Kriege

UMSETZUNG DES MARSHALL-PLANS

UMSETZUNG DES MARSHALL-PLANS

Der folgende Artikel über den Marshall-Plan ist ein Auszug aus dem Buch von Lee Edwards und Elizabeth Edwards SpaldingEine kurze Geschichte des Kalten Krieges Es ist ab sofort bei Amazon und Barnes & Noble erhältlich.


Walter Lippmann, der einflussreichste Kolumnist der Zeit, schrieb am 5. April 1947: "Die Gefahr eines wirtschaftlichen Zusammenbruchs in Europa ist die Bedrohung, die uns und die ganze Welt bedroht." Die Lage in Frankreich war so ernst, dass der Staat Das Ministerium sandte inoffiziell John Foster Dulles, um die Möglichkeit eines kommunistischen Putsches oder eines Bürgerkriegs zwischen den Kommunisten - der zweitgrößten politischen Partei in Frankreich - und den Anhängern von Charles de Gaulle, dem Führer der Freien Franzosen im Zweiten Weltkrieg, zu prüfen. Als Dulles feststellte, dass Frankreich von Streiks, Sabotage und politischen Auseinandersetzungen zerrissen war, berichtete er, dass eine rasche wirtschaftliche Hilfe für die Zukunft eines freien und sicheren Frankreich unabdingbar sei.

In London beschrieb Winston Churchill den zerbrochenen und verheerenden Zustand Europas und erklärte, dass der Kontinent nur in Einigkeit wirtschaftliches Wohlergehen und Sicherheit vor Aggression erreichen könne. Der Unterstaatssekretär Will Clayton, der nach sechs Wochen in Europa nach Hause zurückkehrte, schrieb ein dringendes Memorandum für den Präsidenten und warnte, dass "ohne weitere unverzügliche und substanzielle Hilfe der Vereinigten Staaten die wirtschaftliche, soziale und politische Desintegration Europa überwältigen wird".

All diese Beobachter sagten, es sei nicht mehr eine Erleichterung für die USA erforderlich, sondern ein Plan, die Landwirtschaft, die Industrie und den Handel wiederzubeleben, damit sich die betroffenen Länder Westeuropas wieder selbst versorgen könnten.

UMSETZUNG DES MARSHALL-PLANS

In diesem Zusammenhang nahm Außenminister Marshall eine Einladung an, bei den Eröffnungsübungen von Harvard im Juni 1947 zu sprechen. Dort skizzierte er den sogenannten Marshall-Plan, eines der drei wesentlichen Elemente der Eindämmung, zusammen mit der Truman-Doktrin und die North Atlantic Treaty Organization, die zwei Jahre später gegründet werden würde.

Das von Marshall vorgeschlagene europäische Wiederherstellungsprogramm (European Recovery Program, ERP) war wirtschaftlich in seinen Mitteln, aber politisch in seinen Zielen. Das Ziel des ERP war „die Wiederbelebung einer funktionierenden Wirtschaft in der Welt“, um „die Entstehung politischer und sozialer Bedingungen zu ermöglichen, unter denen freie Institutionen existieren können“. Wie Truman später erklärte, „erkennt die Welt dies jetzt ohne den Marshall-Plan Es wäre für Westeuropa schwierig gewesen, sich von der Tyrannei des Kommunismus zu befreien. “

Die Vereinigten Staaten boten die zwölf Milliarden Dollar des Marshall-Plans in Form von Zuschüssen und nicht in Form von Darlehen für ganz Europa an. Stalin lehnte das ERP schnell ab und wies die sowjetischen Satellitenländer an, sich nicht zu beteiligen. Dies spaltete Europa weiter und setzte Kräfte in Bewegung, die eine gefährliche bipolare Welt schaffen würden.

Die Verabschiedung des ERP im Kongress war nie zweifelhaft, aber die Verabschiedung mit großer Mehrheit wurde am 24. Februar 1948 zugesichert, als die Kommunisten in der Tschechoslowakei einen Staatsstreich vollzogen. Mit der sowjetischen Armee an der Grenze durchstreiften kommunistische „Aktionskomitees“ das Land und unterdrückten jegliche politische Opposition. Klement Gottwalk bildete ein neues, von Kommunisten dominiertes Kabinett, und die Tschechoslowakische Republik, seit dem Ende des Ersten Weltkriegs ein Symbol der Demokratie in Mitteleuropa, wurde über Nacht in einen kommunistischen Satelliten verwandelt. Der tschechische Staatsstreich schockierte den Westen von Paris über London bis nach Washington und ließ das, was James Forrestal als neues und beängstigendes Licht bezeichnete, „über die Macht, die Wildheit und das Ausmaß kommunistischer Aggressionen sprechen“.

Am 2. April verabschiedete der Kongress in einem Akt der historischen Überparteilichkeit mit überwältigender Mehrheit das europäische Konjunkturprogramm. In etwas mehr als einem Jahr hatte der 80. Kongress der Republikaner die Truman-Doktrin gebilligt, die die Verflechtung von internationalem Frieden und US-amerikanischer Sicherheit festlegt, und den Marshall-Plan, der Amerika zum wirtschaftlichen und politischen Wohlergehen Westeuropas verpflichtet. Es würde als nächstes die umstrittenste Komponente der US-Außenpolitik in der Nachkriegszeit billigen - die Vandenberg-Resolution, die den Weg für die NATO bereitete.

Dieser Artikel ist Teil unserer größeren Sammlung von Ressourcen zum Kalten Krieg. Klicken Sie hier, um einen umfassenden Überblick über die Ursprünge, die wichtigsten Ereignisse und den Abschluss des Kalten Krieges zu erhalten.



Schau das Video: wissen2go: Zweiter Weltkrieg - Nachkriegszeit Beginn Kalter Krieg (Dezember 2021).