Geschichte Podcasts

Chinesisches Neujahr 2021 - Tiere, Termine und Feiern

Chinesisches Neujahr 2021 - Tiere, Termine und Feiern

Das chinesische Neujahr ist der wichtigste Feiertag in China. An den chinesischen Mondkalender gebunden, war der Feiertag traditionell eine Zeit, um Haushalts- und Himmelsgottheiten sowie Vorfahren zu ehren. Es war auch eine Zeit, die Familie zum Feiern zusammenzubringen. Mit der populären Einführung des westlichen Kalenders im Jahr 1912 feierten die Chinesen den 1. Januar als Neujahrstag. China feiert das chinesische Neujahr jedoch weiterhin mit dem traditionellen Gruß „Kung hei fat choi“.

Mondneujahr

Der alte chinesische Mondkalender, auf dem das chinesische Neujahrsfest basiert, fungierte als religiöser, dynastischer und sozialer Leitfaden. Orakelknochen mit astronomischen Aufzeichnungen weisen darauf hin, dass der Kalender bereits im 14. Jahrhundert v. Chr. existierte, als die Shang-Dynastie an der Macht war.

Die Struktur des Kalenders war nicht statisch: Er wurde entsprechend der Macht des Kaisers zurückgesetzt und variierte von einer Region zur anderen.

Der chinesische Kalender war ein komplexer Zeitmesser. Seine Parameter wurden entsprechend der Mondphasen sowie der Sonnensonnenwende und Tagundnachtgleiche eingestellt. Yin und Yang, die gegensätzlichen, aber sich ergänzenden Prinzipien, die eine harmonische Welt ausmachen, beherrschten auch den Kalender.

Das chinesische Neujahr beginnt normalerweise mit dem Neumond, der zwischen Ende Januar und Ende Februar stattfindet, und dauert etwa 15 Tage, bis der Vollmond mit dem Laternenfest eintrifft.

Chinesische Neujahrstiere

Der chinesische Kalender beinhaltete auch den chinesischen Tierkreis, den Zyklus von zwölf Stationen oder „Zeichen“ entlang des scheinbaren Weges der Sonne durch den Kosmos.

Jedes neue Jahr war geprägt von den Merkmalen eines der 12 Tierkreistiere: Ratte, Ochse, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Schaf, Affe, Hahn, Hund und Schwein.

Chinesische Neujahrstraditionen

Das traditionelle chinesische Neujahr war das wichtigste Fest im Kalender. Die ganze Aufmerksamkeit des Haushaltes war auf die Feier gerichtet. In dieser Zeit kam das Geschäftsleben fast zum Erliegen. Heimat und Familie standen im Mittelpunkt.

In Vorbereitung auf die Feiertage wurden die Häuser gründlich gereinigt, um sie von „huiqi“ oder unheilvollen Atemzügen zu befreien, die sich während des alten Jahres möglicherweise angesammelt haben. Die Reinigung sollte auch die Götter besänftigen, die vom Himmel herabkommen würden, um Inspektionen durchzuführen.

Rituelle Opfergaben von Essen und Papiersymbolen wurden Göttern und Ahnen dargebracht. Menschen posteten Schriftrollen mit Glücksbotschaften an den Toren der Haushalte und zündeten Feuerwerkskörper, um böse Geister zu erschrecken. Älteste verteilten Geld an Kinder.

Tatsächlich sollten viele der Riten, die in dieser Zeit durchgeführt wurden, dem Haushalt Glück und der Familie – insbesondere den Eltern – ein langes Leben bringen.

LESEN SIE MEHR: Chinesische Neujahrstraditionen

Chinesisches Neujahrsessen

Am wichtigsten war das Schlemmen: An Silvester gesellte sich die Großfamilie um den Tisch zu einem Essen, das als letzten Gang einen Fisch enthielt, der symbolisch für den Überfluss war und daher nicht zum Essen gedacht war.

In den ersten fünf Tagen des neuen Jahres aßen die Menschen lange Nudeln, um ein langes Leben zu symbolisieren. Am 15. und letzten Tag des neuen Jahres wurden runde Knödel in Form des Vollmonds als Zeichen der Familieneinheit und der Vollkommenheit geteilt.

Frühlingsfestival

Der Gregorianische Kalender im westlichen Stil kam 1582 zusammen mit Jesuitenmissionaren in China an. Er wurde ab 1912 von der allgemeinen Bevölkerung verwendet, und der Neujahrstag wurde offiziell als am 1. Januar stattfindend anerkannt.

Ab 1949, unter der Herrschaft des Führers der Kommunistischen Partei Chinas, Mao Zedong, verbot die Regierung die Feier des traditionellen chinesischen Neujahrsfestes und folgte im Umgang mit dem Westen dem gregorianischen Kalender.

Aber am Ende des 20. Jahrhunderts waren chinesische Führer eher bereit, die chinesische Tradition zu akzeptieren. 1996 führte China während der Feiertage einen einwöchigen Urlaub ein – heute Frühlingsfest genannt – und gab den Menschen die Möglichkeit, nach Hause zu reisen und das neue Jahr zu feiern.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts gaben viele chinesische Familien einen erheblichen Teil ihres frei verfügbaren Einkommens aus, um das Frühlingsfest mit traditionellen Symbolen und Speisen zu feiern. Sie verbrachten auch Zeit damit, die im Fernsehen übertragene Frühlingsfest-Gala zu sehen: eine jährliche Varieté-Show mit traditionellen und zeitgenössischen Sängern, Tänzern und Zaubervorführungen.

Obwohl die Riten des Feiertags keinen religiösen Wert mehr hatten, blieben die Menschen für die Tierkreistiere so sensibel, dass sie überlegten, was beispielsweise ein Jahr des Schweins 2019 für ihr persönliches Schicksal oder für ein dabei geborenes Kind bedeuten könnte Zeit.

In China hat sich die Einstellung zum Frühlingsfest geändert. Chinesische Studenten berichten, dass sie lieber im Internet surfen, schlafen, fernsehen oder Zeit mit Freunden verbringen als mit der Familie zu feiern. Sie berichteten auch, dass sie traditionelles Neujahrsessen wie Knödel und Klebreisgebäck nicht mögen.

Mit der Umbenennung vom Chinesischen Neujahr zum Frühlingsfest hat sich der Feiertag für einige Mitglieder der jüngeren Generation von einer Gelegenheit zur Erneuerung der Familienbande zu einer Gelegenheit zur Erholung von der Arbeit entwickelt.

LESEN SIE MEHR: China: Zeitleiste

FOTOGALERIE














Chinesische Neujahrsgeschichte, Bedeutung und Feiern

Chinesisches Neujahrsfest, Brasilien, 2016
Quelle: AP Photo/Andre Penner

Ähnliche Links

Chinesische Neujahrstermine

  • 2020 - 25. Januar
  • 2021 - 12. Februar
  • 2022 - 1. Februar
  • 2023 - 22. Januar
  • 2024 - 10. Februar
  • 2025 - 29. Januar
  • 2026 - 17. Februar
  • 2027 - 6. Februar
  • 2028 - 26. Januar
  • 2029 - 13. Februar

Andere Neujahrsfeiern

Das chinesische Neujahr ist das längste und wichtigste Fest im chinesischen Kalender. Chinesische Monate werden nach dem Mondkalender gezählt, wobei jeder Monat am dunkelsten Tag beginnt. Die Neujahrsfeierlichkeiten beginnen traditionell am ersten Tag des Monats und dauern bis zum fünfzehnten, wenn der Mond am hellsten ist. In China können die Menschen wochenlang Urlaub von der Arbeit nehmen, um sich auf das neue Jahr vorzubereiten und es zu feiern.

Ein lustiges neues Jahr

Die Legende besagt, dass Buddha in der Antike alle Tiere gebeten hat, ihn am chinesischen Neujahr zu treffen. Zwölf kamen, und Buddha benannte nach jedem ein Jahr. Er kündigte an, dass die Menschen, die in jedem Jahr eines Tieres geboren wurden, einige der Persönlichkeitsmerkmale dieses Tieres aufweisen würden. Diejenigen, die in Hahnjahren geboren wurden, sind oft unabhängig, praktisch, fleißig und aufmerksam. Die Leute glauben, dass die Hahnjahre denjenigen, die im Jahr des Hahns geboren wurden, Unglück bringen. Britney Spears, Roger Federer, Caroline Kennedy, Eleanor Roosevelt, Eric Clapton, Natalie Portman und Yoko Ono wurden im Jahr des Hahns geboren.


Traditionelle Feiertage werden im Allgemeinen in chinesischsprachigen Regionen gefeiert. Meist sind jedoch nur das Chinesische Neujahr, das Qingming-Fest, das Drachenboot-Fest und das Mittherbstfest gesetzliche Feiertage. Dies ist sowohl in Festlandchina als auch in Taiwan der Fall, während Hongkong und Macau auch Buddhas Geburtstag und das Chung Yeung Festival feiern. In Singapur ist das chinesische Neujahr, ebenso wie in Malaysia, der einzige traditionelle chinesische Feiertag.

Jede Region hat ihre eigenen Feiertage zusätzlich zu diesem komprimierten traditionellen chinesischen Set. Festlandchina und Taiwan feiern patriotische Feiertage, Hongkong und Macau feiern christliche Feiertage und Malaysia und Singapur feiern malaiische und indische Feste.


Chinesisches Neujahr 2021 Tier

Jedes chinesische Jahr ist mit einem Tierkreiszeichen gekennzeichnet, einem sich wiederholenden 12-jährigen Zyklus von Tieren: Ratte, Ochse, Tiger, Kaninchen, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund, Schwein.

Das chinesische Jahr 2021 ist das Jahr des Büffels, genauer gesagt des Metallbüffels.


Chinesisches Neujahr 2021: Wie sich die riesige Jahresfeier dieses Jahr verändert

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt bereiten sich darauf vor, Ende dieses Monats das chinesische Neujahr zu feiern. Auch bekannt als Mondneujahr, Frühlingsfest, Tet und Seollal, bedeutet der offizielle Start des neuen Mondkalenders, die letzten 12 Monate sauber zu machen und die Tür zu einem hoffentlich viel positiveren neuen Jahr zu öffnen.

Im Jahr 2021 werden die Feiern auf der ganzen Welt viel ruhiger sein, aber mit vielen der gleichen Traditionen, Bräuche und superleckeren Speisen wie gewohnt. Hier finden Sie alles, was Sie über den großen Jahresurlaub in diesem Jahr wissen müssen.

Wann ist Chinesisches Neujahr 2021?

Das chinesische Neujahr markiert den ersten Tag im Mondkalender, der am Tag nach dem ersten Neumond zwischen dem 21. Januar und dem 20. Februar beginnt. Dieses Jahr fällt das neue Jahr auf Freitag, den 12. Februar. Die Feierlichkeiten beginnen normalerweise am Abend davor am ersten Tag des neuen Jahres (11. Februar) und laufen bis zum fünfzehnten Tag (26. Februar), wenn traditionell Laternenfeste stattfinden.

Wo wird das chinesische Neujahr gefeiert?

Zunächst einmal in ganz China: Der Zeitraum vom 11. bis 17. Februar ist ein nationaler Feiertag. Aber auch in vielen anderen Regionen und Ländern, die entweder den Mondkalender verwenden oder eine große chinesische oder chinesischsprachige Bevölkerung haben, wird das Mondneujahr gefeiert. Dazu gehören Malaysia, Vietnam, Korea, Myanmar, Thailand, Kambodscha, Singapur und die Philippinen sowie chinesische Gemeinden in fast allen anderen Ländern der Welt.

Wie wird das chinesische Neujahr gefeiert?

Neujahrstraditionen und -bräuche variieren stark in verschiedenen Regionen und Ländern. In einem normalen Jahr kann man jedoch Paraden und Aufführungen erwarten, oft mit kunstvollen Drachen und Löwen, Menschen in traditionellen Kostümen und reichlich Feuerwerkskörpern und Böllern, die böse Geister abwehren sollen.

&lsquoNeujahrsfeierlichkeiten in Hongkong beginnen normalerweise mit einer jährlichen Nachtparade mit riesigen Wagen, Kostümen, Akrobaten, Löwen- und Drachentänzen und verschiedenen Aufführungen&rsquo, sagt Tatum Ancheta, Redakteurin von Time Out Hong Kong. &lsquoEs ist normalerweise die lebendigste und lebendigste Art, die Stadt nach den Weihnachtsfeierlichkeiten zu erleben.&rsquo

Aufgrund der Beschränkungen der sozialen Distanzierung wird sich dieses Jahr jedoch ganz anders anfühlen. Aber während die meisten öffentlichen Veranstaltungen abgesagt wurden oder zum ersten Mal virtuell wurden und 2021 zum ersten Mal virtuell wurden, finden Sie in Chinatowns und anderen ikonischen Orten auf der ganzen Welt immer noch alle Arten von schillernden Neujahrsvorführungen.

Wenn es die Reisebeschränkungen zulassen, werden viele den Jahresurlaub auch wie geplant mit der Familie feiern. &lsquoEiner der wichtigsten Höhepunkte des neuen Jahres ist ein Wiedersehensessen mit der Familie&rsquo, sagt Delfina Utomo, Redakteurin von Time Out Singapore. &lsquoManchmal gibt es mehrere Runden, je nachdem, wie groß Ihre Familie ist. Essen ist ein großer Teil der Feierlichkeiten.&rsquo

Familien putzen normalerweise an Silvester ihre Häuser, um jedes Pech zu beseitigen, und schmücken ihre Fenster und Türen mit roten Scherenschnitten und Laternen. Geld und Geschenke werden in roten Umschlägen und Verpackungen gegeben und empfangen (wiederum, um das Böse abzuwehren und gute Gesundheit zu verheißen). Familien können auch frische Blumen kaufen, um ihr Haus zu dekorieren.

Was ist das chinesische Neujahrstier für 2021?

Jedes neue Jahr wird von einem der 12 Tiere des chinesischen Tierkreises geprägt. Dieses Jahr ist das Jahr des Ochsen, das Stärke und Entschlossenheit symbolisiert &ndash praktisch, denn davon könnten wir jetzt alle viel gebrauchen.

Wie kann man das chinesische Neujahr zu Hause feiern?

Fest, Fest, Fest. Obwohl sich viele große Straßen und Chinatowns auf der ganzen Welt für diese Jahreszeit unheimlich ruhig anfühlen, wird das so wichtige Familienessen am Silvesterabend für die meisten Menschen immer noch ein Besuch wert sein. Und für diejenigen, die nicht zurückreisen können, um ihre Familie zu sehen, wird das Kochen ihres eigenen Festmahls in diesen bizarren Zeiten hoffentlich etwas Komfort zu Hause bieten. Außerdem gibt es viele Lieferdienste, die chinesische Neujahrsessen in Städten auf der ganzen Welt anbieten.

Was ist traditionelles chinesisches Neujahrsessen?

Bei vielen großen Abendessen gibt es einen gemeinsamen Eintopf, der das Wiedersehen der Familienmitglieder am Tisch darstellen soll. Die meisten werden sich auch um ungewöhnliches Fleisch oder Meeresfrüchte drehen, die teuer oder auf andere Weise schwer zu bekommen sind.

Ancheta sagt zum Beispiel, dass viele Hongkonger gehen werden Löffelauswahl &ndash &lsquoa traditionelles kantonesisches Big-Bowl-Gericht, gefüllt mit einer Auswahl an Meeresfrüchten, wie frischer Abalone, conpoy (getrocknete Jakobsmuscheln), Seegurken und Garnelen sowie Pilze und Braten &rsquo.

In Singapur hingegen sagt Utomo, dass sich die Einheimischen durchaus dafür entscheiden könnten Stift cai, ein weiteres One-Dish-Menü mit Abalone, Pilzen und conpoy die in einem Tontopf gekocht wird. Yusheng (ein roher Fischsalat) ist eine übliche Vorspeise und zum Nachtisch Ananastorte und nian gao (ein Klebreiskuchen) sind eine beliebte Wahl.

Andere übliche traditionelle Speisen in Festlandchina sind Nudelsuppen, Knödel, Frühlingsrollen und zum Nachtisch tangyuan (süße Reisbällchen). Egal, ob Sie an Silvester für sich selbst kochen, bestellen oder sogar Familie oder Freunde treffen, wo es sicher ist, eines ist sicher: Sie werden hungrig bleiben.


In der Tang-Dynastie (618 – 907 n. Chr.): Wurde zu einem vorherrschenden Fest

Vor der Tang-Dynastie wird das chinesische Neujahr nur von der Oberschicht wie der königlichen Familie und reichen Leuten gefeiert. Mit der Entwicklung der Sozialwirtschaft, den Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahr wurde bei den einfachen Leuten beliebt. Die Funktion des chinesischen Neujahrs ist nicht nur anbeten, sondern auch unterhalten. Es kamen immer mehr Aktivitäten hinzu, wie das Auflegen von Frühlingsfest-Sprüchen und das lange Aufbleiben an Silvester.

In dieser Zeit hat das chinesische Neujahr verschiedene Namen als 岁日 (suì rì), 新正 (xīn zhèng), 新元 (xīn yuán).


Inhalt

Der chinesische Lunisolar-Kalender bestimmt das Datum des chinesischen Neujahrs. Der Kalender wird auch in Ländern verwendet, die von China beeinflusst wurden oder Beziehungen zu China haben – wie Korea, Japan, Taiwan und Vietnam Meridian basierend auf einer anderen Hauptstadt in einer anderen Zeitzone oder verschiedenen Platzierungen von Schaltmonaten. [14]

Der chinesische Kalender definiert den Mondmonat mit der Wintersonnenwende als elften Monat, was bedeutet, dass das chinesische Neujahr normalerweise auf den zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende fällt (selten der dritte, wenn ein Schaltmonat dazwischenliegt). [15] In mehr als 96 Prozent der Jahre ist der chinesische Neujahrstag das Datum, das einem Neumond am nächsten ist lichun (Chinesisch: 立春 "Frühlingsanfang") am 4. oder 5. Februar und der erste Neumond danach dahan (Chinesisch: 大寒 "große Erkältung"). Im Gregorianischen Kalender beginnt das chinesische Neujahr mit dem Neumond, der zwischen dem 21. Januar und dem 20. Februar fällt. [16]

Die Daten des Gregorianischen Kalenders für das Chinesische Neujahr von 1912 bis 2101 sind unten, zusammen mit dem Tierkreiszeichen des Jahres und seinem Stammzweig. Der traditionelle chinesische Kalender folgt einem metonischen Zyklus, einem System, das vom modernen jüdischen Kalender verwendet wird, und kehrt ungefähr zum gleichen Datum im gregorianischen Kalender zurück. Die Namen der irdischen Zweige haben keine englischen Entsprechungen und sind nicht die chinesischen Übersetzungen der Tiere. Neben dem 12-Jahres-Zyklus des Tierkreises gibt es einen 10-Jahres-Zyklus der Himmelsstämme. Jeder der zehn Himmelsstämme ist mit einem der fünf Elemente der chinesischen Astrologie verbunden, nämlich: Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Die Elemente werden alle zwei Jahre gedreht, während sich jedes Jahr eine Yin- und Yang-Assoziation abwechselt. So werden die Elemente unterschieden: Yang-Holz, Yin-Holz, Yang-Feuer, Yin-Feuer usw. Diese erzeugen einen kombinierten Zyklus, der sich alle 60 Jahre wiederholt. Das Jahr der Yang-Feuer-Ratte zum Beispiel ereignete sich 1936 und 1996 im Abstand von 60 Jahren. Außerdem wiederholen sich die chinesischen Neujahrstermine alle 19 Jahre (oder fast wiederholen). [16]

Viele Leute berechnen ihr chinesisches Geburtsjahr ungenau, indem sie es von ihrem gregorianischen Geburtsjahr umrechnen. Im Allgemeinen ändert sich das chinesische Sternzeichen auf lichtun'. Viele Online-Rechner für Chinesische Zeichen berücksichtigen nicht die Nichtausrichtung der beiden Kalender und verwenden gregorianische Kalenderjahre anstelle der offiziellen chinesischen Neujahrsdaten. [17]

Ein Schema fortlaufend nummerierter chinesischer Kalenderjahre ordnet 4709 dem Jahr ab 2011 zu, aber dies wird nicht allgemein akzeptiert, da der Kalender traditionell zyklisch und nicht fortlaufend nummeriert ist.

Obwohl der chinesische Kalender traditionell keine fortlaufend nummerierten Jahre verwendet, werden seine Jahre außerhalb Chinas manchmal ab der angeblichen Herrschaft des mythischen Gelben Kaisers im 3. Jahrtausend v. Chr. nummeriert. Aber mindestens drei verschiedene Jahre mit der Nummer 1 werden jetzt von verschiedenen Gelehrten verwendet, was das Jahr, das Anfang CE 2021 beginnt, zum "chinesischen Jahr" 4718, 4719 oder 4658 macht. [18]

Gregorianisch Datum Tier Wochentag Gregorianisch Datum Tier Wochentag
2001 24. Januar Schlange Mittwoch 2026 17. Februar Pferd Dienstag
2002 12. Februar Pferd Dienstag 2027 6. Februar Ziege Samstag
2003 1. Februar Ziege Samstag 2028 26. Januar Affe Mittwoch
2004 22. Januar Affe Donnerstag 2029 13. Februar Hahn Dienstag
2005 9. Februar Hahn Mittwoch 2030 3. Februar Hund Sonntag
2006 29. Januar Hund Sonntag 2031 23. Januar Schwein Donnerstag
2007 18. Februar Schwein Sonntag 2032 11. Februar Ratte Mittwoch
2008 7. Februar Ratte Donnerstag 2033 31. Januar Ochse Montag
2009 26. Januar Ochse Montag 2034 19. Februar Tiger Sonntag
2010 14. Februar Tiger Sonntag 2035 8. Februar Kaninchen Donnerstag
2011 3. Februar Kaninchen Donnerstag 2036 28. Januar Drachen Montag
2012 23. Januar Drachen Montag 2037 15. Februar Schlange Sonntag
2013 10. Februar Schlange Sonntag 2038 4. Februar Pferd Donnerstag
2014 31. Januar Pferd Freitag 2039 24. Januar Ziege Montag
2015 19. Februar Ziege Donnerstag 2040 12. Februar Affe Sonntag
2016 8. Februar Affe Montag 2041 1. Februar Hahn Freitag
2017 28. Januar Hahn Samstag 2042 22. Januar Hund Mittwoch
2018 16. Februar Hund Freitag 2043 10. Februar Schwein Dienstag
2019 5. Februar Schwein Dienstag 2044 30. Januar Ratte Samstag
2020 25. Januar Ratte Samstag 2045 17. Februar Ochse Freitag
2021 12. Februar Ochse Freitag 2046 6. Februar Tiger Dienstag
2022 1. Februar Tiger Dienstag 2047 26. Januar Kaninchen Samstag
2023 22. Januar Kaninchen Sonntag 2048 14. Februar Drachen Freitag
2024 10. Februar Drachen Samstag 2049 2. Februar Schlange Dienstag
2025 29. Januar Schlange Mittwoch 2050 23. Januar Pferd Sonntag
Gregorianisch Datum Tier Wochentag Gregorianisch Datum Tier Wochentag
2051 11. Februar Ziege Samstag 2076 5. Februar Affe Mittwoch
2052 1. Februar Affe Donnerstag 2077 24. Januar Hahn Sonntag
2053 19. Februar Hahn Mittwoch 2078 12. Februar Hund Samstag
2054 8. Februar Hund Sonntag 2079 2. Februar Schwein Donnerstag
2055 28. Januar Schwein Donnerstag 2080 22. Januar Ratte Montag
2056 15. Februar Ratte Dienstag 2081 9. Februar Ochse Sonntag
2057 4. Februar Ochse Sonntag 2082 29. Januar Tiger Donnerstag
2058 24. Januar Tiger Donnerstag 2083 17. Februar Kaninchen Mittwoch
2059 12. Februar Kaninchen Mittwoch 2084 6. Februar Drachen Sonntag
2060 2. Februar Drachen Montag 2085 26. Januar Schlange Freitag
2061 21. Januar Schlange Freitag 2086 14. Februar Pferd Donnerstag
2062 9. Februar Pferd Donnerstag 2087 3. Februar Ziege Montag
2063 29. Januar Ziege Montag 2088 24. Januar Affe Samstag
2064 17. Februar Affe Sonntag 2089 10. Februar Hahn Donnerstag
2065 5. Februar Hahn Donnerstag 2090 30. Januar Hund Montag
2066 26. Januar Hund Dienstag 2091 18. Februar Schwein Sonntag
2067 14. Februar Schwein Montag 2092 7. Februar Ratte Donnerstag
2068 3. Februar Ratte Freitag 2093 27. Januar Ochse Dienstag
2069 23. Januar Ochse Mittwoch 2094 15. Februar Tiger Montag
2070 11. Februar Tiger Dienstag 2095 5. Februar Kaninchen Samstag
2071 31. Januar Kaninchen Samstag 2096 25. Januar Drachen Mittwoch
2072 19. Februar Drachen Freitag 2097 12. Februar Schlange Dienstag
2073 7. Februar Schlange Dienstag 2098 1. Februar Pferd Samstag
2074 27. Januar Pferd Samstag 2099 21. Januar Ziege Mittwoch
2075 15. Februar Ziege Freitag 2100 9. Februar Affe Dienstag
Das Datum des chinesischen Neujahrs (1912-2120) mit chinesischem Jahresnamen und Tierkreis

Ziege
Xīnwèi
Tiger
Gngyín
Hahn
Jǐyǒu
Drachen
Wchen
Schwein
Dīnghaì

Ratte
Rénzǐ
+
Ziege
Xīnwèi
+
Tiger
Gngyín

Affe
Rénshēn
+
Kaninchen
Xīnmǎo

Tiger
Jiǎyín
Hahn
Guǐyǒu
Drachen
Rénchén
Schwein
Xīnhaì
Pferd
Gngwǔ
Ochse
Jǐchǒu
Affe
Wshēn

Affe
Bǐngshēn
+
Kaninchen
Yǐmǎo

Hund
Jiǎxū
Schlange
Guǐsì
Ratte
Rénzǐ

Affe
Rénshēn
+
Kaninchen
Xīnmǎo

Hund
Wùxū
Schlange
Dngsì
Ratte
Bǐngzǐ

Affe
Bǐngshēn
+
Kaninchen
Yǐmǎo
+
Hund
Jiǎxū
+
Schlange
Guǐsì

Schlange
Dngsì
Ratte
Bǐngzǐ
Ziege
Yǐwèi
Tiger
Jiǎyín
Hahn
Guǐyǒu

Pferd
Wùwǔ
Ochse
Dīngchǒu
Affe
Bǐngshēn

Drachen
Gngchen
+
Schwein
Jǐhaì
+
Pferd
Wùwǔ

Pferd
Bǐngwǔ
Ochse
Yǐchǒu
20. Februar
Affe
Jiǎshēn

Drachen
Jiǎchén
+
Schwein
Guǐhaì
+
Pferd
Rénwǔ

Kaninchen
Dīngmǎo
Hund
Bǐngxū
Schlange
Ja
Ratte
Jiǎzǐ

Ziege
Guǐwèi
Tiger
Rényín
Hahn
Xīnyǒu
Drachen
Gngchen

Sagen und Legenden zufolge begann der Beginn des chinesischen Neujahrs mit einem mythischen Tier namens Nian (ein Tier, das unter dem Meer oder in den Bergen lebt) während des jährlichen Frühlingsfestes. Die Nian fraßen Dorfbewohner, besonders Kinder, mitten in der Nacht. [19] Ein Jahr lang beschlossen alle Dorfbewohner, sich vor der Bestie zu verstecken. Bevor die Dorfbewohner untertauchten, erschien ein alter Mann und sagte, er würde über Nacht bleiben und sich an den Nian rächen. Der alte Mann legte rote Papiere auf und zündete Feuerwerkskörper. Am Tag darauf kamen die Dorfbewohner in ihre Stadt zurück und sahen, dass nichts zerstört worden war. Sie nahmen an, dass der alte Mann eine Gottheit war, die gekommen war, um sie zu retten. Die Dorfbewohner verstanden dann, dass Yanhuang entdeckt hatte, dass Nian Angst vor der Farbe Rot und lauten Geräuschen hatte. [19] Dann wuchs die Tradition, wenn das neue Jahr nahte, die Dorfbewohner trugen rote Kleidung, hängten rote Laternen und rote Frühlingsrollen an Fenstern und Türen und benutzten Feuerwerkskörper und Trommeln, um die Nian zu verscheuchen. Von da an kam Nian nie wieder ins Dorf. Der Nian wurde schließlich von Hongjun Laozu, einem alten taoistischen Mönch, gefangen genommen. Danach zog sich Nian auf einen nahegelegenen Berg zurück. Der Name des Berges ist im Laufe der Jahre längst verloren gegangen. [20]

Es gibt auch ein Sprichwort, dass das Biest "Xi" und nicht Nian ist. Das Frühlingsfest umfasste Silvester und Neujahr. Xi ist eine Art schwaches Monster, und Nian ist von der Bedeutung her nicht mit den tierischen Bestien verwandt, es gleicht eher einer reifen Ernte. [ Klärung nötig ] Es gibt keine Aufzeichnungen über das Tier in den alten Texten, sondern nur in der chinesischen Folklore. Das Wort „Nian“ setzt sich aus den Wörtern „he“ und „Qian“ zusammen. Es bedeutet, dass das Getreide reich ist und die Ernte gut ist. Die Bauern lassen zum Jahresende die Ernte Revue passieren und sind auch für das kommende Jahr voller Erwartungen. [21]

Ursprungstheorie Bearbeiten

Es gibt verschiedene Theorien über den Ursprung des chinesischen Neujahrsfests, die am meisten akzeptierte ist, dass es von Kaiser Yao in der chinesischen Bronzezeit begonnen wurde. Als Kaiser Yao als Mantelführer den Thron bestieg, brachte er seine Untergebenen und sein Volk zusammen, um Himmel und Erde anzubeten. Der Tag seiner Amtseinführung wurde als Beginn eines Jahres festgelegt, und seitdem versammelten sich die Menschen, um die Anbetung jährlich zu vollziehen. [22]

Bevor die Neujahrsfeier eingeführt wurde, versammelten sich alte Chinesen und feierten das Ende der Ernte im Herbst. Dies war jedoch nicht das Mittherbstfest, bei dem sich Chinesen mit der Familie versammelten, um den Mond anzubeten. Die Klassiker der Poesie, ein Gedicht, das während des westlichen Zhou (1045 v. Chr. - 771 v. Chr.) Von einem anonymen Bauern geschrieben wurde, beschrieb die Traditionen, den 10. [23] Laut dem Gedicht reinigen die Leute während dieser Zeit Hirsestapel, stoßen Gäste mit Mijiu (Reiswein) an, töten Lämmer und kochen ihr Fleisch, gehen zum Haus ihres Herrn, stoßen auf den Herrn an und jubeln der Aussicht auf lange zusammen leben. Die Feier zum 10. Monat gilt als einer der Prototypen des chinesischen Neujahrsfests. [22]

Die Aufzeichnungen über die ersten chinesischen Neujahrsfeiern können bis in die Zeit der Streitenden Staaten (475 v. Chr. – 221 n. Chr.) zurückverfolgt werden. In dem Lüshi Chunqiu, im Bundesstaat Qin, wurde ein Exorzismus-Ritual zur Vertreibung von Krankheiten, genannt "Big Nuo" (大儺), aufgezeichnet, das am letzten Tag des Jahres durchgeführt wurde. [24] [25] Später vereinigte Qin China, und die Qin-Dynastie wurde gegründet und das Ritual verbreitete sich. Es entwickelte sich in den Tagen vor dem chinesischen Neujahrsfest zu der Praxis, das Haus gründlich zu putzen.

Die erste Erwähnung des Feierns zu Beginn eines neuen Jahres wurde während der Han-Dynastie (202 v. Chr. – 220 n. Chr.) aufgezeichnet. Im Buch Simin Yueling (四民月令), geschrieben von dem östlichen Han-Agronom Cui Shi (崔寔), wurde eine Feier beschrieben: „Der Anfangstag des ersten Monats heißt Zheng Ri. Ich bringe meine Frau und meine Kinder mit, um Vorfahren zu verehren und gedenke meines Vaters." Später schrieb er: "Kinder, Frau, Enkel und Urenkel servieren ihren Eltern Pfefferwein, machen ihren Toast und wünschen ihren Eltern gute Gesundheit. Es ist eine blühende Aussicht." [26] Die Anbetung der Vorfahren an Silvester wird von den Chinesen bis heute beibehalten. [27]

Han-Chinesen begannen auch, die Häuser von Bekannten zu besuchen und sich gegenseitig ein frohes neues Jahr zu wünschen. In Buch der späteren Han, Band 27, wurde aufgezeichnet, wie ein Bezirksbeamter mit einem Regierungssekretär zum Haus seines Präfekten ging, auf den Präfekten anstieß und die Verdienste des Präfekten lobte. [28] [29]

Während der Jin-Dynastie (266 – 420 n shousui (守歲). Es wurde im Artikel des westlichen Jin-Generals Zhou Chu beschrieben Fengtu Ji (風土記): "Am Ende eines Jahres beschenken und wünschen sich die Leute einander, nannten es Kuisui (饋歲) Leute luden andere mit Getränken und Essen ein, nannten es Biesui (别歲) an Silvester, die Leute blieben alle wach Nacht bis Sonnenaufgang, genannt Shousui (守歲)." [30] [31] Der Artikel verwendet das Wort chu xi (除夕) um Silvester anzuzeigen, und der Name wird bis heute verwendet.

Das Buch der nördlichen und südlichen Dynastien Jingchu Suishiji beschrieb die Praxis des Brennens von Bambus am frühen Morgen des Neujahrstages, [32] die zu einer Neujahrstradition der alten Chinesen wurde. Auch der Dichter und Kanzler der Tang-Dynastie Lai Gu beschrieb diese Tradition in seinem Gedicht Früher Frühling (早春): "新曆才将半纸开,小亭猶聚爆竿灰", bedeutet "Ein weiteres neues Jahr hat gerade als halbes Eröffnungsblatt begonnen, und die Familie versammelte sich um den Staub einer explodierten Bambusstange". [33] Diese Praxis wurde von alten Chinesen verwendet, um böse Geister zu verscheuchen, da das Brennen von Bambus die harte Pflanze laut knacken oder explodieren ließ.

Während der Tang-Dynastie etablierten die Menschen den Brauch des Sendens Bai Nian Krawatte (拜年帖), das sind Neujahrsgrußkarten. Es wird gesagt, dass der Brauch von Kaiser Taizong von Tang ins Leben gerufen wurde. Der Kaiser schrieb "普天同慶" (ganze Nation feiert zusammen) auf goldene Blätter und schickte sie an seine Minister. Die Geste des Kaisers verbreitete sich, und später wurde es allgemein üblich, dass Xuan-Papier anstelle von Blattgold verwendet wurde. [34] Eine andere Theorie ist, dass Bai Nian Krawatte wurde vom Namensschild der Han-Dynastie "門狀" (Türöffnung) abgeleitet. Als kaiserliche Prüfungen unabdingbar wurden und unter der Tang-Dynastie ihre Blütezeit erreichten, luden sich die Kandidaten ein, Schüler angesehener Lehrer zu werden, um Empfehlungsschreiben zu erhalten. Nach guten Prüfungsnoten ging ein Schüler mit einem Männer zhuang (门状) um ihre Dankbarkeit auszudrücken. Daher schließlich Männer zhuang wurde zu einem Symbol des Glücks, und die Leute begannen, sie am Neujahrstag an Freunde zu schicken und sie bei einem neuen Namen zu nennen. Bai Nian Krawatte (拜年帖, Neujahrsgrüße). [35]

Die Chunlian (Frühling Couplets) wurde von Meng Chang, einem Kaiser des Späteren Shu (935 – 965 n Jahr, der Feiertag, der den lang anhaltenden Frühling voraussieht). Wie von dem Funktionär der Song-Dynastie, Zhang Tangying, in seinem Buch beschrieben Shu Tao Wu, Band 2: Am Silvestertag befahl der Kaiser dem Gelehrten Xin Yinxun, die Verse auf Pfirsichholz zu schreiben und an die Schlafzimmertür des Kaisers zu hängen. [36] [37] Es wird angenommen, dass das Anbringen der Couplets an der Tür des Hauses in den Tagen vor dem neuen Jahr während der Song-Dynastie weit verbreitet war. Der berühmte Politiker, Literat, Philosoph und Dichter Wang Anshi hat den Brauch in seinem Gedicht "元日" (Neujahrstag) festgehalten. [38]

Ich
Ich
Ich
Ich
--王安石, (元日)

Unter dem Knallen von Feuerwerkskörpern ist ein Jahr zu Ende gegangen,
Der Frühlingswind hat dem Tusu-Wein warmen Atem geweht.
Während die aufgehende Sonne über jeden Haushalt scheint,
Die Leute werden die alten Couplets los und stellen die neuen auf.
--Wang Anshi, (Neujahr)

Das Gedicht Yuan Ri (元日) enthält auch das Wort "爆竹" (bao zhu, explodierender Bambus), von dem angenommen wird, dass es sich auf Feuerwerkskörper bezieht, anstatt auf die frühere Tradition des Brennens von Bambus, die in der chinesischen Sprache beide gleich genannt werden. Nachdem das Schießpulver in der Tang-Dynastie erfunden und unter der Song-Dynastie weit verbreitet war, änderten die Menschen die Tradition des Abfeuerns von Bambus, indem sie die Bambusstange mit Schießpulver füllten, was für lautere Explosionen sorgte. Später, unter dem Song, warfen die Leute den Bambus weg und begannen, das Schießpulver mit Papier in Zylinder zu wickeln, in Anlehnung an den Bambus. Der Böller hieß noch "爆竹", also die neuen und alten Traditionen gleichzusetzen. Es ist auch überliefert, dass die Leute in der Song-Dynastie die Feuerwerkskörper mit Hanfseilen verbanden und die "鞭炮" (bian pao, Schießpulverpeitsche) schufen. Sowohl "爆竹" als auch "鞭炮" werden von den heutigen Menschen immer noch verwendet, um das chinesische Neujahr und andere festliche Anlässe zu feiern. [39]

Während der Song-Dynastie begannen die Menschen auch, Kindern zur Feier des neuen Jahres Geld zu schenken. Das Geld wurde aufgerufen sui nian qian (随年钱), was "das Geld basierend auf dem Alter" bedeutet. Im Kapitel "Abschluss eines Jahres" (歲除) von Wulin jiushi (武林旧事) berichtete der Schriftsteller, dass Konkubinen des Kaisers hundertzwanzig Münzen für Prinzen und Prinzessinnen vorbereiteten, um ihnen ein langes Leben zu wünschen. [40]

Die Neujahrsfeierlichkeiten wurden unter der Yuan-Dynastie fortgesetzt, als die Menschen auch gaben nian gao (年糕, Jahreskuchen) an Verwandte. [41]

Die Tradition, chinesische Knödel zu essen jiaozi (餃子) wurde spätestens unter der Ming-Dynastie gegründet. Es ist im Buch beschrieben Youzhongzhi (酌中志): „Die Leute stehen am Neujahrstag um 5 Uhr morgens auf, räuchern und zünden Feuerwerkskörper an, werfen Türklinken oder Holzstäbe dreimal in die Luft, trinken Pfeffer und Thujawein, essen Knödel. Manchmal legen ein oder zwei Silbermünzen in Knödeln, und wer das Geld bekommt, wird ein Jahr des Glücks erlangen." [42] Moderne Chinesen legen auch andere vielversprechende Lebensmittel in Knödel: Datteln, die ein blühendes Neujahrsbonbon prophezeien, das süße Tage vorhersagt, und Nian Gao, das ein reiches Leben vorhersagt.

In der Qing-Dynastie war der Name du sui qian (壓歲錢, Neujahrsgeld) wurde an das Glücksgeld gegeben, das den Kindern zum neuen Jahr gegeben wurde. Das Buch Qing Jia Lu (清嘉錄) aufgezeichnet: "Älteste geben Kindern Münzen, die durch eine rote Schnur zusammengefädelt sind, und das Geld wird Ya Sui Qian genannt." [44] Der Name wird immer noch von modernen Chinesen verwendet. Das Glücksgeld wurde in einer von zwei Formen präsentiert: Zum einen waren Münzen auf einer roten Schnur aufgereiht, zum anderen ein bunter Geldbeutel voller Münzen. [45] [43]

Im Jahr 1928 verfügte die regierende Kuomintang-Partei, dass das chinesische Neujahr auf den 1. 1967, während der Kulturrevolution, wurden die offiziellen chinesischen Neujahrsfeiern in China verboten. Der Staatsrat der Volksrepublik China kündigte an, dass die Öffentlichkeit "die Bräuche ändern" solle, ein "revolutioniertes und kämpfendes Frühlingsfest" abhalten sollte, und da die Menschen am chinesischen Neujahrsabend arbeiten mussten, brauchten sie während des Frühlingsfestes keine Feiertage. Die alten Feierlichkeiten wurden 1980 wieder aufgenommen. [46]

Während das chinesische Neujahr in der Republik China (Taiwan) der offizielle Name für das chinesische Neujahr bleibt, wurde das Frühlingsfest stattdessen von der Volksrepublik China übernommen. Auf der anderen Seite bevorzugt die chinesische Diaspora im Ausland meist den Begriff Chinesisches Neujahr, und „Chinesisches Neujahr“ bleibt eine beliebte und bequeme Übersetzung für Menschen mit nicht-chinesischem Kulturhintergrund. Zusammen mit den Han-Chinesen innerhalb und außerhalb von Großchina feiern auch 29 der 55 ethnischen Minderheitengruppen in China das chinesische Neujahr. Korea, Vietnam, Singapur, Malaysia und Indonesien feiern es als offizielles Fest. [47]

Chinese New Year is observed as a public holiday in some countries and territories where there is a sizable Chinese population. Since Chinese New Year falls on different dates on the Gregorian calendar every year on different days of the week, some of these governments opt to shift working days in order to accommodate a longer public holiday. In some countries, a statutory holiday is added on the following work day if the New Year (as a public holiday) falls on a weekend, as in the case of 2013, where the New Year's Eve (9 February) falls on Saturday and the New Year's Day (10 February) on Sunday. Depending on the country, the holiday may be termed differently common names are "Chinese New Year", "Lunar New Year", "New Year Festival", and "Spring Festival".

For New Year celebrations that are lunar but are outside of China and Chinese diaspora (such as Korea's Seollal and Vietnam's Tết), see the article on Lunar New Year.

For other countries and regions where Chinese New Year is celebrated but not an official holiday, see the table below.

Country and region Official name Beschreibung Number of days
Malaysia Tahun Baru Cina Half-day on Chinese New Year's Eve and the first 2 days of Chinese New Year. [ Zitat benötigt ] 2 [48] [49]
Singapore Chinese New Year The first 2 days of Chinese New Year. [50] 2
Brunei Tahun Baru Cina Half-day on Chinese New Year's Eve and the first day of Chinese New Year. [51] 1
Hong Kong Lunar New Year The first 3 days of Chinese New Year. [52] 3
Macau Novo Ano Lunar The first 3 days of Chinese New Year [53] 3
Indonesia Tahun Baru Imlek (Sin Cia) The first day of Chinese New Year. [54] [55] 1
Mainland China Spring Festival (Chūn Jié) The first 3 days of Chinese New Year. Extra holiday days are de facto added adjusting the weekend days before and after the three days holiday, resulting in a full week of public holiday known as Golden Week. [56] [57] During the Chunyun holiday travel season. 3 (official holiday days) / 7 (de facto holiday days)
Philippinen Bagong Taong Tsino Half-day on Chinese New Year's Eve and the first day of Chinese New Year. [58] 1
Südkorea Korean New Year (Seollal) The first 3 days of Chinese New Year. 3
Taiwan Lunar New Year / Spring Festival Half-day on Chinese New Year's Eve and the first 3 days of Chinese New Year. [59] [60] 4 [61]
Thailand Wan Trut Chin (Chinese New Year's Day) Observed by Thai Chinese and parts of the private sector. Usually celebrated for three days, starting on the day before the Chinese New Year's Eve. Chinese New Year is observed as a public holiday in Narathiwat, Pattani, Yala, Satun [62] and Songkhla Provinces. [50] 1
Vietnam Tết Nguyên Đán (Vietnamese New Year) The first 3 days of Chinese New Year. 3
Suriname Maan Nieuwjaar The first day of Chinese New Year. 1

Red couplets and red lanterns are displayed on the door frames and light up the atmosphere. The air is filled with strong Chinese emotions. In stores in Beijing, Shanghai, Wuhan, and other cities, products of traditional Chinese style have started to lead fashion trend[s]. Buy yourself a Chinese-style coat, get your kids tiger-head hats and shoes, and decorate your home with some beautiful red Chinese knots, then you will have an authentic Chinese-style Spring Festival.

During the festival, people around China will prepare different gourmet dishes for their families and guests. Influenced by the flourished cultures, foods from different places look and taste totally different. Among them, the most well-known ones are dumplings from northern China and Tangyuan from southern China.

Preceding days Edit

On the eighth day of the lunar month prior to Chinese New Year, the Laba holiday ( 腊八 臘八 làbā ), a traditional porridge, Laba porridge ( 腊八粥 臘八粥 làbā zhōu ), is served in remembrance of an ancient festival, called La, that occurred shortly after the winter solstice. [64] Pickles such as Laba garlic, which turns green from vinegar, are also made on this day. For those that practice Buddhism, the Laba holiday is also considered Bodhi Day. Layue ( 腊月 臘月 Làyuè ) is a term often associated with Chinese New Year as it refers to the sacrifices held in honor of the gods in the twelfth lunar month, hence the cured meats of Chinese New Year are known as larou ( 腊肉 臘肉 làròu ). The porridge was prepared by the women of the household at first light, with the first bowl offered to the family's ancestors and the household deities. Every member of the family was then served a bowl, with leftovers distributed to relatives and friends. [65] It's still served as a special breakfast on this day in some Chinese homes. The concept of the "La month" is similar to Advent in Christianity. Many families eat vegetarian on Chinese New Year eve, the garlic and preserved meat are eaten on Chinese New Year day.

On the days immediately before the New Year celebration, Chinese families give their homes a thorough cleaning. There is a Cantonese saying "Wash away the dirt on nin ya baat" (Chinese: 年廿八,洗邋遢 pinyin: nián niàn bā, xǐ lātà Jyutping: nin4 jaa6 baat3, sai2 laap6 taap3 (laat6 taat3) ), but the practice is not restricted to nin ya baat (the 28th day of month 12). It is believed the cleaning sweeps away the bad luck of the preceding year and makes their homes ready for good luck. Brooms and dust pans are put away on the first day so that the newly arrived good luck cannot be swept away. Some people give their homes, doors and window-frames a new coat of red paint decorators and paper-hangers do a year-end rush of business prior to Chinese New Year. [66] Homes are often decorated with paper cutouts of Chinese auspicious phrases and couplets. Purchasing new clothing and shoes also symbolize a new start. Any hair cuts need to be completed before the New Year, as cutting hair on New Year is considered bad luck due to the homonymic nature of the word "hair" (fa) and the word for "prosperity". Businesses are expected to pay off all the debts outstanding for the year before the new year eve, extending to debts of gratitude. Thus it is a common practice to send gifts and rice to close business associates, and extended family members.

In many households where Buddhism or Taoism is prevalent, home altars and statues are cleaned thoroughly, and decorations used to adorn altars over the past year are taken down and burned a week before the new year starts, to be replaced with new decorations. Taoists (and Buddhists to a lesser extent) will also "send gods back to heaven" (Chinese: 送神 pinyin: sòngshén ), an example would be burning a paper effigy of Zao Jun the Kitchen God, the recorder of family functions. This is done so that the Kitchen God can report to the Jade Emperor of the family household's transgressions and good deeds. Families often offer sweet foods (such as candy) in order to "bribe" the deities into reporting good things about the family.

Prior to the Reunion Dinner, a prayer of thanksgiving is held to mark the safe passage of the previous year. Confucianists take the opportunity to remember their ancestors, and those who had lived before them are revered. Some people do not give a Buddhist prayer due to the influence of Christianity, with a Christian prayer offered instead.

Chinese New Year's Eve Edit

The biggest event of any Chinese New Year's Eve is the annual reunion dinner. Dishes consisting of special meats are served at the tables, as a main course for the dinner and offering for the New Year. This meal is comparable to Thanksgiving dinner in the U.S. and remotely similar to Christmas dinner in other countries with a high percentage of Christians.

In northern China, it is customary to make jiaozi, or dumplings, after dinner to eat around midnight. Dumplings symbolize wealth because their shape resembles a Chinese sycee. In contrast, in the South, it is customary to make a glutinous new year cake (niangao) and send pieces of it as gifts to relatives and friends in the coming days. Niángāo [Pinyin] literally means "new year cake" with a homophonous meaning of "increasingly prosperous year in year out". [67]

After dinner, some families go to local temples hours before the new year begins to pray for a prosperous new year by lighting the first incense of the year however in modern practice, many households hold parties and even hold a countdown to the new year. Traditionally, firecrackers were lit to scare away evil spirits with the household doors sealed, not to be reopened until the new morning in a ritual called "opening the door of fortune" ( 开财门 開財門 kāicáimén ). [68]

Beginning in 1983, the CCTV New Year's Gala is broadcast in China four hours before the start of the New Year and lasts until the succeeding early morning. Watching it has gradually become a tradition in China. The final countdown to the New Year is led by the hosts near the end of the show traditionally, the Gala has closed with a performance of the song "Can't forget tonight" (难忘今宵), originally performed by Li Guyi. A tradition of going to bed late on Chinese New Year's Eve, or even keeping awake the whole night and morning, known as shousui (守岁), is still practised as it is thought to add on to one's parents' longevity.

First day Edit

The first day is for the welcoming of the deities of the heavens and earth, officially beginning at midnight. It is a traditional practice to light fireworks, burn bamboo sticks and firecrackers and to make as much of a din as possible to chase off the evil spirits as encapsulated by nian of which the term Guo Nian was derived. Some consider lighting fires and using knives to be bad luck on New Year's Day, so all food to be consumed is cooked the days before. On this day, it is considered bad luck to use the broom, as good fortune is not to be "swept away" symbolically.

Most importantly, the first day of Chinese New Year is a time to honor one's elders and families visit the oldest and most senior members of their extended families, usually their parents, grandparents and great-grandparents.

Some families may invite a lion dance troupe as a symbolic ritual to usher in the Chinese New Year as well as to evict bad spirits from the premises. Members of the family who are married also give red envelopes containing cash known as lai see (Cantonese: 利事 ) or angpow (Hokkien and Teochew), or hongbao (Mandarin), a form of blessings and to suppress the aging and challenges associated with the coming year, to junior members of the family, mostly children and teenagers. Business managers also give bonuses through red packets to employees for good luck, smooth-sailing, good health and wealth.

While fireworks and firecrackers are traditionally very popular, some regions have banned them due to concerns over fire hazards. For this reason, various city governments (e.g., Kowloon, Beijing, Shanghai for a number of years) issued bans over fireworks and firecrackers in certain precincts of the city. As a substitute, large-scale fireworks display have been launched by governments in Hong Kong and Singapore. However, it is a tradition that the indigenous peoples of the walled villages of New Territories, Hong Kong are permitted to light firecrackers and launch fireworks in a limited scale.

Second day Edit

The second day of the Chinese New Year, known as "beginning of the year" ( 开年 開年 kāinián ), [69] was when married daughters visited their birth parents, relatives and close friends. (Traditionally, married daughters didn't have the opportunity to visit their birth families frequently.)

During the days of imperial China, "beggars and other unemployed people circulate[d] from family to family, carrying a picture [of the God of Wealth] shouting, "Cai Shen dao!" [The God of Wealth has come!]." [70] Householders would respond with "lucky money" to reward the messengers. Business people of the Cantonese dialect group will hold a 'Hoi Nin' prayer to start their business on the 2nd day of Chinese New Year so they will be blessed with good luck and prosperity in their business for the year.

As this day is believed to be The Birthday of Che Kung, a deity worshipped in Hong Kong, worshippers go to Che Kung Temples to pray for his blessing. A representative from the government asks Che Kung about the city's fortune through kau cim.

Third day Edit

The third day is known as "red mouth" ( 赤口 Chìkǒu ). Chikou is also called "Chigou's Day" ( 赤狗日 Chìgǒurì ). Chigou, literally "red dog", is an epithet of "the God of Blazing Wrath" (Chinese: 熛怒之神 pinyin: Biāo nù zhī shén ). Rural villagers continue the tradition of burning paper offerings over trash fires. It is considered an unlucky day to have guests or go visiting. [71] Hakka villagers in rural Hong Kong in the 1960s called it the Day of the Poor Devil and believed everyone should stay at home. [72] This is also considered a propitious day to visit the temple of the God of Wealth and have one's future told.

Fourth day Edit

In those communities that celebrate Chinese New Year for 15 days, the fourth day is when corporate "spring dinners" kick off and business returns to normal. Other areas that have a longer Chinese New Year holiday will celebrate and welcome the gods that were previously sent on this day.

Fifth day Edit

This day is the god of Wealth's birthday. In northern China, people eat jiaozi, or dumplings, on the morning of powu (Chinese: 破五 pinyin: pòwǔ ). In Taiwan, businesses traditionally re-open on the next day (the sixth day), accompanied by firecrackers.

It is also common in China that on the 5th day people will shoot off firecrackers to get Guan Yu's attention, thus ensuring his favor and good fortune for the new year. [73]

Sixth day Edit

The sixth day is Horse's Day, on which people drive away the Ghost of Poverty by throwing out the garbage stored up during the festival. The ways vary but basically have the same meaning—to drive away the Ghost of Poverty, which reflects the general desire of the Chinese people to ring out the old and ring in the new, to send away the previous poverty and hardship and to usher in the good life of the New Year. [74]

Seventh day Edit

The seventh day, traditionally known as Renri (the common person's birthday), is the day when everyone grows one year older. In some overseas Chinese communities in Southeast Asia, such as Malaysia and Singapore, it is also the day when tossed raw fish salad, yusheng, is eaten for continued wealth and prosperity.

For many Chinese Buddhists, this is another day to avoid meat, the seventh day commemorating the birth of Sakra, lord of the devas in Buddhist cosmology who is analogous to the Jade Emperor.

Eighth day Edit

Another family dinner is held to celebrate the eve of the birth of the Jade Emperor, the ruler of heaven. People normally return to work by the eighth day, therefore the Store owners will host a lunch/dinner with their employees, thanking their employees for the work they have done for the whole year.

Ninth day Edit

The ninth day of the New Year is a day for Chinese to offer prayers to the Jade Emperor of Heaven in the Daoist Pantheon. [75] The ninth day is traditionally the birthday of the Jade Emperor. This day, called Ti Kong Dan (Chinese: 天公誕 Pe̍h-ōe-jī: Thiⁿ-kong Tan ), Ti Kong Si (Chinese: 天公生 Pe̍h-ōe-jī: Thiⁿ-kong Siⁿ/Thiⁿ-kong Seⁿ ) or Pai Ti Kong ( 拜天公 Pài Thiⁿ-kong ), is especially important to Hokkiens, even more important than the first day of the Chinese New Year. [76]

Come midnight of the eighth day of the new year, Hokkiens will offer thanks to the Emperor of Heaven. A prominent requisite offering is sugarcane. [76] Legend holds that the Hokkien were spared from a massacre by Japanese pirates by hiding in a sugarcane plantation during the eighth and ninth days of the Chinese New Year, coinciding with the Jade Emperor's birthday. [76] Since "sugarcane" ( 甘蔗 kam-chià ) is a near homonym to "thank you" ( 感謝 kám-siā ) in the Hokkien dialect, Hokkiens offer sugarcane on the eve of his birthday, symbolic of their gratitude. [76]

In the morning of this birthday (traditionally anytime from midnight to 7 am), Taiwanese households set up an altar table with 3 layers: one top (containing offertories of six vegetables (Chinese: 六齋 pinyin: liù zhāi ), noodles, fruits, cakes, tangyuan, vegetable bowls, and unripe betel, all decorated with paper lanterns) and two lower levels (containing the five sacrifices and wines) to honor the deities below the Jade Emperor. [75] The household then kneels three times and kowtows nine times to pay obeisance and wish him a long life. [75]

Incense, tea, fruit, vegetarian food or roast pig, and gold paper is served as a customary protocol for paying respect to an honored person.

Tenth day Edit

The Jade Emperor's birthday party is celebrated on this day.

Fifteenth day Edit

The fifteenth day of the new year is celebrated as "Yuanxiao Festival" ( 元宵节 元宵節 Yuán xiāo jié ), also known as "Shangyuan Festival" ( 上元节 上元節 Shàng yuán jié ) or the Lantern Festival (otherwise known as Chap Goh Mei ( 十五暝 Shíwǔmíng 'the fifteen night') in Hokkien). Rice dumplings tangyuan ( 汤圆 湯圓 tang yuán ), a sweet glutinous rice ball brewed in a soup, are eaten this day. Candles are lit outside houses as a way to guide wayward spirits home. This day is celebrated as the Lantern Festival, and families walk the street carrying lighted lantern.

In China and Malaysia, this day is celebrated by individuals seeking a romantic partner, akin to Valentine's Day. [77] Nowadays, single women write their contact number on mandarin oranges and throw them in a river or a lake after which single men collect the oranges and eat them. The taste is an indication of their possible love: sweet represents a good fate while sour represents a bad fate.

This day often marks the end of the Chinese New Year festivities.

A reunion dinner (nián yè fàn) is held on New Year's Eve during which family members gather for a celebration. The venue will usually be in or near the home of the most senior member of the family. The New Year's Eve dinner is very large and sumptuous and traditionally includes dishes of meat (namely, pork and chicken) and fish. Most reunion dinners also feature a communal hot pot as it is believed to signify the coming together of the family members for the meal. Most reunion dinners (particularly in the Southern regions) also prominently feature specialty meats (e.g. wax-cured meats like duck and Chinese sausage) and seafood (e.g. lobster and abalone) that are usually reserved for this and other special occasions during the remainder of the year. In most areas, fish ( 鱼 魚 ) is included, but not eaten completely (and the remainder is stored overnight), as the Chinese phrase "may there be surpluses every year" ( 年年有余 年年有餘 niánnián yǒu yú ) sounds the same as "let there be fish every year." Eight individual dishes are served to reflect the belief of good fortune associated with the number. If in the previous year a death was experienced in the family, seven dishes are served.

Other traditional foods consists of noodles, fruits, dumplings, spring rolls, and Tangyuan which are also known as sweet rice balls. Each dish served during Chinese New Year represents something special. The noodles used to make longevity noodles are usually very thin, long wheat noodles. These noodles are longer than normal noodles that are usually fried and served on a plate, or boiled and served in a bowl with its broth. Expectedly, the noodles symbolize the wish for a long life. The fruits that are typically selected would be oranges, tangerines, and pomelos as they are round and "golden" color symbolizing fullness and wealth. Their lucky sound when spoken also brings good luck and fortune. The Chinese pronunciation for orange is 橙 (chéng /chnng/), which sounds the same as the Chinese for 'success' (成). One of the ways to spell tangerine(桔 jú /jyoo/) contains the Chinese character for luck (吉 jí /jee/). Pomelos is believed to bring constant prosperity. Pomelo in Chinese (柚 yòu /yo/) sounds similar to 'to have' (有 yǒu), disregarding its tone, however it sounds exactly like 'again' (又 yòu). Dumplings and spring rolls symbolize wealth, whereas sweet rice balls symbolize family togetherness.

Red packets for the immediate family are sometimes distributed during the reunion dinner. These packets contain money in an amount that reflects good luck and honorability. Several foods are consumed to usher in wealth, happiness, and good fortune. Several of the Chinese food names are homophones for words that also mean good things.

Many places in China still follow the tradition of eating only vegetarian food on the first day of the New Year, as it is believed that doing so will bring joy and peace into their lives for the whole year.

Like many other New Year dishes, certain ingredients also take special precedence over others as these ingredients also have similar-sounding names with prosperity, good luck, or even counting money.


The Tradition

The history of The Chinese New Year dates back 4,000 years. Many Chinese will mark the Chinese New Year with the Laba Festival, which actually begins about two weeks prior and marks the beginning of the Spring Festival. It is during the Laba Festival that families honor their ancestors and pray for good fortune and harvest.

Each of the 16 days of the Spring Festival is marked with specific meals, traditions, and even superstitions. For example, after New Year’s Eve, and on the first day of the festival, firecrackers are used to welcome the new year and good luck. It’s also a traditional day of leftovers and Tu Su wine — made by infusing wine with rhubarb and herbs. It is believed that everyone in the home must drink some Tu Su to ensure a healthy year, and everyone in the house is forbidden to clean or sweep, lest they will sweep away their good fortune.

Throughout the celebration’s 16 days, some traditions run unabated. Everything is decorated with the color red, and it has nothing to do with the nation’s Communist government. According to a longstanding legend, firecrackers and the color red were weapons used to scare off Nian, an ancient monster. Now the color is used in nearly all Chinese New Year decorations.

The longest holiday on the Chinese calendar ends with the first full moon of the (lunar) year and is a night of partying called the Lantern Festival. The tradition dates back 2,000 years to a time when women were not permitted outside the house. But on this night, they could stroll freely, lighting lanterns, playing games, and interacting with their neighbors. In more modern times, the night is celebrated with moon gazing, riddles, lion dances, and of course the lighting of the majestic lanterns.


Chinese New Year 2021: Date, history, significance and all you need to know about Year of the Ox

Chinese New Year is finally here - a day the Chinese celebrate with fervor. While the rest of the world celebrates New Year in December, the Chinese celebrate it weeks later.

For those unversed, the Chinese New Year is celebrated few days later as the Chinese did not follow the Gregorian calendar back then.

History and Significance

The Chinese New Year was renamed as Spring Festival after China adopted the use of the Gregorian calendar in 1911.

The Chinese lunar calendar is associated with 12 animal signs in the Chinese zodiac and every 12 years is considered to be a cycle. The Chinese New Year festival period lasts for sixteen days and this year, the celebrations will begin with New Year's Eve on February 11 and conclude on February 26.

This year, the Chinese will welcome the Year of the Ox and bid adieu to the Year of Rat. Other animals associated with the Chinese zodiac are dragon, snake, rabbit, sheep, horse, rooster, monkey, tiger, dog and pig.

Also Read

Chinese New Year taboos: 7 Things To Avoid During The Spring Festival For Good Fortune

The year of the OX

The first day of the Year of the Metal Ox or the Xin Chou year will begin on February 12.

Chinese Ambassador to India Sun Weidong said "Dear friends, Please enjoy the Spring Festival Concert. The upcoming Chinese New Year is the Year of the Ox. It symbolizes auspiciousness to people of both #China & #India. I wish you all health, peace & happiness in the Year of the Ox!"

Dear friends, Please enjoy the Spring Festival Concert. The upcoming Chinese New Year is the Year of the Ox. It symbolizes auspiciousness to people of both #China & #India. I wish you all health, peace & happiness in the Year of the Ox! https://t.co/ltUaX25LDV

&mdash Sun Weidong (@China_Amb_India) February 10, 2021

"The upcoming #ChineseNewYear of the #Ox is auspicious for both Chinese & Indian peoples. On the eve of Chinese #SpringFestival my wife Dr. Bao Jiqing & I wish all Indian friends health, happiness & greater progress in this year of the Ox," he added. Tang Guocai, Consul General of the People's Republic of China in Mumbai

The upcoming #ChineseNewYear of the #Ox is auspicious for both Chinese & Indian peoples. On the eve of Chinese #SpringFestival, my wife Dr. Bao Jiqing & I wish all Indian friends health, happiness & greater progress in this year of the Ox. pic.twitter.com/bQumyhNhzU

&mdash Sun Weidong (@China_Amb_India) February 11, 2021

Also Read

No time for love? Chinese companies offer ‘dating leaves’ to single women employees during Lunar New Year break

Meanwhile, Consulate General of People’s Republic of China in Mumbai is all set to celebrate the spring festival, albeit online this year due to the pandemic. Various programmes have been organised for the day.

Tang Guocai, Consul General of the People's Republic of China in Mumbai, said "Let the year of the bull pull the world ahead."

The CG said that this year they will not hold physical and live celebrations due to the pandemic. Adding that it would be a thing of the past, he said "we look forward to the final victory on the virus very soon."

"We wish all our fellow Indians a very happy lunar year," he said.

This day is a national holiday in China and all schools, universities, government offices, etc. remain closed during the period between the New Year's Eve and the 7th day of the Chinese calendar's first lunar month.

On this day, the Chinese decorate their houses and surroundings with red lanterns and posters with poetic verses. People all around the country are busy with the preparations for the festival.

The Spring Festival, one of the most important Chinese festivals, is around the corner. The country is filled with red things. People all around the country are busy with the preparations for the festival. https://t.co/dB6e98SMEx pic.twitter.com/7bIiqu78dc

&mdash China Xinhua News (@XHNews) February 11, 2021

(To receive our E-paper on whatsapp daily, please click here. We permit sharing of the paper's PDF on WhatsApp and other social media platforms.)


More Articles on Chinese New Year

Request a custom itinerary today and get one step closer to your personalized trip


Schau das Video: John Dillermand: Intro (Januar 2022).