Geschichte Podcasts

Marcia Rinde - Geschichte

Marcia Rinde - Geschichte

Marcia

Alte Namen beibehalten.

(Rinde: T. 343)

Marcia wurde von der Marine in Portland, Maine, am 10. Dezember 1861 für die "zweite Steinflotte" gekauft, die zweite Division einer Gruppe von Schiffen, die gekauft wurden, um mit Steinen beladen und als Hindernisse versenkt zu werden, um die konföderierten Häfen der Carolinas abzuriegeln Georgia. Die Bark segelte mit der Flotte von 20 Schiffen nach Süden, um vor Port Royal Harbour, SC, bis zum 20. Januar 1862 zu warten, als die Division nach Charleston aufbrach. Marcia wurde am selben Tag im Maffit's Channel versenkt.


Rindenhäute Chronik "die Ankunft englischer und französischer Kolonisten in der Neuen Welt durch die Geschichten von zwei Einwanderern in Neufrankreich, René Sel und Charles Duquet, die als Holzfäller arbeiten ("Barkskins, der Begriff für vertraglich gebundene Diener") und von ihren Nachkommen ." [3]

    als Hamish Goames [4] als Rene Sel [4] als Claude Trepagny [4] als Constable Bouchard [4] als Charles Duquet [4] als Mari [4] als Delphine [4] als Mathilde Geffard [4] als Melissande [4 ] als Elisha Cooke [4] als Yvon [4] als Gus Lafarge
  • Domenic Di Rosa als Vater Gabriel als Häuptling Tehonikonhraken als Mutter Sabrine
Nein. Titel [4] Unter der Regie vonGeschrieben vonUrsprüngliches Sendedatum [4] US-Zuschauer
(Millionen)
1"Neues Frankreich"David Slade [4] Elwood Reid25. Mai 2020 ( 2020-05-25 ) 0.994 [5]
Die beiden Hauptfiguren der Serie sind Einwanderer, die in Neufrankreich ankommen, um drei Jahre lang in vertraglicher Knechtschaft als Strafe für anderswo begangene Verbrechen zu arbeiten. René (Christian Cooke) ist Holzfäller – ein Rinderleder, und Charles (James Bloor) ist ein Dieb, der nicht die Absicht hat, seine Zeit abzusitzen. Eine Nonne, Mutter Sabrine, und die jungen Damen, die auf demselben Einwandererschiff ankommen, das René und Charles transportierte. Die Frauen sind dazu da, zu richtigen Frauen gepflegt und anschließend verheiratet zu werden.
2"Der Schildkrötenkönig"David SladeElwood Reid25. Mai 2020 ( 2020-05-25 ) 0.723 [5]
Duquet entkommt der Knechtschaft und findet sich der Gnade des riesigen Waldes ausgeliefert. Mathilde erhält die Aufgabe, die Überlebenden des Bach-Massakers zu schützen, die Trepagny verwundbar macht.
3"Die gezuckerte Pflaume"Lukas EttlinElwood Reid & Adam Glass1. Juni 2020 ( 2020-06-01 ) 0.655 [6]
Mathilde übernimmt das Wirtshaus, während die „Files“ den Matchmaking-Tanz vorbereiten. Trepagny schließt sich den berechtigten Männern zu einer Matchmaking-Sitzung an.
4„Das Gesetz der Zwei“Courtney HuntElwood Reid & Kseniya Melnik1. Juni 2020 ( 2020-06-01 ) 0.573 [6]
Die Irokesen kehren nach Wobik zurück, um ihre Toten abzuholen. Trepagny führt Melissande zurück in die Doma Delphine begibt sich mit Pierre Gasquet auf eine neue Reise.
5"Buttermilch"Darren GrantElwood Reid & Walter Kirn8. Juni 2020 ( 2020-06-08 ) 0.762 [7]
Mathilde überredet Bouchard, seine Macht und Autorität wiederherzustellen. Trepagny bekommt Hilfe für eine gefährliche Mission Delphines Schicksal ändert seinen Lauf.
6"Das Wackeln"Dan AttiasElwood Reid und Sheri Holman8. Juni 2020 ( 2020-06-08 ) 0.586 [7]
Das Ergebnis des Rettungsversuchs von Trepagny und Bouchard löst einen Krieg aus, lässt das Schicksal von Sel und Pater Gabriel in der Schwebe und Cookes Loyalität wird auf die Probe gestellt.
7"Bienen in einer Flasche"Louise FriedbergElwood Reid & Migizi Pensoneau15. Juni 2020 ( 2020-06-15 ) 0.788 [8]
Trepagny ist mit Melissande wieder vereint. Mathilde ermutigt Delphine, Cookes Interesse zu wecken, während er damit beauftragt wird, die Leichen zu bergen.
8"Die Schwarze Sonne"Lukas EttlinElwood Reid & Jason Sack15. Juni 2020 ( 2020-06-15 ) 0.622 [8]
Die Hochzeitsvorbereitungen beginnen, während sich der Winter abzeichnet, aber Duquets Entscheidung, einen Deal mit Goames zu machen, könnte Wobiks Ende bedeuten.

Am 6. Januar 2016 wurde während der jährlichen Winterpressetour der Television Critics Association bekannt gegeben, dass National Geographic eine Partnerschaft mit Scott Rudin Productions eingegangen ist, um die Bildschirmrechte an Annie Proulx' damals erscheinendem Roman zu erwerben Rindenhäute. [9]

Am 3. Dezember 2018 wurde berichtet, dass National Geographic der Produktion einen Serienauftrag für eine erste Staffel bestehend aus acht Folgen erteilt hatte. Die Serie wurde von Elwood Reid erstellt, die neben Scott Rudin, Eli Bush und Garrett Basch auch als Executive Producer erwartet wurde. Weitere an der Serie beteiligte Produktionsfirmen sollten aus den Fox 21 Television Studios bestehen. [10] Am 10. Februar 2019 wurde bekannt gegeben, dass David Slade bei der Pilotfolge der Serie Regie führen und als ausführender Produzent fungieren wird. [3]

Auf Rotten Tomatoes hat die Serie eine Zustimmung von 55% basierend auf 11 Bewertungen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 7,25/10. [11] Auf Metacritic hat die Serie eine gewichtete durchschnittliche Punktzahl von 65 von 100, basierend auf 6 Kritikern, was auf "allgemein positive Bewertungen" hinweist. [12]


‘History With The Bark Off’: LBJ Presidential Library feiert 50 Jahre

Am 22. Mai 1971, an diesem Samstag vor 50 Jahren, versammelte sich ein hochkarätiges Publikum aus Politikern, religiösen Führern, Pädagogen und sogar Hollywoodstars zur Einweihung der LBJ Presidential Library in Austin. Der damalige Präsident Richard Nixon leitete die Ehrungen für sein Vorgängerprojekt.

Lyndon Baines Johnson&rsquos wäre die erste Präsidentenbibliothek in Texas und die George W. Bush und George H.W. Bush-Bibliotheken befinden sich in Dallas und College Station. Die LBJ-Bibliothek erinnert an eine der turbulentesten und folgenreichsten Präsidentschaften des 20.

Präsident und Frau Johnson stehen zusammen mit anderen Würdenträgern bei der Einweihung der LBJ-Bibliothek im Mai 1971.
Michael Rusnak, LBJ Presidential Library

Die Einweihung 1971 fand auf einem Freigelände südlich der neuen Bibliothek statt.

&bdquoPräsident Nixon war da. Das Kabinett von Präsident Johnson war da. Gouverneur John Connally war da. Dr. Billy Graham war dort“, sagte Ben Barnes, der zu der Zeit Vizegouverneur von Texas war und jetzt stellvertretender Vorsitzender der LBJ Foundation ist.

Nixon sprach zuerst und akzeptierte die neue Bibliothek im Namen des amerikanischen Volkes &ndash Präsidentenbibliotheken werden mit privaten Mitteln gebaut, aber von den National Archives betrieben, erhob sich Johnson, um seine Leistung zu würdigen &ndash eine massive zehnstöckige Struktur, die damals 31 Millionen Seiten an Archiven enthielt &ndash it’ bis zu 45 Millionen Seiten heute, einschließlich Papiere von Johnson-Mitarbeitern und Mitgliedern seiner Regierung.

Als die Würdenträger die Bibliothek feierten, sangen und schlugen rund 2.000 Demonstranten laut New York Times und schlugen auf Mülleimerdeckel, hielten mehrere Blocks von der Polizei fern. Der Vietnamkrieg, der während Johnsons Amtszeit dramatisch eskalierte, tobte immer noch, und im Mai 1971 waren viele nicht in der Stimmung, das Erbe von LBJ mitzufeiern.

Aber auf dem Gelände der neuen LBJ-Bibliothek zollte ein Querschnitt amerikanischer Politiker Tribut, darunter Barry Goldwater und der Mann, den Johnson 1964 besiegt hatte.

Auf dem Bahnsteig machte Johnson eine markante Figur.

&bdquoWir hatten alle dunkle Anzüge an. Aber Präsident Johnson, und ich erinnere mich immer, trug einen hellbraunen Baumwollanzug. Aber er fällt auf dem Bahnsteig auf, weil er die einzige Person in diesem hellen Anzug war“, sagte Barnes.

Johnsons Bemerkungen bei der Einweihung waren kurz. Er bot eine Vision für die Art und Weise, wie die Bibliothek zukünftige Generationen ausbilden und informieren würde. Und er bekennt sich zu Offenheit und Transparenz. &bdquoGeschichte, ohne Rinde&rdquo nannte er es, da die Protestgeräusche in der Ferne hörbar blieben.

&bdquoEs gibt keine Aufzeichnungen über einen Fehler, eine Unannehmlichkeit oder eine Kritik, die hier nicht in den Akten enthalten sind&rdquo, sagte Johnson. &bdquoWir haben Papiere aus 40 Jahren, einige sehr turbulente Jahre im öffentlichen Dienst, und wir haben sie alle hier an einem Ort gesammelt, damit Freunde und Feinde sie beurteilen können.&ldquo

Tatsächlich hat die Bibliothek einige der bemerkenswertesten historischen Artefakte jeder Präsidentschaft und stundenlange Aufzeichnungen, die Johnson von seinen Telefongesprächen im Oval Office gemacht hat, bereitgestellt. Die Bänder zeigen Johnson, wie er schmeichelt, schikaniert und Vertrauen mit allen teilt, von unkooperativen Senatoren bis hin zu Dr. Martin Luther King Jr.

Im August 1965 warnte King Johnson in einem Telefonanruf, dass Polizeigewalt und Hoffnungslosigkeit unter schwarzen Amerikanern nach den blutigen Watts-Unruhen in Los Angeles einen „Rassenkrieg in vollem Umfang&rdquo auslösen könnten. Während des Anrufs betonte Johnson die Notwendigkeit, die Armut zu bekämpfen, und die politischen Herausforderungen, mit denen er sich konfrontiert sah, dies zu tun.

&bdquoWir müssen einige dieser Wohnprogramme haben, und wir müssen einige dieser Ghettos loswerden, und wir müssen diese Kinder rausholen, wo die Ratten nachts darauf fressen, und wir müssen ihnen ein paar Jobs besorgen&ldquo er sagte.

Der 1973 verstorbene LBJ hatte gehofft, dass seine Aufnahmen im Weißen Haus 50 Jahre lang nicht veröffentlicht würden. Aber als ihre Existenz bekannt wurde, begann die Bibliothek, sie freizugeben und sie über einen Zeitraum von fünfzehn Jahren zu verteilen.

&bdquoIn den frühen 1990er Jahren hat Frau Johnson, die immer noch sehr aktiv und sehr Teil des täglichen Lebens in der LBJ-Bibliothek war, zusammen mit der damaligen Bibliotheksverwaltung die Entscheidung getroffen, mit der Bearbeitung und Freigabe der LBJ zu beginnen Telefonaufnahmen, so dass sie weit vor dem Zeitplan veröffentlicht wurden, den sich LBJ selbst vorgestellt hatte&rdquo, sagte Mark Lawrence, der seit Januar 2020 Direktor der LBJ-Bibliothek ist.

Kürzlich haben Audiotagebücher von Lady Bird Johnson zu unserem Wissen über die Rolle der First Lady im Leben und Werk von LBJ beigetragen. Die Tagebücher sind nun die Quelle für eine neue Biografie und einen Podcast, die auch ihre Rolle als Zeugin der Geschichte beleuchten, einschließlich des Tages in Dallas, als Präsident John F-Kennedy ermordet wurde.

&bdquoFreitag, 22. November. Es begann alles so schön. Die Straßen waren gesäumt von Menschen. Viele, viele Kinder, alle lächeln, Plakate, Konfetti, Menschen winken aus den Fenstern. Plötzlich gab es einen scharfen, lauten Schuss&rdquo, sagte Lady Bird Johnson in ihrem Audio-Tagebuch.

Die Bänder zeigen auch, dass Lady Bird Johnson eine wichtige Rolle bei der Schaffung der Bibliothek gespielt hat.

&ldquoFrau Johnson war zweifellos sehr wichtig&rdquo, sagte Bibliotheksdirektor Mark Lawrence. &bdquoSie war schließlich die UT-Alaunin. Und sie spielte eine wirklich wichtige Rolle bei der Gestaltung, natürlich bei der Gestaltung der Feierlichkeiten rund um die Eröffnung der Bibliothek. Und dann war sie noch viele, viele Jahre so ein zentrales Element der Bibliothek und ihrer Programme, bis sie 2007 verstarb.&rdquo

Lady Bird Johnson besuchte andere Bibliotheken und Standorte und übernahm die frühen Planungsphasen. Sie veranstaltete zahlreiche Treffen im Weißen Haus, um die Entwürfe mit Gordon Bunshaft zu besprechen, bis der endgültige Entwurf fertiggestellt war. 12. Mai 1966,
Unbekannt, LBJ Presidential Library

Es war Lady Bird Johnson, die ein Gebäude identifizierte, dessen architektonischer Stil ihrer Meinung nach der Vision ihres Mannes entsprechen würde. Inspiriert wurde sie von der Beinecke Rare Book and Manuscript Library der Yale University.

Der Architekt Beineckes, Gordon Bunshaft, wurde mit der Gestaltung der LBJ-Bibliothek beauftragt. Als die University of Texas klarstellte, dass sie das Gebäude auf ihrem Campus haben wollte, begannen die Teile zusammenzupassen. Nach dem Ende der Amtszeit von LBJ im Jahr 1969 nahmen die Johnsons eine zunehmend aktive Rolle ein.

&bdquoEs gibt viele wundervolle Bilder von Präsident Johnson und Mrs. Johnson auf dem Gelände, die das Gebäude im Bau betrachten. Sie ließen sich von fast jedem Winkel des Gebäudes fotografieren“, sagte Lawrence.

Die Bibliothek befindet sich in der Nähe der nordöstlichen Ecke des UT&rsquos Campus in Austin. Das Land beherbergt auch die LBJ School of Public Affairs, die ein Jahr vor der Bibliothek und dem Dolph Briscoe Center for American History eröffnet wurde. Aber die Bibliothek dominiert. Lawrence sagt, Johnson wollte die ganze Zeit etwas Großes.

&bdquoIch glaube, er wollte Größe &ndash die Bedeutung der Präsidentschaft, die Bedeutung der Präsidentschaft und seinen eigenen Beitrag zum amerikanischen Leben vermitteln&rdquo, sagte er.

Und der erste Zweck der Institution, die physischen Aufzeichnungen der Präsidentschaft Johnsons zu beherbergen, war 1971 für Besucher sichtbar, so wie sie es heute ist. Reihe um Reihe roter Archivkisten, die in den oberen Stockwerken aufbewahrt werden und ihre Präsidentensiegel nach vorne gerichtet sind, sind vom Erdgeschoss aus sichtbar.

Lady Bird Johnson kam auf die Idee, die Archive in den Vordergrund zu stellen, als sie die Harry Truman Presidential Library besuchte und feststellte, dass seine Papiere weniger prominent waren.

Spencer Selvidge / KUT-Neuigkeiten

&bdquoSie sollten noch dramatischer verwendet werden &ndash diese Papiere&rdquo notierte sie in ihrem Audio-Tagebuch. &bdquoSie könnten immer noch sicher sein, hinter Glastrennwänden. Farbe könnte etwas verwendet werden. Es könnte einige Ausstellungen geben, die die herausragenden Leistungen eines Präsidentenjahres hervorheben.&rdquo

In den letzten fünf Jahrzehnten haben Millionen von Besuchern die permanenten Museumsausstellungen der Bibliothek besucht, die Bürgerrechte, Wahlrechte, Johnsons Anti-Armutsprogramme und den Vietnamkrieg aufzeichnen.

&bdquoWir versuchen unser Bestes, um die Quellen der großen Ideen von LBJ zu erfassen, die Quellen seiner Effektivität als Politiker, die aus seiner frühen Karriere erwachsen&rdquo, sagte Lawrence. &bdquoUnd dann liegt der Schwerpunkt natürlich auf der Präsidentschaft selbst. Eine weitere wichtige Aufgabe des Museums besteht darin, die nachhaltige Wirkung und das Erbe der Präsidentschaft Johnsons zu vermitteln.&rdquo

Die Bibliothek war im Laufe der Jahre auch Gastgeber für eine Reihe öffentlicher Programme, Redner und Sonderveranstaltungen, darunter ein Bürgerrechtsgipfel 2014, an dem Präsident Barack Obama teilnahm.

&bdquoIch würde sagen, dass die LBJ Library wirklich die erste war, die dieser Art von Programmen einen hohen Stellenwert beigemessen hat, dem Ziel, eine aktive Stimme in der öffentlichen Debatte zu sein, die weit über die Amtszeit der Präsidentschaft hinausgeht&rdquo, sagte Lawrence.

Die animatronische LBJ-Replik erzählt Museumsbesuchern Geschichten.
Spencer Selvidge / KUT-Neuigkeiten

LBJs überdimensionale Persönlichkeit ist ebenfalls Teil des Museums &ndash von seiner Kindheit in Zentraltexas bis hin zu einer fast lebensgroßen Nachbildung von Johnsons Oval Office, die mit Originalmöbeln ausgestattet ist, zusammen mit den drei Fernsehern, die er verwendet hat, um ständig die Nachrichtensprecher des Netzwerks im Auge zu behalten sagten über ihn. Es gibt sogar eine animatronische Version des 36. Präsidenten und eine Nachbildung, die sich bewegt und spricht. Passanten hören, wie LBJ eine Reihe von hausgemachten &ldquoafter-Dinner&rdquo-Geschichten erzählt.

An ihrem 50-jährigen Jubiläum bleibt die LBJ-Bibliothek für den Publikumsverkehr geschlossen, da die Pandemie-Vorkehrungen fortgesetzt werden. Bibliotheksdirektor Lawrence sagt, dass das Gebäude ab diesem Sommer schrittweise wiedereröffnet wird.

Vorerst können Besucher eine neue Website mit den &ldquogrößten Hits&rdquo der Johnson-Telefonaufzeichnungen, wie Lawrence sagt, zusammen mit den Dokumenten und Fotos ansehen, die die Bänder kontextualisieren.


Antike Moderne: Design in Anlehnung an die Vergangenheit

„Wir studieren Geschichte nicht, um die Zukunft zu kennen, sondern um unseren Horizont zu erweitern, um zu verstehen, dass unsere gegenwärtige Situation weder natürlich noch unvermeidlich ist und dass wir folglich viel mehr Möglichkeiten vor uns haben, als wir uns vorstellen.“

Yuval Neah Harari, Autor von Sapiens: Eine kurze Geschichte der Menschheit

Vor kurzem bin ich auf einen Artikel über ein neu gebautes Haus im Stil der “Ancient Modern” gestoßen. Oxymoron, oder? Wow, war ich angenehm überrascht!

Das brandneue Haus, gebaut von Jackson und Leroy, sah aus wie eine Residenz, die schon seit Hunderten von Jahren da war, aber innen war es völlig modern. Die Mischung aus alt und neu, modern und rustikal, antikes Treffen des 21. Jahrhunderts hat mich sehr fasziniert und erinnerte mich tatsächlich an etwas, was ich auf einer Europareise gesehen habe.

Vor ein paar Jahren verbrachte ich einige Zeit in Frankreich, um mich mit der Familiengeschichte zu befassen. Es gab eine alte Kathedrale, in der angeblich einige meiner Vorfahren begraben waren. Das Googeln der Kathedrale ergab skizzenhafte Ergebnisse, also stiegen wir ins Auto, um weiter nachzuforschen. Es überrascht nicht, dass die Kathedrale verschwunden war, abgesehen von ein paar starken Mauern, die in ein modernes Einkaufszentrum integriert wurden!

Ich habe natürlich keine Gräber gefunden, aber die Mischung aus alten Mauern und Neubau hat mich begeistert. Da es in Europa viele alte Gebäude und keinen zusätzlichen Platz zum Ausbreiten gibt, ist es kein Wunder, dass die Wiederverwendung und Umnutzung, die Alt und Neu verschmelzen, überall zu sehen ist.

Hier sind einige tolle Beispiele:

Das Architekturbüro Ferran Vizoso hat die Ruinen einer alten Barockkirche in der spanischen Stadt Corbera d’Ebre vollständig restauriert. Der Tempel wird jetzt als neuer multifunktionaler öffentlicher Raum genutzt.

Ferran Vizoso Architektur | Architekturübersicht

Ich liebe, liebe, liebe diese Ruine, die in eine sonnendurchflutete Loggia verwandelt wurde.

Ein Ehepaar auf der Suche nach dem Ungewöhnlichen verwandelte diesen Wasserturm von 1877 in London in ein Luxushaus. Schwarzes Eisen gepaart mit dem alten Ziegelstein schuf einen modernen und einzigartigen Raum und bietet einen 360-Grad-Blick über London. Wie cool ist das?!

Startseite Bearbeiten

Startseite Bearbeiten

Für eine antike Ruine, die nicht groß genug ist, um als neues Zuhause zu dienen, warum nicht Ihren Pool umschließen?

Architekt: Antonio Zaninovic | Designer: Lucien Rees Roberts | Landschaftsarchitekt: David Kelly | Foto: David Kelly/OTTO | Magazin für Innenarchitektur

Stellen Sie sich vor, Sie gehen auf ein altes Gebäude zu, durch eine alte Tür in ein völlig modernes Zuhause!

Die Architekten Witherford Watson Mann entwarfen mitten im Astley Castle aus dem 12. Jahrhundert in Warwickshire, England, eine zweistöckige zeitgenössische Residenz. Laut einem Artikel in Dezeen wurde “Ton-Mauerwerk verwendet, um Lücken in der Struktur zu füllen, wodurch ein sichtbarer Kontrast zwischen den neuen und alten Strukturen geschaffen wurde.”

Ich bekomme hier eine kleine Zeitreise-Atmosphäre!

Foto von Richard Powers | Lebende Museen in Sydney

Hier sind nur einige der neu gestalteten Räume im Inneren.

Der Wächter

Der Wächter

Einwohner

Einwohner

Dieser Anbau aus pulverbeschichtetem Stahl verwandelte ein Backsteinlager in Sheffield, England, von einem Relikt der industriellen Vergangenheit der Stadt in einen lebendigen Geschäftsraum mit Büros, einem Restaurant und einer Bar.

Nachdem das ursprüngliche Satteldach des Gebäudes entfernt wurde, entwarf das in London ansässige Architekturbüro Project Orange die Dachlinie des Anbaus, um die anderen Industriegebäude der Gegend widerzuspiegeln.

Mir persönlich gefällt, wie die Bogenfenster der Vergangenheit mit den kantigen Rechtecken des Neubaus spielen.

Projekt Orange

Die renommierten italienischen Designer Ludovica+Roberto Palomba haben sich in einer Ölmühle aus dem 17. Jahrhundert im italienischen Salento einen ruhigen Rückzugsort geschaffen.

Dieser Raum ist für mich fast „andersweltlich“ und heiter ist die perfekte Beschreibung dafür. Ich kann mir nicht vorstellen, in diesem Raum etwas anderes als einen fließenden weißen Kaftan zu tragen.

Verweilen

Verweilen

Der antike moderne Designstil ist für mich eine so angenehme Abkehr von stattlich traditionell, stark zeitgenössisch oder streng modern aus der Mitte des Jahrhunderts. Wieso den nicht alles vermischen? Wir sind alle eine Mischung aus vielen historischen Völkern, warum nicht auch unsere Heimat?

Zu oft bauen und dekorieren wir über Trends, aber Trends werden veraltet und altbacken. Ein Haus mit einer Mischung aus verschiedenen Stilrichtungen kann einfach mehr Durchhaltevermögen haben und uns davon abhalten, alle 10 Jahre umbauen zu müssen. Was denken Sie?

Werfen wir einen Blick auf einige moderne Häuser sowohl in Europa als auch in den USA, die diesen antiken modernen Stil erfolgreich anwenden. Dann kannst du dich entscheiden.

Naturstein gewinnt definitiv an Popularität im Wohnungsbau und im Bauwesen. Dieses uralte, organische Material fügt Textur und Muster hinzu und behält gleichzeitig eine neutrale Palette bei. Es verleiht einem brandneuen Zuhause Substanz und einen Sinn für Geschichte.

Oz Architekten

Hier passen die rauen Steinwände und glatten Steinböden gut zu rustikalen Balken, schwarzen Eisentüren und einer modernen Küche.

Lisa Tharp

Quelle unbekannt

Glatte Harthölzer, makellose weiße Wände und moderne Möbel lassen die alte Steinmauer im Mittelpunkt stehen.

Quelle unbekannt

Das vertikale schwarze Ofenrohr und der horizontale Holzbalken verleihen der handverlegten Steinwand gerade genug Interesse.

Alia Bengana

Coco Kelley

Italienische Rinde

Bogen täglich

Wohnungstherapie

Arkitetti

Bernsteinfarbene Innenausstattung

Rauer Steinboden unter einer glatten, weißen Gewölbedecke und Oberlichtern! Dies ist eine wundersame Küche.

Bernsteinfarbene Innenausstattung

Das Zusammenspiel von Dunkel und Licht an der Decke hebt diesen Raum zu neuen Höhen!

Hier in den Vereinigten Staaten gibt es nur wenige antike Gebäude, und wir sind nicht immer sehr gut darin, Geschichte zu bewahren, daher entscheiden wir uns oft dafür, Geschichte wieder aufzubauen.

Erinnern Sie sich an den Artikel über die Antike, den ich zu Beginn des Blogs erwähnt habe? Das ist es.

Jackson & Leroy

Die Baumeister Jackson und Leroy aus Utah haben hervorragende Arbeit geleistet, um die Geschichte des Hauses der Antiken Moderne mit Handwerkskunst wiederaufzubauen, die heute nicht immer zu finden ist.

Erstens gibt es keine Trockenbauwand im Haus. Die Wände und Decken bestehen aus dicht verklebter Pappel mit Nut und Feder – eine Technik, die vor über hundert Jahren verwendet wurde, aber heute selten ist. Da das Holz im Laufe der Jahreszeiten und im Laufe der Jahre schrumpft und sich bewegt, wird sein einzigartiger Charakter nur noch zunehmen.

Zweitens gibt es kein sichtbares Fundament für das Haus. Seine Mauern ragen direkt aus der Erde, als wäre er dort seit Jahren verwurzelt.

Jackson & Leroy

Dieses antike moderne Haus ist ein großartiges Beispiel für ein neues Haus im alten Stil, aber mit einem Interieur, das Alt und Neu perfekt verbindet. Es vereint alle Annehmlichkeiten der Technologie des 21. Jahrhunderts in der Haut eines alten Hauses.

Hier sind einige weitere Bilder von Jacksons und Leroy’s Ancient Modern House, um Sie zu inspirieren. Um alle Fotos dieses erstaunlichsten Hauses zu sehen, klicken Sie hier.

Jackson & Leroy

Jackson & Leroy

Jackson & Leroy

Jackson & Leroy

Jackson & Leroy

Jackson & Leroy

Jackson & Leroy

Jackson & Leroy

Das antike moderne Designkonzept ist besonders relevant für neue Häuser in St. Louis, wo viele Bauherren dazu neigen, traditionelle Äußere zu bevorzugen. Wenn Sie eine modernere Kundschaft haben, wie ich es tue, ist die Verschmelzung von Alt und Neu der perfekte Weg, um etwas zu schaffen, das heute gut aussieht, aber die Zeit überdauert.

Ich habe gerade mit der Arbeit an drei neuen Bauprojekten begonnen, bei denen ich denke, dass dieser Designstil perfekt funktionieren wird. Ich werde Sie auf jeden Fall über ihre Fortschritte auf dem Laufenden halten.

Und wenn Sie denken, dass dieser Designstil etwas für Sie sein könnte, rufen Sie uns bitte unter 314.395.1114 an oder KLICKEN SIE HIER, um uns eine E-Mail zu senden. Wir helfen gerne!

Wir bei Marcia Moore Design laufen wieder auf Hochtouren, aber wenn Sie trotzdem lieber virtuell arbeiten möchten, verstehen wir das und können das auch. Was auch immer für Sie am besten funktioniert und Sie am bequemsten macht, ist bei uns großartig.


Geschichte des Origami

Eine umfassende Geschichte des Papierfaltens zu schreiben ist fast unmöglich, da Informationen über die Kunstform vor dem 15. Jahrhundert praktisch nicht vorhanden sind. Es gibt viele plausible Behauptungen über seine Ursprünge und Frühgeschichte, aber die meisten basieren auf wenig gesicherten Unterlagen. Viele Studien behaupten, dass Origami vor etwa tausend Jahren von den Japanern erfunden wurde, aber seine Wurzeln könnten durchaus in China liegen. Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass das Falten vor der Erfindung des Papiers auf andere Materialien angewendet wurde, so dass die Ursprünge des Freizeitfaltens bei Stoff oder Leder liegen könnten. Innerhalb Europas genoss die Praxis des Serviettenfaltens und des Faltens von Stoffen sicherlich hohes Ansehen. Papier hat sich jedoch als das ideale Material zum Falten erwiesen, und so ist es logisch anzunehmen, dass das Papierfalten auf die Entdeckung des Papierherstellungsprozesses folgte.

Papier wurde in China erfunden, und ein chinesischer Gerichtsbeamter, Cai Lun, wird traditionell als Erfinder bezeichnet, obwohl zeitgenössische Forschungen darauf hindeuten, dass Papier früher erfunden wurde. Es ist jedoch bekannt, dass Cai das Konzept der Papierbögen um das Jahr 105 n. Chr. eingeführt hat. Durch die Herstellung von Papier aus mazerierter Baumrinde, Hanfabfällen, alten Lumpen und Fischernetzen entdeckte er eine weit überlegene und kostengünstigere Möglichkeit, eine Schreibfläche zu schaffen, verglichen mit dem üblichen Seidentuch. Die Fähigkeiten der Papierherstellung wanderten anschließend bis 610 über buddhistische Mönche nach Korea und von dort nach Japan. Japanische Papiermacher verbesserten die Papierqualität noch weiter, und die Qualität ihres Papiers wäre zum Falten geeignet gewesen, obwohl es zuvor keine eindeutigen Beweise für Origami gab 1600. Im Jahr 1680 bezieht sich ein kurzes Gedicht des Dichters und Schriftstellers Ihara Saikaku auf Schmetterlings-Origami und zeigt, wie gut das Papierfalten zu dieser Zeit in der japanischen Kultur verwurzelt war. Eines der frühesten bekannten Anleitungsbücher zum Papierfalten war das von Akisato Rito Sembazuru orikata (1797), und es zeigte, wie man verbundene Kraniche faltet, die aus einem Papierquadrat geschnitten und gefaltet wurden.

Der deutsche Pädagoge Friedrich Fröbel (1782–1852), Erfinder des Kindergartens, war ein begeisterter Befürworter des Papierfaltens und seiner pädagogischen Vorteile und trug dazu bei, das Papierfalten auf der ganzen Welt zu verbreiten. Drei grundlegende Arten von Falten sind mit ihm verbunden: die Falten des Lebens (grundlegende Falten, die Kinder an das Papierfalten heranführten), die Falten der Wahrheit (die Grundprinzipien der Geometrie lehren) und die Falten der Schönheit (fortgeschrittenere Falten auf der Grundlage von Quadraten). , Sechsecke und Achtecke) wurde der berühmte gefaltete und gewebte Fröbelstern aus Papier, ein beliebtes Weihnachtshandwerk und -dekoration, nach ihm benannt, aber wahrscheinlich von jemand anderem erfunden. Um 1880 wurden diese Fröbelschen Falten in Japan und in japanischen Schulen eingeführt, und zu dieser Zeit wurde das Wort Origami wurde verwendet, um Freizeitfalten zu beschreiben. Die deutschen Beiträge zum Papierfalten wurden mit Rudolf Steiners erster Waldorfschule (1919) in Stuttgart, Deutschland, die verschiedene praktische Aktivitäten wie Origami betonte, und mit der Bauhaus-Schule für Gestaltung (1919-33) fortgesetzt. Das Bauhaus nutzte das Papierfalten, um Studenten in kommerziellem Design auszubilden, und der verehrte Bauhaus-Lehrer und Künstler Josef Albers war besonders geschickt darin, kuppelförmige Strukturen aus flachen Papierbögen zu schaffen.

Auch der spanische Autor und Philosoph Miguel de Unamuno (1864–1936) trug maßgeblich zur Verbreitung von Origami bei. Er war ein gefeierter Papierordner, der in Cafés zu finden war und Papiervögel herstellte. Er diskutierte in zahlreichen Arbeiten das Papierfalten, darunter Amor und Pädagogik (1902 „Liebe und Pädagogik“) und benutzte es sogar als Metapher für seine tieferen Diskussionen über Wissenschaft, Religion, Philosophie und Leben. Auch in Südamerika verbreitete sich das Papierfalten, vor allem durch die Arbeit des argentinischen Arztes und Meisterfalters Vicente Solórzano Sagredo (1883–1970), Autor der umfassendsten Handbücher zum Papierfalten in spanischer Sprache. In Englands bahnbrechendem Buch von Margaret Campbell Papierspielzeugherstellung wurde 1937 veröffentlicht und enthielt eine große Sammlung von Origami-Designs. Zwei Jahre später steigerten die Papierflexagons des britischen Mathematikers A.H. Stone, deren Papierstrukturen ihre Gesichter bei richtiger Biegung auf seltsame Weise veränderten, die Popularität des Papierfaltens in Freizeit und Bildung.

Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es in Nordamerika ein zunehmendes Interesse an Origami, und das Thema wurde intensiv erforscht, insbesondere von dem Volkskundler Gershon Legman in den Vereinigten Staaten. 1955 arrangierte Legman in Amsterdam eine Ausstellung des Origami des japanischen Meisters Akira Yoshizawa (1911–2005). Yoshizawa galt als der herausragende Ordner seiner Zeit und seine Arbeit inspirierte nachfolgende Generationen von Ordnern. Auch in den 1950er Jahren trug Lillian Oppenheimer dazu bei, das Wort bekannt zu machen Origami und stellen es den Amerikanern vor. Sie gründete 1958 das Origami Center of America in New York, nutzte das relativ neue Medium des Fernsehens, um die Kunstform zu popularisieren, und produzierte mehrere Bücher über Origami mit der Kinder-Entertainerin und TV-Star Shari Lewis, da Oppenheimer gerne sagte: „Warum sollte? die Japaner haben den ganzen Spaß?“ In den 1960er und frühen 1970er Jahren entwickelten amerikanische Ordner wie Fred Rohm und Neal Elias neuartige Techniken, die Modelle von beispielloser Komplexität hervorbrachten.

In den späten 1980er Jahren hatten Jun Maekawa, Fumiaki Kawahata, Issei Yoshino und Meguro Toshiyuki in Japan sowie Peter Engel, Robert Lang und John Montroll in den Vereinigten Staaten Techniken weiter entwickelt und inspirierten zum Beispiel das Falten von Kreaturen und Insekten mit mehreren Beinen und Antennen. In den frühen 1990er Jahren entwickelte Lang ein Computerprogramm (TreeMaker) zur präzisen Faltung von Basen und ein weiteres (ReferenceFinder) zum Auffinden kurzer, effizienter Faltungssequenzen für jeden Punkt oder jede Linie innerhalb eines Einheitsquadrats.

Zahlreiche Origami-Gesellschaften existieren auf der ganzen Welt. Besonders bedeutend ist die Japan Origami Academic Society, die ein Kanal für viele der innovativsten Konstruktionen im zeitgenössischen Origami ist.


Prospektion

Die erste bekannte geologische Erkundung von Gove fand 1952 statt, weniger als zwei Jahrzehnte nach der Gründung der Yirrkala-Mission, als Hasluck eine Änderung der Politik ankündigte und die Aborigines-Reserven des NT für die Erzsuche öffnete.

Die Zeit sei gekommen, argumentierte Hasluck, „den latenten Bodenschatz des Territoriums zu extrahieren“.

Im Jahr 1958 wurde der Commonwealth Aluminium Corporation (Comalco) eine spezielle Bergbaupacht Nr. 1 erteilt, um 21 Quadratmeter Land in der Melville Bay, angrenzend an die Yirrkala-Mission, zu erschließen.

Die Zeiten, so Hasluck, hätten sich seit den 1930er Jahren geändert, als das System der Landreserven der Aborigines „freizügig, aber eher sorglos“ angelegt worden sei. Angeregt durch die Entdeckung, dass eine Bauxitdecke die Gove-Halbinsel säumte, unterstrich Hasluck „die Notwendigkeit, unsere nationalen Ressourcen zu entwickeln“.

In der Regenzeit 1962, als Reverend Edgar Wells die Leitung der Yirrkala-Mission übernahm, war es alltäglich geworden, Goldsucher „im Land herumlaufen zu sehen, Löcher zu bohren, Gebiete abzugrenzen und schließlich Gebäude zu errichten“, ohne Wells, „jeder Versuch einer Erklärung“. Die Bergleute, beobachtete Wells, streiften umher „mit neuer Gewissheit … in völligem Optimismus … Meister der Zukunft.

Am 18. Februar 1963 ratifizierte die Bundesregierung mit Nabalco, einem schweizerisch-australischen Gemeinschaftsunternehmen, ein Abkommen über den Abbau von Bauxit. Dieses Treffen fand im Hauptquartier der Methodist Overseas Mission in Sydney statt, an dem Bergbauvertreter, aber kein Yolngu, teilnahmen.

Im Mai 1963 legte Rirritjingu-Ältester Mawalan Marika Stammesrivalitäten beiseite, um sich mit Mungurrawuy Yunupingu, dem älteren Ältesten des Gumatj-Clans, zusammenzuschließen und an Hasluck zu schreiben. Sie forderten 40 Häuser, "damit wir uns austauschen können, um zwischen Ihnen und uns Einheimischen auf Augenhöhe zu sein".

Der Mangel an Beratung war die primäre Beleidigung, nicht die Vorstellung, dass sie aufgefordert werden könnten, ihr Land zu teilen. Nach Ansicht der Yolngu waren sie nicht nur Hüter des Landes – Verwalter –, sondern auch Eigentümer mit der Fähigkeit, Territorien abzutreten.

Als Hasluck einseitig reserviertes Land beschnitten, stahl er effektiv Land von Leuten, die sowohl den spirituellen als auch den kommerziellen Wert ihres Vermögens verstanden.

Im Mai 1963 wurde im Government Gazette eine Mitteilung über die Exzision des Arnhem Land Reserve veröffentlicht. In den nächsten zwei Monaten gab es eine Flut von Korrespondenzen zwischen Yirrkala, Darwin, Canberra und Sydney. Der Abgeordnete der Federal Labour, Kim Beazley Sr, unternahm zusammen mit dem Labour-Abgeordneten Gordon Bryant (später Minister für Aborigine-Angelegenheiten und Minister für das Hauptstadtterritorium der Regierung von Whitlam) im Juli die lange Reise nach Yirrkala, um den Grad der Not zu ermitteln.

Standing in the newly opened Methodist Church, Beazley contemplated the extraordinary artworks that flanked the altar: large boards painted by Yolngu elders of each clan and moiety, including Mungurrawuy. Edgar Wells’ wife, Ann, who interviewed each of the artists as they painted, recognised these panels were a “statement of land claims”, delineating language borders, natural features, sacred sites and “the disputes that inevitably arise over boundaries”.

On viewing the panels, Beazley suggested the Yolngu present a petition to the parliament in their own vernacular. Before leaving Yirrkala, he furnished the wording of the preamble required of any petition to the House. Yolngu did the rest.

On 14 August, Beazley presented the House of Representatives with what have become known as the Bark Petitions: two versions of the text, one in English and one in Yolngu Matha, pasted onto bark and framed with traditional paintings.

There were eight points, but this is the crux: a protest against “decisions taken without them and against them” that were “never explained to them beforehand, and were kept secret from them”, as well as a plea to “hear the views of the people of Yirrkala before permitting excision of this land”. Nowhere do the petitions suggest that Yolngu are opposed to mining per se. What they requested was a voice.

Though Hasluck rejected the Bark Petitions on the grounds they didn’t represent the true wishes of the community (only a small group of young rabble-rousers), the Select Committee on Grievances of Yirrkala Aborigines was empowered — the first time in Australia’s history that a petition had directly led to a parliamentary enquiry.

It concluded that the Bark Petitions were “an appeal to the House of Representatives for protection”. It made 11 recommendations pertaining to how best to integrate the Yolngu into the inevitable establishment of a large mining town on the Gove Peninsula, while preserving sacred sites.

In 1963, the average Aboriginal life expectancy was 42 years. In 1968, the federal government signed an agreement with Nabalco for a 42-year lease to mine and process bauxite in Gove, conditional upon the construction of an alumina refinery and a township able to accommodate 4,000 mining workers, administrators, service providers and their families.

To Wells, the injustice of “giving away of ancestral territorial privilege of children’s children” was simply ‘beyond comprehension’.

Wells was sacked as superintendent on 11 November 1963. The mining lease for Juukan Gorge was granted in 1964.


OBJECT HISTORY: Bark Spud

The bark spud is an iron tool used to remove bark from cut timber. Most bark spuds have a steel head with a hard wooden handle. The head is rounded or dish-shaped and has one cutting edge. The sharp wedge on the end of the bark spud slides between bark and wood on a log and helps to peel the bark off in long strips. In Wisconsin, men peeled bark from hemlock trees in spring and summer. In winter, they piled the bark onto sleds and took it to the tanneries. The sleds could weigh as much as 23 tons! This bark spud is from the Kuse Farm Museum and Nature Preserve in Medford, WI in Taylor County.

A postcard showing a sled piled high with bark bound for one of Shaw’s tanneries. Image courtesy of the Rib Lake Historical Society.

Peeling Bark for Cash in Taylor County

The Kuse family moved to Medford in 1883 at the start of the tanning boom in the area. Although they farmed during the summer, in Taylor County peeling bark was a common way to earn extra money during the spring. It is easiest to peel bark during spring and summer when the sap is running. Peeling bark was a way for families to earn extra income during slow periods, and the Kuse family likely used the bark spud for this purpose.

Three men peeling bark from an oak tree. Copyright © 2019 Sullivan County Genealogical Web Site: http://sites.rootsweb.com/

pasulliv/. Alle Rechte vorbehalten. Used by exclusive permission of Robert E. Sweeney

When the Kuse family moved to Medford, the bark spud was likely used for peeling bark from hemlock trees for the local tanning industry. The tanning industry thrived in the cutover areas of northern Wisconsin, after logging companies had cut the most valuable stands of white pine and left less valuable stands of hardwoods like oaks and hemlocks.

The tanning boom in Taylor County declined by the 1920s, and with it the demand for hemlock bark. In the next decades, the first generation of softwoods that grew in the cutover areas matured, and by the 1960s they had grown large enough to harvest. In the 1960s and 1970s, people in Taylor County took up their bark spuds once again. This time they peeled the bark from softwoods like aspen and birch. Peeling aspen bark was known as “peeling popple” and instead of selling the bark, this time Taylor County residents sold the peeled wood to the paper companies. Paper companies used peeled spring aspen to make high quality paper tissues.

Tanning Hides with Bark

Although a bark spud was a useful and commonplace object in any Wisconsin logging camp, it has a special relationship with the hemlock lumbering and leather tanning industries that developed in Taylor County. After most of the pines in northern Wisconsin were felled, logging companies looked for new ways to continue their work, hoping to make money on the remaining stands of oak and hemlock. Some companies turned to making oak furniture, others began to mine iron ore, and still others began to harvest hemlock bark for tanning.

Oak, hemlock, and chestnut trees all produce tannin, a bitter chemical that protects the trees against insects. For millennia, people have extracted the tannin from trees and used it to preserve animal hides to make leather. Tanners used the chemicals in hemlock bark to alter the protein structure of cow hides to make the hides more durable, flexible, and long-lasting. The process is called tanning.

To tan leather, tanners soak the hide to loosen the hair, scrape it to remove hair, and then soak the hide in a vat filled with water and bark. After soaking in the vat for a day or so, the hides are hung up to dry. This process could be very smelly and the run-off water from the tanning vats was unsafe to drink.

The tanners in Taylor County use cow hides to make high quality leather for boots and horse tackle. Other tanneries specialized in tanning other kinds of animal hides. In the video on the left, the workers are tanning sheep hides to make expensive women’s gloves.

The interior of a Milwaukee tannery showing the vats where hides are soaked in tannic acid. Image courtesy of the Wisconsin Historical Society, image ID 61347.

Tanning in Taylor County

In early 1890, members of a wealthy Boston-based family, the Shaws, visited Wisconsin to find new sources for the tannic acid needed to produced leather for horse harnesses and boots. The Shaw Family operated tanneries in Maine, Massachusetts, and Canada, and were looking for a new place to do business. They chose Taylor County for their new operation because the county had many forests, was close to several tanneries, and had access to both the Soo Line and Chicago-based railroads.

The cut-over areas of northern Wisconsin were ideal settings for tanneries. The region was already set-up for large scale logging operations, so transitioning from felling white pine to felling hemlocks was relatively simple. With the decimation of the white pine forests, there were also many former loggers in the region looking for employment, and a large labor pool made it easier for tanners, like the Shaws, to recruit people to work in their very smelly industry. Additionally, tanneries needed easy access to large amounts of water, so areas with many streams like Taylor County were appealing settings for tanneries.

Soon, tanneries across Taylor County began to receive cow hides sent by the Shaw Family from locations as far away as South America. Though there were cows in Taylor County, the Shaw family primarily chose to ship hides from cattle herds Central and South America as well as the American Southwest. It was cheaper to send the hides to Taylor County, then to send the bark to where the hides were produced.

To meet the volume of hides, the Shaws contracted with local tanneries and also built their own. Although they existed before the tanning industry, the communities of Medford, Rib Lake, and Perkinstown grew up around the Shaw company tanneries. Workers at the Shaw family tanneries earned about $8 per week. By April 1890, the tannery in Medford produced more than two tons of tanned leather each day.

With the decline of the tanning industry, the US Leather Company purchased the Shaw Company and converted its production to artificial tanning process. They closed the Medford tannery in 1919. Image courtesy of the Wisconsin Historical Society, image ID 39092.

Tanning in Wisconsin

The conditions that made Taylor County the Shaw’s choice for leather production drew other tanners to the state as well. By 1900, Wisconsin produced nearly 15% of the nation’s tanned leather, with the majority of the tanneries centered in Milwaukee. Unlike the Shaw’s operation in Taylor County that worked with hides shipped from afar, in Milwaukee the tanning industry grew-up alongside the stockyards. Farmers and ranchers across the upper Midwest and American southwest, sent their cattle to Milwaukee and Chicago to be butchered and have their hides turned into leather. Tanners in Milwaukee imported bark from the cutover district, shipping it by rail to the tanneries outside the city.

Men and women pose on a pile of bark in Taylor County. Image courtesy of Wisconsin Historical Society, image ID 120071.

By 1910, Milwaukee was the world’s largest center for leather production, but the industry rapidly declined over the next few decades as alternatives to tanning with bark became available. The tanneries in Taylor County also declined during that period, with the major operation in Medford shutting its doors in 1919.

When the tanning industry left Taylor County, the region turned to the paper industry and tourism. In this new era, the bark spud remained in use—now for peeling bark from poplar and aspen logs on their way to the paper mill or for peeling bark from trees to make rustic-style furniture and cabins.

From peeling hemlock bark for the tanning industry to peeling popple for the paper industry, the history of Taylor County residents peeling bark with bark spuds illustrates the creative ways communities adapt to a changing environment and economy.


The Original BARK Company (BARK)

NEW YORK, Jun 17, 2021--The Original BARK Company ("BARK"), a leading global omni-channel brand for dogs, today announced that the Company will participate in the Wells Fargo Virtual ɻricks to Clicks' Digital Conference on Thursday, June 24, 2021, with a fireside chat presentation at 3:20 PM Eastern Time. Chief Executive Officer, Manish Joneja, and Chief Financial Officer, John Toth, will participate in the fireside chat.

Legen Sie auf Reisen eine Tasche auf Ihren Autospiegel

Brilliante Autoreinigungs-Hacks Lokale Händler wünschen, Sie hätten es nicht gewusst

BARK Announces Participation in the 23rd Annual ICR Conference

Barkbox, Inc. ("BARK"), a leading global omni-channel brand for dogs, today announced that it will present at the 23rd Annual ICR Conference, held virtually, on Monday, January 11, 2021, at 8:30 AM Eastern Time. Co-founder and Executive Chairman of BARK, Matt Meeker Chief Executive Officer of BARK, Manish Joneja Chief Financial Officer of BARK, John Toth Co-founder of BARK, Henrik Werdelin President and Chief Operating Officer of Northern Star, Jon Ledecky and Chairperson and Chief Executive Officer of Northern Star, Joanna Coles, will host the presentation.

CNB Financial Corporation Completes Acquisition of Bank of Akron

Expands BankOnBuffalo’s Market Area CLEARFIELD, Pa., July 20, 2020 -- CNB Financial Corporation (NASDAQ: CCNE), the parent company of CNB Bank, today announced that it has.


Bark Parental Control Application at a Glance

This simple-to-use application comes with many parental tools that will let you understand how your kid is developing in the virtual landscape. This app allows you to analyze and monitor substance misuse, text messages sent and received, post for bullying, sexting, depression, suicidal plans, and more. Bark app reviews will tell you that the application alerts you right away when it views flagged text, posts, photos, or emails. Along with these alerts, Bark parental control app also suggests ways you can engage your kid in being more productive based on the kind of behavior that was flagged. Recently, Bark has added screen time and a web filter feature.

Bark App Full Review

Once you download the application and set up your account, it will prompt you to link the app to your kids' account. To do this, you will have to enter your child's name and his or her birth year. Once you do that, you will be taken to the application's dashboard. To start monitoring and tracking your kid's phone, either you or your kid have to enter their username, along with the password for every social media account that the kid uses. Whenever an account is linked, you will see it appearing on the dashboard as well.

Whenever Bark detects a threat or a potential issue, the user will be sent out a notification or an email on the smartphone which has the application. This will allow you to check the messages and photos that were exchanged. This will also give you details about the date and time of those files. This app also categorizes those content under profanity, cyberbullying, depression, sexually explicit content, and more.

Bark App-Features and Limitations

Merkmale:

One of the most robust features that we analyzed through the Bark app review is its social media monitoring feature of letting parents know about risky behavior.

Whether your kids are planning for an after-college party or talking to a friend about suicide, Bark catches all of these behaviors seamlessly.

Also, Bark will notify you as well when your child texts CD9 or 9, which is code for parents nearby and 53X, which is a code for sex.

Through Bark, parents can track and monitor what their kids do with their social media accounts, for example, Instagram, Facebook, YouTube, Snapchat, GroupMe, and more. But Bark only works on Android devices for Snapchat monitoring. It lets you go through their text messages and alerts you about their concerning interactions. You can also monitor your child's email by linking their email account.

Bark operates 24/7 and 356 days a year and indicates signs of online predators, sexting, adult content, drug use, cyberbullying, suicidal thoughts, and more.

You receive automatic alerts whenever there is a potential issue detected. Parents can check the alert via the Bark online portal and get the details.

Bark has recently released two new features in April 2020. With the Screen Time feature, you can set up a limit for the time your kids can spend on their devices. With the Web Filter feature, you can block unwanted websites or turn off the internet connection for the device totally to prevent your child from accessing the internet at an improper time.

Limitations:

The biggest drawback of Bark is that it can only catch severe profanity. Although it has a profanity filter, all it allows you to do is turn it off or on. Which means parent have to look for and monitor everything that could be risky for them on their own and Bark allows them to monitor either everything or nothing at all. And the same can be said about inappropriate behavior, illicit content, and change inactivity.

Bark has a dashboard and shows you the number of days remaining for the free trial, and it asks for your credit card details even for the free trial option. However, it is hard to understand the process of canceling. It doesn't tell if the subscription will get canceled automatically, or you will be charged.

Bark has a dashboard and shows social media alerts for parents who care about social media dangers. But for parents who need to track kids' real-time location or history, Bark is not the best choice for them. Because it doesn't offer a real-time family locator feature and only use the check-Ins feature to locate kids.

Though Bark can detect risky social media messages on time, it can only set time limits for apps and websites. It means parents can never help kids completely block dangerous apps or know what they are doing online. It only can help parents find out the problems, not give a solution.

  • No SafeSearch or Driving tracking features
  • A little expensive for parents

Bark price is $14 per month or $99 annually for full features. It doesn't have a quarter price too. For parents who have a limited budget, the price may not affordable.

After looking at all the pros and cons of the Bark app, we are sure you must be thinking about other and better alternatives. For parents, nothing can be more nerve-wracking than thinking about their children's safety. Being parents is a full-time job in itself. You worry about their safety when they go out to school, college, for a party, out in the playground to play, and more.

You are never sure what your kids are up to, and the scariest part is, predators are lurking everywhere who could be dangerous for your kids. Kids these days are more vulnerable to cyberbullying, catfishing, porn, and many other harmful activities.

If you have used the Bark app and now thinking about a better alternative, then try FamiSafe. FamiSafe is one of the best parental control apps available for parents. This application is extremely reliable and safe to use, and it lets you keep an eye on your children 24 x 7.


May 4, 2016

April 10: Balsam

Oh, where to start with today’s flower, Balsam. In the Language of Flowers, Balsam conveys the meaning of “Ill temper. ” Red Balsam, also known as Rose Balsam, Jewel Weed, and Touch Me Not, signifies (not surprisingly), “Touch me not impatient resolves.” Yellow Balsam, which may or may not be the Arabian Balsam Tree, represents “Impatience. Ardent love.”

Rose Balsam belongs to the Balsaminaceae family, and is a species of Ungeduldig native to India and Burma.

Commiphora gileadensis is the Arabian balsam tree that bleeds the Balm of Gilead, according to legend and William Tyndale’s 1611 King James Bible. The expression, “Balm of Gilead” has come to mean a universal cure. This rare perfume is thought nowadays to have come from a long lost Terebinth tree.


April 9: Almond Tree

The Almond conveys the sentiments of “Impatience. Versprechen. Virginity and fruitfulness.” in the Language of Flowers.

The domesticated sweet Almond is native to the Mediterranean region of the Middle East, its fruit having been found at Early Bronze Age (3000-2000 B.C.) archaeological sites at Numeria (Jordan).

Wild, or bitter, Almond is lethally poisonous. The kernel of the bitter almond contains significant levels of cyanide, and eating only a few dozen will cause death. Because of a common genetic mutation, the domesticated sweet Almond is not poisonous.

One hundred percent of the United States commercial supply of Almonds is produced in California. Pollination of California’s almonds is the largest annual managed pollination event in the world. Nearly half of all the beehives in the United States (about a million hives) are trucked to California almond groves each February.


Schau das Video: Marcia Armelis (Dezember 2021).