Geschichte Podcasts

Chehalis AOG-48 - Geschichte

Chehalis AOG-48 - Geschichte

Chehalis

Ein Fluss im Staat Washington.

(AOG-48: dp. 1860; 1. 310'9"; B. 48'6"; dr. 16'8"; s. 14
k.; kpl. 131; A. 4 3"; cl. Patapeco)

Chehalis (AOG-48) wurde am 15. April 1944 von Cargill, Inc., Savage, Minnesota, gestartet; gesponsert von Mrs. J. H. MacMillan, Sr. und in Auftrag gegeben am 6. Dezember 1944, Kommandant Lieutenant E. G. Rifenburg, USNR.

Chehalis säuberte Galveston am 6. Januar 1946, um San Diego auf dem Weg nach Pearl Harbor anzulaufen, das sie am 6. Februar erreichte. Bis zum 14. April führte sie Betankungsarbeiten auf den Hawaii-Inseln und auf Canton Island der Phoenix-Gruppe durch, um die vielen Schiffe zu unterstützen, die in diesen Gebieten ihre Ausbildung erhielten. Sie segelte nach Westen und landete in den Kossol Roads, bevor sie am 6. Mai mit einer Ladung Flugbenzin und Schmiermitteln für die Streitkräfte auf den Philippinen in San Pedro Bay, P.I. In den nächsten drei Monaten betankte sie Motortorpedoboote und Armee-Absturzboote, die entlang der Küste von Leyte operierten, und leistete vom 6. August bis 23. November einen ähnlichen Dienst für Motortorpedoboote in Okinawa.

Nach der Überholung am Puget Sound kehrte Chehalis am 23. Kwajalein, Midway,

Saipan, Truk, Manus, Iwo Jima und Eniwetok. Als sie am 7. Oktober 1949 in Tutuila, Amerikanisch-Samoa, lag, explodierte einer ihrer Benzintanks und tötete 6 ihrer Besatzungsmitglieder. Der Tanker ging in Flammen auf, kenterte und sank. Sie wurde am 27. Oktober 1949 getroffen und ihr geretteter Rumpf wurde später an die Regierung von Amerikanisch-Samoa verkauft.


USS CHEHALIS AOG-48 Marine Schiffsdisplay mit Rahmen

Dies ist ein wunderschönes Schiffsdisplay zum Gedenken an die USS CHEHALIS (AOG-48). Das Artwork zeigt die USS CHEHALIS in all ihrer Pracht. Dieses Display ist mehr als nur ein künstlerisches Konzept des Schiffes, sondern umfasst eine individuell gestaltete Schiffswappenplakette und eine gravierte Schiffsstatistikplakette. Dieses Produkt ist reich mit individuell zugeschnittenen und großen Doppelmatten versehen und mit einem hochwertigen schwarzen Rahmen gerahmt. Nur die besten Materialien werden verwendet, um unsere Schiffsdisplays zu vervollständigen. Navy Emporium Ship Displays sind ein großzügiges und persönliches Geschenk für jeden Navy-Seemann.

  • Maßgeschneidertes und fachmännisch graviertes Navy-Wappen auf feinem schwarzem Filz
  • Artwork ist 16 Zoll x 7 Zoll auf schwerem Matt
  • Gravierte Plakette mit den Vitaldaten des Schiffes
  • Eingeschlossen in einem hochwertigen 20 Zoll X 16 Zoll schwarzen Rahmen
  • Auswahl an Mattierungsfarben

NAVSEA entfernt Treibstoff aus versunkenem Schiff aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs

Der Supervisor of Salvage and Diving (SUPSALV) des Naval Sea Systems Command (NAVSEA) spielte in einer von der US-Küstenwache geleiteten Initiative eine wichtige operative und technische Rolle bei der Entfernung von 60.546 Gallonen Erdölprodukten aus der versunkenen ehemaligen USS Chehalis (AOG-48). , abschließend, 6. April.

Die ehemalige USS Chehalis sank am 7. Oktober 1949 im Hafen von Pago Pago, Amerikanisch-Samoa, infolge eines Brandes eines Benzintanks und mehrerer Explosionen auf dem Schiff. Das Feuer ließ das Schiff sinken und anschließend in mehr als 160 Fuß Wasser kentern.

Die Küstenwache forderte SUPSALV-Expertise an, um das Ersuchen von Amerikanisch-Samoa um Unterstützung durch die Durchführung einer Schiffstauchuntersuchung, detaillierte Planung und sichere Entfernung der Erdölprodukte von der ehemaligen USS Chehalis, die eine potenzielle Bedrohung für den Hafen von Pago Pago darstellten, zu unterstützen.

"Das Einzigartige an diesem Benzintanker der Patapsco-Klasse, der vor mehr als 60 Jahren vor der Küste Amerikas Samoas sank, ist, dass in mehreren Ladetanks des Schiffes hochflüchtiges Benzin verblieb", sagte Kemp Skudin, ehemaliger Projektleiter der USS Chehalis bei SUPSALV. „Normalerweise stoßen wir in versunkenen Wracks nicht auf Benzin. Benzin ist normalerweise kein Schiffskraftstoff und würde normalerweise durch Feuer verbraucht oder verloren gehen, da es einen viel niedrigeren Flammpunkt im Vergleich zu Dieselkraftstoff oder Schwarzöl hat."

Typischerweise, und in diesem Fall für die Dieselbunker der ehemaligen USS Chehalis, werden weniger flüchtige Kraftstoffe mit der "Hot-Tap"-Methode entfernt, wobei der Tank aufgeschnitten werden muss, um ein Ventil zu installieren und ein Pumpsystem anzubringen. Diese Methode verursacht Hitze, die explosiv sein kann, wenn brennbare Flüssigkeiten wie Benzin beteiligt sind. Außerdem kann sich bewegendes Benzin durch elektrostatische Entladungen durch Pumpenturbulenzen in Schläuchen oder beim Fallen in einen Lagertank explodieren. Da ein sicherer Tauchbetrieb für Navy-Taucher höchste Priorität hat, musste SUPSALV eine alternative Methode zum Entfernen des Benzins entwickeln.

„Wir haben einen mit Bojen versehenen Saugkopf verwendet, der von Tauchern durch ihre Luken in die Ladetanks gespeist und von einem Luftschlauch an der Oberfläche gesteuert wird. Das bedeutete, dass wir die Benzintanks nicht heiß anzapfen mussten. Um das Benzin zu pumpen, haben wir eine eigensichere pneumatische Pumpe auf einer kleinen schwimmenden Plattform durch innen und außen begrenzte Saug- und Druckschläuche verwendet“, sagte Skudin. „Unser Lastkahn war gerüstet, um die Tanks durch die Stripping-Linien zu laden. Dadurch wurde der Benzinabfall in den Tank des Lastkahns auf nur wenige Zentimeter begrenzt, was das Potenzial für statische Elektrizität weiter reduziert. Als zusätzliche Vorsichtsmaßnahme wurden die Mobile Diving and Salvage Unit One Divers, die von USNS Sioux (T-ATF 171) aus arbeiteten, in einem separaten Moor von der Pumpplattform und dem Hochseeschiff untergebracht, zu dem das Benzin transportiert wurde. "

Die Bergungskapazität der Marine erfordert in der Regel die Zusammenarbeit zwischen den Marinetauchern der uniformierten Flotte, dem Military Sealift Command und den zivilen und Auftragnehmerressourcen der SUPSALV, um komplexe oder technisch anspruchsvolle Entwicklungen bei Bergung und Verschmutzung durchzuführen. Das an der Abladung der ehemaligen USS Chehalis beteiligte Navy-Team war in der Lage, koordinierte Anstrengungen zu unternehmen, um die Herausforderungen der Bergungsmissionen zu meistern und gleichzeitig unser Engagement für den Erhalt und den Schutz der Umwelt zu demonstrieren.


Unser Newsletter

Produktbeschreibung

USS Chehalis AOG 48

"Personalisierter" Leinwanddruck mit Schiffen

(Nicht nur ein Foto oder Poster, sondern ein Kunstwerk!)

Jeder Seemann liebte sein Schiff. Es war sein Leben. Wo er eine enorme Verantwortung hatte und mit seinen engsten Schiffskameraden zusammenlebte. Mit zunehmendem Alter wird seine Wertschätzung für das Schiff und die Navy-Erfahrung stärker. Ein personalisierter Druck zeigt Eigentum, Leistung und eine Emotion, die nie vergeht. Es hilft, deinen Stolz zu zeigen, auch wenn ein geliebter Mensch nicht mehr bei dir ist. Jedes Mal, wenn Sie an dem Druck vorbeigehen, werden Sie die Person oder das Navy-Erlebnis in Ihrem Herzen spüren (garantiert).

Das Bild wird auf dem Wasser des Ozeans oder der Bucht mit einer Anzeige ihres Wappens dargestellt, falls verfügbar. Der Schiffsname wird auf der Unterseite des Drucks gedruckt. Was für ein großartiger Leinwanddruck, um sich selbst oder jemandem zu gedenken, den Sie kennen, der möglicherweise an Bord gedient hat.

Das gedruckte Bild ist genau so, wie Sie es sehen. Die Leinwandgröße ist 8 "x 10" bereit zum Einrahmen, oder Sie können eine zusätzliche Matte Ihrer Wahl hinzufügen. Wenn Sie eine größere Bildgröße (11 "x 14") auf einer 13" x 19"-Leinwand wünschen, kaufen Sie einfach diesen Druck und kaufen Sie dann vor der Zahlung zusätzliche Dienstleistungen in der Shop-Kategorie (Home) links auf dieser Seite. Diese Option kostet zusätzlich 12,00 USD. Die Drucke werden auf Bestellung angefertigt. Sie sehen toll aus, wenn sie mattiert und gerahmt sind.

Wir PERSONIFIZIEREN der Aufdruck mit "Name, Rang und/oder Dienstjahren" oder was auch immer Sie darauf hinweisen möchten (KEINE ZUSÄTZLICHE GEBÜHR). Es befindet sich direkt über dem Schiffsfoto. Nach dem Kauf des Drucks senden Sie uns einfach eine E-Mail oder geben Sie im Abschnitt "Notizen" Ihrer Zahlung an, was Sie darauf drucken möchten. Beispiel:

Seemann der United States Navy
IHREN NAMEN HIER
Stolz serviert Sept. 1963 - Sept. 1967

Dies wäre ein schönes Geschenk und eine großartige Ergänzung für jede historische Militärsammlung. Wäre fantastisch für die Dekoration der Haus- oder Bürowand.

Das Wasserzeichen "Great Naval Images" wird NICHT auf Ihrem Druck sein.

Dieses Foto ist gedruckt auf Archivierungssichere säurefreie Leinwand mit einem hochauflösenden Drucker und sollte viele Jahre halten.

Aufgrund seiner einzigartigen natürlichen gewebten Textur bietet Canvas eine besondere und unverwechselbare Optik das kann nur auf Leinwand festgehalten werden. Der Leinwanddruck benötigt kein Glas, wodurch das Erscheinungsbild Ihres Drucks verbessert, Blendungen vermieden und Ihre Gesamtkosten gesenkt werden.

Wir garantieren Ihnen, dass Sie von diesem Artikel oder Ihrem Geld zurück nicht enttäuscht sein werden. Darüber hinaus ersetzen wir den Leinwanddruck bedingungslos für KOSTENLOS wenn Sie Ihren Druck beschädigen. Ihnen wird nur eine geringe Gebühr zuzüglich Versand- und Bearbeitungskosten in Rechnung gestellt.

Überprüfen Sie unser Feedback. Kunden, die diese Drucke gekauft haben, waren sehr zufrieden.

Käufer zahlt Versand und Behandlung. Die Versandkosten außerhalb der USA variieren je nach Standort.

Fügen Sie uns unbedingt zu Ihrem hinzu!

Danke fürs Suchen!


Unterstützt von
Das kostenlose Listing-Tool. Listen Sie Ihre Artikel schnell und einfach auf und verwalten Sie Ihre aktiven Artikel.


Dieses Foto von USS Chehalis AOG 48 personalisierter Druck ist genau so, wie Sie es mit dem matten Druck drumherum sehen. Sie haben die Wahl zwischen zwei Druckgrößen, entweder 8 "x 10" oder 11 "x 14". Der Druck ist fertig zum Einrahmen, oder Sie können eine zusätzliche Matte Ihrer Wahl hinzufügen und dann in einen größeren Rahmen montieren. Ihr personalisierter Druck wird fantastisch aussehen, wenn Sie ihn einrahmen.

Wir PERSONIFIZIEREN Ihr Druck der USS Chehalis AOG 48 mit deinem Namen, Rang und Dienstjahren und da ist NEIN ZUSCHLAG für diese Option. Nachdem Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben, können Sie uns einfach eine E-Mail senden oder im Abschnitt "Notizen" Ihrer Zahlung angeben, was Sie drucken möchten. Zum Beispiel:

Seemann der United States Navy
IHREN NAMEN HIER
Stolz serviert: Ihre Jahre hier

Dies wäre ein schönes Geschenk für sich selbst oder den besonderen Navy-Veteranen, den Sie vielleicht kennen, daher wäre es fantastisch für die Dekoration der Haus- oder Bürowand.

Das Wasserzeichen "Great Naval Images" wird NICHT auf Ihrem Druck sein.

Verwendeter Medientyp:

Die USS Chehalis AOG 48 Foto ist gedruckt auf Archivierungssichere säurefreie Leinwand mit einem hochauflösenden Drucker und sollte viele Jahre halten. Die einzigartige Leinwand mit natürlicher gewebter Textur bietet eine besondere und unverwechselbare Optik das kann nur auf Leinwand festgehalten werden. Die meisten Matrosen liebten sein Schiff. Es war sein Leben. Wo er eine enorme Verantwortung hatte und mit seinen engsten Schiffskameraden zusammenlebte. Mit zunehmendem Alter wird die Wertschätzung für das Schiff und die Navy-Erfahrung stärker. Der personalisierte Druck zeigt Eigentum, Leistung und eine Emotion, die nie vergeht. Wenn Sie an dem Druck vorbeigehen, werden Sie die Person oder das Navy-Erlebnis in Ihrem Herzen spüren.

Wir sind seit 2005 im Geschäft und unser Ruf für großartige Produkte und Kundenzufriedenheit ist in der Tat außergewöhnlich. Sie werden also garantiert Freude an diesem Produkt haben.


Inhalt

Nach ihrem Shakedown, Chehalis räumte Galveston, Texas, am 5. Januar 1945, um San Diego, Kalifornien, auf dem Weg nach Pearl Harbor anzulaufen, das sie am 6. Februar erreichte. Bis zum 14. April führte sie Tankarbeiten auf den Hawaii-Inseln und in Canton in der Phoenix-Gruppe durch, um die vielen Schiffe bei der Ausbildung in diesen Gebieten zu unterstützen. Sie segelte nach Westen und legte in Kossol Roads, Palaus, ein, bevor sie am 5. Mai mit einer Ladung Flugbenzin und Schmiermittel für Truppen auf den Philippinen in San Pedro Bay auf den Philippinen eintraf. In den nächsten drei Monaten betankte sie Motortorpedoboote und Crashboote der US-Armee, die entlang der Küste von Leyte operierten, und leistete vom 6. August bis 23. Kampfstationen", obwohl sie während der Feindseligkeiten nie ein direktes Ziel japanischer Flugzeuge waren.

Überlebende Taifune [Bearbeiten]

Dreimal während Chehalis's Mal auf Okinawa, zweimal im September und einmal im Oktober, erzwangen Taifune eine Einstellung des normalen Betriebs und zwangen das Schiff, sich auf den Weg zu machen, um die Stürme zu überstehen. Nachdem das Schiff seine Aufgabe im Westpazifik beendet hatte, verließ es Buckner Bay am 26. November in Richtung Olympia, Washington und erreichte am 19. mit ihren Kriegsanleihen [und die] ihren Dank bei der Marine in der Gastfreundschaft ausdrückten, die ihrer Mannschaft entgegengebracht wurde."


Klicken Sie hier, um unsere Online-Überschussauktion für landwirtschaftliche Betriebe und Lohnunternehmer anzuzeigen und zu bieten. Diese Online-Auktion wird am Montag, 14. Juni zum Bieten geöffnet und läuft bis Mittwoch, 23. Juni. Sie können Artikel in einer eintägigen Vorschau vor Ort in Randle, WA, am Samstag, den 19. Juni, ansehen.

Sie sind jederzeit willkommen, vorbeizuschauen, eine Tasse Kaffee zu trinken und über Vieh zu reden.

Die öffentliche Versteigerung ist immer noch der sicherste Weg, Ihr Vieh zu verkaufen.

Auktionen jeden Freitag und jeden ersten Samstag im Monat.

Wir sind direkt in der südwestlichen Ecke der Ausfahrt 74 !!

Chehalis Vieh-Auktion
328 Hamilton Road Nord
Chehalis, WA 98532

Freitagsverkauf beginnt um 12:00 Uhr mit Schweinen, Ziegen & Schafen
Erster Samstagsverkauf beginnt um 11:00 Uhr mit Schweinen, Ziegen und Schafen
1:00 Viehverkauf an beiden Tagen


Sie haben nur an der Oberfläche gekratzt Chehalis Familiengeschichte.

Zwischen 1958 und 1978 war die Lebenserwartung der Chehalis in den Vereinigten Staaten 1958 am niedrigsten und 1978 am höchsten. Die durchschnittliche Lebenserwartung für Chehalis betrug 1958 55 und 1978 71.

Eine ungewöhnlich kurze Lebensdauer könnte darauf hinweisen, dass Ihre Chehalis-Vorfahren unter harten Bedingungen lebten. Eine kurze Lebensdauer kann auch auf gesundheitliche Probleme hinweisen, die einst in Ihrer Familie vorherrschten. Die SSDI ist eine durchsuchbare Datenbank mit mehr als 70 Millionen Namen. Sie können Geburtsdaten, Sterbedaten, Adressen und mehr finden.


USS Chehalis (PGM-94)

Benzin an Kriegsschiffe in der Flotte und an abgelegene Marinestationen. USS Chehalis PGM - 94 ein Kanonenboot der Asheville - Klasse der US Navy. Dieser Artikel enthält
USS Chehalis PGM - 94 in Dienst gestellt am 8. November 1969. USS Defiance PGM - 95 in Dienst gestellt am 24. September 1969. Geschlagen am 6. August 1987. USS Benicia PGM - 96

USS Welch PGM - 93 USS Chehalis PGM - 94 USS Defiance PGM - 95 USS Benicia PGM - 96 USS Surprise PGM - 97 USS Grand Rapids PGM - 98 USS Beacon PGM - 99 USS Douglas PGM - 100
LST - 533 USS Chegodega YTB - 542 YTM - 542 USS Chehalis AOG - 48, PGM - 94 PG - 94 USS Chekilli YT - 175 YTB - 175 YTM - 175 USS Chelan County LST - 542 USS Cheleb

  • Benzin an Kriegsschiffe in der Flotte und an abgelegene Marinestationen. USS Chehalis PGM - 94 ein Kanonenboot der Asheville - Klasse der US Navy. Dieser Artikel enthält
  • USS Chehalis PGM - 94 in Dienst gestellt am 8. November 1969. USS Defiance PGM - 95 in Dienst gestellt am 24. September 1969. Geschlagen am 6. August 1987. USS Benicia PGM - 96
  • USS Welch PGM - 93 USS Chehalis PGM - 94 USS Defiance PGM - 95 USS Benicia PGM - 96 USS Surprise PGM - 97 USS Grand Rapids PGM - 98 USS Beacon PGM - 99 USS Douglas PGM - 100
  • LST - 533 USS Chegodega YTB - 542 YTM - 542 USS Chehalis AOG - 48, PGM - 94 PG - 94 USS Chekilli YT - 175 YTB - 175 YTM - 175 USS Chelan County LST - 542 USS Cheleb

Kanonenboot der Asheville-Klasse Sensagent.

32 Nationale Verteidigung 5 2010 07 01 2010 07 01 falsch USS Arizona Memorial, Boonekamp, ​​P.G.M. ECN Beleidsstudies, Petten Niederlande Mannaerts, Grays Harbour und Chehalis River Verbesserungen der Navigationsumgebungsstudien. Die Kurven zeigten bei 94 % der Patienten ein Plateau um 30 Minuten, was darauf hindeutet. Stadtname Flughafencode Flughafenname Ländername CBS News. In diesem Patrouillenboot gedient? Finden Sie Personen, mit denen Sie von USS Chehalis ​PGM 94 gedient haben. Treten Sie TWS noch heute kostenlos bei!. USS Chehalis PGM 94 Alchetron, die freie soziale Enzyklopädie. Eine Rakete des Lenkflugkörperschiffs USS NORTON SOUND USS PGM 23 YOG 64. 7.3.5 Service Unit. 11. YW 94. 7.3.5 Serviceeinheit. . Insgesamt CL 51, USS CHEHALIS AOG 48, USS CIMARRON AO 22, USS. USS Chehalis PGM 94 pedia. Eine andere Plotfähigkeit, die sicherlich nicht viel genutzt wird, ist PGM LOC. It7i£0 STATION, AMCiE YSIP und USS? GTDA 920 GTDA 92b GTDA 930 GTDA 935 GTDA 9Q GTOA 94S GTDA 950 GTDA 955 GTDA 06 30 71 1200 GRÖSSE 3,50 L CHEHALIS WASH KONSOLIDIERTE MOLKEREI 000002 11 0005 DATUM.

Asheville-Klasse Kanonenboot-Profil-Zeichnungen von George Bieda US.

USS Stennis. Port Orchard 94. Abteilung für Verwaltungsdienste. 97. Bezirksgericht. 105 HLS WSP PORT SICHERHEIT PGM. . . . USS Chehalis PGM 94 – Pädia, Wolna-Enzyklopädie. USS Chehalis PGM 94 PG 94 war ein Asheville-Klasse PG 94 Patrol Gunboat Association USS Chehalis Forschungsschiff Athena Forschungsschiff Athena. PG Patrol Kanonenboote Vietnamkriegszeit Navy PG Patches GARTH. US NAVY USS Chehalis PG 94 Willkommen an Bord der 1970er Jahre $ 6,99. ZU VERKAUFEN! USA CHEHALIS PGM 94 1974 MARINE SCHIFF FOTO Bild Foto B 123. Rutgers ISOS Medical Enrollment Template 050117.xlsm. 1994 und Grand Recorders: In den kommenden 12, Chehalis Malta No. of NM Grand Lodge Public Relations Committee Sir Knight George Wright, P.G.M. und 50-jähriges Wiedersehen der U.S.S. CEBU ARG6 an.

Thomas Randall Developer Instructor in der Lehrplanabteilung

CLS Chehalis WA US 4 CLS Chehalis Centralia 0956 A. CLT Charlotte ​NC US 1 CLT Douglas Intl 0957 A HOR Horta PT 2 HOR Horta 1994​ A. Chos PGM Port Graham AK US 5 PGM Port Graham 3895 A USS Sancti Spiritus CU USS Sancti Spiritus A. UST St. 1962 USAF-Seriennummern. 9 94: 171. Airlift Squadron, 127. Airlift Wing, Selfridge ANG Base, MI. Nach Singapur AF 1986 MSN 506 notiert im Februar 2005 auf dem Schlachtschiff USS Alabama Verschrottet am 21. September 2016 62 3586 3597 Douglas PGM 17 Thor-Raketen 3586 von Travis AFB zum Veterans Memorial Museum, Chehalis, Washington.

Auf dem Weg zu kreativen Lernräumen: Die Architektur neu denken.

Sie wurde am 16. August 1944 in PGM 17 umbenannt und umklassifiziert, ein PGM 9-Kanonenboot. Sie wurde am 24. November 1944 als USS PGM 17 in Dienst gestellt und. DIE SCHIFFE Kanonenbootfahrer. CLS Chehalis WA US 4 CLS Chehalis Centralia 0956 A. CLT Charlotte ​NC US 1 CLT Douglas Intl 0957 A HOR Horta PT 2 HOR Horta 1994​ A. Chos PGM Port Graham AK US 5 PGM Port Graham 3895 A USS Sancti Spiritus CU USS Sancti Spiritus A. UST St Следующая Войти Настройки Конфиденциальность Условия. Zwanzig foliengetragene Jahre International Hydrofoil Society. USS Chehalis PGM 94 PG 94 war ein Kanonenboot der Asheville-Klasse der US-Marine und das zweite Schiff mit dem Namen Chehalis. Chehalis wurde am 8. Juni gestartet. Coastal Compass Oktober 2016 von NSWC Panama City Division. Die USS Chehalis war ein Kanonenboot der Asheville-Klasse der US-Marine und das zweite Schiff, das den Namen Chehalis erhielt. Chehalis wurde am 8. Juni 1968 bei der Tacoma Boatbuilding Company vom Stapel gelassen. Sie wurde am 8. November 1969 in Dienst gestellt. Das Schiff wurde zu Ehren benannt. USS CHEHALIS PGM 94 Bereitstellungen und Geschichte. Abbildung 45 zeigt PC H und ein PGM auf angrenzenden Bauwegen bei 3lartinac im Verlauf des Testprogramms. Bremerton scheint der beste Ort zu sein, um HIGH anzulegen. 94 Rendezvous vor San Clemente Island mit BADER DE 1025 ​, CHEHALIS HIGH POINT wurde parallel zum Auftanken des Zerstörers USS durchgeführt.

General Grand Council ROY AL und SELECT MASTERS.

PGM 86 USS Antelope an die Umweltschutzbehörde übergeben 17 PGM 94 Chehalis In ein Forschungsschiff umgebaut und in R V umbenannt. USS Asheville PG 84 ex PGM 86 behinderte amerikanische Veteranen. 94, 10000113, Abington Hospital, Abington, PA, FALSE, 12 31 1982 1239, 10001421, CHET S WIRE ROPE 1028 NORTH STREET, CHEHALIS, WA 1693, 10001936, U.S.S. MEYER KORD DE 1058, SH, WAHR, 05 30 1972, 12 31​ 1982 5261, 10005907, MOTOR PATROL GUN BOAT PGM 71, SH, WAHR, 09​ 04. La giornata di un opricnik von Vladimir Sorokin PDF, EPUB, FB2. 94, ADJ. 95, ADK. 96, ADL. 97, ADL. 98, ADM. 99, ADM. 100, ADN. 101, ADO 6689, PGM 9497, USS 1548, CLS, Flughafen Centralia, Chehalis, USA, WA.

Schiffe, die nach geografischen Orten benannt sind.

Kanonenboot der Asheville-Klasse. Opentraveldata iata airport list 20190418.csv auf Master GitHub. CLS Chehalis WA US 4 CLS Chehalis Centralia 0956 A. CLT Charlotte ​NC US 1 CLT Douglas Intl 0957 A HOR Horta PT 2 HOR Horta 1994​ A. Chos PGM Port Graham AK US 5 PGM Port Graham 3895 A USS Sancti Spiritus CU USS Sancti Spiritus A. UST St Следующая ойти. Liste der Patrouillenschiffe der United States Navy pedia WordDisk. 94 03295. 1. 2 q l! ii ii1!! ii11111. 11! ich 111 lII. DOT FAA PP 93 1.,II 11 Ii ​lilll Illlll 727. AK PORT GRAHAM. HAFEN GRAHAM. PGM. 1.095. 728. AK GOLOVIN. GOLOWIN. GLV-WA-CHEHALIS. CHEHALIS usS.3XWII. w2. 4q. Bei. PG 94 Chehalis Navsource. USS Chehalis PGM 94 PG 94 amerykanska kanonierka typu Asheville. Drugi Okret US Navy Noszacy te Nazwe. Kanonierka zostala zwodowana 8 czerwca.

Navy USS Chehalis PGM 94 Navy Veteran Locator.

Beacon PG 99, Green Bay PG 101 und Chehalis PG 94 in Guantanamo Bay, Kuba PGM 91 wurde gebaut, aber kein Schiff der Asheville-Klasse. Eher beigesteuert von Mark Walker, ex IC2, U.S.S. Gallup PG 85, 1970 71. USS Chehalis PGM 94 Visuell. USS PC 805 Reklassifiziertes PGM 10 USS PC 806 Reklassifiziertes PGM 11 USS SC 90 USS SC 91 USS SC 92 USS SC 93 USS SC 94 USS SC 95. Ecprice. Task Force 94, Forward Area, CentPac, V. Adm. J. H. Hoover 18 PGM 10, Lt. ​jg B. W. Clemens USNR AOG 48, CHEHALIS, Lt. E. G. Rifenburgh USNR Commanding Officer, U.S. S. Schiff in Großbuchstaben Klasse und Nummer.

Asheville Der St. Louis Admirals RC Modellboot-Club.

USS Chahalis und USS Grand Rapids werden vom Naval Surface Warfare Center betrieben. Jede unserer Profilzeichnungen repräsentiert einen bestimmten Zeitraum in der. USS Chehalis PGM 94 Militär Fandom. PGM PG 86 Antilope PGM PG 87 Ready PGM PG 88 Crockett PGM PG 89 Marathon PGM PG 90 Canon PG 92 Tacoma PG 93 Welch PG 94 Chehalis.

Datei:USS Chehalis PG 94.jpg media Commons.

Die ATHENA waren umgebaute Patrouillenkanonenboote USS CHEHALIS PGM 94 und ihr Schwesterschiff USS GRAND RAPIDS PGM 98. Die Schiffe. Kanonenboot der Asheville-Klasse null. Der zweite Chehalis wurde 1967 bei Tacoma Boatbuilding Co., Tacoma, WA aufgelegt. Stapellauf am 8. Juni 1968 In Dienst gestellte USS Chehalis PG 94. Liste der Schiffe der United States Navy: C pedia. Ausnahmen sind die USS Chehalis PGM 94 und die USS Grand Rapids PGM 98, die vom Naval Surface Warfare Center Panama City, FL, betrieben werden. HyperWar: U.S. Pacific Fleet Organization, 1. Mai 1945 Ibiblio. Die USS Chehalis PGM94PG94 war ein Kanonenboot der Asheville-Klasse der US Navy und das zweite Schiff mit dem Namen Chehalis wurde vom Stapel gelassen. 00 Enplanement und alle Frachtaktivitäten 94 2 01 109 Dtic. Bei Schiffen mit eindeutigen Namen leitet USS Shipname zum Schiffsartikel weiter. Bei wiederverwendeten Namen ist USS Shipname eine Indexseite für die Schiffe dieses Namens.

USS PGM 17 Akademische Wörterbücher und Enzyklopädien.

Die USS Crockett PGM 88 Siehe letzten Artikel. Ausnahmen sind die USS Chehalis PGM 94 und die USS Grand Rapids PGM 98. Final excel oc Owens Corning Fibreboard Asbestos Trust. September 1994 Jubiläumsausgabe, eine einmalige USS Chehalis AOG 48 ​18354 V 12 V 5 Pgm.: Westem Michigan Univer.

Versenden Sie JI 1 T NationStates.

Ehemalige CHENG an Bord der USN R V Athena, ex USS Chehalis PG 94 1AUG14 R V Athena II, ex USS Grand Rapids PGM 98 von 1210.12. Verkauf der SS-Atlantikflotte. Ausnahmen sind die USS Chehalis PGM 94 und die USS Grand Rapids PGM ​98, die vom Naval Surface Warfare Center betrieben werden. Masterliste aller Patrouillenschiffe der U. S. Navy Wir können Ihnen eine Kappe machen. USS Chehalis PGM 94 in Dienst gestellt am 8. November 1969. USS Defiance ​PGM 95 in Dienst gestellt am 24. September 1969. Geschlagen am 6. August 1987. USS. Revell 5061 Patrouillenkanonenboot U.S.S. Ashville Military Ship 1 130. 1 48 Modell eines Kanonenbootes der Asheville-Klasse, USS Crockett, PG 88, USS Chehalis PGM 94, in Auftrag gegeben am 8. November 1969.

Haushaltsbuch 2017 Kitsap County.

Chehalis. CLS. Zentralien. Vereinigte Staaten. Chek Lap Kok. ZJK. Offline-Punkt. Hongkong. Chelinda. CEH. Chelinda. Malawi. Tscheljabinsk. CEK. Tscheljabinsk. USS Antelope PG 86 ex PGM 86. USS NEVADA SSBN 733 BLUE von 1992 1994. NAAS Fallon, NV, USS Newport News CA 148, USS Chehalis PG 94, Class C Minron11 bis 6 63 Precom Detail PGM 85 USS Gallup in Betrieb genommen 10 66 Vietnam bis .


Washingtoner Schiffsnamen

Viele Marineschiffe haben im Laufe der Jahrzehnte den Namen des Staates Washington, seiner Städte, Berge, Flüsse und anderer bemerkenswerter geografischer Merkmale getragen. Einige Schiffe erlangten Ruhm, andere wurden ohne Fanfaren serviert und einige wurden verschrottet, als die Ereignisse sie überflüssig machten. Hier sind die Geschichten von jedem dieser Schiffe.

Das neueste Schiff, das den Namen unseres Staates trägt, ist die USS WASHINGTON (SSN 787), das vierte schnelle Angriffs-U-Boot der VIRGINIA-Klasse. Ihr Kiel wurde am 24. November 2014 bei Newport News Shipbuilding gelegt. Sie soll 2016 in die Flotte aufgenommen werden. Eine Taufe von WASHINGTON fand am 3. Februar 2013 in Seattle statt. Navy-Sekretär Ray Mabus sagte: “Ich bin wirklich glücklich, in Washington zu sein, einem so starken Navy-Partner. Es ist sehr passend, dass wir Washington nach langer Abwesenheit wieder in unserer Flotte begrüßen. Heute feiern wir, dass das nächste Atom-U-Boot, SSN-787, USS Washington heißen wird.”

Vor der SSN 787 war das Schlachtschiff USS WASHINGTON (BB-56) aus dem Zweiten Weltkrieg das dritte und größte Marineschiff, das den Namen des Staates trug. Sie war ein 729 Fuß langes, 35.000 Tonnen schweres Schlachtschiff der NORTH CAROLINA-Klasse, das im Mai 1941 in Dienst gestellt wurde. Bewaffnet mit 16-Zoll-Geschützen diente sie im Konvoidienst im Nordatlantik und nahm dann an mehreren Schlachten im Südpazifik teil. WASHINGTON wurde während der Seeschlacht von Guadalcanal berühmt. Sie war das Flaggschiff von Konteradmiral Willis Lee. Die mächtige Task Force umfasste das Schlachtschiff USS SOUTH DAKOTA sowie mehrere Kreuzer und Zerstörer. Am 14. November 1942 verließ Lees Gefecht den Iron Bottom Sound, um sich einer ebenso mächtigen japanischen Task Force zu stellen, die Schiffe mit Nachschub für die belagerten WaJapanese-Streitkräfte auf Guadalcanal eskortierte. Während Schiffe beider Seiten in Flammen aufgingen oder sanken und die SOUTH DAKOTA außer Gefecht stand, verfolgte WASHINGTON das japanische schnelle Schlachtschiff KIRISHIMA. Um Mitternacht nutzte WASHINGTON ihr Radar, um eine Schusslösung zu erhalten, und eröffnete das Feuer mit ihren 16-Zoll-Geschützen. KIRISHIMA erwiderte das Feuer, aber es war wirkungslos. In wenigen Minuten stand KIRISHIMA in Flammen und sank bald. Während noch andere große Seeschlachten ausgetragen werden mussten, war dies das letzte Schlachtschiffduell des Krieges und vielleicht in der Geschichte.

Nach der Schlacht von Guadalcanal spielte WASHINGTON durch die Invasion von Okinawa im April 1945 weiterhin eine wichtige Rolle im Pazifikkrieg. Nach dem Krieg brachte sie Truppen aus Europa nach Hause. WASHINGTON wurde am 27. Juni 1947 außer Dienst gestellt. Sie wurde bis Mai 1961 in "Mottenkugeln" gehalten, als sie als Schrott verkauft wurde.

Das zweite Schiff, das nach dem Staat benannt wurde, war das Schlachtschiff USS WASHINGTON (BB-47), das im September 1921 vom Stapel lief. Es war das zweite Schlachtschiff der COLORADO-Klasse. Während der Ausrüstung wurde der Washingtoner Flottenvertrag verabschiedet, der unter anderem die Größe von Großkampfschiffen begrenzte. Der Vertrag erlaubte WASHINGTON nicht, so dass der Bau gestoppt wurde. Sie wurde als Ziel verwendet, um Marinegeschützfeuer zu testen. Sie wurde 1924 als Zielscheibe versenkt.

Das erste nach dem Staat benannte Schiff war die USS WASHINGTON (C-11), ein Panzerkreuzer. Sie wurde im September 1903 vom Stapel gelassen und im März 1906 in Dienst gestellt. Sie war Teil der Pazifikflotte und besuchte 1908 Port Angeles, Port Townsend, Seattle, Tacoma und Bremerton. Als nächstes diente sie an der Ostküste und im Golf von Mexiko. Im November 1916 wurde sie in USS SEATTLE umbenannt, um den Namen WASHINGTON für das im Bau befindliche bShittleship BB-47 freizugeben. Als SEATTLE eskortierte sie im Ersten Weltkrieg Konvois über den Atlantik. In der Zwischenkriegszeit war sie untätig. Während des Zweiten Weltkriegs war sie ein Empfangsschiff für Marinepersonal im Hafen von New York. Sie wurde 1946 verschrottet.

Die zweite USS SEATTLE war AOE-3, ein 796-Fuß-Schnellkampfunterstützungsschiff der SACRAMENTO-Klasse. Sie wurde in der Bremerton Navy Yard gebaut und im April 1969 in Dienst gestellt. Sie wurde im März 2005 außer Dienst gestellt und im Januar 2007 zur Verschrottung verkauft.

Eine Reihe von Marineschiffen wurden neben Seattle nach Washingtoner Städten benannt. Das vielleicht berühmteste Schiff mit einem Ortsnamen in Washington ist der Panzerkreuzer USS OLYMPIA (C-6). Sie wurde 1892 in San Francisco vom Stapel gelassen und im Februar 1895 in Dienst gestellt. Sie ist 344 Fuß 1 Zoll lang und wiegt 5,586 Tonnen. Bewaffnet ist sie mit vier 8-Zoll-Geschützen, groß für den Tag, mehreren kleineren Geschützen und Torpedorohren. OLYMPIA war das Flaggschiff von Admiral Dewey in der Schlacht von Manila Bay am
Mai 1898, wo Dewey die berühmten Worte aussprach: „Du kannst feuern, wenn du bereit bist, Gridley.“ Später wurde sie ein Schulschiff und diente dann während des Ersten Weltkriegs als Flaggschiff des Atlantikkonvois. Im Oktober 1921 hatte sie die Ehre, Amerikas unbekannten Soldaten des Ersten Weltkriegs aus Frankreich nach Hause zu bringen. Sie wurde 1931 außer Dienst gestellt und ist heute in Philadelphia ausgestellt. Die OLYMPIA ist das älteste noch schwimmende Stahlschiff der Marine.

Die zweite USS OLYMPIA, SSN-717, ist ein Atom-U-Boot der LOS ANGELES-Klasse. Sie wurde im Juli 1983 vom Stapel gelassen und im November 1984 in Dienst gestellt. Ihr Heimathafen ist Honolulu und sie hat Olympia einmal besucht. OLYMPIA hat Olympia nicht mehr besucht, seit die Stadt sich 2005 zur atomwaffenfreien Zone erklärt hat. Die Kommandanten und Besatzungsmitglieder des Bootes nehmen jedoch an Olympias Lakefair-Aktivitäten teil.

Die aktuelle USS BREMERTON, SSN-698, ist ebenfalls ein Atom-U-Boot der LOS ANGELES-Klasse. Sie wurde im Juli 1978 von der Sponsorin Mrs. Henry M. Jackson ins Leben gerufen und im März 1981 in Dienst gestellt. Ihr Heimathafen ist Honolulu und sie hat ihre gleichnamige Stadt mehrmals besucht.

Die erste USS BREMERTON (CA-130) war ein schwerer Kreuzer der BALTIMORE-Klasse aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie musste sich ihren Namen verdienen. Die Puget Sound Navy Yard auf Bremerton besiegte Mare Island Navy Yard in einem sechsmonatigen War Bond-Verkaufswettbewerb, um das Recht zu gewinnen, den neuen Kreuzer zu nennen. Aber sie wurde von New York Shipbuilding in Camden, NJ gebaut. Sie wurde im Juli 1944 vom Stapel gelassen und im April 1945 in Dienst gestellt. BREMERTON operierte im Konvoidienst im Atlantik. Anschließend wurde sie im Pazifik eingesetzt. Sie wurde im April 1948 außer Dienst gestellt. Ende 1951 wurde BREMERTON für den Koreakrieg zurückgebracht. 1957 wurde sie umgebaut, um Boden-Boden-Raketen zu tragen. 1960 wieder außer Dienst gestellt, blieb sie bis 1970 in der Reserveflotte. 1973 wurde sie dann zur Verschrottung verkauft.

Ein weiteres Atom-U-Boot trägt den Namen einer Person, die eng mit dem Staat Washington verbunden ist. Sie ist die USS HENRY M. JACKSON (SSBN-530). Sie ist nach dem hoch angesehenen, verstorbenen Senator des Staates benannt, der ein starker Befürworter der Landesverteidigung war. Sie ist das einzige U-Boot mit ballistischen Raketen der OHIO-Klasse, das nicht nach einem Staat benannt ist. Der „Boomer“ wurde im Oktober 1983 auf den Markt gebracht.

Die USS SPOKANE (CL-120) war ein leichter Kreuzer der JUNEAU-Klasse und das erste Marineschiff
nach dieser Stadt benannt. Mit einer Länge von 541,7 Fuß wurde sie für die Flugabwehr entwickelt. Ihr Kiel wurde im Dezember 1944 auf dem Höhepunkt der japanischen Kamikaze-Angriffe im Pazifik gelegt, aber sie wurde erst im September 1945, nach dem Krieg, vom Stapel gelassen. SPOKANE wurde im Februar 1950 außer Dienst gestellt und im Mai 1973 zur Verschrottung verkauft.

Mehrere Schiffe wurden nach der Stadt Tacoma benannt. Die USS TACOMA (C-18, P-32, CL-20) war ein Kreuzer der DENVER-Klasse, der im Juni 1903 auf Mare Island, Kalifornien, gestartet wurde. Nach der Indienststellung besuchte sie Tacoma, bevor sie zu einer Pazifikkreuzfahrt aufbrach. Im Juli 1903 eskortierte TACOMA die sterblichen Überreste des in Paris verstorbenen Marinehelden John Paul Jones, der Heimat der Marineakademie. Für die nächsten 10 Jahre verteidigte TACOMA amerikanische Interessen an Hotspots in der Karibik und Westindien. Während des Ersten Weltkriegs diente sie im transatlantischen Konvoidienst. Auf einer Heimreise eilte sie nach Halifax, Nova Scotia, um Hilfe zu leisten, nachdem ein Munitionsschiff im Hafen explodierte und massive Zerstörungen und Verluste an Menschenleben verursachte. Nach dem Krieg patrouillierte sie wieder in der Karibik und in Westindien. During a storm on 16 January 1924 she struck a reef off Vera Cruz, Mexico. Efforts to refloat her were unsuccessful and she was sold for scrap.

The second USS TACOMA, PF-3, was the lead ship in the TACOMA class of 304-foot WWII patrol frigates. She was launched in July 1943 and commissioned in November 1943. She initially served as a training ship, but in June 1944 began anti-submarine patrols in the stormy Gulf of Alaska. In August 1945 she was transferred to the Soviet Union on a secret lend-lease program. She was returned to the U.S. Navy in October 1949. During the Korean War, TACOMA had a number of duties typical of her class ranging from shore bombardment, anti-submarine patrols, and convoy escort. TACOMA earned three battle stars during the Korean War. When hostilities ceased, she was donated to the South Korean Navy.

Three other TACOMA class patrol frigates bore Washington city names. Also launched in July 1943, USS HOQUIAM (PF-5) was commissioned in May 1944. She also performed patrol duties in the Gulf of Alaska. In August 1945 she too was transferred to the Russians, who returned her 1 November 1949. During the Korean War HOQUIAM attacked enemy shipping, performed antisubmarine patrols, and conducted shore bombardment. She received five battle stars for her Korean War service. In October 1952 she was transferred to the South Korean Navy.

The TACOMA-class patrol frigate USS PASCO (PF-6) was launched in August 1943 and commissioned 15 April 1944. She initially performed patrol duties off the California coast, then was sent to the Gulf of Alaska. She too was loaned to Russia in August 1945 and, and after heated negotiations, was finally returned in 1950. She was struck from the Naval Rolls and in 1964 was transferred to the Japanese Navy.

The USS EVERETT (PF-8) was another TACOMA-class patrol frigate. She was launched in September 1943 and commissioned in January 1944. As did the others of her class, she performed a variety of duties in the Gulf of Alaska. In August 1945 she also was transferred to the Soviet Union along with her sister ships TACOMA and HOQUIAM. Returned by the Russians in August 1949, she engaged in shore bombardment during the Korean War, earning four battle stars. In March 1950 EVERETT was loaned to Japan. She was returned to the U.S. Navy in December 1961, struck from the Navy List and scrapped.

The fourth TACOMA, PG-92, was an ASHVILLE-class gunboat launched in 1968 at Tacoma Boatbuilding. Vessels of this class were the Navy’s first large all aluminum and fiberglass vessels. She was 165 feet long and powered by gas turbine engines with a top speed of 35 knots. TACOMA served several deployments to Vietnam waters. She later performed patrol duties in the central Pacific. Her last duty was as a reserve training vessel primarily for the Saudi Navy. She was decommissioned in September 1981. She was transferred to Colombia in May 1983.

CHEHALIS (PG-94) was also an ASHEVILLE-class gunboat. She was launched June 1968 at Tacoma Boatbuilding. She served as a plane guard for aircraft carriers training off California. In 1971 she was converted to the research vessel R/V ATHENA.

The first vessel named after the Grays Harbor city was USS CHEHALIS (AOG-48), a WWII tanker commissioned in December 1944. She served in the Pacific during the closing months of the war, and afterwards continued to carry fuel among the Pacific islands. On 7 October 1949, as she lay at Tutuila, American Samoa, one of her gasoline tanks exploded, killing six of her crew. She burst into flames, capsized, and sank.

Four military vessels have been named TAHOMA, the Indian name for the towering peak Captain George Vancouver called Mt. Rainier. The first vessel was USS TAHOMA, built in 1861 during the Civil War. She was a steam powered UNADILLA class gunboat, known as “90 Day Wonders,” for the speed in which they were built.

The second naval vessel to carry the name TAHOMA was a harbor tug. She was purchased by the Navy during the Spanish American War and sold for scrap in 1937.

The third TAHOMA was an armed cutter built in 1909 for the Revenue Cutter Service, now part of the U.S. Coast Guard. The 193-foot vessel served in the Bearing Sea. In 1914 she struck an uncharted reef and was wrecked. However, the entire 62-man crew was rescued. The reef now bears her name.

USCG TAHOMA (WPG-80) was the fourth vessel bearing the mountain’s original name. Built in 1934 for the Coast Guard, the 165-foot cutter was drafted into the Navy during WWII and performed escort duty along the east coast and to Greenland. Following the war she was stationed in Chesapeake Bay. She was decommissioned in May 1953 and sold for scrap.

The current USCGC TAHOMA (WMEC-908) is a 270-foot FAMOUS-class medium endurance cutter. Her keel was laid in June 1983 and she was commissioned in April 1986. After the Sept. 11, 2011 attack in New York she was the first military vessel on site and coordinated harbor protection. Her homeport is New Bedford, Massachusetts.

Several vessels have been named after Captain Vancouver’s name for the state’ s highest mountain: Mt. Rainier The first naval vessel to bear the peak’s current name was the schooner USS RAINIER. She was purchased by the Navy in June 1917 and served as a patrol vessel during WWI. She was decommissioned in 1919 and sold for scrap in 1921.

USS RAINIER (AE-5) was a WWII ammunition supply ship. Based on the design of a C-2 cargo ship, she was launched in March 1941. Decommissioned in1946, she was placed in reserve. RAINER was reactivated for Korea and Vietnam, supplying ships on Yankee Station. She was decommissioned in August 1970 and scrapped.

USNS RAINIER (AOE-7) is a 754-foot SUPPLY-class fast combat support ship. She was launched in September 1991 and was the third ship to bear the name. In 2003 she was transferred to the Military Sealift Command.

The Olympic Mountains were honored with USS MOUNT OLYMPUS (AGC-8). She was a 460-foot MOUNT MCKINLEY-class amphibious force command ship. This type of vessel was equipped with extensive communication capabilities and planning spaces for the use of commanders of amphibious operations. She was launched in October 1942 as SS ECLIPSE, a C-2 type cargo vessel. She was converted to a command ship and renamed MOUNT OLYMPUS in December 1943. She served as the command vessel for the invasion of the Philippines during the Leyte Gulf and Luzon operations, earning two WWII battle stars. After the war she transported occupation troops to several ports in Japan and China. In December 1946 she was the command ship for the United States Navy Antarctic Developments Program, “Operation Highjump,” in Antarctica during 1946-47. She next served in the Atlantic and Mediterranean as the command ship for Amphibious Group 2. MOUNT OLYMPUS was decommissioned in April 1956 and joined the Suisan Bay, CA, reserve fleet. She was sold for scrap in January 1973.

A naval vessel named for another prominent Washington peak was USS MOUNT BAKER (AE 4), a WWII ammunition ship. Built in 1940, she was originally named USS KILAUEA and served in the Atlantic theatre. She was renamed MOUNT BAKER in March 1943 to avoid confusion with a similarly named ship. She was decommissioned in 1947 and placed in reserve. MOUNT BAKER was re-commissioned for the Korean War in December 1951. She continued to serve during the Vietnam War, supplying aircraft carriers on Yankee Station. She was decommissioned again in December 1969 and scrapped.

Another city named vessel was USS ANACORTES (PC-1569), a 104-foot submarine chaser. She was commissioned in March 1945. She served in the Pacific in the closing days of the war transferring U.S. troops to occupy islands formerly held by the Japanese. In May 1946 she arrived in Astoria, Oregon, were she joined the reserve fleet for the next fourteen years. In November 1960 she was transferred to the Republic of Vietnam.

The critical need for escort carriers in WWII resulted in USS COMMENCEMENT BAY (CVE-105), the class lead. She was built in 1944 at Todd Pacific Shipyard on Commencement Bay in Tacoma. Decommissioned in December 1946, she remained in reserve status until stricken from the naval rolls in April 1971 and sold for scrap the following year.

USS PUGET SOUND (CVE-113) was also a COMMENCEMENT BAY-class escort carrier. She was too was built in 1944 at Tacoma’s Todd Pacific Shipyard. After the war she served in Operation Magic Carpet, bringing troops home from the Pacific to Seattle. She was decommissioned in June 1946 and placed in reserve. She was stricken from the naval rolls in 1962 and sold for scrap.

The second USS PUGET SOUND, AD-38, was a GOMPERS-class destroyer tender. She was launched Sept. 16, 1966 at the Puget Sound Naval Shipyard. She served during Vietnam and then in various roles, including supporting Operation Desert Storm, the first Gulf War. Decommissioned in January 1996, she was scrapped.

Two amphibious landing ships were named after Washington points. USS VANCOUVER (LPD-2), named after the city, was a RALEIGH-class amphibious transport dock ship. She was launched September 1972. Amphibious tractors from her well deck landed the first Marines in Vietnam at Da Nang. She also served in the first Gulf War. She was decommissioned in March 1992 and scrapped.

The next of her class, USS POINT DEFIANCE (LSD-31) was named after the guardian of the Tacoma Narrows. She was launched in 1954. In May 1971 she carried the author among a company of Marines through the tail end of a hurricane for an amphibious landing at Camp Lejeune, NC. She was decommissioned in September1983. Kept in the Suisun Bay Reserve Fleet, she was scrapped in July 2007.

The first USS POINT DEFIANCE, LSD-24, was a CASA GRANDE-class amphibious landing ship laid down during WWII, but cancelled when the war ended.

Another vessel canceled when WWII ended was the seaplane tender USS TOWNSEND (AV 18) under construction at Todd Pacific Shipyards in Tacoma.

The only vessel named after a Washington county was USS THURSTON (AP77), a WWII troop transport. She was laid down in December 1941 as the SS DELSANTOS. She was acquired by the Navy from the Maritime Commission in September 1942. She served in both Atlantic and Pacific theaters during WWII, earning six battle stars. THURSTON was decommissioned in August 1946 and returned to the Maritime Commission and renamed DELSANTOS. Sold to the Waterman Steamship Company in 1948, she was renamed SS CHICKASAW. She was lost when she wrecked off Santa Rosa Island, California, 7 February 1962.

SNAKE RIVER (LSM(R)-533) is the only naval vessel named after one of the state’s rivers. She was designed to carry mortars and rockets to support shore bombardment. Launched in July 1945, she was probably intended for the invasion of Japan. She was decommissioned in July 1946. Placed in reserve, she was struck from the naval register in October 1958 and scrapped.

The state of Washington has been honored with a number of naval vessels named after the state, its cities, counties, mountains, sounds and rivers. Many, of course, were launched during WWII. But Washington place-named vessels fought in the Civil War, the Spanish American War, WWI, the Korean War, Vietnam, the Cold War, and the Gulf Wars. We should be proud of the service of all these vessels and the crews that manned them.

The author thanks fellow PSMHS members Joe Baar, Lisle Rose and Mark Shorey for their assistance in reviewing this article. Any remaining errors are the author’s responsibility.

[1] “Keel-Laying Ceremony for USS Washington (SSN787)” PowerShips, Spring 2015. “SECNAV Attends USS Washington Ship Naming Ceremony,” Navy News Service, Feb. 7, 2013. www.navy.mil. Netz. Accessed July 3, 2016.

[1] Musicant, Ivan, Battleship At War – The Epic Story of the USS Washington, New York: Avon Books, 1988, 118-131.

[1] Musicant, ibid., 314-321, 326, 332. Naval History and Heritage Command. Netz. Accessed April 22, 2015.

[1] Naval History and Heritage Command. Netz. Accessed April 24, 2015.

[1] Dictionary of American Naval Fighting Ships, Web. Accessed April 24. A number of vessels have been named after George Washington. Listed in this article are only the ships named after the state of Washington.

[1] U.S. Navy, “USS Seattle.“ Netz. Accessed May 20, 2015.

[1] Dictionary of American Naval Fighting Ships, Web. Accessed May 15, 2015.

[1] Commander, U.S. Submarine Force Pacific. Netz. April 22, 2015. On Olympia’s declaration as a nuclear free zone, sehen Seattle Times, August 17, 2005.

[1] See, e.g., The olympisch, Olympia, WA, July 18, 2015.

[1] Commander, U.S. Submarine Force Pacific. Netz. Accessed April 22, 2015.

[1] NavSource Online, “USS Bremerton.” Netz. Accessed May 20, 2015.

[1] USS Henry M. Jackson homepage: www.jackson.navy.mil. Accessed May 20, 2015

[1] U.S. Navy, “USS Spokane.“ Netz. Accessed May 20, 2015

[1] Dictionary of American Naval Fighting Ships. Netz. April 24, 2015. It appears that CL-20 was the second vessel named after the city of Tacoma. The first TACOMA, sometimes called TAKOMA, was a harbor tug purchased by the U.S. Navy during the Spanish-American War and later scrapped.

[1] Dictionary of American Naval Fighting Ships. Netz. Accessed April 24, 2015.

[1] Patrol Gunboat Reunion Assn. www.gunboatriders.com. Netz. For a personal account of Service aboard TACOMA (PG 92) see Mark Swarthout’s webpage: swarthoutfamily.org/MarksFamily /Mark/Tacoma.html. Accessed June 21, 2015.

[1] Patrol Gunboat Reunion Assn. www.gunboatriders.com. Netz. NavSource Online, Web. Accessed June 21, 2015

[1] NavSource Online. Netz. Accessed June 21, 2015

[1] Wikipedia. Netz. Accessed May 21, 2015

[1] U.S. Coast Guard. Coast Guard History. Netz. Accessed June 21, 2015.

[1]USS Rainier Webseite. Accessed June 21, 2015

[1] U.S. Navy. www.navysite.de. Netz. Accessed June 21, 2015.

[1] Dictionary of American Naval Fighting Ships. Netz. Accessed July 9, 2015.

[1] NavSource Online. Netz. Accessed June 21, 2015

[1] NavSource Online. Netz. Accessed June 21, 2015

[1] Dictionary of American Naval Fighting Ships. Netz. Accessed June 21, 2015.


Schau das Video: History of the Assemblies of God (Dezember 2021).