Geschichte-Podcasts

Bobby Templeton

Bobby Templeton

Robert (Bobby) Templeton wurde am 22. Juni 1879 in Coylton, Schottland, geboren. Er spielte Fußball für Kilmarnock und Hibernian in der schottischen Liga, bevor Aston Villa im Mai 1899 eine Gebühr von £250 für den Beitritt zahlte.

Tony Matthews argumentiert in seinem Buch, Who is Who von Aston Villa, dass Templeton "ein enorm begabter Spieler war, der groß und dünn, egoistisch, aber brillant war." Templeton galt als unberechenbarer Spieler und spielte in dieser Saison nur in 11 Spielen. Mit einer Stürmerlinie, die Billy Garraty, John Devey, George Wheldon, Stephen Smith, George Johnson und Charlie Athersmith umfasste, war die Konkurrenz im Club jedoch hart.

Aston Villa gewann in dieser Saison die Ligameisterschaft und war damit der beste Verein Englands in den 1890er Jahren. Dies war der fünfte Meistertitel in sieben Jahren.

1900 wurde Templeton wegen Ungehorsams suspendiert. Er kehrte jedoch zur Mannschaft zurück und war in den nächsten beiden Spielzeiten Stammspieler in der ersten Mannschaft.

Am 5. April 1902 gewann Templeton sein erstes Länderspiel für Schottland gegen England im Ibrox Park. Während dieses Spiels stürzte der neu gebaute West Tribune Stand ein. Unterstützer stürzten bis zu 12 m zu Boden. 25 Menschen starben, 517 wurden verletzt. Später wurde behauptet, dass Templeton mitverantwortlich für diese Katastrophe war, da er damals den Ball auf dem Flügel hatte und die riesige Menge schwankte, um seine Dribblings zu sehen.

Im Januar 1903 wechselte Templeton für 400 Pfund zu Newcastle United. Er war jedoch nicht in der Lage, dem Verein Erfolg zu bringen, und im Dezember 1904 wechselte er für eine Gebühr von 250 £ zu Woolwich Arsenal. Arsenal war gerade in die First Division aufgestiegen. Der Verein schnitt auf dem höchsten Niveau recht gut ab und belegte den 10. (1904-05) und 12. (1905-06) Platz. Der Verein hatte in dieser Saison auch einen guten FA-Cup-Lauf und schlug Watford (3: 0), Sunderland (5: 0), Manchester United (3: 2), bevor er im Halbfinale mit Jimmy Howie und gegen Newcastle United mit 0: 2 verlor Colin Veitch erreicht die Tore.

William Pickford, der Journalist, schrieb in seinem Buch: Association Football und die Männer, die es geschafft haben (1905): "Templeton ist von einem großen Teil der Exzentrizität des Genies befallen. Er ist ein Mann der Launen. Wenn "der Afflatus" auf ihm ist, ist er ein geflügeltes Pferd, dem ein Sporn nutzlos ist und dem ein Bordstein nicht nützt Dann brennt die zuschauende Menge vor Überraschung und Bewunderung – Überraschung über die wundersame Vielseitigkeit des Mannes, Bewunderung für die Anmut und Schönheit seiner Bewegungen.“

Während dieser Zeit hatte Arsenal eine sehr beeindruckende Stürmerlinie, zu der Templeton, Bert Freeman, Charlie Satterthwaite, Tim Coleman und Billy Garbutt gehörten. Auch die Abwehr war sehr gut mit Spielern wie Jimmy Ashcroft, Andy Ducat, Roderick McEachrane, Jimmy Sharp und Percy Sands im Team. Allerdings geriet Arsenal zu dieser Zeit in ernsthafte finanzielle Probleme und wurde im Mai 1906 für 250 £ an Glasgow Celtic verkauft. Er spielte auch für Kilmarnock, bevor er 1913 nach England zurückkehrte, um bei Fulham zu unterschreiben.

Am 3. März 1913 gewann Templeton sein letztes Länderspiel für Schottland gegen Wales. Das Spiel endete mit einem 0:0-Unentschieden. Templeton erzielte in 11 Spielen ein Tor für sein Land.

Robert Templeton starb im November 1919 an einem Herzinfarkt.

Diese wundervolle Vereinigung nach vorne hat unzählige Tausende gleichzeitig erfreut und verzweifeln lassen. Templeton von seiner besten Seite zu sehen ist ein Anblick für die Götter; ihn in seiner schlimmsten Form zu beobachten, bedeutet, auf einen Blick die Zerbrechlichkeit der menschlichen Dinge zu erkennen. Templeton hat zwei Stile; aber glücklicherweise steht einer von ihnen - der Beste - im Allgemeinen an erster Stelle. Er ist wie der Junge, von dem die Krankenschwester sagte: "Wenn er gut ist, ist er sehr, sehr gut, und wenn er schlecht ist, ist er schrecklich." Templeton ist von der Exzentrizität des Genies befallen. Zu diesem Zeitpunkt flammt die zuschauende Menge vor Überraschung und Bewunderung auf – Überraschung über die wundersame Vielseitigkeit des Mannes, Bewunderung für die Anmut und Schönheit seiner Bewegungen. Seine Methoden haben nichts von der Dampfwalze. Er ist eher "ein Rehkitz, der mit den Schatten spielt". Luftig tanzt er zwischen seinen Gegnern hin und her, bahnt sich seinen Weg in hinterhältigen Schritten, die niemand vorausahnen und niemand aufhalten kann. Groß, dünn, anmutig gebaut, hat er die Leichtigkeit eines versierten Tanzmeisters und die Schlankheit eines Sherlock Holmes.

Da ist die Qualität in seinem Rauschen entlang der Tragfläche, die man nur mit einem Blitz verbinden kann. Er ist unwiderstehlich, nicht weil er sich durch die Opposition bohrt, sondern weil er ihr ausweicht. Er wird niemals versuchen, einen Mann zu durchdringen, wenn es einen Weg um ihn herum gibt. Er überwindet Hindernisse weniger, als dass er sie ignoriert. Wenn ihm ein Stolperstein in den Weg kommt, wird er versuchen, Stolpersteine ​​töricht aussehen zu lassen. Als eine Art menschlicher Aal windet und windet er sich durch alle Widerstände, ohne sie auch nur zu berühren. Mit leichtem, tänzelndem Schritt tanzt er hin und her, während der verstörte Feind in stummer Wut und Bewunderung starrt. Kein Stürmer hatte jemals eine solche Macht, einen Gegner dumm aussehen zu lassen. Ein großer Rücken kann auf ihn stürzen, entschlossen, "Mann oder Ball" zu nehmen, aber Templeton mit den dunklen Locken entkommt durch eine schnelle Bewegung seines Körpers seinem Verfolger, der vielleicht seine Länge am Boden misst, während Robert Karriere macht das Feld auf der Suche nach dem Ziel.

Leider hat Templeton auch die Mängel seiner Qualitäten. Fehlt der Afflatus, ist die Stimmung verkehrt, ist die Aufgabe unpassend, trifft er auf eine unerwartete Kontrolle, all seinen Witz, all seine Klugheit, all seine Blitze scheinen ihn zu verlassen, und die Lüge wird zu einem unglücklichen, hilflosen Zuschauer eines Spiels, das er unter glücklicheren Umständen wahrscheinlich dominieren würde. Eine Eigenschaft hat er jedoch, die ihn als Spieler der Spitzenklasse auszeichnet. In großen Spielen, in Zeiten echter Verantwortung, zeigt er meist seine Bestform. Er hat einige wunderbare Spiele für Schottland gegen England bestritten. Ein Partner, der ihn versteht oder zumindest mit seinen Methoden einigermaßen sympathisiert, ist für seinen Erfolg fast notwendig. Manchmal hat er einige seiner großartigen Spiele ohne Bezug auf einen Partner oder sogar auf irgendjemanden auf dem Feld gespielt, aber in der Regel stört ein schlechter Partner sein mentales Gleichgewicht, und er ist für den Tag fertig.

Häufig wird bemängelt, dass Lügen zu individuell sei – zu egoistisch, sagen manche, für die Bedürfnisse des modernen Fußballs. An der Kritik ist etwas Wahres, aber man könnte mit Recht entgegnen, dass Templeton mit all seinen Fehlern häufig mehr nützt als peinliche Mittelmäßigkeit. Auf der anderen Seite, Templeton in einer seiner inspirierten Stimmungen zu finden, wenn er von seiner Siegerkarriere erzählt, bedeutet, einen der faszinierendsten Stürmer zu finden, die jemals auf einem Fußballfeld gesehen wurden.

Er ist ein Mann, der "gepflegt" werden muss, der von seidenen Fäden geführt werden muss, der sein Spiel auf seine Weise entwickeln darf. Er unterscheidet sich in Art und Weise von keinem anderen Fußballer der Gegenwart, obwohl sein Partner in den Reihen von Woolwich Arsenal - Tom Fitchie - ein Mann nach seinem Herzen ist. Beide Männer sorgen eher für Subtilität als für Gewalt. Beide sind clevere Dribbler, obwohl Fitchie stärker auf den Beinen ist. Die beiden passen jedoch hervorragend zusammen, und Templeton hat einige seiner besten Spiele für den Arsenal-Klub bestritten.

Die Stärke von Templeton ist die Menge an Boden, die er machen kann, und seine Fähigkeit, den Ball genau zu zentrieren. Er spielt wie er normalerweise auf der linken Außenseite spielt, er schießt selbst nicht viele Tore, aber er ist die fruchtbare Quelle für andere Tore.

Innerhalb von sechs Minuten nach dem Start stürzte ein Teil einer neuen Tribüne im überfüllten Ibrox-Stadion ein und regnete Zuschauer auf die Leichen der im Bruchteil einer Sekunde zuvor Gestürzten. Nachdem die Spieler das Spielfeld verlassen hatten - mit einer panischen Menge im gesamten Bereich, hatten sie keine andere Wahl - wurde beschlossen, das Spiel wieder aufzunehmen, um möglicherweise schlimmere Katastrophenszenen zu verhindern.

Aber von diesem Moment an fehlte es dem Spiel an Herz und Feuer, denn obwohl sie den Umfang der Verletztenliste nicht kannten, wussten die Teams, dass viele getötet wurden und sie spielten nur, um Zeit zu gewinnen, während Rettungsdienste organisiert wurden.

Selbst wenn sie in der Stimmung gewesen wären, ein echtes Spiel daraus zu machen, ist es fraglich, ob sie das geschafft hätten, denn die Menge drang immer noch an die Linien und oft über sie hinaus. Spieler, die Einwürfe ausführten, mussten um Raum bitten, ihre Arme zu bewegen ... Flügelstürmer, die Ecken nahmen, mussten die Polizei um Hilfe bitten, um einen Korridor für ihren Ballanlauf zu schaffen.

Templeton, der oft über Schottlands Flügel raste und sowohl Zuschauern als auch englischen Zweikämpfen ausweichen musste, beharrte darauf, ein Zentrum zu überwinden, von dem aus Brown traf. Kurz vor der Pause glich Settle für England aus, als er einen sauberen Pass durch die Mitte nutzte.

Nach weiteren Diskussionen zur Halbzeit wurde das Spiel wieder aufgenommen, aber die Spieler nahmen jetzt mit noch weniger Herz teil. Ein Teil des Spiels in der letzten halben Stunde wirkte eher wie Ausstellungsfußball im Gegensatz zum traditionellen Feuer der Spiele der Serie.

Robert Bryston Templeton war eine der großen Persönlichkeiten des britischen Fußballs. Ein Schausteller, bekannt als "Edwardian Dandy" oder "Prinz der Dribbler". Es wurde oft behauptet, dass er die indirekte Ursache der Ibrox-Katastrophe im Jahr 1902 war, nachdem die Menge schwankte und versuchte, eines seiner erstaunlichen Dribblings zu sehen.


Am 7. Oktober 1915 wurde Charles Templeton in Toronto, Kanada, geboren. Er besuchte das Parkdale Collegiate Institute der High School. [2]

Im Jahr 1932 [2] wurde er im Alter von 17 Jahren angeheuert, um "Chuck Templeton's Sportraits", einen täglichen Sport-Cartoon, zu zeichnen Der Toronto Globe (jetzt Der Globus und die Post), [4] Abitur. Seine Arbeit wurde syndiziert und brachte ihm einen komfortablen Lebensunterhalt ein. Er konvertierte zum Christentum, während er als Karikaturist arbeitete, und kündigte 1936 seinen Job, um Prediger zu werden. [2]

Nachdem er seinen ersten Job aufgegeben hatte, wurde Templeton ein Massenevangelist. Von 1936 bis 1938 tourte er durch die USA und predigte in 44 Staaten. [2] Er war ein Top-Evangelist, international bekannt. [2] [5] [3] 1941 gründete Templeton die Nazarene Avenue Road Church als Prediger und mietete ein Gebäude, das früher eine presbyterianische Kirche beherbergte. [2] [6] 1955 wurde er Evangelisationsminister der Presbyterian Church in den Vereinigten Staaten. [2]

Templeton, der mehr über das Christentum erfahren wollte, besuchte in den 1940er Jahren das Princeton Theological Seminary [7] [5] und erhielt später die Ehrendoktorwürde des Lafayette College. [2]

Er moderierte die religiöse Fernsehsendung Nachschlagen und leben. [2] [3]

Charles Templeton kämpfte mit Zweifeln an seiner Religion. Er wurde schließlich ein Agnostiker, [2] was zu einer breiten Gegenreaktion der christlichen Gemeinschaften führte. [3]

Templeton war ein enger Freund von Billy Graham, einem anderen Evangelisten, mit dem er zusammen mit Torrey Johnson Youth for Christ International gründete. [2] [3] Nachdem Templeton zum Agnostizismus übergetreten war, blieben sie Freunde, wurden aber distanzierter. [2]

Journalist Bearbeiten

1959 gab er die Evangelisation auf und begann eine Medienkarriere. Er wurde von der Toronto Star im selben Jahr als geschäftsführender Chefredakteur und verließ die Position 1964, um in die Politik einzusteigen. Außerdem gründete er die Werbefirma Technamation Canada und arbeitete dort, bis CTV ihn 1967 als Director of Public Affairs anstellte. 1969 bekam er eine weitere Anstellung als Redakteur bei Macleans Zeitschrift für sieben Monate. [2] [7] [5] [3]

Radio bearbeiten

Templeton wurde Interviewer für die Radiosendung Nahaufnahme. [2] Später arbeitete er mit Pierre Berton in der Radiosendung zusammen Dialog von 1966 bis 1984. [8] [2] [7] [3]

Autor Bearbeiten

Templeton schrieb Theaterstücke, die im Fernsehen aufgeführt wurden. Templetons erster Roman, Die Entführung des Präsidenten (1975), war ein Bestseller und wurde verfilmt. [5] Er schrieb mehrere andere Romane. [2] [7] In Abschied von Gott (1995 oder 1996) beschrieb er seine Bekehrung zum Agnostizismus und seine Gründe dafür. [2] [5] Er gewann den B'nai B'rith Buchpreis. [7]

Er wurde Zweiter bei einer Wahl für die Führung der Ontario Liberal Party, [2] [5] [3], obwohl er 1964 und 1965 deren Vizepräsident war. [7]

Templeton entwarf seine eigenen erfolglosen Entwürfe einer kindersicheren Medikamentenkappe, eines Zigarettenfilters und einer Pipeline. [2] Sein Entwurf für einen Teddybären, der viele Stunden lang warm bleiben konnte, wurde weithin hergestellt. [3]

Während er Evangelist war, heiratete Templeton 1939 die Evangelistin und Sängerin Constance Oroczy. 1957 ließen sie sich scheiden. 1959 heiratete er die Sängerin Sylvia Murphy, die er bei der Produktion eines Fernsehdramas kennenlernte, von dem sie sich ebenfalls scheiden ließen. [3] 1980 heiratete er die Autorin Madeleine Helen Stevens Leger und blieb bis zu seinem Tod verheiratet. [2] Er hatte vier Kinder: Michael, Deborah, Bradley und Tyrone. [2]

Am 7. Juni 2001 starb Charles Templeton an der Alzheimer-Krankheit. [7] [5] [3]


Bobby Templeton - Geschichte

Die Geschichte des Rangers Football Club geht auf das Jahr 1872 zurück, das Jahr vor der Gründung des Schottischen Fußballverbandes. Der Verein wurde von einer Gruppe junger protestantischer Männer, meist aus dem Gareloch, gegründet. Ihre Namen waren Moses McNeil, Tom Vallance und Peter Campbell. Nachdem sie ihren Tag mit Rudern auf dem Clyde verbracht hatten, kamen die Jungs bei Fleshers' Haugh auf Glasgow Green an Land. Sie sahen einer Gruppe von Männern beim Fußballspielen zu und beschlossen, entsprechend beeindruckt von dem Spiel, eine eigene Mannschaft zu bilden. McNeil schaffte es, drei seiner sechs Brüder (Peter, William und Harry) davon zu überzeugen, dass sie diesen neuen Zeitvertreib aufnehmen sollten, und die McNeils bildeten das Rückgrat der frühen Rangers-Mannschaften.

Der Verein spielte sein erstes Spiel im Mai 1872 unter dem Namen Argyle, ihre Gegner waren eine Mannschaft namens Clyde (nicht die gleiche Mannschaft wie die heutige Football League). Moses McNeil schlug vor, den Namen in Rangers zu ändern, nachdem er den Teamnamen in einem Buch über englisches Rugby gesehen hatte.

Die protestantische Fangemeinde des Clubs stammt aus der Zeit, als der Club gegründet wurde und alle Gründungsmitglieder Nichtkatholiken waren. Es ist eine populäre Theorie, dass die Unterstützung beider Hälften der Old Firm um die Zeit des Ersten Weltkriegs durch die Religion so polarisiert wurde, als Harland und Wolff eine Werft in Glasgow eröffneten. Die meisten ihrer Arbeiter waren Orange, Iren, die sich wegen der irisch-katholischen Wurzeln des Kelten den Rangers anschlossen.

Während der schottische Fußball seinen Amateurstatus beibehielt, hatte sich das Spiel südlich der Grenze zu einem Profisport entwickelt. Dies führte dazu, dass die Rangers eine Reihe ihrer Top-Spieler an die großen Mannschaften im Süden wie Preston North End verloren. 1885 entschieden die Rangers, dass sie genug hatten, verließen die SFA und schlossen sich dem englischen Fußballverband an. Während ihrer Zeit in England schafften es die Rangers bis ins Halbfinale des FA Cups von 1887, das gegen den späteren Sieger Aston Villa mit 3:1 geschlagen wurde. Rangers kehrten 1888 nach Schottland zurück und zogen in ein neues Zuhause in Ibrox, in der Nähe des heutigen Standorts.

Die Scottish League wurde 1890 gegründet und nach einer langen Saison waren Rangers und Dumbarton punktgleich. Ohne die Tordifferenzregel zu der Zeit, als die Liga in einem einzigen Play-off-Spiel entschieden wurde, wurde die Ligameisterschaft von den Vereinen geteilt, als dieses Spiel unentschieden endete.

Seitdem hat der Verein 49 Meisterschaften, 29 schottische Pokale und 21 Ligapokale gewonnen. 1972 gewann der Verein den Europapokal der Pokalsieger. Rangers buchten sich im Jahr 2000 einen Platz in den Rekordbüchern, als sie den Scottish Cup gewannen. Sie waren der erste Verein der Welt, der 100 Trophäen gewann.

Die erste Ibrox-Katastrophe ereignete sich am 5. April 1902. Es geschah während eines Länderspiels zwischen Schottland und England. Als Bobby Templeton, Schottlands geschickter Linksaußen, in die Ecke lief. Die Menge drängte nach vorne, um den Spieler besser sehen zu können, und die Bewegung ließ die Holzterrassen nachgeben. In der Mitte der Tribüne öffnete sich ein riesiges Loch und Hunderte von Fans stürzten zu Boden. 25 Menschen starben, über 500 wurden verletzt. Von diesem Tag an waren Holzständer auf allen schottischen Plätzen verboten.


Geschichte der Sammlung

CBS News beauftragte den Skizzenzeichner und Maler Robert Templeton aus Connecticut, mehrere große Zeichnungen des Prozesses anzufertigen, die in den Fernsehnachrichten ausgestrahlt wurden. Templeton fertigte kleine Pastellskizzen aus dem Leben im Gerichtssaal an und fertigte auf seinem Weg nach New York City in einem Hubschrauber größere Zeichnungen aus diesen Skizzen an. Da der Gerichtssaal für Künstler und Fotografen geschlossen war, wurden Templetons Skizzen heimlich angefertigt, ohne die Erlaubnis des Gerichts sind seine Zeichnungen vielleicht die einzige visuelle Aufzeichnung des Gerichtssaals während dieses kritischen Falles. Die Sammlung umfasst kleine vorläufige Notizbuchskizzen, die im Gerichtssaal angefertigt wurden, sowie größere, fertige Zeichnungen, die später in CBS-Nachrichtensendungen gezeigt werden. Die Angeklagten Bobby Seale und Ericka Huggins, Staatsanwalt Arnold Markle und Richter Harold Mulvey sind unter den vertretenen Untertanen.


Kilmarnock in der Geschichte: Unsere Rivalen sind geboren

Das abgehaltene Play-off-Finale der Ayrshire League 1908/09 zwischen Kilmarnock und Ayr F.C. wurde am Montag, den 23. August 1909, im Rugby Park ausgetragen und endete mit einem 2:2-Unentschieden. Bei der Wiederholung im Somerset Park, etwa 23 Tage später, gewann Kilmarnock mit 4: 2 und wurde 1908/09 Ayrshire League Champions.

Die Einführung des Torhüters, der ein anderes Trikot trug als der Rest seiner Teamkollegen, wurde in dieser Saison 1909/10 in Schottland eingeführt, während unter den neuen Spielern im Rugby Park ein großer, eleganter 18-jähriger Galston, geboren im Stürmer, war mit dem Namen Andy Cunningham, der von Newmilns unter Vertrag genommen worden war.

Er hat sich schnell mit Bobby Templeton verständigt, und trotz eines gleichgültigen Starts in die Kampagne erzielte er mit seinen Fähigkeiten vor dem Tor 18 Tore – was damals der Rekordwert eines Kilmarnock-Spielers in einer Division 1-Kampagne war.

Bobby Templeton spielte für die Scottish League in Firhill.

Ein Trio von Kilmarnock-Spielern wurde während der Kampagne sowohl in der Scottish League als auch auf internationaler Ebene geehrt. Am 25. Oktober 1909 war Bobby Templeton in der Scottish League-Mannschaft, die die Irish League im Firhill Park mit 2:0 besiegte. Ende Februar 1910 waren Templeton und Kilmarnock-Teamkollege George Halley in der Scottish League-Mannschaft, die die Football League im Ewood Park, Blackburn, mit 3: 2 besiegten, wobei Templeton ein Tor erzielte.

Eine Woche später, am 5. März, war der Rugby Park Austragungsort des Heimspiels der Internationalen Meisterschaft gegen Wales, das Schottland vor 18.411 Zuschauern mit 1:0 gewann.

Kilmarnocks Außenverteidiger James Mitchell war im schottischen Team und erhielt großartige Kritiken für seine herausragende Leistung gegen den walisischen Flügelspieler Billy Meredith. Vierzehn Tage später waren sowohl Mitchell als auch Templeton im schottischen Team, das im Windsor Park mit 0:1 gegen Irland verlor.

Im Wettbewerb der Ayrshire League haben Kilmarnock und Ayr F.C. landete erneut auf den ersten beiden Plätzen und würde das Finale zu Beginn der folgenden Saison bestreiten. Die Saison 1909/10 der Scottish League Division 1 endete mit Kilmarnock auf dem 11. Platz mit 32 Punkten aus 34 Spielen.

Ayr United FC wurde im Sommer 1910 gegründet.

Im Sommer 1910 schlossen die Klubs der Scottish League Division 2 Ayr F.C. (gegründet 1879) und Ayr Parkhouse (gegründet 1886), die gerade den 7. bzw. den letzten Platz belegt hatten, einigten sich nach langwierigen Diskussionen auf eine Fusion und wurden als Ayr United F.C. bekannt. Die Fusion sollte ein Team aus der Stadt Ayr schaffen, das gut genug wäre, um regelmäßig Division 1-Fußball zu spielen und Kilmarnock als führendes Team aus Ayrshire im schottischen Spiel herauszufordern.

Am 14. September 1910 im Somerset Park verhalf ein Hattrick von David Howie Kilmarnock zu einem 4:4-Unentschieden gegen Ayr F.C. (die eigentlich der neu gegründete Ayr United F.C waren), im über 1909/10 ausgetragenen Ayrshire League Finale. Aufgrund von Überlastung der Spiele fand die Wiederholung im Rugby Park erst am zweiten Weihnachtstag statt, Kilmarnock gewann mit 4:1 und wurde 1909/10 Ayrshire League Champions.

In den letzten beiden Oktoberwochen 1910 errangen einige Kilmarnock-Spieler repräsentative Ehren. Erstens war Bobby Templeton in der Scottish League-Mannschaft, die in New Cross, Millwall, mit 0:1 gegen die Southern League verlor, und eine Woche später an Halloween war James Mitchell in der Scottish League-Mannschaft, die die Irish League mit 3:1 besiegte im Grosvenor Park, Belfast.

Der beliebte Außenverteidiger James Mitchell, der in Gatehead geboren wurde, wurde am 3. Januar 1911 zu Recht für seine hervorragenden Dienste für den Verein belohnt, als rund 8.000 Zuschauer zu seinem Benefiz-Spiel gegen Third Lanark kamen, nur 1.000 weniger als die Zuschauer in der Heimliga Spieltag mit St. Mirren am Vortag.

Kilmarnock beendete die Saison der Division 1 auf einem ansehnlichen 10. Platz mit 34 Punkten aus 34 gespielten Spielen. Der Wettbewerb der Ayrshire League 1910-11 wurde im April zwischen Galston, Kilmarnock und der neu gegründeten Ayr United ausgetragen. Kilmarnock und Ayr United belegten die ersten Plätze, aber im Finale im Somerset Park Ende April gewann Ayr United mit 1:0.

Leider erwies sich die Scottish League-Saison 1911-12 als große Enttäuschung, da eine Wiederwahl in der Schlussphase vermieden wurde, da sie mit 26 Punkten aus 34 Spielen den 16. Platz belegten.

Während der Kampagne ereignete sich vor dem Spielbeginn in Aberdeen am 30. September ein ungewöhnliches Ereignis. Keeper David Smart fiel im Warm-up aus und musste für das gesamte Spiel durch den linken Innenverteidiger Mattha’ Shortt ersetzt werden, dessen Position in der Stürmerlinie von der reisenden Reserve James Clark eingenommen wurde.

Es endete alles gut, als Mattha’ im Tor einen Blinder spielte und Killie mit 2:1 gewann. Ein neuer Mittelstürmer spielte in den letzten vier Ligaspielen, und obwohl er in keinem der Spiele ein Tor erzielte, war er für die Zukunft vielversprechend. Sein Name war William Culley.

Das schottische Pokal-Viertelfinale wurde 1912 erreicht, aber obwohl Kilmarnock mit 19.564 einen neuen Besucherrekord im Rugby Park anzog, erlitt Kilmarnock eine peinliche 1:6-Niederlage gegen Clyde, obwohl sie den größten Teil der zweiten Halbzeit mit 10 Spielern nach dem vollen Spiel bestreiten mussten zurück David Kirkwood ging verletzt weg.

Im Februar wurde Andy Cunningham mit seiner guten Form von der Scottish League anerkannt, als er im Ayresome Park, Middlesbrough gegen die Football League spielte, während Bobby Templeton im folgenden Monat in der schottischen Mannschaft spielte, die Irland im Windsor Park mit 4:1 besiegte. Belfast.

Nur sieben Tage später stand der Flügelspieler auch im schottischen Team, das im Hampden Park gegen England 1:1 unentschieden spielte. Ein 11. Platz mit 31 Punkten aus 34 gespielten Spielen wurde in der Saison 1912-13 Division 1 erreicht, wobei Andy Cunningham zum vierten Mal in Folge Torschützenkönig wurde.

Bobby Templeton war in der schottischen Mannschaft, die in Wrexham 0:0 gegen Wales unentschieden spielte, und es stellte sich heraus, dass es sein letztes Länderspiel mit Kilmarnock war, da er am Ende der Saison für 50 Pfund an Fulham verkauft wurde.

Der Club nahm auch an einem Wettbewerb während der Kampagne 1912-13 teil, der als Glasgow and District Midweek League bekannt ist, und spielte insgesamt 5 Spiele, alle auswärts, gegen Third Lanark (3-5), Clyde (0-1). , Partick Thistle (3-1), St. Mirren (3-1) und Morton (1-1).

Die Scottish League erhöhte die Division 1 für die Saison 1913/14 von 18 auf 20 Klubs, und Kilmarnock beendete sie auf dem 12. Platz mit 31 Punkten aus 38 Spielen. Andy Cunningham vertrat die Scottish League im November 1913 beim 2:1-Sieg gegen die Irish League in Belfast, aber am Ende der Saison, nach vier aufeinander folgenden Kampagnen als Torschützenkönig, gab er den Titel an Andrew Neil (12 Tore) ab.

Ein weiteres bemerkenswertes Merkmal in einer ruhigen Saison war, dass der Club am 18. April sein Heimspiel gegen Morton im Cappielow Park austragen musste, da die Ayrshire Agricultural Society bereits den Rugby Park für ihre jährliche Show gebucht hatte. Killie verlor das „Heimspiel“ in Greenock mit 0:1. Der Kilmarnock Charity Cup wurde nach 12 Jahren wiederbelebt, und Kilmarnock gewann ihn, indem er Galston mit 7-3 bei Eckstößen besiegte, nachdem das Finale mit einem 1:1-Unentschieden endete.

Einige große Bauarbeiten begannen nicht lange nach diesem Spiel im Rugby Park, um die Haupttribüne mit dem Pavillon zu verlängern, um eine längere, beeindruckendere überdachte Sitz- und Stehanlage an der Westseite des Stadions zu schaffen.


Investmentfonds

Das Morningstar Rating™ für diese Anteilsklasse basiert auf der erweiterten Performanceberechnung von Morningstar. Dies bedeutet, dass für eine Anteilsklasse, die keine 1-, 3-, 5- oder 10-jährige Performancehistorie aufweist, das angezeigte Rating ein hypothetisches Morningstar-Rating ist, das zunächst auf der ältesten aktiven überlebenden Anteilsklasse des Fonds basiert und dann alle ruhenden oder liquidierten Anteilsklassen. Wenn mehr als eine Anteilklasse den frühesten Auflegungstag hat, wählt Morningstar die Anteilklasse aus, die den Anlegern frei zur Verfügung steht, nicht währungsgesichert ist und die niedrigste Gebühr hat.

Wichtige rechtliche Informationen

  • Anteile der Advisor-Klasse, der Klasse R, der Klasse R6 und der Klasse Z werden nur bestimmten berechtigten Anlegern angeboten, wie im Prospekt angegeben. Der Fonds bietet mehrere Anteilsklassen an, für die unterschiedliche Gebühren und Aufwendungen anfallen, die sich auf ihre Wertentwicklung auswirken.
  • Die Gesamtrendite beinhaltet Änderungen des Anteilspreises, setzt die Wiederanlage aller Ausschüttungen voraus und berücksichtigt den Abzug von Fondskosten und anfallenden Gebühren. Gesamtrendite mit Ausgabeaufschlag: Rücksendungen spiegeln den Abzug des angegebenen Ausgabeaufschlags wider. Gesamterträge, Ausschüttungsquote und Erträge spiegeln alle anwendbaren Kostensenkungen wider, ohne die die Ergebnisse für die betroffenen Fonds niedriger ausgefallen wären.
  • Wenn Sie weitere Informationen zu unseren Fonds wünschen, wenden Sie sich an Ihren Finanzexperten oder laden Sie einen Prospekt herunter. Anleger sollten die Anlageziele, Risiken, Ausgabeaufschläge und Kosten eines Fonds sorgfältig abwägen, bevor sie investieren. Der Prospekt enthält diese und weitere Informationen. Bitte lesen Sie den Prospekt sorgfältig durch, bevor Sie Geld anlegen oder Geld senden.
  • Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden, einschließlich möglicher Kapitalverluste. Der Fonds konzentriert sich auf Immobilienwertpapiere, die besondere Risiken beinhalten, wie beispielsweise Wertverluste von Immobilien und eine erhöhte Anfälligkeit für nachteilige wirtschaftliche oder regulatorische Entwicklungen, die den Sektor betreffen. Die Anlagen des Fonds in REITs bergen zusätzliche Risiken, da REITs in der Regel in eine begrenzte Anzahl von Projekten oder in ein bestimmtes Marktsegment investiert sind, sie anfälliger für nachteilige Entwicklungen sind, die ein einzelnes Projekt oder Marktsegment betreffen, als breit diversifizierte Anlagen. Diese und andere Risikoüberlegungen werden im Prospekt des Fonds erörtert.
  • Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden, einschließlich möglicher Kapitalverluste. Im Allgemeinen gehen diejenigen mit höherem Renditepotenzial mit einem höheren Risiko einher. Aktienkurse schwanken, manchmal schnell und dramatisch, aufgrund von Faktoren, die einzelne Unternehmen, bestimmte Branchen oder Sektoren oder allgemeine Marktbedingungen beeinflussen. Anleihekurse werden von Zinsänderungen beeinflusst. Die Anleihekurse und damit der Aktienkurs eines Anleihenfonds bewegen sich in der Regel gegenläufig zu den Zinssätzen. Da sich der Kurs der Anleihen eines Fonds an steigende Zinssätze anpasst, kann der Anteilspreis des Fonds sinken. Hochverzinsliche Anleihen mit niedrigerem Rating („Junk“) weisen im Allgemeinen größere Kursschwankungen und höhere Ausfallrisiken auf. Diese Wertpapiere bergen im Vergleich zu Wertpapieren mit Investment-Grade-Rating ein höheres Kreditrisiko. Mit ausländischen Investitionen sind besondere Risiken verbunden, darunter Währungsschwankungen, wirtschaftliche Instabilität und politische Entwicklungen. Anlagen in Schwellenmärkten beinhalten erhöhte Risiken im Zusammenhang mit denselben Faktoren, zusätzlich zu den Risiken, die mit der geringeren Größe dieser Märkte, der geringeren Liquidität und dem Fehlen etablierter rechtlicher, politischer, geschäftlicher und sozialer Rahmenbedingungen zur Stützung der Wertpapiermärkte verbunden sind. Kleinere, mittelständische und relativ neue oder unerfahrene Unternehmen können besonders sensibel auf sich ändernde wirtschaftliche Bedingungen reagieren, und ihre Wachstumsaussichten sind weniger sicher als die von größeren, etablierteren Unternehmen. Historisch gesehen haben diese Wertpapiere mehr Kursvolatilität erfahren als Aktien größerer Unternehmen, insbesondere kurzfristig. Derivate sind mit Kosten verbunden und können zu einer wirtschaftlichen Hebelwirkung in einem Portfolio führen, die zu erheblicher Volatilität führen und dazu führen kann, dass ein solcher Fonds an Verlusten eines Betrags teilnimmt, der seine ursprüngliche Anlage übersteigt wie versprochen durchzuführen. Diese und andere Risiken im Zusammenhang mit bestimmten Fonds, beispielsweise mit Anlagen in spezialisierten Industriesektoren oder der Verwendung komplexer Wertpapiere, werden im Verkaufsprospekt jedes Fonds erläutert. Durch Klicken auf den Fondsnamen, werden Sie zu einer detaillierteren Fondsinformationsseite weitergeleitet, die die wichtigsten Anlagen und Risiken enthält.
  • Sie könnten Geld verlieren, indem Sie in einen Geldfonds investieren. Obwohl ein Geldfonds versucht, den Wert Ihrer Anlage bei 1,00 USD pro Anteil zu erhalten, kann er dies nicht garantieren. Eine Anlage in einen Geldfonds ist weder durch die Federal Deposit Insurance Corporation noch durch eine andere Regierungsbehörde versichert oder garantiert. Der Sponsor eines Geldfonds ist nicht gesetzlich verpflichtet, den Fonds finanziell zu unterstützen, und Sie sollten nicht erwarten, dass der Sponsor den Fonds zu irgendeinem Zeitpunkt finanziell unterstützt.

Fußnoten

  1. Die Bruttokostenquote beinhaltet keine Gebührenermäßigung im Zusammenhang mit der Anlage des LifeSmart Retirement Income Fund in einen Franklin Templeton Geldfonds und/oder einen anderen zugrunde liegenden Fonds, der bis zum 30.04.2020 vertraglich garantiert ist. Die Anlageergebnisse des Fonds spiegeln die Gebührenreduktion wider, ohne diese Reduktion wären die Ergebnisse niedriger ausgefallen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Prospekt.
  2. Die laufenden (annualisierten) und effektiven (zusammengesetzten) 7-Tage-Renditen spiegeln den vom Fonds erzielten Ertrag pro Anteil wider. Bei Geldfonds spiegelt die aktuelle 7-Tage-Rendite die aktuellen Erträge des Fonds genauer wider als die Gesamtrendite.
  3. Die meisten Fonds von Franklin Templeton bieten mehrere Anteilsklassen an. Anteilsklassen unterliegen unterschiedlichen Gebühren und Aufwendungen, die sich auf ihre Wertentwicklung auswirken. Im Allgemeinen haben Anteile der Klasse A/A1 einen maximalen Ausgabeaufschlag Anteile der Klasse C/C1 haben einen bedingt aufgeschobenen Ausgabeaufschlag von 1 %. Anteile der Klasse Z, der Klasse Advisor und der Klasse R6 haben keine Ausgabeaufschläge und keine Gebühren nach Regel 12b-1. Anteile der Klasse R haben keine Verkaufsgebühren, aber eine Gebühr nach Regel 12b-1.
  4. Der Fonds hat eine Gebührenermäßigung der Klasse R6 der Transferstelle, die bis zu den unten angegebenen Daten vertraglich garantiert ist. Die Anlageergebnisse des Fonds spiegeln die Gebührenreduktion wider, ohne diese Reduktion wären die Ergebnisse niedriger ausgefallen. Franklin Adjustable U.S. Government Securities Fund (2/28/21) Franklin Alabama Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Arizona steuerfreier Einkommensfonds (6/30/21) Franklin Biotechnology Discovery Fund (8/31/21) Franklin California High Yield Municipal Fund (9/30/21) Franklin Colorado steuerfreier Einkommensfonds (6/30/21) Franklin Connecticut Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Conservative Allocation Fund (4/30/21) Franklin Convertible Securities Fund (2/28/21) Franklin Corefolio-Zuteilungsfonds (4/30/21) Franklin DynaTech Fund (1/31/21) Franklin Equity Income Fund (2/28/21) Franklin Floating Rate Daily Access Fund (2/28/21) Franklin Florida steuerfreier Einkommensfonds (6/30/21) Franklin Founding Funds Allocation Fund (4/30/21) Franklin Georgia Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Gold- und Edelmetallfonds (30/11/20) Franklin High Income Fund (9/30/21) Franklin High Yield Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Income Fund (31/01/21) Franklin Kentucky Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Louisiana Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Maryland Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Massachusetts Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Michigan Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin MicroCap Value Fund (2/28/21) Franklin Minnesota Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Missouri Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Mutual U.S. Value Fund (2/28/21) Franklin Natural Resources Fund (8/31/21) Franklin North Carolina Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Ohio Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Oregon Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Pennsylvania Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Virginia Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Moderate Allocation Fund (4/30/21) Franklin Mutual Beacon Fund (4/30/21) Franklin Mutual European Fund (4/30/21) Franklin Mutual Financial Services Fund (4/30/21) Franklin Mutual Quest Fund (4/30/21) Franklin Real Estate Securities Fund (8/31/21) Franklin Small Cap Value Fund (8/31/21) Franklin U.S. Government Money Fund (10/31/21) Franklin U.S. Government Securities Fund (8/31/21) Franklin Small Cap Growth Fund (8/31/21) Franklin Small-Mid Cap Growth Fund (8/31/21) Franklin Strategic Income Fund (8/31/21) Franklin Tennessee Municipal Bond Fund (9/30/21) Franklin Utilities Fund (1/31/21) Templeton Global Balanced Fund (4/30/21) Templeton Global Bond Fund (4/30/21) Templeton Global Smaller Companies Fund (12/31/20) Templeton Global Total Return Fund (4/30/21) Templeton World Fund (12/31/20) Franklin Growth Allocation Fund (4/30/21) Templeton Emerging Markets Small Cap Fund (4/30/21).
  5. The Gross Expense Ratio does not include an expense reduction contractually guaranteed through the dates noted below. Please see the prospectus for additional information. Total returns, yield and distribution rate reflect the expense reduction, without which the results would have been lower. Franklin Federal Intermediate Term Tax-Free Income Fund (6/30/21) Franklin Federal Limited-Term Tax-Free Income Fund (6/30/21) Templeton China World Fund (12/31/20) Templeton Foreign Fund (12/31/20).
  6. The Gross Expense Ratio does not include a waiver reduction related to the Fund's investment in a Franklin Templeton money fund and/or other Franklin Templeton fund, contractually guaranteed through the dates noted below. Please see the prospectus for additional information. Total returns, yield and distribution rate reflect the expense reduction, without which the results would have been lower. Franklin Equity Income Fund (2/28/21) Franklin Mutual U.S. Value Fund (2/28/21) Franklin Floating Rate Daily Access Fund (2/28/21) Franklin High Income Fund (9/30/2021) Franklin MicroCap Value Fund (2/28/21) Franklin Small Cap Growth Fund (8/31/21) Franklin Small Cap Value Fund (8/31/21) Franklin Strategic Income Fund (8/31/21) Templeton Global Balanced Fund (4/30/21) Templeton Global Bond Fund (4/30/21) Templeton Global Total Return Fund (4/30/21) Franklin DynaTech Fund (1/31/21).
  7. The Gross Expense Ratio does not include an expense reduction and a fee waiver related to the Fund's investment in a Franklin Templeton money fund and other Franklin Templeton fund, contractually guaranteed through the dates noted below. Please see the prospectus for additional information. Total returns, yield and distribution rate reflect the expense reduction, without which the results would have been lower. Franklin International Growth Fund (11/30/19) Franklin Low Duration Total Return Fund (2/29/20) Franklin Real Return Fund (2/29/20) Franklin Select U.S. Equity Fund (8/31/20) Franklin Strategic Mortgage Portfolio (1/31/20) Franklin Total Return Fund (2/29/20) Templeton Developing Markets Trust (4/30/20) Templeton Emerging Markets Bond Fund (4/30/20) Templeton Frontier Markets Fund (7/31/20) Templeton International Bond Fund (4/30/20) Templeton Foreign Fund (12/31/19) Templeton Emerging Markets Small Cap Fund (7/31/21)Franklin Managed Income Fund (2/28/21).
  8. The Gross Expense Ratio does not include an expense reduction and fee waiver related to the Franklin LifeSmart 2020 Retirement Target Fund's, Franklin LifeSmart 2025 Retirement Target Fund's, Franklin LifeSmart 2030 Retirement Target Fund's, Franklin LifeSmart 2035 Retirement Target Fund's, Franklin LifeSmart 2040 Retirement Target Fund's, Franklin LifeSmart 2045 Retirement Target Fund's, Franklin LifeSmart 2050 Retirement Target Fund's and Franklin LifeSmart 2055's Retirement Target Fund's investment in a Franklin Templeton money fund and/or other underlying fund, contractually guaranteed through 4/30/20. Fund investment results reflect the expense reduction and fee waiver without these reductions, the results would have been lower.
  9. The Gross Expense Ratio does not include an expense reduction and a fee waiver related to the Fund's investment in a Franklin Templeton money fund and other Franklin Templeton fund, contractually guaranteed through the dates noted below. Please see the prospectus for additional information. Total returns, yield and distribution rate reflect the expense reduction, without which the results would have been lower. Franklin Low Duration Total Return Fund (2/28/21) Franklin Strategic Mortgage Portfolio (1/31/21) Franklin Total Return Fund (2/28/21) Templeton International Bond Fund (4/30/21) Franklin Managed Income Fund (2/28/21).
  10. The Gross Expense Ratio does not include an expense reduction contractually guaranteed through the dates noted below. Fund investment results reflect the expense reduction ("Total Annual Operating Expenses with Waiver") without this reduction, the results would have been lower. Please see the prospectus for additional information. Franklin K2 Alternative Strategies Fund (9/30/21) Franklin K2 Long Short Credit Fund (9/30/21).
  11. Source: Morningstar ® . For each mutual fund and exchange traded fund with at least a 3-year history, Morningstar calculates a Morningstar Rating based on how a fund ranks on a Morningstar Risk-Adjusted Return measure against other funds in the same category. This measure takes into account variations in a fund's monthly performance, and does not take into account the effects of sales charges and loads, placing more emphasis on downward variations and rewarding consistent performance. The top 10% of funds in each category receive 5 stars, the next 22.5% receive 4 stars, the next 35% receive 3 stars, the next 22.5% receive 2 stars and the bottom 10% receive 1 star. The weights are: 100% 3-year rating for 36-59 months of total returns, 60% 5-year rating/40% 3-year rating for 60-119 months of total returns, and 50% 10-year rating/30% 5-year rating/20% 3-year rating for 120 or more months of total returns. While the 10-year overall star rating formula seems to give the most weight to the 10-year period, the most recent 3-year period actually has the greatest impact because it is included in all three rating periods. Morningstar Rating is for the named share class only other classes may have different performance characteristics. Past performance is not an indicator or a guarantee of future performance.
  12. The Gross Expense Ratio does not include an expense reduction, a transfer agency fee reduction and a fee waiver associated with any investments it makes in a Franklin Templeton money fund and/or other Franklin Templeton fund, contractually guaranteed through the dates noted below. Fund investment results reflect the expense and fee reductions without these reductions, the results would have been lower. Please see the prospectus for additional information. Templeton Foreign Fund (12/31/2020 Templeton Emerging Markets Bond Fund (4/30/21) Templeton Emerging Markets Small Cap Fund (7/31/21)
  13. The amount per share you would receive if you sold shares that day.

You need Adobe Acrobat Reader to view and print PDF documents. Download a free version from Adobe's website.


Related stories

After the 2009 credit crisis, he refocused many of Templeton’s debt schemes to look at corporate bonds. In 2011, Franklin launched the Templeton India Corporate Bond Opportunities Fund (TCBF), which changed the way the mutual funds industry viewed and invested in corporate bonds. Santosh also rightly realised that the best way to make these funds work is to ensure that investors stayed put in them for a long time. Franklin Templeton imposed exit loads to penalize early withdrawals – 3 to 1 percent for redemptions made between 12 and 30 months.

Having tasted success in this fund, Santosh decided to follow a similar credit risk strategy across many other debt fund categories. The strategy worked.

For instance, Franklin India Ultra short bond fund’s performance in each of the calendar years from 2015 to 2019 was in the top quintile. TCBF, which later became Franklin India Credit Risk and was shut down last week, also did well for a number of years and gave high returns.

“Templeton debt schemes also took an early liking to pass-through certificates, which were again innovative instruments designed to earn slightly higher returns than AAA-rated bonds,” says an advisor who did not wish to be named.

…gone out of control

It wasn’t as if Santosh didn’t understand interest rates and duration strategies. It was just that he had enormous confidence in credit risk bets. At some point, Franklin Templeton, under his guidance, decided to follow the same strategy across many other funds. Even shorter tenure schemes such as Franklin India Low Duration and Franklin India Ultra Short Bond started to look at corporate bonds. That wasn’t all. A cornerstone of Templeton’s strategy was to invest in bonds that came with low credit ratings. Franklin India Ultra Short Bond fund, a debt scheme meant for 3-6 months’ investment tenure, had nearly 28 percent of its assets in securities with credit rating of ‘A’ and below. Similar schemes from other fund houses had just about 3 percent on an average.

Another of its short-term fund, Franklin India Low Duration fund (a debt scheme meant for 6-12 months’ investment horizon) had invested around 44 percent in such risky assets. Similar schemes of other houses had just 10 percent in securities rated ‘A’ or below.

“If there is a specific credit risk fund, which is meant to take credit risks, then how can any fund manager take credit risks in several other schemes? This was not acceptable to many conscientious advisors, but the strategy went unabated till it came undone after the defaults in some underlying papers in 2019,” says Deepak Chhabria, CEO and Director, Axiom Financial Services.

Chasing yields

Competition is tough in debt funds. By and large, debt funds give returns of between six and nine percent with the exception of government securities funds that have been known to deliver more during falling interest rates. But Franklin Templeton’s strategy of investing in corporate bonds of lower-rated companies (Santosh and team always insisted on calling them well-managed and waiting for a re-rating) ensured that its debt funds stayed ahead of competition for many years.

Eventually, other debt funds also smelt blood and started following the credit strategy <See: Chasing yields, but going down the rating curve>. By the end of 2018, Franklin Templeton (and many other debt funds, to be honest) had invested in companies and corporate houses such as Dewan Housing Finance Corporation, Essel Group, Reliance Anil Dhirubhai Ambani group, Yes Bank and Vodafone-Idea.

In fact, some distributors Moneycontrol spoke to point out that Templeton ought to have cleaned up its portfolio in 2016, when the Franklin Templeton Asset Management bought its schemes’ entire holding in Jindal Steel and Power Ltd (JSPL) after a series of downgrades. But Franklin Templeton continued its credit strategy, regardless.

The advisor quoted anonymously above says that his firm stopped putting in incremental money in Templeton’s debt schemes after this episode.

“The credit strategy became a category by itself. This is a popular category known as junk bonds abroad. But here as well, despite the debacle at Franklin Templeton, credit risk category will continue. It’s just that investors should not make this a part of their core portfolio, which is what happened. Just like you allocate a small portion to small caps, in debt funds as well you need to asset allocation,” says Vinod Jain, Principal Adviser, Jain Investment Planner.

Ironically, Franklin Templeton had not invested in the IL&FS group. But the credit crisis that unravelled after the IL&FS debacle reduced the liquidity in the market, which forced many other companies – and many of these were present in Franklin Templeton’s portfolios – to default on their interest and principal payments.

Bad judgement or liquidity crisis?

One by one, the cookie crumbled at Templeton. The downgrades of some of its investments led to the segregation of portfolios. For instance, Franklin India Low Duration Fund has two side-pockets. Franklin India Short-Term Plan and Franklin India Credit Risk Fund have three side-pockets each, as per the March-end factsheet.

The onset of the COVID-19 crisis made matters worse. As redemptions grew from many debt funds, Franklin’s inability to sell its bad securities in illiquid markets caused by a massive sell-off in bonds in the month of March meant that the fund house could not gather generate funds to pay off its investors. A closure of schemes was its only choice.

But can the fund get away by blaming the COVID-19 crisis? The capital markets regulator, Securities and Exchange Board of India’s (SEBI’s) rules on portfolio segregation (side-pocketing) say that fund managers as well as the chief investment officers would not be eligible for their bonuses if their portfolios are segregated. That is the price fund managers are made to pay for taking bad decisions.

When Sanjay was asked about this in the April 23 call, he avoided a direct answer and instead said that the priority was to return investors’ money over time. In fact Sanjay’s responses appeared to blame the illiquidity in the debt markets rather than the aggressive credit strategy the fund house had followed in many funds.

Financial advisors and investors will not forget this episode in a hurry.


Templeton, Bobby (1906-07)

Robert (Bobby) Templeton was born in Coylton, Scotland on 22nd June 1879. He played football for Kilmarnock and Hibernian in the Scottish League before Aston Villa paid a fee of £250 to join them in May 1899.

Tony Matthews argues in his book, Who's Who of Aston Villa, that Templeton was "a tremendously gifted player. who was tall and thin, selfish but brilliant." Templeton was considered an erratic player and only played in 11 games that season. However, with a forward-line that included Billy Garraty, John Devey, George Wheldon, Stephen Smith, George Johnson and Charlie Athersmith, competition was fierce at the club.

Aston Villa won the league championship that season confirming it was the best club in England during the 1890s. This was their fifth league title in seven years.

In 1900 Templeton was suspended for insubordination. However, he returned to the side and was a regular in the first team over the next two seasons.

On the 5th April 1902 Templeton won his first international cap for Scotland against England at Ibrox Park. It was during this game that the newly built West Tribune Stand collapsed. Supporters fell up to 40 feet (12 m) to the ground below. 25 people died and 517 were injured. Afterwards it was claimed that Templeton was partly responsible for this disaster as had the ball on the wing at the time and the vast crowd swayed to see his dribbling skills.

In January 1903 Templeton joined Newcastle United for £400. However, he was unable to bring success to the club and in December 1904 he joined Woolwich Arsenal for a fee of £250. Arsenal had just been promoted to the First Division. The club did reasonably well at the top level finishing in 10th place (1904-05) and 12th (1905-06). The club also had a good FA Cup run that season beating Watford (3-0), Sunderland (5-0), Manchester United (3-2) before losing to Newcastle United 2-0 in the semi-final with Jimmy Howie and Colin Veitch getting the goals.

William Pickford, the journalist, wrote in his book, Association Football and the Men Who Made It (1905): "Templeton is afflicted with a large measure of the eccentricity of genius. He is a man of moods. When "the afflatus" is upon him he is a winged horse to whom a spur is useless, and whom a curb cannot hold. It is then that the watching multitude is aflame with mingled surprise and admiration - surprise at the wondrous versatility of the man, admiration at the grace and beauty of his movements."

During this period Arsenal had a very impressive forward line that included Templeton, Bert Freeman, Charlie Satterthwaite, Tim Coleman and Billy Garbutt. The defence was also very good with players such as Jimmy Ashcroft, Andy Ducat, Roderick McEachrane, Jimmy Sharp and Percy Sands in the team. However, Arsenal encountered serious financial problems at this time and in May 1906 was sold to Glasgow Celtic for £250. He also played for Kilmarnock before returning to England to sign for Fulham in 1913.

On the 3rd March 1913 Templeton won his last international cap for Scotland against Wales. The game ended in a 0-0 draw. Templeton scored one goal in 11 games for his country.


The Templeton Family History

John Newton Templeton was the fourth African American college graduate in the United States and the first African American graduate of Ohio University. He was a slave owned by William Williamson, who believed in educating his slaves he was freed by Williamson’s will in 1813 and graduated from OU in 1828.

In the early 1990s, Arthur R. Templeton, Jr., from Reading, a great-great-nephew of the former slave and college graduate, participated with some of his family members in a reunion with the Williamson family in 1999, arranged by OU historian Connie Perdreau. Arthur Templeton, Jr., who currently resides in California, was the second African American postal carrier in Reading. He is a past president of the Reading NAACP and began the first African American Boy Scout troop in Reading.

Arthur Templeton, Jr.’s grandfather, William Reynolds Templeton, was born in Philadelphia in 1842 and came to Reading in 1874 to become pastor of Washington Presbyterian Church. His daughter, Mildred Templeton, played organ for the church for 57 years (Goda 2004-05, 16). His son, Arthur Reeves Templeton, Sr., who owned and operated Berks Auto Ignition, is also a past president of the Reading NAACP.

Reba John Templeton, who married Theodore C. Templeton in 1939, was a graduate of West Virginia State College and University of Michigan. She became director of the Interracial Center, 4th and Laurel Streets (also known as the 4th and Laurel Recreation Center), the only one of nine recreational centers in the city of Reading that allowed African Americans to attend (Freedman 1990). In 1962, she founded a non-profit African American youth group called the Help One Another Club and later founded the Youth of Yesterday. Both organizations assist young people to further their education by buying their books. Three of the first recipients were James G. McKee, a computer consultant who graduated from Baldwin Wallace College Lynda Dusenbury Sumerset, an ultrasound technician who graduated from the X-Ray Technology program at Philadelphia General Hospital and Marie Rhodes, a banker, who graduated from Philander Smith College (Amprey 1997). At a banquet in 1997 honoring Reba Templeton’s work with African American youth, Celeste A. Crenshaw wrote and dedicated the following poem to Templeton:

For 35 years
You’ve made your stand
For youth, to help
Verstehen
To buy the books, that educate
To say we’re here to create,
A community empowered and strong,
Whose faith endures and vision’s long.
You’ve been a source
You’ve stayed the course
And never did you stray
Great homage than I offer

Dear Youth of Yesterday (Amprey 1997).


Geschichte

Franklin Templeton has grown from being recognized as one of the best small companies in America to being considered a premier global investment management organization. We offer clients a valuable perspective shaped by our seven decades of experience, investment expertise and growing global reach.

The company was founded in 1947 in New York by Rupert H. Johnson, Sr., who ran a successful retail brokerage firm from an office on Wall Street. He named the company for US founding father Benjamin Franklin because Franklin epitomized the ideas of frugality and prudence when it came to saving and investing. The company's first line of mutual funds, Franklin Custodian Funds, was a series of conservatively managed equity and bond funds designed to appeal to most investors.

Photo of Rupert H. Johnson.

After Rupert Sr. retired, his son, Charles B. Johnson (Charlie), took over as president and chief executive officer in 1957 at age 24. There were only a handful of employees at that time and the funds had total assets under management of US$2.5 million. Franklin was swimming against the tide because insurance companies dominated the middle class investing markets, but Charlie was convinced that he had a good story to tell.

Photo of Charles B. Johnson.

By the early 1960s Charlie and his team's persistence was paying off and the company was growing albeit slowly. It was a struggle to keep up with the day-to-day demands of the business and Charlie continued to wear many hats-mutual fund manager, wholesaler, accountant. Rupert Johnson, Jr., Charlie's brother, joined the company in 1965 and also took on multiple roles. A decade of extreme bull and bear cycles, the 1960s was an exciting time to be in the industry.

Franklin went public in 1971, which gave Charlie and team the capital needed to grow the business and position it for the future. In 1973, the company acquired Winfield & Company, a San Mateo, California-based investment firm, and moved Franklin's offices from New York to California. The combined organization had close to US$250 million in assets under management and approximately 60 employees. In 1979, Franklin Money Fund began a growth surge that made it Franklin's first billion-dollar fund and launched the company's tremendous asset growth in the 1980s.

Starting in 1980, the company's total assets under management doubled (or nearly doubled) every year for the next six years. The company's stock began trading on the New York Stock Exchange in 1986 under the ticker symbol "BEN". In the same year, the company opened its first office outside North America in Taiwan. In 1988, Franklin acquired L.F. Rothschild Fund Management Company. Assets under management for Franklin grew from just over US$2 billion in 1982 to more than US$40 billion in 1989 (the crash of 1987 had little impact on Franklin's income and bond funds). Not one to rest on their laurels, management was concerned about Franklin's heavy emphasis on fixed income investments that had become the company's bread and butter.

Strategic acquisitions in the 1990s helped Franklin diversify its investment management capabilities beyond fixed income and also expand its global footprint throughout Europe and Asia. In 1992, after striking a deal with famed global investor Sir John Templeton for the acquisition of Templeton, Galbraith & Hansberger Ltd., Charlie was named Fund Leader of the Year for spearheading what was then the largest merger of an independent mutual fund company in history. Templeton gave the company a strong portfolio of international equity funds as well as the expertise of emerging markets guru Dr. Mark Mobius, who, during his distinguished career, spent more than 40 years working in emerging markets all over the world. Then in 1996, in an effort to broaden its line of domestic equity products, Franklin Templeton bought Heine Securities Corporation, investment adviser to Mutual Series Fund, Inc., from Wall Street icon Michael Price.

Photo of Dr. Mark Mobius and Sir John Templeton (1912 - 2008).

Several more key acquisitions solidified the company's position as a premier global investment management organisation: Bissett in 2000, Fiduciary Trust in 2001 and Darby in 2003. In 2005, Gregory E. Johnson (Greg), Charlie's son, became chief executive officer, assuming overall responsibility for leading Franklin Templeton. Greg had grown up in the business and worked his way through the organisation beginning on the trading desk at age 24 in 1985. Charlie retained his role as chairman and continued to provide guidance to Greg and his leadership team.

Photo of Gregory E. Johnson.

Franklin Templeton continues to seek ways to deliver better outcomes for clients.

In 2012, the firm acquired a majority stake in K2 Advisors, a provider of integrated hedge fund and alternative investment products and solutions, to expand the firm&rsquos alternative capabilities.

In 2013, Charlie Johnson retired as chairman. During his distinguished career, Charlie successfully navigated Franklin Templeton through more than 50 years of growth and change. Charlie believed that success is built on hard work, dedication and persistence in service to our clients.

In 2014, Franklin Templeton offered its first exchange-traded fund (ETF) to provide access to the firm&rsquos investment expertise in a low-cost, transparent vehicle. The firm continues to expand its Franklin LibertyShares® ETF line-up globally, which today includes active, passive and smart beta strategies.

As the decade progressed, Franklin Templeton continued to acquire firms to bolster its solutions and alternatives businesses, including a macro-focused quantitative investment firm and a company with expertise in investment data science, machine learning and statistical algorithms.

In 2018, Franklin Templeton acquired Edinburgh Partners, an established global value investment management firm. This move strengthened our global equity product offerings and brought onboard a highly-regarded investment team and leadership.

In 2019, Franklin Templeton acquired Benefit Street Partners, a leading alternative credit manager. The acquisition bolsters Franklin Templeton&rsquos alternative offerings and expands its robust fixed income capabilities to include an array of alternative credit strategies.

In November 2019, after 15 years as CEO, it was announced that Greg Johnson would become executive chairman of the board of Franklin Resources, Inc. Jenny Johnson was named the company&rsquos next CEO, leading Franklin Templeton into its next phase of growth.

Franklin Templeton began the decade under the leadership of Jenny Johnson, who became President and CEO in February of 2020 after more than 30 years with the company. In Jenny&rsquos first year as CEO, Franklin Templeton acquired several companies to help propel the firm into a new phase of growth.

In January of 2020, the firm acquired two leading wealth management firms, Pennsylvania Trust and Athena Capital, to deepen and diversify the investment and servicing solutions offered through the company&rsquos wealth management business that operates under the Fiduciary Trust brand.

In May of 2020, the firm acquired leading digital wealth management platform provider, AdvisorEngine. The acquisition helps Franklin Templeton better serve wealth managers, financial advisors and registered investment advisors with goals-based financial planning tools, digital portfolio construction analytics and research-enabled practice management services.

In July of 2020, Franklin Templeton completed the largest and most significant acquisition in its history with the purchase of Legg Mason and its specialist investment managers. The acquisition added differentiated capabilities to Franklin Templeton&rsquos existing investment strategies, bringing notable added leadership and strength in core fixed income, active equities and alternatives. It also expanded the firm&rsquos multi-asset solutions, a key growth area.

Franklin Templeton continues to explore investment opportunities in financial technology, wealth management and asset management companies to better serve its customers around the world. 2020 was a year of major accomplishments, all during an unprecedented global pandemic with nearly everyone working remotely.


Schau das Video: ATu0026T - 1990s Bobby Templeton Commercial (Dezember 2021).