Geschichte Podcasts

Relief V AG - Geschichte

Relief V AG - Geschichte

Entlastung V

(AG: Dp. 578; 1. 117'7"; T. 28'8"; Dph. 12'; Epl. 7 (Original);
A. keiner)

Das fünfte Relief wurde 1904 als Feuerschiff für den Lighthouse Service des US-Finanzministeriums gebaut. Sie wurde als eines von 10 Reserveschiffen mit der Bezeichnung "Relief" eingesetzt, wobei der Name des Stationsfeuerschiffs angenommen wurde, das sie auf der Station ersetzte. Dieses Schiff wurde am 29. August 1918 von der U.S. Navy erworben und dem 6. Naval District als Feuerschiff zugeteilt. Sie wurde am 30. August 1919 an den Lighthouse Service zurückgegeben und blieb bis in die 1920er Jahre in deren Registern.


Pigford v. Glickman

Pigford v. Glickman (1999) war eine Sammelklage gegen das Landwirtschaftsministerium der Vereinigten Staaten (USDA), in der die Rassendiskriminierung afroamerikanischer Landwirte bei der Vergabe von Agrarkrediten und Beihilfen zwischen 1981 und 1996 geltend gemacht wurde. Die Klage wurde am 14. April 1999 beigelegt. von Richter Paul L. Friedman vom US-Bezirksgericht für den District of Columbia. [1] [2] Bis heute wurden fast 1 Milliarde US-Dollar an mehr als 13.300 Landwirte im Rahmen des Zustimmungsdekrets der Siedlung gezahlt oder gutgeschrieben, die angeblich die bisher größte Bürgerrechtsvereinbarung ist. Da weitere 70.000 Landwirte verspätet eingereicht hatten und ihre Ansprüche nicht angehört wurden, sah das Farm Bill von 2008 die Anhörung weiterer Ansprüche vor. Im Dezember 2010 bewilligte der Kongress 1,2 Milliarden US-Dollar für das sogenannte Pigford II, Einigung für den zweiten Teil des Falles. [2]


Inhalt

1926–1998: Daimler-Benz-Bearbeitung

Der Ursprung der Daimler AG liegt in einem Vereinbarung von gegenseitigem Interesse unterzeichnet am 1. Mai 1924 zwischen Benz & Cie. (gegründet 1883 von Karl Benz) und der Daimler Motoren Gesellschaft (gegründet 1890 von Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach). Beide Unternehmen produzierten bis zum 28. Juni 1926 ihre getrennten Marken für Automobile und Verbrennungsmotoren, als Benz & Cie. und Daimler-Motoren-Gesellschaft formell fusionierten – zur Daimler-Benz AG (Aktiengesellschaft) – und vereinbarten, dass danach alle Fabriken würden auf ihren Automobilen den Markennamen "Mercedes-Benz" verwenden. Mit der Aufnahme des Namens Mercedes in den neuen Markennamen wurde die wichtigste Modellreihe der DMG-Automobile, die Mercedes-Baureihe, gewürdigt, die von Wilhelm Maybach entworfen und gebaut wurde. Sie leiteten ihren Namen von einem 1900-Motor ab, der nach der Tochter von Emil Jellinek benannt wurde. Jellinek wurde 1900 einer der Direktoren der DMG, bestellte bei Maybach eine kleine Anzahl von Rennwagen nach seinen Vorgaben, legte die Benennung des Motors fest Daimler-Mercedes, und machte das neue Automobil durch den Motorsport bekannt. Dieser Rennwagen wurde später als bekannt Mercedes 35 PS. Das erste Serienmodell mit dem Namen Mercedes wurde 1902 von der DMG produziert. 1909 schied Jellinek aus dem DMG-Vorstand aus.

Der Name Daimler als Automobilmarke wurde von der DMG [ zweifelhaft – diskutieren ] – nach seinem Tod 1900 – zur Nutzung durch andere Firmen (Daimler Motor Company, Daimler Manufacturing Company, Panhard-Daimler und Austro-Daimler/Steyr-Daimler-Puch). Da das neue Unternehmen Daimler-Benz durch die Aufnahme von Daimler in seinen neuen Markennamen für Verwirrung und rechtliche Probleme gesorgt hätte, benutzte es daher den Namen Mercedes, um die Interessen der Daimler-Motoren-Gesellschaft zu vertreten. Karl Benz blieb bis zu seinem Tod 1929 Mitglied des Vorstands der Daimler-Benz AG.

Obwohl Daimler-Benz vor allem für seine Automobilmarke Mercedes-Benz bekannt ist, schuf es während des Zweiten Weltkriegs auch eine bemerkenswerte Motorenserie für deutsche Flugzeuge, Panzer und U-Boote. Seine Autos wurden zur ersten Wahl vieler Nazis, faschistischer italienischer und japanischer Beamter, darunter Hermann Göring, Adolf Hitler, Benito Mussolini und Hirohito, die vor allem den Luxuswagen Mercedes-Benz 770 verwendeten. Daimler produzierte auch Teile für deutsche Waffen, vor allem Läufe für Mauser Kar98k-Gewehre. Während des Zweiten Weltkriegs ließ Daimler-Benz über 60.000 KZ-Häftlinge und andere Zwangsarbeiter zum Bau von Maschinen einsetzen. Nach dem Krieg gab Daimler seine Verbindungen und Koordination mit der NS-Regierung zu.

1966 fusionierte die Maybach-Motorenbau GmbH mit der Mercedes-Benz Motorenbau Friedrichshafen GmbH zur Maybach Mercedes-Benz Motorenbau GmbH im Teileigentum von Daimler-Benz. 1969 wird das Unternehmen in Motoren und Turbinen-Union Friedrichshafen GmbH (MTU Friedrichshafen) umbenannt.

1989 wurde die Daimler-Benz InterServices AG (Debis) gegründet, um Datenverarbeitung, Finanz- und Versicherungsdienstleistungen sowie Immobilienmanagement für den Daimler-Konzern abzuwickeln. [6]

1995 wurde die MTU Friedrichshafen eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Daimler-Benz.

1998–2007: DaimlerChrysler-Bearbeitung

In einer sogenannten "Merger of Equals" oder "Marriage made in Heaven", so ihr damaliger Vorstandsvorsitzender und Architekt Jürgen E. Schrempp, [7] die Daimler-Benz AG und der US-amerikanische Automobilhersteller Chrysler Corporation die kleinste der drei wichtigsten amerikanischen Automobilhersteller, fusionierte 1998 im Rahmen eines Aktientausches [8] und gründete die DaimlerChrysler AG. Mit einem Wert von 38 Milliarden US-Dollar war es der weltweit größte grenzüberschreitende Deal aller Zeiten. [9]

Die Bedingungen des Zusammenschlusses erlaubten es den Non-Automotive-Geschäften von Daimler-Benz wie der Daimler-Benz InterServices AG, kurz "debis AG", (gegründet 1989 zur Abwicklung von Datenverarbeitung, Finanz- und Versicherungsdienstleistungen sowie Immobilienverwaltung für den Daimler-Konzern ) ihre jeweiligen Expansionsstrategien fortzusetzen. debis AG berichtete 1997 über einen Umsatz von 8,6 Mrd. $ (15,5 Mrd. DM). [10] [11]

Die Fusion war umstritten, da Investoren Klagen einleiteten, ob es sich bei der Transaktion um die von der Geschäftsleitung behauptete "Fusion of Equals" oder tatsächlich um eine Daimler-Benz-Übernahme von Chrysler handelte. Eine Investoren-Sammelklage wurde im August 2003 über 300 Millionen US-Dollar beigelegt, während eine Klage des milliardenschweren Investorenaktivisten Kirk Kerkorian am 7. April 2005 abgewiesen wurde Ende 2005 als Reaktion auf den Rückgang des Aktienkurses des Unternehmens nach der Transaktion. Die Fusion war auch Gegenstand eines Buches Mitgenommen: Wie Daimler-Benz mit Chrysler davonfuhr, (2000) von Bill Vlasic und Bradley A. Stertz. [13]

Umstritten ist auch, ob der Zusammenschluss Synergien versprach und die beiden Unternehmen erfolgreich integriert hat. Martin H. Wiggers Konzept einer Plattformstrategie wie beim VW-Konzern wurde nur für wenige Modelle umgesetzt, daher waren die Synergieeffekte in Entwicklung und Produktion zu gering. [14] Noch im Jahr 2002 schien DaimlerChrysler zwei unabhängige Produktlinien zu führen. Später in diesem Jahr brachte das Unternehmen Produkte auf den Markt, die Elemente von beiden Seiten des Unternehmens zu integrieren schienen, darunter der Chrysler Crossfire, der auf der Mercedes SLK-Plattform basierte und den 3,2-Liter-V6 von Mercedes nutzte, und der Dodge Sprinter/Freightliner Sprinter, ein re -gekennzeichneter Mercedes-Benz Sprinter Van.

Im Jahr 2000 erwarb DaimlerChrysler die Detroit Diesel Corporation und platzierte ihre On-Highway-Sparte unter Daimler Trucks North America. Die Off-Highway-Sparte wurde der MTU Friedrichshafen zur MTU America untergeordnet. Das Detroit Diesel Branding wird von DTNA und MTU America gepflegt. 2005 wurde die MTU-Friedrichshafen an die schwedische Investmentgesellschaft EQT Partners verkauft.

Daimler hat im Mai 2007 zugestimmt, die Chrysler-Einheit für 6 Milliarden US-Dollar an Cerberus Capital Management zu verkaufen. [15] Während des größten Teils seiner Geschichte war Chrysler der kleinste der "Big 3" US-Autohersteller, aber im Januar 2007 verkaufte DaimlerChrysler, abgesehen von seinen Luxuslinien Mercedes und Maybach, auch den traditionell zweitplatzierten Ford, allerdings hinter General Motors und Toyota.

Chrysler meldete 2006 Verluste in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar. Dann kündigte das Unternehmen an, Mitte Februar 2007 13.000 Mitarbeiter zu entlassen, ein großes Montagewerk zu schließen und die Produktion in anderen Werken zu reduzieren, um bis 2008 die Rentabilität wiederherzustellen.

DaimlerChrysler hatte sich Berichten zufolge Anfang 2007 an andere Automobilhersteller und Investmentgruppen gewandt, um Chrysler zu verkaufen. General Motors wurde als Freier gemeldet [16], aber am 3. August 2007 schloss DaimlerChrysler den Verkauf der Chrysler Group an Cerberus Capital Management ab. Die ursprüngliche Vereinbarung sah vor, dass Cerberus 80,1 Prozent der Anteile an dem neuen Unternehmen Chrysler Holding LLC übernehmen würde. DaimlerChrysler änderte seinen Namen in Daimler AG und behielt die verbleibenden 19,9 % der Anteile an der abgetrennten Chrysler LLC. [17]

Die Bedingungen sahen vor, dass Daimler Cerberus 650 Millionen US-Dollar zahlte, um Chrysler und die damit verbundenen Verbindlichkeiten aus den Händen zu nehmen. Von dem Kaufpreis von 7,4 Milliarden US-Dollar sollte Cerberus Capital Management 5 Milliarden US-Dollar in Chrysler Holdings und 1,05 Milliarden US-Dollar in die Finanzeinheit von Chrysler investieren. Die ausgegliederte Daimler AG erhielt 1,35 Milliarden US-Dollar direkt von Cerberus, investierte aber direkt 2 Milliarden US-Dollar in Chrysler selbst. Chrysler meldete 2009 Insolvenz an. [18]

DC Aviation entstand 2007 aus der Vorgängergesellschaft DaimlerChrysler Aviation, einer Hilfsorganisation der 1998 gegründeten DaimlerChrysler AG. [19]

2007–heute: Daimler AG Bearbeiten

Im November 2014 kündigte Daimler an, gegen eine nicht genannte Gebühr 25 Prozent des italienischen Motorradherstellers MV Agusta zu erwerben. [20] Die MV Holding hat im Dezember 2017 die 25 Prozent von MV Agusta von Daimler zurückgekauft. [21]

Am 3. August 2015 gab Nokia bekannt, dass es seinen Geschäftsbereich Here Digital Maps für 2,8 Milliarden Euro an ein Konsortium aus drei deutschen Autoherstellern – BMW, Daimler AG und Volkswagen Group – verkauft hat. [22] Dies wurde als Hinweis auf das Interesse der Autohersteller an automatisierten Autos gewertet.

Im Jahr 2017 kündigte Daimler eine Reihe von Akquisitionen und Partnerschaften mit Auto-Startups an, die sich auf Carsharing konzentrieren, um sich der nächsten Generation von Autobesitz und -nutzung zu nähern. [23] Teil der Unternehmensstrategie ist der „Übergang vom Automobilhersteller zum Mobilitätsdienstleister“. [23]

Im April 2017 gab das Unternehmen eine Partnerschaft mit Via, einer in New York ansässigen Mitfahrdienst-App, bekannt, um einen neuen Mitfahrdienst in ganz Europa zu starten. [24] Im September wurde bekannt, dass Daimler eine Spendenrunde für das Carsharing-Start-up Turo geleitet hat, eine Plattform, auf der Besitzer ihre Fahrzeuge an andere Nutzer vermieten können. [25] Es hat auch Flinc erworben, ein deutsches Startup, das eine App für Peer-to-Peer-Fahrgemeinschaften entwickelt hat, hat in Storedot, Careem, Blacklane und FlixBus investiert und hat car2go und mytaxi (jetzt Free Now) erworben. [23]

Der chinesische Automobilhersteller Geely beteiligte sich im Februar 2018 über eine Tochtergesellschaft mit 9,69 % an dem Unternehmen und ist damit der größte Einzelaktionär des Unternehmens. [26] Geely ist bereits durch seine Beteiligung an der Volvo Car Corporation bekannt. Im September 2018 investierte Daimler 155 Millionen US-Dollar in den US-amerikanischen Elektrobus und seinen Batteriemanagement-Technologiehersteller Proterra. [27]

Im Juli 2019 erwarb die BAIC Group eine 5%-Beteiligung an Daimler, einem wechselseitigen Aktionär der in Hongkong börsennotierten Tochtergesellschaft von BAIC.

Im September 2019 kündigte Daimler an, „im Zuge der Einführung von Elektrofahrzeugen seine Entwicklungsinitiativen für Verbrennungsmotoren einzustellen“. [28] [ bessere Quelle benötigt ]

Im Februar 2020 hat Daimler gemeinsam mit Opus 12 die weltweit erste C-Säule aus Polycarbonat aus CO . entwickelt2 Elektrolyse im Bemühen um eine vollständig klimaneutrale Flotte. [29]

Im Februar 2021 kündigte Daimler an, sich in den Namen seiner Flaggschiffmarke Mercedes-Benz umzubenennen und seinen Geschäftsbereich schwere Nutzfahrzeuge Daimler Truck in ein separates börsennotiertes Unternehmen auszugliedern. [30] [31]

Management Bearbeiten

Ola Källenius wurde am 22. Mai 2019 Vorstandsvorsitzender von Daimler und Leiter Mercedes-Benz Cars. [32] Mitglieder des Vorstands der Daimler AG waren ab Mai 2018 [Aktualisierung]: [33]

    : Vorstandsvorsitzender sowie Leiter Mercedes-Benz Cars. : Integrität und Rechtsangelegenheiten. : Leiter Marketing und Vertrieb Mercedes-Benz Cars. : Leiter Personal, Arbeitsbeziehungen und Mercedes-Benz Vans : Greater China : Leiter Finanzen und Controlling sowie Leiter Daimler Mobility : Leiter Daimler Trucks and Buses : Leiter Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, Einkauf und Lieferantenqualität

Aktionärsstruktur 2019 laut BaFin-Edit

Gemäß § 38 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) sind Inhaber von Rechten wie Finanzoptionen zum Kauf von Stammaktien mit Stimmrechten bei Erreichen bestimmter Schwellenwerte meldepflichtig. [34] Diese Eigentümer müssen die Summe der eigenen Stammaktien und potenzielle Rechte zum Kauf zusätzlicher Aktien melden. [35]

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) meldet folgende Aktionärsstruktur gemäß § 39 WpHG, (Stand: Dienstag, 19. November 2019): [36]

    : 20.25% : 5.09%
  • Harris Associates L.P.: 4,93% mit Tenaciou3 Prospect Investment Limited: 9,69%: 5,7%: 5%

EADS-Beteiligung Bearbeiten

Im März 2010 hielt Daimler einen Anteil von 22,5% an EADS. [37]

Im April 2013 verkaufte Daimler seine Anteile an EADS, [38] und im selben Jahr restrukturierte sich EADS in ein neues Luft- und Raumfahrtunternehmen namens Airbus.

Führung Bearbeiten

  • Wilhelm Kissel (1926–1942) (1942–1952)
  • Heinrich C. Wagner (1952)
  • Fritz Koenecke (1952–1960)
  • Walter Hitzinger (1961–1966) (1966–1979)
  • Gerhard Prinz (1980–1983)
  • Werner Breitschwerdt (1983–1987) (1987–1995) (1995–1998)

Finanzdaten Bearbeiten

Finanzdaten in Mrd. € [39]
Jahr 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019
Einnahmen 106.540 114.297 117.982 129.872 149.467 153.261 164.330 167.362 172.745
Nettoergebnis 5.667 6.095 6.842 6.962 8.424 8.526 10.525 7.249 2.377
Vermögenswerte 148.132 162.978 168.518 189.635 217.166 242.988 255.605 281.619 302.438
Mitarbeiter 271,370 275,087 274,616 279,972 284,015 282,488 289,321 298,683 298,655

Erweiterung von North Charleston Bearbeiten

Am 5. März 2015 kündigte die Daimler AG ein Paket von 1.200 Arbeitsplätzen für ihr Transporterwerk in der Region North Charleston an, damit das Unternehmen mit der Produktion von Mercedes-Benz Sprinter Vans von Grund auf beginnen kann, um die Nachfrage in Nordamerika zu decken. Ab 2010 wurden diese Transporter in Deutschland aufgestellt und dann zur Vermeidung von Einfuhrzöllen teilzerlegt zum Zusammenbau in die USA verschifft. Ein Daimler-Beamter sagte, dass die Popularität des Sprinter in Nordamerika diesen Prozess weniger effizient mache. Das Werk in North Charleston hatte nur 100 Arbeiter beschäftigt. Auf dem US-Markt ist der Sprinter als Kastenwagen, Kombi und Fahrgestell in mehreren Varianten mit drei Längen und Dachhöhen, Sechszylinder-Diesel- oder Benzinmotoren erhältlich. Der Sprinter wird seit 2001 in den USA montiert und verkauft. [40]

Daimler vertreibt weltweit Automobile unter folgenden Marken:

  • Mercedes-Benz Cars – Hochleistungsfahrzeuge – Vorstellung November 2014
  • Nutzfahrzeuge
  • Mercedes-Benz (Lkw-Gruppe) – Betrieb wurde 2010 eingestellt, unterstützt aber weiterhin Vertragshändler und Fahrzeugbesitzer
  • Mercedes-Benz (Transportergruppe)
    (baut Motoren für den Formel-1-Rennsport)

Die Daimler AG verfügt über ein weltweites Netz von Produktionsstätten und Forschungszentren. Die folgende Liste ist eine Beschreibung aller Standorte weltweit, zu denen ein Daimler-Werk gehört, darunter Werke der Daimler-Tochtergesellschaften EvoBus, Daimler Trucks North America, Detroit Diesel, Freightliner Trucks und Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation. Die Liste enthält keine Daimler Financial Services-Standorte. [42]

Stadt Land Zweck Mitarbeiter [a] Blumenbeet
Affalterbach Deutschland AMG-Motoren 1,210 78.231 m 2 (842.070 sqft)
Aikawa Japan Herstellung von Getriebeteilen 267 N / A
Aksaray Truthahn Atego, Axor, Actros & Unimog
Forschung und Entwicklung
1,737 560.000 m 2 (6.000.000 sqft)
Atlantis Südafrika Gießerei N / A N / A
Peking China C-Klasse, E-Klasse (lange Versionen für den chinesischen Markt) & GLK & GLA,
Auman LKW (Montage)
Vierzylindermotoren (Produktion & Montage), Sechszylindermotoren (Montage)
8,878 229.862 m 2 (2.474.210 Quadratfuß)
Bengaluru Indien Mercedes-Benz Forschung und Entwicklung [43] 2900 N / A
Berlin Deutschland Diverse Motoren, Komponenten, Getriebeteile und Kraftstoffsysteme 2,538 501.502 m 2 (5.398.120 sqft)
Bremen Deutschland C-Klasse (Limousine, Kombi & Coupé), E-Klasse (Coupé und Cabrio), SLK, SL, GLK 12,714 1.514.516 m 2 (16.302.110 Quadratfuß)
Buenos Aires Argentinien Sprinter (Aufbau und Montage)
Montage des Fahrgestells
1,783 N / A
Charleston, South Carolina Vereinigte Staaten von Amerika Sprinter (Montage) 104 N / A
Chennai Indien Lkw (LDT, MDT, HDT) der Marken BharatBenz, Mercedes Benz und Fuso
Busse unter BharatBenz
2,540 1.600.000 m 2 (17.000.000 sqft)
Cleveland, North Carolina Vereinigte Staaten von Amerika Freightliner-Klasse 8 Lkw-Modelle (Cascadia, Century Class S/T, Columbia und Argosy (Fahrerhausmodelle)). 1,837 N / A
Detroit, Michigan Vereinigte Staaten von Amerika Motoren, Getriebe, Achsaggregat 2,164 N / A
Dortmund Deutschland Nahverkehrs-, Überland- und Mobilitätsbusse und Reisebusse 268 N / A
Düsseldorf Deutschland Sprinter (Aufbau und Montage) 6,571 688.000 m 2 (7.410.000 sqft)
Ost London Südafrika C-Klasse (Limousine) 2,743 603.600 m 2 (6.497.000 sqft)
Ebina Japan Fuso LKW, diverse Aufbauten
Fahrwerkentwicklung
430 83.000 m 2 (890.000 sqft)
Fuzhou China Vito, Viano, Sprinter
(Karosserie und Montage)
1,544 130.000 m 2 (1.400.000 sqft)
Gaffney, South Carolina Vereinigte Staaten von Amerika Fahrgestelle für Transporter, Schulbusse, Shuttlebusse und Reisemobile 542 N / A
Gaggenau Deutschland Schalt- und Automatikgetriebe, Achsen, Drehmomentwandler & Pressteile 6,280 460.000 m 2 (5.000.000 sqft)
Garcia Mexiko Bus-Chassis-Montage 4000 42.709 m 2 (459.720 sqft) [44]
Gastonia, North Carolina Vereinigte Staaten von Amerika Teilefertigung 1,262 N / A
Hambach Frankreich Smart Fortwo und smart electric drive 822 695.000 m 2 (7.480.000 sqft)
Hamburg Deutschland Achsen und Achskomponenten, Lenksäulen, Komponenten der Abgastechnik und Leichtbaustrukturteile 2,752 331.000 m 2 (3.560.000 sqft)
High Point, North Carolina Vereinigte Staaten von Amerika Schulbusse (Montage)
Forschung und Entwicklung
1,316 N / A
Holýšov Tschechien Karosseriekomponenten und -segmente 360 N / A
Istanbul-Hoşdere Truthahn Karosseriebau, kathodische Tauchlackierung, Lackiererei
Nah- und Überland- und Reisebusse (Montage)
4,421 N / A
Jakarta Indonesien Busse N / A N / A
Juiz de Fora Brasilien Accelo & Actros
(Montage)
926 N / A
Kassel Deutschland Achsen, Antriebswellen und andere Komponenten 2,820 435.873 m 2 (4.691.700 sqft)
Kawasaki Japan Funktionen der Fuso-Zentrale
(Forschung und Entwicklung, Produktion von Motoren, Achsen & Getrieben LDT, MDT, HDT)
4,670 N / A
Kecskemét Ungarn B-Klasse & CLA-Klasse 3,358 1.420.000 m 2 (15.300.000 sqft)
Kirchheim unter Teck Deutschland EvoBus-Konzernzentrale
Der Umsatz
120 N / A
Kölleda Deutschland Drei- und Vierzylindermotoren
Produktion der M178 Motor im AMG GT
914 417.434 m 2 (4.493.220 Quadratfuß)
Ligny-en-Barrois Frankreich Nahverkehrs- und Reisebusse
(Montage)
375 N / A
Gemeinde Logan, New Jersey Vereinigte Staaten von Amerika Fuso N / A N / A
Ludwigsfelde Deutschland Sprinter (Aufbau und Montage) 1,993 540.000 m 2 (5.800.000 sqft)
Mannheim Deutschland Linien-, Überland- und Reisebusse (Karosseriebau, KTL-Lackierung, Montage) 3,301 N / A
Mannheim Deutschland Gießerei, Motoren (Produktion & Remanufacturing) und Green Technology Motoren) 5,113 898,654 m 2 (9,673.030 Quadratfuß)
Molsheim Frankreich Individualisierung von Sonderfahrzeugen 527 N / A
Mount Holly, North Carolina Vereinigte Staaten von Amerika Freightliner Business Class M2 Montage 1,460 N / A
Neu-Ulm Deutschland Nah- und Überlandbusse & Reisebusse
(Lackiererei und Montage)
3,578 N / A
Portland, Oregon Vereinigte Staaten von Amerika Hauptsitz von Daimler Trucks Nordamerika
LKW-Montage
Forschung und Entwicklung
4,590 N / A
Pune Indien C-Klasse, E-Klasse, GL-Klasse, M-Klasse, S-Klasse, Forschung und Entwicklung 717 N / A
Rastatt Deutschland A-Klasse, B-Klasse & GLA-Klasse 6,557 1.474.332 m 2 (15.869.580 Quadratfuß)
Sakura Japan Fuso Testgelände & Ampere Teststrecke 384 N / A
Saltillo Mexiko Freightliner Cascadia 2,972 N / A
Samano-Castro Urdiales Spanien Chassis 246 N / A
Santiago Tianguistenco Mexiko Freightliner-Montage (Business Class M2, FLD-Serie, Century Class, Columbia & Coronado) 1,610 N / A
São Bernardo do Campo Brasilien Gesamte lateinamerikanische Lkw-Produktpalette
Motoren, Achsen, Getriebe, Busfahrgestelle
Forschung und Entwicklung
12,788 N / A
Sindelfingen Deutschland E-Klasse (Limousine und T-Modell), S-Klasse, CL-Klasse, CLS-Klasse, AMG GT
Forschung und Entwicklung
26.134 [b] 2.955.944 m 2 (31.817.520 Quadratfuß)
Stuttgart Deutschland Firmensitz
Motoren, Achsen, Getriebe und andere Komponenten
Vorinbetriebnahme Gießerei und Schmiede
Forschung und Entwicklung
17,973 2.060.045 m 2 (22.174.140 Quadratfuß)
Toluca Mexiko Aufarbeitung von Motoren, Getrieben und anderen Komponenten N / A N / A
Toyama Japan Kleine, mittlere und große Busse
Produktentwicklung
646 N / A
Tramagal Portugal Fuso Canter 307 39.900 m 2 (429.000 sqft)
Tuscaloosa, Alabama Vereinigte Staaten von Amerika C-Klasse, M-Klasse, R-Klasse, GL-Klasse 3,127 3.803.240 m 2 (40.937.700 sqft)
Vitoria-Gasteiz Spanien Vito, V-Klasse
(Karosserie und Montage)
3,293 600.000 m 2 (6.500.000 sqft)
Wanaherang, Gunung Putri, Bogor Indonesien Busse, Mercedes-Benz Axor, Mercedes-Benz C-Klasse, Mercedes-Benz E-Klasse, Mercedes-Benz GLC-Klasse, Mercedes-Benz GLE-Klasse, Mercedes-Benz GLS-Klasse, Mercedes-Benz S-Klasse (Montage- und Auspuffteilefertigung) N / A N / A
Wörth am Rhein Deutschland Actros, Antos, Arocs, Axor, Atego, Econic, Unimog, Zetros 11,741 N / A

Im Jahr 2015 war Daimler an folgenden Unternehmen beteiligt:

  • 89,29% Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation of Japan
  • 50,1% Automobil-Brennstoffzellen-Kooperation Kanadas
  • 50% Engine Holding, ein Joint Venture mit Rolls Royce Limited
  • 50% Denza (Shenzhen BYD Daimler New Technology Co., Ltd)
  • 25% MV Agusta von Italien [45]
  • 12% Beijing Automotive Group (BAIC)
  • 15% KAMAZ von Russland
  • 20% Aston Martin Lagonda

Bis Ende 2011 hielt das Unternehmen zudem Anteile an der McLaren Group. [46]

Joint Ventures und Allianzen Bearbeiten

FAW und später Beijing Automotive Group Bearbeiten

Von 1986 bis 1989 produzierte Daimler in einem Joint Venture mit der FAW Group in China die Mercedes-Benz W123 (200 und 230E) Limousinen mit 828 in Changchun montierten Einheiten. [47] [48]

Beijing Jeep war ein Joint Venture zwischen Chrysler und BAIC Motor. Nach der Gründung von DaimlerChrysler wurde 2004 der rechtliche Name in Beijing Benz geändert und 2006 begann die Produktion von Mercedes-Benz-Modellen. [49] [50] Die Partnerschaft wurde während der Ära der Daimler AG fortgesetzt.

Im Februar 2013 erwarb Daimler 12 % der Anteile an BAIC Motor und war damit der erste westliche Automobilhersteller, der an einem chinesischen Unternehmen beteiligt war. [51]

Daimler arbeitet mit Chinas Beiqi Foton (einer Tochtergesellschaft von BAIC) zusammen, um Auman-Lkw zu bauen. [52]

Motoren erzwingen Bearbeiten

Daimler arbeitet seit den 1950er Jahren mit Force Motors zusammen, sie ließen Force Motors den OM616 auf den Force Motors Gurkha und Trax verwenden.

Denza Bearbeiten

2010 gründeten BYD Auto und Daimler AG ein neues Joint Venture Shenzhen BYD Daimler New Technology Co., Ltd. Im Jahr 2012 wurde die neue Marke Denza von dem Joint Venture eingeführt, um sich auf Elektroautos zu spezialisieren.

Fujian Benz Bearbeiten

Im Jahr 2007 gründete Daimler ein Joint Venture mit der Fujian Motors Group und der China Motor Corporation und gründete Fujian Benz (ursprünglich Fujian Daimler Automotive Co.).

SsangYong Motoren Bearbeiten

Zwischen 1990 und 2010 arbeitete SsangYong mit Daimler-Benz zusammen. SsangYong sollte einen SUV mit Mercedes-Benz Technologie entwickeln. Dies sollte es SsangYong ermöglichen, in neuen Märkten Fuß zu fassen, ohne eine eigene Infrastruktur aufbauen zu müssen (unter Nutzung bestehender Mercedes-Benz-Netzwerke) und gleichzeitig Mercedes einen Konkurrenten auf dem damals boomenden SUV-Markt zu verschaffen. [53] Daraus entstand der Musso, der zuerst von Mercedes-Benz und später von SsangYong verkauft wurde. [54] SsangYong profitierte weiter von dieser Allianz, lange nachdem Daimler-Benz den Verkauf des Musso eingestellt hatte, produzierte eine mit Abzeichen entwickelte Version des Mercedes-Benz MB100, des Istana und verwendete Daimler-Designs in vielen anderen Modellen, einschließlich des Korando der zweiten Generation ( Motor und Getriebe), der Rexton (Getriebe), [55] der Chairman H (Chassis und Getriebe) [56] und der Kyron (Getriebe). [57] Ssangyong ging auch eine Partnerschaft mit Daewoo Motors ein, um den Vorsitzenden Korando, Istana und Musso an den Rest von Südkorea und Asien zu verkaufen und den Kyron als Roewe W5 und nutzen auch das Mercedes-Benz 5G-Tronic-Getriebe für den W5, SAIC arbeitet seit 1964 mit Daimler mit dem Shanghai SH760 auf einem modifizierten W121-Chassis. Micro, eine andere Firma, die Ssangyongs wie Kyron, Actyon und Rexton mit Mercedes-Benz-Motoren umbenannt hat.

Renault-Nissan-Mitsubishi und Daimler Alliance Bearbeiten

Am 7. April 2010 gaben die Renault-Nissan-Führungskräfte Carlos Ghosn und Dieter Zetsche eine Partnerschaft zwischen den drei Unternehmen bekannt. [58] Die ersten Früchte der Allianz im Jahr 2012 umfassten die gemeinsame Nutzung von Motoren (Infiniti Q50 mit Mercedes-Dieselmotoren) [59] und einen umbenannten Renault Kangoo, der als Mercedes-Benz Citan verkauft wurde. [60]

Elektrisch Bearbeiten

Die Daimler AG und der Energieversorger RWE AG haben 2009 in der deutschen Hauptstadt Berlin ein gemeinsames Testprojekt für Elektroautos und Ladestationen namens "E-Mobility Berlin" gestartet. [61]

Nach Versuchen im Jahr 2007 und dann mit Tesla im Jahr 2009 baut Daimler ein serienmäßiges Smart Electric Drive Auto mit Teslas Batterietechnologie. [64] Daimler investierte vorübergehend in Tesla und rettete es vor dem Bankrott. [65] Daimlers Joint Venture mit BYD [66] hat zur Schaffung der neuen Marke Denza geführt.

2016 kündigte die Daimler-Tochter ACCUMOTIVE ihre stationären Batterien an, die bis zu 20 kWh Solarstrom für die spätere Nutzung speichern sollen. [67] Daimler will 1,5 Milliarden Euro in Batterietechnologie investieren, [68] [69] und hat im Mai 2017 ein Werk in Kamenz eröffnet. [70]

Im September 2019 hat Daimler seine Entwicklungsinitiativen für Verbrennungsmotoren umgestellt, um sich auf Elektrofahrzeugtechnologien zu konzentrieren, [28] und den Elektroantrieb eher weniger als "Alternative" und mehr als Daimler-Hauptlinie zu belassen. Ihre Forschungs- und Entwicklungsabteilung hat eine kompostierbare Batterie entwickelt, die eine auf Graphen basierende organische Zellchemie verwendet. Dadurch werden für die Batterie keine seltenen, giftigen Metalle benötigt, wodurch sie zu 100 % recycelbar ist. [71]

Brennstoffzelle Bearbeiten

Daimler beschäftigt sich seit einiger Zeit mit der Entwicklung von Brennstoffzellenfahrzeugen und hat eine Reihe von Forschungs- und Konzeptfahrzeugen gezeigt und demonstriert, darunter der Mercedes-Benz F-Cell von 2002 und der Wasserstoffbus Mercedes-Benz Citaro. 2013 trat Ford der Allianz Renault-Nissan/Daimler bei, um die Brennstoffzellentechnologie mit dem Ziel einer Serienreife bis 2017 weiterzuentwickeln. [72] [73]

Hybrid-Bearbeitung

Mit der Mercedes-Benz S-Klasse 400 Hybrid hat Mercedes-Benz im Sommer 2009 sein erstes Pkw-Modell mit Hybridantrieb auf den Markt gebracht. [74] und den Citaro Hybrid-Bus im Jahr 2007. Daimler Trucks und Mitusbishi Fuso haben auch verschiedene Hybridmodelle getestet, darunter den Mitsubishi Fuso Canter Eco Hybrid und den Mitsubishi Fuso Aero Star Aero Star Eco Hybrid. [75]

Biokraftstoffforschung Bearbeiten

Die Daimler AG ist an einem gemeinsamen Projekt mit Archer Daniels Midland Company und Bayer CropScience beteiligt, um den halbimmergrünen Strauch Jatropha curcas als Biokraftstoff zu entwickeln. [76]

Am 16. November 2009 kauften Daimler und Aabar Investments 75,1 % der Anteile an Brawn GP (Daimler hält 45,1 %). Das Unternehmen wurde in Mercedes GP mit Sitz in Brackley, Großbritannien, umbenannt und Ross Brawn blieb Teamchef. [77] Der Kauf von Brawn führte dazu, dass Daimler seinen Anteil an McLaren schrittweise zurückverkaufte, der 2011 abgeschlossen wurde. [78] Mercedes stellte McLaren bis 2014 weiterhin Sponsoring und Motoren zur Verfügung. [79]

Vor der Saison 2011 kauften Daimler und Aabar Investments im Februar 2011 die verbleibenden 24,9 % der Anteile des Teammanagements. [80] Im November 2012 verkaufte Aabar Investments seine restlichen Anteile und verließ das Team (umbenannt in Mercedes AMG Petronas F1 Team). vollständig im Besitz von Daimler. [81]

Daimler besitzt auch Mercedes AMG High Performance Powertrains, die ab 2021 neben Mercedes AMG Petronas auch Motoren an Aston Martin, [82] Williams [83] und McLaren lieferten.

Das O-Bahn-System wurde von Daimler-Benz konzipiert, um es Bussen zu ermöglichen, Verkehrsstaus durch die Mitbenutzung von Straßenbahntunneln in der deutschen Stadt Essen zu vermeiden. [84] Das Projekt kam jedoch nicht zustande, da das Projekt in der australischen Stadt Adelaide gebaut wurde.

Am 1. April 2010 bekannte sich die deutsche und die russische Tochtergesellschaft der Daimler AG jeweils in zwei Fällen von Bestechungsvorwürfen des US-Justizministeriums und der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC schuldig. Die Muttergesellschaft erzielte einen Vergleich in Höhe von 185 Millionen US-Dollar, aber das Unternehmen und seine chinesische Tochtergesellschaft unterliegen weiterhin einer zweijährigen Aufschubvereinbarung, die eine weitere Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden, die Einhaltung interner Kontrollen und die Einhaltung anderer Bedingungen vor der endgültigen Verurteilung erfordert. Daimler würde mit härteren Strafen rechnen, sollte es die Bedingungen der Vereinbarung während der Zweijahresfrist nicht erfüllen.

Darüber hinaus diente Louis J. Freeh, ein ehemaliger Direktor des Federal Bureau of Investigation, als unabhängiger Monitor, um die Einhaltung der Antikorruptionsgesetze durch Daimler zu überwachen.

US-Staatsanwälte beschuldigten wichtige Führungskräfte von Daimler, Daimler-Tochtergesellschaften und Daimler-Tochtergesellschaften, ausländische Beamte zwischen 1998 und 2008 illegal mit Geld und Geschenken überschüttet zu haben, um weltweit Regierungsaufträge zu sichern. Die Ermittlungen in diesem Fall ergaben, dass Daimler in mindestens 22 Ländern (darunter China, Russland, Türkei, Ungarn, Griechenland, Lettland, Serbien und Montenegro, Ägypten und Nigeria, unter anderem) rund 56 Millionen US-Dollar an Bestechungsgeldern im Zusammenhang mit mehr als 200 Transaktionen zu Unrecht gezahlt hat anderen Orten), die dem Unternehmen im Gegenzug 1,9 Milliarden US-Dollar an Einnahmen und mindestens 91,4 Millionen US-Dollar an illegalen Gewinnen bescherten. [85]

Der SEC-Fall wurde 2004 ausgelöst, nachdem David Bazzetta, ein ehemaliger Wirtschaftsprüfer der damaligen DaimlerChrysler Corp, eine Whistleblower-Beschwerde eingereicht hatte, nachdem er entlassen worden war, weil er Fragen zu Bankkonten stellte, die von Mercedes-Benz-Einheiten in Südamerika kontrolliert wurden. [86] Bazzetta behauptete, er habe in einer Sitzung des Konzernrevisionsausschusses im Juli 2001 in Stuttgart erfahren, dass Geschäftsbereiche "weiterhin geheime Bankkonten führten, um ausländische Regierungsbeamte zu bestechen", obwohl das Unternehmen wusste, dass die Praxis gegen US-Gesetze verstieß.

In einem weiteren Versuch, Bazzetta zum Schweigen zu bringen, bot Daimler später an, seine Kündigungsklage außergerichtlich beizulegen, und er akzeptierte schließlich einen Vergleich. Die Strategie von Daimler mit Bazzetta erwies sich jedoch als gescheitert, da die US-Strafuntersuchungen wegen Verstoßes gegen Bestechungsgesetze bereits in einem der weitreichendsten Verfahren gegen ein ausländisches Unternehmen liefen. [85]

Den Anklagen zufolge wurden Bestechungsgelder häufig dadurch geleistet, dass Kunden zu viel in Rechnung gestellt und den Überschuss an hochrangige Regierungsbeamte oder deren Stellvertreter zurückgezahlt wurden. Die Bestechungsgelder waren auch Luxusreisen in Europa, gepanzerte Mercedes-Fahrzeuge für hochrangige Regierungsbeamte und ein Geburtstagsgeschenk an den Diktator Turkmenistans, Turkmenbashi (Saparmurat Niyazov), einschließlich einer goldenen Schachtel und 10.000 Exemplaren seines persönlichen Manifests, Ruhnama, ins Deutsche übersetzt. [87] [88]

Die Ermittler fanden auch heraus, dass die Firma gegen die Bedingungen des Öl-für-Nahrungsmittel-Programms der Vereinten Nationen mit dem Irak verstieß, indem sie Beamten innerhalb der irakischen Regierung, die damals von Saddam Hussein geführt wurde, Schmiergelder in Höhe von 10 % des Vertragswerts gewährte. Die SEC sagte, das Unternehmen habe aus dem Verkauf von Fahrzeugen und Ersatzteilen im Rahmen der korrupten Öl-für-Lebensmittel-Deals einen Gewinn von mehr als 4 Millionen US-Dollar erzielt. [85]

US-Staatsanwälte behaupteten weiter, dass einige Bestechungsgelder über in den USA ansässige Briefkastenfirmen gezahlt wurden genannt. [89]

Die Staatsanwaltschaft sagte, Daimler habe eine "langjährige Praxis" der Zahlung von Bestechungsgeldern betrieben, was teilweise auf eine Unternehmenskultur zurückzuführen sei, die diese Praxis förderte.

"Unter Verwendung von Offshore-Bankkonten, Agenten Dritter und betrügerischen Preispraktiken betrachtete [die Daimler AG, ihre Tochtergesellschaften und ihre verbundenen Unternehmen] ausländische Bestechung als eine Möglichkeit, Geschäfte zu machen", sagte Mythili Raman, ein Hauptvertreter der Strafabteilung des Justizministeriums. [90]

"Es ist keine Übertreibung, Korruption und Bestechungsgelder bei Daimler als gängige Geschäftspraxis zu bezeichnen", sagte Robert Khuzami, Direktor der Enforcement Division der SEC. [91]


Luciano Lliuya gegen RWE AG

Im November 2015 hat Saúl Luciano Lliuya, ein peruanischer Landwirt aus Huaraz, Peru, vor einem deutschen Gericht Feststellungs- und Schadensersatzklagen gegen RWE, Deutschlands größten Stromproduzenten, eingereicht. In der Klage von Luciano Lliuya wurde behauptet, dass RWE, der wissentlich durch den Ausstoß erheblicher Mengen an Treibhausgasen (THGs) zum Klimawandel beigetragen habe, eine gewisse Verantwortung für das Abschmelzen der Berggletscher in der Nähe seiner 120.000-Einwohner-Stadt Huaraz trage. Dieses Schmelzen hat zu einer akuten Bedrohung geführt: Palcacocha, ein Gletschersee oberhalb von Huaraz, hat seit 1975 eine erhebliche Volumenzunahme erfahren, die sich seit 2003 beschleunigt hat. Luciano Lliuya präsentierte mehrere Rechtstheorien zur Unterstützung seiner Behauptung, darunter eine, die charakterisierte RWE-Emissionen als Belästigung, für deren Minderung Luciano Lliuya vertretbare Kosten verursacht hatte. Luciano Lliuya räumte ein, dass RWE nur zu den für den Klimawandel und damit für das Wachstum des Sees verantwortlichen Emissionen beigetragen habe, und beantragte, RWE einen Teil der Kosten zu erstatten, die ihm und den Behörden von Huaraz voraussichtlich entstehen werden Hochwasserschutz. Dieser Anteil betrug 0,47 % der Gesamtkosten – das entspricht dem geschätzten Anteil von RWE an den weltweiten Treibhausgasemissionen der Industrie seit Beginn der Industrialisierung.

Das Gericht wies die Anträge von Luciano Lliuya auf Feststellungs- und Unterlassungsansprüche sowie seinen Antrag auf Schadensersatz zurück. Das Gericht stellte fest, dass es Luciano Lliuya keine wirksame Wiedergutmachung bieten könne (die Situation von Luciano Lliuya würde sich nicht ändern, sagte das Gericht, selbst wenn RWE die Emissionen einstellte), und dass zwischen den komplexen Komponenten der Kausalität keine „lineare Kausalkette“ zu erkennen sei Zusammenhang zwischen bestimmten Treibhausgasemissionen und bestimmten Auswirkungen des Klimawandels.

Am 30. November 2017 hat das Berufungsgericht die Klage als begründet und zulässig anerkannt. Der Fall wird in die Beweisphase übergehen, um festzustellen, ob das Haus von Luciano Lliuya (a) durch die jüngste Zunahme des Volumens des nahe gelegenen Gletschersees von Überschwemmungen oder Schlammlawinen bedroht ist und (b) wie die Treibhausgase von RWE Emissionen tragen zu diesem Risiko bei. Das Gericht prüft das Gutachten zu den CO2-Emissionen von RWE, dem Beitrag dieser Emissionen zum Klimawandel, den daraus resultierenden Auswirkungen auf den Palcaraju-Gletscher und der Mitverantwortung von RWE für die Verursachung der vorstehenden Auswirkungen. Während der Sachverhalt in diesem Fall noch zu beurteilen ist, stellt die Anerkennung des Gerichts, dass ein privates Unternehmen möglicherweise für die durch den Klimawandel verursachten Schäden seiner Treibhausgasemissionen haftbar gemacht werden könnte, eine bedeutende Rechtsentwicklung dar.


Oldtimer-Geschichte: BMWs 507 BMW fast ruiniert, aber jetzt Millionen wert

Die Geschichte des BMW 507 auf den Punkt gebracht: Für viele das schönste Auto im Katalog der deutschen Marke – und es hätte fast zum Zusammenbruch der Bayerischen Motorenwerke geführt.

Prädestiniert als wirtschaftliche Wahl gegen den viel beachteten Mercedes-Benz 300SL, feierte der BMW 507 Roadster im Sommer 1955 im Waldorf-Astoria Hotel in New York City sein Amerika-Debüt. Schon früher als schönstes Auto der Welt gepriesen er erreichte die USA, der BMW 507 wurde bei seiner Erstaufführung in Europa schnell als Münchens Traumauto bekannt.

Die weitere Geschichte des BMW 507: Auf Empfehlung des in New York ansässigen europäischen Luxusautohändlers und Importeurs Max Hoffman beauftragte BMW den Industriedesigner Albrecht von Goertz mit der Gestaltung eines auf amerikanische Käufer zugeschnittenen Sportwagens. Hoffman, der auch die Entwicklung des 300SL Flügeltürers beeinflusste, stellte sich einen Sportwagen vor, der das mittlere Kind zwischen dem günstigen MG und den teuren Mercedes-Benz Flügeltürern sein sollte. Also schuf von Goertz einen Roadster, der die Seelen fesseln und die Herzen jedes Menschen durchbohren würde, der ihn erblickte.

BMW 507 Historie: Ideale Maße

Eine von Hand gefertigte Aluminiumkarosserie machte jeden BMW 507 auf subtile Weise einzigartig. Mit einem Design, das fast zu perfekt ist, um in Serie produziert zu werden, war der Rahmen des 507 eine verkürzte Version seines großen Bruders, des 503 Grand Tourer. BMW reduzierte den Radstand auf 98 Zoll, und der 507 hatte Gesamtmaße von 172,4 Zoll (Länge), 65,0 Zoll (Breite) und 49,5 Zoll (Höhe), was das Kurvenfahren und Parken mühelos machte. Der BMW 507 Roadster hatte ein Leergewicht von etwa 2.930 Pfund.

BMW 507 Geschichte: Für den amerikanischen Konsum

Hoffman verstand eines von amerikanischen Sportwagen-Enthusiasten, dass sie einen starken Motor liebten. Der 507 erhielt einen 3,2-Liter-V-8 mit 150 PS, gepaart mit einem Viergang-ZF-Getriebe. Der V-8 mit obenliegendem Ventil war der erste V-8-Motor von BMW, und das Leistungstuning für den 507 umfasste polierte Brennkammeroberflächen, ein Verdichtungsverhältnis von 7,8: 1, Nockenwellen mit hohem Hub und eine aktualisierte Zündvoreilungskurve.

Die meisten 507 hatten ein Cabrio-Verdeck, aber für die wenigen Glücklichen war ein optionales abnehmbares Hardtop für 11 Autos erhältlich.Zusammengebaut von den besten BMW-Technikern in Bayern, war der 507 fahrwerkstechnisch mit einem vorderen Stabilisator, Doppelquerlenkern, vorderen und hinteren Torsionsstäben und Alfin-Trommelbremsen (später ersetzt durch Girling-Bremsen) ausgestattet.

Der Preis der Perfektion

Von den 252 Exemplaren des BMW 507, die von 1956 bis 1960 gebaut wurden, waren 34 Exemplare der Serie I, die anderen 218 entfielen auf die Serie II. Nach seiner offiziellen Einführung in New York begann die Serienproduktion des 507 Ende 1956. Mit nur einer Charge von 507, die nach Amerika geliefert wurden, prognostizierte Hoffman, dass BMW 5.500 Einheiten pro Jahr produzieren und sie für etwa 5.000 US-Dollar pro Pop verkaufen würde.

Angesichts der hochwertigen Materialien, die verwendet wurden, zusammen mit der maßgeschneiderten Behandlung jedes 507, brach Hoffmans Prognose jedoch zusammen, als sich die Zahl den 10.500 US-Dollar näherte, was den BMW 507 überteuert und für die meisten Verbraucher unerreichbar machte.

Geschichte des BMW 507: Trotzdem ein beliebter Roadster

Elvis Presley war vom BMW 507 Roadster so beeindruckt, dass er während seines Militärdienstes in Deutschland zwei Exemplare kaufte. Der König soll seinem einen geschenkt haben Spaß in Acapulco (1963) Co-Star Ursula Andress, deren Besitz 15 Jahre dauerte. Weitere bemerkenswerte 507 Käufer waren der Entertainer Fred Astaire, die Formel-1-Fahrer Hans Stuck und John Surtees, König Constantine II., der französische Schauspieler Alain Delon und der spätere F1-Oberherr Bernie Ecclestone.

Der Wert des Scheiterns

Der auf den amerikanischen Sportwagenmarkt ausgerichtete BMW 507 hat das Unternehmen aufgrund der himmelhohen Produktionskosten, die BMW 1960 zwangen, ihn aus der Produktpalette zu streichen, fast niedergebrannt. Fünf Jahrzehnte später sammelt der einst besiegte deutsche Sportwagen überall in der Nähe von 1 Million US-Dollar zum verrückten Preis von 5.040.500 US-Dollar, der für einen 1957er BMW 507 gezahlt wurde, der 60 Jahre lang dem Motorrad- und F1-Weltmeister Surtees gehörte. Letzteres Auto hält den Rekord für den teuersten jemals verkauften BMW, und Sie können sich Hoffmans Gesicht nur vorstellen, wenn er am Leben gewesen wäre, um den Verkauf mitzuerleben.


Generalstaatsanwalt

Unsere Redakteure prüfen, was Sie eingereicht haben und entscheiden, ob der Artikel überarbeitet werden soll.

Generalstaatsanwalt, der Chief Law Officer eines Staates oder einer Nation und der Rechtsberater des Chief Executive. Das Amt ist in fast jedem Land verbreitet, in dem sich das Rechtssystem Englands etabliert hat.

Das Amt der Generalstaatsanwaltschaft stammt aus dem europäischen Mittelalter, seine moderne Form nahm es jedoch erst im 16. Jahrhundert an. Anfänglich wurden die Anwälte des Königs nur für bestimmte Geschäfte oder für bestimmte Fälle oder Gerichte ernannt, aber im 15. Jahrhundert wurde ein Generalstaatsanwalt für die Krone regelmäßig ernannt. Im Laufe der Zeit erwarb er das Recht, Stellvertreter zu ernennen und wurde eine Figur von großem Einfluss, als das mittelalterliche System zusammenbrach und neue Gerichte und politische Institutionen entstanden.

Heute vertreten der britische Generalstaatsanwalt und sein Assistent, der Generalstaatsanwalt, die Krone vor Gericht und sind Rechtsberater des Souveräns und der Minister des Souveräns. Der Generalstaatsanwalt ist Mitglied der Regierung, aber nicht des Kabinetts. Er wird bei der Ausarbeitung aller Regierungsgesetze konsultiert, berät Regierungsstellen in Rechtsangelegenheiten und hat ein breites Spektrum an gerichtlichen Aufgaben.

Der Generalstaatsanwalt, der weiterhin als Rechtsanwalt mit der Krone als einziger Mandant tätig ist, wird aufgrund seiner Stellung als Rechtsanwalt der Krone von der Rechtsanwaltskammer als Leiter der Anwaltschaft anerkannt. Er hat die Kontrolle über die Staatsanwaltschaft, die bei der Strafverfolgung berät und häufig diese durchführt. Bestimmte Straftaten können nur mit Zustimmung des Generalstaatsanwalts oder des Leiters der Staatsanwaltschaft verfolgt werden. Der Generalstaatsanwalt hat auch das Recht, ein Strafverfahren vor den Obergerichten auszusetzen.

Das Amt des Generalstaatsanwalts der Vereinigten Staaten wurde durch den Judiciary Act von 1789 geschaffen, der das Land in Bezirke aufteilte und in jedem Gerichten einrichtete, zusammen mit Anwälten, die für zivil- und strafrechtliche Maßnahmen in ihren Bezirken zuständig waren. Der Generalstaatsanwalt, ein Mitglied des Kabinetts, wird vom Präsidenten ernannt und ist Leiter des Justizministeriums. Als sein Leiter hat der Generalstaatsanwalt die vollständige Kontrolle über die Rechtsangelegenheiten der Regierung, wobei ihm alle anderen Justizbeamten unterstellt sind, obwohl andere Abteilungen Anwälte in ihrem Stab haben, die nicht unter seiner spezifischen Leitung stehen. Als Leiter des Justizministeriums muss der Generalstaatsanwalt zwangsläufig einen Großteil seiner Zeit der Verwaltung widmen. Er fungiert auch als Rechtsberater des Präsidenten und der Leiter anderer Kabinettsabteilungen in Regierungsangelegenheiten.


Der Cadillac STS: Geschichte, Generationen, Unterschiede

Der STS-Spitzname von Cadillac erschien zuerst als limitierte, speziell angefertigte, sportlich abgestimmte Version des 1988er Cadillac Sevilla. Der Sevilla STS wurde 1989 in Serie produziert und war ein bemerkenswerter (und seltener) Erfolg für die Marke. Es war kein BMW-Killer, aber es zeigte, dass Cadillac es ernst meinte, ein Performance-Modell zu entwickeln.

1992 erschien ein neues Euro-Themen-Sevilla, und die Hochleistungs-STS-Version war das Auto, auf das wir Enthusiasten gewartet hatten. Es wurde benannt Automobil's Automobil des Jahres sowie MotorTrend's Auto des Jahres, und all dies, bevor er 1993 mit dem 295 PS starken Northstar V-8 ausgestattet wurde ), überdauert es um ein Jahr.

Auf Wiedersehen Sevilla STS, Hallo STS

Als der Nachfolger des Sevilla für das Modelljahr 2005 auftauchte, ließ er den Namen Sevilla fallen und wurde einfach der STS. Während der Sevilla seit den 1980er Jahren ein Auto mit Frontantrieb war, hatte der neue STS einen Längsmotor und war mit Heck- oder Allradantrieb erhältlich. Damit war er der erste Cadillac mit Heckantrieb seit 25 Jahren und das erste Allradauto in der Geschichte von Cadillac. Gekleidet in Caddys neuem Designthema "Kunst und Wissenschaft" war der STS entweder mit einem 255 PS starken 3,6-Liter-V-6 oder einem 320 PS starken 4,6-Liter-Northstar V-8 erhältlich.

469-PS-Cadillac STS-V kommt an

Cadillac stellte seine Hochleistungsautos der V-Serie mit dem CTS-V von 2004 vor. Der STS-V von 2006 war das zweite Auto der Serie, gefolgt vom XLR-V von 2007. Während der CTS-V einen Corvette-Motor verwendete, verwendete der STS-V eine neue 4,4-Liter-Kompressorversion des Northstar V-8, die 469 PS und 439 lb-ft Drehmoment produzierte – Monsterzahlen für die Ära. Obwohl er mit steiferen Federn, schnellerer Lenkung und größeren Bremsen ausgestattet war, war der STS-V auf Höflichkeit abgestimmt, sodass er zeitgenössische deutsche Kanonenboote auf kurvenreichen Straßen hinter sich ließ. Ein Mesh-Gitter, passender Mesh-Einsatz zwischen den Endrohren und Sechs-Loch-Räder unterscheiden ihn von anderen STS-Modellen.

Der Cadillac STS erhielt für das Modelljahr 2008 sein erstes und einziges Facelifting mit einem vergrößerten Kühlergrill, Kotflügelöffnungen und kleinen Änderungen im Innenraum. Der V-6 erhielt eine Benzindirekteinspritzung, die seine Leistung auf 302 PS steigerte, und war mit einer Sechsgang-Automatik gepaart. Viele der Optionen, die dem V-8-Modell vorbehalten waren, waren jetzt mit dem V-6 verfügbar, und der größere Motor, der noch immer nur 320 PS leistete, wurde weitgehend überflüssig gemacht.

Cadillac STS: Das Ende der Linie

Cadillac ließ den STS-V nach dem Modelljahr 2009 fallen, als der CTS-V einen 556 PS starken V-8 mit Kompressor erhielt. Der Northstar V-8 wurde für das Modelljahr 2011, das letzte STS-Modell, eingestellt. Es gab keinen direkten Ersatz für den STS, obwohl der CTS der zweiten Generation, der 2008 eingeführt wurde, fast die gleiche Größe hatte.

Cadillac STS-Highlights

Cadillac verkaufte eine Version des STS mit langem Radstand, genannt SLS, exklusiv für den chinesischen Markt. Es wurde 2007 eingeführt und 2013 eingestellt.

Der XLR-V und der STS-V sind die einzigen Autos, die die aufgeladene Version des Northstar V-8 verwenden. Der CTS-V, sowohl in Saug- als auch in Kompressorform, verwendet Corvette-Motoren.

Obwohl er den gleichen Motor wie der XLR-V verwendete, lieferte der STS-V 469 PS gegenüber den 443 PS des XLR-V. Wieso den? Der STS hatte mehr Platz unter der Haube und ermöglichte eine niedrigere Einlass- und Abgasleitung.

Cadillac STS Kauftipps

Wie andere späte Cadillacs hat der STS nicht viel Aufmerksamkeit von den Sammlern auf sich gezogen, obwohl er es wahrscheinlich sollte. Der Sevilla STS von 1992-2003 war ein Wendepunkt für Cadillac, der bewies, dass General Motors sowohl in Bezug auf Stil als auch Substanz wirklich mit den Europäern konkurrieren kann, wenn es seine Unternehmensphilosophie dazu bestimmt. Diese Autos sind noch in fahrbereitem Zustand und oft zu Schnäppchenpreisen zu finden. Gleiches gilt für die weniger verbreitete, aber auch günstigere Version von 1989-91.

Der STS von 2005 ist als eines der ersten Beispiele für Cadillacs Designthema "Kunst und Wissenschaft" bemerkenswert, und der STS-V mit Kompressor von 2006 war ein wirklich bemerkenswertes Auto, das dazu verdammt war, im Schatten des CTS 2009 und neuer zu leben -V. Auf dem Gebrauchtmarkt ist der STS-V im Allgemeinen teurer als der normale STS, obwohl er im Vergleich zum CTS-V ein Schnäppchen ist. Es ist auch sehr selten für ein GM-Produkt, mit etwas mehr als 2.500, die über einen vierjährigen Lauf hergestellt wurden. Der Markt für Sammlerautos hat den STS-V noch nicht angenommen, aber wir sind sicher, dass er es eines Tages tun wird. Wenn dies ein Auto ist, das Ihnen am Herzen liegt, handeln Sie besser früher als später.

Cadillacs dieser Ära waren bei älteren Käufern beliebt, und es gibt immer noch gut erhaltene Exemplare mit geringer Laufleistung. Bundesstaaten wie Arizona und Florida oder andere relativ rostfreie Gebiete, die bei Rentnern beliebt sind, sind ein guter Ort, um sich umzusehen. Denken Sie daran, dass der Northstar V-8-Motor anfällig für elektrische Probleme ist, deren Behebung teuer sein kann. Eine gründliche Inspektion vor dem Kauf durch einen mit Cadillacs vertrauten Mechaniker ist eine kluge Investition.


First Majestic Silver Corp. (AG)

Im Gegensatz zur „Volkswährung“ bieten diese Unternehmen ein spürbares Wachstum, das Anleger reich machen kann.

First Majestic gibt Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung und Management-Update bekannt

Vancouver, Britisch-Kolumbien--(Newsfile Corp. - 28. Mai 2021) - First Majestic Silver Corp. (TSX: FR) ("First Majestic" oder das "Unternehmen") freut sich, die Abstimmungsergebnisse ihrer am 27. Mai stattfindenden Jahreshauptversammlung bekannt zu geben , 2021. Auf der Versammlung waren insgesamt 97.420.710 Aktien vertreten, das sind 43,72 % der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien des Unternehmens. Die Anteilsinhaber stimmten allen vor der Versammlung eingebrachten Angelegenheiten wie folgt zu:WAHL DES DIREKTORSNominierter DirektorVotes For% ForVotes Withheld% WithheldKeith .

Anleger, die vor drei Jahren First Majestic Silver (TSE:FR)-Aktien gekauft haben, sind jetzt um 132% gestiegen

Das schlimmste Ergebnis nach dem Kauf von Aktien eines Unternehmens (ohne Leverage) wäre, wenn Sie das gesamte Geld verlieren, das Sie angelegt haben.

First Majestic (AG) legt trotz Gewinnrückgang im Jahresvergleich im ersten Quartal um 10 % zu

Der Umsatz von First Majestic (AG) im ersten Quartal verbessert sich im Jahresvergleich aufgrund des höheren durchschnittlich realisierten Silberpreises.

First Majestic gibt die Finanzergebnisse des ersten Quartals, die erste Dividendenzahlung und die Ernennung des VP Operations bekannt

Vancouver, British Columbia--(Newsfile Corp. - 6. Mai 2021) - First Majestic Silver Corp. (NYSE: AG) (TSX: FR) (das "Unternehmen" oder "First Majestic") freut sich, die ungeprüften konsolidierten Zwischenergebnisse von . bekannt zu geben das Unternehmen für das erste Quartal zum 31. März 2021. Das Unternehmen hat auch seine Kostenberichterstattung angepasst, um die Barkosten und die nachhaltigen Gesamtkosten pro Unze ("AISC") auf einer Basis pro Unze Silberäquivalent ("AgEq") im Vergleich zur vorherigen Offenlegung widerzuspiegeln.

5 Aktien, die in einem Biden-Bullenmarkt in die Höhe schnellen können

Eine zurückhaltende Zentralbank und eine ausgabenfreie Regierung könnten das perfekte Rezept für diese Unternehmen sein, um zu glänzen.

First Majestic schließt Erwerb der Mine Jerritt Canyon in Nevada, USA und Privatplatzierung mit Eric Sprott . ab

Alle Beträge sind in US-Dollar, sofern nicht anders angegeben Vancouver, British Columbia – (Newsfile Corp. – 30. April 2021) – First Majestic Silver Corp. (TSX: FR) (NYSE: AG) („First Majestic“ oder das „Unternehmen“) und Sprott Mining Inc. ("Sprott Mining") freuen sich, den Abschluss der Übernahme von Jerritt Canyon Canada Ltd. ("Jerritt Canyon") von Sprott Mining (die "Übernahme") und die gleichzeitige Privatplatzierung von 30 Millionen US-Dollar in First Majestic durch Eric Sprott bekannt zu geben im angekündigt.

Ist First Majestic Silver Corp. (TSE:FR) bei Institutionen beliebt?

Ein Blick auf die Aktionäre der First Majestic Silver Corp. ( TSE:FR ) kann uns sagen, welche Gruppe am mächtigsten ist. Insider.

First Majestic (AG) Q1-Produktion aufgrund von Unwetter im Q/Q zurückgegangen

Die Silberproduktion von First Majestic's (AG) im ersten Quartal sinkt sequenziell aufgrund niedrigerer durchschnittlicher Silbergehalte und extremer Kälte im Februar, die die Mahlraten bei La Encantada reduzierten.

First Majestic produziert im ersten Quartal 2021 2,9 Millionen Unzen Silber und 23.873 Unzen Gold (4,5 Millionen Unzen Silberäquivalent).

Vancouver, British Columbia – (Newsfile Corp. – 14. April 2021) – First Majestic Silver Corp. (NYSE: AG) (TSX: FR) (FWB: FMV) („First Majestic“ oder das „Unternehmen“) gibt bekannt, dass die Gesamtproduktion in der Im ersten Quartal 2021 erreichten die drei Produktionsbetriebe des Unternehmens in Mexiko, die San Dimas Silber-/Goldmine, die Santa Elena Silber-/Goldmine und die La Encantada Silbermine, 4,5 Millionen Unzen Silberäquivalent, bestehend aus 2,9 Millionen Unzen Silber und 23.873 Unzen.

Warum diese Reddit Silver-Aktie im März um 13,5% einbrach

Die ungewöhnliche Übernahme von First Majestic Silver verärgerte die Anleger, aber sie könnte der Vorläufer wichtiger Veränderungen im Unternehmen sein.

First Majestic reicht aktualisierte technische Berichte, Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen für 2020 ein und ernennt neuen Direktor

Vancouver, British Columbia – (Newsfile Corp. – 31. März 2021) – FIRST MAJESTIC SILVER CORP. (NYSE: AG) (TSX: FR) (das "Unternehmen" oder "First Majestic") freut sich bekannt zu geben, dass es aktualisierte technische Berichte in gemäß National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects für seine drei in Betrieb befindlichen Minen: die San Dimas Silber/Gold Mine, die Santa Elena Silber/Gold Mine und die La Encantada Silver Mine (zusammenfassend "Materialgüter"). Die Santa Elena und La.

First Majestic aktualisiert ESG-Nachhaltigkeitsaktivitäten, die darauf abzielen, lokalen Gemeinschaften zu helfen und die Umwelt zu verbessern

Vancouver, British Columbia – (Newsfile Corp. – 30. März 2021) – First Majestic Silver Corp. (NYSE: AG) (TSX: FR) (das "Unternehmen" oder "First Majestic") freut sich, Stakeholder und Aktionäre über ihre Aktivitäten im Folgenden zu informieren die Veröffentlichung des ersten Umwelt-, Sozial-, Governance- und Nachhaltigkeitsberichts des Unternehmens (der "ESG-Bericht"), der im September 2020 veröffentlicht wurde. Eines der kritischsten Probleme, mit denen alle Unternehmen weltweit im vergangenen Jahr konfrontiert waren, war die COVID-19-Pandemie. Der Globus .

2 Aktien, die ich im ersten Quartal gekauft und 2 verkauft habe

Die wilden Schwankungen des Aktienmarktes, einschließlich der Reddit-Raserei, beeinflussten die Kauf- und Verkaufsaktivitäten dieses Narren im ersten Quartal.

First Majestic verlängert Aktienrückkaufprogramm

VANCOUVER, British Columbia, 18. März 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- First Majestic Silver Corp. („First Majestic“ oder das „Unternehmen“) gibt bekannt, dass es die behördliche Zustimmung zur Verlängerung seines Aktienrückkaufprogramms (der „Aktienrückkauf“ ) gemäß einem normalen Kursangebot des Emittenten auf dem freien Markt über die Einrichtungen der Toronto Stock Exchange („TSX“) oder alternativer kanadischer Marktplätze in den nächsten 12 Monaten. Gemäß dem Aktienrückkauf hat das Unternehmen die Möglichkeit, bis zu 10.000.000 Stammaktien des Unternehmens zurückzukaufen, was etwa 4,5 % der 221.681.131 ausgegebenen und ausstehenden Aktien des Unternehmens zum 8. März 2021 entspricht. Um den Aktienrückkauf durchzuführen , hat First Majestic die Zustimmung der TSX für ihre Absichtserklärung erhalten, ein normales Emittentenangebot abzugeben. Die Mitteilung sieht vor, dass First Majestic während des 12-Monats-Zeitraums, der am 22. März 2021 beginnt und am oder vor dem 21. März 2022 endet, bis zu 10.000.000 Stammaktien über die Einrichtungen der TSX und alternative kanadische Marktplätze kaufen kann. Gemäß den TSX-Regeln werden die täglichen Käufe des Unternehmens an der TSX 349.596 Stammaktien oder 25 % des durchschnittlichen täglichen Handelsvolumens von First Majestic von 1.398.384 Stammaktien an der TSX in den sechs Kalendermonaten vor dem Datum der Annahme nicht überschreiten der ursprünglichen Mitteilung, vorbehaltlich bestimmter vorgeschriebener Ausnahmen. Im Rahmen seines vorherigen normalen Emittentenangebots hat die Gesellschaft bis zum 17. März 2021 keine Aktien zurückgekauft. Im Rahmen dieses früheren normalen Emittentenangebots, das am 21. März 2020 begann und am 20. März 2021 ausläuft, hat die Gesellschaft die Genehmigung erhalten, bis zu 10.000.000 Stammaktien kaufen. First Majestic wird keine anderen Käufe von Stammaktien im Rahmen des normalen Emittentenangebots als offene Käufe tätigen. Der Preis, den das Unternehmen für Stammaktien zahlt, entspricht dem aktuellen Marktpreis dieser Aktien zum Zeitpunkt des Erwerbs. Alle im Rahmen des Aktienrückkaufs erworbenen Stammaktien werden eingezogen. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass der Marktpreis seiner Stammaktien von Zeit zu Zeit den zugrunde liegenden Wert des Geschäfts des Unternehmens und seine zukünftigen Geschäftsaussichten möglicherweise nicht vollständig widerspiegelt. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass der Kauf von Stammaktien zu solchen Zeiten im besten Interesse des Unternehmens wäre. Es wird erwartet, dass diese Käufe allen verbleibenden Aktionären zugute kommen, indem sie ihren anteiligen Kapitalanteil am Unternehmen erhöhen. ÜBER DAS UNTERNEHMEN First Majestic ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen, das sich auf die Silberproduktion in Mexiko konzentriert und die Erschließung seiner bestehenden Mineralgrundstücke aggressiv vorantreibt. Das Unternehmen besitzt und betreibt derzeit die Silber-/Goldmine San Dimas, die Silber-/Goldmine Santa Elena und die Silbermine La Encantada. Die Produktion dieser Minen wird voraussichtlich im Jahr 2021 zwischen 12,5 und 13,9 Millionen Unzen Silber oder 20,6 bis 22,9 Millionen Unzen Silberäquivalent betragen. WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie unter [email protected], besuchen Sie unsere Website unter www.firstmajestic.com oder rufen Sie unsere kostenlose Nummer 1.866.529.2807. FIRST MAJESTIC SILVER CORP. „unterzeichnet“ Keith Neumeyer, President & CEO BESONDERER HINWEIS ZU ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ gemäß den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen suchen Aussagen“).Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder die zukünftige Leistung des Unternehmens, Geschäftsaussichten oder -chancen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen und Annahmen des Managements basierend auf den Erfahrungen des Managements und der Wahrnehmung historischer Trends basieren , aktuelle Bedingungen und erwartete zukünftige Entwicklungen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem Aussagen in Bezug auf: Käufe im Rahmen des normalen Emittentengebots des Unternehmens und den Zeitpunkt und die Höhe der geschätzten zukünftigen Produktion. Annahmen können sich als falsch erweisen und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Folglich kann die Orientierung nicht garantiert werden. Anleger werden daher gewarnt, sich nicht unangemessen auf Leitlinien und zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da es keine Garantie dafür geben kann, dass die Pläne, Annahmen oder Erwartungen, auf die sie gesetzt werden, eintreten werden. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen sind, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Jegliche Aussagen, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen ausdrücken oder beinhalten (oft, aber nicht immer, mit Wörtern oder Ausdrücken wie „suchen“, „antizipieren“, „planen“ , „weiter“, „schätzen“, „erwarten“, „können“, „werden“, „projizieren“, „vorhersagen“, „prognostizieren“, „Potenzial“, „Ziel“, „beabsichtigen“, „könnten“, „ könnte“, „sollte“, „glauben“ und ähnliche Ausdrücke) sind keine Aussagen über historische Tatsachen und können „zukunftsgerichtete Aussagen“ sein. Die tatsächlichen Ergebnisse können von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Marktpreis der Gesellschaft des Unternehmens teilt den Cashflow und die Einnahmen des Unternehmens, die Dauer und die Auswirkungen des Coronavirus und COVID-19 und alle anderen Pandemien oder Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit auf unseren Betrieb und unsere Belegschaft sowie die Auswirkungen auf die globale Wirtschaft und Gesellschaft, tatsächliche Ergebnisse der Explorationsaktivitäten Schlussfolgerungen von wirtschaftlichen Bewertungen Änderungen der Projektparameter, wenn Pläne weiter verfeinert werden Rohstoffpreise Schwankungen der Erzreserven, Erzgehalte oder Gewinnungsraten Tatsächliche Leistung von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen in Bezug auf Spezifikationen und Erwartungen Unfälle Kostenschwankungen Arbeitsbeziehungen Verfügbarkeit und Leistung von Auftragnehmern Beziehungen zu lokale Gemeinschaften Veränderungen in nationalen oder lokalen Regierungen chan ges in anwendbaren Rechtsvorschriften oder deren Anwendung Verzögerungen bei der Erlangung von Genehmigungen oder Finanzierungen oder beim Abschluss von Entwicklungs- oder Bauaktivitäten Wechselkursschwankungen Anforderungen an zusätzliches Kapital Staatliche Regulierung Umweltrisiken Rückforderungskosten Ergebnisse anhängiger Rechtsstreitigkeiten einschließlich Berufungen von Urteilen Beschlussfassungen von Ansprüchen und Schiedsverfahren Verhandlungen und behördliche Verfahren Beschränkungen des Versicherungsschutzes sowie die Faktoren, die im Abschnitt mit dem Titel "Beschreibung des Geschäfts - Risikofaktoren" des jüngsten Jahresinformationsformulars des Unternehmens, das auf www.sedar.com verfügbar ist, und Formular 40-F in den Akten erörtert werden bei der United States Securities and Exchange Commission in Washington, DC Obwohl First Majestic versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, können andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht so sind wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen angemessen sind, es kann jedoch keine Zusicherung gegeben werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden, und auf solche zukunftsgerichteten Aussagen, die hierin enthalten sind, sollte man sich nicht unangemessen verlassen. Diese Aussagen gelten nur zum Datum dieser Erklärung. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

First Majestic (AG) Inks Deal zum Kauf der Jerritt Canyon Goldmine

Die bestehenden drei Silberminen von First Majestic (AG) in Mexiko zusammen mit der jüngsten Übernahme werden das Unternehmen zu einem führenden Silber- und Goldproduzenten in Nordamerika machen.

First Majestic gibt den Erwerb der Mine Jerritt Canyon in Nevada, USA, bekannt

Alle Beträge sind in US-Dollar, sofern nicht anders angegebenVANCOUVER, British Columbia, 12. März 2021 (GLOBE NEWSWIRE) – First Majestic Silver Corp. („First Majestic“) (TSX:FR) (NYSE:AG) (Frankfurt:FMV) und Sprott Mining Inc. ("Sprott Mining") freuen sich bekannt zu geben, dass sie einen endgültigen Vertrag (den "Aktienkaufvertrag") abgeschlossen haben, wonach First Majestic alle ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von Jerritt Canyon Canada Ltd. ("Jerritt Canyon") von Sprott Mining erwerben wird (die "Akquisition") für 470 Millionen US-Dollar in First Majestic-Aktien plus 5 Millionen First Majestic-Aktienkaufwarrants. Gleichzeitig mit der Übernahme wird Eric Sprott, Präsident von Sprott Mining, eine Privatplatzierungsinvestition in Höhe von 30 Millionen US-Dollar in First Majestic abschließen. Jerritt Canyon besitzt und betreibt die Jerritt Canyon Goldmine im Elko County, Nevada. Jerritt Canyon wurde 1972 entdeckt und ist seit 1981 in Produktion und hat in seiner 40-jährigen Produktionsgeschichte über 9,5 Millionen Unzen Gold produziert. Die Mine wird derzeit als Untertagemine betrieben und verfügt über eine von drei zugelassenen Goldverarbeitungsanlagen in Nevada, die bei der Erzaufbereitung Rösten verwendet. Diese Verarbeitungsanlage hat eine Kapazität von 4.500 Tonnen pro Tag („tpd“) und wird derzeit aufgrund der begrenzten Erzproduktion aus zwei Untertageminen mit einer durchschnittlichen Leistung von ca. 2.200 tpd betrieben. Das Grundstück besteht aus einem großen, noch nicht erkundeten Landpaket von 30.821 Hektar (119 Quadratmeilen). Im Jahr 2020 produzierte Jerritt Canyon 112.749 Unzen Gold zu Barkosten von 1.289 US-Dollar pro Unze. First Majestic hat mehrere Möglichkeiten zur Verbesserung sowohl des Kosten- und Produktionsprofils von Jerritt Canyon als auch des kurzfristigen Brachflächenpotenzials zwischen den Minen SSX und Smith und des langfristigen Explorationspotenzials auf der gesamten Liegenschaft identifiziert. Zusammen mit den bestehenden drei in Betrieb befindlichen Silberminen von First Majestic in Mexiko wird das zusammengeschlossene Unternehmen ein führender nordamerikanischer Silber- und Goldproduzent mit einer erwarteten pro-forma-Jahresproduktion von 30 bis 33 Millionen Unzen Silberäquivalent basierend auf historischen Produktionsraten sein. Mit einem starken Bilanz- und Liquiditätsprofil und einem diversifizierten Portfolio von drei produzierenden Silberminen in Mexiko und einer Goldmine in Nevada wird erwartet, dass das zusammengeführte Unternehmen weiterhin einen starken freien Cashflow und ein branchenführendes Engagement in den Silber- und Goldpreisen erwirtschaften wird. VORTEILE FÜR FIRST MAJESTIC AKTIONÄRE Diversifikation in Nevada, USA, einer erstklassigen, bergbaufreundlichen Jurisdiktion Setzt die Erfolgsbilanz bei steigender Produktion und Cashflow-Wachstum fort einschließlich NAV, Cashflow, Produktion und Ressourcen für First MajesticBewahrt sehr starke BilanzWeitere starke Zustimmung von Eric Sprott Keith Neumeyer, CEO von First Majestic, sagte: "Die Übernahme von Jerritt Canyon ist eine äußerst überzeugende Transaktion, die das operative Geschäft von First Majestic weiter verbessert" Plattform und fügt einen produzierenden Vermögenswert in einer Weltklasse-Rechtsprechung hinzu. Nevada wird als eine der attraktivsten Rechtsordnungen, wenn nicht sogar als die attraktivste, für Bergbaubetriebe eingestuft, und wir freuen uns, unserem Portfolio einen weiteren Eckpfeiler hinzuzufügen. Während wir uns weiterhin darauf konzentrieren, unser branchenführendes Engagement in Silber aufrechtzuerhalten, bietet Jerritt Canyon eine einzigartige Gelegenheit, Wert für die Aktionäre von First Majestic zu schaffen und bietet eine neue geografische Betriebsplattform unter Wahrung unserer makellosen Bilanz. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Betriebsteam von Jerritt Canyon und sind begeistert von den Möglichkeiten, die wir identifiziert haben, um den Betrieb zu verbessern und Wert zu erschließen. Wir begrüßen auch die verstärkte Unterstützung von Eric Sprott, der auch in Zukunft ein bedeutender Aktionär von First Majestic sein wird, und danken ihm für seine anhaltende Unterstützung des Unternehmens.“ Eric Sprott, President von Sprott Mining, sagte: „Diese Transaktion ist ein Gewinn. gewinnen für beide Parteien und wir freuen uns darauf, durch unsere verstärkte Beteiligung an First Majestic weiterhin an der glänzenden Zukunft von Jerritt Canyon beteiligt zu sein. Wir haben langjährigen Respekt und hohe Wertschätzung für Keith Neumeyer und seine Führungsrolle in der Silberindustrie, einer Branche, in der wir uns in den letzten zwei Jahren verstärkt engagiert haben. Wir sehen dies auch als einen großen Schritt nach vorne für Jerritt Canyon, wo es unter dem größeren Dach von First Majestic gedeihen kann. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um allen Mitarbeitern und dem Management von Jerritt Canyon aufrichtig für ihren unermüdlichen Einsatz beim erfolgreichen Turnaround des Betriebs seit der Übernahme von Sprott Mining im Jahr 2015 zu danken und ihnen für ihre Zukunft mit First Majestic alles Gute zu wünschen.“ ZUSAMMENFASSUNG DER TRANSAKTION Gemäß den Bedingungen des Aktienkaufvertrags erhält Sprott Mining 26.719.727 Stammaktien von First Majestic. Dies entspricht einer Gegenleistung von 470 Millionen US-Dollar, basierend auf dem 20-tägigen volumengewichteten Durchschnittskurs von 17,59 US-Dollar pro First Majestic-Aktie an der New Yorker Börse für den am 11. März 2021 endenden Zeitraum. Darüber hinaus erhält Sprott Mining 5 Millionen Stammaktien-Warrants zu einem Ausübungspreis von 20,00 USD pro Aktie für eine Laufzeit von drei Jahren. Gleichzeitig wird Eric Sprott eine Privatplatzierung in Höhe von 30 Millionen US-Dollar an First Majestic zu einem Preis von 17,59 US-Dollar pro Aktie für insgesamt 1.705.514 Stammaktien vornehmen. Nach Abschluss der Akquisition und Privatplatzierung wird Eric Sprott durch sich selbst oder verbundene kontrollierte Unternehmen 32.925.241 Aktien besitzen, einschließlich der aktuellen Beteiligungen, was etwa 13,1 % der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von First Majestic entspricht. Die Übernahme erfolgt durch den Kauf von 100 % der ausgegebenen und ausstehenden Aktien von Jerritt Canyon Gold Ltd. Die Übernahme beinhaltet die Übernahme bestimmter Verbindlichkeiten und eine übliche Anpassung des Betriebskapitals und unterliegt den geltenden behördlichen Genehmigungen, einschließlich der TSX und NYSE und die Erfüllung bestimmter anderer Abschlussbedingungen, die bei Transaktionen dieser Art üblich sind. Die Übernahme wird voraussichtlich bis zum 30. April 2021 abgeschlossen sein, sofern alle geltenden Abschlussbedingungen erfüllt sind. BERATER TD Securities Inc. fungierte als exklusiver Finanzberater und DuMoulin Black LLP und Parsons Behle & Latimer LLP fungierten als Rechtsberater von First Majestic. Irwin Lowy LLP und Dorsey & Whitney LLP fungierten als Rechtsberater von Sprott Mining. KONFERENZANRUF First Majestic wird am Montag, den 15. März 2021 um 8:00 Uhr PDT (11:00 Uhr EDT) eine Telefonkonferenz und einen Webcast abhalten. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte die folgenden Rufnummern: Gebührenfrei Kanada und USA:1-800-319-4610 Außerhalb Kanadas und USA:1-604-638-5430Gebührenfrei Deutschland:0800 180 1954Gebührenfrei Großbritannien:0808 101 2791 Teilnehmer sollte sich 10 Minuten vor der Konferenz einwählen. Klicken Sie auf der First Majestic-Homepage auf WEBCAST als gleichzeitigen Audio-Webcast der Telefonkonferenz auf www.firstmajestic.com. Die Telefonkonferenz wird aufgezeichnet und Sie können sich ein Archiv der Konferenz anhören, indem Sie Folgendes anrufen: Toll Free Canada & USA:1-800-319-6413Outside of Canada & USA:1-604-638-9010Zugangscode:6413 gefolgt von dem # sign Ein archivierter Webcast der Telefonkonferenz wird auch unter www.firstmajestic.com verfügbar sein. Ramon Mendoza Reyes, Vice President Technical Services bei First Majestic, ist eine "Qualifizierte Person" im Sinne des National Instrument 43-101 und hat die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten technischen Informationen geprüft und genehmigt. ÜBER DAS UNTERNEHMEN First Majestic ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen, das sich auf die Silberproduktion in Mexiko konzentriert und die Erschließung seiner bestehenden Mineralgrundstücke aggressiv vorantreibt. Das Unternehmen besitzt und betreibt derzeit die Silber-/Goldmine San Dimas, die Silber-/Goldmine Santa Elena und die Silbermine La Encantada. Die Produktion dieser Minen wird voraussichtlich im Jahr 2021 zwischen 12,5 und 13,9 Millionen Unzen Silber oder 20,6 bis 22,9 Millionen Unzen Silberäquivalent betragen. WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie unter [email protected], besuchen Sie unsere Website unter www.firstmajestic.com oder rufen Sie unsere kostenlose Nummer 1.866.529.2807. FIRST MAJESTIC SILVER CORP. „unterzeichnet“ Keith Neumeyer, President & CEO Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen Aussagen“). Zukunftsgerichtete Aussagen können im Allgemeinen durch die Verwendung zukunftsgerichteter Terminologie wie "kann", "wird", "erwarten", "beabsichtigen", "zitieren", "antizipieren", "glauben", "weiter", "planen", "potenziell" oder ähnliche Begriffe identifiziert werden. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem Aussagen und Informationen in Bezug auf den Abschluss der Übernahme Erwartete Vorteile der Übernahme für First Majestic seine Aktionäre Zeitpunkt und Erhalt der erforderlichen Börsen- und behördlichen Genehmigungen für die Übernahme Fähigkeit von First Majestic und Sprott Mining, die anderen Bedingungen für die Akquisition zu erfüllen und die Akquisition abzuschließen, das Explorationspotenzial von Jerritt Canyon, die zukünftigen Mineralproduktions- und Betriebskosten von Jerritt Canyon, die Vorteile und Vorteile, die sich aus der Akquisition ergeben und andere Aussagen in Bezug auf zukünftige Pläne, Erwartungen, Leitlinien, Prognosen, Ziele, Schätzungen und Prognosen sowie Aussagen zu den Erwartungen des Managements in Bezug auf solche Angelegenheiten. Bei den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung hat das Unternehmen mehrere wesentliche Annahmen zugrunde gelegt, darunter die Annahmen, dass: (1) die Parteien die Übernahme zum erwarteten Zeitpunkt abschließen können (2) das Unternehmen in der Lage sein, seine Pläne und Ziele in Bezug auf Jerritt Canyon innerhalb des erwarteten Zeitpunkts zu erreichen (3) die Marktgrundlagen werden zu einer anhaltenden Mineralnachfrage und zu anhaltenden Preisen führen (4) den Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen und Zustimmungen in Verbindung mit dem fortgesetzten Betrieb eines Minerals Immobilien und (5) nachhaltige Rohstoffpreise, so dass alle in Betrieb genommenen Immobilien wirtschaftlich rentabel bleiben. Zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen sind keine historischen Tatsachen und wurden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten zahlreiche Risiken und Ungewissheiten und die tatsächlichen Ergebnisse können abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse variieren, sind unter anderem Risiken im Zusammenhang mit der Fähigkeit der Parteien, die Bedingungen der Akquisition zu erfüllen und die Akquisition abzuschließen, die Fähigkeit des Unternehmens, seine Pläne und Ziele in Bezug auf die Akquisition innerhalb der erwarteter Zeitpunkt oder überhaupt, einschließlich der Fähigkeit des Unternehmens, die Wirtschaftlichkeit von Jerritt Canyon zu verbessern, Zeitpunkt und Erhalt bestimmter Genehmigungen, Änderungen der Rohstoff- und Strompreise, Änderungen der Zins- und Wechselkurse, Risiken, die mit Explorationsschätzungen und -ergebnissen verbunden sind, Zeitpunkt und Erfolg, ungenaue geologische und metallurgische Annahmen (einschließlich in Bezug auf Größe, Gehalt und Gewinnbarkeit von Mineralreserven und Ressourcen), Änderungen der Explorations- oder Abbaupläne aufgrund von Änderungen bei logistischen, technischen oder anderen Faktoren, unerwartete Betriebsschwierigkeiten (einschließlich Ausfall) von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen, um in Übereinstimmung mit den Spezifikationen zu arbeiten Kostensteigerungen, Nichtverfügbarkeit von Materialien, Ausrüstung und Drittanbietern, Verzögerungen beim Erhalt von behördlichen Genehmigungen, Arbeitsunruhen oder anderen Arbeitsmaßnahmen und unvorhergesehene Ereignisse in Bezug auf Gesundheit, Sicherheit und Umwelt), politische Risiken, soziale Unruhen und Änderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen oder Bedingungen an den Finanzmärkten. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Leistungen des Unternehmens können erheblich von denen abweichen, die in zukunftsgerichteten Aussagen in Bezug auf diese Angelegenheiten ausgedrückt oder impliziert werden. Dementsprechend kann keine Zusicherung gegeben werden, dass eines der in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintreten oder eintreten wird oder welche Auswirkungen dies auf die Akquisition, das Betriebsergebnis oder die Finanzlage des Unternehmens haben wird . Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet und lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen, ob schriftlich oder mündlich, die von Zeit zu Zeit abgegeben werden, zu aktualisieren, zu ändern oder anderweitig zu revidieren von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen oder sonstigem, sofern dies nicht nach den geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich ist.

First Majestic reagiert auf ungenaue Medienberichte und informiert über Steuerstreitigkeiten mit der mexikanischen Regierung

VANCOUVER, British Columbia, 10. März 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- FIRST MAJESTIC SILVER CORP. (AG: NYSE FR: TSX) (das "Unternehmen" oder „First Majestic“) reagiert heute auf mehrere ungenaue und irreführende mexikanische Medienartikel, die wurde kürzlich zum laufenden Steuerstreit mit der mexikanischen Regierung veröffentlicht. Um die Tatsachen im Zusammenhang mit der Entscheidung des Unternehmens, einen NAFTA-Schiedsantrag einzureichen, transparent zu sein und zum Nutzen dieser loyalen und interessierten Aktionäre und Stakeholder möchte das Unternehmen ein Update und eine Statuszusammenfassung des Steuerstreits bereitstellen: First Majestic ist eine kanadische Aktiengesellschaft, die ihre Steuern in Übereinstimmung mit den nationalen Gesetzen in Kanada und Mexiko zahlt und nach Kenntnis der Gesellschaft in allen ihren Steuerzahlungen auf dem neuesten Stand ist. First Majestic erwarb Primero Empresa Minera, SA de CV („PEM“), dem Eigentümer der San Dimas Silber/Gold-Mine im Mai 2018, über den Erwerb von Primero Mining Corp. („Primero“). Herr.Keith Neumeyer, President und CEO von First Majestic Silver, war vor dem Kauf von PEM im Mai 2018 nicht CEO von PEM. Im Jahr 2010 erwarb PEM im früheren Besitz die Mine San Dimas und übernahm alle Verpflichtungen aus einer bereits bestehenden Streaming-Vereinbarung mit Wheaton Precious Metals („WPM“) aus dem Jahr 2004, wobei PEM den Großteil der Silberproduktion der Mine San Dimas für 4,00 USD pro Unze an WPM verkaufen musste. PEM hat im Oktober 2012 mit der mexikanischen Regierung ein Advance Pricing Agreement („APA“) abgeschlossen und ein Urteil der mexikanischen Steuerbehörden erhalten, in dem das APA für die Jahre 2010 bis 2014 bestätigt wird Streaming-Vereinbarung würde auf der Grundlage der tatsächlich realisierten Einnahmen und nicht auf der Grundlage von Marktpreisen berechnet. In den fraglichen Jahren 2010 bis 2014 war das steuerpflichtige Einkommen für PEM wie folgt: SteuerjahrSteuerpflichtiges Einkommen (Verlust) MX PFX-SatzSteuerpflichtiger Ertrag (Verlust) USD2010(127.062.692)12,64(10.055.071)2011(509.666.527)12,43(41.011.871)2012105.377.951 13.178.002.255 201353.214.284 12.774.167.960 2014606.694.840 13.3045.622.8018 Gesamt in PFX-Frage hatte einen kombinierten Nettogewinn vor Steuern von ungefähr 6,7 Millionen US-Dollar. Laut den Verfassungsrechtsberatern des Unternehmens dürfen nach mexikanischem Recht keine Steuern auf nicht erhaltene Erträge erhoben werden. Entgegen den Bestimmungen des APA, das dem Unternehmen mitgeteilt wurde, behält die mexikanische Regierung Steuerbescheide für PEM für die Jahre 2010, 2011 und 2012 auf Basis von Marktpreisen und nicht dem tatsächlich realisierten Preis berechnet. Der Gesamtbetrag dieser Neubewertungen beläuft sich auf ca. 260 Mio. USD, von denen ca. 75 Mio. USD zusätzliche Steuern sind. Der Rest dieser Neubewertungen stellt Strafen, Zinsen und verweigerte konzerninterne Zinsaufwendungen dar. Streaming-Vereinbarungen wie die Vereinbarung von PEM mit WPM sind in Kanada und Mexiko rechtsgültig und entsprechen internationalen Richtlinien. Derzeit gibt es im mexikanischen Bergbausektor etwa sieben aktive Edelmetall-Streaming-Vereinbarungen. Es ist nicht bekannt, warum SAT die PEM-Streaming-Vereinbarung ausgewählt hat. Im Mai 2018 verhandelte First Majestic mit WPM, um die ursprüngliche Streaming-Vereinbarung durch Zahlung von 151 Mio. und leitete die Zahlung von Steuern auf die Spotpreise von Silber und Gold ein. First Majestic und WPM sind völlig unabhängige Aktiengesellschaften, die für die Interessen ihrer jeweiligen Stakeholder/Aktionäre zu marktüblichen Bedingungen handeln. First Majestic hat mehrere erfolglose Versuche unternommen, mit den mexikanischen Regierungsbehörden innerhalb des Außenministeriums, des Wirtschaftsministeriums, zusammenzuarbeiten , Ministerium für Finanzen und Servicio de Administración Tributaria („SAT“).Um seine Rechte zu verteidigen, arbeitet das Unternehmen mit mehreren Beratern zusammen und erhält weiterhin die diplomatische Unterstützung und Unterstützung der kanadischen Botschaft in Mexiko.Die mexikanische Regierung hat seine Verpflichtungen aus mehreren internationalen Verträgen, gegenseitigen Vereinbarungsverfahren und Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Kanada und Mexiko und den Verrechnungspreisregeln der OECD („Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“) missachtet hat Lösung möglich wäre, und wie letzte Woche angekündigt, hat das Unternehmen beschlossen, März einen NAFTA-Schiedsantrag über das Internationale Zentrum für die Beilegung von Investitionsstreitigkeiten der Weltbank einzureichen, um formell zu beantragen, die mexikanische Regierung für ein unvoreingenommenes Schiedsverfahren an den Tisch zu bringen. Als weiteres Update an die Aktionäre und wie erwartet hat PEM vor kurzem eine Mitteilung über die Neubewertung für das Geschäftsjahr 2013 von der SAT für den mexikanischen Peso-Betrag von MXP1.866.655.000 (ca steuerpflichtiges Einkommen auf der Grundlage der Marktpreise für Silber, das im Rahmen des Streaming-Abkommens verkauft wird, und nicht auf der Grundlage der tatsächlich erzielten Einnahmen. Die Bestandteile der steuerlichen Neubewertung in US-Währung lassen sich wie folgt zusammenfassen: Beschreibung des Bewertungsgrundes und der AuswirkungenUS$ (Millionen)Umsatzanpassung in Bezug auf Unstimmigkeiten bei der Silberpreisgestaltung in Bezug auf APA 18.0Anpassung in Bezug auf verweigerte Zinsaufwendungen 14.3Anpassung in Bezug auf Verwaltungsgebühren 0,4 Doppelzählungen von Steuern 17,3Strafen, Zinsen, Inflation und Quellensteuern 82,0 $ 132,1 Die Neubewertung übersteigt bei weitem den von PEM ausgewiesenen geprüften Jahresüberschuss vor Steuern von 4,2 Millionen US-Dollar für das fragliche Geschäftsjahr 2013. Der Großteil der Steuerbescheide bezieht sich auf Inflationsanpassungen und strafrechtliche Ermessensstrafen, Zinsen und Zuschläge, die wiederum die Einnahmen der PEM weit übersteigen. In Übereinstimmung mit den oben genannten Ratschlägen des mexikanischen Rechtsbeistands der Gesellschaft (i) sind im Rahmen dieser Neubewertungen keine Steuern zu zahlen, während die Berufungen der Gesellschaft vor den mexikanischen Gerichten laufen, und ii) ist die Gesellschaft der Ansicht, dass ihre Zinsaufwendungen und Abzüge von Verwaltungsgebühren den Bestimmungen von anwendbaren OECD-Verrechnungspreisgrundsätzen. Das Unternehmen wird weiterhin alle steuerlichen Neufestsetzungen mit allen ihm zur Verfügung stehenden nationalen und internationalen Mitteln energisch anfechten. ÜBER DAS UNTERNEHMEN First Majestic ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen, das sich auf die Silberproduktion in Mexiko konzentriert und die Erschließung seiner bestehenden Mineralgrundstücke aggressiv vorantreibt. Das Unternehmen besitzt und betreibt derzeit die Silber-/Goldmine San Dimas, die Silber-/Goldmine Santa Elena und die Silbermine La Encantada. Die Produktion dieser Minen wird voraussichtlich im Jahr 2021 zwischen 12,5 und 13,9 Millionen Unzen Silber oder 20,6 bis 22,9 Millionen Unzen Silberäquivalent betragen. WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie unter [email protected], besuchen Sie unsere Website unter www.firstmajestic.com oder rufen Sie unsere kostenlose Nummer 1.866.529.2807. FIRST MAJESTIC SILVER CORP. „unterzeichnet“ Keith Neumeyer, President & CEO Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ gemäß den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen Aussagen“). Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder die zukünftige Leistung des Unternehmens, Geschäftsaussichten oder -chancen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen und Annahmen des Managements basierend auf den Erfahrungen des Managements und der Wahrnehmung historischer Trends basieren , aktuelle Bedingungen und erwartete zukünftige Entwicklungen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem Aussagen in Bezug auf: den Zeitpunkt und die Höhe der geschätzten zukünftigen Produktionsschiedsverfahren und Gerichtsverfahren und deren Ergebnisse und die Gültigkeit der Vorabpreisvereinbarung. Annahmen können sich als falsch erweisen und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Folglich kann die Orientierung nicht garantiert werden. Anleger werden daher gewarnt, sich nicht unangemessen auf Leitlinien und zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da es keine Garantie dafür geben kann, dass die Pläne, Annahmen oder Erwartungen, auf die sie gesetzt werden, eintreten werden. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen sind, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Jegliche Aussagen, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen ausdrücken oder beinhalten (oft, aber nicht immer, mit Wörtern oder Ausdrücken wie „suchen“, „antizipieren“, „planen“ , „weiter“, „schätzen“, „erwarten“, „können“, „werden“, „projizieren“, „vorhersagen“, „prognostizieren“, „Potenzial“, „Ziel“, „beabsichtigen“, „könnten“, „ könnte“, „sollte“, „glauben“ und ähnliche Ausdrücke) sind keine Aussagen über historische Tatsachen und können „zukunftsgerichtete Aussagen“ sein. Die tatsächlichen Ergebnisse können von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Dauer und Auswirkungen des Coronavirus und COVID-19 und alle anderen Pandemien oder Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit auf unseren Betrieb und unsere Belegschaft sowie die Auswirkungen auf die Weltwirtschaft und die Gesellschaft, tatsächliche Ergebnisse der Explorationsaktivitäten Schlussfolgerungen aus wirtschaftlichen Bewertungen Änderungen der Projektparameter bei weiterer Verfeinerung der Pläne Rohstoffpreisschwankungen in Erzreserven, Erzgehalt oder Rückgewinnungsraten tatsächliche Leistung von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen im Verhältnis zu Spezifikationen und Erwartungen Unfälle Kostenschwankungen Arbeitsbeziehungen Verfügbarkeit und Leistung von Auftragnehmern Beziehungen zu lokalen Gemeinschaften Änderungen nationaler oder lokaler Regierungen Änderungen der geltenden Gesetze oder deren Anwendung Verzögerungen in Genehmigungen einholen oder fin Finanzierung oder Abschluss von Entwicklungs- oder Bauaktivitäten Wechselkursschwankungen Anforderungen an zusätzliches Kapital Staatliche Regulierung Umweltrisiken Rückforderungskosten Ergebnisse anhängiger Rechtsstreitigkeiten einschließlich Berufungen von Urteilen Erwiderungen und Beschlussfassungen von Ansprüchen und Schiedsverfahren Verhandlungen und behördliche Verfahren die potenzielle Ablehnung der Regierung von Mexiko, in gutem Glauben ein Schiedsverfahren durchzuführen Verfügbarkeit von Schiedsgerichten und Gerichten Beschränkungen des Versicherungsschutzes sowie der Faktoren, die im Abschnitt "Geschäftsbeschreibung - Risikofaktoren" des jüngsten Jahresinformationsformulars des Unternehmens, verfügbar unter www. sedar.com und Formular 40-F sind bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde in Washington, DC hinterlegt Hier können andere Faktoren auftreten, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen angemessen sind, es kann jedoch keine Zusicherung gegeben werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden, und auf solche zukunftsgerichteten Aussagen, die hierin enthalten sind, sollte man sich nicht unangemessen verlassen. Diese Aussagen gelten nur zum Datum dieser Erklärung. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

Reddit-Aktien: GME, AG, UWMC, RKT und andere Top-Namen auf r/WallStreetBets Today

Reddit ist nach wie vor eine starke Kraft für bestimmte Aktien, da der Subreddit r/WallStreetBets weiterhin einige gegenüber anderen bevorzugt. Quelle: TY Lim / Shutterstock.com Werfen wir einen Blick auf den Stopp der Reddit-Aktien heute auf r/WallStreetBets, laut Unbias Stock. GameStop (NYSE:GME) – Reddits Liebe zu GME setzt sich heute mit einer Punktzahl von 2.131 fort. Die Aktie ist zum jetzigen Zeitpunkt um 6,7% gestiegen und Anleger, die mehr erfahren möchten, können diesem Link folgen. NovaGold Resources (NYSEAMERICAN:NG) — Die NG-Aktie belegt heute den zweiten Platz mit einem Score von 340. Die Aktien sind heute Morgen leicht gestiegen. Wir haben hier mehr Neuigkeiten von NG. First Majestic Silver (NYSE:AG) – AG ist mit einem Score von 325 die nächste auf der Liste. Die Aktie verlor zum Zeitpunkt dieses Schreibens 1,7 %. Potenzielle Investoren können unter diesem Link mehr erfahren. UWM Holdings (NYSE:UWMC) – Die UWMC-Aktie belegt heute den vierten Platz bei Reddit WallStreetBets mit einem Score von 179. Die Aktien sind 8,9 % niedriger und Anleger können sich hier auf den neuesten Stand bringen. Rocket Companies (NYSE:RKT) – Der Score des Hypothekenunternehmens liegt heute bei 78. Die Aktien fallen um 6,3% und weitere Neuigkeiten finden Sie unter diesem Link. Boeing (NYSE:BA) – Der Wert des Problemflugzeugherstellers liegt heute bei 43. Die BA-Aktie ist um 1,7 % gefallen und Anleger, die dies aufholen möchten, können dies hier tun. AMC Entertainment (NYSE:AMC) – AMC wird von r/WallStreetBets vielleicht nicht mehr so ​​geliebt wie früher mit seiner Punktzahl von 37. Die Aktien sind um 2,4% gefallen und wir haben alle Neuigkeiten, die Investoren über AMC brauchen, unter diesem Link. DTE Energy (NYSE:DTE) – DTE tritt heute mit einer Punktzahl von 30 in die Liste ein. Die Aktie ist um 1,3 % gestiegen und hier ist ein Link zu InvestorPlace's eigener Berichterstattung über DTE. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung hatte William White (weder direkt noch indirekt) Positionen in den in diesem Artikel erwähnten Wertpapieren.InvestorPlace - Börsennachrichten, Aktienberatung und Handelstipps Mehr von InvestorPlace Warum jeder in 5G investiert Alles FALSCH It Es spielt keine Rolle, ob Sie 500 US-Dollar an Ersparnissen oder 5 Millionen US-Dollar haben. Tun Sie dies jetzt. Top-Aktienauswahl enthüllt seinen nächsten potenziellen 500%-Gewinner Aktienwunder, das NIO für 2 US-Dollar gefunden hat… Sagt: Jetzt kaufen Der Beitrag Reddit-Aktien: GME, AG, UWMC, RKT und andere Top-Namen auf r/WallStreetBets Today erschien zuerst auf InvestorPlace.

First Majestic als sozial verantwortliches Unternehmen in Mexiko ausgezeichnet

VANCOUVER, British Columbia, 05. März 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- FIRST MAJESTIC SILVER CORP. (AG: NYSE FR: TSX) (das " Die Silber-/Goldmine San Dimas, die Silber-/Goldmine Santa Elena und die Silbermine La Encantada wurden alle mit dem Socially Responsible Business Distinction Award 2021 (der „Preis“), auch bekannt als Empresa Socialmente Responsable Award, für beste Nachhaltigkeit ausgezeichnet Praktiken Methoden Ausübungen. Dieser Preis wird jährlich vom mexikanischen Zentrum für Philanthropie („CEMEFI“) und der Alliance for Corporate Social Responsibility („ALIARSE“) verliehen und würdigt First Majestic für seine Unternehmensethik und Good Governance-Praktiken sowie das Unternehmen für sein Engagement im sozialen Bereich und Umweltlandschaften, in denen es tätig ist. Der Preis bestätigt die führende Position von First Majestic im Bereich Corporate Social Responsibility und wurde durch den Nachweis kontinuierlicher Transparenz, Umweltverantwortung und Nachhaltigkeit innerhalb seiner Geschäftstätigkeit in Mexiko erreicht. Der Betrieb San Dimas im Bundesstaat Durango erhielt den Preis zum zehnten Mal in Folge, der Betrieb Santa Elena im Bundesstaat Sonora erhielt den Preis zum siebten Mal in Folge und der Betrieb La Encantada im Bundesstaat of Coahuila, erhielt die Auszeichnung zum ersten Mal. „Ich bin stolz auf das Engagement von First Majestic für eine positive und nachhaltige Wirkung in den Gemeinden, in denen wir tätig sind“, sagte Keith Neumeyer, President und CEO von First Majestic. „Soziales Management ist ein Kerngrundsatz des Unternehmens und wird kontinuierlich in unseren Geschäftstätigkeiten verankert. Die Anerkennung durch CEMEFI und ALIARSE unterstreicht unseren täglichen Fokus auf die Schaffung von Möglichkeiten für soziale, wirtschaftliche und ökologische Entwicklung. Diese Auszeichnung wird stolz mit den Gemeinden geteilt, in denen wir arbeiten.“ ÜBER DAS UNTERNEHMEN First Majestic ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen, das sich auf die Silberproduktion in Mexiko konzentriert und die Erschließung seiner bestehenden Mineralgrundstücke aggressiv vorantreibt. Das Unternehmen besitzt und betreibt derzeit die Silber-/Goldmine San Dimas, die Silber-/Goldmine Santa Elena und die Silbermine La Encantada. Die Produktion dieser Minen wird voraussichtlich im Jahr 2021 zwischen 12,5 und 13,9 Millionen Unzen Silber oder 20,6 bis 22,9 Millionen Unzen Silberäquivalent betragen. WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie unter [email protected], besuchen Sie unsere Website unter www.firstmajestic.com oder rufen Sie unsere kostenlose Nummer 1.866.529.2807. FIRST MAJESTIC SILVER CORP. „unterzeichnet“ Keith Neumeyer, President & CEO

Die 10 besten Edelmetallaktien, die Sie jetzt kaufen können

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die 10 besten Edelmetallaktien, die Sie jetzt kaufen können. Sie können unsere ausführliche Diskussion über die Edelmetallindustrie und ihre Wachstumskatalysatoren überspringen und zu den 5 besten Edelmetallaktien gehen, die Sie jetzt kaufen können. Langfristige Anleger lieben Edelmetallaktien. Die Edelmetallgruppe – im Wesentlichen bestehend aus […]

Miner First Majestic leitet Gerichtsverfahren wegen Steuerstreits in Mexiko ein

Das Unternehmen stand im Fadenkreuz der lokalen Steuerbehörde Mexikos im Zusammenhang mit einer Vereinbarung aus dem Jahr 2010, die Silberpreise beinhaltete. Mexiko ist der weltweit größte Silberproduzent, verantwortlich für fast ein Viertel der weltweiten Produktion, mit einer Produktion von etwa 6.300 Tonnen im Jahr 2019, so das US Geological Survey. Im vergangenen Monat sagte First Majestic, dass es alle rechtlichen Wege verfolgen werde, einschließlich der nach internationalem Recht, es sei denn, es kann eine gütliche Einigung mit den Behörden erzielen.

First Majestic leitet ein internationales Schiedsgerichtsverfahren nach NAFTA gegen die mexikanische Regierung ein

VANCOUVER, British Columbia, 02. März 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- FIRST MAJESTIC SILVER CORP. (AG: NYSE FR: TSX) (das "Unternehmen" oder „First Majestic“) gab heute bekannt, dass es einen Schiedsantrag an die Internationale eingereicht hat Zentrum für die Beilegung von Investitionsstreitigkeiten („ICSID“), in eigenem Namen und im Namen von Primero Empresa Minera SA de CV („PEM“), ihrer Tochtergesellschaft in Mexiko, basierend auf Kapitel 11 des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens („NAFTA“). Trotz wiederholter Versuche des Unternehmens, die mexikanische Regierung zu ermutigen, in gutem Glauben Verhandlungen zur Beilegung des Streits aufzunehmen, hat die Regierung dies abgelehnt. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Maßnahmen der Regierung im Widerspruch zu den Bedingungen der Advance Pricing Agreement stehen, die die Methode zur Ermittlung der Einnahmen und Steuern von PEM für die Geschäftsjahre 2010 bis 2014 festlegte und die nach Ansicht des mexikanischen Rechtsberaters des Unternehmens gemäß das mexikanische Bundessteuergesetzbuch, es sei denn und bis es von einem Gericht in letzter Instanz für nichtig erklärt wird. Darüber hinaus hat sich die mexikanische Regierung geweigert, an den Verfahren zur gegenseitigen Vereinbarung gemäß drei von Mexiko unterzeichneten internationalen Doppelbesteuerungsabkommen teilzunehmen. First Majestic hat seinen internationalen Schiedsanwalt in Washington D.C., Arent Fox LLP, angewiesen, das Verfahren gemäß den ICSID-Regeln zur Einrichtung eines neutralen und unabhängigen Schiedsgerichts einzuleiten, um den Streit gemäß Kapitel 11 des NAFTA mit der mexikanischen Regierung zu entscheiden. ÜBER DAS UNTERNEHMEN First Majestic ist ein börsennotiertes Bergbauunternehmen, das sich auf die Silberproduktion in Mexiko konzentriert und die Erschließung seiner bestehenden Mineralgrundstücke aggressiv vorantreibt. Das Unternehmen besitzt und betreibt derzeit die Silber-/Goldmine San Dimas, die Silber-/Goldmine Santa Elena und die Silbermine La Encantada.Die Produktion dieser Minen wird voraussichtlich im Jahr 2021 zwischen 12,5 und 13,9 Millionen Unzen Silber oder 20,6 bis 22,9 Millionen Unzen Silberäquivalent betragen. WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie unter [email protected], besuchen Sie unsere Website unter www.firstmajestic.com oder rufen Sie unsere kostenlose Nummer 1.866.529.2807. FIRST MAJESTIC SILVER CORP. „unterzeichnet“ Keith Neumeyer, President & CEO Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ gemäß den geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetzen Aussagen“). Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder die zukünftige Leistung des Unternehmens, Geschäftsaussichten oder -chancen, die auf Prognosen zukünftiger Ergebnisse, Schätzungen von noch nicht bestimmbaren Beträgen und Annahmen des Managements basierend auf den Erfahrungen des Managements und der Wahrnehmung historischer Trends basieren , aktuelle Bedingungen und erwartete zukünftige Entwicklungen. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen gehören unter anderem Aussagen in Bezug auf: den Zeitpunkt und den Umfang der geschätzten zukünftigen Produktionsschiedsverfahren und die Gültigkeit der Vorabpreisvereinbarung. Annahmen können sich als falsch erweisen und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Folglich kann die Orientierung nicht garantiert werden. Anleger werden daher gewarnt, sich nicht unangemessen auf Leitlinien und zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da es keine Garantie dafür geben kann, dass die Pläne, Annahmen oder Erwartungen, auf die sie gesetzt werden, eintreten werden. Alle Aussagen, die keine historischen Tatsachen sind, können zukunftsgerichtete Aussagen sein. Jegliche Aussagen, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen ausdrücken oder beinhalten (oft, aber nicht immer, mit Wörtern oder Ausdrücken wie „suchen“, „antizipieren“, „planen“ , „weiter“, „schätzen“, „erwarten“, „können“, „werden“, „projizieren“, „vorhersagen“, „prognostizieren“, „Potenzial“, „Ziel“, „beabsichtigen“, „könnten“, „ könnte“, „sollte“, „glauben“ und ähnliche Ausdrücke) sind keine Aussagen über historische Tatsachen und können „zukunftsgerichtete Aussagen“ sein. Die tatsächlichen Ergebnisse können von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Dauer und Auswirkungen des Coronavirus und COVID-19 und alle anderen Pandemien oder Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit auf unseren Betrieb und unsere Belegschaft sowie die Auswirkungen auf die Weltwirtschaft und die Gesellschaft, tatsächliche Ergebnisse der Explorationsaktivitäten Schlussfolgerungen aus wirtschaftlichen Bewertungen Änderungen der Projektparameter bei weiterer Verfeinerung der Pläne Rohstoffpreisschwankungen in Erzreserven, Erzgehalt oder Rückgewinnungsraten tatsächliche Leistung von Anlagen, Ausrüstungen oder Prozessen im Verhältnis zu Spezifikationen und Erwartungen Unfälle Kostenschwankungen Arbeitsbeziehungen Verfügbarkeit und Leistung von Auftragnehmern Beziehungen zu lokalen Gemeinschaften Änderungen nationaler oder lokaler Regierungen Änderungen der geltenden Gesetze oder deren Anwendung Verzögerungen in Genehmigungen einholen oder fin Finanzierung oder Abschluss von Entwicklungs- oder Bauaktivitäten Wechselkursschwankungen Anforderungen an zusätzliches Kapital Staatliche Regulierung Umweltrisiken Rückforderungskosten Ergebnisse anhängiger Rechtsstreitigkeiten einschließlich Berufungen von Urteilen Erwiderungen und Beschlussfassungen von Ansprüchen und Schiedsverfahren Verhandlungen und behördliche Verfahren die potenzielle Ablehnung der Regierung von Mexiko, in gutem Glauben ein Schiedsverfahren durchzuführen Verfügbarkeit von Schiedsgerichten und Gerichten Beschränkungen des Versicherungsschutzes sowie der Faktoren, die im Abschnitt "Geschäftsbeschreibung - Risikofaktoren" des jüngsten Jahresinformationsformulars des Unternehmens, verfügbar unter www. sedar.com und Formular 40-F sind bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde in Washington, DC hinterlegt Hier können andere Faktoren auftreten, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen angemessen sind, es kann jedoch keine Zusicherung gegeben werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden, und auf solche zukunftsgerichteten Aussagen, die hierin enthalten sind, sollte man sich nicht unangemessen verlassen. Diese Aussagen gelten nur zum Datum dieser Erklärung. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist nach geltendem Recht erforderlich.

Warum Coeur, First Majestic Silver und andere Silberbergleute am Montag eine Rallye gemacht haben

Die Edelmetallproduzenten erhielten diese Woche einen frühen Aufschwung, wobei Silber einen viel größeren Aufschwung erlebte als Gold.

Der mexikanische Präsident setzt kanadischen Bergmann im schwelenden Steuerstreit unter Druck

Der mexikanische Präsident Andres Manuel Lopez Obrador forderte am Montag ein kanadisches Bergbauunternehmen im Land auf, ausstehende Steuern zu zahlen, und sagte, es verstecke sich hinter der Androhung eines internationalen Rechtsstreits, um sich seinen Verpflichtungen zu entziehen. Auf einer Pressekonferenz zur Steuerbelastung von Bergbauunternehmen in Mexiko befragt, sagte Lopez Obrador, dass es kanadische Unternehmen gebe, die all ihren steuerlichen Verpflichtungen nachgekommen seien. "Dieses andere Unternehmen jedoch nicht", sagte Lopez Obrador und beschrieb den Bergmann als in Tayoltita im nördlichen Bundesstaat Durango tätig, ohne seinen Namen preiszugeben.


FTC ergreift Maßnahmen gegen Betreiber von Schuldenerlassprogrammen für Studentendarlehen und die Finanzierungsgesellschaft, die sie unterstützt hat

Die Federal Trade Commission belastete die Betreiber zweier ähnlicher Schuldenerlassprogramme für Studentendarlehen und eine Finanzierungsgesellschaft, die sie unterstützte, Millionen von Dollar von Verbrauchern zu verlangen.

Die Angeklagten haben angeblich illegale Vorabgebühren erhoben, von denen sie den Verbrauchern glauben ließen, dass sie für Studentendarlehen von Verbrauchern verwendet wurden, und fälschlicherweise versprochen, dass ihre Dienstleistungen die Darlehenszahlungen oder -salden der Verbraucher dauerhaft senken oder sogar eliminieren würden. Die Beklagten haben auch Kunden für hochverzinste Kredite zur Zahlung der Gebühren verpflichtet, ohne die erforderlichen Angaben zu machen.

In einer gemeinsam von der FTC und dem Bundesstaat Minnesota eingereichten Klage stimmten die studentische Entschuldungsgesellschaft und die beteiligte Finanzierungsgesellschaft einem Verbot des Entschuldungsgeschäfts zu, um die Gebühren zu begleichen. In der zweiten Klage hat die Finanzierungsgesellschaft einem Vergleich zugestimmt, aber der Rechtsstreit der FTC gegen die Beklagten des Studentenschuldenerlasses wird fortgesetzt.

„In Zusammenarbeit mit unseren Strafverfolgungspartnern im ganzen Land haben wir Dutzende von Fällen gegen solche Betrügereien mit Schuldenerlass eingeleitet“, sagte Andrew Smith, Direktor des Verbraucherschutzbüros der FTC. „Der Unterschied besteht darin, dass ein staatlich lizenziertes Finanzunternehmen wissentlich an dem Programm teilnahm, indem es die Tausende von Dollar an illegalen Gebühren finanzierte, zu deren Zahlung diese Betrüger die Verbraucher verleiteten. Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir Unternehmen zur Rechenschaft ziehen, die Betrug durch andere erleichtern.“

Laut der Beschwerde der FTC gegen Manhattan Beach Ventures und die Equitable Acceptance Corporation hat MBV täuschenderweise Zahlungsreduktionsprogramme für Verbraucher beworben, die Hilfe bei ihren Studienkrediten suchen. MBV berechnete den Verbrauchern bis zu 1.400 US-Dollar und leitete sie zur Finanzierung dieser Gebühr durch ein hochverzinsliches Darlehen mit dem Drittfinanzierer Equitable Acceptance Corporation, einem weiteren Beklagten des Programms. Der Bundesstaat Minnesota ist Nebenkläger im Verfahren gegen MBV.

In ihrer Klage gegen das Student Advocates Team und die Equitable Acceptance Corporation behauptet die FTC, dass eine andere Gruppe von Angeklagten mehrere Jahre lang betrügerische und missbräuchliche Praktiken begangen habe, die denen gegen MBV ähneln, Verbrauchern bis zu 1.400 US-Dollar in Rechnung gestellt und auch ihre Kunden in Finanzierungsprogramm der EAC.

Die FTC behauptet, dass die Beklagten in beiden Fällen gegen das FTC-Gesetz und die Bestimmungen der Telemarketing Sales Rule (TSR) verstoßen haben. EAC wird in beiden Fällen vorgeworfen, gegen die unterstützende und erleichternde Bereitstellung des TSR verstoßen zu haben, indem sie MBV und Studentenanwälten erhebliche Unterstützung gewährt hat, wenn sie wusste oder es bewusst vermieden hat, dass die Angeklagten an betrügerischen und missbräuchlichen Telemarketing-Praktiken beteiligt waren. In beiden Fällen wird der EAC außerdem vorgeworfen, gegen das Truth in Lending Act verstoßen zu haben, indem sie die erforderlichen Informationen über den von ihr angebotenen geschlossenen Kredit nicht eindeutig und auffällig schriftlich offenlegt.

Die mit MBV und ihren Eigentümern vereinbarte Anordnung verbietet diesen Beklagten, jegliche Art von Entschuldungsprodukten oder -dienstleistungen zu verkaufen, unbegründete Behauptungen über Finanzprodukte und -dienstleistungen aufzustellen sowie wesentliche falsche Angaben über jede andere Art von Produkten oder Dienstleistungen zu machen. Es verhängt auch ein Urteil in Höhe von 4,2 Millionen US-Dollar, in dem alle bis auf 156.000 US-Dollar aufgrund von Zahlungsunfähigkeit ausgesetzt werden. MBV muss seine Kunden darüber informieren, dass keine ihrer vorherigen Zahlungen für ein Rückzahlungsprogramm des Bildungsministeriums oder für ihre Studiendarlehen verwendet wurden. Gemäß den festgelegten Anordnungen gegen EAC sowohl in der MBV-Angelegenheit als auch in der Angelegenheit der Student Advocates muss die EAC fast 28 Millionen US-Dollar zahlen, von denen alle bis auf 1 Million US-Dollar aufgrund von Zahlungsunfähigkeit ausgesetzt werden. EAC ist auch verpflichtet, auf ihr Recht auf Einziehung aller ausstehenden Salden von aktuellen oder ehemaligen Kunden von MBV und Student Advocates zu verzichten. EAC muss diese Kunden auch darüber informieren, dass sie keine weiteren Zahlungen von ihnen einzieht.

In der MBV-Angelegenheit sind die Angeklagten die Manhattan Beach Venture (die auch als Student Loan Relief Department tätig ist), die Equitable Acceptance Corporation und die Einzelpersonen Christopher Lyell und Bradley Hansen.

In der Angelegenheit der Studentenanwälte sind die Beklagten Student Advocates Team, LLC Progress Advocates Group, LLC Student Advocates Group, LLC Assurance Solution Services, LLC Equitable Acceptance Corporation und Einzelpersonen Bradley Hunt und Sean Lucero.

So vermeiden Sie Schuldenerlass-Betrug mit Studentendarlehen

Um Verbrauchern zu helfen, nicht Opfer eines solchen Betrugs zu werden, bietet die FTC unter ftc.gov/StudentLoans Verbraucherinformationen zum Thema Schuldenerlass für Studentenkredite an.

Nur Betrüger versprechen eine schnelle Kreditvergebung und geben oft vor, mit der Regierung verbunden zu sein. Verbraucher sollten niemals eine Vorabgebühr für Hilfe zahlen und ihre FSA-ID mit niemandem teilen.

Verbraucher können Kreditaufschub-, Stundungs-, Rückzahlungs- und Vergebungs- oder Entlastungsprogramme direkt über das US-Bildungsministerium oder ihren Kreditdienstleister kostenlos beantragen. Diese Programme erfordern weder die Unterstützung eines Drittunternehmens noch die Zahlung von Bewerbungsgebühren. Informationen zu den Rückzahlungsoptionen für Bundesstudentendarlehen finden Sie unter StudentAid.gov/repay. Für private Studienkredite wenden Sie sich direkt an den Kreditdienstleister.

Die Abstimmung der Kommission, mit der das Personal ermächtigt wurde, die Beschwerde einzureichen, und die endgültigen Anordnungen in der MBV-Angelegenheit festgelegt wurden, lautete 5: 0. Die FTC reichte die Beschwerde und die endgültigen Anordnungen zur vollständigen Beilegung der Angelegenheit beim US-Bezirksgericht für den Central District of California ein.

Die Abstimmung der Kommission, mit der das Personal ermächtigt wurde, die Beschwerde gegen die Angeklagten der Student Advocates einzureichen, und die Beschwerde und die endgültige Anordnung gegen die EAC in der Angelegenheit der Student Advocates lautete 5: 0. Die Klage und die endgültige Anordnung wurden beim US-Bezirksgericht für den Central District of California eingereicht.

HINWEIS: Die Kommission reicht eine Beschwerde ein, wenn sie „Grund zur Annahme“ hat, dass die genannten Beklagten gegen das Gesetz verstoßen oder kurz davor stehen, gegen das Gesetz zu verstoßen, und es der Kommission erscheint, dass ein Verfahren im öffentlichen Interesse liegt. Vorgeschriebene endgültige einstweilige Verfügungen/Beschlüsse haben Rechtskraft, wenn sie vom Richter des Bezirksgerichts genehmigt und unterzeichnet wurden.

Die Federal Trade Commission arbeitet daran, den Wettbewerb zu fördern und die Verbraucher zu schützen und aufzuklären. Sie können mehr über Verbraucherthemen erfahren und eine Verbraucherbeschwerde online oder telefonisch unter 1-877-FTC-HELP (382-4357) einreichen. Liken Sie die FTC auf Facebook, folgen Sie uns auf Twitter, lesen Sie unsere Blogs und abonnieren Sie Pressemitteilungen für die neuesten Nachrichten und Ressourcen der FTC.


Überzeugungen der Holy Land Foundation

Der Kampf des FBI gegen die Terrorismusfinanzierung zahlte sich gestern eine große Dividende aus, als fünf ehemalige Führer einer in den USA ansässigen muslimischen Wohltätigkeitsorganisation verurteilt wurden, mehr als 12 Millionen US-Dollar an die palästinensische Terrorgruppe Hamas geleitet zu haben.

In allen 108 Anklagepunkten wurden vor einem Bundesgericht in Dallas, Texas, Schuldsprüche gegen die Holy Land Foundation for Relief and Development verkündet, was den größten Sieg gegen die Terrorismusfinanzierung in den USA seit den Anschlägen vom 11. September darstellt.

“Die Holy Land Foundation benutzte viele Jahre lang den Vorwand der Wohltätigkeit, um Millionen von Dollar zu sammeln und in die Infrastruktur der Hamas-Terrororganisation zu leiten,”, sagte Patrick Rowan, stellvertretender Generalstaatsanwalt für Nationale Sicherheit. “Diese Anklage zeigt unsere Entschlossenheit, sicherzustellen, dass humanitäre Hilfsmaßnahmen nicht als Mechanismus verwendet werden, um terroristische Gruppen zu verschleiern und ihre Unterstützung zu ermöglichen.”

Das FBI wurde vor fast 15 Jahren zum ersten Mal in den Fall Heiliges Land verwickelt. 1994 begannen wir, die finanziellen Verbindungen der Organisation zur Hamas zu untersuchen. Während der Ermittlungen reisten unsere Agenten um den Globus, um mehr als 100 Interviews zu führen, Hunderte von Dokumentenkisten (einschließlich vieler arabischer Dokumente) zu durchsuchen, Hunderte von Video- und Audiobändern auf Arabisch anzusehen und Tausende von Seiten zu überprüfen von Bankunterlagen.

In Anbetracht der Tatsache, dass die oberste Ermittlungspriorität des FBI die Terrorismusbekämpfung ist, applaudierte Robert E.  Casey, verantwortlicher Special Agent unseres Büros in Dallas, den gestrigen Urteilen und benachrichtigte die Terroristen: „Das FBI wird weiterhin für die Sicherheit des Landes sorgen“ durch aktive Untersuchung aller Formen terroristischer Bedrohungen, unabhängig davon, ob sich diese Bedrohung in der Planung oder Ausführung einer terroristischen Gewalttat oder anderer Verbrechen manifestiert, die terroristische Organisationen unterstützen.”

Die Holy Land Foundation mit Sitz in einem Vorort von Dallas, bevor sie 2001 geschlossen wurde, stellte
etwa 12,4 Millionen US-Dollar an von der Hamas kontrollierten Organisationen im Westjordanland und im Gazastreifen.

Die Bekämpfung des Terrorismus durch das Abschnüren seiner Finanzierungsquelle ist eine der vielen Techniken, die wir verwenden, um terroristische Unternehmen proaktiv zu stören und zu demontieren, bevor sie zuschlagen. Der Fall gegen das Heilige Land wurde von einer unserer Joint Terrorism Task Forces untersucht, die lokale, staatliche und bundesstaatliche Strafverfolgungsbehörden zusammenbringen.

Im Dezember 2001, drei Monate nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001, bezeichnete das US-Finanzministerium das Heilige Land als „Specially Designated Terrorist“-Gruppe. Wir durchsuchten das texanische Hauptquartier der Organisation, beschlagnahmten ihre Vermögenswerte und stellten ihren Betrieb ein. Damals galt das Heilige Land als die größte muslimische Wohltätigkeitsorganisation des Landes.

Die Hamas wurde 1995 von den USA als terroristische Organisation eingestuft, und das machte Spenden an die Gruppe illegal. Die 108 Anklagepunkte, für die die Angeklagten im Heiligen Land gestern verurteilt wurden, einschließlich der materiellen Unterstützung der Hamas und der Geldwäsche, werden mit harten Strafen belegt. Es wurde kein Verurteilungsdatum festgelegt.

Während des Prozesses legte die Regierung Beweise dafür vor, dass die Holy Land Foundation und die fünf Angeklagten der Hamas und ihrem Ziel, einen islamisch-palästinensischen Staat zu schaffen, indem sie den Staat Israel durch gewaltsamen Dschihad auslöschen, rund 12,4 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt haben. Es wurden auch Beweise vorgelegt, dass mehrere der Angeklagten Familienmitglieder haben, die Hamas-Führer sind, darunter der politische Chef der Hamas, Mousa Abu Marzook.


Schau das Video: Hören Sie einfach 3 Minuten lang zu und Sie werden sofort in einen tiefen Schlaf gehen (Dezember 2021).