Kriege

Nazideutschland - Das Rheinland

Nazideutschland - Das Rheinland

Nach dem Versailler Vertrag von 1919 durfte Deutschland im Rheinland keine Streitkräfte, Gebäude oder Rüstungsgüter besitzen. Um die deutsche Konformität zu gewährleisten, wurde das Gebiet von britischen und französischen Truppen besetzt.

Nach dem Locarno-Vertrag von 1925 einigten sich Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Italien darauf, dass das Rheinland dauerhaft eine entmilitarisierte Zone bleiben sollte. Bis Juni 1930 hatten britische und französische Truppen das Gebiet evakuiert.

Im Januar 1936 begann Adolf Hitler Pläne zur Wiederbesetzung des Rheinlandes zu schmieden. Er argumentierte, dass der Schritt als Verteidigungsstrategie notwendig sei, zumal Frankreich und die Sowjetunion 1935 ihr Bündnis erneuert hätten.

Als Besatzungstermin wurde der 7. März 1936 festgelegt und am frühen Morgen marschierten 32.000 bewaffnete deutsche Truppen in das Rheinland ein.

Obwohl Deutschland seit 1933 seine Armee stetig aufbaute, war es nicht stark genug, um das Rheinland zu halten, wenn Frankreich oder Großbritannien einen Gegenangriff unternahmen. Hitler kommentierte später: „Die achtundvierzig Stunden nach dem Marsch ins Rheinland waren die nervenaufreibendsten meines Lebens. Wenn die Franzosen dann ins Rheinland marschiert wären, hätten wir uns zurückziehen müssen ... “

Frankreich stand vor Wahlen und Politiker wollten keine Schritte unternehmen, die für die Bevölkerung unpopulär wären. Französische Politiker und Führer wussten, dass eine militärische Aktion gegen Deutschland teuer sein würde und zu einem umfassenden deutsch-französischen Krieg führen könnte.

Die Franzosen appellierten an die Briten um Unterstützung, aber viele britische Politiker hatten das Gefühl, dass Deutschland einfach wieder behauptet, was ihnen gehört. Darüber hinaus war das Gefühl der Bevölkerung in Großbritannien völlig gegen einen weiteren großen Krieg.

Der durch den Vertrag von Versailles geschaffene Völkerbund verurteilte das Vorgehen Hitlers, erließ jedoch keine wirtschaftlichen oder militärischen Sanktionen.
Dieser Beitrag ist Teil unserer Ressourcensammlung über Nazideutschland. Klicken Sie hier für unsere umfassende Informationsquelle zu Gesellschaft, Ideologie und Schlüsselereignissen im nationalsozialistischen Deutschland.


Schau das Video: RHEINLAND BASTARD - "Schwarze Schmach am Rhein" SCHWARZE IN NAZI DEUTSCHLAND 1. UND (September 2021).