Geschichte-Podcasts

Generalmajor Horatio Gordon Robley (1840-1930 n. Chr.)

Generalmajor Horatio Gordon Robley (1840-1930 n. Chr.)


Generalmajor Horatio Gordon Robley (1840-1930 CE) - Geschichte

ROBLEY, Horatio Gordon (1840-1930). Moko- oder Maori-Tätowierung. London: Chapman und Hall, 1896. 4° (284 x 225 mm). Halbtitel, Halbton-Frontispiz, 180 Abbildungen nach Zeichnungen des Autors und nach Fotografien (vereinzelte Stellen). Original-Verlagsleinen (vordere Fuge leicht fleckig, innen vom Scharnier oben gespalten und mit Klebebandresten, berieben). Mit 4 vom Autor signierten Autogrammbriefen an Robert Day, 7 St Alban's Place, 6. April 1904 und [o. J.], zusammen 18 Seiten, 8vo, inkl. Skizzen von Köpfen und Artefakten. Provenienz : Robert Day (2 Exlibris).

ERSTE AUFLAGE, MIT 4 SIGNIERTEN AUTOGRAPH-BUCHSTABEN UND 4 ORIGINAL-FEDER- UND TINTENZEICHNUNGEN eingetippt, 3 beschriftet "Drawn by the Author", sowie 3 weiteren Abbildungen vorne oder hinten eingetippt, darunter ein Porträt von Robley.

Major General Horatio Gordon Robley trat 1858 der 68. Durham Light Infantry bei. „1863 verließ das 68. Regiment Burma und ging nach Neuseeland und im darauffolgenden April brachte Robley seine Truppen nach Tauranga, um sich den Truppen von General Cameron anzuschließen, die Gate Pa angriffen. Hier blieb er für 19 Monate, in denen seine erstaunliche Serie von Skizzen des Lebens der Maori ausgeführt wurde. Robley schrieb zwei Bücher über Neuseeland, Moko oder Maori Tattooing ist das herausragendere Text zur Untermauerung seiner speziellen Aufzeichnungen über Tattoo-Muster und seiner Sammlung getrockneter Köpfe.In diesen beiden Bereichen betrachtete er sich als Autorität, ein nicht zu bestreitender Anspruch, wenn man bedenkt, dass sein Bewusstsein das eines Kuriosen war Sammler, und nicht der eines Gelehrten'" (William John Phillips in Encyclopedia of New Zealand).


ROBLEY, Generalmajor Horatio Gordon

Horatio Gordon Robley wurde am 28. Juni 1840 auf Madeira als Hauptmann der indischen Armee geboren. Im Jahr 1858 erwarb er eine Ensignment in der 68. Durham Light Infantry. Nach einer kurzen Ausbildungszeit trat er seinem Regiment in Burma bei, wo er fast fünf Jahre blieb. 1860 wurde Robley für einen Krankenstand nach England geschickt. Später im selben Jahr war er bei der Belagerung von Delhi anwesend, danach übernahm er in Rangun das Kommando über die Wache von König Bahadur Shad.

1863 verließ das 68. Regiment Burma nach Neuseeland und im folgenden April brachte Robley seine Truppen nach Tauranga, um sich den Truppen von General Cameron anzuschließen, die Gate Pa angriffen. Hier blieb er 19 Monate, in denen seine erstaunlichen Skizzen des Lebens der Maori ausgeführt wurden . Am 28. Juni 1866 kehrte Robley nach England zurück, kaufte für 1.100 Pfund eine Kapitänsrolle und wechselte zu den Argyle and Sutherland Highlanders. 1880 wurde er zum Major befördert und diente auf Mauritius. Später wurde er nach Südafrika geschickt und sah Dienst in Natal und Zululand. Anschließend ging er nach Ceylon, wo er 1882 die Geschichte seines Regiments schrieb. Robley wurde zum Oberstleutnant befördert und schied 1887 mit dem Rang eines Generalmajors aus der Armee aus.

In Neuseeland hatte Robley viele Gelegenheiten, sein zeichnerisches Talent unter Beweis zu stellen. Bei Tauranga zeichnete er von einer herausragenden Aussicht auf das Landesinnere nach Südwesten mit einer solchen Genauigkeit, dass die Truppen die Position des Feindes umgehen konnten. Im Dominion Museum, Wellington, gibt es siebzig Gemälde von Robley – eine bemerkenswerte historische Aufzeichnung der militärischen Besetzung von Tauranga und liefert neben vielen intimen und beiläufigen Details des frühen Maori-Lebens. Einige Jahre später bildete eine Auswahl seiner Skizzen die Grundlage für Cassells' Veröffentlichung Rassen der Menschheit. In Burma, wie auch in Neuseeland, nutzte Robley jede Gelegenheit, um die Menschen zu beobachten und ihre Sprache zu lernen.

Durch ein spezielles Verfahren konnten die Maoris die tätowierten Häuptlingsköpfe, die die Europäer für Museen kauften, erhalten, und viele solcher Köpfe fanden ihren Weg nach Europa, bevor der Handel unterdrückt wurde. In seinem Ruhestand beschloss Robley, möglichst viele davon zu erwerben und baute schließlich eine einzigartige Sammlung von 35 Köpfen auf. 1908 bot er sie der neuseeländischen Regierung für 1.000 Pfund an, sein Angebot wurde jedoch abgelehnt. Später wurde die Sammlung mit Ausnahme von fünf Köpfen vom Natural History Museum, New York, für 1.250 £ gekauft.

Von seinen beiden neuseeländischen Büchern Moko- oder Maori-Tätowierung (s.v.) ist das herausragendere. „Sein anerkanntes Ziel“, so heißt es, „war es, einen Text zu verfassen, um die spezialisierten Aufzeichnungen zu unterstützen, die er über Tattoo-Muster und seine Sammlung getrockneter Köpfe gezeichnet hatte. In diesen beiden Bereichen betrachtete er sich als Autorität, was nicht zu bestreiten ist, wenn man bedenkt, dass er sich als Kuriositätensammler und nicht als Gelehrter bekannt war.“

Robley blieb sein ganzes Leben lang derselbe fähige Offizier, der er in seiner Jugend gewesen war. Immer „ein Soldat mit Bleistift“, frönte er immer seinem schönen kreativen Hobby – das Neue und Neugierige in den fremden Ureinwohnern zu skizzieren, mit denen er Kontakt hatte. Nach seiner Pensionierung wurden seine wichtigsten Beiträge zu unserem Wissen geleistet. In seiner Geschichte des Maori-Tiki offenbart sich Robley als Visionär. Er erzählt kurz die biblische Anweisung, die Moses den Juden gab und ihnen verbot, sich in Trauer um die Toten das Fleisch zu schneiden – ein alter Brauch der Maori – und schlägt vor, dass dies ausreichte, um einen ganzen Stamm über Indien und Burma in den Pazifik auszuwandern . Auf ihren Wanderungen begegnete der Stamm Buddha, dessen Gestalt einen solchen Eindruck machte, dass sie ihn schließlich in Neuseeland in der tiki.

Bis kurz vor seinem Tod in England am 29. Oktober 1930 unterhielt Robley einen regen Briefwechsel mit angesehenen Neuseeländern. Sein Interesse an Tätowierungen und konservierten Köpfen ließ nie nach.

von William John Phillipps, ehemals Kanzler und Ethnologe, Dominion Museum, Wellington.


Generalmajor Horatio Gordon Robley (1840-1930 CE) - Geschichte

Diese Ausstellung zeigt Arbeiten mit einem reichen lokalen Element.

In der Ausstellung sind 15 Aquarelle aus der Adams Collection zu sehen, die derzeit der Tauranga Heritage Collection zur Verfügung gestellt werden.

Generalmajor Horatio Gordon Robley (1840 - 1930) war ein britischer Soldat und Amateurkünstler. Er reiste 1864 nach Neuseeland und zeigte sofort Interesse daran, die Bräuche und Sprache der Maori zu lernen.

Im Jahr 1865 brachte er sein Regiment nach Tauranga, um sich beim Angriff auf Gate Pa zu verbünden und fertigte detaillierte Skizzen der Maori-Verteidigung, Verwundeten, Kapitulationen und anderen Szenen an. Trotz seines hohen Ranges wurde er als „der Soldat mit dem Bleistift“ bekannt.

Der in Wellington ansässige Maler Bob Kerr wurde von der Galerie beauftragt, ein Werk zum Gedenken an 150 Jahre seit der Schlacht von Gate Pa im April 1864 zu schaffen.

Seine Arbeit zeigt, wie die Geographie der Gegend heute aussieht.

"Es ist heute leicht, entlang der Cameron Road nach Tauranga zu fahren und nicht zu merken, dass man mitten durch die Geschichte fährt", sagt er.

Um diese faszinierende Auswahl zu ergänzen, Porträt von Heni Pore, von Elizabeth Kyle (geborene Grainger), ist ein Werk aus der Stadtsammlung des Stadtrats von Tauranga. Das Subjekt, Heni Pore, war eine Wahine Toa (Kriegerin) und war in der Schlacht von Pukehinahina (Tor Pa) aktiv.


Katalog

Download-Formate
Persistente Bildkennung
Persistente Katalogkennung
APA-Zitat

Robley, Horatio Gordon. (1864). Linkes Profil eines tätowierten Maori-Gesichts, Neuseeland. http://nla.gov.au/nla.obj-140447622

MLA-Zitat

Robley, Horatio Gordon. Linkes Profil eines tätowierten Maori-Gesichts, Neuseeland [Bild] / H.G. Robley 1864 <http://nla.gov.au/nla.obj-140447622>

Australische/Harvard-Zitate

Robley, Horatio Gordon. 1864, Linkes Profil eines tätowierten Maori-Gesichts, Neuseeland [Bild] / H.G. Robley <http://nla.gov.au/nla.obj-140447622>

Wikipedia-Zitat
Linkes Profil eines tätowierten Maori-Gesichts, Neuseeland [Bild] / H.G. Robley

Maoris, Neuseeland, 1864-1896.

Titel vom Katalogisierer aus Informationen zum Artikel erstellt.

Beschriftung unter Bild rechts Profil des Kopfes und Moko auf der Rückseite.

Teil von: Maoris, Neuseeland, 1864-1896.

Rex Nan Kivell-Sammlung NK58/53.

In Sammlung: Maoris, Neuseeland, 1864-1896

000 01370cka a2200313 a 4500
001 2311049
005 20191203170602.0
008 931117q18641896xx nnn inzxx
019 1 |a24448537
035 |9(AuCNLDY)3369316
035 |a2311049
040 |aANL |bger |dANL
043 |au-nz---
100 1 |aRobley, Horatio Gordon, |d1840-1930.
245 1 0 |aLinkes Profil eines tätowierten Maori-Gesichts, Neuseeland |h[Bild] / |cH. G. Robley.
260 |czwischen 1864 und 1896.
300 |a1 Gemälde: |bStift und waschen |c32,3 x 20 cm., auf Blatt 56,5 x 42 cm.
500 |aTitel vom Katalogisierer aus Informationen zum Artikel erstellt.
500 |aBeschriftung unter Bild rechts Profil des Kopfes und Moko auf der Rückseite.
500 |aTeil von: Maoris, Neuseeland, 1864-1896.
500 |aRex Nan Kivell-Sammlung NK58/53.
530 |aAuch online verfügbar |uhttp://nla.gov.au/nla.obj-140447622
650 0 |aMaori (Neuseeländer) |vBildhafte Werke.
650 0 |aKarosseriekennzeichnung |zNeuseeland |vBildhafte Werke.
650 0 |aMaori (Neuseeländer) |xSoziales Leben und Bräuche |vBildhafte Werke.
650 0 |aTätowierung |zNeuseeland |vBildhafte Werke.
773 0 8 |iIn Sammlung: |tMaoris, Neuseeland, 1864-1896 |w(AKIN)10546174
830 0 |aMaoris, Neuseeland, 1864-1896.
856 4 1 |zDigitalisiertes Exemplar der National Library of Australia |uhttp://nla.gov.au/nla.obj-140447622 |xvoller Text

Sie müssen Flash Player 8+ und JavaScript aktivieren, um dieses eingebettete Video anzuzeigen.

Sie müssen Flash Player 8+ und JavaScript aktivieren, um dieses eingebettete Video anzuzeigen.

Sie müssen Flash Player 8+ und JavaScript aktivieren, um dieses eingebettete Video anzuzeigen.

Brauchen Sie Hilfe?

Ähnliche Gegenstände

  • Anzeige eines tätowierten Kopfes [Bild] / General Robley
  • Moko auf getrocknetem Kopf, Neuseeland, 1864, 4 / Horatio Gordon Robley
  • Moko auf getrocknetem Kopf, Neuseeland, 1865, 9 / Horatio Gordon Robley
  • Moko auf getrocknetem Kopf, Neuseeland, 1864, 7 / Horatio Gordon Robley
  • Maori tätowierter Kopf, Neuseeland, 1865, 2 / Horatio Gordon Robley

Späteres Leben [Bearbeiten]

Nach seiner Pensionierung setzte er das Schreiben fort, kehrte zu seinem Interesse an Tätowierungen zurück und schrieb zwei Bücher über seine Zeit in Neuseeland. Moko- oder Maori-Tätowierung im Jahr 1896 und Pounamu: Hinweise zum neuseeländischen Greenstone. Im ersten Buch hat er nicht nur die Kunst des Māori-Tattoos demonstriert und erklärt, sondern auch Kapitel über die getrockneten tätowierten Köpfe oder Mokomokai geschrieben. Robley beschloss, so viele Exemplare von Mokomokai wie möglich zu erwerben und baute schließlich eine einzigartige Sammlung von 35 Köpfen auf. 1908 bot er sie der neuseeländischen Regierung für 1.000 Pfund an, sein Angebot wurde jedoch abgelehnt. Später wurde die Sammlung mit Ausnahme der fünf besten Exemplare, die Robley behielt, vom American Museum of Natural History, New York, für umgerechnet £ 1.250 erworben. Α]

Robley sammelte auch Māori-Antiquitäten. Β] Ein Teil seiner Sammlung wurde von dem Sammler William Ockelford Oldman erworben, dessen Sammlung 1948 von der neuseeländischen Regierung erworben wurde.

Robley unterhielt eine lebhafte Korrespondenz mit einer Reihe von Neuseeländern und unterhielt zu Lebzeiten enge Verbindungen zum New Zealand House. Er starb am 29. Oktober 1930 in London.


MOKO ODER MAORI TATTOOING

Robley, Generalmajor [Horatio Gordon]

Herausgegeben von Chapman and Hall, Limited, London, 1896

Gebraucht - Hardcover
Zustand: Sehr gutes Plus.

Zustand: Sehr gutes Plus. Erste Ausgabe, die klassische Studie über Maori-Tätowierungen, reichlich illustriert mit Fotografien und Robleys eigenen Zeichnungen. Robley, ein Amateurkünstler mit einem tiefen Interesse an der Maori-Kultur, hatte eine echte Leidenschaft für die Aufzeichnung der komplizierten Designs, Techniken und Geschichte der komplizierten Kunst von t? moko er war auch Soldat und bekanntermaßen ein Sammler von Mokomakai: konservierte, tätowierte menschliche Köpfe, die von europäischen und amerikanischen Sammlern und Museen gleichermaßen als Handels- und Ausstellungsobjekte gesucht und entwertet wurden. Robleys akribische Illustrationen, Fotografien und Beschreibungen sind zu einer unschätzbaren Ressource für Historiker und Revivalisten traditioneller Maori-Kunst geworden, da sie einzigartige Bilder einer Kunstform und kulturellen Praxis bewahren, die gleichzeitig imperialistische Kräfte zu vernichten begannen. Ein unverzichtbares Studium. 11" x 9" Originale goldgeprägte braune Leinentafeln, mit schwarz gestempelter Dekoration. Schwarze Vorsätze. Illustriert mit 180 Tafeln und Frontispiz. [22], 216 Seiten. Leichte Kantenabnutzung und Abrieb an Brettern an den Extremitäten. Rücken leicht sonnengebräunt. Leicht stockfleckig, vor allem auf Titelblatt und umlaufenden Blättern. Scharniere klingen.


Generalmajor Horatio Gordon Robley (1840-1930 CE) - Geschichte

J C Beaglehole Room, Bibliothek der Victoria University of Wellington

Dieses Findbuch wurde mit dem Archivists' Toolkit 2011-05-25T14:01+1200 Described Archives: A Content Standard . erstellt

7.0 Laufmeter 7 Mio. Archive und c2000 veröffentlichte Bände

Horace Fildes war Postbeamter und stieg vor seiner Pensionierung im Jahr 1929 zum Assistant Postmaster of Wellington auf. Seine Mutter war die Tochter von J.J. Taine, Kaufmann in Wellington von 1840, und Leocadia di Oliviera, Adoptivtochter von E.G. Wakefield. Fildes interessierte sich sehr für die Aspekte der neuseeländischen Geschichte, die am deutlichsten mit der frühen Besiedlung verbunden waren, insbesondere der Einfluss von Wakefield. Er sammelte Bücher und korrespondierte mit Schriftstellern über die neuseeländische Geschichte und verwandte Themen.

Herr Fildes vermachte seine Bücher und Schriften der Universitätsbibliothek, wo sie Ende 1938 aufgenommen wurden.

Siehe auch Einträge für Horace Edward Manners Fildes, 1875-1937, in:

Wörterbuch der neuseeländischen Biografie link

Link zum neuseeländischen Electronic Text Center

Museum of New Zealand Te Papa Tongarewa link

Bei der Vereinbarung mussten mehrere frühere Systeme berücksichtigt werden, von denen einige vom Bibliothekspersonal auferlegt wurden.

Fildes nummerierte seine Bücher fortlaufend, darunter Manuskripte und Sammelalben. Diese wurden mit der gleichen Nummer katalogisiert, z.B. callmark Fildes 373.

Für unveröffentlichte Manuskripte wurde ein Suffix 'MSS' hinzugefügt und sie werden jetzt separat aufbewahrt, z.B. Fildes 1 MSS.

Fildes hat seine Broschüren nicht nummeriert, sondern diese in einer separaten Regalliste aufgeführt. Fildes' Broschüren wurden in die gesamte neuseeländische Broschürensequenz der Bibliothek katalogisiert, die folgende Kennzeichen enthält: DU401/Dekade/Box und laufende Nummer.

Fildes-Papiere erhielten eine Box-Auflistung.

Es gab mehrere nicht aufgeführte Kisten, einschließlich Indizes, Ausschnitte und Papiere, die 2008 erneut verarbeitet werden.

Die Sammlung umfasst nur die interne Korrespondenz, obwohl Fildes häufig mit Datumsangaben und manchmal einer genauen Angabe des Inhalts seiner Antwort versehen ist.

Alle Texte und Bilder unterliegen dem Copyright der Victoria University of Wellington. Anfragen zur Weiterverwendung sind in erster Linie an den J C Beaglehole Room, VUW Library zu richten.

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

Gesammelte Archive NRAM: The Community Archive Eintrag Serie 1. Briefe an Horace Fildes, c1908-1937 FILDS01

480,0 Linearzentimeter 48 Manuskriptboxen (zusammen mit Serie 2, Papers), von denen 22 bisher bearbeitet wurden.

c1908-1937 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Fildes korrespondierte mit Schriftstellern und Forschern zur neuseeländischen Geschichte und verwandten Themen. Diese Serie besteht aus innerer Korrespondenz, die manchmal Fildes' Bleistiftnotizen trägt. Fildes führte zwar ein Briefbuch (Ref. Fildes 620), in dem seine Außenkorrespondenz über das Sammeln von Büchern festgehalten wurde, er scheint jedoch keine Kopie seiner allgemeinen Außenkorrespondenz geführt zu haben. Eine Kartei für Korrespondenten wurde 1980 von der Bibliothek erstellt. In den Jahren 2007-2008 wurden weitere Exemplare verzeichnet.

Horace Fildes Bücher und Papiere wurden 1937 der Victoria University Library vermacht.

Zur Geschichte von Miramar und dem Viertel Port Nicholson

Andersen, J.C., (Johannes Carl), 1873-1962

5. Mai 1925 J.C. Andersen an H. Fildes persönlich und Erwerb der Alexander Turnbull Library

3. Mai 1932 J.C. Andersen an H. Fildes Clevelly [?] Zeichnungen in Mitchell und Name von Cape Ortegal

20. Juni 1932 J.C. Andersen an H. Fildes Manings "Old New Zealand"

27. März 1932 H. Fildes an J. C. Andersen (Kopie) Informationen über Wakefield-Papiere, die Frau A. M. Freeman hinterlassen hat

auch 2 Fetzen mit Notizen von Fildes

Auckland Harbour Board [fehlt, 17. Februar 2006] FILD00003 1 1 Aug 1935 Umfang und Inhalt Hinweis

H. Fildes nach Auckland Harbour Board (Kopie) Hafengeschichte

Auckland Harbour Board. Barr, John FILD00004 1

J. Barr bis H. Fildes South African Grey Reliquien in Auckland, John Logan Campbells Ankunft in Neuseeland, Zeitungsveröffentlichung von Artikeln Erwerb der Auckland Public Library, offizielle Anerkennung der Auckland Public Library für ein Geschenk

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Barr, John (1887 - 1971)

Binder mit dem Titel 'Volumen der Privatbriefe von HF' FILD00100 1727 - 1932 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Briefe und Notizen über die Familie Fildes.

Enthält ein Begleitschreiben von Ada I. Wilson, Dez. 1924, betreffend das Senden von "alten Familienbriefen" 1727-1729 und 1799.

Bookless, Frau E. (nach Young) FILD00018 2

8. Mai 1933 - 10. Juni 1937 Geltungsbereich und Inhaltshinweis

8. Mai 1933, 13. Januar 1935, 20. November 1936, 10. Juni 1937 Persönliche Briefe. 1936 wurde aus Mrs. Bookless Mrs. Young.

Inklusive 1936 gedruckter Weihnachtskarte.

Buick, T. Lindsay FILD00043 15

29. Juli 1925 - 16. September 1925 Außerdem ein Brief vom 13. Juni 1914

Buick, T. L., (Thomas Lindsay), 1865-1938

13. Juni 1914 äußert sich zu Fildes' freundlichen Vorschlägen und Korrekturen [vermutlich zu Buicks 1914 erschienener Veröffentlichung 'The Treaty of Waitangi'] und bittet um Recherche zu Thomas Bracken

Briefe von 1925 enthalten Kommentare zu: Abstimmung von 350 Pfund für Buicks Arbeit, zu Cowans Gesundheit, zu zukünftigen Projekten und Forschungen.

Busby, A. D. Merewether (Fräulein) FILD00029 6

17. März 1933 - 28. April 1936 Hinweis zu Umfang und Inhalt

17.03.1933, 19.04.1933, 21.05.1934, 01.01.1934, 01.07.1933, nur Umschlag, markiert 01.01.1934, 15.03.1934, 18.06.1934, 18.07.1934, 23.12.1934, 10.04.1935, 28.04.1936 , Augusta D. Merewether Busby an H. Fildes bezüglich ihrer Arbeit am 'Busby Book', Kommentare zu Ramsdens und anderen Autoren, Karten von Victoria (Waitangi), Dank für Hinweise von Fildes.

Enthält 3 Notizen und eine Liste mit Verweisen auf Alexander Busby

Ab Juni 1934 maschinengeschrieben

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Busby, A. D. M. (Augusta Dora Merewether), d1962

Busby, Agnes (Miss) FILD00028 6 Hinweis zu Umfang und Inhalt

24. Mai 1934 Agnes Busby an H. Fildes, bittet um Einzelheiten nach Artikel 15. Mai NZ Herald von Fildes,

13. Juni 1934 zum Plan von Victoria (Waitangi), Bemerkungen zu Dr. Hocken, Auffinden von Familienpapieren

17.07.1934 zu Familienpapieren, mit kleinem Planexemplar

20. Nov. 1932 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Thomas W. Busby an H. Fildes wegen fehlender Skizze

16. September 1934 Hinweis zu Umfang und Inhalt

F. R. Chapman an H. Fildes Justice Chapman

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Chapman, Frederick Revans (1849 - 1936)

12. Juni 1933 - 25. Oktober 1934 Hinweis zu Umfang und Inhalt

12. Juni 1933 A. B. Chappell an H. Fildes erster Regierungssitz

14. Juni 1933 H. Fildes an A. B. Chappell (Kopie) Identifizierung von Russell

10. Mai 1934 A. B. Chappell an H. Fildes Okiato Geschichte

12. April 1934 Wilson & Horton an H. Fildes: N. Z. Herald Kopien

auch 3 Fetzen mit Notizen von Fildes

3. Juni 1934 A. B. Chappell an H. Fildes Okiato und Victoria Geschichte

25. Oktober 1934 A. B. Chappell an H. Fildes Keats über die Geschichte von Brown, Okiato und Victoria

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Chappell, A. B. (Albert Bygrave), 1872-1942

Chapple, L.J.B. FILD00007 1

7. Feb. 1930 - 4. Feb. 1931 Hinweis zu Umfang und Inhalt

7. Februar 1930 L. J. B. Chapple an H. Fildes Geschichte von Whanganui

18. Juli (oder 28.) 1930 L. J. B. Chapple an H. Fildes Geschichte des Buchkaufs in Whanganui 'Wünsche'

29. Januar 1931 L. J. B. Chapple an H. Fildes Ankauf von Lithografie

17. Juni 1930 A. Crabb (von der High Commission in London) an H. Fildes: Bild für Veitch

4. Februar 1931 L. J. B. Chapple an H. Fildes Bild im Besitz von Veitch

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Chapple, L. J. B. (Leonard James Bancroft)

Coad, Nellie E. FILD00019 2

24. November 1935 - 9. Juni 1937 Hinweis zu Umfang und Inhalt

24.11.1935, 28.04.1937, 09.06.1937 Persönliche Briefe und Kommentare zur Veröffentlichung von Artikeln

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Coad, Nellie Euphemia (1883 - 1974)

Cook, George H. FILD00008 1

2. März 1937 Geltungsbereich und Inhaltshinweis

G. H. Cook an H. Fildes das Schiff 'Japan'

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Cook, George Howe (1855 - 1941)

10. Juni 1923 Hinweis zu Umfang und Inhalt

H. Cook bis H. Fildes Karori Geschichte

Korrespondenz zwischen verschiedenen Personen und Bethune & Hunter bezüglich der Zahlung FILD00049 17 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Schreiben wegen Zahlungsverzug von:

Galloway & Wilson, 15. Januar 1844.

Korrespondenz zwischen Alex. Wilson, London, und Hanson & Alsdorf, Wellington, 1843-4

[Möglicherweise von Fildes wegen ihres Interesses als Poststücke gesammelt, da sie Briefmarken mit Schiffsnamen und Wachssiegeln tragen.]

Korrespondenz von: Torlesse, F. H. und Thorp, M. J. FILD00040 14 Hinweis zu Umfang und Inhalt

29. Mai 1930 - 25. Oktober 1933, von Frances Torlesse, re Familie Wakefield. Letzter Brief von Grace Hake.

23.10.1935 und 22.01.1936 von M.J. Thorp, Nachkatalog und Recherche

Korrespondenz von: Vosseler, F. W. Wilson, C. Wily, C. R. Wily, H.E.R.L. FILD00042 14 Hinweis zu Umfang und Inhalt

25.02. und 24.06.1937 von F.W. Vosseler (vom Maori Club), erneute Einladung zum Reden

Korrespondenz von: Wakefield, Annette Wakefield, Angela Wakefield, C. W. FILD00041 14 Hinweis zu Umfang und Inhalt

26. Mai 1920 2. Januar 1921, 16. Juli 1926, 27. Januar 1928, 1. Mai 1928 von Annette Wakefield

28. Mai 1936 von Angela Wakefield, Wiederentsorgung von Wakefield-Artikeln und Tod ihrer Schwester (schwarzer Rand an Umschlag und Brief)

26. Mai und 2. Juni 1930, 1. Juli 1936, von C. W. Wakefield

Deane, Juliette (geborene Daniell) FILD00010 1

24. November 1917 - 26. Juli 1930 Hinweis zu Umfang und Inhalt

24. November 1917 J. Deane an H. Fildes Kapitän Edward Daniell und einige Familiendetails

17. [oder 16.] Dez. 1917 J. Deane an H. Fildes zeitgenössische Familiendetails

11. Januar 1918 J. Deane an H. Fildes Familiendetails und Wellington der Kindheit

25. April 1918 J. Deane an H. Fildes Notiz zur Familiengeschichte

9. April 1919 Violet C. Deane an H. Fildes Krankheit von Frau Deane

16. Juni 1920 J. Deane an H. Fildes frühe Wellington-Geschichte

2. Januar 1930 J. Deane an H. Fildes persönliche Notiz zum bevorstehenden Besuch

29. Juni 1930 Notizen von J. Deane an H. Fildes zur frühen Geschichte von Wellington

26.07.1930 J. Deane an H. Fildes persönliche Notiz

auch 4 Fetzen mit Notizen von Fildes

30. Januar 1923 - 10. November 1936 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Briefe aus London über: Buchkauf, General Robley, Donnes Publikationen, Buchvorschlag über Capt. Cook von Fildes, frühe Bilder, vorgeschlagene Umbenennung des Tongariro River, Verkauf von Angas Aquarellen an die Auckland Art Gallery (Carbons of Donne letter) oder an National Art Gallery, angebliches Bild von Hongi (Korrespondenz von Cambridge University Library, Church Missionary Society, auch von Lord Wakefield re Memorial, alle an Donne).

In 6 Ordnern gespeichert, Referenzen FILD00021a-f: 1923, 1925-29, 1930-31, 1932-33, 1934, 1935-36.

Veröffentlichungen von T. E. Donne im JCBR:

„Die Wildtiere Neuseelands ein Bericht über ihre Einführung, Akklimatisierung und Entwicklung“ (London: J. Murray, 1924), (ef. SK261 D685 G)

"Die Maori: Vergangenheit und Gegenwart", London: Seeley Service, 1927 (Ref. Fildes 461)

'Yankee slang / by Spindrift (Eruera Toone)', (London : Harrison, 1932), 'Privat gedruckt' (Ref. PE3729 U58 D685 Y)

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Donne, T. E. (Thomas Edward), 1859-1945

Donne, T.E., (Thomas Edward), 1859-1945

Duncan, Russell FILD00046 15

15.02.1937 - 11.08.1937 Geltungsbereich und Inhaltshinweis

15.02.1937 - Buchkataloge, erwähnt Rheuma

7. März 1937 - neuer Buchkatalog und Kommentare zu Büchern

29. März 1937 - Kommentare zu Guthrie Smith, Frau Fildes' Autokrankheit während ihres Besuchs in Tutira, Chambers Journal 1857

19. April 1937 - Kommentare zu Young Nick Referenzen im Artikel

19. Mai 1937 - Kommentare zur Eröffnung des Museums, Buch[?] mit dem Titel "Rhodos of the Levels[?]"

5. Juni 1937 - zu Olivers Buch und Büchern zum Kauf aus der Bethunes-Auktion

11. August 1937 – dankt Fildes für Bücher, stellt fest, dass Duncans Cousin E. F. Herrick möglicherweise in Kontakt steht.

Duncan, Russell FILD00045 15 7. Mai 1936 - 27. November 1936 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Enthält Korrespondenz von Russell Duncan über:

7. Mai 1936 - Sammeln von Büchern und Erinnerung an eine Beerdigung in Wanganui in den 1860er Jahren

12. Mai 1936 - Dank für die Beantwortung einer Rechercheanfrage zu Wanganui, Anmerkungen zu Folgendem (möglicherweise als Antwort auf eine Anfrage von Fildes) Grass Cove, H.D.M. Haszard

12. Juli 1936 - bittet Fildes, bei einem Buchverkauf für ihn zu bieten, Kommentare zur Benennung von Bligh Sound

22. Juli 1936 - Danke für eingetroffene Bücher, Notizen, dass er ein Exlibris von Miss Hilda Wiseman aus Auckland gekauft hat

23. April 1936 - erneute Buchverkäufe, Vergleich des Bildes des '65. Lagers in Onepoto', erzählt Geschichten von einem entlassenen Soldaten namens Campbell

1. Oktober 1936 - Autor von 'Chirurg in Khaki' und Gestaltung des Exlibris

29. November 1936 - dankt Fildes für das Exemplar seines Buches 'The last of the Ngati Mamoe', beschreibt seinen Besuch in Dusky Sound in den Jahren 1909-1910, fragt nach der Autorschaft eines Artikels 'Social Progress at the Antipodes', Kommentare zu Exlibris und Buch Kauf, Kommentare zu Herrn JW Harding schreibt über die Herkunft des Ortsnamens 'Iron Pot'.

Hinweis Keine Probe von Herrn Duncans Exlibris enthalten.

13. Juli 1934 - 18. Dezember 1935 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Enthält: Briefe von Russell Duncan aus Napier:

13. Juli 1934 - unter Bezugnahme auf Fildes' Artikel über die drei Fahrten der 'Buffalo', ein Angelurlaub in Tongariro, ändert sich in der Western Bay seit dem Tod von Peeti,

18. Mai 1934 - über Korrekturen von Ortsnamen und ein Radiogespräch von Duncan über Cooks Besuch in Tolaga Bay, Bischof Leonard Williams

12. Juli 1934 - bezüglich Duncans Büchersammlung, Ungenauigkeiten in historischen Veröffentlichungen, Forschungsnotizen zu McDonnell's Cove[?] und zu Domett, Herbert Williams und dem Geographic Board, lokale Ortsnamen

4. August 1934 - Kommentare zu verschiedenen Karten

3. Juni 1935 – Notizen zur Broschüre von Bischof Loenard Williams, Vorbereitung zur Veröffentlichung durch Fred. W. Williams, Ortsname 'Iron Pot',

21. Juli 1935 - dankt Fildes für die Zusendung von Buchkatalogen, einschließlich Briefen an Duncan von C. Stuart und W.F. Lehrling bezüglich des Ortsnamens 'Iron Pot'

8. Dezember 1935 - Kommentare zu Mair und Orakau, Aufforderung an Fildes, bei einer Buchversteigerung im Namen von Duncan zu bieten, Kommentare zum Treffen mit Gilbert Mair

18. Dezember 1935 - dankt Fildes für die Zusendung von Büchern, Kommentaren zu verschiedenen Büchern, darunter 'Manual of Maori Conversation' von Aubert und von Ngata.

29. Januar 1920 Geltungsbereich und Inhaltshinweis

29. Januar 1920 J. W. Edwards an H. Fildes Einzelheiten zu Dr. G. S. Evans

1. März 1936 Hinweis zu Umfang und Inhalt

J. R. Elder to H. Fildes Souter Brüder von Aberdeen

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Elder, John Rawson, 1880-1962

Umschlag mit Notizen zu Buchdesiderata FILD00050 17 Hinweis zu Umfang und Inhalt

1. 'Geheimnis der abgetrennten Hand'

2. Machen Sie sich ein Bild von Inspektor Pender [?] Seddons Geschenk von 2 Pfund und dem [------?] vor und nach dem 05.07.02. 3.50'

29.07.1930 - 02.09.1930 Hinweis zu Umfang und Inhalt

29. Juli 1930 A. E. Evans (von NZ Associated Press) an H. Fildes dankt für Informationen, die Fildes für Zeitungen zur Verfügung gestellt hat (und MS-Kopie von Fildes)

5. August 1930 A. E. Evans an H. Fildes Notiz über die Abschrift des Cook-Briefes und den Tod von General Robley

2. September 1930 A. E. Evans an H. Fildes Dankesschreiben für Zeitungsinformationen von Fildes

21.08.1919 - 26.08.1919 Hinweis zu Umfang und Inhalt

21. August 1919 J. S. Evans an H. Fildes Familiennotizen vom Großneffen von G. S. Evans

26.08.1919 J. S. Evans an H. Fildes weitere Familiennotizen

Außerdem Umschlag mit Vermerk zu J. W. Edwards

28. August 1923 Hinweis zu Umfang und Inhalt

28. August 1923 A. E. Ffrost an H. Fildes Masonic Lodge Sekretärsnotiz zu 'Aglionby'

10. September 1920 - 28. November 1935 Umfang und Inhaltshinweis

Erinnerungen an Neuseeland aus den 1860er Jahren, darunter Wellington der späten 1860er Jahre, die lokale Geschichte von New Plymouth, Maori-Kriege und General Robley (einschließlich der Nachricht von Tod und Nachlass des Generals), Sydney Kindheit um 1855, Te Whiti, Versand Ende des 19. Jahrhunderts (?) , frühe Theaterproduktionen (Amateur und Profi).

Gordon war Künstler, der Briefmarken entwarf und Bühnenbilder malte, sowie der Gründer der Wanganui-Band.

Enthält auch Ausschnitte und Postkartenfotos.

Enthält eine Anmerkung auf der Rückseite des Dividendenbriefs an H. Fildes von The Kelburne and Karori Tramway Company Ltd., 1. Juli 1931.

Guthrie-Smith, W. H. FILD00026 2. März 1937 - 11. August 1937 Geltungsbereich und Inhaltshinweis

Allgemeine persönliche Briefe und Anmerkung zu Sir Walter Scott.

Auch 1937 Bericht der Nw Zealand and River Plate Land Mortage Co. und 2 Zeitungsausschnitte

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Guthrie-Smith, William Herbert 1862 - 1940

11.07.1930 - 23.05.1937 Geltungsbereich und Inhaltshinweis

Korrespondenz über Harrops Bücher, die früher veröffentlichten und die Veröffentlichung seines Buches „England and the Maori Wars“.

Auch S. 1-2 der Exemplare der 'New Zealand News' Nr. 268-9 (London, 8. Juni und 22. Juni 1937) Vorveröffentlichungen des Buches.

In 2 Ordnern gespeichert, Referenz FILD00023a und FILD00023b 1930-34, 1935-37

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Harrop, Angus J. (Angus John), 1900-

18. November 1920 - 8. Juni 1923 Hinweis zu Umfang und Inhalt

18. November 1920 Gilbert Mair an H. Fildes, der Fehler im Nachruf von Colonel Porter korrigiert

8. April 1922 re Pamphlet von General Robley und Zugehörigkeit von P. &. I. mit Labour fordert ein weiteres Foto des alten Tauranga

21. April 1922 Re-Foto des alten Tauranga und 'Die Geschichte von Orakau'

6. Juli 1922 enthält Inschrift aus Percy Bullers Grab

Enthält eine Kopie von 'Neolithische Steine' von Gilbert Mair'

7. September 1922 re Fotos von New Zealand Cross-Inhabern

8. September 1922 Umbenennung von Whakatane

8. Januar 1923 zu Cowans Buch, Maori taonga, Mairs Schrift, Porträts von Inhabern des New Zealand Cross

1. Juni 1923 mit der Bitte um einen Absatz für das Denkmal

8. Juni 1923 Re-Autoren, Bücher, seine Gesundheit

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Mair, Gilbert (1843-1923)

Nevill, Edmund R. (Kanon) FILD00031 7

22. August 1922 - 22. Juni 1925 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Edmund Nevill an H. Fildes für Ortsnamen in Neuseeland

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Nevill, E. R. (Edmund R.)

Notizbuch mit autobiographischen Notizen von Maj.-Gen. H. Robley FILD00056 22 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Notizbuch 'Nr. 1.' Von Fildes kommentiert: 'Zu mir am 28. Mai 1929 gepostet'. 80 S.

Eric Ramsden an H. Fildes über Ramsdens Bücher über Marsden und über Busby, Buchkäufe, Erwerbe durch neuseeländische Bibliotheken und Bestände der Mitchell Library Sydney, Ramsdens Anstellung, Besuch auf Tahiti.

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Ramsden, Eric, 1898-1962

1. Mai 1934 - 2. Mai 1937 Hinweis zu Umfang und Inhalt

A. H. Reed zu H. Fildes, zu Veröffentlichungen, insbesondere zu Fildes' Forschungen zu James Stack

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Reed, Alfred Hamish (1875 - 1975)

29.04.1933 - 01.08.1937 Hinweis zu Umfang und Inhalt

F. W. Reed an H. Fildes kommentiert die entdeckten Details von Dumas, von Fildes beantwortete Fragen, Bücher und anderen Klatsch, seine Arbeitsmethoden, die Veröffentlichung von 'Die Walfänger' (Übersetzung von Dumas' Überarbeitung von Maynard), Diskussion einiger Details in Maynard. Auch Erwähnungen von A. H. Reed (Bruder).

Gespeichert in drei Ordnern ref. FILD00024a-c 1933-34, 1936, 1937

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Reed, F. W. (Frank Wild), 1874-1953

Robley, H. G. (Generalmajor) FILD00035 10+

Robley, H.G., Generalmajor, (Horatio Gordon), 1840-1930

Hinweis zu verwandten Archivmaterialien

Zusätzlicher Schriftverkehr in Bänden der Fildes-Bibliothek, z.B. Fildes 510 Moko oder Maori-Tätowierung (London [England]: Chapman and Hall, 1896)

Gelagert in Kartons 10, 10a, 10/1, Ordner FILD00035a-k:

Hinweis: Viele Artikel enthalten Anschauungsmaterial zum Maori-Design und Moko.

FILD00035a 1919 (16 Briefe), darunter einer von Edith M. Nathan (von Dept. of Internal Affairs) an Robley

FILD00035b 1920 (14 Buchstaben)

FILD00035c 1921 (34 Buchstaben)

FILD00035d Jan-Juli 1922 (14 Briefe) Enthält einen Brief von [?] G. Bell vom Royal Hospital, Chelsea, an Robley, betreffend eine Anfrage für JG Fildes, und einen Brief von einschließlich eines von TE Donne (von NZ Govt. Offices, London) an Robley bezüglich des Kaufs von Maori-Tiki

FILD00035e Aug.-Dez. 1922 (10 Buchstaben) enthält eine Weihnachtskarte von Generalmajor Sir A. Wilson

FILD00035f 1923 (30 Buchstaben) enthält ein Foto von Robley und anderen

FILD00035g 1924 (c20 Letters) enthält Memo von Dr. G. Bell (Royal Hospital, Chelsea) über Armeeveteranen, die auch von Robleys Schwester Fildes betreut wurden

FILD00035h 1925 (10 Buchstaben) enthält ein Foto von Robley, auch eine Postkarte mit Worten zum beliebten Lied 'Tipperary' in Maori

FILD00035i 1926 (1 2 Briefe) enthält ein Foto von Robley, enthält auch einen Brief von Alexander Crabb (von New Zealand Government Offices, London) Wiederkauf von Skizzen des frühen Neuseelands durch General Charles Gold

FILD00035j 1926-1929 (13 Buchstaben) enthält Programm für Robleys Abschiedsessen (1887) und eine Weihnachtskarte von 1925 mit The Princess Louises Argyll and Sutherland Highlanders (Farblithographie)

FILD00035k 1927, 1929 enthält einen Brief zu einem Artikel, den Fildes über Robley geschrieben hatte

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Robley, H. G. (Horatio Gordon) 1840-1930

Generalmajor Robley war Autor der folgenden Veröffentlichungen:

Geschichte des 1. Bataillons Prinzessin Louises Argyll und Sutherland Highlanders. / Zusammengestellt aus den Regimentsakten und anderen Behörden, von Leutnant-Col. H. G. Robley & P. ​​J. Aubin

(Kapstadt: Murray & St. Leger, 1883)

Moko oder Maori-Tätowierung (London [England]: Chapman and Hall, 1896)

Pounamu: Anmerkungen zu neuseeländischem Grünstein (London [England]: T.J.S. Guilford, 1915)

Robley, H. G. (Generalmajor) - Postkartenausschnitte und Fotografien FILD00036 11+ 1908 - 1934 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Elemente wurden ursprünglich in Ordnern gespeichert, die in der ursprünglichen Reihenfolge aufgelistet wurden.

Postkarten, Fotografien usw., anscheinend von Fildes von anderer Korrespondenz getrennt (einige scheinen jedoch von anderen Schriftstellern als Robley zu stammen):

FILD00036b Postkarten und Ausschnitte

FILD00036c Postkarten und Fotos, siehe Auflistung für Fildes 11/1-11/4

FILD00036d Postkarten und Fotos, siehe Auflistung für Fildes 05.11.11.10

FILD00036f Evening Post 'Old Wellington' Serie Postkarten

FILD00036g Postkarten - Tu Ngarahu

FILD00036h Fotos, siehe Listing für Fildes 11/11-11/17

FILD00036i Fotos, siehe Auflistung für Fildes 18.11.11.28

FILD00036j Fotografien und Postkarten [8]

FILD00036k 'Katalog der Bücher über Australien, Neuseeland und Sotuh Seas', William George's Sons Ltd, Bristol, 1936. Einige Anmerkungen. [9]

FILD00036l Bemerkenswerte Figuren Abendpost-Ausschnitte, 1934 [10]

FILD00036m Zeitungsausschnitte aus Australien zu Mitchell Library George Robertsons Nachruf [11]

FILD00036n Illustrationen - Hodgsons Romeo und Julia [12]

FILD00036p Briefmarken für die New Zealand International Exhibition 1907 [14]

FILD00036q Drucke und Fotografien [15]

Scholefield, G. H. FILD00032 7

7. August 1919 - 26. März 1934 Hinweis zu Umfang und Inhalt

7. August 1919 G. H. Scholefield (als Hon. Editor von 'The New Zealander', London, an H. Fildes (London) zurück Kopien von 'The New Zealander'

26. März 1934 G. H. Scholefield (als Chefbibliothekar) an H. Fildes Verlegung der Berichte der Land Claims Commissioners.

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Scholefield, G. H. (Guy Hardy), 1877-1963.

27. Februar 1920 Geltungsbereich und Inhaltshinweis

27. Februar 1920 R. Speight (von Canterbury Museum) an H. Fildes Porträt von Captain Arthur Wakefield, Authentizität

Taine, Charles F. . Thomson, George C. FILD00037 12,13

11. Dez. 1931 - 1936 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Die Korrespondenz begann im Zusammenhang mit einer Broschüre, die die Firma herausgeben wollte, am frühen Etakau 1770-1848.

Zu den erwähnten Themen gehören Walfang, Cook, Palliser Journal, Stokes Survey, 'N.Z. Pilot', Captain Herd, George Hepburns Tagebuch.

Weitere Briefe zur Geschichte von Otago und Kopie der Übersetzung [von Basil Howard?] von D'Urvilles "Voyage to the South Pole and Oceania in the corvettes L'Astrolabe & La Zelee" für den Zeitraum März bis April 1840, mit Kopie des Briefes von Fildes zu Herrn Thomson.

Verschiedene Korrespondenten, darunter: Body, N. B. South African Public Library Searle, M. Short, H. R. J. FILD00038 14

1933 - 1936 Enthält einen Artikel 1916 Hinweis zu Umfang und Inhalt

27. Juni 1933 von H. R. J. Short, zu Joseph Somes

9. April 1936 von M. Searle (Frau W. G. Searle), wieder Kapitän Greenstrat

26. April 1933, Juli-Oktober 1916 von A.C.G. Lloyd von der South African Public Library, Cape Town, hauptsächlich in Bezug auf Gegenstände der Grey Collection und den Katalog

2. August (?) 1935 von N. B. Body, of School House, Mt. Albert Grammar School, Auckland, re research

Gestempelt am 3. Mai 1934, von Frank M. Leckie per Whitcomb and Tombs, mit Kopie des Werbeflyers für "Die frühe Geschichte des Wellington College: ein Buch von faszinierendem Interesse für alle Old Boys und Wellingtonians".

Verschiedene Korrespondenten, darunter: Skinner, H.D. Skinner, W. H. Smith, D.B. Smith, W.W. FILD00039 14 Hinweis zu Umfang und Inhalt

24. Mai und 3. August 1937 von H.D. Skinner re maschinenschriftliche Kopie von MS von G. J. Engst und Ausgabe des Journal of the Polynesian Society

25. Februar 1935 von D. B. Smith, erwähnt Goulds Biographie von Cook

17. April 1921 Postkarte von W.H. Skinner, Wiederverkauf von Waffen von 'Regina'

5. und 23. Juni 1933 von W. W. Smith re 'Einige Bibliographie der Weta'

Wakefield, Annette S. FILD00025 4

27. Feb. 1922 Geltungsbereich und Inhaltshinweis

A. S. Wakefield bis H. Fildes bezieht sich auf die Werke und Ideen von E. G. Wakefield

Watson, Amy C.R. FILD00017 1

19.07.1930 Hinweis zu Umfang und Inhalt

19. Juli 1930 A. C. R. Watson an H. Fildes Notiz über Sir Leonard Home

Webb, Frau Ethel FILD00020 2

20. Januar 1937 Hinweis zu Umfang und Inhalt

20.01.1937 Persönlicher Brief

Williams, Herbert W. (Herbert William), 1860-1937 FILD00047 15

29. Juli 1929 - 5. Mai 1937 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Woodhouse, Airini FILD00048 16 Hinweis zu Umfang und Inhalt

19. September 1935, 15. Juni 1937, 18. Juli 1937, 3. September 1937, hauptsächlich im Zusammenhang mit Mrs Woodhouses Buch über George Rhodes

Auch zwei Anmerkungen von Fildes zur Familie Rhodes

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Woodhouse, Airini Elizabeth (1896 - 1989)

Horace Fildes' Forschungsarbeiten und Manuskripte, c1921-1937 FILDS02

48 Handschriftenboxen (zusammen mit Serie 1, Korrespondenz), von denen 22 bisher bearbeitet wurden.

c1921-1937 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Dies ist eine breite Reihe, die für Fildes' eigene Forschungsarbeiten erstellt wurde, die nicht mit seiner internen Korrespondenz in Verbindung stehen. Es enthält Fildes' eigene unveröffentlichte Manuskripte.

[Artikel aus Box 22 als '23 Robley' mit 'großen Fildes'-Artikeln vermerkt] FILD00063 23 Armeepapiere von Sergeant Jesse Hewett, 58. Regiment (b1825), Box mit seiner neuseeländischen Medaille und Gebetbuch, das ihm von William . übergeben wurde Wände FILD00052 18 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Korrespondenz mit Recherchen zu Fildes' Manuskript "Keats' friend Brown" (Artikel FILD00055) FILD00054 21 Hinweis zu Umfang und Inhalt

F. Edgcumbe (Resident Curator, Keats Memorial House and Museum), 1935-1937

L. McColvin (Hauptbibliothekar, Hampstead Public Libraries), 1936

Oxford University Press, 1937

Kopie des Briefes von Fildes an Mr Norris, 1935 und von Fildes an das Keats Memorial Museum, in dem eine Kopie von Browns Logbuch angefordert wird

Frau Mona Osborne (geborene Brown), 1937

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Edgcumbe, Fred (fl.1937)

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Osborne, Mona, Mrs (geborene Brown), fl. 1937

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Skinner, W. H. (William Henry), 1857-1946

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Reed, A. W. (Alexander Wyclif), 1908-1979

Dieser Artikel enthält Verweise auf: Scholefield, G. H. (Guy Hardy), 1877-1963.

[Der Vertrag von Waitangi] Korrespondenz, Ausschnitte, Rezensionen, betreffend die Neuauflage von T. Lindsay Buicks Buch Der Vertrag von Waitangi. Enthält Kopien von zwei Briefen von Fildes an den Generalgouverneur. Auch Korrespondenz mit Basil Howards Angaben zu Ortsnamen. FILD00067 24

1. Umschlag mit: Verschiedenen Korrespondenzen, hauptsächlich mit Sylvan Cove, zwischen Basil Howard (NZ Historical Association), Johannes Andersen, 'PLT', Fildes, GC Thomson und T. Lindsay Buick, mit Begleitschreiben von Fildes, 1933.

2. Material zusammengeschnitten mit Begleitnotiz von Fildes, 1932 „Die Beweise häufen sich an, dass T.L. Buick liegt falsch in seiner übereilten und zuversichtlichen Annahme, dass die Stelle, an der der Vertrag unterzeichnet wurde, auf halber Höhe vor Busbys Haus lag. Wenn es vor dem Haus des britischen Residenten eine flache Fläche gäbe und es darüber hinaus schräg wäre, würde natürlich das große Festzelt auf der Wohnung errichtet. Enthält Kopien von Fildes von Briefen.

3. Bleistiftskizze rückseitig bezeichnet „von Lieut Thos. Moore, HMS Alligator 1834, vermutlich britische Residenz, Bay of Islands. Von T. L. Buick 04.11.1933“.

5. Sonderdruck kommentiert von T. Lindsay Buick, C.M.G. 21. Juli 1933. Geschrieben für „The Treaty of Waitangi“, 2. Auflage, 1933, aber nicht diesem Werk beigefügt. H. Fildes’. Enthält auch eine Begleitnotiz von Buick, die Cowans Rezension erwähnt und vorschlägt, dass Fildes eine beigefügte Illustration auf S. 168 des „Vertrags“.

6. Sonderdruck des Journal of Polynesian Studies v.42 Nr.3, der eine Rezension von Buicks „The Treaty of Waitangii“ enthält, von JCA unterzeichnet mit „With Komplimente und Dank“ Johannes C. Andersen – Rezension von Fildes kommentiert.

7. Ausschnitte, Werbung, Notizen von Fildes, Korrespondenz von Jas. Graham (?), Te Akarana Maori Association 1932-33, zur Unterschrift von „Hone Heke“ zum Vertrag von Waitangi. Inklusive Wakapapa.

8. Kopie von „Plan of Victoria, Bay of Islands, New Zealand“, von Fildes entdeckt und am 24. März 1934 kopiert.

9. Ausschnitt des Artikels von Jane Mander in The Mirror, „Looking back on history at Waitangi“, versch. Zeitungsausschnitte (mit Anmerkungen versehen), zwei Anzeigen für Bücher von Buick – eine für „The Treaty of Waitangi … Third Edition“, die andere für „Waitangi: 94 years after“ (letztere mit Anmerkung „13.9.1934.“)

Brief von F.E. Maning an Spencer Von Sturmer, n.d. FILD00053 18 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Umschlag adressiert an Spencer Von Sturmer Esq., Herds Point, Hokianga

Handschriftliche Kopien von 'Keats' Freund Brown: Charles Armitage Brown, geboren in London 1786, gestorben in Neuseeland 1842', von H. Fildes FILD00055 21a 1936 - 1937 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Enthält zwei Exemplare der Broschüre: „Keats House and Museum, Wentworth Place Hampstead: Historischer und beschreibender Leitfaden“ 32 S. (Hampstead Public Libraries Committee, o. J.)

Meryon Notizen zum Artikel in 'Art in N.Z.' FILD00066 24

1923 - 1924 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Ephemera: Broschüre getrennt und katalogisiert mit dem Titel "Lovely Akaroa" (Christchurch: Andrews, Baty & Co., für die Akaroa Advancement Association, c1920)

Inklusive Korrespondenz von:

Harold J. L. Wright über den Verkauf von Meryon-Zeichnungen 1924 (Fildes hatte ihn offenbar wegen der Schreibweise einiger Ortsnamen angeschrieben)

Johannes C. Andersen, 1923-1924 über Meryon-Artikel und die Alexander Turnbull Library

C. A. Marris 28. November 1929 über einen Artikel von H. Fildes für eine 'Art in New Zealand'-Ausgabe über Meryon

Autobiographische Notizen von Maj.-Gen. H. Robley FILD00057 22

Robley, H.G., Generalmajor, (Horatio Gordon), 1840-1930

Notizbuch [Nr. 2]. Im Inhaltsverzeichnis steht 'Gedruckte Bilder Maori-Kunstsammlung Armeedienst 1914 Kriegsnotizen Geschichte von TIKI'. Enthält mehrere Skizzen und Drucke von Robley, darunter ein Entwurf für ein Exlibris für Horace Fildes.

Mokomokai (konservierte Köpfe) - handschriftliche Notizen von Fildes FILD00060 22

Quellen zu tätowierten Köpfen der Maori - handschriftliche Notizen von Fildes FILD00059 22

'Notizen und Referenzen Sir Donald Maclean für James Cowan' FILD00065 24

1922 - 1932 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Titel enthalten 'Meryon Notes for article in 'Art in N.Z.' aber diese Notizen waren in einem nachfolgenden Notizbuch und wurden separat verarbeitet.

Notebook enthält Verweise auf 'Blue Books', Zeitungen, Veröffentlichungen.

Enthält die Korrespondenz von James Cowan an H. Fildes vom 4. Juni 1922, 11. September 1929, 29. September 1929 und 10. Oktober 1929.

Enthält auch Begleitnotizen von Fildes vom 20. Mai 1930 und 20. März 1932.

Neun Notizbücher mit dem Titel 'Main' 1-8 (zwei Exemplare von Nr. 8, eines mit dem Titel 're-writed')

Szenen aus South Canterbury mit Relevanz für die Familie Fildes - Seiten aus einem ungebundenen Sammelalbum mit Skizzen, Fotos und Ausschnitten FILD00051 17

Die Seiten sind nummeriert und wie folgt aufgelistet:

P. 1 Ein Element auf Seite eingefügt.

Bleistiftskizze, signiert 'J.G.F.', mit Bleistift am Fuß betitelt 'Duke St. Water of Leith, Dunedin 1874', 18 x 13 mm

[verso von S.1] Bleistiftanmerkung 'Nina Fildes wurde hier am 1. Oktober 1873 geboren' [vermute bezieht sich auf S.1]

S.3 Zwei Elemente auf Seite eingefügt

a) Ausschnitt des Drucks, der die Titelseite mit der Überschrift „Fotografie Burton Bros Dunedin“ zeigt, gedruckt über mehrere Schwarzweiß-Porträts von Männern und Frauen, 8 x 12,5 mm. Bleistiftanmerkung neben einem Porträt: 'John Gifford Fildes um 1873-4'

b) Druck (Gravur) enthält gedruckten Titel 'City Hotel', 10 x 6,5 mm

S.5 Vier Elemente auf Seite eingefügt

a) Überdrucken Sie mit Bleistift den Titel „Wordsworth House. Royal Mount Westmoreland' , 11,5 x 7,5 mm

b) Überdrucken Sie mit Bleistift den Titel „Orams City Hotel. Das Dreieck ChCh 1875', 9 x 6 mm

c) Druck über Bleistifttitel 'Stanmore B'dge Chch 1875', 9 x 6 mm

d) Überdrucken Sie mit Bleistift den Titel „R. Avon Chch 1875', 9 x 6 mm

Ausschnitt [Foto?] über Bleistifttitel 'Lyttleton 1875', 21 x 18 mm

S.9 Ein Element auf Seite eingefügt

Fotografie über Bleistifttitel 'Temuka 1877', 14,5 x 13 mm

S.11 Zwei Elemente auf Seite eingefügt

a) Druck über Bleistifttitel 'Church St Akaroa 1875', 12 x 8,5 mm

b) Überdruck mit Bleistifttitel 'Akaroa 1875', 12 x 8,5 mm

S.13 Zwei auf Seite eingefügte Begriffe

a) Druck über Bleistifttitel „Akaroa Harbour 1875“, 12 x 8,5 mm

b) Druck über Bleistifttitel 'Akaroa Harbour from Domain 1875', 12 x 8,5 mm

S.15 Ein Element auf Seite eingefügt

Drucken Sie über Bleistifttitel 'Mr Postlethwaite's House - Geraldine 1875'

S.16 [Verso von S.15] Bleistiftanmerkung: 'Herr William Postlethwaite kam 1872 nach Neuseeland, wohnhaft in Opaira [?] & später Riccarton. 1875 kaufte er den Bahnhof Raukapuka

(Siehe in Alfred Cox 'Erinnerungen'.) Geraldine, später an Mr. C. Orbell vermietet. Herr Postlethwaite war M.H.R. für Geraldine, 1882-4 & hat zuletzt in Kalifornien gelebt. Sein jüngster Sohn Arthur Herbert bewohnte 1900 die Residenz Geraldine.'

S.17 Ein Element auf Seite eingefügt

Drucken Sie mit zwei Jungen vor Haus, über Bleistifttitel: "Herr Postlethwaite's House, Geraldine 1875"

S.19 Ein Element auf Seite eingefügt

Drucken Sie mit Jungen vor der Kirche, über Bleistifttitel: "Rangiora 1875"

S.21 Drei Elemente auf Seite eingefügt

a) Überdrucken Sie mit Bleistift den Titel „Bush Inn & School. Geraldine'

b) Druck, der einen Mann auf einem Pferd mit dem Titel „Mr. William Postlethwaite, Geraldine'

c) Druck, der einen Mann auf einem Pferd mit dem Titel „Armed Gold Escort South Island N.Z. 1870'

S.23 Ein Element auf Seite eingefügt

Drucken mit ländlicher Landschaft über Bleistifttitel 'Blick über Geraldine'

S.25 Fünf Elemente auf Seite eingefügt

a) Druck mit Fluss und Ufer

b) Druck, der zwei Männer im Kahn auf dem Fluss zeigt. Aufschrift G982 auf Druck.

c) Druck mit Frau und drei Kindern und Hund vor Heuhaufen mit Leiter, gekürzter Titel 'Fairlie Creek'

d) Drucken Sie den Jungen neben dem Fluss. Aufschrift G474

e) Druck, der einen Jungen mit Rute und Korb zeigt. Aufschrift G660

S.27 Vier Elemente auf Seite eingefügt

a) Print zeigt Jungen am Fluss, Brücke sichtbar

b) Druck, der Mädchen auf Stufen zeigt, mit Körben, Fass und Hocker

c) Flussansicht, Duplikat von S.25a

d) Druck, der zwei Jungen am Fluss zeigt, gleiche Szene wie S.25d. Aufschrift G723

S.29 Ein Element auf Seite eingefügt

Drucken Sie das zweistöckige Gebäude der Bank of New Zealand mit einem Mann an der Haustür und einer Frau am Fenster im Obergeschoss. Bleistifttitel 'Temuka 1876'. Bleistiftanmerkungen „Mutter“ und „John Gifford Fildes, Manager“.

Begleitet von einem Zettel mit der Anmerkung „Bleistiftskizze von J.G. Fildes der Residenz Nina Fildes wurde am 1. Oktober 1873 geboren. Ctby & Otago Fotografien'

„Walter und Alfred Burton gründeten 1868 das Fotogeschäft von Burton Bros in Dunedin. Die Partnerschaft löste sich 1877 auf, aber Alfred führte den Firmennamen weiter. 1883 wurde Thomas Muir Alfreds Partner. Alfred ging 1898 in den Ruhestand und Muir wurde von George Moodie unterstützt.' (NRAM Y2685)

Hinterließ eine Nachricht für Athol McCredie im Te Papa, um sich nach der Verbindung zu Burton Bros zu erkundigen

'The last of the Ngati Mamoe: the wild people of the New Zealand mountain and bush' von H. Fildes - Forschungsnotizen und Entwürfe FILD00064 24 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Enthält Sonderdruck(?) von 'The last of the Ngati Mamoe' / J. Cowan

Unbetiteltes Notizbuch mit verschiedenen Notizen und Transkriptionen zum Thema Mokamokai (von den Maori erhaltene Köpfe). FILD00062 22 Unbetiteltes Notizbuch mit verschiedenen Transkriptionen, einige von Gate Pa, einige von Einwanderung 1846 und eine von J. J. Taine FILD00061 22

Frühes Wellington - verschiedene Themen, darunter: Erstkäufer von Abschnitten, Offiziere des Regiments Fildes Familiennotizen. FILD00068 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Ordner: 1. „Verschiedenes“. enthält Listen mit Titeln und Karten, auch eine kleine Karte auf Leinen mit der Aufschrift "Pazifischer Ozean 1840" mit Bleistift am 23.7.34".

Fildes Familiennotizen FILD00071

Enthält Korrespondenz, maschinengeschriebene und handschriftliche Notizen von Fildes zu seiner Familiengeschichte ab c1780. Enthält auch Transkriptionen von juristischen Zeugnissen und aus einem Tagebuch, das von einem Herrn Fildes geführt wurde, und Notizen zu Personen, z.B. John Gifford Fildes 1836-1899, Horace Manieren Fildes 1844-1904. Einige Elemente benannter Ephemera enthalten.

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.' Fildes 1507 MSS

1,0 Lineare Zentimeter 3 Ordner mit den Nummern 1507, 1507/2 und 1507/3.

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

Dieses Element besteht aus drei Ordnern. Ordner 2 und 3 scheinen als Vorbereitungsmaterial für Ordner 1 verwendet worden zu sein.

Fildes Mss 1507 Enthält eine 139 S. Typoskript mit dem Titel "Major General H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.' Enthält auch Brief von Gilbert Mair vom 9. April 1922, in dem er das „sehr interessante Manuskript über meinen allseits geliebten alten Kameraden“ zurückschickte.

Fildes Mss 1507/2 Verschiedenes Mss-Notizen und Fotografien betreffend Generalmajor Robley. Enthält auch Pläne, Skizzen und Ausschnitte.

Fildes Mss 1507/3 Verschiedenes Mss und andere Daten über Generalmajor Robley. Enthält Mss von Robley, einschließlich 'Sketching in New Zealand 1864-6 mit Berücksichtigung von zwei Fehlern, einem Pakeha und einem Maori: und einer Beschreibung der einheimischen Kunst im 2. Teil'.

Hinweis zu verwandten Archivmaterialien

FILD0000 Fildes Mss 1507/2 und Fildes Mss 1507/3

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921 Digitale Kopie erstellt 2008 ($seq: Bild 3 von 120$ )

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921 Digitale Kopie erstellt 2008 ($seq: Bild 3 von 120$ )

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921 ($seq: Bild 2 von 120$ )

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921 ($seq: Bild 2 von 120$ )

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921 ($seq: Bild 1 von 120$ )

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921 ($seq: Bild 1 von 120$ )

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921 ($seq: Bild 4 von 120$ )

»Generalmajor H. Gordon Robley, Soldat und Künstler. Skizzen in einer Armeekarriere von dreißig Jahren und danach. Illustriert. Von H. Fildes. 1921.', c1921 ($seq: Bild 4 von 120$ )

Robley, H.G., Generalmajor, (Horatio Gordon), 1840-1930

Sammelalben erstellt von Horace Fildes, c1898-1937 FILDS03 c1898-1937 Umfang und Inhaltshinweis

Ausschnitte wurden in 26 Sammelalben geklebt, von denen eines 15 Teile hat.Die Informationen in diesen Sammelalben und auch Informationen aus Büchern in seiner Bibliothek wurden von Herrn Fildes in vier separate Bände (siehe Serie 4 „Indexe“) mit den Titeln „Europäer“, „Maoris“, „Schiffe“ und „Orte“ indiziert.

Die Sammelalben wurden ursprünglich als Bände in der Bibliothek von Herrn Fildes verarbeitet, mit den Marken Fildes 615 - Fildes 641 (ao), ausgenommen Fildes 618 und Fildes 620, die getrennt wurden, da sie die interne Familienkorrespondenz bzw. . Artikel Fildes 626 wurde ebenfalls getrennt.

Bände enthalten Zugangsnummern, die sich auf die Zugangsbände der Bibliothek beziehen.

Gebundener Band mit dem Titel 'Newspaper Cuttings' Fildes callmark 615

3,5 Lineare Zentimeter 1 Volumen. 163 S., 43 S. gebraucht, Index auf Buchvorderseite fertige lose Zeitungsausschnitte eingelegt.

Williams, H.W., Bischof, (Herbert William), 1860-1937

1 Band, 163 S., 43 Seiten belegt sowie weitere Beilagen. Mit Ausschnitten, gelegentlicher Korrespondenz, Anmerkungen.

Zeitungsbuch mit Buchrückentitel 'Cuttings - Ratana' Fildes callmark 616

2,0 Lineare Zentimeter 1 Band, 100 S., 75 S. gebraucht, Register vorn nicht ausgefüllt, lose Zeitungsausschnitte eingelegt.

1898-1937 Hinweis zu Umfang und Inhalt.

1 Band. 100 S., 75 S. verwendet, hauptsächlich kommentierte Ausschnitte. Vorderseite des Buchindex nicht abgeschlossen.

Gebundener Band mit dem Titel 'Newspaper Cuttings' Rückentitel 'Johannes C. Andersen. New Zealand Rare Books - Artikel veröffentlicht in Evening Post, 1931-1932. Auch Ordner mit dem Titel 'Alexander Turnbull Library - Official Opening and Early Acquisitions. Zeitungsausschnitte", 1921-1934. Fildes-Rufzeichen 617

5,5cm. 2 Gegenstände. 1. 1 Band, 96 S., 37 S. gebraucht, Index am Buchvorderteil nicht ausgefüllt. 2. Ordner mit losen Zeitungsausschnitten im Zusammenhang mit ATL.

Andersen, J.C., (Johannes Carl), 1873-1962

Gebundener Band mit dem Titel "Te Kooti Rikirangi". Fildes-Rufzeichen 619

2,0cm. 1 Band. 100 S., 90 S. gebraucht, Index auf Buchvorderseite fertige lose Zeitungsausschnitte eingelegt.

1914 - 1935 Gebundener Band mit dem Titel 'Zeitungsausschnitte' Fildes callmark 621

4,0cm. 1 Band. 163 S., 140 S. gebraucht, Index auf Buchvorderseite fertige lose Zeitungsausschnitte eingelegt.

1893 - 1933 Gebundener Band mit dem Titel 'News Cuttings' auf Rücken Fildes Callmark 622

3,5cm. 1 Band. 124 S., Register vorn, fertige lose Zeitungsausschnitte eingelegt.

1902 - 1937 Gebundener Band mit dem Titel "Ausschnitte - Absätze, frühe Siedler, Maori-Kriegsveteranen". Fildes-Rufzeichen 623

6,0cm. 1 Band. 163 S., Index auf Buchvorderseite fertige lose Zeitungsausschnitte eingelegt.

1898 - 1926 Ordner mit dem Titel "Zeitungsausschnitte auf der alten Kirche in Russell. Samuel Ironside.' Fildes-Rufzeichen 624

0,5cm. 1 Ordner. 22 lose S., 14 S. gebraucht, kein Index.

1935 - 1936 Gebundener Band mit dem Titel 'Zeitungsausschnitte' auf Rücken Fildes Callmark 625

3,5cm. 1 Band. 96 S., 37 S. gebraucht, Index auf Buchvorderseite fertige lose Zeitungsausschnitte eingelegt.

1927 - 1933 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings' auf Rücken Fildes Callmark 627

5,0cm. 1 Band. 160 S., Index am Buchvorderteil ergänzt.

1921-1932 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings' auf Rücken Fildes Callmark 629

5,0cm. 1 Band. 160 S., Index auf Buchvorderseite ergänzt.

1913 - 1925 Gebundener Band mit dem Titel 'News Cuttings' auf dem Rücken 'News Clippings - vol. 3' auf der ersten Seite. Fildes-Rufzeichen 630

4,5cm. 1 Band. 124 S., Index auf Buchvorderseite fertige lose Zeitungsausschnitte eingelegt.

1907 - 1935 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings Taranaki' Fildes Callmark 631

3,0cm. 1 Band. 143 S., Index am Buchvorderteil ergänzt. Loses Schnittgut eingelegt.

1913 - 1931 Gebundener Band mit dem Titel 'Zeitungsausschnitte' 'The Trial of Rua' auf Rücken Fildes callmark 632

3,5cm. 1 Band. 109 S., 97 S. gebraucht, kein Index.

1916 - 1937 Gebundener Band mit dem Titel "News Clippings - vol. 8' auf der Rückseite der ersten Seite. Fildes-Rufzeichen 633

4,5cm. 1 Band. 428 S., Index am Buchvorderteil ergänzt.

1921 - 1923 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings Porirua' Fildes callmark 634

2,5cm. 1 Band. 100 S., 93 S. gebraucht, kein Register lose Zeitungsausschnitte eingelegt.

1912-1932 Gebundener Band mit dem Titel 'Newspaper Cuttings' Fildes callmark 635

4,5cm. 3 Artikel. 1. 1 Band, 120 S., Index vorn abgeschlossen. 2. 1 im Rücken eingelegter Ordner mit dem Titel 'Fildes 635. Evening Press - Supplement, 20. September 1890. Der Begründer des Achtstundensystems. Samuel Duncan Parnell.' 3. 1 im Rücken eingelegter Ordner mit dem Titel „Fildes 635. Verschiedene Presseausschnitte. Karten usw.'

1890 - 1932 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings Wellington' Fildes Callmark 636

4,5cm. 2 Gegenstände. 1. 1 Band. 162 S., Index am Buchvorderteil ergänzt. 2. Rückseitig hinterlegte Mappe mit dem Titel 'Fildes 636 Early Settlers Association' mit losen Zeitungsausschnitten.

1890 -1928 Gebundener Band, ohne Titel Fildes Callmark 637

7,0cm. 1 Band, 151 S., 87 S. gebraucht, Register vorn ausgefüllte lose Zeitungsausschnitte, Korrespondenz, Foto und Negativ eingelegt.

1914 - 1936 Gebundener Band mit dem Titel 'Cutting New Plymouth' Fildes Callmark 638

4,0cm. 1 Band. 164 S., Index auf der Buchvorderseite ergänzt.

1921 - 1933 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings' Fildes callmark 639

6,5cm. 1 Band. 160 S., Index auf Buchvorderseite fertige lose Zeitungsausschnitte eingelegt.

1912 - 1924 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings Wellington' Fildes callmark 640

4,0cm. 1 Band. 156 S. Index an Buchvorderseite fertige lose Zeitungsausschnitte eingelegt.

1918 - 1935 Gebundener Band mit dem Titel "Zeitungsausschnitte" "News Clippings - vol. 4' auf der ersten Seite Fildes Callmark 641

5,5cm. 1 Band. 152 S., Index auf der Buchvorderseite ergänzt.

1913 - 1927 Gebundener Band mit dem Titel 'Clippings - North Auckland' Fildes callmark 641a

4,5cm. 1 Band. 428 S., 182 S. gebraucht (ca.) Index auf der Buchvorderseite fertige lose Zeitungsausschnitte auf den Seiten 1 - 41 gelegt wurden verwendet und dann aus dem Buch ausgeschnitten.

1922 - 1934 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings NZ Biographies' Fildes callmark 641b

4,0cm. 1 Band. 184 S., Index auf Buchvorderseite fertige lose Zeitungsausschnitte eingelegt.

1924 - 1936 Gebundener Band mit dem Titel 'Cutting N.Z. Biografien' Fildes callmark 641c

2,5cm. 1 Band. 92 S., Index am Buchvorderteil ergänzt.

1903 - 1937 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings Wellington' Fildes Callmark 641d

5,0cm. 1 Band. 220 S., Index auf Buchvorderseite fertige lose Zeitungsausschnitte in handschriftlicher Transkription des Zeitungsartikels.

1926 - 1934 Ordner mit dem Titel 'Kapiti Island. Zeitungsausschnitte 1911 - 1935.' Fildes-Rufzeichen 641e

0,5cm. 1 Band. 22 S., kein Index.

1911 - 1935 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings Capt. James Cook' Fildes Callmark 641f

3,0cm. 1 Band. 80 S., 67 S. gebraucht, kein Index.

1919 - 1935 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings Timaru' Fildes Callmark 641g

2,0cm. 1 Band. 61 S., ohne Register lose Zeitungsausschnitte im Rücken eingelegt.

1924 - 1935 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings New Zealand' Fildes callmark 641h

2,5cm. 1 Band. 62 S., Index am Buchvorderteil ergänzt.

1923 - 1928 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings New Zealand', 'Alexander Turnbull Library, Maori Carvings, Keas, General' auf Rücken Fildes Callmark 641i

4,5cm. 1 Band. 142 S., kein Indexverzeichnis in Fildes 641k enthalten, Paginierung in diesem Band fortgesetzt.

1923 - 1936 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings New Zealand', 'Waling, Maori Artifacts, General' auf dem Rücken Fildes Callmark 641j

6,5cm. 1 Band. 248 S., Index auf Buchvorderseite abgeschlossene lose Zeitungsausschnitte in Paginierung gelegt beginnt nach den ersten 46 Seiten wieder.

1923 - 1936 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings New Zealand', 'Maori History, Cook's Voyagers, Robley, General' auf Rücken Fildes Callmark 641k

5,0cm. 1 Band. 406 S. (ca.), Index am Buchvorderteil ergänzt, enthält auch Index für Fildes 641i.

1925 - 1929 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings New Zealand', 'Maori Art, Hamilton, Maori Life and Customs, General' auf Rücken Fildes Callmark 641l

3,5cm. 1 Band. 270 S., Index vorne am Buch fertig

1923 - 1928 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings Poverty Bay' auf Rücken Fildes Callmark 641m

5,0cm. 1 Band. 141 S., keine Index-Paginierung ist nummeriert 57-110 dann 1-88.

1924 - 1937 Gebundener Band mit dem Titel 'Cuttings Maori' auf Rücken Fildes Callmark 641n

5,0cm. 1 Band. 174 S. ca., 151 S. gebrauchtes, unvollständiges Register in der Mitte des Bandes.

1913 - 1937 Ohne Titel, Katalog 'G & T Young'. Fildes-Rufzeichen 641o

2,0cm. 1 Band. 162 S., keine Indexausschnitte zum Tod von R. J. Seddon in den Katalog 'G & T Young' eingeklebt.

1906 Indizes erstellt von Horace Fildes FILDS04 c1916-1937? Hinweis zu Umfang und Inhalt

Fildes war über vierzig Jahre lang ein begeisterter Indexierer, sowohl seiner eigenen Sammelalben, von Dokumenten, die er transkribiert hatte, als auch von veröffentlichtem Material in seiner Bibliothek, das keinen Index hatte. Aus seiner Korrespondenz geht hervor, dass er diese Indizes häufig nutzte, um Informationen zu finden und für andere Forscher weiterzugeben.

Die Indizes befinden sich normalerweise in Hard- oder Softcover-Notizbüchern.

Vier dieser Indexbände mit den Titeln 'Europeans', 'Maoris', Ships' und 'Places' wurden 1984 von der VUW Library als 'Selective Indexes to Certain Books related to Early New Zealand, zusammengestellt von H.E.M. Fildes, ca. 1920 bis 1937, und jetzt von der Victoria University of Wellington Library transkribiert. Diese Fildes-Indexbücher dokumentieren in rund 800 Veröffentlichungen Referenzen zu über 900 Europäern, über 400 Māori, über 500 Schiffen und über 700 Orten, Bauwerken und Institutionen von der Zeit Tasmans bis etwa 1880. Fotodruck, Softcover, 144 Seiten . $19.25

Es sei darauf hingewiesen, dass, obwohl diese Veröffentlichung den „europäischen“ Band mit dem Titel „Weiße Leute“ beschreibt, dieser Titel nicht in Fildes' Handschrift ist und wahrscheinlich nach seinem Tod hinzugefügt wurde.

Diese Serie dokumentiert alle Notizbücher, die Indizes enthalten. Die auf den Titelseiten gedruckten Nummern und Titel scheinen nicht in Fildes' Handschrift zu sein und könnten von einem Verwandten oder von Bibliotheksmitarbeitern hinzugefügt worden sein.

1,0 Lineare Zentimeter 1 Volumen

Index-Buch mit '2' und 'Schiffe' auf der Vorderseite.

'3. Weißes Volksstück 3 Box 972/1

2.0 Lineare Zentimeter 1 Volumen

2.0 Lineare Zentimeter 1 Volumen

1,0 Lineare Zentimeter 1 Volumen, Quartogröße

2.0 Lineare Zentimeter 1 Volumen

Nutzungsbedingungen Hinweis

Die meisten Einträge aus diesem Band wurden in die Indexbände 1-4 transkribiert.

'7. Hinweise für eine Bibliographie' [der neuseeländischen Literatur]

2,5 Lineare Zentimeter 1 Band, Seitennummerierung bis 361.

Enthält handschriftliche bibliographische Angaben und Anmerkungen. Aus Hocken-Anmerkungen, mit Ergänzungen.

1,5 Lineare Zentimeter 1 Volumen

Inhaltsverzeichnis am Anfang des Bandes wie folgt: The Niger's in New Zealand Captain Cracroft - Testimonial Imogene. Reise der H.M.S. Fahrer, H.M.S., an der Küste von Neuseeland William Odgers, V.C. Iris, H.M.S. Loring, Commodore Cook, Captain Hayes, Commander C.O. Massaker von Akaroa, 1831. Kapitän Sir E. Horne Wood, Lieut. John Mayne, Commander McKillop, Konteradmiral Nautical etc. PObservations, N.Z. usw.

'9. Index zu Wakefields Abenteuern in N.Z. 1908 Hrsg.'

0,5 Lineare Zentimeter 1 kleines Volumen

1916 '10. Allgemein' [N.Z. Zuschauer] Hinweis zu Umfang und Inhalt

Eine Seite mit dem Titel 'Southern Cross', eingelegt.

'11. Allgemeines“ [Büchersammlung, biografische Notizen, Zeitungen]

1,0 Lineare Zentimeter 1 Volumen

Enthält Namen und Adressen im Zusammenhang mit dem Sammeln von Büchern, einige biografische Notizen und Indexeinträge zu neuseeländischen Themen für die 'Illustrated London News', 1842, und für die 'Illustrated Melbourne Post', 18. Juli 1863-24. Dezember 1866. Kopie von 1928 Katalog für Isidore Kozminsky Pty. Ltd. (Melbourne) eingelegt.

0,5 Lineare Zentimeter 1 Softcover-Übungsheft

Alphabetische Hinweise zu Orten und Ortsnamen. Einige Korrespondenzen eingelegt.

[Ortsnamen Wellington] Artikel 13 Box 972/1

0,5 Lineare Zentimeter 1 Notizblock

[Hinweise zum Versand nach N.Z.] Pos. 14 Karton 972/1

1,5 Lineare Zentimeter 1 Softcover-Notizbuch

Vorderdeckel hat 'H. Fildes 11. März 1930 - New Zealand House, 415 Strand, W.C.2'. Schiffsnamen indiziert im vorderen Umschlag.

[Militär- und Marineoffiziere usw.] Pos. 15 Feld 972/1

1,0 Lineare Zentimeter 1 'Kritzeltablett'

Anmerkung auf dem vorderen Deckblatt: 'H. Fildes, New Zealand House, 415 Strand W.C.2. 22.07.1930'. Scheint Abschriften von Einträgen mit neuseeländischem Interesse zu enthalten, hauptsächlich aus dem 'The Nautical Magazine'.

[Das 65. Regiment] Pos. 16 Karton 972/1

1 Softcover-Übungsheft

Enthält Notizen, Indexeinträge und Ausschnitte. Ein Ausschnitt stammt aus einem Artikel von H. Fildes, „Old East Indiaman: the Java at Auckland, 1846“, New Zealand Herald, 10. Juni 1933.

'H. M. Kriegsschiffe, die Neuseeland bis 187 besucht haben, und Kanonenboote, die in den Maori-Kriegen eingesetzt wurden Artikel 17 Box 972/1

1,0 Lineare Zentimeter 1 Softcover-Übungsheft 'Varsity'

[Benjamin Boyd, c1796-c1850] Artikel 18 Box 972/1

1,5 Lineare Zentimeter 1 gebundenes Volumen

Biographische Transkripte und Notizen.

[Sonstiges, 1937?] Pos. 19 Karton 972/1

1,5 Lineare Zentimeter 1 gebundenes Volumen, Quartogröße

Enthält Material zu: Kororareka, verschiedene Schiffe, 'Sawmilling at Kaiwharawhara, Crofton, Pahuatanui [sic] and Porirua in the 60s, und Verweise auf Paremata und Wellington', Sailing Directions of Foveaux's Straits von H.A. Anglin, kürzlich Kommandant der Royal Mail, 1846, Flinder's Voyage - ein Fehler von Dumas (Kängurus aus Neuseeland) Invasion von 1835, als Auszüge aus einem Manuskript von GJ Engot [sp.?] - Mss im Besitz von Kathleen le Caron Williams, Northcote, NZ, 1937, Brief von WH Skinner, 1932, Furter Korrespondenz von MA Rugby Pratt, zur Geschichte Wesleys, und Erwähnung des Briefes von JH Fieldhouse, 1937, Fildes' Mitgliedschaft im Centenary Executive, 1937, Transcript from Suisted Family Bible, Weiteres Material gelegt.

Portfolios erstellt von Horace Fildes FILDS05

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

Diese Serie besteht aus Wachbüchern, denen Fildes Gegenstände beifügte, die er für historisch wertvoll hielt. Diese bestehen hauptsächlich aus Originalgegenständen und umfassen Originalkunstwerke, Stiche, Fotografien, Korrespondenz und gesammelte Autographen, die auf Briefen, Karten, Postkarten, Transkriptionen, Faksimiles und Kopien von historischen Dokumenten, Entwürfen, Ephemera und Ausschnitten vorkommen. Viele Artikel tragen umfangreiche Anmerkungen von Fildes. Die Seiten wurden von Fildes nummeriert, und alle bis auf Band 2 wurden dann von A-Z am Anfang des Buches indiziert. Die Indizes sind namentlich und umfassen Personen, Orte, Schiffe, Denkmäler usw., obwohl gelegentlich Schlagworte wie „Neuseeländische Flagge“ (in Portfolio Nr. 5) enthalten sind. Die Indexierung für Portfolio 1 scheint abgeschlossen zu sein, nur Elemente, die in anderen Bänden enthalten sind, erscheinen möglicherweise nicht in den Indizes.

Diese Bände scheinen die Reihe von Indexbänden zu ergänzen, die Fildes für veröffentlichte Werke zusammengestellt hat, von denen vier 1984 transkribiert und von der Bibliothek veröffentlicht wurden.

Die Einträge im Portfolioindex wurden in den Zettelkatalog „Fildes Correspondents“ aufgenommen, der im J C Beaglehole Room erhältlich ist.

Menschen mit Maori-Abstammung sollten beachten, dass alle diese Portfolios Darstellungen von Tipuna enthalten, einschließlich Moko und Mokomokai.

N.Z. Portfolio-Nr. 1 Fildes-Portfolio 1

6,0 Lineare Zentimeter 1 Volumen. 109 S., Index vor dem Band.

Transkription von Fildes' Front-of-Book-Index:

Kapitän James Cook. Faksimile des Briefes. J. Walker. 1 Mail-Benachrichtigung. Wellington, 27. März 1883. 2 "Mort", Schoner. Auf See verlassen. 1863. 3 Daniell, Kapitän und Frau Edward [Anmerkung hinzugefügt: 'Fotos 1860']. 4 Te Rauparaha. Skizze von W. T. Bambridge. 5 Taine, Herr und Frau J.J.. Heiratsurkunde. 1840. 6 Wasser, Thomas. 7 Evans, Dr. Geo. S. 8 Waikato-Kriegskarte. 9 Kämpfe bei Mangapiko. In Maori von W'm Fox. 10 „Der Wanderer“. Hafen von Porirua. W. F. Barraud. 11 Obere Hutt-Stockade. Radierung. W. T. Barraud. 12 Walfänger Whare. Kaikoura. Radierung. W. T. Barraud. 13 Treueerklärung. Maori und Englisch. 1864. 14 Wo die letzte Reise von Raupraha endete. Porirua. 15 Howitt, William, Autogrammbrief. 16 Missionsmühle, Otaki. Radierung, W. T. Barraud. 17 Tauranga. 1864. Militärlager. 18 Kereopa. von Generalmajor Robley. 18 Maori-Häuptlinge kämpfen. Aquarell. 19 Te Rangihaeata. Foto von Major Heaphy. 20 Te Patuone. Foto von Kapitän David Rough. 20 Wakefield, Edward Gibbon. Autogrammbrief. 21 St. Hill, Henry. Autogrammbrief. 22 Banken, Sir Joseph Banks. 2 Autogrammbriefe. 1813, 1812. 23, 24 Palliser, Admiral Sir Hugh. Autogrammbrief. 1769. 25 Grau, Sir George. Unterschriebener amanuensis-Brief. 1895. 26 Lubbock, Sir John. Autogrammbrief. 27 Hocken, Dr. Thos. M. Autogrammbrief. [1905]. 27 Craik, Geo. Lilie. Autogrammbrief. 1863. 28 Hotham, Admiral Sir Chas. F. Autogrammbrief. 30 Allenby, Field Marshall Viscount. Autogrammbrief. Fragment. 30 Gorst, Sir John E. 1895. 31 Clarke, General Sir Charles Mansfield. Buchstabe. 1896.31 Grubb, Lieut-Col. Alex. Autogrammbrief. in Bleistift. 32 Frau Spinks Schule. Konto für 1858. 33 Alexander, Generalmajor Sir J?. E. Autogrammbrief. 33 FitzRoy, Kapitän Robert. Autogrammbrief.. 34 Selwyn, Geo. Augustus. Bischof. Autogrammbrief.. 35 Trollope, Anthony. Autogrammbrief. [1867]. 36 Besant, Sir Walter. Autogrammbrief. 36 Boxkampf vor Captain Cook. Weber. 37 Swainson, William. Portrait & Amp Autogramm Brief.. 38 Saunders, Admiral Sir Charles. 39 Hawke, Edward, Herr. Portrait & Amp Autogramm Brief.. [1772]. 40 Banken, Sir Joseph. 41 Picton, Generalleutnant Sir Thomas. 41 Watkins, Rev. James. 42 FitRoy, Kapitän Robert. 43 Krieger von Nukuhiva. 44 Krieger & Mädchen von Hawaii. 45 Morai von Honolulu. 46

Adic Hator. Ein NZ Krieger. 48 Stockade bei Pauatahanui. Swainson. 1850. 49 Porirua-Kaserne. Swainson. 1850. 50 "Fernhaus", Unterhutt. Swainson. 51 Akaroa & Banks Halbinsel. Foto der französischen Karte. 52 Mair, Kapitän Gilbert. N.Z.C. Autogrammbrief. 53 Massey, Hon. Wm.F. Teilweise eigenhändiger maschinengeschriebener Brief. 54 Durham, Graf. Autogrammbrief. 1836. 54 Hone Heke & seine Frau Hariata. 55 Maori Kriegskanu. Aquarell von W.F. Hering. 56 Captain Cook-Denkmal im Vache Park. 57 Kapitän Cook-Brief. Hologramm. An John Walker und andere. 57 Titel. 58. 66 Waimate Pa. 58 Patu kuaka - Bekassine töten. 59 Wero Patiki - Fisch aufspießen. 59 Robley, Generalmajor. Porträt und 2 Maori-Köpfe. 60 Robley, Generalmajor. Porträt und 35 Maori-Köpfe. 61 Moko. Aquarell von Major-Gen. Robley. 62.64 Maori Oberschenkelhaut tätowiert-ed. 65 TARATOA - Aquarellporträt. 67 REWITI. Verwundet, in Gate Pa. 68 Altes Kontoformular. Hobart-Stadt. 1845. Taine & Wasser. 69 BRIAN BOROIMBO. Prinz von N.Z. 70 Wilde Neuseelands. Cannabilismus. Französisch. 71 Port Cooper. Aquarell von W'm Leigh. 1853. 72 Eyre, Edward John. 1865. 73 Holman, James. Der blinde Reisende. 74 Crawford, James C.& W. Waring Taylor. Unterschriften. 75 Clive, Robert Lord. 76 Mails für Neuseeland. 1832 & 1835. 77 Cooks Tränke, Tolaga Bay. 78 Leiter des Maori-Häuptlings. Parkinson. 79 NAYTI. N.Z. Co. Dolmetscher. 80 "Waterloo", Schoner von einem Wal getroffen. 81 Wakefieldiana - Frau Harold Freeman. 82 Hopper, Edward Betts. 83 Pitt, Leutnant-Gouverneur. Regierung Anzeiger zum Tod. 84 Koch, Kapitän. Stelle, wo er gefallen ist. 1928. 85 Rhodos, William Barnard. Exlibris. 86 Moore, Kapitän F. G. 87 Lewis, David. Seite aus Tagebuch, 1844. 88 Te Rauparaha. Bush & Denkmal. 89 Te Rauparaha. Grab bei Otaki. 90 Otaki Jubilee Missionsstange. 91 Te Whiwhi, Matene. Grab bei Otaki. 91 Maori-Kirche, Otaki. 92, 93 Williams, rechter Rev. William. 94 Williams, Erzdiakon Henry. 95 Hamilton, W.J.W. 96 Evans Bay, Wellington. 1858. 97 Orientalische Bucht. 1876. 98 Robertson, Kommandant David. 99 Gladstone, W.E. A.L.S. Bezug nehmend auf N.Z. 1843. 100 "Belle Creole", Kapitän Henton. Lotsengebühr. 1859. 101 Stout, Sir Robert. Autogrammbrief. 1926. 101 Haus des Gouverneurs, Auckland. 1864. 102 Unionsbank von Australien. Auckland. 1864. 103 "Neuseeländer"-Büro. Auckland. 1864. 104 "Glenbervie", Wrack von Bristol. 1848. 105 Samuel Butlers Hütte - Mesopotamien. (W. S. Percy). 106 Auckland-Postamt. 1864. 107 "Wonga Wonga", s.s. Ticket von Wellington nach Wanganui. 93 Schuldverschreibung 2/6. Wellington. 1845. (J. J. Taine usw.) 69 Lee, Dr. Samuel. Autogrammbrief. 1846. 109 Garibaldi, Giuseppe. Autogramm. 29 Banknote i [Pfund]. Dunedin & Waikouaiti. John Jones. 63 Taylor, Rev. Richard - sein geschnitzter Maori-Stuhl. 108

N.Z. Portfolio-Nr. 2 Fildes-Portfolio 2

14,0 Linearzentimeter 1 Band, S.1-210 nummeriert, weitere Positionen hinten im Band eingelegt. Kein Index gefunden.

Seiten nummeriert 1-210, aber nicht indiziert.

N.Z. Portfolio-Nr. 3 Fildes-Portfolio 3

6.5 Lineare Zentimeter 1 Band, S. 1-159 nummeriert, einige andere Artikel auf unnummerierte Seiten gelegt. Teilindex vor dem Band.

N.Z. Portfolio-Nr. 4 Fildes-Portfolio 4

5.0 Lineare Zentimeter i Band, S. 1-107 nummeriert, einige andere Elemente eingelegt. Teilindex vor dem Band. Getippte Fotoliste zusammengestellt von Annette Fairweather (VUW Library), eingelegt.

N.Z. Portfolio-Nr. 5 Fildes-Portfolio 5

5,0 Lineare Zentimeter 1 Band, 301 S., Buchvorderseite vervollständigt.

Handschriften, Skizzen und Ephemera gesammelt von Horace Fildes, 1837-1935 FILDS06 1837-1935 Was ist aus Waring geworden , von Perry, Charles Stuart, 1935 Fildes 505 MSS

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

Perry, Charles Stuart, 1908-1982

Eine biografische Studie mit dem Untertitel „Alfred Domett, C.M.G. , von seinem Freund Robert Browning 'Waring' genannt. Domett kam 1842 in Nelson an, nach einer Reise in Nordamerika und Europa (er machte Robert Brownings Bekanntschaft in Italien). Er wurde Journalist, Beamter und Politiker und kehrte 1872 nach England zurück, wo er das literarische Leben wieder aufnahm, an dem er vor seiner Reise nach Neuseeland beteiligt war. Die Biographie enthält ausführliche Kommentare zu Dometts Vers und zu seinen Beziehungen zu Browning und anderen Literaten. Bei der vorliegenden Kopie handelt es sich um eine Karbon-Schreibschrift mit Anmerkungen von Horace Fildes, einschließlich einiger langer Kommentare und Korrekturen verschiedener Fehler. Es ist nicht bekannt, ob die oberste Kopie des Typoskripts noch existiert. Text in NRAM B157 kopiert

Dieses Manuskript wurde von Horace Fildes gesammelt und 1937 zusammen mit Fildes' persönlicher Bibliothek und Papieren der Bibliothek vermacht.

Protokoll von H.M.S. Fröhlich gehalten von Lieut. C. O. Robertson Fildes 1541 MSS

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

C. O. Robertson war Master-Assistent bei H.M.S. Brisk, kommandiert von Kapitän (später Konteradmiral) CW Hope, zwischen 1. September 1864 und 5. August 1866. In diesen Monaten segelte die 'Brisk' von Plymouth zum Cape, Sydney und Neuseeland, wo sie bis Juni 1866 stationiert war. Teilnahme an mehreren Aktionen gegen das Hauhaus in Opotiki und an der Ostküste. Der Band endet mit der 'Brisk', die im Pazifik kreuzt und vor Wallis Island vor Anker liegt.

Die ersten 30 Seiten des Bandes enthalten Robertsons Log der H.M.S. Royal Adelaide, 30. April bis 31. August 1864, als das Schiff im Plymouth Dock (oder Hamoaze) vor Anker lag.

Dieses Manuskript wurde von Horace Fildes gesammelt und 1937 zusammen mit Fildes' persönlicher Bibliothek und Papieren der Bibliothek vermacht.

'Rege'. (Schiff) Schaubuch und privates Tagebuch von Charles Sharp Fildes 1852 MSS

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

Kapitän Charles Sharp trat 1821 in den Dienst der East India Company und blieb in ihrem Dienst bis Ende 1838 oder 1839, als er sich nach England zurückzog und 1841 mit Lieutenant John Wood und Francis Robinson nach Neuseeland segelte. Sharp blieb in Wellington, wo er am 5. Juli 1880 starb, nach einer Karriere, die eine Zeit als stellvertretender Hafenmeister einschloss. Das Tagebuch umfasst den Zeitraum vom 4. Oktober 1837 bis zum 4. Dezember 1838, in dem er mehrere Schiffe befehligte - die "Emily", "Clive" und "Tigris", die hauptsächlich im Persischen Golf segelten. Er fügt farbige Skizzen von zwei Forts am Persischen Golf hinzu und verwendet einen Teil des Bandes für Berechnungen seiner täglichen Position.

Dieses Manuskript wurde von Horace Fildes gesammelt und 1937 zusammen mit Fildes' persönlicher Bibliothek und Papieren der Bibliothek vermacht.

'Clive'. (Schiff) 'Emily'. (Schiff) 'Tigris'. (Schiffs-)Briefe von William Curling Young, transkribiert von seiner Mutter Fildes 257 MSS

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

Jung, William Curling, 1815-1842

Dieses Manuskript wurde von Horace Fildes gesammelt und 1937 zusammen mit Fildes' persönlicher Bibliothek und Papieren der Bibliothek vermacht.

William Curling Young war der älteste Sohn von G.F. Jung, M. P. für Tynemouth 1832-1838 und Direktor der New Zealand Company. Sir Frederick Young, später Präsident des Colonial Institute, war der zweite Sohn von Williams Bruder. Als William Anfang 1842 mit der 'Mary Anne' nach Nelson kam, war er für kurze Zeit der Agent der New Zealand Company in Nelson. Am 14. August 1842 ertrank er beim Überqueren des Wairau River. Seine Mutter, Mary Young, transkribierte seine Briefe als Andenken zusammen mit Notizen, Auszügen aus ihrem Tagebuch und einer Reihe verwandter Dokumente, darunter Briefe und Nachrufe auf seinen Tod. Die Briefe wurden in zwei Bände transkribiert, aber nur einer wird aufbewahrt. Es enthält hauptsächlich den Bericht über seine Reise nach und seine Erfahrungen in Neuseeland.

Tagebuchnotizen von George French Angas Fildes 1 MSS

Angas, George French, 1822-1886

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

Der Band zeichnet mehrere separate Fahrten auf.

Diese sind: 'Journal of a tour in the Isle of Wight' (14. September bis 6. Oktober 1840) 'Journal of a voyage from South Australia to New Zealand in the Schoner John Price' (31. Juli bis 21. August 1844), gefolgt von einem Reisebericht Port Nicholson-Queen Charlotte Sound-Auckland (6. bis 16. September) „Notizen einer Reise von Auckland nach Sydney an Bord der Coolangatta, über Kawau und die Bay of Islands“ (29. November bis 30. Dezember, 1844) 'Notizen einer Reise an Bord der Brigg Emma von Sydney nach Adelaide' (1. Januar bis 20. Januar 1845). Die Isle of Wight-Tour wird durch zweifarbige Karten sowie Skizzen und eingetippte Gravuren von Ansichten illustriert.

Die Neuseeland-Reisen wurden in Angas' veröffentlichtem Bericht Savage life and Scenes (London: Smith, Elder, 1847) verwendet, von dem Fildes auch Kopien sammelte (Rufzeichen Fildes 965-968).

Wellington Sale Kataloge Fildes Misc 2

1.0 Gebundene Bände 9 Ephemera zusammengebunden, zwei weitere in 23 cm Höhe verlegt

1853-1855 Hinweis zu Umfang und Inhalt

Gedruckt von Wellington Independent Office. Einbandtitel lautet: Mr. J.H.Wallace, 3. Juli 1854. James Taines Exemplar. PM Hervey & Co., 25. August 1854. PM Hervey & Co., 28. März 1855. Bethune & Hunter, 27. April 1854. Bethune & Hunter, 16. März 1855 Bethune & Hunter, 27.-28. Juni 1855. Herr James Smith , 8. Dezember 1853 Herr James Smith, 3. Februar 1854. Herr James Smith, 12. April 1855.

Enthält auch zwei Tickets für das "Große Marine- und Militärturnier und den Festzug der Bürgersoldaten", Newtown Park, Wellington, 1.-8. März 1924.

Wellington unabhängig, 1845-1872. (Zeitung) Bleistiftskizze von Charles Heaphy mit dem Titel "Tory" & "Navarino". Kaipara, Mittelkanal, letzte Reichweite. 21. Februar 1840.' FildesMisc4Heaphy1

Skizze von Charles Heaphy mit dem Titel "Tory" und "Navarino". Kaipara, Mittelkanal, letzte Reichweite. 21. Feb. 1840.', 21. Feb. 1840 (Kopie für Referenzzwecke erstellt)

Bleistiftskizze von Charles Heaphy mit dem Titel "Tory Channel Queen Charlotte's Sound, August 1839". FildesMisc4Heaphy1

Skizze von Charles Heaphy 'Tory Channel Queen Charlotte's Sound, August 1839', Kopie erstellt am 20. September 2007 (Kopie für Referenzzwecke erstellt)

Skizzenbuch des Tätowierers, ohne Titel Skizzenbuch des Tätowierers mit dem Titel 'Tattooing Book No. 2' Horace Fildes' Material zum Sammeln von Büchern, 1899-1937 FILDS07 1899-1937 Umfang und Inhaltshinweis

Diese Reihe umfasst Auktionskataloge von Buch- und Printhändlern in Neuseeland, Australien, Großbritannien und Amerika. Es enthält auch die Originalkarten im Zusammenhang mit Fildes' Buchkäufen, die A3-Broadsheet-Mitteilung über den Verkauf der ersten Fildes-Buchsammlung im Jahr 1909 und ein Briefbuch (Ref. Fildes 620), das die Außenkorrespondenz und Notizen zur Buchsammlung 1907-1937 aufzeichnet.

Briefbuch zum Sammeln von Büchern Fildes 620

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

Korrespondenz mit Privatpersonen und Händlern bezüglich Artikeln und Katalogen. Enthält einige eingehende Korrespondenz eingelegt und einige Quittungen. Umfasst den Verkauf von Fildes' erster Buchsammlung für 81 Pfund an die Bibliothek, Palmerston [Nord?] im Jahr 1909.

Zwei Katalogschubladen mit einer Regalliste für den Erwerb der Fildes-Bibliothek Katalogschubladen RB110

2.0 Artikel 2 Schubladen mit c1800 Katalogkarten mit handschriftlichen Informationen

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

Eine Katalogschublade mit einer Regalliste von Fildes-Broschürenerwerben Ordner mit dem Titel 'Buchquittungen' FILD00070

Fildes, H.E.M., (Horace Edward Manners), 1875-1937

Enthält Quittungen von: J.H.Bethune & Co., Wellington G.H. Zuletzt Bromley, England Galloway & Porter, Cambridge, England F.I. Jones, Spezialist für Neuseeland Literatur, Wanganui Thomas Thorp, Guildford P. J. & A. E. Dobell, London Francis Edwards, London John Grant, Edinburgh Coulls, Somerville, Wilkie Ltd., Dunedin Angus & Robertson Ltd., Sydney etc etc

'Katalog meiner Werke über Neuseeland mit Preisangaben, Horace Fildes, Wellington NZ 1906' Fildes MSS Artikel 20, Box 972/1

0,5 Lineare Zentimeter 1 kleines Notizbuch

1906 Geltungsbereich und Inhaltshinweis

Karte von Herbert Williams (Herbert Waipu) eingelegt.

Buchhändlerkataloge 1899-1936 Umfang und Inhaltshinweis

Diese Serie besteht aus zwei Kisten mit losen Auktions- und Gebrauchtbuchkatalogen aus britischen, australischen, USA und neuseeländischen Quellen. Die Artikel wurden hier aufgelistet, bis sie katalogisiert sind.

NEUSEELAND: Booklet, 13,5 cm, mit dem Titel "Neuseeländische Literatur: ein Katalog von Büchern über das Leben, die Geschichte und den Fortschritt der Herrschaft vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart", Whitcombe and Tombs Ltd., Okt. 1918. 52 P.

Typisierte geheftete Liste, 32,5 cm, betitelt 'A List of Titles of Books on New Zealand Aetc. zum Verkauf bei Secondhand Department, Whitcombe and Tombs Ltd., Christchurch', (vermerkt '1926'). 27 S.

Getippte, geheftete Liste, 32,5 cm, betitelt 'A List of Titles of Books on New Zealand Australia and South Season sale at Secondhand Department, Whitcombe and Tombs Ltd., Christchurch' (Anmerkung '1927'). 43 S.

Heft, 21,5 cm, betitelt „Nr. 3. Oktober 1928. Ein Katalog der allgemeinen Literatur. aus den Bibliotheken des verstorbenen T. W. Rowe, Esq. und andere, die von der Secondhand Book Department, Whitcombe and Tombs Ltd, Christchurch zum Verkauf angeboten werden. 56 S.

Heft, 21,5 cm, betitelt 'Katalog Nr. 4, November 1929. Ein Katalog einiger moderner Erstausgaben . aus der Bibliothek des verstorbenen M.C.Keane Esq. und andere . ' Gebrauchtwarenabteilung, Whitcombe and Tombs Ltd., Christchurch'. 56 S.

Heft, 21,5 cm, betitelt 'Katalog der neuseeländischen Bücher alt und neu, darunter eine Reihe von Manuskripten von H. Ling Roth . Whitcombe und Tombs Ltd'. Kommentiert Nov. 1935. 36 S.

Heft, 21 cm, betitelt 'Catalog of New Zealand Literature on sale by F. I. Jones', Wanganui, [gestempelt Apl 1934].

Einzelblatt, 21 cm, Werbeexemplare von 'The story of Gate Pa' von Gilbert Mair, von F. I. Jones, 'Specialist in NZ Books', Wanganui. 12.11.1935.

Einzelblatt, 25,5 cm, betitelt 'Additions to Catalog of rare New Zealand books on sale by F. I. Jones, Wanganui', November 1935.

Zwei Blätter, geheftet, 32,5 cm, betitelt 'New Zealand Literature, Supplement to 1934 Catalogue', F. I. Jones, Wanganui', September 1934.

Heft, 21,5 cm, betitelt 'Rare Book Catalog: Seltene Erstausgaben und frühes Neuseeland. Barnsley Book Nook, Auckland', 22 S.

Heft, 21,5 cm, mit dem Titel 'Entsorgung der Privatbibliothek . Eigentum von Herrn Clem Eggleton, Wanganui', kommentiert 20. September 1929. 24 p.

Maschinengeheftete Blätter, 25 cm, betitelt 'Kealy's Catalog no. 7. ' Auckland. Kommentiert August 1934. 31 p.

Heft, 20 cm, mit dem Titel 'Katalog des Maori- und polynesischen Kunsthandwerks, das in McKenna's Galleries öffentlich versteigert wird. Wellington. McKenna's, New Zealand's Christies', 17.-19. Dezember 1929. 20 p.

Booklet, 21 cm, mit dem Titel 'Richard Arthur Ltd. wird in ihren Verkaufsräumen verkauft. Auckland. 30. und 31. Januar 1936 . wertvolle Sammlung neuseeländischer Werke, 1200 Lose ohne Vorbehalt'. Kommentierter Rec 23.1.1936'. 32 S. auch eingelegtes Material. [Zwei Exemplare, beide von H. Fildes gekennzeichnet].

Maschinenschrift, angeheftet, 33 cm, betitelt 'Katalog neuer und gebrauchter Bücher über Neuseeland, im Verkauf bei Simpson & Williams Ltd., .. Christchurch, 29-3-34. Kommentiert 'Der Manager hat mir diese Liste am 21.1.1935 in Chch gegeben. Es enthält keine Broschüren, Broschüren und dergleichen. 8 S.

Die Schachtel enthielt auch zwei einzelne Mss-Blätter: 1. Einzelnes Blatt in Fildes' Schrift, betitelt McKenna 27. Juni 1934 Paora Chamberlin's NZ books. H.. Fildes Einkäufe. 2. Brief an Fildes vom 1.2.25 [schriftlich scheint der von H. Robley zu sein], der in den entsprechenden Abschnitt von Fildes Papers verlegt werden soll.

AUSTRALIEN: Katalog von Büchern, Broschüren und Drucken in Bezug auf Australasien, Neuseeland usw. Angus & Robertson Ltd, Sydney. 1936.

Dymocks Book Arcade Ltd. Sydney. 1918-1923.

VEREINIGTES KÖNIGREICH: F. C. Carter, London, 'Hornsey Book List No. 60 und 76. n.d. Francis Edwards, Ltd. London, 1899, 1927-1934. Henry Cork, London. 1930, 1933, 1936. William Dawson & Sons Ltd., London. 1934. G. E. Mackenzie, London. 1917. Die Surrey-Buchhandlung, Woking. 1936-1937. John Buchanan, London. 1928, 1932. Maggs Bros., London. C1913-1914?, 1927.

Museumsbuchhandlung, London. 1911, 1919-1920, 1923, 1925, 1927, 1929.

Parker Galleries, London. 1927, 1928, 1929, 1937. Whitechapel Art Gallery, London, 1929. 'Katalog einer Leihausstellung von Gemälden und Drucken aus der Sammlung Macpherson'.

William Georges Söhne, The Book Store, Bristol. 'Referenzliste von Büchern, die Australasien und die große Südsee illustrieren. . . “, 1912.

W. D. W, Bicester. 1901 (dup.) Webster

Ein Katalog von 1017 [annotierten 911 Artikeln, 1055 Büchern] Büchern, Karten, Broschüren usw., die sich auf Australien, Neuseeland und die Südsee beziehen. . . Gesammelt von Herrn George Calvert. 1920. Annotiert: "Präsentiert von TE Donne, Esq., Office of High Commissioner for New Zealand, London. 1. Dezember 1922. Einschl. Ausschnitte. Die berühmte Rosehill-Sammlung prähistorischer und ethnologischer Objekte, Eigentum des verstorbenen Earl of Northesk... 1924. Inkl. Komplimentezettel signiert Robley.Inkl. Ausschnitte.

John Grant, Buchhändler, Edinburgh, 1922, 1932, 1937.

Europa: Karl W. Hiersemann, Leipzig. 1930.

Amerika: Goodspeed's Book Shop, Boston, Mass. No.168, 1927.

Anmerkungen und Notizen in seinen Büchern von Horace Fildes FILDS08 Anmerkung zu anderen Findmitteln

Die Namen der Korrespondenten sind in der Kartei „Korrespondenten“ im J C Beaglehole Room enthalten. Anderes Material wurde jedoch nicht indiziert.

Die Kartei enthält beispielsweise einen Eintrag für: . Dies bezieht sich auf einen Brief von Buck an Fildes vom 7. , 1927). Dieser Band wurde im Bibliothekskatalog mit der Bezeichnung Fildes 373 katalogisiert (basierend auf Fildes' ursprünglicher Nummerierungsfolge). Aber auch vorne in diesem Band und nicht indiziert sind: Werbematerial und Bestellformular von Simpson & Williams Ltd., Christchurch acht Zeitungsausschnitte über Dr. Buck zwei Eintrittskarten für einen Vortrag von Dr.Buck am Auckland Institute, 1935 ein Komplimentenzettel von Francis Edwards Ltd., London.

Einige der Bücher aus der Fildes-Sammlung wurden vom New Zealand Electronic Text Centre digitalisiert. In diesen Fällen können auch von Fildes Anmerkungen und eingelegtes Material digitalisiert worden sein und sind über das Buchexemplar auf der Website www.nzetc.org zu finden.

Horace Fildes' normale Praxis bestand darin, Ausschnitte, Rezensionen und manchmal Korrespondenz in die von ihm erworbenen Bände einzufügen. Er hat diese Einlagen oft kommentiert und gelegentlich auch den Band kommentiert.

Die Namen der Korrespondenten sind in der Kartei „Korrespondenten“ im J C Beaglehole Room enthalten. Anderes Material, beispielsweise Ephemera, wurde nicht indiziert.

Brief von Horatio Robley, 6. Juni 1927 Callmark Fildes 510

Robley, H.G., Generalmajor, (Horatio Gordon), 1840-1930

Brief von Horatio Robley, Volume gescannt 2006 (Brief im Rahmen des Projekts zur Scan-Publikation digitalisiert)

Brief von Horatio Robley, Volume gescannt 2006 (Brief im Rahmen des Projekts zur Scan-Publikation digitalisiert)

Anmerkungen zu „Historical Sources and Archives in New Zealand“ von G. H. Scholefield, 1929. DU401 1920-9 Box 20 12 1929? Bibliographie von Horace E. M. Fildes, zusammengestellt von Patricia Girling-Butcher Pos. 21 Box 972/1

Obwohl dieser Gegenstand in einer der Schachteln mit Fildes' Papieren gefunden wurde, sollte er zu Recht als Manuskript von Patricia Girling-Butcher behandelt werden. Es wird zwischenzeitlich hier vermerkt.


KUNSTWERKE AUF PAPIERDienstag, 15. - Dienstag, 22. September 2020

Helen Stuart (c.1848-1923) handkoloriertes Porträtfoto
signiert, rückseitig bezeichnet 'Painted in Watercolor by Helen Stuart. Neuseelands bester Aquarellkünstler, Preis, 4 Guineas. Jahr 1886. Ohne Rahmen, 150 x 100. Est. $100-200. ªn Auszug aus dem New Zealand Herald, Band XXIII, Ausgabe 7706, 3. August 1886 lautet: " Colonial and Indian Exhibition, London 1886. Es gibt eine Reihe von Maori-Porträts, anscheinend farbige Fotografien, von Miss Helen Stuart aus Auckland, die wegen der großen künstlerischen Exzellenz ihrer Ausführung besondere Erwähnung verdienen. Manga (Rewi), Te Kawau und mehrere andere Häuptlinge und bemerkenswerte Maori-Frauen sind in einheimischen Kostümen vertreten, deren Muster und Farbtöne am sorgfältigsten und schönsten ausgearbeitet sind, während die Bemalung der Gesichtszüge, der Tätowierspuren und der perfekten Ausdruck der Augen, werden am feinsten und wirkungsvollsten dargestellt. Dieser Kunststil würde, wenn er genauso fehlerfrei wie diese Exponate ausgeführt würde, viel dazu beitragen, interessante Maori-Typen vor dem Vergessen zu retten. "

Erzielt: $340 Geschlossen: $340
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(38 Gebote, Reserve erfüllt)

George French Angas (1822-1886) 'Hongi Hongi'
Lithographie und Farbtöne, handbearbeitet in Farbe aus 'The New Zealanders Illustrated', pl.11. London, 1867. Ohne Rahmen, montiert 300 x 240. Est. $200-400. Tzusammen mit relevanter Textseite (ungerahmt, nicht montiert)

Realisiert: $95 Geschlossen: $95
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(20 Gebote, Reserve erfüllt)

George French Angas (1822-1886) 'Horomona Maruhau'
Lithographie und Farbtöne, handbearbeitet in Farbe aus 'The New Zealanders Illustrated', pl.29. London, 1867. Ohne Rahmen, montiert 295 x 180. Est. $200-400. Tzusammen mit relevanter Textseite (ungerahmt, nicht montiert)

Realisiert: $65 Geschlossen: $65
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(14 Gebote, Reserve erfüllt)

George French Angas (1822-1886) 'Te Werowero - Te Waru - Te Pakaru'
Lithographie und Farbtöne, handbearbeitet in Farbe aus 'The New Zealanders Illustrated', pl.44. London, 1867. Ohne Rahmen, montiert 260 x 460. Est. $200-400. Tzusammen mit relevanter Textseite (ungerahmt, nicht montiert)

Realisiert: $70 Geschlossen: $70
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(14 Gebote, Reserve erfüllt)

George French Angas (1822-1886) ohne Titel Porträt - Lithographie handkoloriert in Farbtönen
Mungakahu - Maori-Häuptling. Unter Glas gerahmt, 120 x 110 mm. Europäische Sommerzeit. 100-200 Dollar.

Realisiert: $75 Geschlossen: $75
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(17 Gebote, Reserve erfüllt)

William Hodges 'Poe-Vogel Neuseeland'
New Zealand Poe Bird Nr. LII, Kupferstich von Cook's Second Voyage, veröffentlicht 1777 von Wm. Strahan und Thos. Cadell, London. Ungerahmt 205 x 165. Est. 400-600 Dollar.

Erzielt: $ 180 Geschlossen: $ 180
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(29 Gebote, Reserve erfüllt)

William Hodges - Zwei 'Island of Tanna'-Gravuren
aus 'Neue, authentische und vollständige Sammlung von Reisen rund um die Welt, durchgeführt und durchgeführt von Royal Authority. [ein] Bericht über Captain Cooks erste, zweite, dritte und letzte Reise, [Alex. Hogg, 1784-1786]'. Beide ungerahmt, montiert. Je 220 x 330. Est. 200-300 Dollar.

Realisiert: $50 Geschlossen: $50
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(10 Gebote, Reserve erfüllt)

ɾin Mann und eine Frau aus Neuseeland'
Gravur, möglicherweise William Hodges aus "A Collection of Voyages Round the World", unter Glas gerahmt 220 x 330. Est. 100-200 Dollar.

Realisiert: $70 Geschlossen: $70
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(14 Gebote, Reserve erfüllt)

Major Frederick Rice Stack (Arbeiten 1857-62)
Sechs seltene getönte und handkolorierte Lithographien (das Set veröffentlicht in ‘Views in the Province of Auckland’, Day & Son, London, 1862.), jeweils unter dem Bild betitelt. Geringfügige Stockflecken usw. Alle ungerahmt, 185 x 385 mm. Europäische Sommerzeit. $1000-2000. ¡) ɻlick auf Auckland Harbour, Neuseeland, aufgenommen während der Regatta vom Januar 1862 (The Race of The Maori War Canoes)' 2) ɻlick auf Auckland, Neuseeland vom Crater of Mount Eden' 3) ɻlick auf Auckland, Neuseeland vom See an der North Shore' 4) ɻlick auf die Frith (sic) von Thames, Waitemata, Tamaki und den Golf von Hauraki von den Howick Ranges' 5 ) ɻlick auf den Wairoa Creek (Fasanenschießen auf dem Anwesen von Alexander Kennedy, Esquire) auf der Straße, die zum Wairoa Valley führt', 6) ɻlick von den Ranges mit Blick auf den Eingang zum Manukau Harbour, Auckland' . Stack war ein Berufssoldat, der von 1857 bis 1862 in Neuseeland diente, als Major der Brigade, ein Stabsoffizier von Gouverneur Wynyard. Seine Ansicht der Auckland-Regatta, die erste Darstellung der Feier und die einzige zeitgenössische von 1862, zeigt die Waitemata von der North Shore. Zwei Kriegsschiffe liegen vor Anker, die Miranda und die Fawn, während im Vordergrund Waka Taua rasen. Stack hinterließ auch ein handgeschriebenes Tagebuch, das weitere Informationen über seine Arbeit enthielt. (Das) Tagebuch sagt, dass �r sehr unruhige Zustand der Kolonie fast zwei Jahre lang die Eingeborenen daran hinderte, sich mit den Europäern bei ihren Vergnügungen zu treffen’, aber 𠆎ingeborener Stamm, der in der Nähe von Auckland an der Coromandel-Küste lebte, wurde veranlasst, Bringen Sie ihre Kriegskanus und Krieger mit, um sich den Pakehas (oder Weißen Männern) zu den Feierlichkeiten am 29. Januar 1862 anzuschließen. Das Konzept, um einen Geldpreis zu konkurrieren, sagte Stack uns, war den Sensibilitäten von Māori fremd. So einigten sich die Kanuten ‘ untereinander, dass der als Preis gewonnene Geldbetrag unter Berücksichtigung der von jedem Einzelnen bei der Anstrengung seiner äußersten Kraft erduldeten Arbeit gleichmäßig unter ihnen aufgeteilt werden sollte. (Oɻrien, B Glover, K. The Agnes Cup. http://wraithofodin.com (Zugriff am 1. Juli 2019)

Erzielt: $750 Geschlossen: $750
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(38 Gebote, Reserve erfüllt)

Charles Decimus Barraud (1822-1897) Rangihaieta Lithographie
etwas Stockflecken. Unter Glas gerahmt 315 x 185 mm. Europäische Sommerzeit. 200-300 Dollar.

Erzielt: $140 Geschlossen: $140
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(24 Gebote, Reserve erfüllt)

George Sheriff ⟞r neueste Skandal'
1891. Lithographie von William Potts. Ungerahmt, montiert. Europäische Sommerzeit. 100-200 Dollar.

Realisiert: $70 Geschlossen: $70
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(16 Gebote, Reserve erfüllt)

Zwei Astrolabium-Lithographien
die Titelseite von 1833, zusammen mit einem Porträt von J. S. C. Dumont Durville. Leichter Insektenschaden unten links auf der Titelseite. Beide ungerahmt, montiert. Größte 440 x 250. Est. 100-200 Dollar.

Realisiert: $20 Geschlossen: $20
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(4 Gebote, Reserve erfüllt)

Louis de Sainson ➺ie Houa Houa'
(Eingeborene führen einen Tanz an Bord des Astrolabe auf), aus der 1835 erschienenen Veröffentlichung des Atlas of the Astrolabe Voyage 1827, Lithographie Platte 48. 220 x 330. $300-500.

Erzielt: $300 Geschlossen: $300
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(37 Gebote, Reserve erfüllt)

Louis de Sainson 'La Corvette Lɺstrolabe'
(Die Corvette Astrolabe fällt plötzlich auf das Riff in der Bay of Plenty, (Neuseeland)). Eine Lithographie von D'Urville's Voyage de Lɺstrolabe, Platte 44 'La Corvette lɺstrolabe tombant tout-à-coup sur des rຜifs dans la baie de l➫ondance. (Nouvelle-Zélande). Ohne Rahmen, montiert 255 x 400. Est. 300-500€.

Erzielt: $ 220 Geschlossen: $ 220
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(32 Gebote, Reserve erfüllt)

Louis de Sainson 'La Corvette lɺstrolabe'
erschienen 1833 aus dem Atlas der Astrolabe Voyage 1827, handkolorierte Lithographie Tafel 6. Ungerahmt, montiert. 230 x 380. $300-500. Showing "The Astrolabe auf den Riffen in der Nähe von Tonga Tapu (im Jahr 1827 während des Besuchs von Dumont d'Urville), mit der Besatzung an Bord, den Schiffsbooten und Tonganern gelocht im Vordergrund an Land und in Kanus zum Schiff kommend, davon rechts ein großes Auslegerkanu mit Aufbauten. Andere Tonganer, im linken Vordergrund, halten ein Schwein und betrachten ein Buch und möglicherweise eine Karte (oder ein Stück Tapa)"

Erzielt: $170 Geschlossen: $170
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(27 Gebote, Reserve erfüllt)

Louis de Sainson 'Vue Prize Dans Les Bois'
(Blick auf einen Wasserfall im Busch in der Nähe des Currents Basin). Lithographie aus D'Urville's Voyage de Lɺstrolabe, Tafel 43. Blindprägestempel unter dem Titel. Mit einer anderen Reproduktionslithographie 'Pahe-a-Range'. Beide ungerahmt, montiert 255 x 400. Est. 100-200 Dollar.

Realisiert: $85 Geschlossen: $85
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(18 Gebote, Reserve erfüllt)

Louis Le Breton 'Mouillage d'Otago' Lithographie c. 1846. Originallithographie des Hafens von Otago mit D'Urville's-Schiffen im Hintergrund - Atlas Pittoresque Plate 181. Unter Glas gerahmt
185 x 310 mm. Europäische Sommerzeit. $400-600. "Le Breton war Chirurg und später offizieller Künstler an Bord der Astrolabe, die zwischen 1837 und 1840 eine wissenschaftliche Expedition auf der Südhalbkugel durchführte. Er fertigte mehr als 170 Skizzen an, darunter einige der frühesten bekannte Bildaufzeichnungen der Auckland Islands. Viele davon wurden als Lithographien reproduziert, um D’Urville’s Reisebericht zu begleiten"

Erzielt: $ 180 Geschlossen: $ 180
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(30 Gebote, Reserve erfüllt)

Louis Auguste De Sainson (1800 handkolorierte Lithographie)
'Nouvelle Zelande - Costumes des naturels du Cap Palliser / Costumes des naturels du dɾtriot de Cook' (Kleidung der Ureinwohner von Cape Palliser. Cook Strait). Unter Glas gerahmt, 220 x 420 mm. Europäische Sommerzeit. 300-500€. "From: Dumont d'Urville. Voyage de la Corvette lɺstrolabe, 1826-1827-1828-1829. Paris: 1833. Atlas Band 1, Platte 41. Dieses Exemplar trägt keine Plattennummer."

Erzielt: $150 Geschlossen: $150
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(28 Gebote, Reserve erfüllt)

Louis Le Breton ɿond De La Baie
Sarah's Busen (Iles Auckland)' (Port Ross, Auckland Isles) Lithographie c. 1846. Atlas Pittoresque Plate 175. Unter Glas gerahmt, ꆐ x 345 mm. Europäische Sommerzeit. $400-600. "Le Breton war Chirurg und später offizieller Künstler an Bord der Astrolabe, die zwischen 1837 und 1840 eine wissenschaftliche Expedition auf der Südhalbkugel durchführte. Er fertigte mehr als 170 Skizzen an, darunter einige der frühesten bekannte Bildaufzeichnungen der Auckland Islands. Viele davon wurden als Lithographien reproduziert, um D’Urville’s Reisebericht zu begleiten"

Erzielt: $150 Geschlossen: $150
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(26 Gebote, Reserve erfüllt)

Zwei botanische Gravuren aus D'Urville's Voyage de lɺstrolabe - Botanique. Tafel 1 und 2. Beide ungerahmt
montiert, 400 x 270 mm. Europäische Sommerzeit. $100-200

Realisiert: $70 Geschlossen: $70
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(14 Gebote, Reserve erfüllt)

Acht botanische Gravuren aus D'Urville's Voyage de lɺstrolabe - Botanique. Alle mit blindgeprägtem Verlagsstempel. Platten 12
16, 25, 26, 27, 30, 32, 39. Alle ungerahmt, 400 x 270 mm. Europäische Sommerzeit. $300-400

Erzielt: $170 Geschlossen: $170
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(30 Gebote, Reserve erfüllt)

Zehn botanische Gravuren aus D'Urville's Voyage Au Pole Sud Et Dans L'Oceanie
D'urville's dritte Expedition auf dem Astrolabe. Alle handkoloriert. Acht von zehn mit Blindprägung des Gide-Verlagsstempels. Alles ungerahmt, 400 x 230 mm. Europäische Sommerzeit. $400-800

Erzielt: $700 Geschlossen: $700
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(51 Gebote, Reserve erfüllt)

D'Urville's Voyage de Lɺstrolabe Botanique Gravur
Platte 35 'Lepidium Oleraceum' (Nouvelle-Zélande). Unter Glas gerahmt, altersgemäß minimal fleckig, 400 x 270 mm. Europäische Sommerzeit. 150-300 Dollar.

Realisiert: $50 Geschlossen: $50
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(10 Gebote, Reserve erfüllt)

Zwei frühe neuseeländische historische Porträtlithographien
Französisch c. 1830. Beide ungerahmt, Passep., größte 230 x 320. Est. 100-200 Dollar.

Realisiert: $280 Geschlossen: $280
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(35 Gebote, Reserve erfüllt)

Drei frühe neuseeländische historische Drucke
'The Infide of a Hippah in New Zeeland', gestochen von Webber, Platte 10 aus Cook's Atlas to the Third Voyage, 1. Aufl., zusammen mit zwei Lithographien, eine Handkolorierung. Größte 220 x 375. Est. 200-300 Dollar.

Erzielt: $110 Geschlossen: $110
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(23 Gebote, Reserve erfüllt)

Vier Carte de Visite Fotografien
zwei von H. Webster - historische Tauranga-Fotografien, c.1863-1866 'Gate Pa, Tauranga, Maori War' und eine von Mount Maunganui vom Friedhof Tauranga, ein weiteres Maori-Porträt von James Braggel und eine vierte Porträtgruppe. Je 100 x 60. Est. 100-200 Dollar.

Erzielt: $120 Geschlossen: $120
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(25 Gebote, Reserve erfüllt)

Vier Kunstwerke - drei historische Aquarelle + Skizze
die Aquarelle alle Landschaftsszenen und die Skizze von Port Chalmers. Alles ungerahmt, montiert. Größte 195 x 330. Est. 100-200 Dollar.

Realisiert: $80 Geschlossen: $80
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(17 Gebote, Reserve erfüllt)

Drei historische Stiche aus Neuseeland
zwei von Antonio Guiseppe Castelli und ein weiteres von G. Castellini. Alle handkoloriert, ungerahmt, montiert. Größte 270 x 190. Est. 200-400 Dollar. ૞ Castellini. „Aquatinta nach einer Zeichnung von Te Puta o te Paretauhinau Pa in der Mercury Bay, Coromandel Peninsula. Die Zeichnung des Pa stammt von Herman Diedrich Sporing, Sir Joseph Banks ' Clerk das Kanu ist von einer Zeichnung von Sydney Parkinson, dem offiziellen Künstler an Bord der Endeavour, kopiert.

Erzielt: $320 Geschlossen: $320
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(39 Gebote, Reserve erfüllt)

Vier Kunstwerke - Maori-Themen
Portraits after Cook handkolorierte Gravur Portraits von Maori Aquarellen von Robert Harvey War Canoe of New Zealand handkolorierte Gravur Karikatur Portrait des Maori Mannes, handkolorierte Lithographie, 300 x 170 mm. Europäische Sommerzeit. $100 - 200

Erzielt: $140 Geschlossen: $140
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(25 Gebote, Reserve erfüllt)

Zwei historische Lithographien aus Neuseeland
ɺoi Zellandaie' von N. Maurin und ein anderer. Beide handkoloriert, ungerahmt, montiert. Größte 305 x 190. Est. 200-300 Dollar.

Erzielt: $130 Geschlossen: $130
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(24 Gebote, Reserve erfüllt)

Zwei neuseeländische historische Frühreproduktionslithographien
eine Hand farbig. Beide ungerahmt, montiert. Größte 235 x 340. Est. 100-200 Dollar.

Realisiert: $20 Geschlossen: $20
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(4 Gebote, Reserve erfüllt)

Fünf historische Gegenstände aus Neuseeland
zwei Akte des Parlaments - ➺y of Islands Settlement Act' 1858 und Aufhebung 1871, eine handkolorierte Lithographie von De Sainson Astrolabe, ein Zeitungsausschnitt aus dem Maori-Krieg und ein Stich einer Karte der Provinz Canterbury. Geschätzt, $100-300.

Realisiert: $65 Geschlossen: $65
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(13 Gebote, Reserve erfüllt)

Josiah Martin (1843-1916) 'Geyser Valley - Whakarewarewa' Silbergelatine-Chlorid-Foto
c.1880.Unter Glas gerahmt - 145 x 195 mm. Europäische Sommerzeit. 100-200 Dollar.

Erzielt: $120 Geschlossen: $120
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(22 Gebote, Reserve erfüllt)

Ein Stahlstich von T. Landseer nach Aquarellen von Augustus Earle (1793-1838) "Neuseeländer / gebürtig aus King George Sound / Neuseeländer"
Von ɾrzählung der Vermessungsreisen seiner Majestät ' Schiffe Abenteuer und Beagle zwischen den Jahren 1826 und 1836. ', Bd. II von Kapitän FitzRoy, veröffentlicht 1838. 220 x 140 mm. Europäische Sommerzeit. $200-400. Profilporträts oben im Bild von ɾingeborener von King George Sound' (einem Aborigines) und von 'Neuseeländer' (einem Maori-Mann) und im unteren Bereich , ein sitzendes Gruppenporträt nach Augustus Earle's Porträt von Te Rangituke von der Bay of Islands, mit seiner Frau und seinem Sohn. Das Hauptporträt ist nach einem Ölgemälde der Nationalbibliothek von Neuseeland - 'Portrait of Arangi Tooker' Beagle zwischen den Jahren 1826 und 1836, die ihre Untersuchung der südlichen Küsten Südamerikas und die Beagle-Umrundung des Globus beschreiben. Band I war von Captain King und Band II und ein Anhang von Captain FitzRoy, während Band III den Untertitel 'Journal and Remarks trug. 1832�. Von Charles Darwin, Esq., M.A.' Um Illustrationen für Vols.I und II erhielt FitzRoy von Augustus Earle und Conrad Martens eine Reihe von Aquarellen verschiedener Orte, die der Beagle besuchte. Diese wurden dann von T. Landseer, S. Bull und anderen graviert.

Erzielt: $300 Geschlossen: $300
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(37 Gebote, Reserve erfüllt)

Emile Rouargue 'Sauvages de la Nouvelle Zelande' Gravur
C. 1830. Darstellung einer Szene, die auf der Erkundungsreise von Dumont d'Urville' nach Neuseeland in den Jahren 1826-27 gesehen worden sein soll. Maori bei einem Kannibalenfest mit den Köpfen zweier Feinde auf Stangen links. Unter Glas gerahmt, 115 x 175 mm. Europäische Sommerzeit. 100-200 Dollar.

Realisiert: $90 Geschlossen: $90
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(18 Gebote, Reserve erfüllt)

J. De Vere 'Lake Manapouri' Landschaft
Jahrhundertwende Öl auf Papier, signiert und betitelt. Ungerahmt 195 x 290 mm. Europäische Sommerzeit. 100-200 Dollar.

Realisiert: $400 Geschlossen: $400
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(45 Gebote, Reserve erfüllt)

Generalmajor Horatio Gordon Robley (1840-1930) drei Werke auf Karte
'Old time in New Zealand - ein geschnitzter Häuptling + seagoing war canoe' - signiert, ɺn H made from Maori art curves' (mit einer anderen Arbeit auf der Rückseite, signiert), 'Maori Tiki'. Jeweils auf Karte 138 x 87. Est. 800-1200 $.

Erzielt: $1.000 Geschlossen: $1.000
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(59 Gebote, Reserve erfüllt)

Christopher William Richmond (1821-1895)
'Tapuaenuku from the Awatere' Landschafts-Bleistiftskizze, Titel bezeichnet, mit Künstlerinitialen signiert und datiert 14. Dezember 1873, 160 x 195 mm. Europäische Sommerzeit. $500-700

Realisiert: $240 Geschlossen: $240
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(33 Gebote, Reserve erfüllt)

Charles Meryon (Frankreich)
NZ 1821-86), 'Nouvelle - Zélande, Presqu'ile de Banks, Etat de la petite Colonie Fran๺ise/dɺkaroa/Vers 1845, Voyage du Rhin', Radierung, 1865. Montiert, ungerahmt . 80 x 145 mm. Europäische Sommerzeit. $500 - 1000

Erzielt: $340 Geschlossen: $340
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(39 Gebote, Reserve erfüllt)

Isaac Nelson 'Shortland Street - Auckland' Skizze
signiert, betitelt und datiert 1925. Bleistift auf Papier. Unter Glas gerahmt, 305 x 235 mm. Schätzungsweise 100-200 US-Dollar.

Realisiert: $500 Geschlossen: $500
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(49 Gebote, Reserve erfüllt)

Richard Aldworth Oliver (1811-1889) Wangaru-Ru Ostküste - Mönchsinsel
Landschaft Aquarell. Echtheitszertifikat rückseitig. Unter Glas gerahmt, 365 x 250 mm. Europäische Sommerzeit. $2000-4000.

Erzielt: $750 Geschlossen: $750
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(37 Gebote, Reserve erfüllt)

Richard Aldworth Oliver (1811-1889) "Holzbrücke über den Wasserfall"
Landschaft Aquarell. Verso kleine Frauenporträtskizze und Echtheitszertifikat. Unter Glas gerahmt, 255 x 250 mm. Europäische Sommerzeit. 1500-2000 $.

Realisiert: $440 Geschlossen: $440
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(43 Gebote, Reserve erfüllt)

Vier Vintage-Fotografien
unbekannte Fotografen, 'Parnell' 'Scotch Fisherman's Station St. Georges Bay', 'Part of Auckland from Freemans Bay', Untitled Auckland view, zusammen mit Großformatdruck von Burton Bros Negativ 'Tiki, Ohinemutu'. Größte 410 x 300 mm. Europäische Sommerzeit. 200-400 Dollar.

Realisiert: $100 Geschlossen: $100
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(21 Gebote, Reserve erfüllt)

ɺ Schaubild mit den Neuentdeckungen im Nord- und Südpazifik sowie denen an der Nordwestküste Amerikas'
eine seltene unkolorierte frühe Karte um 1785, nach Cook, die Tasmanien als Dieman's Land, Stewart Is als Halbinsel und Banks Peninsula als Insel zeigt. 430 x 345 mm. Est.$1000-2000 PRobably eingraviert von John Lodge (gest.1796) für die 'Political magazine and parlamentarische, marine, militärische und literarische Zeitschrift', herausgegeben von John Bew. John Lodge, ein Lehrling an den Kartographen Thomas Jefferys (Geographer in Ordinary to George III), war ein Londoner Kupferstecher, der in der Zeit von etwa 1754 bis 1794 arbeitete und eine Reihe von Werken anfertigte, von Einzelstücken im Auftrag von Verlegern (Porträts, Satiredrucke) bis hin zu Karten in Zeitschriften wie dem Political Magazine John Bew (fl. 1774� April 1793) war Buchhändler, Schreibwarenhändler, Drucker und Verleger in der Paternoster Row 28-29 in London. Er war der Herausgeber des The Political Magazine von 1780, als er erst sechs Jahre alt war, bis März 1785, als es von John Murray übernommen wurde. Das politische Magazin war eine Zeitschrift, die für ein Publikum von informierten Herren geschrieben wurde und oft zusätzliche Karten enthielt. gerahmt und verglast. Vergoldetes Passepartout, Walnuss-Ogee-Rahmen. Gesamtgröße 750 x 625 mm

Erzielt: $500 Geschlossen: $500
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(48 Gebote, Reserve erfüllt)

Ein gravierter Stahl
handkolorierte Karte von Neuseeland, von Keith Johnston's General Atlas, Ausgabe 1879, Platte 28, die 63 Grafschaften in Umrissfarbe, Falte in der Mitte wie veröffentlicht. 570 x 440 mm. Gerahmt und verglast. insgesamt 900 x 720 mm. Europäische Sommerzeit. 200 - 400

Erzielt: $ 220 Geschlossen: $ 220
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(32 Gebote, Reserve erfüllt)

Skizze des Waikato-Flusses von Wangamarino nach Kangiriri (sic) Zeigt ungefähr die Sondierungen an Bord der "Pioneer" vom 30. Oktober. 1863.'
eine Karte des Hydrographic Office nach Charles Heaphy's Original zur Veröffentlichung in Government Hansard Dispatches. Falzmarken wie ausgegeben. Ungerahmt montiert. 690 x 360 mm. Europäische Sommerzeit. $400-800

Erzielt: $300 Geschlossen: $300
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(37 Gebote, Reserve erfüllt)

Eine seltene Waikato Land Wars Karte von unbekannten Kartographen um 1863/4
'Sketch Map of Maori Fortifications at RAИGIRIRI (sic) Gezeichnet von Eingeborenen', markiert im unteren Rand J.Varty, Lith, Auckland. Insektenschaden im Titelbereich. 580 x 425 mm. Europäische Sommerzeit. $150 - 250 Die entscheidende Schlacht um Waikato wurde im November 1863 bei Rangiriri ausgetragen, wo eine Māori-Verteidigungslinie entlang eines Kamms zwischen dem Fluss und dem Lake Waikare errichtet wurde.

Erzielt: $130 Geschlossen: $130
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(24 Gebote, Reserve erfüllt)

Waikato Land Wars Karte: 'The Seat of War Waikato District New Zealand'
aus amtlichen Quellen und dem Hydrographischen Amt, 1864, teilweise handkoloriert. An drei Ecken eingerissen. Ungerahmt montiert. 505 x 560 mm. Europäische Sommerzeit. $150 - 300

Erzielt: $160 Geschlossen: $160
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(27 Gebote, Reserve erfüllt)

Karte der Provinz Auckland aus dem 19. Jh. mit Maori-Stammesgebieten
handkoloriert, Anhang zu den Zeitschriften des Repräsentantenhauses von Neuseeland. George Pulman, Lithograph, 1864. Ohne Rahmen montiert. 345 x 270 mm. Europäische Sommerzeit. 150 - 300 US-Dollar.

Erzielt: $160 Geschlossen: $160
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(27 Gebote, Reserve erfüllt)

Eine Indexübersicht der Triangulation des Waikato Land District zwischen dem Waikato River und dem Mt. Pirongia
handkoloriert, kommentiertes Blatt ɺ', Scale - 2 Mile to an Inch, Varty, Litho, Auckland. 510 x 285 mm. Ungerahmt montiert. $150 - 300

Realisiert: $85 Geschlossen: $85
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(18 Gebote, Reserve erfüllt)

Ohne Titel Militärkarte der Nordinsel um 1865
zugeschrieben R. J. Sewell, (fl. 1860-1894), zeigt vorgeschlagene Straßen, die Lage von Militärsiedlungen und die Maori-Bevölkerung zur Zeit der Neuseeland-Kriege. 380 x 280 mm. Montiert, ungerahmt. $150 -260

Realisiert: $260 Geschlossen: $260
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(36 Gebote, Reserve erfüllt)

Whitcombe's Karte von Auckland City & Vororten
c.1928, Fotolithographie von Whitcombe & Tombs 550 x 865 mm. Ungerahmt. Europäische Sommerzeit. $100 - 200

Erzielt: $150 Geschlossen: $150
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(27 Gebote, Reserve erfüllt)

Karte der Provinz Auckland aus dem 19. Jh. mit den Stammesgebieten der Maori
handkoloriert, Anhang zu den Zeitschriften des Repräsentantenhauses von Neuseeland. John Varty, Lithograph, 1864. Ohne Rahmen montiert. 325 x 285 mm. Europäische Sommerzeit. $150-300

Erzielt: $110 Geschlossen: $110
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(21 Gebote, Reserve erfüllt)

Eine Indexübersicht der Triangulation Waikato Land District zwischen dem Waikato River und Hangatiki
handkoloriertes, kommentiertes Blatt ɽ', Varty, Litho, Auckland. 280 x 160 mm. Ungerahmt montiert. Europäische Sommerzeit. $100 - 150

Realisiert: $65 Geschlossen: $65
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(13 Gebote, Reserve erfüllt)

Kartenskizze der Provinz Taranaki und Küstenlinie bis Wanganui
zur Veranschaulichung von Berichten von Herrn O. Carrington und Herrn R. Parris', Anhang zu den Zeitschriften des Repräsentantenhauses, Govt. Drucker, 1871. 325 x 390 mm. Europäische Sommerzeit. $200 - 400

Realisiert: $65 Geschlossen: $65
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(13 Gebote, Reserve erfüllt)

Skizze, die die vorgeschlagenen Teile der Miliz-Gemeinden zeigt, wie von den Ministern in der Minute vom 6. Juni 1864 angegeben
aus dem Anhang zu den Zeitschriften des Repräsentantenhauses, Govt Printer 1864. 175 x 220 mm. Ungerahmt montiert. $100 - 200

Erzielt: $110 Geschlossen: $110
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(21 Gebote, Reserve erfüllt)

J & C Walker 'Neuseeland - Süd- oder Stewartinsel'
Großformatige Kupferstichkarte, veröffentlicht in London 1857. Leichte Krümmung am Stück. Ohne Rahmen, montiert 640 x 900. Est. 200-300 Dollar.

Erzielt: $150 Geschlossen: $150
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(26 Gebote, Reserve erfüllt)

Thomas Allom (Großbritannien 1804-1872)
'Kloster des Hl. Georg vom Abgrund am Meer von Marmora', die originale Aquarellstudie für den Stich in 'Konstantinopel und die Landschaft der sieben Kirchen Kleinasiens illustriert…', (1836-38) , $200 - 400signiert, betitelt, gerahmt und verglast. 340 x 510 mm. Europäische Sommerzeit.

Realisiert: $440 Geschlossen: $440
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(44 Gebote, Reserve erfüllt)

Roland Clark (Australier) - Ohne Titel Aquarelllandschaft
signiert R. Clark und datiert ➔. Verso notiert 'Nordöstlich von Melbourne auf Yarra in der Nähe von Warrandyte?'. Unter Glas gerahmt, 290 x 485. Est. 400-600 Dollar.

Realisiert: $650 Geschlossen: $650
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(51 Gebote, Reserve erfüllt)

Fünf Radierungen mit Grafton Bridge Szene
verschiedene Künstler und Zustände, eins v. Chr. in Platte paraphiert - Barry Cleavin(?), alle ungerahmt, eines aufgezogen, größtes 150 x 210 mm. Europäische Sommerzeit. 50-100 Dollar.

Erzielt: $340 Geschlossen: $340
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(39 Gebote, Reserve erfüllt)

Archibald Stuart Peterson (1900-76)
'The Mountain God', Radierung, signiert, betitelt und bezeichnet 'To Tom mit freundlichen Grüßen', ungerahmt aufgezogen. 270 x 185 mm. Europäische Sommerzeit. $200-400

Realisiert: $70 Geschlossen: $70
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(15 Gebote, Reserve erfüllt)

Renzo Padovan (1913-89) Ohne Titel - Pataka / Lagerhaus
Radierung, erschienen 1955, signiert und datiert ❕. Rahmen unter Glas, 300 x 230. Est. $100-200

Realisiert: $65 Geschlossen: $65
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(14 Gebote, Reserve erfüllt)

Künstler unbekannt ɽ.E.M.S Officer'
Graphit auf Papier, undeutlich signiert. Skizze eines Offiziers von einem defensiv ausgerüsteten Handelsschiff (Devon MN?). Rückseitig datiert 1940. Ungerahmt, montiert 330 x 285. Schätzung, $ 100-200.

Realisiert: $60 Geschlossen: $60
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(12 Gebote, Reserve erfüllt)

Vier monochrome Drucke, darunter 2 Akte
verschiedene Künstler und Druckverfahren, alle ungerahmt, zwei Passep., Gr. 195 x 120 mm. Europäische Sommerzeit. 50-100 Dollar.

Realisiert: $65 Geschlossen: $65
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(16 Gebote, Reserve erfüllt)

TV Gulliver
zwei Radierungen mit Straßenszenen in Auckland, beide signiert und datiert 1919. Montiert, ungerahmt - größte 240 x 95 mm. Europäische Sommerzeit. $100-200

Erzielt: $ 180 Geschlossen: $ 180
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(29 Gebote, Reserve erfüllt)

TV Gulliver
Vier Drucke (Radierungen & Holzschnitt), drei signiert. Zustand und Montage variiert, alle ungerahmt, größte 120 x 250 mm. Europäische Sommerzeit. $100-200

Realisiert: $260 Geschlossen: $260
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(35 Gebote, Reserve erfüllt)

Drei Landschaftsradierungen
Diverse Künstler. Montiert, ungerahmt, größte 180 x 270 mm.

Realisiert: $30 Geschlossen: $30
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(6 Gebote, Reserve erfüllt)

Vier Porträtradierungen
div. Künstler und Auflagen, unterschiedlich signiert und montiert, alle ungerahmt, Gr. 225 x 160.

Realisiert: $45 Geschlossen: $45
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(10 Gebote, Reserve erfüllt)

Sieben verschiedene Werke inkl. M Matthews und Archibald Nicoll
Radierungen, Skizze etc. - verschiedene Fächer (ua Otago Universität) und Auflagen - eine stark A/F, alle ungerahmt, größte 230 x 180 mm. Europäische Sommerzeit. 100-150 Dollar.

Erzielt: $120 Geschlossen: $120
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(23 Gebote, Reserve erfüllt)

Max Gimblett (geb. 1935) ɿu' Siebdruck 1979
signiert, datiert, betitelt und bezeichnet 'Printer's Proof - for Mervyn'. Unten rechts Blindprägestempel 'Printed in New Zealand, Mervyn Williams'. Ungerahmt 380 x 540 mm. Europäische Sommerzeit. 600-1200 $.

Erzielt: $750 Geschlossen: $750
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(53 Gebote, Reserve erfüllt)

Max Gimblett (geb. 1935) 'Kabuki' Siebdruck 1979
signiert, datiert, betitelt und bezeichnet 'Printer's Proof - for Mervyn'. Unten rechts Blindprägestempel 'Printed in New Zealand, Mervyn Williams'. Ungerahmt 380 x 540 mm. Europäische Sommerzeit. 600-1200 $.

Erzielt: 1.300 $ Geschlossen: 1.300 $
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(63 Gebote, Reserve erfüllt)

Tom Burnett 'Still Life + Figure' Siebdruck 1984
signiert, betitelt und nummeriert 17/50. Teils stockfleckig, montiert, ungerahmt 630 x 580 mm. Europäische Sommerzeit. 400-800 $.

Realisiert: $420 Geschlossen: $420
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(41 Gebote, Reserve erfüllt)

Tom Burnett (geb. 1958) 'Self Portrait' Siebdruck
signiert, betitelt und datiert 1984. Etwas stockfleckig, ungerahmt 515 x 355 mm. Europäische Sommerzeit. 100-300 Dollar.

Erzielt: $110 Geschlossen: $110
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(21 Gebote, Reserve erfüllt)

Fassett Burnett (geb. 1932) 'Herekino' Siebdruck
signiert, datiert 1987, betitelt und nummeriert 16/150. Ungerahmt 440 x 325 mm. Europäische Sommerzeit. 200-300 Dollar.

Erzielt: $300 Geschlossen: $300
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(33 Gebote, Reserve erfüllt)

Fassett Burnett (geb. 1932) 'Singer' Siebdruck
signiert, datiert 1984, betitelt und nummeriert 63/80. Ungerahmt 345 x 265 mm. Europäische Sommerzeit. 150-200 Dollar.

Realisiert: $85 Geschlossen: $85
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(19 Gebote, Reserve erfüllt)

Fassett Burnett (geb. 1932) 'Singer' Siebdruck
signiert, datiert 1984, betitelt und nummeriert 15/80. Ungerahmt 345 x 265 mm. Europäische Sommerzeit. 150-200 Dollar.

Realisiert: $80 Geschlossen: $80
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(17 Gebote, Reserve erfüllt)

Fassett Burnett (geb. 1932) 'Rawhiti' Siebdruck
signiert, datiert 1984, betitelt und nummeriert 7/100. Leicht stockfleckig, ungerahmt, montiert 725 x 560 mm. Europäische Sommerzeit. 200-300 Dollar.

Erzielt: $320 Geschlossen: $320
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(42 Gebote, Reserve erfüllt)

Tom Mutch (geb. 1951) 'Progress the dream' Siebdruck
signiert betitelt, datiert 1985 und nummeriert 27/35. Knick oben rechts auf der Seite, außerhalb des Bildes. Ungerahmt 480 x 420 mm. Europäische Sommerzeit. 300-500€.

Realisiert: $75 Geschlossen: $75
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(15 Gebote, Reserve erfüllt)

Tom Mutch (geb. 1951) 'Masked Woman' Siebdruck
signiert, betitelt, datiert 1985 und nummeriert 25/29. Knick oben rechts auf der Seite, außerhalb des Bildes. Ungerahmt 420 x 310 mm. Europäische Sommerzeit. 200-400 Dollar.

Erzielt: $40 Geschlossen: $40
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(9 Gebote, Reserve erfüllt)

Cynthia Taylor (geb. 1947) 'Valley' Siebdruck
signiert, betitelt und nummeriert 5/45. Ungerahmt 360 x 260 mm. Europäische Sommerzeit. 100-150 Dollar.

Erzielt: $340 Geschlossen: $340
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(36 Gebote, Reserve erfüllt)

Deva Prasadam - Vier Siebdrucke
verschiedene Themen und Editionen. Alle ungerahmt, signiert und datiert 1983. Größte 420 x 510. Est. 100-200 Dollar.

Realisiert: $15 Geschlossen: $15
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(3 Gebote, Reserve erfüllt)

Deva Prasadam - Fünf Siebdrucke
verschiedene Themen und Editionen. Teilweise mit Stockflecken. Alle ungerahmt, signiert und datiert 1983. Größte 340 x 560. Est. 100-200 Dollar.

Realisiert: $10 Geschlossen: $10
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(2 Gebote, Reserve erfüllt)

Julian Hooper (geb.1966) 𧿯iloi' Siebdruck
signiert, datiert und nummeriert 12/12. Ohne Rahmen, montiert 240 x 270. Est. 100-200 Dollar.

Realisiert: $200 Geschlossen: $200
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(35 Gebote, Reserve erfüllt)

Mervyn Williams (geb. 1940)
'Midas findet seine Seele', Siebdruck aus der Reihe Barry Lett Galleries Multiple. Sehr leicht stockfleckig, ungerahmt, 550 x 455. Est. 200-400 Dollar.

Erzielt: $110 Geschlossen: $110
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(21 Gebote, Reserve erfüllt)

Mountford Tosswill (Toss) Woollaston (1910-98)
'Portraits of Patrick Lucas', Siebdruck aus der Serie Barry Lett Gallery Multiple. Sehr leicht stockfleckig, eine Ecke knickspurig, ungerahmt, 565 x 750 mm (Blatt). Auch mit Barry Lett Multiples Infografik. Europäische Sommerzeit. 200-300 Dollar.

Erzielt: $140 Geschlossen: $140
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(24 Gebote, Reserve erfüllt)

Michael Smither (geb. 1939) Ohne Titel (Monster Series) Siebdruck
mit Bleistift paraphiert und mit Bleistift nummeriert 1/26/78-174. Unter Glas gerahmt, 320 x 440 mm. Europäische Sommerzeit. 500-800 Dollar.

Erzielt: $600 Geschlossen: $600
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(48 Gebote, Reserve erfüllt)

Ida H. Carey (1891-1982) 'The Old Trunk'
Linolschnitt, signiert und betitelt, im Druck monogrammiert. Ungerahmt, montiert. 165 x 95 mm. Europäische Sommerzeit. 100-200 Dollar.

Erzielt: $460 Geschlossen: $460
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(48 Gebote, Reserve erfüllt)

Ida H. Carey (1891-1982) 'Study' Linolschnitt
signiert und betitelt, im Druck monogrammiert. Ungerahmt, montiert. 135 x 95 mm. Europäische Sommerzeit. 100-200 Dollar.

Erzielt: $460 Geschlossen: $460
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(48 Gebote, Reserve erfüllt)

Ida H. Carey (1891-1982) - Ohne Titel
farbiger Linolschnitt, im Druck monogrammiert. Ungerahmt, montiert. 130 x 105 mm. Europäische Sommerzeit. 100-200 Dollar.

Erzielt: $130 Geschlossen: $130
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(24 Gebote, Reserve erfüllt)

William Alexander (Bill) Sutton
'Landscape with Trees' Holzschnitt, signiert und datiert 1938. Montiert, ungerahmt. 55 x 40 mm. Schätzen Sie $200-400.

Erzielt: $170 Geschlossen: $170
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(29 Gebote, Reserve erfüllt)

William Alexander (Bill) Sutton
⟊stle' Holzschnitt, signiert und datiert 1938. Montiert, ungerahmt - kleiner Schlageinriss am unteren linken Rand. 90x70mm. Schätzen Sie $300-500.

Erzielt: $110 Geschlossen: $110
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(22 Gebote, Reserve erfüllt)

Hilda Wiseman 'NZ Morepork' Linolschnitt
im Druck monogrammiert und betitelt. Montiert, ungerahmt 90 x 70 mm. Europäische Sommerzeit. 100-200 Dollar.

Erzielt: $170 Geschlossen: $170
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(28 Gebote, Reserve erfüllt)

Hilda Wiseman 'N.Z. Weißreiher' Linolschnitt
im Druck monogrammiert. Montiert, ungerahmt 85 x 65 mm. Europäische Sommerzeit. 100-200 Dollar.

Erzielt: $130 Geschlossen: $130
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(24 Gebote, Reserve erfüllt)

Ernest Mervyn Taylor ⟚rk Valley' Holzschnitt
signiert und betitelt. 1937. Montiert, ungerahmt 285 x 250 mm. Hinweis: Dieses Werk war der erste Holzstich des Künstlers, an dem über ein Jahr gearbeitet wurde. Später als Nebenstraße bekannt. Schätzen Sie 1500-2000 $.

Erzielt: $1.050 Geschlossen: 1.050 $
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(59 Gebote, Reserve erfüllt)

Ernest Mervyn Taylor ɺpe' monochromer Linolschnitt
signiert und nummeriert. Aus einer Auflage von 30. Montiert, ungerahmt. 195 x 160 mm. Hinweis: Diese Arbeit wurde auf dem Cover von The Arts in New Zealand 17:3 vorgestellt. Schätzen Sie $1200-1800.

Erzielt: $700 Geschlossen: $700
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(52 Gebote, Reserve erfüllt)

Ted Dutch ɻlue Figures' Siebdruck
signiert, datiert und nummeriert 4/25. Ungerahmt 355 x 500 mm. Europäische Sommerzeit. 700-900 Dollar.

Realisiert: $260 Geschlossen: $260
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(35 Gebote, Reserve erfüllt)

Kenneth W. Hassall (1902-1970) sieben Drucke
verschiedene Druckverfahren - Holzschnitt, Radierung usw. Eine in Farbe. Alle ungerahmt, eine montiert. Größte 175 x 190. Est. 200-300 Dollar.

Erzielt: $150 Geschlossen: $150
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(27 Gebote, Reserve erfüllt)

Kenneth W. Hassall (1902-1970) fünf Drucke
verschiedene Druckverfahren - Holzschnitt etc. Zwei in Farbe. Alle ungerahmt, drei montiert. Größte 175 x 145. Est. 200-300 Dollar.

Erzielt: $140 Geschlossen: $140
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(25 Gebote, Reserve erfüllt)

Kenneth W. Hassall (1902-1970) fünf Linolschnittdrucke
alles farbig, ungerahmt. Größte 165 x 190. Est. 200-300 Dollar.

Erzielt: $340 Geschlossen: $340
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(41 Gebote, Reserve erfüllt)

Kenneth W. Hassall (1902-1970) fünf Drucke
zwei Stiche, drei Holzschnitte verarbeiten. Alles ungerahmt, montiert. Größte 190 x 140. Est. 200-300 Dollar.

Realisiert: $60 Geschlossen: $60
Dieses Los ist jetzt geschlossen
(12 Gebote, Reserve erfüllt)

KUNSTWERKE AUF PAPIER

Das Bieten öffnet um:
Dienstag, 15. September 2020 / 17:00

Bieterschluss von: *
Dienstag, 22. September 2020 / 18:30 Uhr

* Lose werden stapelweise geschlossen, einige Lose können aufgrund von Last-Minute-Geboten verlängert werden


SCHMUCK, ANTIKEN UND KUNST AUKTIONDienstag, 26. März 2019

Ein kris
mit gerader, schwerer laminierter 15-Zoll-Klinge, die Scheide reich beschnitzt mit Pferdemotiv, der Griff als kauernde Figur geschnitzt.

Ein japanischer Jingassa . aus der Mitte des 19. Jh
ein konischer 10-Platten-Stahlsoldatenhelm, (beschädigter Bereich mit alter zeitgenössischer Reparatur), behält den originalen Grasseil-Kinnriemen, der an 4 Eisenringen geschlungen ist, Reste der Lackierung innen und außen. 330 x 170 mm.

Ein kris
mit gewellter Klinge in einem geschnitzten Garuda-Griff und mit einer mit Schriftrollen und Dämonenmasken beschnitzten Scheide. L.530mm

Ein Ganzstahl-Greifer
mit schlanker Klinge, im Ansatz eiförmig und auf 3/4 ihrer Länge zweischneidig, Griff und Parierstange mit gemeißeltem Chevron-Muster, schlichte ovale Parierstange. L.910mm

Ein Schwertstock mit Horngriff
mit einer langen, sich verjüngenden gekehlten Klinge mit flachem Rücken. L.910mm

Ein schottisches Breitschwert aus dem 19. Jh
Renfrew Highland Militia c.1880, in Feldkleidung mit versilberter Parierstange mit Kugelspitze (Korbgriff für den Kampf entfernt), geätzte Klinge, drahtgebundener Ledergriff und Standardknauf. L.905mm.

Ein 1827 Muster britisches Marineoffizierschwert
mit klappbarem Schutz, die Scheide im Used-Look bezeichnet Woolf & Co, No 45 Old Bond Street, London. L.880mm

Ein Satz englischer Rüstungen
Sechs-Platten-Abschnitt einer genieteten Rüstung von einer Schulterlahme aus dem 16. Jahrhundert. Einige Nieten fehlen, Kupferdrahtbinder zur Beibehaltung der Form. L.270mm.

Die folgenden 17 Lose stammen aus der Sammlung Hannah Martha Dillon
nພ Carkeek (1881-1963). Ein einfacher Pounamu, traditionelle Spatelform mit geschwollenem Kolbenknopf, der von einem außermittigen Sanduhrloch mit großem Durchmesser durchbohrt ist. Mit einem dazugehörigen gerahmten 'whakapapa', das 11 Besitzer auflistet, von Muriwai bis Aporotanga und Te Awanui. beschriftet mit tiefgestelltem Index: ɺporotanga zahlte es an Te Awanui als [durchgestrichen: Kompens] Utu für den großen Kampf, der zwischen den Arawas und den Ngatiawas in Te Awateatua [möglicherweise Te-Awa-o-te-Atua Pa oder Fluss stattfand in der Bay of Plenty]. Der Kampf danach bekannt als Waikaukau.' Y20558. L.360mm

Ein Patu Paraoa (Walknochenclub)
in Spachtelform mit großem abgeflachtem Knauf, durchbohrt von einem leicht unregelmäßig gebohrten Loch. Registriert Y20559. L.370mm. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Ein Patu Paraoa (Walknochenclub)
in Spachtelform mit abgeflachtem Knauf mit kleinen Flanschen, durchbohrt von einem quadratischen Meißelloch. Y20560 registriert L.360mm. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Ein kotiate parāoa (Whalebone Hand Club)
mit gelappter Klinge, die durch Sulci-Kerben/Perforationen zu beiden Seiten in Quadranten unterteilt ist, der Griff in einen profilierten Weku-Kopf mündet, mit Resten von rotem Wachs an den Ringaugen. Länge 325 mm. Y20561 registriert. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Ein kotiate parāoa (Whalebone Hand Club)
die Spachtelklinge mit ungewöhnlicher Kerbenform an den Seiten, wobei jeder Quadrant die gegenüberliegende Lappen überlappt, das Muster auf der gegenüberliegenden Seite umgekehrt, der Griff mit einfachem Kolbenknopf, durchbrochen und mit einer zweilagigen Muka-Schlaufe mit aufgeklebten Hundehaarbüscheln . L.305mm. Y20562 registriert. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Ein Walknochen-Heru (Haarkamm) aus dem 19. Jh.
doppelseitig, mit zwei Profil-Manaia, die einen Koruru-Kopf über zwei geteilten Zinkenblöcken bekrönen, wobei ein Block mit der äußeren Zinke abgebrochen ist. Die Augen des Gesichts alle mit roter Siegelwachseinlage. H.170mm Y20563 registriert. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Ein Walknochen-Heru (Haarkamm) aus dem 19. Jh.
doppelseitig, mit Weku-Kopf, Schultern und Armen über sechs Zinken. Die Augen des Gesichts und die 'Krone' mit Paua-Inlays. H.175mm Y20564 registriert. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Ein Fischbein-Tiki
doppelseitig, mit seitlich geneigtem Kopf, hervorstehender Zunge, den Händen am Bauch gefaltet und den Füßen eng angezogen. Ringaugen mit rotem Siegellack eingelegt, H.87mm. Y20565 registriert. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Ein kleines Fischbein-Tiki
doppelseitig, mit leicht geneigtem Kopf, Augen mit Paua eingelegt, H.64mm. Y20566 registriert. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Ein Porträt von Te Mamaku
ein Häuptling von Ngati Haua-te-rangi, Öl auf Leinwand, bezeichnet Topine te Mamaku und paraphiert M.J. 190 x 140 mm. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Ein Porträt von Te Hei
a Ngati Raukawa Häuptling, Öl auf Leinwand, um 1907, bezeichnet Ani te Hei und paraphiert M.J. Kleine Reparatur. 190 x 140 mm. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Ein Fischbein-Tewhatewha
mit distaler Klingenverlängerung und sich verjüngendem Schaft, geschnitzt mit einem profilierten Weku-Kopf mit eingelegten Paua-Ringaugen auf beiden Seiten. L.1000mm. Y20567 registriert. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Eine handgeschnittene Platte aus Pounamu (Nephrit)
mit ungewöhnlichen unregelmäßigen Schnittstreifen und -wellungen, die möglicherweise eher vom handgeführten Drahtschneiden als vom Klingenschneiden stammen. Die gleiche Technik ist für beide Gesichter offensichtlich. 395 x 210 x 20 mm. Y20568 registriert. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Ein Kanupaddel aus Neuguinea
der Schaft mit figürlicher Schnitzerei bis zur Klinge, zusammen mit anderen Reliefschnitzereien, Reste der Bindung bis zum Ende. L.1640mm. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

Ein hölzerner Club
von Taiaha-Form, möglicherweise eine Performance-Requisite. L.1330mm. Aus der Sammlung von Hannah Martha Dillon, nພ Carkeek (1881-1963).

0125A

Generalmajor Horatio Gordon Robley (1840-1930)
zwei Werke, 𠆏rom a Painted Door’ und 𠆏rom a Maori Sparren’, Aquarell auf Papier, beide signiert und betitelt, 245 x 175 mm.

0125B

Generalmajor Horatio Gordon Robley
zwei Werke, beide 𠆏rom a Maori Sparren’, beide signiert und betitelt 245 x 175 mm

Zwei volkskunstgeschnitzte Maori-Figuren aus Holz
ein mann kniet mit taiaha und eine frau kniet mit einem bloßen. Höchste 295 mm

19. Jh. Maori-Tekoteko-Figur
mit einem Patu in der rechten Hand, offenem Mund mit blockförmigen Zähnen und männlichen Genitalien, die eine Koruru-Maske überragen, was darauf hindeutet, dass diese Figur in einer erhöhten Position dargestellt wurde. Alte rotbraune Lackierung. H.820mm. Provenienz: Von der Queen Victoria School for Maori Girls in Parnell, Auckland, die 1902 eröffnet und 2001 geschlossen wurde. Registriert Y13863.

Ein Maori-geschnitzter Spazierstock aus dem frühen/Mitte 20. Jh.
der Griff ist als gewölbte Vollfigur geschnitzt, seine Hände gehen über den Schaft über zwei nach hinten gerichteten stilisierten Figuren und die dominante Länge von krummlinigen und gekerbten Details. Die Grifffigur mit stark ausfahrendem Kopf, Paua-Einsätze. L.890mm.

Ein alter Taiha
traditionell beschnitzt mit stilisiertem Kopf und hervorstehender Zunge mit Quirl-Design, ein Paua-Ring-Einsatzauge zu beiden Seiten verbleibend, eigenwillig geschnitztes asymmetrisches Stirnmuster. L.1600mm. Y20631 registriert

Ein Taiaha . aus dem 19. Jh
insgesamt schlanke Proportionen, rotbraunes Holz, mit kleinem geschnitztem Kopf und vorspringender Zunge, Ringöseneinsätze fehlen. Auf dem Schaft schwach eingeritzter Name (NA RUHIPI) und auf der gegenüberliegenden Seite in Kursivschrift ( ----- taiaha) L.1500mm. Y20632 Registriert

Eine geschnitzte stilisierte Maori-Figur aus der Mitte/Ende des 20. Jahrhunderts
die feine, eingeschnittene, tätowierte Dekoration, blau hervorgehoben, Hände nach vorne gefaltet, Genitalien sichtbar. Rotorua-Schule. H.605mm.

Neuseeländischer Kolonialkünstler unbekannt
Porträt einer Maori-Frau mit Korowai-Mantel, nach einem Foto/Postkarte von Muir & Moodie manchmal mit dem Titel 'Meditation', Öl auf Karton, monogrammiert und datiert 1900. 390 x 300 mm

Zwei Moa-Beinknochen
ein Schienbein und ein oberer Abschnitt eines Oberschenkelknochens. 370 und 150mm.

Eine seltene Kommode aus Kaurigummi im Kolonialstil
die beiden Schubladen mit Brötchengriffen und Handformgriffen, geformten, getäfelten Seiten, auf vier Klauenfüßen erhöht, die Oberseite mit ausgefallenem aufgesetztem Rücken und übergroßen gedrechselten Endstücken, Akzenten aus Putten und Blumen in Paneelen. 120 x 100 x 190 mm. Montiert auf original verblichenem Samtsockel mit runder ebonisierter Basis. Einige Verluste und Restaurierung. Provenienz: Aus dem Nachlass von R.K. Garlick (kam 1862 in Neuseeland an), der Besitzer eines der ersten Kaugummigeschäfte in der Fort Street war. Die Garlicks lebten in ⟾rndale', einem der Herrenhäuser von Mt. Albert'. Der Kaugummiladen von Garlick & Lyon wurde in den 1880er Jahren gegründet und hatte eine 90-Fuß-Fassade und die Einrichtung kostete ਴.500.

Ein massiver Kauri-Gummi-Felsbrocken
in poliertem Zustand und natürlich wie vorgefunden. Gesammelt von einem schottischen Einwanderer, der um 1890 in der Kauri-Holzindustrie arbeitete, als Limber (Entfernung der oberen Äste, um das Fällen zu erleichtern). In dieser Beschäftigung hat er diesen und zwei weitere natürlich ausgeblutete massive Felsbrocken geborgen, die anderen noch im Besitz von Familiennachkommen. Gewicht ca. 9,9 kg (21 lbs). 500 x 230 x 175 mm.

Der Zahn eines Scrimshawwals
fein graviert und schwarz gebeizt mit Detail eines Segelschiffs und einer Walfangszene mit einem Wal, der ein langes Boot zerstört, und Vögeln im Flug, die rückseitig graviert 'Whaler Metacom 1842', 20. L.150mm.

Ein altes Geweih fid
die natürliche Form mit attraktiver Patinierung, gesammelt von einem älteren Fischer, der in Moeraki arbeitet. L.250mm.

Eine Vintage c.1899 'Native Flowers of N.Z.' Farblithographie
Hälfte des Originalgemäldes von William Huddlestone, lithographiert von William Shaw Diedrich Schmidt, das eine kunstvolle N.Z. Blumenarrangement in einer Maori-geschnitzten Kumete. 460 x 575, unter Glas gerahmt.

Eine neue Hebriden/Vanuatu-Eisen-Handelsaxt, die an einem hölzernen Schlägergriff befestigt ist
das Terminalende mit ɼotton reel'-Endstück eine Hybridform, die aus der Kolonialzeit des 19. Jahrhunderts hervorgegangen ist.

Eine ovale Schale aus brüniertem Holz der Salomonen
mit anpassungsfähigem niedrigem Fuß. 340 x 255 mm

Eine große runde Holzschale der Salomonen
mit wassergewaschenem Finish. Durchmesser.510mm

Zwei Paddel auf den Salomonen
helles Holz mit ringendständigen Endstücken, eine fehlerhaft. L.1290mm

Ein Paddelclub der Salomonen
ovale Klinge mit Mittelrippe, Schaft mit spitz zulaufendem Knauf. L.1060mm

Ein großer Paddelclub der Salomonen
ovale Klinge mit Mittelrippe, Schaft mit spitz zulaufendem Knauf. L.1240mm

Eine flache Holzschale aus Ozeanien
kreisrund mit einem aus dem Rand herausgehenden Griff. Durchmesser 325 mm

Eine samoanische Sägezahnkeule aus dem späten 19. / frühen 20. Jh. (nifo'oti)
mit langen Zähnen an einer Seite und einem einzelnen gebogenen Haken am Ende. L.750mm.

Ein alter Vanuatu-Hartholzclub
einfache Form sich am Kopf ausdehnend, feine alte geschwärzte Patina. L.890mm

Ein langer Club der Salomonen
lanzettliche Klinge mit Mittelrippe, dunkelbraune Farbe. L.1120mm.

Eine fidschianische Ula
mit Wurzelstockkopf mit Naturrissen, der schlanke Schaft mit Kerbdekor am Griff. L.400mm

Eine fidschianische Ula
mit kleinem kugelförmigen Wurzelstockkopf auf schlankem Schaft. L.365mm

Eine fidschianische Tabua aus dem 19. Jh. auf Band
die Pottwal-Zahn-Tabua fein graviert mit linearen Punktmustern und Kreuzen, einige Schriftzüge sichtbar, verbunden mit einer alten Schnur aus traditionell gewebten und geflochtenen Magimagi (Sennit). Die Zahnlänge 165mm, die Schnur 660mm.

Ein Lapita-Keramikgefäß
geflügelte Form mit erhabenem Oberflächendekor. B.155mm.

Eine alte Borneo Dayak hohe geschnitzte Tafel
dominiert von zwei Relieffiguren, eine mit Hornkopfstütze und Speer, die andere auf dem Kopf eines Stiers stehend. Weitere reliefverzierte lineare Tafeln, getragen von einem ebonisierten Ständer. H.2130, B.515mm.

Ein alter Bullroarer der australischen Aborigines mit breiter, flacher Form
an einem Ende gekerbt für Faserkabel, L.500mm. 1998 in diesem Raum als Woomera verkauft.

Ein alter Ureinwohner nulla nulla (Jagdstock)
Cape-York-Gebiet, traditionelle, sich verjüngende zylindrische Form mit geschwollenem Kopf, der sich zu einer Spitze verjüngt, dunkle Patina. L.570mm

Eine Handelsaxt
die Stahlklinge auf einem schlichten Holzschaft mit Knauf. L.640mm

Eine Pitcairn Island aus Holz geschnitzte Volkskunst fliegender Fisch
mit offenem Mund und eingelegten Augen. Gestempelt 'Made by Vernon Young', leichte Fehler. L.345mm.

ELFENBEINKROKODIL
Ein afrikanisches geschnitztes Elfenbeinkrokodil. L.390mm.

Ein afrikanisches Kurzschwert mit Spachtelklinge
mit Elfenbeingefäß mit Ritzbanddekor. L.460mm

Ein afrikanischer Assegai kurzer Stoßspeer
mit schlanker blattförmiger Klinge, die an einem sich verjüngenden Holzschaft mit Lederriemen gebunden ist. L.1340mm.

Eine afrikanische Kriegsaxt
mit flügelförmiger Klinge, die an einem schlanken Holzschaft befestigt ist. L.765mm

Ein ungewöhnlich langes Seme-Schwert der Massai
mit flachem, schmalem Forte bis zur Spachtelspitze, mit Holzgriff und hautüberzogener Scheide. L.1170mm

Zwei afrikanische Holzkeulen
eine nördliche Nguni-Stammesgruppe, möglicherweise Swazi, mit rundem Kopf, überragt von einem geriffelten Kamm, durchbohrt, um eine Stahlklinge aufzunehmen, der einfache Schaft mit anthropomorpher Andeutung kleiner Brüste, L.595 mm, der andere möglicherweise Zulu, mit mehrfach verzweigtem Kopf und sich verjüngend Welle, L.620mm. Provenienz: Private Auckland-Sammlung, ehemals Sammlung von M.D.Simpson (Merton D. Simpson Gallery, N.Y.).

Ein altes afrikanisches Elfenbeinküste awalé Brettspiel 'table' und 46 Nickernuts
mit 14 Fächern auf einer asymmetrischen Plattformbasis. Provenienz: Privatsammlung eines leitenden UNICEF-Fotografen in Afrika um 1970 und ihres Partners, einem Diplomaten bei der britischen High Commission. 735mm.

Ein Präsentationsgericht aus der afrikanischen Elfenbeinküste
die runde, aus Dechsel behauene Schale mit einem ovalen Mittelfach, das von einem tiefen Deckel bedeckt ist, der von geschnitzten Gesichtern überragt und in Flachrelief mit einem Torso und Gliedmaßen versehen ist, ein kleiner integrierter Sockel erhebt sich vom Schalenboden. Durchmesser.480mm. Provenienz: Privatsammlung eines leitenden UNICEF-Fotografen in Afrika um 1970 und ihres Partners, einem Diplomaten bei der britischen High Commission

Eine afrikanische Knobkerrie
der einteilige Hartholzknauf mit vier Platten aus fein gewebten Messingdrahtgriffen am Schaft. L.670mm.

Drei alte afrikanische geschnitzte Elfenbein-Brieföffner
jeweils mit unterschiedlich geschnitztem Kreuzknauf.

Ein Paar alter westafrikanischer stilisierter Holzfiguren
ihre Köpfe von stilisierter flach geschwungener Form, der Mann mit Bart, originale dunkelfleckige Patina. Höhen ca. 385 mm st. Hinweis: beide mit alten Sammlungsdetails rückseitig bemalt �.257 Morris W. Africa', die anderen nummeriert EA1980.258. einige Reparaturen und Verluste.

Eine westafrikanische zweistellige Gruppe
'Mutter &Kind', ähnlich wie oben. Sammlungsdetails umzukehren: �.268 Morris W. Africa'. H.190mm.

Eine alte westafrikanische dreistellige Gruppe
das beschnitzte helle Holz mit zurückhaltend geschnitzten und schwarz gebeizten Akzenten einschließlich hervorstehender Bauchnabel. H.180mm. Kollektionsdetails auf den Sockel gemalt �.269 Morris W. Africa'.

Eine alte westafrikanische (Senufo) geschnitzte Holzhornschnabel-Fruchtbarkeitsskulptur
stehend modelliert, Reste von dunkel gebeiztem Pigment. H.180mm. Hinweis: alte Sammlungsdetails auf Basis �.267 Morris W. Africa' gemalt.

Zwei westafrikanische aus Holz geschnitzte Stammesmasken
beide mit zurückhaltendem Skarifikationsdetail, dunkel- und rotfleckigen Glanzlichtern, das größere mit einigen Insektenschäden. Beide mit rückseitig bemalten Sammlungsdetails �.260 Morris W. Africa', die anderen nummeriert 1980.259. H. (ca.). 315mm.

Eine alte afrikanische Leder- und Perlengürtel-Sektion
die rechteckige Lederlänge mit farbigen und linearen Perlenakzenten, das mittlere Oberteil mit Beutelöffnung, die langen Lederfransen mit roten und weißen Perlenakzenten. L. ca. 700mm.

Schloss Len
großer Steinzeug-Ausgießer in gedrungener runder Kendi-Form, der abgewinkelte Hals mit Korkstopfen, Tenmoku glasiert, eingepresste Chiffre. Durchmesser 260 mm

Eine große Blütenvase von Len Castle
formgepresstes Steinzeug, gesättigte Eisenunterglasur mit Rutil-Aufglasur, die rechteckige Platte mit Glasur überzogen, eingepresste Töpfermarke, C1970. H.440.

Barry Brickell
großer Kelch mit tiefer Schale auf konischem Boden, Pressmarke. H.330 mm

Robyn Stewart
raku gebrannt, pigmentiert und brüniert, geschnitzte keramische Klingenform. Eingeprägte Marke und Ausstellung beschriftet. Chips. H.650mm

John Parker
Keramikvase, mattweiß mit dunkler Bänderung. H.100mm

John Parker
gerippte Kugelvase mit schlankem Hals. H.210mm.

John Parker
strukturierte aquamarine Schale, kreisförmig auf ringgedrehtem Fuß. Durchmesser 300 mm

John Parker
strukturierte weiße Vase, sich zylindrisch verjüngend. H.245mm

John Parker
Wirbelkegel, mattweiße Glasur. Beeindruckte Initialen. H.120mm.

John Parker
Wirbelkegel, mattweiße Glasur. Beeindruckte Initialen. H.245mm.

John Parker
Vortex Vase, konischer Ring gedreht und zylindrische Halsform mit Messingschrauben durchbohrt, glänzend schwarze Glasur. Eingeprägte Initialen.H.230mm.

John Parker
Vortex Vase, konischer Ring gedreht und zylindrische Halsform mit Messingschrauben durchbohrt, glänzend schwarze Glasur. Eingeprägte Initialen.H.405mm.

John Parker
kleiner 'Vortex'-Totemkegel, schwarze Glanzglasur, eingeprägte Initialen. H.190mm

John Parker
Vortex ausgestellte Schale mit durchbrochenem Blumenhaltereinsatz, schwarze Glanzglasur, eingeprägte Initialen. H.190mm x Durchmesser.290mm

0187A

John Parker
'Vortex' Kegelvase, schwarze Glanzglasur, eingeprägte Initialen. H.280mm

John Parker
Bronze glasierte, geschliffene Flaschenvase. H.140mm

John Parker
kleine bronze glasierte Schale. Durchmesser 115 mm

Peter Stichbury große dekorative flache Schale
die Tenmoku-Glasur mit gegossenem Eisensanddekor mit weichen goldenen Akzenten. Beeindruckte Töpfermarke. Durchmesser 390 mm.

Garry Nash Kunstglas vulkanische Typenserie Lavavase
hohe abgeflachte ovale Form mit gelbem Lippenrand, außen signiert und datiert matt crackle red mit gelben Highlights, datiert ➘ to base. H.315mm.

Ein früher Garry Nash (Sunbeam Glassworks) 'trail' Bowl
kreisförmig mit leichter Riffelung, abgestufte Seladonfarbe mit feinem malvenfarbenem Verlauf. Geätzte Signatur und datiert ➐. Durchmesser 320 mm

Eine große und beeindruckende Garry Nash Glasskulptur in freier Vasenform
an beiden Enden offen, himmelblau mit innenliegendem schwarzen Federdesign und Schattierung. Signiert und datiert ➗. H.700mm.

Eine Garry Nash große Glasvase
gedrungener Kreis, gelbes Inneres, smaragdgrünes Äußeres mit Gold/Palladium-Scherben und rotem Rand. signiert und datiert ➔. Durchmesser 290 mm

Rebecca Haufen 'Spiky Geode'
klares und grünes Glas, Dia.130mm

Lynden Over (Lavaglas) Vase
sich verjüngende Form, sommerso rot, schwarz und weiß in klarem Gehäuse. Signiert und datiert 2010. H.190mm

Eine große runde Schüssel aus Hoglund-Glas
das Zentrum mit einer blaugrünen Spirale umrahmt von einem breiten Amethystband und mit einer tiefen Saphirbordüre. Unterzeichnet. Durchmesser.620mm

Eine sehr große Hoglund Glasvase
blau mit blaugrünen Abzeichen, ovale Form, geätzte Marke 'O & M Hoglund, America's Cup 2003'. Hoglund wurde zum Merchandise-Lizenznehmer für den America's Cup 2000 und 2003 ernannt. H.380mm

Eine sehr große Hoglund Glasvase
mit blau-grün-violetten Markierungen, ovale Form, geätzte Marke 'O & M Hoglund, America's Cup 2003'. Hoglund wurde zum Merchandise-Lizenznehmer für den America's Cup 2000 und 2003 ernannt. H.380mm


Chronologie von les têtes tatouées et momifiées māori ou toi moko (aussi connues sous le terme de Moko Mokai)

1 1768-1771 : Premières têtes momifiées collectées lors du voyage von James Cook. Joseph Banks, à Queen Charlotte Sound, échange une tête le 20 Janvier 1770 contre une « Paar weiße Leinenschubladen ». Quelques jours plus tard un Māori revient sur l’Bemühen et quatre têtes supplémentaires vorschlagen.

2 1800-1831 : Les nombreux conflits entre ichwi (tribus) māori entraînent des échanges extensifs de têtes contre des armes. Le pic de ces échanges se situerait entre 1820 and 1831. Ils se concentraient dans les régions de la Bay of Islands, Kapiti Island, Foveaux Strait, Otago und Murihiku.

3 1831 : Le gouverneur Darling, à Sydney, interdit le trafic des têtes māori sur les bateaux (Sydney-Gesetz) (La Nouvelle-Zélande est à cette époque administrée par l’État du New South Wales). Une amende von £40 für tre appliquée aux capitaines contrevenants. Le commerce des têtes geht weiter cependant en Nouvelle-Zélande.

4 Petit à petit la pratique du tatouage disparaît dans la société māori. Elle connaîtra une courte renaissance dans les années 1860 lors des Māori-Kriege et les dernières têtes produites le sont probablement dans ces annees.

5 1896: Le Major-General Horatio Gordon Robley publie Moko oder Maori Tattoing à London bei Chapman und Hall. Ce livre qui sert toujours de référence, contient de nombreux dessins de moko mokai Effect lors du séjour de l’auteur en Nouvelle-Zélande entre 1863 et 1866. Sa collection en comportera 35 qu’il à la vente en 1908 au gouvernement de la Nouvelle-Zélande. Après le refus d’achat de ce dernier, sa Collection Sera Vendue à l’ American Museum of Natural History de New York für £ 1.250.

6 Dans les années 1970, des jeunes māori des milieux urbains, à la recherche de signes identitaires fors et de l’affirmation de leur tino rangatiratanga (auto-determination ou souveraineté), redécouvrent l’art du tatouage.

7 1984 : L’Ausstellung Te Māori qui a lieu au Metropolitan Museum de New York marque le debut d’une Prize de conscience par les communautés māori. Die Rückkehr der Exponate nach New York ist der Vortext zu den Ausstellungen in den verschiedenen Museen in Nouvelle-Zélande. Celles-ci favorisent l’émergence de l’intérêt pour les taonga (les trésors) nicht weniger moko mokai Schrift-Party.

8 1987 : L’University College de Londres et le Museum of Ethnology de Stockholm restituent leurs têtes māori au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa.

9 1990 : Le Museum of Victoria de Melbourne und le National Museum of Ireland de Dublin Rendent leurs têtes māori au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa.

10 1991 : l’Ulster Musem de Belfast rapatrie ses têtes māori au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa.

11 1992: Le Cultural Conservation Advisory Council (ccac) est constitué. Il lance le program de rapatriement des restes humains māori en Nouvelle-Zélande. Le ccac est rattaché au Nationalmuseum / Te Papa Tongarewa de Nouvelle-Zélande.

12 En Juin, Suite à la Visite de Son Directeur, Alan Baker, le Museum für Völkerkunde in Basel traf en dépôt au Te Papa la tête tatouée qui appartient à la Société des Amis du Musée. Le musée d’ethnographie de Genève restitue ses têtes māori au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa.

13 1994 : Le Manchester Museum et la New-Zealand High Commission de Londres Rendent leurs têtes māori au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa.

14 1996 : Le Royal Albert Memorial Art Gallery and Museum d’Exeter et le Lichfield Museum du Staffordshire restituent leurs têtes māori au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa.

15 1998 : Le National Museum du Danemark, Queensland Museum in Brisbane, Le Whity Museum in Leeds, Scarborough Museum in North Yorkshire.

16 1999 : L’Université d’Edinburgh et le National Museum de cette ville rendent leurs têtes māori au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa.

17 2000 : Le South Australian Museum d’Adelaide restitue ses têtes māori au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa.

18. Februar 2001 : Devant le nombre de restitutions, un protocole pour le retour des Koiwi-Tangata (les squelettes humains māori1) est élaboré par le Te Papa Tongarewa l’Australian Museum de Sydney rapatrie ses têtes māori au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa.

19. Mai 2004 : Le Museo Etnografico Juan Ambrosetti de Buenos Aires rend une tête tatouée rentrée dans ses collections en 1910 puis en août 2004, le Bishop Museum d'Hawai, sous l'autorité du Hawai'i and Native Burial Program, restitue .quatre têtes māori.

20 2003 : Le gouvernement de Nouvelle-Zélande soutient officiellement la politique de rapatriement des tpuna/karapuna (respektive ancêtres māori et ancêtres moriori – les habitants des Chatham Islands) und erlassen bei Te Papa für den Veranstalter ces rapatriements. Le Karanga Aotearoa Repatriation Program (programm de rapatriement) est établi (voir http://www.tepapa.govt.nz/​aboutus/​repatriation/​Pages/​overview.aspx ). Cet organisme discute directement avec les ichwi (Tribus) für den Organisator und die Bestimmung der Zukunft des Restes Humans Rapatriés.

21 2005 : Le Victoria Museum, l'Université de Melbourne, le State Coroner Office de Melbourne, le Rijkmuseum voor Volkenkunde de Leyde, la Kelvingrove Art Gallery de Glasgow, le Suffolk Regiment Museum, la Perth Art Gallery and Museum d'Écosse, le Saffron Walden Museum de l'Essex, Leeds Museum d'Exeter, le Cambridge University Museum of Archaeology and Anthropology, Royal Albert Memorial Art Gallery und Museum d'Exeter restituent leurs têtes māori au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa.

22 2006 : L’Überseemuseum de Brème rend ses têtes au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa.

23 2007 : Le Marischal Museum d'Aberdeen, le Tasmamian Museum and Art Gallery, le National Museum of Australia de Canberra, l'Australian National Wildlife Collection et l'Institut d'Anatomie de Canberra, le National Museum de Liverpool, le Field Museum de Chicago, le Bristol Museum, le Royal College of Surgeons, London und Hunterian Collection, le BARTS und die London Queen Mary School of Medicine and Dentistry, le Bexhill Museum du Sussex, le Hancock Museum de Newcastel, le National Museum of Liverpool, le Swansea Museum, le Plymouth Museum, l'University College du Sussex.

24. Oktober 2007 : Le conseil Municipal de Rouen approuve à l’unanimité la restitution de la tête māori, objet d’un don en 1875 au Muséum Municipal d’histoire naturelle.

25 27 décembre 2007 : un arrêt du tribunal administratif de Rouen, saisi par le ministère de la Culture, annule la décision du conseil Municipal car suivant les termes de la loi relative aux musées de France de janvier 2002, « les biens constituant les collections des Musées de France appartenant à une personne publique font partie de leur domaine public et sont, à ce titre, inaliénables ». Ils nécessitent, pour le cette inaliénabilité, une loi.

26 2008 : Au Canada, le Royal Ontario Museum de Toronto, l'University of British Columbia Museum of Anthropology de Vancouver, le Musée des Civilizations d'Ottawa et, au Royaume-Uni, l'Oxford Museum of Natural History, le Manchester Museum , das Cuming Museum de Londres, das National Museum of Scotland Department of Zoology and Geology.

27. 8. Februar 2008 : Madame Catherine Morin-Dessailly, Conseillère Municipale in Rouen und sénatrice, legt einen loi-Vorschlag „visant à authoriser the restitution par la France of têtes māories“ ab.

28. Avril 2008 : Le conseil des Trustees du British Museum de Londres accepte le principe de rapatriement de neuf fragments d'os humains (à l'exclusion des têtes tatouées) au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa (sur la rechtification de cette .) décision voir http://www.britishmuseum.org/​the_museum/​news_and_press/​human_remains/​repatriation_to_new_zealand.aspx).

29 2009 : Le Maclay Museum de l'Université de Sydney, le National Museum Wales de Cardiff, le Hunterian Museum and Art Gallery de l'Université de Glasgow, le Museum of World Culture de Göteborg, le Göteborg Museum of Natural History, le Trinity College de Dublin rendent leurs têtes tatouées au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa.

31 29 juin 2009 : La loi est votée à l’unanimité par le Sénat. Fréderic Mitterrand prononce à cette Occasion son Premier discours en tant que ministre de la Culture. Le rapport de Philippe Richert est consultable en ligne ( http://www.senat.fr/​rap/​l08-482/​l08-482.html ).

32 29 avril-4 mai 2010 : L’Assemblée nationale vote la loi n° 2010-501 portant sur la « Restitution par la France des têtes māori à la Nouvelle-Zélande und relative à la gestion de collections ». Le texte comporte deux Artikel. Promulgué le 18 mai 2010, il est publié au Zeitschriftenbüro le 19 mai 2010 (voir http://www.assemblee-nationale.fr/​13/​dossiers/​restitution_tetes_maories.asp ).

33 Les résultats des examens menés sur les têtes tatouées du musée du quai Branly montrent que, sur les sept têtes conservées, cinq présent des tatouages ​​post mortem und qu’un sujet serait vraisemblablement fémin La majorité d’entre elles Correspondent à des individus jeunes. Un crâne présente la trace d’un traumatisme Important ayant entrainé la mort. Ils démontrent aussi des habitudes alimentaires très différentes suivant les individus.

34 2011 : Universität La Lund, Museum für Weltkultur und Museum Senckerburg in Francfort, Département d'Anatomie und Museum für Kulturgeschichte d'Oslo, Museum für historische Natur in Rouen Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa.

35 2012 : Le Muséum national d'histoire naturelle de Paris, le Musée national de la Marine , le musée du quai Branly, les Muséums de Nantes et de Lille, le Musée des Beaux-Arts de Dunkerque, le Musée des Confluences de Lyon, le Musée de Sens, le Musée d'Arts africains, océaniens, amérindiens de Marseille, le Muséum de l'Université de Montpellier rendent leurs têtes tatouées au Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa. La cérémonie a lieu au musée du quai Branly en présence des différents directeurs de musées, des ministre de la Culture, des membres éminents du Musée national de Nouvelle-Zélande Te Papa Tongarewa et de Madame l'Ambassadeur de la Nouvelle-Zéland-Zéland (voir Artikel von Natacha Gagné ci-dessus).