Geschichte-Podcasts

Archäologische Bücher

Archäologische Bücher

Das Handbook of British Archaeology ist seit über 25 Jahren der führende Leitfaden zu archäologischen Methoden, Artefakten und Denkmälern und bietet anschauliche Erklärungen aller von Archäologen verwendeten Fachbegriffe. Diese komplett überarbeitete und aktualisierte Ausgabe ist vollgepackt mit den neuesten Informationen und enthält jetzt die neuesten Entwicklungen in der archäologischen Wissenschaft. Sorgfältig recherchiert, wurde jeder Abschnitt von einem Expertenteam umfassend aktualisiert. Es gibt Kapitel, die jeder der in Großbritannien gefundenen archäologischen Epochen gewidmet sind, sowie zwei Kapitel über Techniken und die Natur archäologischer Überreste. Alle gängigen Artefakte, Standorttypen sowie aktuelle Theorien und Methoden werden abgedeckt. Das wachsende Interesse an nachmittelalterlicher und industrieller Archäologie wird in einer brandneuen Abteilung, die sich mit diesen entscheidenden Epochen befasst, umfassend untersucht. Hunderte von neuen Illustrationen ermöglichen den sofortigen Vergleich und die Identifizierung von Objekten und Denkmälern von paläolithischen Faustkehlen bis zu nachmittelalterlichen Grabsteinen. Mehrere Karten zeigen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, und weitere Features umfassen eine umfangreiche Bibliographie und einen detaillierten Index. Das Handbook of British Archaeology ist das umfassendste verfügbare Ressourcenbuch und unverzichtbar für jeden, der sich für dieses Thema interessiert, von Feldarchäologen und Akademikern bis hin zu Studenten, Kulturerbeexperten, Time Team-Anhängern und Amateur-Enthusiasten.

Pompeji ist die bekannteste und wahrscheinlich wichtigste archäologische Stätte der Welt. Das Drama seiner Zerstörung wurde uns von römischen Schriftstellern überliefert, seine Gemälde und Mosaiken verblüffen seit ihrer Entdeckung im 18. eine römische Stadt. Doch bis jetzt gab es keine aktuelle, maßgebliche und umfassende Darstellung für den allgemeinen Leser über seinen Aufstieg, Fall und Glanz. „The Complete Pompeji“ schließt diese Lücke. Mit seinen aufwendigen Illustrationen, zahlreichen Box-Features und unzähligen Informationen ist dieses Buch die ultimative Quelle und inspirierende Anleitung zu dieser großartigen antiken Stätte, die jedes Jahr von Millionen besucht wird.

Ein beispielloser Einblick in die Archäologie heute, "Discovery!" enthüllt die aufregenden, bedeutenden und erstaunlichen Funde aus aller Welt in den letzten fünfzehn Jahren, die unsere Sicht auf unsere Vergangenheit verändert haben. Dieses Buch umfasst eine Zeitskala von zwei Millionen Jahren Geschichte und deckt alles ab, von den neuesten Fossilienfunden bis hin zu Wracks früher U-Boote und Panzerschiffe aus dem amerikanischen Bürgerkrieg. Wirklich international und absolut maßgebend, "Discovery!" ist durchgehend mit erstaunlichen Fotografien illustriert, die manchmal gerade im Moment der Entdeckung aufgenommen wurden.


Die Geschichte der Archäologie: Eine Einführung

Die Geschichte der Archäologie: Eine Einführung bietet eine globale Abdeckung mit Kapiteln, die bestimmten Regionen der Welt gewidmet sind. Der regionale Ansatz ermöglicht es den Lesern, die Ähnlichkeiten und Unterschiede in der Geschichte und Herangehensweise der Archäologie in verschiedenen Teilen der Welt zu verstehen. Jedes Kapitel wird von einem spezialisierten Wissenschaftler mit Erfahrung in der jeweiligen Region verfasst. Daher konzentriert sich das Buch auf die frühesten Anfänge der Archäologie in verschiedenen Teilen der Welt und wie sie sich von einem Zeitvertreib für Antiquare und Sammler zu einem ernsthaften Versuch entwickelt hat, Informationen über vergangene Gesellschaften zu erhalten.

In den Text sind verschiedene Kästen eingewebt, die wichtige Archäologen, Stätten und wichtige Entdeckungen in der Geschichte der Archäologie erkunden und die Geschichte der Entwicklung der Disziplin bereichern. Mit einer so weitreichenden Berichterstattung, einschließlich einer Erforschung der wenig abgedeckten Entwicklung der russischen und chinesischen Archäologie, ist The History of Archaeology die perfekte Einführung in die Geschichte der Archäologie für interessierte Leser und Studenten gleichermaßen.


Buchbeschreibung

Eine kurze Geschichte der Archäologie beschreibt sowohl frühe Ausgrabungen als auch die Entwicklung der Archäologie als multidisziplinäre Wissenschaft, die Modernisierung akribischer Ausgrabungsmethoden im 20.

Dieser über 2000 Jahre alte Kurzbericht der Archäologie erzählt von spektakulären Entdeckungen und dem bunten Leben der Archäologen, die sie gemacht haben, sowie von wechselnden Theorien und aktuellen Debatten auf diesem Gebiet. Frühe Forschungen in Stonehenge in Großbritannien, Grabhügelausgrabungen und die Erforschung von Herculaneum und Pompeji gipfeln in den Debatten des 19. Jahrhunderts über die menschliche Antike und die Evolutionstheorie. Das Buch geht dann weiter zur Entdeckung der vorindustriellen Zivilisationen der Welt in Ägypten, Mesopotamien und Mittelamerika, den Ausgrabungen in Troja und Mykene, den königlichen Begräbnissen in Ur, Irak, und der dramatischen Entdeckung des Pharaos Tutanchamun im Jahr 1922. Das Buch schließt mit einer Betrachtung der jüngsten sensationellen Entdeckungen und einer Untersuchung der Debatten über prozessuale und postprozessuale Theorien, die Archäologen im frühen 21. Jahrhundert fasziniert haben. Die dritte Auflage aktualisiert diese angesehene Einführung in eine der faszinierendsten Disziplinen der Wissenschaften.

Eine kurze Geschichte der Archäologie ist eine lebendige Erzählung, die Leser, die neu in der Disziplin sind, anspricht und auf die umfassende Erfahrung der Autoren auf diesem Gebiet und im Unterricht zurückgreift.


Eine kleine Geschichte der Archäologie

Innenansicht Format: Hardcover
Preis: $25.00

Ein "gelehrter und lebendiger" (Wallstreet Journal) Geschichte archäologischer Abenteuer – mit Geschichten über Gefahren, Debatten, kühne Entdecker und erstaunliche Entdeckungen rund um den Globus – für Leser jeden Alters

Was ist Archäologie? Das Wort erinnert vielleicht an Bilder von goldenen Pharaonen und verlorenen Zivilisationen oder an Neandertalerschädel und eiszeitliche Höhlenkunst. Archäologie ist all das, aber noch viel mehr: die einzige Wissenschaft, die die gesamte Zeitspanne der Menschheitsgeschichte umfasst – mehr als drei Millionen Jahre!

Diese kleine Geschichte erzählt die fesselnden Geschichten einiger der großen Archäologen und ihrer erstaunlichen Entdeckungen rund um den Globus: alte ägyptische Gräber, Maya-Ruinen, die ersten kolonialen Siedlungen in Jamestown, das mysteriöse Stonehenge, das unglaublich gut erhaltene Pompeji und vieles mehr. In vierzig kurzen, spannenden Kapiteln erzählt das Buch die Entwicklung der Archäologie von ihren Ursprüngen im 18. Jahrhundert bis zu ihren technologischen Fortschritten im 21. Jahrhundert. Dieses absolut aktuelle Buch beleuchtet die faszinierendsten Ereignisse in der Geschichte dieses Feldes und beleuchtet die Kontroversen, Entdeckungen, Helden und Schurken der Archäologie, globale Stätten und neueste Methoden für neugierige Leser jeden Alters.


Die besten Bücher über Archäologie, Alte Geschichte und Vorgeschichte

Interessiert am Aufstieg und Fall von Zivilisationen? Das knifflige Detail der Ausgrabung? Wie haben wir in der Vergangenheit auf neue Technologien oder den Klimawandel reagiert? Oder gar, wie es ist, sich täglich dem Tod zu stellen?

Wir haben unsere Community gefragt, welche Bücher sie lesen und würden sie anderen empfehlen, die eine tiefe Faszination für Archäologie und Vorgeschichte teilen. Viele der Auswahlmöglichkeiten konzentrieren sich auf Großbritannien und Großbritannien, aber jede davon wird Sie garantiert fesseln und direkt in die Buchhandlung zurückkehren, um mehr zu erfahren.

Also, in keiner bestimmten Reihenfolge, hier eine Handvoll der fesselndsten –, wie von unserer Community empfohlen –, damit Sie diesen Sommer (oder Winter oder Frühling) genießen können, oder einfach zu Ihrer Wunschliste hinzufügen, wann immer Sie möchten Endlich tun Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die Füße hochzulegen und tief in die Vergangenheit einzutauchen!):

The Tale of The Axe: Wie die neolithische Revolution Großbritannien veränderte, David Miles

David konzentriert sich auf das britische Neolithikum und erforscht eine Zeit großer gesellschaftlicher Veränderungen durch das ikonischste Artefakt seiner Zeit: die polierte Steinaxt. Diese beeindruckenden Kreationen waren nicht nur entscheidende Werkzeuge, die es den ersten Bauern ermöglichten, die Wälder zu roden, sondern auch Objekte von großer symbolischer Bedeutung, die Status und Macht symbolisierten, verpackt in Ausdrucksformen von Religion und Politik. Er verwendet ein wertvolles Beispiel, das ihm von einem lokalen Steinbrucharbeiter gegeben wurde, als Leitfaden für die Revolution, die die Welt veränderte. Mit einer Mischung aus Anekdote, Ethnographie und archäologischer Analyse demonstriert der Autor anschaulich, wie uns die Archäologie vor Ort das sich entwickelnde Weltbild einer Spezies offenbart, die zunehmend ihre eigene Landschaft verändert, sich gemeinsam niederlässt, in landwirtschaftliche Grundstücke investiert und gemeinsam massive zeremonielle Monumente errichtet, um neue zu zementieren kommunale Identitäten.

Auf Knochen gebaut: 15.000 Jahre Stadtleben und Tod, Brenna Hassett

Stellen Sie sich vor, Sie wären vor 15.000 Jahren ein Jäger und Sammler. Sie haben die Wahl – suchen Sie weiter nach Nahrung oder pflanzen Sie ein paar Samen und ziehen Sie in eine dieser neumodischen Siedlungen im Tal. Aber das städtische Leben ist kurz und von Dutzenden neuer Krankheiten gespickt. Warum sollte sich jemand dafür entscheiden? Brenna nutzt Forschungen zu Skelettresten aus der ganzen Welt, um die Geschichte des Experiments der Menschheit mit der Metropole zu erkunden, warum sich unsere Vorfahren für das Stadtleben entschieden haben und warum sie weitgehend daran festhielten. Sie erklärt die Krankheiten, die Todesfälle und die vielen anderen Missgeschicke, die wir in der Vergangenheit der Metropole unwissentlich auf uns selbst losgelassen haben, und worauf wir uns in der Zukunft freuen können, wenn die Welt zunehmend urbanisiert wird.

Time’s Amboss: England, Archäologie und die Imagination, Richard Morris

Dies ist eine schillernd weitreichende Erkundung von dreiviertel Millionen Jahren Geschichte an dem Ort, den wir heute als England bezeichnen. In Anlehnung an Genres, die normalerweise isoliert verfolgt werden – wie Biografie, Poesie oder Physik – Richard findet starke Verbindungen zwischen Dingen, von denen wir uns vorstellen können, dass sie nicht miteinander verwandt sind. Dies ist teils Geschichte der Archäologie und teils persönlicher Bericht der eigenen Geschichte des Autors in der Archäologie. Aber hauptsächlich geht es darum, wie die Vergangenheit gelesen wird und was wir in die Lektüre einbringen und was wir finden. Das Ergebnis ist ein Buch, das sich jeder Kategorisierung entzieht, aber jeden überrascht, fesselt und provoziert, der sich für England interessiert, wer wir sind und woher wir kommen.

Gegen den Strich: Eine tiefe Geschichte der frühesten Staaten, James C. Scott

Die meisten Menschen glauben, dass die Domestikation von Pflanzen und Tieren den Menschen schließlich ermöglichte, sich niederzulassen und landwirtschaftliche Dörfer, Städte und Staaten zu bilden, die Zivilisation, Recht, öffentliche Ordnung und eine vermutlich sichere Lebensweise ermöglichten. James C. Scott untersucht die archäologischen und historischen Beweise, die diese Erzählung in Frage stellen. Er untersucht, warum einige Gesellschaften Sesshaftigkeit und Pfluglandwirtschaft ablehnten, die unvorhersehbaren Krankheitsepidemien, die durch die Verdrängung von Pflanzen, Tieren und Getreide entstehen, und die wahren Gründe, die damit zusammenhängen, warum frühe Staaten auf Hirse und Getreidekörner zu basieren scheinen: unfreie Arbeit.

Die Landkarte des Wissens: Eine tausendjährige Geschichte, wie klassische Ideen verloren und wiedergefunden wurden, Violet Moller

Dies ist die Geschichte, wie Kernideen der Medizin, Astronomie und Mathematik die menschliche Zivilisation über Jahrtausende geprägt haben und ihren Aufstieg von der klassischen Welt der Antike über das Mittelalter bis zur Renaissance über mehrere Städte im gesamten Mittelmeerraum nachzeichnen. Violets Herzlichkeit und Kompetenz ermöglichen es ihr, eine Geschichte von Ideen, Menschen und Städten in einem zugänglichen, informativen und provokativen Werk zu enthüllen, das ein gutes Gegenmittel zu einem engen, eurozentrischen Blick auf die Geschichte bietet. Sehr lesenswert und sehr unterhaltsam.

Meine europäische Familie: Die ersten 54.000 Jahre, Karin Bojs

Karin ist Wissenschaftsjournalistin auf der Suche nach ihren Wurzeln und in Meine europäische Familie sie erzählt die Geschichte Europas und seiner Menschen anhand seines genetischen Erbes. Von der ersten Einwanderungswelle bis heute webt sie die neuesten archäologischen Funde ein und verfolgt mit ihrer DNA-Sequenzierung den Weg ihrer Vorfahren und reist in Dutzende von Ländern, um der Geschichte zu folgen. Sie lernt die frühen Bauern im Nahen Osten und flötenspielende Höhlenmenschen in Deutschland und Frankreich kennen und trifft im Rahmen ihrer Forschung Dutzende Genetiker, Historiker und Archäologen. Die Gene dieser scheinbar gewöhnlichen modernen Europäerin haben eine wirklich faszinierende Geschichte zu erzählen, und in vielerlei Hinsicht ist es die wahre Geschichte Europas. Sie entwirrt sorgfältig die Verwendung und den Missbrauch uralter DNA-Studien und entdeckt in einer Zeit, in der die Politik Nationen auseinander drängt, dass unsere Gene uns letztendlich immer verbinden werden.

Sacred Britannia: Die Götter und Rituale des römischen Britanniens, Miranda Aldhouse-Green

Miranda Aldhouse-Green ist Spezialistin für Romano-British Studies und Archäologie der Eisenzeit, also wissen Sie, dass Sie in guten Händen sind, wenn Sie dieses Buch in die Hand nehmen! Wie wir gut wissen, brachten die Römer nach Großbritannien ein Pantheon neuer klassischer Gottheiten und eine Reihe exotischer östlicher Kulte, einschließlich des Christentums. Aber welchen Kulten und Kosmologien begegneten sie, als sie hierher kamen, und wie reagierten sie wiederum darauf? In dieser frischen und innovativen neuen Darstellung balanciert Miranda literarische, archäologische und ikonografische Beweise (und hinterfragt ihre Mängel und wie wir sie interpretieren), um die Komplexität der Religion und des Glaubens im römischen Britannien und das Zusammenspiel zwischen importierten und indigenen Kulten zu beleuchten. An der Schwelle zwischen Geschichte und Vorgeschichte sind viele der Kräfte, Spannungen, Ideologien und Identitätsfragen auch heute noch aktuell, wie Sacred Britannia gekonnt herausarbeitet.

Lebt in Ruinen: Archäologen und die verführerische Verlockung menschlicher Trümmer, Marilyn Johnson

Lebt in Ruinen ist ein fesselnder und unterhaltsamer Blick auf das Leben zeitgenössischer Archäologen, die unter der Sonne nach Hinweisen auf das Rätsel unserer Vergangenheit schwitzen. Marilyn gräbt und trinkt an der Seite von Archäologen, jagt sie durch das Mittelmeer, die Karibik und sogar Machu Picchu und gräbt ihr Leben aus. Ihre Themen erzählen Geschichten, die wir selten in Geschichtsbüchern lesen, über Sklaven und Jäger der Eiszeit, gewöhnliche Soldaten der amerikanischen Revolution, Kinder des ersten Jahrhunderts, chinesische Kriegerinnen, versunkene Flotten, Mumien. Sie erforscht, was Archäologen antreibt, ihre Leidenschaft für Geschichten, die sonst begraben und verloren wären, und enthüllt die Menschen hinter einigen der faszinierendsten Entdeckungen – aus ihrer Arbeit, die sie tatsächlich machen, und warum es wichtig ist.

Alles was bleibt: Ein Leben im Tod, Sue Black

Sue Black ist keine Archäologin, aber sie stellt sich jeden Tag dem Tod. Als Professorin für Anatomie und forensische Anthropologie konzentriert sie sich auf sterbliche Überreste in ihrem Labor, an Grabstätten, an Schauplätzen von Gewalt, Mord und kriminellen Zerstückelungen sowie bei der Untersuchung von Massentoten durch Krieg, Unfälle oder Naturkatastrophen. Entscheidend ist, dass sie ihre Fähigkeiten auch an bronzezeitlichen Feuerbestattungen verfeinert hat! In Alles, was bleibt Sie enthüllt die vielen Gesichter des Todes, die sie kennengelernt hat, und untersucht anhand von Schlüsselfällen, wie sich die Forensik entwickelt hat und was sie aus ihrer Arbeit gelernt hat. Relevant, faszinierend und so sehr bodenständig.

Aufbau des angelsächsischen Englands, John Blair

Dieses wunderschön illustrierte Buch basiert auf den neuesten archäologischen Entdeckungen, um eine radikale Neubewertung der angelsächsischen gebauten Umwelt und ihrer Bewohner zu präsentieren. John, einer der weltweit führenden Experten für diese transformative Ära der frühen Geschichte Englands, erklärt die Ursprünge von Städten, Herrenhäusern und Schlössern auf völlig neue Weise und wirft ein neues Licht auf die wichtigen Funktionen von Gebäuden und Siedlungen, die das Leben der Menschen im Zeitalter des Ehrwürdigen Beda und König Alfreds prägten. Building Angelsaxon England zeigt, wie Hunderte neuer Ausgrabungen es uns erstmals ermöglichen, zu erfassen, wie regional vielfältig die gebaute Umwelt der Angelsachsen wirklich war.

Ausgrabungen bei Milla Skerra, Sandwick, Unst: Lebensrhythmen in den Shetlandinseln der Eisenzeit, Olivia Lelong (Hrsg.)

Das Leben der eisenzeitlichen Bewohner einer Küstensiedlung auf der nördlichsten der Shetlandinseln ist in diesem faszinierenden Ausgrabungsbericht festgehalten. Im Laufe von 12 Jahrhunderten und im Rhythmus der Jahreszeiten bewirtschafteten aufeinanderfolgende Generationen das Land, hüteten Vieh, sammelten und konservierten Lebensmittel, stellten die benötigten Werkzeuge und Gegenstände her und erhielten ihre Siedlung: Seevögel, Fische und Schalentiere trugen zum Essen bei, Walknochen Um Werkzeuge herzustellen, wurden Algen, Heidekraut, Torf und Torf als Brennstoff verwendet, Bimsstein aus Island und Treibholz, das ans Ufer gespült wurde, wurde nicht verschwendet. Dies ist kein gewöhnlicher archäologischer Bericht, sondern einer, der die Vergangenheit intim zum Leben erweckt.

Prähistorische Maori-Befestigungen, Aileen Fox

Ein kurzes, aber lesbares Buch, das die Erdbefestigungen beschreibt, die von den Maoris auf der Nordinsel Neuseelands zwischen 1100 und 1800 errichtet wurden. Die Kapitel basieren auf einer Reihe von Vorträgen, die Aileen 1974 über die archäologischen Beweise und Besonderheiten der Festungen hielt, einschließlich Verteidigungsanlagen, Häuser, Kochmöglichkeiten und was sie über die Gemeindestruktur aussagen. Sie fügt ihrer Diskussion eine ungewöhnliche Dimension hinzu, indem sie auf ihr umfangreiches Wissen über die Wallburgen der Eisenzeit in England zurückgreift, wo sie auch ausgiebig als Archäologin gearbeitet hat. Augenöffnend!

Dolmetschen des englischen Dorfes, Mick Aston und Chris Gerrard

Dies muss das von unserer Community am meisten empfohlene Buch sein, und ist es ein Wunder? Es ist begeisternd für jeden, der daran interessiert ist, ‘ zu sehen, was Archäologen sehen können. Mick und Chris zeigen ihren Lesern, wie die Archäologie eine Geschichte erzählen kann, indem sie eine Reihe von Techniken (Feldwanderung, Testgruben, archäologische Ausgrabungen, Luftaufklärung, Dokumentarforschung und kartografische Analyse, Gebäudeanalyse, dendrochronologische Datierung und Bodenanalyse) verwenden, um zu untersuchen, wie die Gemeinde Shapwick (ein Dorf mitten in Somerset, neben dem wichtigen Klosterzentrum Glastonbury) lebte und florierte über einen Zeitraum von 10.000 Jahren.

Mittelalterliche Mississippi, Timothy R. Pauketat und Susan M Alt (Hrsg.)

In seiner Blütezeit war Cahokia eine Stadt mit ungefähr der gleichen Bevölkerung wie London zu dieser Zeit, doch um 1350 war sie verlassen. Diese Sammlung von 17 Essays von 28 Archäologen und Indianern erforscht die Welt der Mississippi, Indianer, die durch eine gemeinsame Kultur vereint sind, die den Südosten der Vereinigten Staaten und darüber hinaus von etwa 1000 n. Chr. Bis zum Kommen der ersten Europäer in den 1540er Jahren dominierte. Tausende ihrer Nachkommen leben weiterhin in der Region, und dieses faszinierende Buch gibt uns einen faszinierenden Überblick über ihre Vorfahren und die Hauptstadt Cahokia in der Nähe des heutigen St. Louis.

Home: A Time Traveller’s Tales from Britain’s Prehistorie Francis Pryor

Francis ist im Fernsehen am besten als einer der bärtigen Archäologen des Time Teams bekannt, aber auch als die Person, die Flag Fen entdeckt hat. In diesem Buch untersucht er die ersten 9.000 Jahre des Lebens in Großbritannien, vom Rückzug der Gletscher bis zum Aufbruch der Römer. Er verfolgt die Ansiedlung einheimischer Gemeinschaften und zeigt, wie die Archäologie es uns ermöglicht, die Entwicklung von Gewohnheiten, Traditionen und Bräuchen zu rekonstruieren. Aber es ist auch die Geschichte seiner eigenen, persönlichen Leidenschaft für das Ausgraben der Vergangenheit, von Yorkshire bis zum West Country, von Lincolnshire bis Wales, beim Graben in eisigen Wintern, trockenen Sommern, Schlamm und Wirbelstürmen, durch frustrierte Reisen und euphorische Entdeckungen. Es wurde als ‘evocative’ und ‘intimate’ beschrieben – Francis hat sicherlich einen enthusiastischen und einnehmenden Stil!

Mit Blick auf den Ozean: Der Atlantik und seine Völker, Barry Cunliffe

Europas Atlantikfassade erstreckt sich von der Straße von Gibraltar bis zu den Shetlandinseln. In diesem Buch argumentiert Barry, dass die Menschen, die an diesen abgelegenen Orten lebten, das Meer als ihr Kommunikationsmittel sahen und diejenigen, die ähnliche Orte wie ihre Nachbarn bewohnten. Er zeigt uns, wie originell und erfinderisch ihre Gemeinschaften waren und wie sie ihre eigenen unverwechselbaren Identitäten oft über lange Zeiträume hinweg bewahrten. Kommen Sie für eine tausendjährige Geschichte, bleiben Sie für Barrys eindrucksvollen (und provokativen!) Schreibstil… und wenn Sie ihn lieben, machen Sie weiter – er’ hat kürzlich einen neuen Band On The Ocean: The Mediterranean veröffentlicht und Atlantik von der Vorgeschichte bis 1500 n. Chr. über die Verbindungen zwischen diesen beiden riesigen Wasserwelten.

(Fiction) Die Schrift in den Stein, Irving Finkel

Irving Finkel ist Kurator für Keilschrifttafeln aus dem antiken Mesopotamien im British Museum. In diesem fiktiven Thriller nutzt er seine Vertrautheit mit alten Schriften, die in den Museen der Welt aufbewahrt werden, um eine verschwundene Welt nachzubilden, in der diejenigen, die in rücksichtsloser Gewalt aus dem Schatten treten, um die ultimative Kontrolle zu erlangen, sich gleichzeitig als beunruhigend menschlich zeigen. In der Hauptstadt Ninive lebt ein tiefgründiger und komplexer Mann, die Macht hinter dem König der Welt. Angesichts einer unvorhergesehenen Katastrophe, die seine Autorität bedroht, entpuppt er sich als psychopathischer Mörder. Die knappe Prosa und die grafischen Illustrationen machen dies zu einer packenden und ungewöhnlichen Geschichte, die nicht von dieser Welt ist, aber gleichzeitig seltsam vertraut.

(Fiction) Circe, Madeline Miller

Madeleine Miller, die von HBO Max in eine neue TV-Serie adaptiert wird, hat den griechischen Mythen elektrisierendes neues Leben eingehaucht, um uns eine durch und durch moderne Neuerzählung einer ihrer am meisten missverstandenen und am wenigsten gespielten Gottheiten zu ermöglichen. Geboren als Tochter von Helios, dem Sonnengott und mächtigsten der Titanen, passt Circe nicht ganz zu den anderen. Mit ihr wird etwas Neues geboren: Hexerei. Dies ist eine Geschichte von alter Macht gegen neue Macht, Feminismus und Patriarchat, aber vor allem von Selbstverständnis, während Circe von einer Figur, die die Welt nicht versteht, zu einer Person wächst, die sie kontrolliert. Es ist exquisit geschrieben und absolut unabwendbar ’ Sie werden die ganze Nacht wach bleiben und am Morgen werden Sie Circe in einem ganz neuen Licht sehen.

(Kinder’s) Eine Million Jahre an einem Tag, Greg Jenner

Jeden Tag, von dem Moment an, in dem uns unser Wecker morgens weckt, bis unser Kopf nachts auf unser Kissen trifft, nehmen wir alle an jahrtausendealten Ritualen teil. In diesem herrlich unterhaltsamen Streifzug durch die Menschheitsgeschichte hat BBC Schreckliche Geschichten Berater Greg Jenner erforscht die verborgenen Geschichten hinter diesen täglichen Routinen. Dies ist keine Geschichte von Politik, Kriegen oder großen Ereignissen, stattdessen hat Greg römische Mülleimer, ägyptische Gräber und viktorianische Abwasserkanäle durchforstet, um uns die faszinierendsten, überraschendsten und manchmal geradezu albernen Nuggets aus unserer Vergangenheit zu bringen. Es ist eine Geschichte all der Dinge, die Sie sich immer gefragt haben – und viele, die Sie nie in Betracht gezogen haben. Es ist die Geschichte unseres Lebens, eine Million Jahre in der Entstehung.

Und viele, viele, viele mehr…

Unsere Community LIEBT es eindeutig zu lesen und tief in die Vergangenheit einzutauchen – zum Spaß und um weiter zu lernen. Hier sind ein paar weitere, die empfohlen wurden:

The Faded Map: The Lost Kingdoms of Scotland, Alistair Moffat / Mick’s Archaeology, Mick Aston / Monasteries in the Landscape, von Mick Aston / Homo Britannicus: The Incredible Story of Human Life in Britain, Chris Stringer / Towers of the North: Northumberlands Hidden History, Stan Beckensell / Im Tal des Heiligen Berges, Paul Frodsham / Prähistorische Felskunst von Northumberland, Stan Beckensell / 1177 v. Chr.: Das Jahr des Zusammenbruchs der Zivilisation, Eric H Cline / Unter der Stierkampfarena, Die Archäologie von Leben und Tod in Early Birmingham / Simon Buteux / Ausgrabungen in Jarlshof, JRC Hamilton / The Prehistory of Sex, Timothy Taylor / The Archaeology of Australia’s Deserts, Mike Smith…

Wenn Sie mehr zu empfehlen haben, insbesondere aus verschiedenen Regionen, teilen Sie uns dies in den Kommentaren mit, damit wir sie der Liste hinzufügen können.

Möchten Sie Archäologie online studieren?

Unsere unterhaltsamen Online-Archäologiekurse werden vom Chartered Institute for Archaeologists unterstützt. Werden Sie DigVentures-Abonnent und erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle unsere Online-Kurse!

Geschrieben von Maiya Pina-Dacier

Als Head of Community bei DigVentures gräbt Maiya mit einer Kelle in der einen Hand und einem Twitter-Feed in der anderen. Sie berichtet über all unsere Funde live aus den Schützengräben und hält unsere Site Hut mit den neuesten Archäologie-News gefüllt. Hast du eine Geschichte? Schreiben Sie ihr einfach eine Zeile.

Kommentare (5)

Stephen Bullas

Es gibt hier einige großartige Titel von einigen noch größeren Autoren, aber keine offensichtliche Möglichkeit, sie um jeden Preis von der Seite zu kaufen, geschweige denn einen, der in die Kassen von Menschen passt, deren “das Leben in Trümmern liegt”.
Die Platzierung einer “kaufen Sie mich jetzt und sparen Sie beim veröffentlichten Preis”-Funktion auf der Webseite würde sowohl den Studenten als auch den Mitteln von DigVentures gleichermaßen helfen.
Eine Win-Win-Chance verpasst, IMHO – ansonsten eine tolle Auswahl!

Maiya Pina-Dacier

Danke Stephen, und ein guter Gedanke –, obwohl ich nicht sicher bin, ob das Anbieten von Buchrabatten über unsere Seite unseren Rahmen als bescheidene Archäologen etwas sprengt, aber wir werden sicherlich daran denken, die Möglichkeit in Zukunft in Betracht zu ziehen…, aber ich bin froh, dass Ihnen die Auswahl gefallen hat !

Christine

Zu Ihrer Information, Canada’s History Magazine hat eine Verbindung mit dem kanadischen Buchhändler Chapters-Indigo Books. Das Magazin veröffentlicht eine Buchrezension und hat einen Knopf auf der Seite, den jeder, der es kaufen möchte, drücken kann. Es führt Sie zur Chapters-Indigo-Website. Sie schließen die Transaktion ab und Canada’s History Magazine erhält einen Teil des Verkaufs. Das Geld fließt in die Bildungsprogramme des Unternehmens. Vielleicht ist dies ein Modell, das Sie übernehmen können. Schau es dir an: https://www.canadashistory.ca/explore/books/intrepid-adventurer
https://www.canadashistory.ca/ Ich liebe deine Auswahl an Büchern, ich hoffe nur, dass sie in Kanada erhältlich sind.

Emily Elms

‘A Tausend Meilen den Nil hinauf’ von Amelia Ann Blandford Edwards. Es ist eine Erzählung ihrer Expedition entlang des Nils in den 1870er Jahren von Kairo über Luxor nach Theben, bei der sie Pyramiden, Gräber und Tempel besuchte. Amelia war Ägyptologin und Gründerin der Egypt Exploration Society.


Archäologie

Die Archäologie von Sulawesi
von Sue O'Connor, David Bulbeck, Juliet Meyer - ANU-Presse , 2018
Die zentralindonesische Insel Sulawesi hat in letzter Zeit mit ihrer Archäologie für Schlagzeilen gesorgt. Es enthält einige der ältesten direkt datierten Felszeichnungen der Welt und einige der ältesten Beweise für eine Hominin-Präsenz.
(2014 Ansichten) Open Source Archäologie
von Andrew T. Wilson, Ben Edwards - De Gruyter Open , 2015
Dieser Band diskutiert wichtige Fragen rund um den offenen Zugang zu Daten und Software in der akademischen und kommerziellen Archäologie und fasst sowohl den aktuellen Stand der theoretischen Auseinandersetzung als auch die technologische Entwicklung im Bereich der offenen Archäologie zusammen.
(6886 Ansichten) Archäologische Wissenschaft unter dem Mikroskop
von Michael Haslam - ANU-Presse , 2009
Diese sehr unterschiedlichen Studien, die von frühen Menschen bis zu modernen Königen reichen, zeigen, wie Stärke, Raphiden, Haare, Blut, Federn, Harz und DNA zu wesentlichen Elementen im modernen Arsenal der Archäologie für das Verständnis der menschlichen Evolution geworden sind.
(2674 Ansichten)

Landschaftsarchäologie zwischen Kunst und Wissenschaft
von Sjoerd J. Kluiving, Erika Guttmann-Bond (Hrsg.) - Universitätspresse Amsterdam , 2012
Dieser Band konzentriert sich auf die Definition von Landschaft, wie sie von prozessualen Archäologen, Geowissenschaftlern und den meisten historischen Geographen verwendet wird. Es bietet eine reiche Grundlage für Diskussionen, und die Beiträge in dieser Sammlung behandeln eine Vielzahl von Themen.
(3755 Ansichten) Prähistorische Men
von Robert J. Braidwood - Chicago Natural History Museum , 1959
Die Männer, die in prähistorischer Zeit lebten, hinterließen uns keine Geschichtsbücher, aber sie hinterließen unbeabsichtigt Aufzeichnungen über ihre Anwesenheit und ihre Lebensweise. Diese Aufzeichnung wird von verschiedenen Wissenschaftlern untersucht und interpretiert.
(3953 Ansichten) Computergestützte Ansätze zum Studium der Bewegung in der Archäologie
von Silvia Polla, Philip Verhagen - De Gruyter Open Ltd , 2014
Die archäologische Erforschung der Bewegung und der damit verbundenen Muster und Merkmale wurde durch den Einsatz von GIS verändert. Die Pfadanalyse hat sich zu einem sehr beliebten Ansatz zur Untersuchung der Siedlungs- und Landnutzungsdynamik in der Landschaftsarchäologie entwickelt.
(3277 Ansichten) Die Archäologie des Todes im nachmittelalterlichen Europa
von Sarah Tarlow (Hrsg.) - Walter de Gruyter & Co. , 2015
Diejenigen, die die Bestattungspraktiken der letzten 500 Jahre erforschen, haben jetzt einen großen Appetit auf eine Gelegenheit, unsere Arbeit zu präsentieren. Dieser Band stellt einen frühen Beitrag zur Diskussion eines noch jungen Forschungsgebiets dar.
(3441 Ansichten) Das Petrie Museum für Ägyptische Archäologie
von Alice Stevenson - UCL-Presse , 2015
Das Museum beherbergt mehr als 80.000 Objekte und ist eine der größten und schönsten Sammlungen ägyptischer und sudanesischer Archäologie weltweit. Das Buch bewegt sich zwischen neuerer und alter Geschichte, zwischen Objekten und Menschen hin und her.
(4310 Ansichten) Aztekenruinen Nationaldenkmal
von John M. Corbett - Nationalparkservice , 1962
Das Aztec Ruins National Monument besteht aus einem geschlossenen Gebiet mit sechs großen archäologischen Komplexen von Räumen und Bauwerken und mindestens sieben kleineren Hügeln, die Bauwerke enthalten oder Müllhügel aus den größeren Besatzungszonen sein können.
(3815 Ansichten) Mesopotamische Archäologie
von Percy S. P. Handcock - Macmillan & Co. , 1912
Neben den Kapiteln, die sich ausdrücklich mit der kulturellen Entwicklung der Bewohner Mesopotamiens befassen, widmen sich zwei Kapitel der Keilschrift – ihrer bildlichen Herkunft, ihrer Entzifferungsgeschichte und der Literatur.
(6601 Ansichten) Stonehenge: Heute und Gestern
von Frank Stevens - Sampson Low, Marston & Co. , 1916
Unter den vielen Steinkreisen, die über Großbritannien verstreut sind, ist Stonehenge einzigartig, da seine Steine ​​sorgfältig, aber grob bearbeitet wurden, und auch in der Einführung des Hufeisens in die Kreise, in der Gestaltung des Gebäudes.
(5007 Ansichten) Archäologie: Neue Ansätze in Theorie und Technik
von Imma Ollich-Castanyer - InTech , 2012
Themen: Neue Ansätze zur archäologischen Theorie Nutzung der Geophysik in der archäologischen Feldforschung Neue angewandte Techniken - Verbesserung der Materialkultur und des Experimentierens und des Wissensaustauschs - Einige Vorschläge zur Bildung.
(8472 Ansichten) Tausend Meilen den Nil hinauf
von Amelia B. Edwards - A. L. Burt Company , 1888
Auf dem Nil segelnd und mit Skizzenbuch und Maßband bewaffnet, notierte Amelia Edwards sorgfältig alles, was sie von den Tempeln und Monumenten sah, und lieferte in Tausend Meilen den Nil hinauf die erste allgemeine archäologische Übersicht über die Ruinen Ägyptens.
(7171 Ansichten) Archäologie 2.0: Neue Ansätze für Kommunikation und Zusammenarbeit
von E. C. Kansa, S. W. Kansa, E. Watrall - eScholarship.org , 2011
Wie verändert das Web die professionelle Praxis der Archäologie? Wie können wir die Möglichkeiten des Webs am besten verstehen, um die speziellen Bedürfnisse von Fachleuten zu erfüllen? Dies sind nur einige der vielen Fragen, die in diesem Buch gestellt und beantwortet werden.
(6283 Ansichten) Licht von alten Lagerfeuern
von Trevor R. Peck - AU-Presse , 2011
Das Buch versammelt eine umfassende prähistorische archäologische Aufzeichnung der Northern Plains First Nations. Der Autor Trevor R. Peck gibt einen Überblick über die vielen Interpretationsänderungen, die in der einschlägigen Literatur in den letzten zwei Jahrzehnten stattgefunden haben.
(8490 Ansichten) Frisches Licht aus den antiken Monumenten
von A. H. Sayce - Religionsgemeinschaft , 1884
Eine Skizze der auffallendsten Bestätigungen der Bibel aus den Entdeckungen in Ägypten, Palästina, Assyrien, Babylonien und Kleinasien. The book offers readers a unique, vivid perspective on the people, history and environment of ancient societies.
(10204 views) An Archaeology of Greece
von Anthony M. Snodgrass - University of California Press , 1992
In this book, Anthony Snodgrass argues that classical archaeology has a rare potential in the whole field of the study of the past to make innovative discoveries and apply modern approaches by widening the aims of the discipline.
(8890 views) New Directions in Archaeological Science
von A. Fairbairn, S. O’Connor, B. Marwick - ANU E Press , 2009
This volume covers the thematic fields of geoarchaeology, archaeobotany, materials analysis and chronometry. The advances of Australasian archaeology set out in these papers will find a receptive audience among many archaeologists elsewhere.
(8843 views) How to Observe in Archaeology
von F. G. Kenyon - British Museum , 1920
The handbook for the use of travelers in the Near and Middle East who are interested in antiquities without being trained archaeologists. Here is some elementary information and advice useful for travelers with archaeological tastes.
(8716 views) Manual of Egyptian Archaeology
von G. Maspero - Putnam , 1914
This work still remains the handbook of egyptian archaeology. For beginners this book will open a fresh and fascinating field of study, while for skilled archaeologist these pages contain new facts, new views and new interpretations.
(12397 views)


May Pieces Of My Mind #2

  • Movie: Ida (2013). A girl who has grown up in a church orphanage learns from her aunt about their family history in a road movie about post-war Polish guilt and accommodation. Grade: great!
  • On the Left, many despise Israel’s nationalist government but are not hostile to Jews in general. On the Brownshirt Right, it’s the other way around.
  • There’s no longer a phone connected to the landline we get for free with our broadband subscription.
  • I’ve signed an agreement with the Royal Academy of Letters today: they are publishing my annotated translation into modern English of Nils Mattsson Kiöping’s African and South Asian travelogue from 1667! To my knowledge it’s the first translation of this colourful and fascinating work into a foreign language, and I hope it will make a splash among 17th century historians worldwide. This will be my second book with the Academy. In 2011 they published my study of Östergötland’s Late Iron Age in the antiquarian series of their Proceedings, and Nils Mattsson will appear in the history series.
  • Wonder if plant geneticists have identified the secret ingredients in Coca-Cola by means of trace DNA.
  • Surprised to find that for the first time in my life, I have a longing to take part in a pub quiz. I guess that’s what 14 months of social distancing will do to you.
  • The battery in the wireless headphones is not running out. It’s the microwave oven that’s interfering with the bluetooth.
  • You know the distance from the earth to the sun? Almost exactly 1 astronomical unit. Makes you think.
  • Today’s porn cam operator on Messenger: Burnzee Cokidonk.
  • Reading the current issue of Fornvännen, I learned among other things that bakelite is still made and used. When preparing a sample for sectioning and metallographic study, scientists will encase it in bakelite. It was the first synthetic plastic, discovered in 1907.
  • My new album project is a collection of Julio Iglesias covers that will be marketed primarily towards the Baltic States. Working title: Latvian Lover.
  • For some particularly beautifully written interactive fiction / text adventures, check out Chandler Groover!
  • There’s an urban legend among archaeologists about a tourist in Sweden who asks if the Vikings are all living on reservations these days.
  • Another archaeological urban legend. An awestruck tourist picks a stone out of the spoil heap and asks the archaeologist: “Is this stone Medieval?” “You know what”, replies the archaeologist portentously. “It’s even older than that!”
  • “Broken crockery brings happiness, but only to archaeologists.” /Agatha Christie
  • Two fifths of adult Swedes have had the first shot.
  • Hope Hodgson’s Carnacki stories are silly. But the Electric Pentacle device is fun. (Thank you Birger!)
  • Movie: First Wives Club (1996). Three women get dumped by their husbands for young girls, then band together for revenge. Rich in snappy one-liners and completely unrealistic in style. Grade: OK.
  • Revered fantasy author Erik Granström has a degree in veterinary medicine. He once told me about watching Carpenter’s The Thing and being quite entertained when the autopsied man in the film proved to have calf kidneys.

IAD 2020 was a celebration unlike any other in the ten-year history of the program. The AIA’s largest outreach initiative usually features hundreds of in-person archaeological activities, but celebrating IAD in the middle of a pandemic necessitated a complete rethinking of the program. This year we turned our focus from in-person events to mostly virtual ones. We would like to thank all our collaborators who displayed incredible creativity and resourcefulness in providing IAD programs and activities.


Bücher

Jamestown Rediscovery is proud to announce the arrival of their new book Church & State, a summary of the excavations in the 1907 Memorial Church and 17th-century church tower. During the three years of excavations in search of the 1617 Church, where Virginia’s first General Assembly was held in 1619 and where democracy in America was born, archaeologists not only discovered features of the church as hoped, but also a number of burials, including a particularly mysterious one of a high-status individual. Through historical evidence, ground-breaking scientific techniques, and in-depth archaeology, Church & State provides the reader with an inside perspective on the team’s discoveries as they seek to understand the hidden stories of our nation’s past.

“In the summer of 1619, two events occurred within a few weeks of one another that profoundly shaped the course of American history… This book commemorates the fortitude, endurance, and achievements of the first founders—an inclusive history that embraces Virginia Indians, English colonists, and Africans who came together, albeit on very unequal terms, to create a new kind of society in America.” Written by Jamestown Rediscovery researchers in observation of the 400th anniversary of this momentous year.

Along the banks of the James River, Virginia, during an oppressively hot spell in the middle of summer 1619, two events occurred within a few weeks of each other that would profoundly shape the course of history. In the newly built church at Jamestown, the General Assembly—the first gathering of a representative governing body in America—came together. A few weeks later, a battered privateer entered the Chesapeake Bay carrying the first African slaves to land on mainland English America. Written by Jamestown Rediscovery’s own President and Chief Officer, Dr. James Horn.

Jamestown: The Truth Revealed, William Kelso’s update to Jamestown: The Buried Truth, describes the recent excavations of numerous additional buildings, including the settlement’s first church, which served as the burial place of four Jamestown leaders, the governor’s row house during the term of Samuel Argall, and substantial dump sites, which are troves for archaeologists. He also recounts how researchers confirmed the practice of survival cannibalism in the colony following the recovery from an abandoned cellar bakery of the remains of a young English girl. Refuting the now decades-old stereotype that attributed the high mortality rate of the Jamestown settlers to their laziness and ineptitude, Jamestown: The Truth Revealed produces a vivid picture of the settlement that is far more complex, incorporating the most recent archaeology and using 21st-century technology to give Jamestown its rightful place in history and thus contributing to a broader understanding of the transatlantic world.

In 2013, Jamestown Rediscovery archaeologists excavated the graves of four prominent men buried in the chancel of the 1608 church. But who where they? Follow the trail as archaeological evidence, forensic analysis, historical research, and cutting-edge technologies help to unravel the mystery.

In 2012 the archaeologists excavating Jamestown’s 1607 James Fort came across a startling discovery. Buried in a 400-year-old cellar were the partial skeletal remains of a young English woman. Careful forensic analysis of her bones revealed she had been cannibalized. While we may never know her true identity, we know a lot about the young woman we named “Jane.” Follow the archaeologists and the forensic scientists as they unravel her story, available for purchase as a book, a DVD, or on Blu-ray.

Although it was the first permanent English settlement in North America, Jamestown is too often overlooked in the writing of American history. Founded thirteen years before the Mayflower sailed, Jamestown’s courageous settlers have been overshadowed ever since by the pilgrims of Plymouth. But as historian James Horn demonstrates in this vivid and meticulously researched account, Jamestown—not Plymouth—was the true crucible of American history. Jamestown introduced slavery into English-speaking North America it became the first of England’s colonies to adopt a representative government and it was the site of the first white-Indian clashes over territorial expansion. This definitive and exciting account of the colony that gave rise to America was written by Dr. James Horn, who was born in Kent, England, and moved with his family to the US in 1997. Dr. Horn is currently the president and chief officer of operations with the Jamestown Rediscovery Foundation at Historic Jamestowne.

Jamestown: The Buried Truth [2005] by William Kelso

What was life really like for the band of adventurers who first set foot on the banks of the James River in 1607? The written records pertaining to the early settlers are scarce, ambiguous, and often conflicting, and those curious about the birthplace of the United States are left to turn to dramatic and highly fictionalized reports. Jamestown, the Buried Truth takes us literally to the soil where the Jamestown colony began to reveal fascinating evidence of the lives and deaths of the first settlers, of their endeavors and struggles, and of their relationships with the Virginia Indians. Dr. William Kelso, the Jamestown Rediscovery Project’s originator and Emeritus Director of Archaeology, provides a lively but fact-based account, framed around a narrative of the archaeological team’s exciting discoveries.

This is the definitive guidebook to our archaeology museum. It was written by Beverly A. Straube, former Senior Archaeological Curator of the Jamestown Rediscovery Project and a leading expert of 17th-century artifacts and life. High-quality photographs of the artifacts accompany Straube’s text as she uses the objects themselves to present the story of Jamestown from its beginnings in May 1607 until the capital’s move to Williamsburg in 1699. Documentary evidence and contemporary paintings throughout the guide give the artifacts historical context. A map of James Fort and an accompanying artifact legend allow the reader to see where each of the artifacts was excavated just yards away from where the Archaearium now stands.


Temples and Sanctuaries from the Early Iron Age Levant: Recovery After Collapse (History, Archaeology, and Culture of the Levant) (Book)

Numerous educational institutions recommend us, including Oxford University and University of Missouri. Our publication has been reviewed for educational use by Common Sense Education, Internet Scout, Merlot II, OER Commons and School Library Journal. Please note that some of these recommendations are listed under our old name, Ancient History Encyclopedia.

World History Encyclopedia Foundation is a non-profit organization registered in Canada.
Ancient History Encyclopedia Limited is a non-profit company registered in the United Kingdom.

Some Rights Reserved (2009-2021) under Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike license unless otherwise noted.


Schau das Video: Neuer, grausamer Grabfund in Deutschland verängstigt Archäologen! (Januar 2022).