine "wahrscheinliche Chance" gibt, dass eine Tsunamiwelle die Küste Israels treffen könnte, und dass sie Beweise dafür gefunden hat, dass dies schon einmal passiert ist.

Dr. Beverly Goodman, eine Forscherin an der Leon H. Charney School of Marine Sciences, sagte nach einer geoarchäologischen Studie im Hafen von Caesarea, dass „Tsunami-Ereignisse im Mittelmeer seltener auftreten als im Pazifischen Ozean, aber unsere Ergebnisse zeigen eine moderate Rezidivrate."

Goodmans ursprüngliche Absicht war es, die Überreste von Schiffen aufzuspüren, während er den alten Hafen von Caesarea und seine vorgelagerten Schiffswracks untersuchte. Die Geoarchäologin sagte jedoch, sie sei überrascht, "ungewöhnliche geologische Schichten zu entdecken, wie wir sie in der Region noch nie zuvor gesehen haben".

Die Geoarchäologin fand Beweise für vier Tsunami-Ereignisse in Caesarea: 1500 v. Chr., 100-200 n. Chr., 500-600 n. Chr. und 1100-1200 n. Chr., die sie in einem in der Geological Society of America veröffentlichten Artikel beschrieb.

Goodman erklärte, dass der früheste dieser Tsunamis auf den Ausbruch des Vulkans Santorini zurückzuführen sei, der die gesamte Mittelmeerregion betraf. Die späteren, eher lokalen Tsunami-Wellen, vermutet Goodman, wurden durch Erdrutsche unter Wasser verursacht, die durch Erdbeben verursacht wurden.

Veröffentlicht am: 26. Oktober 2009 (The Scotsman)
Von MATTI FRIEDMAN UND BEN LYNFIELD in Jerusalem

Die israelische Polizei kämpfte mit Blendgranaten gegen maskierte palästinensische Demonstranten, die Steine ​​und Plastikstühle vor dem brisantesten Schrein des Heiligen Landes schleuderten, wo vergangene Gewalt zu anhaltenden Konflikten eskalierte.

Eine Mauer israelischer Bereitschaftspolizei marschierte gestern auf junge Männer zu, die ihre Gesichter mit Schals und T-Shirts bedeckten, und schickte viele dazu, in die Al-Aqsa-Moschee zu rennen, eine der islamischen Strukturen auf dem Gelände, das den Juden als Tempelberg bekannt ist, und Muslime als das edle Heiligtum.

Die Polizei beschuldigte die Islamische Bewegung, eine fundamentalistische Gruppe unter den arabischen Bürgern Israels, die Gewalt provoziert zu haben.

Zahi Najedat, ein Sprecher der Islamischen Bewegung, sagte jedoch, die Spannungen seien hoch gewesen, weil ein Flugblatt von jüdischen extremistischen Gruppen herausgegeben wurde, in dem Juden aufgefordert wurden, an den heiligsten Ort des Judentums zu kommen, da er antike Tempel beherbergte, die von den Babyloniern und Römern zerstört wurden.


Dieser Artikel präsentiert eine Zeitleiste der antiken und mittelalterlichen Weltgeschichte für die Geschichte 11050 an der Kent State University in Stark. Klicken Sie für jedes Datum unten auf das Datum, um zu einem Artikel über das Ereignis dieses Datums zu gelangen.

Tiefer Graben

I. Einleitung

  1. Am 3. Oktober 2012, a National Geographic Explorer kündigte die Entdeckung einer neuen Dinosaurierart an, eine mit vampirartigen Reißzähnen!
  2. Am 18. Dezember 1912 verkündete Charles Dawson die Entdeckung des prähistorischen Missing Link zwischen Affe und Mensch!
  3. Am 10. Juli 1997 führten britische Wissenschaftler in London DNA-Tests an einem Neandertaler-Skelett durch, die die Wahrscheinlichkeit zeigten, dass ein gemeinsamer Vorfahre für alle Männer aus Afrika stammt, vielleicht vor 200.000 Jahren.
  4. Am 10. Juli 1997 berichteten britische Wissenschaftler in London, England, dass die DNA-Analyse eines Neandertaler-Skeletts der „Out of Africa“-Theorie über die menschliche Herkunft Glaubwürdigkeit verlieh, einschließlich der Wahrscheinlichkeit einer „Eva“-Vorfahrin aller modernen Menschen datiert vor 100.000 bis 200.000 Jahren zurück.

II. Die ersten Zivilisationen

    war eine Zivilisation im alten Nordosten Afrikas, die sich am Unterlauf des Nils im heutigen Ägypten konzentrierte. , Restauratoren im Ägyptischen Museum in Kairo haben sich ein wenig hinreißen lassen und sich aus Versehen den Bart abgebrochen!
  1. Am 15. Juli 1799 entdeckten französische Soldaten in Ägypten den Rosetta-Stein, der mit drei Versionen eines Dekrets versehen ist, das 196 v. Chr. in Memphis, Ägypten, während der ptolemäischen Dynastie im Auftrag von König Ptolemaios V.
  2. An diesem Tag, dem 28. September 48 v. Chr., wurde Pompeius der Große nach seiner Landung in Ägypten auf Befehl des ägyptischen Königs Ptolemaios ermordet.
  3. Die Menschen tauschten zwischen 610 und 600 v. Chr. Handel, bevor Geld ins Spiel kam. als die Lyder die Münze erschufen.
  4. Am 29. September 522 v. Chr., nach zwei Jahren bizarrer und blutiger politischer Intrigen, tötete König Darius I Persisches Königreich.

III. Alte Sklaven und Frauen

  1. Die Historikerin Linda Hall fragt: „Waren die Frauen der Antike mächtig oder machtlos?“
  2. Am 16. Januar 27 v. Chr. wurde Livia Drusilla (58 v. Chr. – 29 n. Chr.) die erste römische Kaiserin, als ihr Mann den Ehrentitel erhielt Augustus („ehrenwerter“ oder „verehrter“) vom römischen Senat.

NS. Frühes Griechenland

  1. Dieser Artikel präsentiert eine Zeitleiste der antiken griechischen Geschichte und Mythologie und bietet Links zu detaillierteren Artikeln zu den unten aufgeführten Themen dieser Site!
  2. Ob Sie diesen griechischen Helden als Herakles, Herakles oder Herkules kennen, und ob Sie ihn sich als Arnold Schwarzenneger oder Kevin Sorbo vorstellen, dieser Mann, der zum Symbol für alles Starke und Heldenhafte geworden ist, hatte es selbst nicht immer so gut. , Hesiod (8. – 7. Jahrhundert v. Chr.) komponierte The Theogonie, ein Gedicht, das die Ursprünge und Genealogien der griechischen Götter beschreibt.
  3. Obwohl Sparta für sein beeindruckendes Militär bekannt ist, hat es tatsächlich so viele, wenn nicht sogar berühmtere Niederlagen erlitten, wie es Siege im Kampf errungen hat.

V. Klassisches und hellenistisches Griechenland

  1. Am 9. März 2007 wurde der amerikanische Actionfilm mit dem Titel 300 wurde sowohl in konventionellen als auch in IMAX-Kinos in den Vereinigten Staaten von Amerika veröffentlicht.
  2. Zwischen 415 und 413 v. Chr. kam es auf der Insel Sizilien zu einer Schlacht um Syrakus zwischen den Truppen Athens und Spartas.
  3. Am 25. April 404 v. Chr., während des Peloponnesischen Krieges (431-404 v. Chr.), besiegten Lysanders spartanische Armeen die Athener und der Krieg endete schließlich.
  4. An einem unbekannten Datum im Jahr 331 v. Chr. besiegte eine mazedonische Armee von Alexander dem Großen, angeführt von seinem Regenten Antipater, die Truppen von Sparta, angeführt von König Agis III.
  5. Am 1. Oktober 331 v 2,51 Millionen Quadratmeilen des Römischen Reiches!).
  6. Am 5. Januar 1956 haben Produzenten und Redakteure des großen Hollywood-Films, Alexander der Große, mit Richard Burton in der Titelrolle, arbeiteten hart daran, den Film für seine Veröffentlichung am 22. März 1956 vorzubereiten und die Laufzeit von über 3 Stunden auf 135 Minuten zu reduzieren.
  7. Am 14. Januar 2005 wurde der Big-Budget-Hollywood-Film, Alexander, mit Colin Farrell in der Titelrolle debütierte in Italien, nachdem er zuvor im November 2004 in den USA eröffnet worden war.
  8. Wie es heißt: „Diejenigen, die sich nicht an die Vergangenheit erinnern können, sind dazu verdammt, sie zu wiederholen“ (George Santayana, aber Sie werden dieses Zitat in vielen verschiedenen Formen sehen), heute werden wir weit zurück in die Geschichte gehen und einige Dinge finden, die es wert sein könnten immerhin wiederholen sich die sieben Weltwunder der Antike.

VI. Der Fall Makedoniens und der Aufstieg Roms

  1. Am 17. Dezember 497 v. Chr. feierten die Römer ihren heidnischen Feiertag Saturnalia, eine Feier zu Ehren ihres Gottes der Landwirtschaft (und einer Reihe anderer Dinge) mit Feiern und Opfern.
  2. Am 12. Juli 100 v. Chr. wurde Julius Caesar von dem, was viele für den ersten Kaiserschnitt halten, geboren.
  3. Irgendwann im Jahr 62 v. Chr. beschloss der berühmte römische General Julius Caesar, sich von seiner zweiten Frau Pompeia scheiden zu lassen.
  4. Am 10. Januar 49 v. Chr. überquerte Julius Caesar den Rubikon, als er mit seinen Legionen in Richtung Rom marschierte.
  5. Am 15. März 44 v bis zu 60 von ihnen!), brutal erstochen.
  6. Am 27. April 33 v. Chr. feierte der römische Politiker Lucius Marcius Philippus, ein Stiefbruder des späteren Kaisers Augustus (reg. 27 v. Chr.–14 n. Chr.), einen Triumph seiner Siege als Statthalter in einer Provinz Hispaniens.

VII. Die Pax Romana

  1. Am 9. September 9 n. Chr. fügten germanische Stämme unter der Führung von Arminius einer Armee von 3 römischen Legionen und ihren Gehilfen im Teutoburger Wald im heutigen Deutschland eine vernichtende und totale Niederlage zu.
  2. Am 24. Januar 41 n. Chr. wurde der römische Kaiser Caligula von seiner eigenen Prätorianergarde ermordet!
  3. Am 13. Oktober 54 n. Chr. wurde der römische Kaiser Claudius möglicherweise von seiner Frau durch verdorbene Pilze zu Tode vergiftet!
  4. Am 6. Februar 60 n. Chr. stellte ein unbekannter Graffiti-Künstler in der römischen Stadt Pompeji fest, dass der Tag „dies Solis“ (Sonntag) war, der erste bekannte Fall, dass einem Wochentag ein Datum zugeordnet werden konnte. , zwei epische Filme, die während der griechisch-römischen Geschichte spielen, wetteifern um die Vorherrschaft an den Kinokassen: 300: Aufstieg eines Königreichs (insgesamt weltweit brutto am 10. März 2014: 132.850.000 USD) während der griechisch-persischen Kriege und Pompeji (weltweit brutto insgesamt, Stand 10. März 2014: 78.168.000 USD) während der Blütezeit des Römischen Reiches, aber wie genau sind sie historisch gesehen?
  5. Am 27. Januar 98 n. Chr. wurde Trajan Kaiser von Rom und folgte seinem (Adoptiv-)Vater Nerva als Kaiser.
  6. Am 24. Juni 109 n. Chr. eröffnet der römische Kaiser Trajan das als bekannte Aquädukt Aqua Traiana, das Wasser aus dem 40 km entfernten Braccianosee nach Rom bringt.
  7. Am 11. Juni 173, während der Markomannenkriege (166–180), wurde die römische Armee in Mähren von den Quaden umzingelt, die den Friedensvertrag von 171 gebrochen hatten.
  8. Am 31. Dezember 192 n. Chr. wurde der römische Kaiser Commodus von seinem eigenen inneren Kreis ermordet und bereitete die Bühne für Das Jahr der fünf Kaiser im Jahr 193.

VIII. Die Transformation des Römischen Reiches

  1. Am 28. September 551 v. Chr. wurde der chinesische Philosoph Konfuzius geboren, ein Leben begann, das für die kommenden Jahrhunderte einen großen Einfluss auf Milliarden von Menschen haben sollte.
  2. Wenn Sie am 2. Dezember 2019 nicht bereits eine Stunde oder länger in der Schlange gewartet haben oder wahrscheinlich schlau waren und Ihren online vor langer Zeit bestellt haben, genießen Sie möglicherweise keinen Wein, kein Bier, keinen Käse, keine Süßigkeiten oder sogar kein Hot Wheel Auto aus Ihrem handelsüblichen Adventskalender!
  3. Am 25. Dezember 0000 wurde Jesus Christus in Bethlehem im heutigen Israel geboren.
  4. Am 7. Januar 0000 wurde Jesus Christus in Bethlehem im heutigen Israel, genauer gesagt am Westufer des Jordan in Palästina, geboren.
  5. Am 20. Dezember 217 n. Chr. starb der amtierende heilige Papst Zephyrinus, der von Kallixtus I. als seinem Nachfolger abgelöst wurde.
  6. Am 16. Mai 218 wurde Elagabal von seiner Mutter und Großmutter zum wahren Kaiser von Rom ausgerufen.
  7. Am 28. September 235 n. Chr. legte Papst Pontian als erster Papst sein Amt nieder, nur um seine Tage im Exil in den Minen Sardiniens zu verbringen!
  8. An diesem Tag, dem 25. September, erinnern sich die Katholiken an den Tod des spanischen Heiligen Fermin, des ersten Bischofs von Pamplona, ​​im Jahr 303 n. Chr. und an die folgenden Wunder!
  9. On May 1, 305, the Co-Emperors of the Roman Empire, Diocletian and Maximian, teamed up to become the first Roman Emperors to ever resign voluntarily.
  10. According to Orthodox Christian tradition, on October 27, 312 A.D., the night before the Battle of Milvian Bridge against the Roman Emperor Maxentius, the Emperor Constantine the Great adopted as his motto the Greek phrase “ἐν τούτῳ νίκα” after having a vision of a Christogram in the sky.
  11. On March 7, 321, Roman Emperor Constantine I decreed that dies Solis Invicti (‘sun-day,’ or Day of Sol Invictus, Roman God of the Sun) would be the Roman day of rest throughout the Roman Empire.
  12. On September 14, 326 A.D., Helena of Constantinople made one of the greatest discoveries in Christian history when she found the Holy Sepulchre (the crypt where Jesus was entombed) and the True Cross in Jerusalem.
  13. On August 28, 489, the king of the Ostrogoths, Theodoric, defeated the forces under Odoacer, King of Italy, at the Battle of Isonzo, thus opening the route into the heart of Italy.
  14. On March 15, 493, Ravenna, Italy, was a scene right out of the HBO cable television series Game of Thrones when King Theodoric the Great of the Ostrogoths invited his defeated enemy, King Odoacer of Italy to a great banquet marking the “end” of hostilities.
  15. On January 11, 532, the seeds of a riot broke out in the capital of the Byzantine Empire (spawn of the Eastern Roman Empire), Constantinople (modern day Istanbul) over competing support of chariot racing teams.
  16. On January 2, 533, Mercurius, son of Projectus, a Roman priest was elected Pope by the Catholic Church.
  17. On November 14th, the Orthodox Church celebrates Saint Theodora who once spanked a man after he talked trash about his own wife!
  18. On January 22, 613, in the capital city of Constantinople, Emperor Heraclius of the Byzantine Empire declared his 8 month old son, Constantine, Co-Emperor, or in the vernacular of the day, “Caesar.”
  19. On March 21, 630, Emperor Heraclius of the Byzantine Empire returned what he believed to be the “True Cross” (the cross on which Jesus Christ was crucified) to Jerusalem to its current place in the Basilica of the Holy Sepulchre.

IX. Unity and Diversity in Three Heirs of the Roman Empire

  1. On March 6, 632, founder of the Islamic religion and Prophet, Muhammad, made his Farewell Sermon from Mount Arafat in what is now Saudi Arabia during his final Hajj.
  2. On August 28, 632, Fatimah bint Muhammad, the youngest and possibly the only daughter of the Islamic Prophet Muhammad, beloved by Muhammad and by Muslims throughout the world, died under disputed circumstances.
  3. On July 5, 2009, in an English field near the village of Hammerwich, a man looking for curios with a metal detector in a freshly plowed field found gold and silver objects dating back to the 7th Century. marks the feast of Saint Frithuswith, also spelled Frideswide, who passed away on that date in 727 A.D., and for whom a king had died as he tried to force her into marriage!
  4. On September 24, 787, church leaders of the Catholic Church and the Eastern Orthodox Church met at the Church of Hagia Sophia in Iznik, province of Nicaea ( province of Bursa in modern Turkey) in a conference known as the Second Council of Nicaea.
  5. On November 29, 800, the Frankish King Charlemagne (aka, Charles I) traveled to Rome and The Vatican to investigate charges of adultery and perjury against Pope Leo III, another soap opera in the long saga of the papacy.
  6. On March 28, 845 A.D., a Viking raiding party led by Ragnar Lodbrok (a.k.a. Lothbrok) sacked Paris, the future capital of France, proving that it was not just coastal towns that were susceptible to such raids.
  7. On September 14, 919, a united coalition of native Irish fought an epic battle against the Dublin based Vikings that had colonized Ireland, a battle known as Battle of Islandbridge.
  8. On November 13, 1002, English king Æthelred II the Unready ordered the killing of all Danes in England, known today as the St. Brice’s Day massacre.

X. Renewal and Reform

  1. On August 29, 798 (AD), Japan minted copper coins for the first time in their history. As you may guess from the date, these were certainly not the first coins minted and not by a long stretch the first coins ever minted.
  2. On April 11, 1079, Bishop Stanislaus of Kraków, Poland, later Saint Stanislaus, was executed either by the order of or perhaps by the direct hand of King Bolesław II of Poland.
  3. On November 27, 1095, Pope Urban II announced at the Council of Clermont (in Clermont, France) before a mixed council of clergy and lay people (landholding nobles) a call to arms that would become known as the First Crusade, a Catholic invasion of the Moslem world with the goal of “liberating” Jerusalem and the Holy Sites and putting them back in Christian hands.
  4. On May 18, 1096, Christians in Europe heeded the call of Pope Urban II and joined up with the throngs following local noblemen in a Crusade to regain the Holy Land of Jerusalem from the Muslims that occupied what is now Israel and the Levant, but on this day the Crusading zeal went in a horribly different direction.
  5. On October 21, 1096, a Seljuk Turk army led by Sultan Kilij Arslan I massacred a Christian army from Europe, known as the People’s Army, ending the first of the religious wars known as the Crusades.
  6. On this date, December 12, 1098, in what is now Syria, Crusaders massacred 20,000 Muslims and ate some of them!
  7. On May 22, 1176, The Hashshashin (Assassins) made an attempt on the life of Saladin, the First Sultan of Egypt and Syria.
  8. On September 20, 1187, the Islamic forces of the famous Kurdish Muslim leader Saladin laid siege to the capital of the Christian Kingdom of Jerusalem, the holiest city in the Christian world and likewise in the Jewish world, and the third holiest city in Islam.
  9. On October 2, 1187, one of history’s most significant sieges ended: The Siege of Jerusalem in which Saladin captured Jerusalem after 88 years of Crusader rule.
  10. On July 27, 1189, Friedrich Barbarossa (also known as Frederick), the Holy Roman Emperor, arrived at the capital of the Serbian King Stefan Nemanja, a city called Nis.
  11. On April 28, 1192, the Christian King of Jerusalem, Conrad of Montferrat (aka Conrad I) was murdered by an Islamic organization called the Order of Assassins, or the Hashshashins.
  12. On April 28, 1192, the Hashshashin (Assassins) assassinated Conrad of Montferrat (Conrad I), King of Jerusalem, in Tyre, just two days after his title to the throne was confirmed by election.
  13. On March 24, 1199, while fighting in France at Limousin, an administrative region in the South-Central part of France that is now Nouvelle-Aquitaine, the King of England known as Richard I, the Lionheart, was struck in the shoulder by a bolt launched by a crossbow, leading to the King’s death on April 6, 1199.
  14. On November 10, 1202, despite letters from Pope Innocent III (a much more popular pope than Guilty III) forbidding it and threatening excommunication, Catholic crusaders on the Fourth Crusade began a siege of the Catholic city of Zara (now Zadar, Croatia).
  15. On July 18, 1290, King Edward I of England, also known as “Edward Longshanks” or alternatively “The Hammer of the Scots,” issued the Edict of Expulsion, a royal decree ordering all Jews out of England.

XI. An Age of Confidence

  1. On April 23, 1016, Edmund Ironside was crowned King of England, replacing his father Aethelred the Unready.
  2. On September 28, 1066, a warrior leader known as “William the Bastard” invaded England from Normandy in what is now France.
  3. On November 30 1016, Edmund Ironside, also known as Edmund II or even Ēadmund Isernside (in Old English), was murdered on his “throne,” stabbed to death multiple times as he attended to “business.”
  4. On October 17, 1091, a tornado with a strength thought to be about T8/F4, which means a severely devastating tornado with winds over 200 miles per hour, struck the heart of London, England.
  5. On November 25, 1120, a ship sailing from Normandy, France, to England, hit a rock and capsized, quickly sinking and taking everyone aboard, save one, to their deaths.
  6. On October 12, 1216, King John of England lost his crown jewels!
  7. On October 3, 1283, Dafydd ap Gruffydd, prince of Gwynedd in Wales, became the first nobleman executed by being hanged, drawn and quartered.
  8. On August 15, 1281, the army and navy forces of the Mongol/Chinese Emperor Kublai Khan were destroyed at the Battle of Kōan, an attempt to invade and conquer Japan.
  9. On March 30, 1296, King Edward I of England, often better known as Edward Longshanks, sacked the Scottish town of Berwick-upon-Tweed, part of the ongoing war of England trying to maintain suzerainty over Scotland.
  10. On April 15, 2019, we have the sad duty to inform our readers that one of the great historical cathedrals in the world, Notre Dame in Paris, France, has been burning for the past few hours and is virtually destroyed.

XII. Crisis

  1. On December 24, 1294, Pope Boniface VIII (born Benedetto Caetani) was elected Pope of the Roman Catholic Church to replace the previous Pope, St. Celestine V, who had resigned to return to his humble, monastic pre-papal life.
  2. On July 20, 1304, the forces of King Edward I of England successfully took Stirling Castle during the First War of Scottish Independence.
  3. On August 5, 1305, William Wallace, the Scottish hero known as “Braveheart” in the 1995 movie, was captured by the English and then executed for treason in the gory way “traitors” were put to death at that time.
  4. Fans of the film Braveheart may recall the heir to England’s throne, future king Edward II, having eyes for men rather than his French wife, Isabella the She-wolf.
  5. On February 25, 1336, the 4,000 defenders of the medieval Lithuanian fortress of Pilénai thought they had no other choice but to make the horrible decision to kill themselves and their families after torching and destroying everything they had of value to deny their Teutonic besiegers the spoils of victory and the opportunity to kill or enslave them.
  6. On September 23, 1338, the English ship, Christofer (variously spelled Christopher, or Christophe) went into battle at Arnemuiden armed with 3 cannon and 1 hand gun.
  7. On August 2, 1343, Olivier Clisson, a French nobleman from Brittany, was convicted of treason in Paris and beheaded.
  8. On February 14, 1349, the city of Strasbourg, France was the scene of a St. Valentine’s Day massacre 150 times worse than the more famous Chicago incident!
  9. On August 24, 1349, the Black Death broke out in the Prussian town of Elbing in Northern Germany.
  10. On August 24, 1349, 6,000 Jews were massacred in Mainz, Germany by being burned alive.
  11. On February 10, 1355, Oxford, England, the site of the ultra-prestigious University of Oxford, was the scene of a considerable riot that cost the lives of 63 student/scholars and at least 30 townsfolk.
  12. On October 18, 1356, Basel, Switzerland was destroyed by what may have been das most significant historic earthquake ever to occur north of the Alps.
  13. On February 17, 1370, the Teutonic Knights fought a great battle against the Grand Duchy of Lithuania, a battle known as the Battle of Rudau.
  14. On June 24, 1374, the German city of Aachen experienced a sudden outbreak of St. John’s Dance, a bizarre condition where masses of people experience hallucinations, jump and twitch (dance) until they fell from exhaustion!
  15. On October 16, 1384, Jadwiga, a woman, was crowned KING of Poland.
  16. On April 9, 1388, at the Battle of Näfels, a military force of the Old Swiss Confederation fought a much larger force representing the Austrian royal family, the Habsburgs.
  17. On October 29, 1390, Paris, France got its first taste of professional witch hunting when the first of two witchcraft trials began in the French capital.
  18. On February 14, 1400, England’s King Richard II (aka Richard of Bordeaux) died in captivity, most likely starved to death.
  19. On June 26, 1409, the Roman Catholic Church reached a low point of unity when a third pope was crowned by the Council of Pisa.
  20. On October 25, 1415, the Battle of Agincourt was fought between the English personally led by King Henry V and the French, led by representatives of King Charles VI, resulting in a history changing victory by the English over the greater numbers of the French.
  21. On July 30, 1419, The First Defenestration of Prague took place, which of course, means there was a second Defenestration!
  22. On July 16, 1439, the Parliament of King Henry VI of England issued a proclamation banning kissing.
  23. On August 26, 1444, the Battle of St. Jakob an der Birs was fought between an army of mercenaries representing France against a much smaller force of pikemen from the Old Swiss Confederacy.
  24. On June 17, 1462, Vlad Tepes, also known as Vlad III The Impaler, or simply Dracula, conducted a night raid against his Turkish enemy, Mehmed II who had invaded Vlad’s land of Wallachia (Romania).
  25. Okay, so we know Abraham Lincoln created the Thanksgiving holiday on this date in 1863, but what do Wallachians have to be thankful for?
  26. On August 14, 1480, during the protracted Battle of Otranto in Southern Italy, a siege of the city between the Ottoman Turks and the Italian defenders of their homeland, the Ottomans, who of course were of the Islamic faith, took 800 Christian Italians hostage and gave them a choice, convert to Islam or be executed.

XIII. Renaissance

  1. On April 26, 1336, famed Italian scholar and poet Francesco Petrarca (better known as Petrarch) ascended Mont Ventoux, a mountain in the Provence region of southern France.
  2. On October 8, 1480, Ivan III, Grand Prince of Moscow, stood up to the Tatars led by Akhmat Khan of the Great Horde, the successor to the “Golden Horde,” in an epic stand known as the “Great Stand on the Ugra River,” one of the high points of Russian military history.
  3. On April 29, 1483, the Kingdom of Castile captured the main island of the Canary Islands, Gran Canaria, leading to Spanish ownership of the islands to this day.
  4. On June 26, 1483, Richard Plantagenet, Duke of Gloucester, proclaimed himself King Richard III of England!
  5. On August 22, 1485, King Richard III of England died from wounds received in the Battle of Bosworth Field, the last English King to die in battle.
  6. On August 17, 1498, Cesare Borgia, the son of reigning Pope Alexander VI, resigned his office as Cardinal of the Catholic Church, becoming the first cardinal to do so.
  7. On October 30, 1501, the long history of sordid affairs involving popes and goings on in the Vatican reached a bizarre new level when Cesare Borgia, a cardinal in the Catholic Church and son of Pope Alexander VI, hosted “The Ballet of Chestnuts” at his father’s residence, the Papal Palace.
  8. On December 28, 1503, the exiled Gran Maestro of Florence, Piero di Lorenzo de Medici, known as Piero the Unfortunate, drowned in the Garigliano River while trying to escape the advancing French and Spanish armies that had just defeated the Italians in a battle over the control of Naples.
  9. On April 23, 1516, the region of Bavaria, a region world famous for their wonderful beer, signed on to the Reinheitsgebot, the laws in German and former Holy Roman Empire districts that regulate the ingredients and purity of beer.
  10. On January 16, 1547, Ivan Vasilyevich IV was crowned Czar of All The Russias.
  11. In the early 20th century, the term “Renaissance man” was first recorded in written English.
  12. On June 16, 2012, Forgotten Books published The English Madrigal Composers.

XIV. The Spanish Golden Age

  1. On October 12, 1492, Christopher Columbus, the Italian adventurer sailing into the unknown in the name of the Spanish Crown, landed in the Bahamas, the landing that became known as the “discovery” of America (or, “The New World” if you prefer).
  2. On March 15, 1493, Christopher Columbus made his triumphant return from his first voyage to the New World, a momentous occasion in human history and especially noteworthy for the Spanish Crown that he sailed for.
  3. On March 5, 1496, in the wake of the tremendous news about the voyage of Christopher Columbus to the New World, King Henry VII of England granted “letters patent” to John Cabot, an Italian sailor and adventurer, along with his sons, to explore the world on behalf of the English Crown.
  4. On December 27, 1512, the King and Queen of Spain issued the Laws of Burgos, a set of rules for how Spaniards were to treat Native Americans in the Caribbean islands colonized by Spain.
  5. On April 30, 1517, oddly enough the day before May Day, riots in London, England broke out known as Evil May Day (alternately, Ill May Day).
  6. Religious reformer Martin Luther refused to recant during his trial for heresy on April 18, 1521, but what might you not know about him?
  7. On May 20, 1521, the man that would become Saint Ignatius of Loyola was seriously wounded at Pamplona in a battle between the Spanish and the French supported Navarrese during the Spanish Conquest of Navarre, the region of land on the Iberian Peninsula between France and Spain.
  8. In 1529, an ecclesiastical, legatine court, presided over by a representative of the Pope, had been created to try the validity of the marriage between Henry VIII and his first wife, Catherine of Aragon.
  9. On November 5, 1530, The St. Felix’s Flood destroyed the city of Reimerswaal in the Netherlands and killed over 100,000 people, making it the fifth deadliest flood in human history.
  10. On September 7, 1533, in what had to ironically have been one of the most disappointing births in history, the future Queen Elizabeth I of England made her grand entrance onto the world and political stage.
  11. On January 21, 1535, in the aftermath of “The Affair of the Placards,” French Protestants were burned at the stake in front of the Cathedral of Notre Dame in Paris.
  12. On October 24th, 1537, in a cruel twist of fate, Queen Jane Seymour died of complications following childbirth after having just 12 days earlier provided Henry VIII with his much longed-for son and heir.
  13. On July 9, 1540, the marriage between Henry VIII and his fourth wife, Anne of Cleves, was annulled.
  14. On January 23, 1556, China was rocked by a devastating earthquake that resulted in more human death than any other earthquake in recorded history.
  15. On June 20, 1559, King Henry II of France engaged in a jousting tournament when his opponent’s lance pierced the face guard of Henry’s helmet, sending splinters into his face, eye, and brain.
  16. On July 29, 1565, Mary, Queen of Scots, married her first cousin Henry Stuart, Lord Darnley.
  17. On October 10, 1580, after a three-day siege, an English army beheaded over 600 Papal soldiers and civilians in Ireland.
  18. Due to the implementation of the Gregorian calendar, October 7th was skipped in Italy, Poland, Portugal, and Spain in 1582.
  19. On August 18, 1587, Virginia Dare was born in the Roanoke Colony in what is now North Carolina.
  20. On July 19, 1588, during the Anglo-Spanish War’s Battle of Gravelines, the ultimately doomed Spanish Armada was sighted in the English Channel.
  21. On July 25, 1593, Henry IV, King of France, converted from Calvanist Protestant back to the Catholicism of his birth.
  22. On July 25, 1609, the excellently named British ship, Seeabenteuer, encountered serious storms while crossing the Atlantic Ocean en route to Virginia, and was purposely run ashore to prevent loss of the ship and passengers.

XV. Conclusion: The Experiences of Life in Early modern Europe and North America

  1. On August 18, 1612, the trials of the “Pendle Witches” began in England.
  2. On August 19, 1612, three women from Samlesbury in Lancashire, England were put on trial for witchcraft.
  3. On June 2, 1692, the trial of Bridget Bishop began, starting a reign of terror in Salem, Massachusetts known as The Salem Witch Trials.
  4. On September 19, 1692, Giles Corey, age 81, became a footnote in the history of America by becoming the first and only man to be “pressed” to death during legal proceedings.
  5. On September 22, 1692, 8 people convicted of witchcraft during the Salem Witch Trials were executed by hanging.

Questions for students: What was the most interesting event in Ancient and Medieval World History and why? Please let us know in the comments section below this article.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat und Sie über neue Artikel benachrichtigt werden möchten, können Sie gerne abonnieren Geschichte und Schlagzeilen indem du uns magst Facebook und werden Sie einer unserer Gönner!

Your readership is much appreciated!

Historical Evidence

For more information, please see…

Markham, J. David and Matthew Zarzeczny. Simply Napoleon. Simply Charly, 2017.

The featured image in this timeline, a photograph by Wolfgang Staudt originally posted to Flickr as Pont Du Gard of a Roman Aqueduct in Pont Du Gard, France, is licensed under the Creative Commons Attribution 2.0 Generic license. This image, which was originally posted to Flickr, was uploaded to Wikimedia Commons using Flickr upload bot on 12 March 2010, 00:15 by Pauk . On that date, it was confirmed to be licensed under the terms of the license indicated.


October 25, 2009 - No Official Inquiry- Riots in Jerusalem - History

Yeah, right, “defense officials.” They really said they don’t fear a new wave of PA violence and refuse to connect the violence at the Temple Mount with the renewed rocket fire coming from Gaza? They said that?? Fools.

These fools also want us to believe that the rocket fire is all “small terror groups” who want to “cause trouble.” Yes. Jawohl. Natürlich. Come on! Seriously, if they can make a 14 year old girl start wearing a berka to the beach, I’m sure they can control “small terror groups” firing missiles at Israel.

And, of course the arabs in E. Jerusalem are closely connected to (probably related to) the arabs in Gaza. They are working in tandem and it will get worse. Right now, they will squeeze Israel from E Jerusalem and from Gaza. But, if Obama and the EU get their way, the arabs will squeeze Israel between Gaza, Judea, Samaria, Golan, and East Jerusalem. There won’t be a single spot in Israel that will be distant enough from the murdering terrorists to avoid rocket fire and death.

Why does Netanyahu, for ONE MINUTE, give them audience to spread their lies. He, of all people, should remember the intifada, Gush Katif (where he was conveniently “late” for the vote, btw), and the Gaza war.

Does he lose his mind every time he meets a Western leader? Why the heck would he suggest he would even listen to one of their crazy ideas?

Now we have Iran aiming rockets at us too. The best we can hope at this rate is that, when (not if) they get their nuclear arsenal attached to the end of a rocket, that it blows up on the launch pad.

With leaders like this, it is a good thing we have The Big Guy looking out for us! I just wish Hashm would make a miracle and grow Netanyahu a backbone—but that would be something on the scale of the splitting of the reed sea.


Sep 29, 2009 23:28 | Updated Sep 29, 2009 23:47
Do J'lem clashes, Gaza rockets portend worse violence?
By ABE SELIG AND YAAKOV KATZ
http://www.jpost.com/servlet/Satellite?cid=1254163545640&pagename=JPost%2FJPArticle%2FShowFull

The Muslim Quarter was quiet on Tuesday afternoon, less than 24 hours after clashes between Jerusalem Arabs and border policemen - which began on the Temple Mount Sunday and spread to the surrounding neighborhoods, continuing through Monday night.

The recent renewed rocket fire from the Gaza Strip has been rattling nerves in the South as well.

But defense officials said that they did not fear a new wave of Palestinian violence on the level of the second intifada. The clashes in Jerusalem and the rocket attacks from Gaza were not connected, they said.

Police on Tuesday continued to make arrests connected to the capital disturbances, which took place in the east Jerusalem neighborhoods of Silwan and Isawiya and in the alleys of the Muslim Quarter throughout Yom Kippur, after a group of Jewish visitors to the Temple Mount were stoned by Muslim worshipers on Sunday morning. During the ensuing rioting, 18 police officers and 15 rioters were injured.

Police fired stun grenades to disperse the crowd in that incident.

Ikram al-Sabri, a member of the Islamic High Council of Palestine, was among those arrested on Tuesday, on suspicion of involvement in the Temple Mount riots, and police said more arrests were expected.

"There were a lot of police officers here on Sunday, and they closed this whole area off," Hamze, who works at a restaurant in the Muslim Quarter, near the entrance to the Temple Mount, said on Tuesday.

"It was pretty chaotic, and there were problems here yesterday, too - the police were out in full force and a lot of guys were throwing rocks at them.

"Whenever Jews go up to the Temple Mount, there's problems - just look at what happened after Sharon was there [on September 28, 2000]," he said.

Some claim that visit by the then-Likud chairman and opposition leader sparked the second intifada.

"There's talk on the street of a third intifada," Hamze continued. "But whenever I hear my friends say that, I tell them, 'What's the point? The Israelis already control al-Aksa - any time I want to go there, it's up to the police if I can go in or not."

Shopkeepers could be overheard talking about the unrest in Silwan, where two firebombs were thrown at homes belonging to Jews on Monday, and where on Tuesday, an Arab teenager was arrested by Border Police officers after throwing rocks at a Jewish resident.

Others were less talkative, with one shopkeeper telling The Jerusalem Post , "I don't know about any problems, I'm just trying to bring food home to my children."


. in 1998, the US State Department and intelligence agencies decided to use the Kosovo Liberation Army to get rid of Slobodan Miloševic. "The US agenda was clear. When the time was right they were going to use the KLA to provide the solution to the political problem" – the "problem" being, as Marshall explains earlier, Miloševic’s continued political survival. This meant supporting the KLA’s terrorist secessionism, and later fighting a war against Yugoslavia on its side. Marshall quotes Mark Kirk, a US naval intelligence officer, saying that, "Eventually we opened up a huge operation against Miloševic, both secret and open." The secret part of the operation involved not only things like stuffing the various observer missions which were sent into Kosovo with officers from the British and American intelligence services, but also – crucially – giving military, technical, financial, logistical and political support to the KLA, which, as Marshall himself admits, "smuggled drugs, ran pr ostitution rackets and murdered civilians."

"Bags of money had been brought in for years . .
Organisations controlled by George Soros also played a crucial role, as they were later to do, in 2003𔃂, in Georgia .
The so-called "democrats" were, in reality, nothing but foreign agents. "


CONCLUSION

The Indian subcontinent acquired independence in 1947. However, the inability of the Indian National Congress (INC) and of the Muslim League to reach an agreement before the required deadline brought about a precipitous partition of the country, and with the ensuing massacres and exchange of populations, the event has had heavy long-term consequences. To their mutual detriment, both India and Pakistan continue to defy each other dangerously. For India, the secular model, advocated by Nehru and which was meant to ensure peaceful coexistence between religious communities, seemed to have worked. However, after some fifteen years, the situation deteriorated. Local economic rivalries, political games, and international tensions brought a new awareness of difficulties and discriminations. Violence erupted in many places and each successive prime minister had his or her own approach to events. In 1986, religion invaded the political field. Efforts were made by the government to "appease" both Hindus and Muslims, which brought about disaster. Various groups became vociferous. Hindus felt besieged. Minorities felt threatened. The next decade would be one of blood and tears.

[For a continuation of this chronological index, see «Hindu–Muslim Communal Riots in India II (1986–2011)» by Violette Graff and Juliette Galonnier (2012)]


Tiffany Evans: ‘Rihanna & Others In Music Industry Are Satanists’

In the official picture for the “Russian Roulette” single, Rihanna is not only wrapped in barbed wire naked, but she is also wearing an open eye-patch over her one eye that happens to be the alleged Illuminati Freemason Eye of Horus symbol she loves to show off.

Tiffany Evans Claims Rihanna & Others Satanists Slams “Russian Roulette” Rihanna’s Devilish History

Diary of a Mad Black Woman actress and singer Tiffany Evans insinuated on her Twitter account yesterday that Rihanna worships the Devil as a Satanist and called her new song “Russian Roulette” irresponsible for its glamorization of suicide.

The 17-year-old “Star Search” winner wrote: “Russian Roulette= Suicidal Rate gon sky rocket!

“You gotta watch what u say. Because there are a lot of weak people in the world. They are susceptible to anything so anything you say or do some people actually do listen. So make sure its nothing bad. Its okay to be deep,but not murder deep.

“Man! I really wish I could tell you guys what the industry really is and what stars are apart of destroying this world. The stars who worship satan,and those who have killed to get the respect they have now. You’d be verrrry surprise. Some of your favorite people pretend to worship God but they only do that to save face. Or seem innocent.

“Satan was head of music in heaven. He uses influential people…to help influence the world. Denk darüber nach. Once u make a certain amount of money. Just know that that’s when they ask u to join. To get in you have accept the beast, worship. Once you join they assist u with ur career.make u huge.only if u agree and obey to destroy Gods word.and his children.

“Ppl listen and pay attention. Its a war going on right now between Good and Evil. Evil will rule this world for a min. The people that have this power are the people that RULE the whole world. I’m done I won’t say anymore before I get in trouble.

“Being in this industry for many years, I’ve come to realize artist and labels need to be held accountable for their actions. I strongly feel that artists, whether they like it or not, are role models and should act as such. I am opposed to the freedom of speech or artistic expression, but there are certain rules to be followed.”

________
Rihanna – Russian Roulette



Hip Hop and the Occult: secret message in Rihanna song Umbrella Part 1


Hip Hop and the Occult: secret message in Rihanna song Umbrella Part 13