Geschichte Podcasts

Catbird AM-68 - Geschichte

Catbird AM-68 - Geschichte

Amerikanische Spottdrossel

Ein amerikanischer Singvogel, dunkelgrau mit schwarzer Kappe und rötlichen Unterschwanzdecken.

(AM-68: dp. 670; 1. 147'10"; b, 28'8"; dr. 12'; s. 12 k.;
A. 1 3")

Catbird (AM-68) wurde 1938 von Charleston Shipbuilding and Dry Dock Co., Charleston, S.C., als Rohrdommel gebaut; von der Marine am 12. August 1940 erworben; und in Auftrag gegeben 27. November 1940; Lieutenant E. Johnson, USNR, hat das Kommando.

Catbird operierte bis zum 31. März 1941 in den Gewässern von Neuengland und nahm an Tests und Übungen teil. Nach der Überholung in Brooklyn segelte sie am 5. Oktober nach Cristobal, wo sie bis zum 29. Januar 1944 im 15. Marinebezirk Dienst tat. Zurück an der Ostküste war sie bis zum 16. April 1944 an lokalen Operationen in Norfolk beteiligt, als sie am 19. April nach Boston segelte. Sie wurde am 15. August in IX-183 umklassifiziert und am 17. August 1944 außer Dienst gestellt.

Catbird erbrachte bis zum 23. Mai 1945 Dienstleistungen von New York aus und operierte dann bis zum 3. Juni in den Gewässern von Cape Cod unter der Leitung von Naval Mine Testing Facilities. Nach ihrer Rückkehr nach New York am 4. Juni wurde sie außer Dienst gestellt und am 7. November 1945 aufgelegt und am 24. Januar 1947 der Maritime Commission zur Entsorgung übergeben.


Catbird AM-68 - Geschichte

EIN BISSCHEN GESCHICHTE : 040413-N-5821W-002 Naval Air Station (NAS) Sigonella, Sizilien (13. April 2004)". Admiral Gregory G. Johnson, Commander, US Naval Forces Europe, vergibt Auszeichnungen an Matrosen in Naval Air Station (NAS) Sigonella's Executive Transport Department (ETD) Hangar. Der Admiral wurde eingeladen, an einer Zeremonie teilzunehmen, um die VP-3A "Catbird" der Abteilung (BUNO 150496), die letzte von drei VP-3, die seit 1982 im Dienst der Abteilung sind, in den Ruhestand zu setzen. ETD, das luftgestützte Kommando- und Kontrollkommunikationsdienste sowie VIP-Transport anbietet, erhält ein neues Flugzeug vom Typ C-20A Gulfstream III als Ersatz für das aktuelle Flugzeug. NAS Sigonella bietet logistische Unterstützung für Commander, Sixth Fleet und NATO-Streitkräfte im Mittelmeerraum Foto vom Journalisten 3. Klasse Stephen P. Weaver. (FREIGEGEBEN). "Navy News Stand http://newshome.news.navy.mil/view_single.asp?id=13317 [04MAR2005]

EIN BISSCHEN GESCHICHTE : 040413-N-5821W-001 Naval Air Station (NAS) Sigonella, Sizilien (13. April 2004)". Admiral Gregory G. Johnson, Commander, US Naval Forces Europe, befasst sich mit einer Menschenmenge, die in der Naval Air Station (NAS) versammelt ist Sigonellas Hangar des Executive Transport Department (ETD) Admiral Johnson wurde eingeladen, an einer Zeremonie teilzunehmen, um die VP-3A "Catbird" (BUNO 150496) der Abteilung, die letzte von drei VP-3, die seit 1982 im Dienst der Abteilung sind, in den Ruhestand zu setzen . ETD, das luftgestützte Kommando- und Kontrollkommunikationsdienste sowie VIP-Transport anbietet, erhält ein neues Flugzeug vom Typ C-20A Gulfstream III als Ersatz für das aktuelle Flugzeug. NAS Sigonella bietet logistische Unterstützung für Commander, Sixth Fleet und NATO-Streitkräfte im Mittelmeerraum Navy Foto vom Journalisten 3. Klasse Stephen P. Weaver. (FREIGEGEBEN). "Navy News Stand http://newshome.news.navy.mil/view_single.asp?id=13316 [04MAR2005]

EIN BISSCHEN GESCHICHTE: ". Ich war von 1971-75 ein AD3 bei NAF Neapel, Italien. Wir hatten vier C-131 und drei waren VIP-Flugzeuge (141020 und 140999 waren zwei der Seriennummern). Eine war immer in der NSA Bahrain , Oman und zwei waren in der NAF Neapel, Italien. Wir hatten auch einen für Fracht. Ich war im AIMD beim QEC-Aufbau und -Reißen der R-2800-Motoren und Propeller. Die beiliegenden drei Bilder vom April 1974 zeigen einen von die Catbirds, die in NAF Neapel, Italien, landeten, weil sie in Rom einen Hauptfahrwerkskolben und -räder verloren hatten und nach Hause zurückkehrten. Das Flugzeug rutschte auf Schaum und wurde nur leicht beschädigt. Einige Bauchantennen und die große Aluminium-Flügelspleißplatte. Das Flugzeug wurde mit einem Airbag angehoben und zu den im Hintergrund gezeigten italienischen Flugzeughängern gekarrt. Wir im Ziel bauten überholte Motoren und Propeller für das Flugzeug und ein NARF-Team entfernten und ersetzten die Spleißplatte. Ich erinnere mich nicht an die Seriennummer aber es flog wieder.“ Beitrag von Steve Marsilio steve&# 0528la1@gmail.com [25FEB2011]

    NAF Neapel, Italien, C-131F 140999 (N8277Q) St. Maatrn Juliana Int'l Airport, C131F 140999 Monthan Davis AFB, 141020 C131F auf der Rampe und Convair C-131 Monthan-Davis AFB.

EIN BISSCHEN GESCHICHTE: ". Ich begann 1963 den Copilotendienst bei der CATBIRD, als Jack McDonell (CAPT USN/ret) Flag Pilot war. Der CINC war zu dieser Zeit Admiral James S. Russell. Ich habe keine Beweise für die Entfernung der Disney "CAT" aus dem Heck des Flugzeugs. Ich hatte jedoch eine Wertschätzung für Admiral Brown und Admiral Russell (aus Kenntnis beider). Admiral Russell hätte den CAT entfernen lassen und den Lion of Malta (AFSOUTH NATO LOGO) den "CAT" ersetzen lassen. Die CATBIRD hatte eine fantastische Mannschaft – die beste! LCDR Wally Coupe übernahm, als ich in die USA und das zivile Leben zurückkehrte, und ich glaube, Wallys Name steht unter dem Pilotenfenster auf der C-131 im Naval Aviation Museum in NAS Pensacola, Florida. " Von Captain Jack Kenny (im Ruhestand) #110et [24. Februar 2011]

EIN BISSCHEN GESCHICHTE : ". EXECUTIVE TRANSPORT DEPARTMENT (ETD) - "CATBIRD" Geschichte. " http://www.sicily.navy.mil/nassig/depts/etd/ [05MAY2003]

Oberbefehlshaber Allied Forces Southern Europe (CINCSOUTH) erhielt ursprünglich vor 1958 eine R6D-1Z (BUNO 128433). Dieses Flugzeug wurde 1958 auf VR-1 übertragen. OP-5 wurde dann eine R4Y-1 (C-131 .) zugewiesen , BUNO 141020) als Ersatz. Bevor das Flugzeug nach Neapel geschickt wurde, wurde es für ein VIP-Konfigurations-Upgrade zu Southwest Aeromotive in Dallas, Texas geschickt. Die Ausstattung mit Plüschsitzen, einem Kopfteil, Herd, Kühlschrank usw. war so umfangreich, dass nur sechzehn Passagiersitze zur Verfügung standen. Obwohl es nicht in der gleichen Liga wie die R6D-1Z war, war es ein Plüschflugzeug, in dem man herumfliegen konnte.

Admiral C. R. Brown wurde 1958 der Posten des Oberbefehlshabers der Alliierten Streitkräfte Südeuropas zugeteilt. Ein vielgeliebter Offizier, der als junger Mann den Spitznamen "CAT" erhielt und während seiner langen und illustren Marinekarriere so bekannt war. Als die BUNO 141020 zugewiesen wurde, gab es einen Wettbewerb innerhalb des CINC-Büros, um einen Namen für das Flugzeug zu finden. Der Name endete als "CATBIRD" und das Rufzeichen wurde offiziell in "CATBIRD 1020" geändert.

1958, A R4Y-1 (C-131 BUNO 141020) kommt in Neapel Italien an. "CATBIRD" ist direkt hinter "1020" auf die Nase des Flugzeugs gemalt. Die Katze war zum Zeitpunkt der Aufnahme noch nicht auf den Schwanz gemalt. Das Flugzeug war mit einer weißen oberen Hälfte und einer polierten unteren Hälfte aus Aluminium lackiert, ein zu seiner Zeit sehr majestätisches Flugzeug.

Am 29. Dezember 1959 schrieb Lt David Young an Walt Disneys PR-Direktor und fragte, ob die Kunstabteilung ihm wegen mangelnder künstlerischer Fähigkeiten in seiner Einheit mehrere Skizzen sowohl einer "Sprung"- als auch einer "Halloween"-Katze zur Verfügung stellen könne. Im Februar 1960 antwortete Hazel Garner vom Walt Disney Public Relations Department und schickte 2 Katzenskizzen zusammen mit 2 separaten Lizenzen für jede Skizze. Diese Lizenzen gaben der US-Regierung die ausschließliche Nutzung und das Recht, die Skizzen zu reproduzieren, solange der Walt Disney-Copyright-Hinweis zusammen mit dem Design erschien. Dies kostete die Regierung 1,00 USD für jede Ziehung.

Im März 1960 stimmte der Admiral nach einer kleinen Armverdrehung zu, die Cat-Abzeichen auf beiden Seiten des Seitenleitwerks anmalen zu lassen. Danach wurde die "CATBIRD" auf verschiedenen US- und NATO-Flugplätzen in ganz Europa bekannt.

Diese Fotos wurden von den Walt Disney-Archiven zur Verfügung gestellt. Sie wurden von ADM Browns Mitarbeitern zusammen mit einem Dankesschreiben des Admirals an die Archive geschickt. Dies sind einige der wenigen Bilder, die das CAT-Abzeichen am Heck des R4Y-1 zeigen.

Irgendwann im März 1960 erschien das CAT-Abzeichen am Heck des Flugzeugs Convair R4Y-1 (BUNO 141020). Dieses Foto ist das einzige bekannte Foto des gesamten Flugzeugs mit dem CAT auf dem Heck. Das Foto wurde in NEAPEL ITALIEN aufgenommen. "CATBIRD" ist direkt hinter dem Cockpitfenster gemalt.

Es gibt keine Dokumentation darüber, wann das CAT-Abzeichen aus dem Flugzeug entfernt wurde, aber das CATBIRD-Rufzeichen klebte am Flugzeug. 1982 wurde die R4Y-1 durch ein VP-3A-Flugzeug (BUNO 150511) ersetzt. Dies war ein umgebautes P-3A ASW-Flugzeug. Dieses Flugzeug wurde überarbeitet und mit einem Executive Compartment komplett mit 2 Kojen, Kopf, Schreibtisch und einer Unterhaltungskonsole ausgestattet. Es hatte auch einen Schlafraum für vier Personen, der in einen Konferenzbereich umgewandelt wurde, und einen Personalbereich mit Platz für acht Personen. Der Mannschaftsraum hatte Kojen für zwei Personen, einen kompletten Küchenbereich mit Herd, Kühlschrank, Backofen und einem Küchentisch. Eine komplette Besatzung bestand aus 2 Piloten, 2 Flugingenieuren, 2 Funkern und 2 Flugbegleitern (lange Flüge bestanden aus einem zusätzlichen Piloten). Zwölf Passagiere konnten für insgesamt 21 Personen befördert werden.

Oben abgebildet ist BUNO 150496 ein WP-3A mit Weather Reconnaissance Squadron Four (WV-4) vor seiner Umwandlung in einen VP-3A. Drei der fünf VP-3A (149675, 149676,150496) wurden von WP-3A in VP-3A umgewandelt. Die anderen beiden (150511 und 150515) wurden von ASW P-3A umgebaut.

Oben abgebildet ist "CATBIRD" (BUNO 150515) in Neapel Italien. Dieser VP-3A war der zweite, der die Rolle des CATBIRD im European Theatre unter CINCSOUTH übernahm. ADM Arthur S. Moreau, Jr. war während dieser Zeit CINCSOUTH und CINCUSNAVEUR.

Drei VP-3A-Flugzeuge hatten das Vergnügen, als CATBIRD zu dienen. BUNO's 150515, 150511 und heute 150496. Diese Flugzeuge wurden administrativ angeschlossen und von NAS Sigonella aufgrund der P-3-Unterstützung, die die Basis bietet, stationiert. Der Name der Einheit lautet jetzt CINCUSNAVEUR Executive Transport Detachment Sigonella. Das Flugzeug BUNO 150496 wurde umfassend modifiziert, um ein INMARSAT-Telefonsystem, verbesserte UHF/VHF/SATCOM-Funkgeräte, ein Traffic Alert and Collision Avoidance System (TCAS) / Enhanced Ground Proximity Warning System (EGPWS) und ein Contained Flight Information Recording System (CFIRS) aufzunehmen. allgemein als "Black Box" bekannt.

Oben abgebildet ist BUNO 150511. Dies war der erste VP-3A, der die Rolle von CATBIRD übernahm. Das Flugzeug galt aufgrund seiner Innenausstattung als das beste Flugzeug für diesen Job. Die Küche war größer mit einem Jenn-Aire-Ofen und hatte einen hinteren Laderaum unter dem Sitzbereich des Personals. Dieses spezielle Flugzeug, das als CATBIRD diente, hatte nur eine Mannschaftskoje, die andere wurde entfernt, um Platz für einen Gepäckraum für die Besatzung zu schaffen. Obwohl das CFIRS-System installiert war, verfügte es nicht über das Kommunikations-Upgrade-Paket, das später zu BUNO 150496 kam.

Oben abgebildet ist das aktuelle CATBIRD (BUNO 150496). Dieses Flugzeug verfügt über die TCAS/EGPWS-Systeme, das geschützte ILS-System, die ARC-210 Radio Suite, das INMARSAT-Telefonsystem und eine CFIRS "BLACK BOX". Crew-Kojen wurden entfernt, um das Personal und das Crew-Gepäck unterzubringen. Eine verbesserte Küche wurde zusammen mit neuen Sitzgelegenheiten für den Admiral und das Personal installiert. Dieses Flugzeug ist das erste VP-3A der Flotte der Marine.

1999 wurde ein besonderes Interesse am historischen Wert von CATBIRD geweckt. Der Name und die Bilder wurden recherchiert und mit Hilfe eines lokalen italienischen Luftfahrtenthusiasten und den Walt Disney-Archiven wurde das CATBIRD-Design gefunden. Der Name Catbird und das Originaldesign von Walt Disney wurden ADM James O. Ellis mit der Bitte überreicht, die Kunst zum 40-jährigen Jubiläum der "CATBIRD Unit" wieder auf das Flugzeug aufzubringen. Er stimmte nicht nur der erneuten Bewerbung zu, sondern schickte auch zwei brandneue 1-Dollar-Scheine als Verlängerungszahlung an den Vorsitzenden von Walt Disney und dankte ihm für eine "Güte", die das Logo 40 Jahre zuvor geschaffen hat. Das CATBIRD-Abzeichen und das Rufzeichen haben ein besonderes Interesse an und um das europäische Theater und entlang der Ostküste der Vereinigten Staaten geweckt. Die Wiedereinführung der Kunst am Flugzeug bewahrt nicht nur die Geschichte der Einheit, sondern dient auch der Bewahrung der Marinetradition. Wenn jemand "CATBIRD" erwähnt, weiß jeder, von wem Sie sprechen.

Oben abgebildet ist die CATBIRD-Kunst, die 1999 auf dem Flugzeug gezeigt wurde, dem 40-jährigen Jubiläum der "CATBIRD"-Einheit. Beachten Sie das Walt Disney-Copyright-Logo auf der unteren rechten Seite der Grafik. Das aktuelle Artwork ist auf beiden Seiten der Flugzeugnase angebracht und trägt weder das Datum noch das Logo "40 Jahre Dienst".


USS Amerikanische Spottdrossel bis 31. März 1941 in den Gewässern von Neuengland betrieben und an Tests und Übungen beteiligt. Nach der Überholung in Brooklyn, New York, segelte sie am 5. Oktober nach Cristobal, wo sie bis zum 29. Januar 1944 im 15. Naval District Dienst tat. Zurück an der Ostküste war sie bis zum 16. April 1944 an lokalen Operationen in Norfolk, Virginia, beteiligt, als sie nach Boston, Massachusetts, segelte und am 19. April ankam.

Sie wurde am 15. August 1944 als nicht klassifiziertes sonstiges Hilfsgerät IX-183 umklassifiziert und am 17. August 1944 außer Dienst gestellt.

Amerikanische Spottdrossel bis zum 23. Mai 1945 von New York aus Dienstleistungen erbracht, dann bis zum 3. Juni in den Gewässern von Cape Cod unter der Leitung von Naval Mine Testing Facilities betrieben.


In der einfachen Ansicht versteckt?

Vor 1999 gab es nur wenige bekannte Quellen, die die Existenz eines Quilt-Codes behaupteten. Laut Wikipedia,

Die erste bekannte Behauptung über die Verwendung von Steppdecken … war eine einzige Aussage in der Erzählung des Videos von 1987 Herzen und Hände, in der es heißt: “Sie sagen, dass Quilts an die Wäscheleinen gehängt wurden, um zu signalisieren, dass ein Haus für entlaufene Sklaven sicher ist.” Diese Behauptung erscheint nicht im Begleitbuch und wird durch keine Dokumentation in der Recherchedatei des Filmemachers unterstützt. [1] Der erste Printauftritt eines solchen Claims war Aus der Seele genäht, ein Buch der Folkloristin Gladys-Marie Fry aus dem Jahr 1990, in dem es heißt — ohne Angabe einer Quelle — “Quilts wurden zum Senden von Nachrichten verwendet. Bei der U-Bahn wurden diejenigen mit der Farbe Schwarz an die Linie gehängt, um einen Zufluchtsort (sicheres Haus) anzuzeigen. Dreiecke im Quilt-Design bedeuteten Gebetsbotschaften oder Gebetsabzeichen, eine Art, Gebete anzubieten. Farben waren den Sklavenquiltmachern sehr wichtig. Die Farbe Schwarz deutete darauf hin, dass jemand sterben könnte. Es wurde angenommen, dass eine blaue Farbe den Hersteller schützt.”[1] …

Die Idee, klar dargestellt als Fiktion in Die süße Clara und der Freedom Quilt, dass Sklavenquilts als codierte Karten für Flüchtlinge dienten, trat im Buch von 1999 in den Bereich der behaupteten Tatsachen ein Versteckt in der einfachen Ansicht, geschrieben von Raymond Dobard, Jr., einem Kunsthistoriker, und Jacqueline Tobin, einer College-Lehrerin in Colorado.[3]

1999 wurden die Geschichten einer Frau namens Ozella McDaniel Williams in dem Buch veröffentlicht Versteckt in der einfachen Ansicht, von Jacqueline L. Tobin und Raymond G. Dobard, Ph.D. Das Buch enthält auch eine Reihe verwandter Forschungen über afrikanische Symbolik, Fluchtwege und Informationen über die Zeit.

Der Autor Tobin lernte Williams 1994 kennen. Williams war ein Quiltverkäufer in South Carolina in einem Flohmarkt. 1997 erzählte “Ozella”, wie das Buch auf sie verweist, während ihres zweiten von drei Treffen Tobin Geschichten, von denen sie behauptete, dass sie von ihrer Familie weitergegeben wurden. Diese mündliche Überlieferung würde, wenn sie bestätigt wird, unser Verständnis von Methoden der Kommunikation über die U-Bahn und Wege in die Freiheit verändern.

Laut Williams gab es elf Quiltblöcke im Code. Die Blöcke wurden zu Quilts genäht, die einzeln auf Zäunen oder Wäscheleinen ausgestellt wurden. Da es normal war, Quilts regelmäßig auszustrahlen, würde ein solches Zeigen der Quilts bei Besitzern oder Aufsehern keinen Verdacht erregen.

Die unten gezeigten Blöcke sind in die im Buch besprochene Williams’-Version eingewebt. Einige Versionen enthalten auch andere Blöcke.

Eine kurze Version des Codes sagt

Die Affenschlüssel dreht die Wagenrad in Richtung Kanada auf a Bärenpfote Weg zum Kreuzung. Als sie an der Kreuzung ankamen, gruben sie ein Blockhaus auf dem Boden. Shoofly sagte ihnen, sie sollen sich in Baumwolle und Satin verkleiden Fliegen und in die Domkirche gehen, heiraten und austauschen Doppelte Eheringe. Fliegende Gänse bleib auf dem Der Pfad des Betrunkenen und folge dem Sterne.

Das Buch präsentiert diese sehr kurze Interpretation, enthält aber auch Verknüpfungen und Vermutungen und Spekulationen über die Bedeutung aller Blöcke. Zum Beispiel wird der oben gezeigte Bärenpfote-Block sowohl als eine Karte der Plantage selbst als auch als Hinweis interpretiert, den tatsächlichen Bärenpfaden über den Berg zu folgen.

Über einen anderen, den Monkey Wrench-Block, sagen die Autoren, “Ozella sagte uns, dass eine Steppdecke aus Blöcken mit Monkey Wrench-Muster die erste der zehn Quilts war, die ein … ein Signal für die Sklaven zeigten, ihre Fluchtvorbereitungen zu beginnen” und körperliche und geistige Werkzeuge sammeln.

Neben diesem Verständnis des Blocks diskutieren die Autoren die Rolle des Schmieds auf der Plantage mit Werkzeugen wie dem Schraubenschlüssel. Die Fähigkeit des Schmieds zur Metallbearbeitung hat möglicherweise die Funktion des Schmieds versteckt, Informationen an andere Sklaven unter dem Ring des Hammers zu übermitteln. Ein Foto eines afrikanischen Textils wird gezeigt, um die Bedeutung von Werkzeugen in der vorherigen Umgebung weiter zu vermitteln.

Mehr als 120 Jahre nach der Emanzipations-Proklamation kamen Ansprüche auf einen Quilt-Code auf. Waren die Beweise all die Jahre übersehen worden? War die Wahrheit wirklich verborgen?


Mittlerer Westen im Sitz des Katzenvogels, um Geschichte zu schreiben

Der Tisch wird im US-Senat und im Kabinett für den Mittleren Westen gedeckt, um als Reaktion auf die Klimakrise historische Initiativen in den Bereichen Landwirtschaft und erneuerbare Energien zu nutzen.

Präsident Joe Biden hat das Klima in den Mittelpunkt seiner Agenda gestellt und den Mittleren Westen an die Spitze gesetzt: Tom Vilsack aus Iowa für die Landwirtschaft, Jennifer Granholm aus Michigan für Energie und Pete Buttigieg aus Indiana für den Verkehr. Vilsack hat schnelle und substanzielle Maßnahmen versprochen, die Märkte für den CO2-Handel, eine Erhöhung der Mittel für den Naturschutz und die Diversifizierung der Lebensmittelsysteme umfassen.

Die Vorsitzende des Landwirtschaftsausschusses des Senats ist Senatorin Debbie Stabenow, D-Mich., die auch ein hochrangiges Mitglied des Energieausschusses ist. Der demokratische Whip Dick Durbin aus Illinois sitzt auf Ag neben Sen. Amy Klobuchar, D-Minn., und Sen. Sherrod Brown, D-Ohio. Die Senatoren Chuck Grassley und Joni Ernst aus Iowa dienen in der Minderheit mit John Thune aus South Dakota und insbesondere dem Minderheitenführer Mitch McConnell aus Kentucky.

Der Vorsitzende des House Ag Committee ist Rep. David Scott, D-Ga. Ein Großteil der Aktion wird von den Vorsitzenden des Unterausschusses Rep. Cheri Bustos, D-Ill. (von den Quad Cities) für Rohstoffprogramme und Ernteversicherungen, und Rep. Abigail Spanberger, D-Va., die für Naturschutz und Forstwirtschaft zuständig ist. Jeder ist mit dem Farm Bureau befreundet und misstrauisch gegenüber allem, was als Green New Deal bezeichnet wird. Spanberger, ein ehemaliger CIA-Agent, ist ein starker Befürworter der Schaffung von CO2-Handelsprogrammen und wird von Unternehmen erheblich unterstützt. Sie und Vilsack sind auf derselben Seite, wie es scheint, zusammen mit Cargill und der Chicago Commodities Futures Trading Commission und Amerikas größtem Einzelgrundbesitzer Bill Gates.

Der CO2-Handel hat Zukunft, und er wird wahrscheinlich durch die nächste Landwirtschaftsrechnung laufen, die in zwei Jahren eingefärbt werden soll.

Es wird interessant sein, den gleichmäßig verteilten Senat zu beobachten und zu sehen, wie der Ag-Ausschuss in die Klima- und Infrastrukturpakete eingreift. Je nachdem, wie aktiv McConnell und Durbin sein wollen, könnte dies ein Barometer für Bidens Erfolg bei der Überparteilichkeit sein. Klobuchar hat sich im Präsidentschaftswahlkampf als nüchterne Pragmatikerin profiliert. Sie ist eine starke Befürworterin des Naturschutzes und eine der wenigen Kongressabgeordneten, die die dringende Notwendigkeit versteht, die Viehforschung zu finanzieren. Unsere aktuelle Pandemie ist einem Tier entsprungen. Klobuchar war der einzige Kandidat, der während der Kampagne – und vor der Pandemie – über die Erforschung von Vogel- und Schweinekrankheiten sprach.

Vilsack erklärt, dass eine widerstandsfähige Landwirtschaft die Grundlage der Agrar- und ländlichen Politik der Regierung sein wird. Er wird sich für ein stärkeres Conservation Stewardship-Programm, Gelder für Zwischenfrüchte und Unterstützung für Viehzüchter bei der Eliminierung der Methanemissionen einsetzen. Er und Klobuchar weisen darauf hin, dass Resilienz in der Fleischverpackung eine faire Behandlung von Arbeitern und Produzenten beinhaltet, und beide sprechen über Kartellrecht. Ebenso Grassley und Senator Ben Sasse, R-Neb.

Als ehemaliger Gouverneur von Iowa, dem Marktführer für Wind- und Biokraftstoffe, war Vilsack natürlich schon immer ein Vorkämpfer für erneuerbare Energien. So auch Granholm, ehemaliger Gouverneur von Michigan. Industrial Ohio und Indiana sind reif für den Wiederaufbau einer Elektroautoindustrie und für die Batterieproduktion, die Buttigieg und Brown vorantreiben können. Die Dakotas haben noch nicht an der Oberfläche ihres Wind- und Solarpotenzials gekratzt und sehen bereits einen Rückgang des Fracking sowie der langfristigen Preise für fossile Brennstoffe. Thune versteht. Er und Klobuchar arbeiten zusammen. Grassley schrieb die Steuergutschrift für die Windenergieproduktion vom Finanzausschuss, der jetzt von Ron Wyden aus Oregon geleitet wird. Zufällig ist Stabenow aus Michigan der ranghöchste Demokrat im Finanzbereich. Alle Wege scheinen durch Michigan … und West Virginia zu führen.

Senator Joe Manchin ist als konservativster Demokrat wohl der Hauptdarsteller aller großen Ereignisse. Als Bergsteiger ist er ein überzeugter Verteidiger der Kohle. Aber er unterstützt auch die Schaffung von CO2-Handelsmärkten und ist an der CO2-Abscheidung und -Sequestrierung interessiert. Er würde sicherlich gerne neue Arbeitsplätze in den Bereichen Wind und Solar im Kohleland sehen, um den unvermeidlichen Übergang zu erleichtern. McConnell's Kentucky wird viel von der neuen Energieerzeugung aus Biomasse gewinnen, um Kohle und Tabak zu ersetzen. Dies sind alles Bereiche, in denen Kompromisse und historische Gesetzgebung im Zentrum erzielt werden können. Senator Brown liegt direkt neben Manchin in Ohio. Sie hören dasselbe Appalachenlied. Manchin sagt, seine Priorität sei die ländliche Entwicklung. Das gleiche gilt für Brown und Vilsack.

Der Mittlere Westen steht im Mittelpunkt. Chicago könnte der weltweit führende CO2-Markt werden. Detroit könnte mit Elektroautos befeuert werden. Iowa hat das Potenzial, der führende Biomasse- und Solarstaat des Landes zu werden und gleichzeitig wertvollen Boden zu sparen. Minnesota, Wisconsin und Iowa (zusammen mit Georgia) können ihre Position als Forschungszentren für Krankheiten bei Geflügel und Schweinen erheblich stärken. Iowa ist bereits weltweit führend in der Erforschung von Tierkrankheiten und Impfstoffen, aber wir können noch viel besser sein. Wir werden sein.

Es wird viele Kämpfe vor und hinter den Vorhängen geben. Wer bekommt das CO2-Geld? Bill Gates oder der Farmpächter? Kann Klobuchar eine Auflösung des Fleischoligopols mit dem Justizministerium und Vilsack anführen? Wie können Landbewohner auf einfache Weise direkt von Wind-, Geothermie- und Solarenergie profitieren? Wie bringen wir Manchins Volk mit – was ist wirklich die wesentliche Frage für Amerika und seine unzufriedenen Hinterbliebenen? Diese grundlegenden Fragen werden sich in der möglicherweise wichtigsten Ära abspielen, seit Henry Wallace Landwirtschaftsminister der FDR war. Der Mittlere Westen könnte nicht in einer besseren Position sein.

Art Cullen ist Herausgeber und Herausgeber der Storm Lake Times. Er gewann 2017 den Pulitzer-Preis für redaktionelles Schreiben und ist Autor des Buches „Storm Lake: A Chronicle of Change, Resilience, and Hope from a Heartland Newspaper“. Cullen kann unter [email protected] erreicht werden.


Holen Sie sich ein Abonnement

MultcoRecords ist eine reine Abonnement-Site. MultcoPropTax hat einen kostenlosen Gast-Login (mit eingeschränkter Suche). Voller Zugang ist per Abonnement verfügbar. Eine Anmeldung deckt beide Websites ab und gibt Ihnen auch Zugang zu benutzerdefinierten Veranlagungs- und Steuerdatenberichten.

Abonnenten zahlen eine einmalige Kontoeinrichtungsgebühr von 150 US-Dollar für ihr Unternehmen oder ihren Haushalt. Sie können beliebig viele Benutzerkonten anfordern. Die Suche kostet jeweils 24 Cent und die Nutzung wird jährlich in Rechnung gestellt. Wir stellen mit Ihrer Rechnung einen Nutzungsbericht pro Benutzer zur Verfügung.

Um ein Abonnement für eine der Sites (oder beide) zu beantragen, laden Sie den Antrag herunter, füllen Sie ihn aus und senden Sie ihn per E-Mail an [email protected] oder senden Sie den Antrag zusammen mit der einmaligen Einrichtungsgebühr von 150 USD an die unten stehende Adresse. Bitte stellen Sie den Scheck auf Multnomah County aus und schreiben Sie „Billing Setup Fee“ in die Notizzeile MultcoTaxApplication (62,78 KB)

DART . in Multnomah County
Postfach 2716
Portland ODER 97208-2716

Weitere Informationen oder telefonische Steuerinformationen erhalten Sie unter 503.988.3326.


Catbird AM-68 - Geschichte

Auswirkungen der Depression und des Zweiten Weltkriegs

Nach 1930 wurden sowohl das Militär, das nun fest mit der Oligarchie verbündet war, als auch die Kräfte der Linken, insbesondere APRA, zu wichtigen neuen Akteuren in der peruanischen Politik. Diese Periode (1930-68) wurde in politischer Hinsicht vom Soziologen Dennis Gilbert so charakterisiert, dass sie im Wesentlichen unter einem "dreigliedrigen" politischen System operierte, in dem das Militär oft auf Geheiß der Oligarchie regierte, um die "aufmüpfigen" Massen zu unterdrücken, die von APRA und der PCP repräsentiert werden. Oberstleutnant Luis M. S nchez Cerro und dann General Benavides führten in den turbulenten 1930er Jahren eine weitere Periode der Militärherrschaft.

Bei den Präsidentschaftswahlen von 1931 besiegte S nchez Cerro (1931-33), der seine Popularität durch die Absetzung des Diktators Legu a nutzte, nur knapp Haya de la Torre von der APRA, der behauptete, bei seiner ersten Bewerbung betrogen worden zu sein Büro. Im Juli 1932 erhob sich die APRA in Trujillo, der Heimatstadt von Haya de la Torre und einer Hochburg der APRA, zu einem blutigen Volksaufstand, der zur Hinrichtung von etwa sechzig Armeeoffizieren durch die Aufständischen führte. Wütend entfesselte die Armee eine brutale Unterdrückung, die mindestens 1.000 Apristas (APRA-Mitglieder) und ihre Sympathisanten das Leben kostete (teilweise durch Luftangriffe, die zum ersten Mal in der südamerikanischen Geschichte eingesetzt wurden). So begann ein virtueller Rachefeldzug zwischen den Streitkräften und der APRA, der mindestens eine Generation andauern sollte und die Partei bei mehreren Gelegenheiten daran hinderte, an die Macht zu kommen.

Politisch folgte dem Trujillo-Aufstand kurz darauf eine weitere Krise, diesmal ein Grenzkonflikt mit Kolumbien um umstrittenes Territorium in der Amazonasregion Let cia. Bevor es beigelegt werden konnte, wurde S nchez Cerro im April 1933 von einem militanten Aprista ermordet, und der Kongress wählte schnell den ehemaligen Präsidenten Benavides, um die fünfjährige Amtszeit von S nchez Cerro zu beenden. Benavides gelang es, den heiklen Letcia-Streit friedlich beizulegen, mit Unterstützung des Völkerbundes, als im Mai 1934 ein Protokoll über Frieden, Freundschaft und Zusammenarbeit unterzeichnet wurde, das Kolumbiens ursprüngliche Forderung ratifizierte. Nach einer umstrittenen Wahl im Jahr 1936, bei der Haya de la Torre verhindert wurde und die Benavides mit widerstrebender Zustimmung des Kongresses annullierte, blieb Benavides an der Macht und verlängerte seine Amtszeit bis 1939.

In den 1930er Jahren war Perus Wirtschaft eine der am wenigsten von der Weltwirtschaftskrise betroffenen. Dank einer relativ diversifizierten Exportpalette, angeführt von Baumwolle und neuen Industriemetallen (insbesondere Blei und Zink), begann das Land bereits 1933 eine rasche Erholung der Exporterlöse. Im Gegensatz zu vielen anderen lateinamerikanischen Ländern, die das keynesianische und Importsubstitutions-Industrialisierungsmaßnahmen, um dem Rückgang entgegenzuwirken, hat Perus politische Entscheidungsträger relativ wenige Änderungen an ihrem langfristigen Modell des exportorientierten Wachstums vorgenommen.

Unter S nchez Cerro hat Peru Maßnahmen ergriffen, um seine schuldengeplagten Finanzen zu reorganisieren, indem es Edwin Kemmerer, einen bekannten US-Finanzberater, einlud, Reformen zu empfehlen. Seinem Rat folgend, kehrte Peru zum Goldstandard zurück, kam aber nicht umhin, am 1. April 1931 ein Moratorium für seine 180-Millionen-Dollar-Schulden zu erklären. Für die nächsten dreißig Jahre war Peru vom US-amerikanischen Kapitalmarkt ausgeschlossen.

Benavides' Politik kombinierte strenge ökonomische Orthodoxie, Maßnahmen begrenzter sozialer Reformen, die darauf abzielten, die Mittelschichten von APRA abzulenken, und Repression gegen die Linke, insbesondere APRA. Für den Rest des Jahrzehnts wurde APRA weiterhin verfolgt und blieb im Untergrund. Fast von dem Moment an, als die APRA erschien, wurden die Partei und Haya de la Torre von der Oligarchie als antimilitärisch, antiklerikal und "kommunistisch" angegriffen ein kontinentweites Bündnis "gegen den Yankee-Imperialismus" - was darauf hindeutet, dass es irgendwie subversiv un-peruanisch war.

Haya de la Torre hatte während seines Exils in den 1920er Jahren auch mit den Kommunisten geflirtet, und seine frühen Schriften wurden von einer Reihe radikaler Denker beeinflusst, darunter auch Marx. Dennoch war das APRA-Programm von 1931 im Wesentlichen reformistisch, nationalistisch und populistisch. Es forderte unter anderem einen Umverteilungs- und Interventionsstaat, der Land und Industrie selektiv verstaatlichen würde. Obwohl aus Sicht der Oligarchie sicherlich radikal, sollte das Programm die historische Ungleichheit von Reichtum und Einkommen in Peru korrigieren sowie die großen ausländischen Investitionen in dem Land, die hoch in der Vergleich mit anderen Andennationen.

Die Intensität der Angriffe der Oligarchie war auch eine Reaktion auf die extreme Rhetorik der APRA-Polemiker und spiegelte den polarisierten Zustand der peruanischen Gesellschaft und Politik während der Depression wider. Beide Seiten griffen bereitwillig zu Gewalt und Gewalt, wie die blutigen Ereignisse der 1930er Jahre leicht bezeugten – die Trujillo-Revolte von 1932, die Flut prominenter politischer Morde (einschließlich S nchez Cerro und Antonio Mir Quesada, Herausgeber von El Comercio) und weit verbreitete Inhaftierung und Folter von Apristas und ihren Sympathisanten. Es offenbarte auch die Besorgnis, ja Paranoia der Oligarchie gegenüber dem anhaltenden Versuch der APRA, die Massen zum ersten Mal in die politische Arena zu mobilisieren. Im Grunde genommen sahen Perus reichste und mächtigste vierzig Familien eine direkte Herausforderung für ihre traditionellen Privilegien und ihr absolutes Herrschaftsrecht, eine Position, die sie nicht so leicht aufgeben sollten.

Als die verlängerte Amtszeit von Benavides 1939 auslief, gewann Manuel Prado y Ugarteche (1939-45), ein Lima-Bankier aus einer prominenten Familie und Sohn eines ehemaligen Präsidenten, die Präsidentschaft. Er wurde bald mit einem Grenzkonflikt mit Ecuador konfrontiert, der 1941 zu einem kurzen Krieg führte. Nach der Unabhängigkeit hatte Ecuador weder Zugang zum Amazonas noch zur anderen wichtigen Wasserstraße der Region, dem R o Mara n, und damit ohne direkten Zugang zum Atlantik. Um seine territorialen Ansprüche in einer Region in der Nähe des R o Mara n im Amazonasbecken geltend zu machen, besetzte Ecuador militärisch die Stadt Zarumilla an der südwestlichen Grenze zu Peru. Die peruanische Armee (Ej rcito Peruano – EP) reagierte jedoch mit einem Blitzsieg gegen die ecuadorianische Armee. Bei nachfolgenden Friedensverhandlungen in Rio de Janeiro im Jahr 1942 wurde Perus Besitz des größten Teils der umkämpften Region bestätigt.

Auf der inneren Seite ging Prado allmählich dazu über, die offizielle Opposition gegen APRA zu mildern, während Haya de la Torre das Programm der Partei als Reaktion auf das sich ändernde nationale und internationale Umfeld durch den Zweiten Weltkrieg moderierte. For example, he no longer proposed to radically redistribute income, but instead proposed to create new wealth, and he replaced his earlier strident "anti-imperialism" directed against the United States with more favorable calls for democracy, foreign investment, and hemispheric harmony. As a result, in May 1945 Prado legalized the party that now reemerged on the political scene after thirteen years underground.

The Allied victory in World War II reinforced the relative democratic tendency in Peru, as Prado's term came to an end in 1945. Jos Luis Bustamante y Rivero (1945-48), a liberal and prominent international jurist, was overwhelmingly elected president on the basis of an alliance with the now legal APRA. Responding to his more reform- and populist-oriented political base, Bustamante and his Aprista minister of economy moved Peru away from the strictly orthodox, free-market policies that had characterized his predecessors. Increasing the state's intervention in the economy in an effort to stimulate growth and redistribution, the new government embarked on a general fiscal expansion, increased wages, and established controls on prices and exchange rates. The policy, similar to APRA's later approach in the late 1980s, was neither well-conceived nor efficiently administered and came at a time when Peru's exports, after an initial upturn after the war, began to sag. This resulted in a surge of inflation and labor unrest that ultimately destabilized the government.

Bustamante also became embroiled in an escalating political conflict with the Aprista-controlled Congress, further weakening the administration. The political waters were also roiled in 1947 by the assassination by Aprista militants of Francisco Grana Garland, the socially prominent director of the conservative newspaper La Prensa. When a naval mutiny organized by elements of APRA broke out in 1948, the military, under pressure from the oligarchy, overthrew the government and installed General Manuel A. Odr a (1948-50, 1950-56), hero of the 1941 war with Ecuador, as president.

Rural Stagnation and Social Mobilization, 1948-68

Odr a imposed a personalistic dictatorship on the country and returned public policy to the familiar pattern of repression of the left and free-market orthodoxy. Indicative of the new regime's hostility toward APRA, Haya de la Torre, after seeking political asylum in the Embassy of Colombia in Lima in 1949, was prevented by the government from leaving the country. He remained a virtual prisoner in the embassy until his release into exile in 1954. However, along with such repression Odr a cleverly sought to undermine APRA's popular support by establishing a dependent, paternalistic relationship with labor and the urban poor through a series of charity and social welfare measures.

At the same time, Odr a's renewed emphasis on export-led growth coincided with a period of rising prices on the world market for the country's diverse commodities, engendered by the outbreak of the Korean War in 1950. Also, greater political stability brought increased national and foreign investment, particularly in the manufacturing sector. Indeed, this sector grew almost 8 percent annually between 1950 and 1967, increasing from 14 to 20 percent of gross domestic product. Overall, the economy experienced a prolonged period of strong, export-led growth, amounting on average to 5 percent a year during the same period.

Not all Peruvians, however, benefited from this period of sustained capitalist development, which tended to be regional and confined mainly to the more modernized coast. This uneven pattern of growth served to intensify the dualistic structure of the country by widening the historical gap between the Sierra and the coast. In the Sierra, the living standard of the bottom one- quarter of the population stagnated or fell during the twenty years after 1950. In fact, the Sierra had been losing ground economically to the modernizing forces operative on the coast ever since the 1920s. With income distribution steadily worsening, the Sierra experienced a period of intense social mobilization during the 1950s and 1960s.

This was manifested first in the intensification of rural- urban migration and then in a series of confrontations between peasants and landowners. The fundamental causes of these confrontations were numerous. Population growth, which had almost doubled nationally between 1900 and 1940 (3.7 million to 7 million), increased rapidly to 13.6 million by 1970. This turned the labor market from a state of chronic historical scarcity to one of abundant surplus. With arable land constant and locked into the system of latifundios, ownership-to-area ratios deteriorated sharply, increasing peasant pressures on the land.

Peru's land-tenure system remained one of the most unequal in Latin America. In 1958 the country had a high coefficient of 0.88 on the Gini index, which measures land concentration on a scale of 0 to 1. Figures for the same year show that 2 percent of the country's landowners controlled 69 percent of arable land. Conversely, 83 percent of landholders holding no more than 5 hectares controlled only 6 percent of arable land. Finally, the Sierra's terms of trade in agricultural foodstuffs steadily declined because of the state's urban bias in food pricing policy, which kept farm prices artificially low.

Many peasants opted to migrate to the coast, where most of the economic and job growth was occurring. The population of metropolitan Lima, in particular, soared. While standing at slightly over 500,000 in 1940, it increased threefold to over 1.6 million in 1961 and nearly doubled again by 1981 to more than 4.1 million. The capital became increasingly ringed with squalid barriadas of urban migrants, putting pressure on the liberal state, long accustomed to ignoring the funding of government services to the poor.

Those peasants who chose to remain in the Sierra did not remain passive in the face of their declining circumstances but became increasingly organized and militant. A wave of strikes and land invasions swept over the Sierra during the 1950s and 1960s as campesinos demanded access to land. Tensions grew especially in the Convenci n and Lares region of the high jungle near Cusco, where Hugo Blanco, a Quechua-speaking Trotskyite and former student leader, mobilized peasants in a militant confrontation with local gamonales.

While economic stagnation prodded peasant mobilization in the Sierra, economic growth along the coast produced other important social changes. The postwar period of industrialization, urbanization, and general economic growth created a new middle and professional class that altered the prevailing political panorama. These new middle sectors formed the social base for two new political parties--Popular Action (Acci n Popular--AP) and the Christian Democratic Party (Partido Dem crata Cristiano-- PDC)--that emerged in the 1950s and 1960s to challenge the oligarchy with a moderate, democratic reform program. Emphasizing modernization and development within a somewhat more activist state framework, they posed a new challenge to the old left, particularly APRA.

For its part, APRA accelerated its rightward tendency. It entered into what many saw as an unholy alliance (dubbed the convivencia, or living together) with its old enemy, the oligarchy, by agreeing to support the candidacy of conservative Manuel Prado y Ugarteche in the 1956 elections, in return for legal recognition. As a result, many new voters became disillusioned with APRA and flocked to support the charismatic reformer Fernando Bela nde Terry (1963-68, 1980-85), the founder of the AP. Although Prado won, six years later the army intervened when its old enemy, Haya de la Torre (back from six years of exile), still managed, if barely, to defeat the upstart Bela nde by less than one percentage point in the 1962 elections. A surprisingly reform-minded junta of the armed forces headed by General Ricardo P rez Godoy held power for a year (1962-63) and then convoked new elections. This time Bela nde, in alliance with the Christian Democrats, defeated Haya de la Torre and became president.

Bela nde's government, riding the crest of the social and political discontent of the period, ushered in a period of reform at a time when United States president John F. Kennedy's Alliance for Progress was also awakening widespread expectations for reform throughout Latin America. Bela nde tried to diffuse the growing unrest in the highlands through a three- pronged approach: modest agrarian reform, colonization projects in the high jungle or monta a, and the construction of the north- south Jungle Border Highway (la carretera marginal de la selva or la marginal), running the entire length of the country along the jungle fringe. The basic thrust of the Agrarian Reform Law of 1969, which was substantially watered down by a conservative coalition in Congress between the APRA and the National Odriist Union (Uni n Nacional Odri sta--UNO), was to open access to new lands and production opportunities, rather than dismantle the traditional latifundio system. However, this plan failed to quiet peasant discontent, which by 1965 helped fuel a Castroite guerrilla movement, the Movement of the Revolutionary Left (Movimiento de la Izquierda Revolucionaria-- MIR), led by rebellious Apristas on the left who were unhappy with the party's alliance with the country's most conservative forces.

In this context of increasing mobilization and radicalization, Bela nde lost his reformist zeal and called on the army to put down the guerrilla movement with force. Opting for a more technocratic orientation palatable to his urban middle class base, Bela nde, an architect and urban planner by training, embarked on a large number of construction projects, including irrigation, transportation, and housing, while also investing heavily in education. Such initiatives were made possible, in part, by the economic boost provided by the dramatic expansion of the fishmeal industry. Aided by new technologies and the abundant fishing grounds off the coast, fishmeal production soared. By 1962 Peru became the leading fishing nation in the world, and fishmeal accounted for fully one-third of the country's exports.

Bela nde's educational expansion dramatically increased the number of universities and graduates. But, however laudable, this policy tended over time to swell recruits for the growing number of left-wing parties, as economic opportunities diminished in the face of an end, in the late 1960s, of the long cycle of export- led economic expansion. Indeed, economic problems spelled trouble for Bela nde as he approached the end of his term. Faced with a growing balance-of-payments problem, he was forced to devalue the sol in 1967. He also seemed to many nationalists to capitulate to foreign capital in a final settlement in 1968 of a controversial and long-festering dispute with the International Petroleum Company (IPC) over La Brea y Pari as oil fields in northern Peru. With public discontent growing, the armed forces, led by General Velasco Alvarado, overthrew the Bela nde government in 1968 and proceeded to undertake an unexpected and unprecedented series of reforms.


یواس‌اس کاتبرد (ای‌ام-۶۸)

یواس‌اس کاتبرد (ای‌ام-۶۸) (به انگلیسی: USS Catbird (AM-68) ) یک کشتی بود که طول آن ۱۴۷ فوت ۱۰ اینچ (۴۵٫۰۶ متر) بود. این کشتی در سال ۱۹۳۸ ساخته شد.

یواس‌اس کاتبرد (ای‌ام-۶۸)
پیشینه
مالک
به دست آورده شده: ۱۲ اوت ۱۹۴۰
: ۲۷ نوامبر ۱۹۴۰
مشخصات اصلی
: ۵۷۰ long ton (۵۷۹ تن)
: ۱۴۷ فوت ۱۰ اینچ (۴۵٫۰۶ متر)
: ۲۸ فوت ۸ اینچ (۸٫۷۴ متر)
: ۱۲ فوت (۳٫۷ متر)
: ۱۵ گره (۲۸ کیلومتر بر ساعت؛ ۱۷ مایل بر ساعت)

این یک مقالهٔ خرد کشتی یا قایق است. می‌توانید با گسترش آن به ویکی‌پدیا کمک کنید.


Property Ownership Information

When trying to determine the ownership of a property or a building, a useful source of information is the property assessment and taxation system. Records often include tax rolls, assessment rolls, tax lot ownership history, and other records that document who paid property taxes on a given piece of real property.

The county also records documents related to property transactions (mortgages and deeds, for example). This information can be accessed through the Division of Assessment, Recording and Taxation's Public Research Room. Online information can be found through their two online databases, MultCoPropTax and MultCoRecords. Both require registration for full access MultCoPropTax permits limited access though a guest login.

You can also find basic property information, including ownership information, through Portland Maps.

Title companies can also research the title to a piece of property. Generally, this will involve a fee. Call a local title company for more information. Local title companies can be found by doing a web search for "title company" plus the zip code for the area in which the property is located, for example "title company 97214."

If you are looking for information more so about the history of a house or property, please see our page on House and Property History.


USS Catbird (AM-68) - USS Catbird (AM-68)

La USS Catbird (AM-68) era la nave principale della sua classe di due pescherecci da traino , che furono utilizzati come dragamine dalla Marina degli Stati Uniti durante la seconda guerra mondiale.

Costruita nel 1938 da Charleston Shipbuilding and Dry Dock Co., Charleston, South Carolina , come MV Rohrdommel , la nave fu acquisita dalla Marina degli Stati Uniti il ​​12 agosto 1940 e commissionata il 27 novembre 1940, il tenente E. Johnson, USNR , al comando .


Schau das Video: Dave McDonalds How to Draw Cartoons #63: Catbird Mashup!!! (Oktober 2021).